Kaputter 1800 Xp+ auf Asus A7V(133-C)??!!

★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.09.2002
Beiträge
17
Renomée
0
Mahlzeit,

mir wurde dieses Board empfohlen, weil ihr anscheinend die beste community seit, was asus angeht... wurde mir gesagt ;) ich poste mal hier mein problem:

------------------------

ich hab da mal ein paar probleme... kann mir da jemand weiterhelfen??

Erstmal mein jetziges System:

AMD Duron 700 Mhz
Asus A7v133-C (Rev. 1.05)
Geforce 2 Mx
10/100 Mbit Ethernet Netzwerkkarte
Terratec TV+
Creative Labs Soundkarte

Mein System vor dem Umbau:

AMD Duron 700 Mhz
Asus A7V (Rev. 1.02)
Geforce 2 Mx
10/100 Mbit Ethernet Netzwerkkarte
Terratec TV+
Creative Labs Soundkarte


dazu muss ich allerdings ein wenig weiter ausholen...
Ich habe mir vor ca 1. Monat ein 512 MB SDRam Riegel gekauft (hatte vorher schon 1 - 64 und 1 - 128 MB Riegel drin) und dazu noch ein AMD Athlon XP 1800+.

Dazu muss ich sagen, dass ich davon ausging dass ich das Board Asus A7v133 hatte..(manche werden von euch wahrscheinlich zurecht denken: Man ist der hohl, der kennt noch nicht mal sein eigenes Mainboard. Denjenigen kann ich nur sagen: ich habt völlig recht.. )
Ich hatte zwar auf der Seite von Asus (www.asuscom.de) gelesen, dass man bei dem A7v133 mit einer Rev. von unter 1.05 eventuell per DipSwitches den Multipliator oder den Frontsidebus umstellen muss. ( voreingestellt war bei mir 11,5 Muliplikator und 100 mhz FSB, also hätte ich den FSB au 133 stellen müssen damit ich auf die richtige geschwindigkeit des AMD Athlon XP komme!)

Naja ich dachte, dass mein Board, dass A7v 133 auf jefen fall unterstützen würde...(irgendsowas stand auch auf der vorderseite des Handbuches, was mich eigentlich sicher machte..)

Ich habe dann die beiden sachen eingebaut (Athlon XP 1800+, 512 MB Ram)
Beides Lief!!
Allerdings wie schon von mir vorher vermutet der Athlon nur auf 1,15 Ghz (weil: 11,5 Mutliplikator * 100 Mhz FrontsideBus)

Daraufhin ging ich dann ins BIOS und habe mich nur noch mal genau umgesehen ob ich es nicht auch da einstellen konnte (obwohl es auf asuscom.de stand dass man es nicht per Jumperfreemode machen kann[so heißt das manuelle umstellen per BIOS])
Unter ADVANCED und dann CPU Speed oder so konnte man dann auf manual stellen und dann sogar den Multiplikator und den FSB einstellen(Ich hoffe mal das es wirklich die Einstellung für den FSB aber ich kann schwören das sie es ist!!!)
(Fragt mich nicht warum, das ist mir heut noch nicht klar, denn wenn das A7V, dass ich ja zu dem Zeitpunkt drinne hatte, die 133 Mhz FSB nicht unterstützen würde, warum kann man dann einstellen wieviel Mhz FSb man haben möchte [ging sogar in mhz schritten])

Ich habe dann auf 133 Mhz FSB gestellt und den PC neu gestartet...
NICHTS GING MEHR!!!
Kein Signal mehr auf dem Bildschirm...Der PC schien zwar zu laufen aber es wurde anscheinend kein Signal an die Graka geliefert, was eben dazu führte das ich nix mehr sah.
Ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht, was es war.. ich war völlig verzeifeld und habe dann den Duron wieder eingebaut! Danach lief der PC zum Glück wieder! *puuh*

Ich habe mich dann unteranderem im NGB umgehört und mir wurde gesagt, dass ich es halt per DipSwitches umstellen müsse (wie auch auf der Asus Seite beschrieben).
Gesagtm, getan! (jedoch ohne erfolg...)
der Pc ging wieder nicht... keine regung auf dem bildschirm!

