Kaufberatung Multifunktionsgerät

kaffee.sturm

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
146
Renomée
4
Hi,
ich suche so ein Multigerät für mein zukünftiges, kleines Büro das faxen, drucken, kopieren, scannen und Kaffee kochen kann ;D

Ich drucke max. 30 Seiten im Monat eher weniger, selten mehr. Habe mich auch für Laser entschieden da die Kartuschen länger halten. Richtig?

Habe den hier im Laden gesehen: Samsung CLX-3175FN. Ich finde das sehr viel Geld, auch wenn man berücksichtigt das eine Farbkartusche ca. 60 € kostet. Ich bin aber auch bereit dieses Geld auszugeben wenn Ihr diese Klasse empfehlen könnt. Sprich Budget: 150 - 300 €
Was würdet ihr empfehlen bei meinem Verbrauch?
Mir ist wichtig: Foto und Bilderdruck (also Farblaser), Stromverbrauch, Kartuschenkosten.

Es gibt ja Samsung, Canon, HP die kennt man. Was ist mit Brother? Empfehlenswert? Die sind ja viel günstiger.
 

boidsen

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2004
Beiträge
15.076
Renomée
153
Standort
Negnidürtressaw
Bei einem so geringen Druckaufkommen is n Lasergerät völliger Unfug - der Mehrpreis rechnet sich niemals!
Kauf dir n Tinten-MFC von Brother oder evtl. auch von Epson und gut is...
 

kaffee.sturm

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
146
Renomée
4
Hi, danke für deinen Hinweis.Ich habe umdisponiert. Ich werde mir dieses Gerät bestellen Brother MFC-7320, Laser.
Der kann S/W und da ich schnell !! gute Drucke brauche lohnt sich ein Laser.

Für Fotos allerdings will ich mir einen Tintenstrahldrucker kaufen der eine 1A Fotoqualität aufweist.
Was könnt ihr da empfehlen? Bin ich da mit Canon/ Epson gut beraten?
Canon PIXMA iP4700 oder dieser Epson Stylus EC-01. Der eine ist beunruhigend billig der andere schon sehr teuer :)
 

boidsen

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2004
Beiträge
15.076
Renomée
153
Standort
Negnidürtressaw
Wie "schnell" muss denn der Drucker sein? Du wartest doch auch bei nem Tintenheimer keine Minuten auf eine Seite!

Und wirklich gute und v,a, nicht in einigen Monaten verbleichende Fotos gibts nur ausm Fotogeschäft...
 
G

Gast03032015

Guest
Bei einem so geringen Druckaufkommen is n Lasergerät völliger Unfug - der Mehrpreis rechnet sich niemals!
Kauf dir n Tinten-MFC von Brother oder evtl. auch von Epson und gut is...

Ich habe schon etliche Tintenstrahldrucker gesehen, die nach längeren Pausen richtig Ärger gemacht haben, weil die Düsen verstopft waren usw. Tinte verdunstet nun mal. Das Problem hat man mit Toner nicht. Wenn die 30Seiten/Monat allerdings gleichmäßig über die Zeit verteilt werden, der Drucker also regelmäßig genutzt wird, sollte das kein Problem sein, da hast du schon recht.

Ist also nicht nur eine wirtschaftliche Frage. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

kaffee.sturm

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
146
Renomée
4
Hmm. Guter Hinweis. Ich dachte Tintenstrahl wäre dasselbe wie mein guter alter Deskjet 930C.
Ich brauche den Drucker hauptsächlich für präsentierbaren aber nicht extrem hochwertigen Druck von Grafiken (bin 3D Grafiker), aber auch Fotos. Kann den Druckaufwand noch nicht abschätzen da ich gerade beginne. Evtl. warte ich auch noch ein wenig mit dem Kauf, aber informieren schadet ja nicht und vielleicht schlage ich auch zu.
 

boidsen

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2004
Beiträge
15.076
Renomée
153
Standort
Negnidürtressaw
Ich habe schon etliche Tintenstrahldrucker gesehen, die nach längeren Pausen richtig Ärger gemacht haben, weil die Düsen verstopft waren usw. Tinte verdunstet nun mal. Das Problem hat man mit Toner nicht. Wenn die 30Seiten/Monat allerdings gleichmäßig über die Zeit verteilt werden, der Drucker also regelmäßig genutzt wird, sollte das kein Problem sein, da hast du schon recht.