Naja ich habe mich dann erstmal genauer umgehört, und habe dann bemerkt durch einen Zufall dass ich garnicht das Asus A7v133 besaß sondern das A7v... Es fiel mir wie die schuppen von den Augen! Warum sollte asus auch bei dem A7v133: 133 hinschreiben, und es beim A7v weglassen wenn es nicht um den FSB handelte!
Naja etwas dempemiert resignierte ich dann, dass ich ein neues Board brauchte um den Athlon XP auch in richtiger geschwindigkeit rennen lassen zu können. Vor 1 Woche ist es dann angekommen: Das Asus A7v133-C (Rev. 1.05)

Ich habe es dann auch promt eingebaut..(was für eine Scheiß Arbeit...) Als ich es dann endlich soweit hatte, alle Karten verstaut, den Athlon XP reingemacht, die Ram Riegel reingesteckt (ich habe dann die 192 mb von früher aufh noch mit reingebaut) Also 705 MB SDRAM.

Mache den PC an: Keine Regung!
Da vielen mir zum zweiten mal die Schuppen von den Aüglein: Der CPU musste durchgebrannt sein! (Ich hatte sowas vorher schon gehört, wollte es allerdings nicht wahr haben...)
Voller Frust habe ich dann den Duron wieder eingebaut....(Vielleicht fragen sich jetzt manche: warum erzählt er uns das? <--- weil jetzt meine probleme anfangen )

Ich starte den PC: (habe noch nicht formatiert...) Eine Fehlermeldng kommt:
---
The PCI Card in Slot 2 share the IRQ with the IDE Controller. Make sure that the Card support IRQ Sharing. F1 to Continue
---

Naja gut habe ich mir gedacht: wirste gleich mal die karte in den ersten Slot stecken (war die SCSI Adapter Karte für mein Brenner, die ich jetzt allerdings erst mal herausgelassen habe!) anstatt in den 2. Slot!
Ich wollte erst keine Karte in den ersten Slot stecken da ich irgendwann mal aufgegriffen habe, dass sich der 1. Slot den IRQ mit dem AGP Post teilt, und ich wollte komplikationen aus dem wege gehen!

Ich habe dann trotzdem das Betriebsystem mal hochfahren lassen, aber es ging natürlich nicht richtig.. als ich eine neue texdatei erstellen worte startete er dann auch promt neu...
Ok ich hab dann die Karte umgesteckt udn neu gestartet ----> ergbniss: Keine Fehlermeldung mehr, aber: Mein Bildschirm zeigt kein einzigen Rotton mehr an.... (ich weiss ehrlich gesagt wirklich nicht, wo da der zusammenhang sein soll aber naja...!) Das ist jetzt übrigens immernoch so!

Da wollt ich euch mal fragen was das soll...?! und wie ich das beenden kann..!

Ich habe jetzt neu istalliert und nach einigen umständen habe ich auch soweit alles zum laufen bekommen....
Allerdings besteht dan noch eine frgae: hat jemand von euch das Asus A7v133-c ?? bei dem A7v gab es einen Steckplatz für den Ultra DAm 100 wo ich auch meine HD angeschlossen habe... bei dem neuen gibt es zwar die vorrichtung dafür, aber es ist kein steckplatz vorhanden wo ich das 80 adrige kabel reinstecken kann!!
Weiss jemand da weiter...?

Ich habe die Ganze geschichte eigentlich nur aufgeschrieben, weil ich immernoch der Hoffnung bin, dass der Cpu nicht kaputt ist und ich mich nur geirrt habe...
Weil einfach mal so ca 90 euro in den sand seten, nur wegen der eigene blödheit ist schon ziemlich bitter..

ich hoffe ich habe mich geirrt ;9 glaube es aber nicht...

danke fürs lesen

cu
---------------
 
G

Gast09072017b

Guest
Erstmal Willkommen bei P3DNow!
Wo haste denn die Festplatte angeschlossen, wenn du keinen DMA-Anschluss gefunden hast??? Das board hat auch nen DMA-Anschluss, und zwar in der mitte ganz rechts, neben Floppy-Anschluss, einmal blau, einmal schwarz. Die vorrichtungen sind wahrscheinlich für einen Raid-Ctrl.

Haste das OS neu installiert nach dem MB-Tausch???
Beim ersten start mit dem 1800+ mit dem 100FSB, hast du da mal auf die Prozzi Temp geachtet, ob die stark anstieg??? Falls du den 1800+ immernoch hast, sind auf der unter-/oberseite braune spuren, die aussehen, wie wenn das pcb gebrannt hat???
Das a7v133c unterstützt aber laut asus gar keinen Athlon XP, sondern nur athlons bis 1GHz, wahrsch. bis 1,4 GHz. Deswegen glaub ich, dass der 1800+ nich kaputt ist, sondern nur lediglich in dem Board, wenn überhaupt, mit 100 MHz FSB laufen wird.
Das ASUS A7V unterstützt meines wissens nur fsb 100, wenn du den fsb auf 133 gestellt hast, dann war das ne reine übertaktung, da das Board noch über keine PCI/AGP-Teiler verfügt, also lief der PCI bus mit 133/3=45MHz, das is weit über den Spezifikationen von 33 MHz, deswegen lief das System nicht mehr, da die meisten PCI/AGP Karten den hohen Takt nicht mitmachen.
Du hast anscheinend das falsche board gekauft, hättest lieber das a7v266 nehmen sollen, das auch für den athlon xp geeignet ist. Das ist meine Vermutung!!!
 
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.09.2002
Beiträge
17
Renomée
0
Moin,

erstmal danke für die Antwort... also: das Asus A7v133-C läuft auf jeden Fall mit einem Athlon XP! DAS wurde mir von mehreren Leuten zugesichert, weil sie ihn selber am laufen haben... hier der link zu der asus seite wo es auch draufsteht:
http://www.asuscom.de/support/techmain/FAQ/amd_mb/faq085b_CPU_Upgrade_II.htm

demnach müsste das A7v133-c den cpu unterstützen!! (die tabelle ist auf dem neeuesten stand..!) das a7v danach allerdings nicht, was ich ja aber weiss auch nicht ganz stimmt, weil er ja bei 1,15 ghz lief...!

Zu der Festplatte:
Ich habe einen DMA Anschluss gefunden! Bloss keine Dlutra DMA 100 Anschluss:

bei dem A7v133 gibt es 3 anschlüsse: der oberste ist blau, da kommt die HD ran (primary IDE)! der zweite ist schwarz, der secondary IDE für cd laufwerk usw... glaube ich...! der dritte, etwas kleiner: für das Diskettenlaufwerk!

ich habe die HD jetzt an den ersten angeschlossen!

Allerdings gab es bei dem A7v neben den 3 anschlüssen noch zwei weitere anschlüsse: Primary ATA100, Secondary ATA100.... Diese beiden sind die anschlüsse für die Festplatten die den Ultra 100 Modus unterstützen.. !!

Die vorrichtung für die Steckplätze gibt es auch, aber leider sind dort keine steckplätze drauf..??? weiss jemand warum?
---
Ja ich habe das OS neu installiert nach dem MB austasch.. immoment habe ich jetzt gerade neu istalliert..!
---
MIr ist ehrlich gesagt erst aufgefallen, dass der CPU auf 1,15 ghz läuft als ich das tool motherboard monitor (ich glaube das war es) instaliert habe um nach der temp. zu schauen...!! also von da her...
---
Ih habe keine braunen spuren erkennen können auf dem xp1800+...!!!!!
---
wenn du den fsb auf 133 gestellt hast, dann war das ne reine übertaktung, da das Board noch über keine PCI/AGP-Teiler verfügt, also lief der PCI bus mit 133/3=45MHz, das is weit über den Spezifikationen von 33 MHz, deswegen lief das System nicht mehr, da die meisten PCI/AGP Karten den hohen Takt nicht mitmachen.

das mag sein! ich weiss nicht genau wofür diese einstellung mit dem fsbg im bios waren.. vielleicht waren sie tatsächlich für die agp/pci sachen.. das weiss ich nicht.. aber danach mit dem duron liefen sie ja wieder.. da frage ich mich doch warum..???

cu
 
G

Gast09072017b

Guest
Original geschrieben von badrulecracker
das mag sein! ich weiss nicht genau wofür diese einstellung mit dem fsbg im bios waren.. vielleicht waren sie tatsächlich für die agp/pci sachen.. das weiss ich nicht.. aber danach mit dem duron liefen sie ja wieder.. da frage ich mich doch warum..???

cu

Also der Duron läuft mit 100 FSB, deswegen lief es wieder.

Auf der ASUS-Site steht was von Revision 105 ohne Punkt, is bei dir nen Punkt 1.05 oder keiner 105??? Wenn keiner dann mach den Multi und FSB mall per DIP-Switch, wie es auf der ASUS Seite steht, am besten machste es jetzt mal aber sowieso mit dem DIP, was passiert???
Schon mal nur die nötigsten Karten reingetan und gebootet????
Vor dem Umbau BIOS-Settings auf SETUP DEFAULTS stellen!
 
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.09.2002
Beiträge
17
Renomée
0
Nabend,

also so steht es ja auf der Asus Seite:
A7V133 / A7V133-C 1&#9679;05&#9679; & höher &#8730; &#8730; &#8730; &#8730; X

A7V133 / A7V133-C bis 1&#9679;05(ohne Punkt) &#8730; &#8730; *M X X

Von diesen beiden möglichkeiten habe ich die erste!!! Weil: Bei mir ist ein aufkleber auf dem Board: A7V133-C
REV.1.05

Also ist es ja eindeutig zweideutig..???!!!??? aber ich gehe mal davon aus das ich die erste variante habe, da ich ein punkt hinter der 1 stehen habe... und diese zeile besagt ja, dass er funktioniert!

Also das mit den nötigsten karte, den tip habe ich vorhin schon von jemandem bekommen, du meinst wegen dem stromverbrauch?? Das könnte sein, ich werde es noch mal ausprobieren...

aber allgemein sagst du, dass der CPU nicht unbedingt kaputt seien muss?
( das wäre so klasse.. :), weil als schüler habe ich eigentlich nichtgerade mal so die lust und besonders das geld dazu solche teuren dummheiten praktizieren zu können... )

cu
 

Suruman

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.09.2002
Beiträge
2.341
Renomée
1
Original geschrieben von Nightmare10
Erstmal Willkommen bei P3DNow!
Wo haste denn die Festplatte angeschlossen, wenn du keinen DMA-Anschluss gefunden hast??? Das board hat auch nen DMA-Anschluss, und zwar in der mitte ganz rechts, neben Floppy-Anschluss, einmal blau, einmal schwarz. Die vorrichtungen sind wahrscheinlich für einen Raid-Ctrl.

Haste das OS neu installiert nach dem MB-Tausch???
Beim ersten start mit dem 1800+ mit dem 100FSB, hast du da mal auf die Prozzi Temp geachtet, ob die stark anstieg??? Falls du den 1800+ immernoch hast, sind auf der unter-/oberseite braune spuren, die aussehen, wie wenn das pcb gebrannt hat???
Das a7v133c unterstützt aber laut asus gar keinen Athlon XP, sondern nur athlons bis 1GHz, wahrsch. bis 1,4 GHz. Deswegen glaub ich, dass der 1800+ nich kaputt ist, sondern nur lediglich in dem Board, wenn überhaupt, mit 100 MHz FSB laufen wird.
Das ASUS A7V unterstützt meines wissens nur fsb 100, wenn du den fsb auf 133 gestellt hast, dann war das ne reine übertaktung, da das Board noch über keine PCI/AGP-Teiler verfügt, also lief der PCI bus mit 133/3=45MHz, das is weit über den Spezifikationen von 33 MHz, deswegen lief das System nicht mehr, da die meisten PCI/AGP Karten den hohen Takt nicht mitmachen.
Du hast anscheinend das falsche board gekauft, hättest lieber das a7v266 nehmen sollen, das auch für den athlon xp geeignet ist. Das ist meine Vermutung!!!

der rechte blaue und schwarze sind für udma also platten usw. der da drunter für floppy
die linke sind entweder für raid oder ata 100 musste mit 2 (wie heißen die kontakte die man mit solchen kleinen teilchen aufund zu machen kann nomma *ichbinheute so zerstreut*) einstellen die kurz über dem ide activity Led sind ...
lies ma im Mobo-handbuch nach ...
bzw mein sichtwinkel is von den festplatten anschlüssen zu den pci karten rüber (ich hoffe du verstehst was ich meine)
 
Zuletzt bearbeitet:

Redcliff

Grand Admiral Special
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
8.333
Renomée
4
Standort
Mainhatten
servus,

ganz kurz
1 um deinen thread wieder hochzuholen u.
2 weil es schon spät ist.

das das a7v mit 133 nicht läuft ist klar. dumm das asus übers bios die möglichkeit gibt bis was weiss ich zu takten. definitiv schluss war i.d.r. schon bei 105 fsb.
nach dem aufsetzen des durons hat das brett neu initialisiert u. lief wieder. ein c-mos reset hätte es auch wieder zum leben erweckt.

das a7v 133 kann mit dem xp ab einer bestimmten rev. umgehen, kann aber sein das es über die dips eingestellt werden muss.

das a7v 133 C hat keinen raid controller an board, deshalb hast du 2 udma 100
(blau+schwarz) u. einen floppy anschluss on board.
in den blauen steckst du die festplatte, in den schwarzen das cd rom. sinnvoll ist es wenn du 80 adrige kabel verwendest.

den ersten pci unter dem agp lässt du frei, der 3 te ist für kritische karten am besten.

zu den bildfehlern......würde sagen das hat nichts mit dem board zu tun, wird ein nicht richtig eigesteckter vga stecker, od. ein wackelkontakt im kabel od am monitor sein.

wichtig ist es einen geeigneten kühler, in verbindung mit einer guten wärmeleitpaste vorsichtig auf die cpu zu setzen, u. auf einen richtigen sitz zu kontrollieren.

nach den ersten start ins bios, u. die temps kontrollieren.

so das reicht erstmal für heute ;)
 
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.09.2002
Beiträge
17
Renomée
0
das das a7v mit 133 nicht läuft ist klar. dumm das asus übers bios die möglichkeit gibt bis was weiss ich zu takten. definitiv schluss war i.d.r. schon bei 105 fsb.

Stimmt, ist mir garnicht bewusst gewesen! Vielleicht war es echt nur eine möglichkeit den FSB zu übertakten... Wäre natürlich echt mist. Weil man konnte min bis 13 gehen.. weiter habe ich es ja garnicht ausprobiert...

ein c-mos reset hätte es auch wieder zum leben erweckt.

Sicher? Ich habe eine Cmos- reset gemacht, als der Pc nicht mehr ging und hatte noch den Xp drin, aber ging trotzdem nichts... bis ich dann den duro wieder einsetze!

das a7v 133 kann mit dem xp ab einer bestimmten rev. umgehen, kann aber sein das es über die dips eingestellt werden muss.

Das stimmt. Man muss per Dip-Switches auf 133 mhz umstellen! steht auf der Asus seite auch drauf... das habe ich auch gemacht, ging aber trotzdem nicht!

das a7v 133 C hat keinen raid controller an board, deshalb hast du 2 udma 100
(blau+schwarz) u. einen floppy anschluss on board.
in den blauen steckst du die festplatte, in den schwarzen das cd rom. sinnvoll ist es wenn du 80 adrige kabel verwendest.

Genauso habe ich es auch gemacht... blau für hd und schwarz für cd-rom. Das wusste ich garnicht mit dem Raidcontroller. Heißt das, dass meine HD jetzt nicht mit diesem Ultra ATA 100 läuft sondern nur auf normal? (ich glaube 66 ist das oder?)

den ersten pci unter dem agp lässt du frei, der 3 te ist für kritische karten am besten.
Ich habe es so gemacht: 1: frei, 2: netzwerkkarte, 3:tv karte, 4: soundkarte
.. läuft jetzt auch wieder soweit, was die karten angeht!

zu den bildfehlern......würde sagen das hat nichts mit dem board zu tun, wird ein nicht richtig eigesteckter vga stecker, od. ein wackelkontakt im kabel od am monitor sein.

Ich habe gerade mir mal den Stecker der in die Graka reinkommt vom BIldschirm näher angeschaut und habe gemerkt, dass 1 kleiner stecker da drin, halb abgebrochen ziemlich verbogen war... ich habe ihn mal so provisorisch richtig hingestellt und ihn ein wenig gerade gemacht und siehe da: es geht wieder *JUHU* ;)

Wie wäre es, den CPU mal einzuscannen, vielleicht könnt ihr sehen ob er angebrutzelt ist....??
cu
 

Redcliff

Grand Admiral Special
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
8.333
Renomée
4
Standort
Mainhatten
servus,

doch deine platte läuft auf u-dma 100 keine sorge.

was mich interessieren würde, welche cpu hast du jetzt auf dem board ?
den duron od. den xp auf 100 fsb.

irgendwie glaube ich nicht das du den xp geröstet hast, hast du was gerochen, nach dem ersten einschalten ?
 
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.09.2002
Beiträge
17
Renomée
0
Moin,
ne also gerochen habe ich nichts...
momentan habe ich den duron drinne... der xp geht auch bei 100 mhz nicht mehr...also die 100 die man per dip`s umschalten kann meine ich, nicht die übertaktunksmöglichkeit im bios!

am xp ist auch nichts abgebrochen.. aber rund um die DIE sind so ein paar etwas dunklere flecken.. das kann aber auch von der leitpaste kommen das weiss ich nicht.. ihr vielleicht?

cu
 

HipHopJunkie

Admiral Special
Mitglied seit
13.12.2001
Beiträge
1.188
Renomée
1
Standort
Nürnberg
Du mußt den Multiplikator per DIP-Schalter einstellen! Den FSB kannst du auch im Bios einstellen. Bei meinem A7V133 Rev. 1.05 ging der XP dann einwandfrei.
Ob der Prozessor noch geht, kannst du feststellen, wenn du ihn nochmal im A7V mit 100FSB probierst, weil er so ja schon gelaufen ist (je öfter du Mainboards wechselst gehts auch etwas leichter von der Hand:) ).

Gruß HipHopJunkie
 

Redcliff

Grand Admiral Special
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
8.333
Renomée
4
Standort
Mainhatten
servus,

also wenn du diese dunkle flecken um das die meinst, die sind normal.

palomino_big.jpg
 
Oben Unten