Ist also nicht nur eine wirtschaftliche Frage. ;)
Das passiert eigentlich nur bei gewissen, oberschlauen Sparfüchsen, die den Drucker immer vom Strom trennen, um sich die ja ach so immensen Kosten für den Standby zu sparen.
Dadurch wird nämlich die wöchentliche Reinigungsroutine des Druckers verhindert - und so trocknet der Druckkopf ein, was natürlich viiiel billiger is, als n paar Cent Strom...
 

kaffee.sturm

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
146
Renomée
4
Also einen ausgewogenen Drucker im Mittelklassesegment könnt ihr nicht empfehlen? Tinte, ca. 100 - 200,- € ? Wie gesagt ein präsentierbares aber nicht hochwertiges Druckbild für Foto und 3D-Grafik.

@boidsen: Also schnell ist relativ. Solange ich nicht Minuten aufs Ergebnis warte sondern auch mal 5 Bilder zügig gedruckt werden reicht das.
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
11.495
Renomée
149
Standort
Bochum
Dadurch wird nämlich die wöchentliche Reinigungsroutine des Druckers verhindert - und so trocknet der Druckkopf ein, was natürlich viiiel billiger is, als n paar Cent Strom...
?

Die Drucker reinigen die Druckköpfe mittlerweile auch eigenständig aus dem StandBy Betrieb raus?
Mein IP4200 macht das nicht, jedenfalls ist mir das in den letzten 4 (?) Jahren nicht aufgefallen.
Beim Einschalten legt er dann nach längerer Zeit erstmal los.
 

Mudsee

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.10.2009
Beiträge
712
Renomée
5
Also selbstständiges reinigen wäre mir auch neu.


Also Samsung Laser..vorteil schon mal gekuckt wie lange der Toner halten soll. Das mal mit Brother ect vergleichen. Vor allem mal mit tinte..
Das sollte man auch immer beachten und einrechnen.
Bei meine Brother Toner der angeblich 5.000 Seiten machen soll habe ich schon mal 10.000 geschafft...da kommt keine tinte an den Preis ran.


Bei Brother kommt nach ca 10.20.000 Seiten noch die Trommel dazu...kosten punkt so 100-180€

Bei lasen sollte man auch immer kucken was muss man alles nachkaufen (Toner , Trommel)
Einige Hersteller liefern beides im Paket mit wie Patronen mit Druckkopf.sind da aber dann augenscheinlich teuerer.

Laser ist klar fixer als ein Tintenstrahler...ist schon von der Technik her so...Laser druckt so wie ein Scanner arbeitet während der Tintendrucker immer hin und her fahren muss..das kostet Zeit.

Fotos..klar tinte aber hier erst mit Photopapier was auch nicht gerade günstig ist.


Faxe und Dokumentenechtheit...klar Laser...die Farbe verbleicht nicht und ein tropfen wasser auf einem Tintendruck das war es mit dem Text.
Für Geschäftliche Post klar laser

Vorteil bei dem Canon die Duplexeinheit
So was ist Gold wert..leider beginnt hier bei laser dann der Preis zu steigen.
http://geizhals.at/deutschland/a397145.html
der ist der Billigste mit der Einheit.

Empfehlungen Tinte Canon
http://geizhals.at/deutschland/a404797.html
HP
http://geizhals.at/deutschland/a356056.html
beide mit duplex
http://geizhals.at/deutschland/a391247.html
ohne dem.

Canon ist günstig bei den Patronen.
Brother ist auch ok aber das Bild ist nicht so gut.


Option
Laser SW (für die meisten Druckaufträge passt er ja) und für Bilder einen günstigen Tintenstrahler.
 

kaffee.sturm

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
146
Renomée
4
Hey, danke für die Tipps. Ich habe aber nach langem hin und her beschlossen dieses Gerät zu holen: http://geizhals.at/deutschland/a347546.html und mir einen Tintenstrahldrucker zu besorgen.
Kriterien wie oben beschrieben:
Also einen ausgewogenen Drucker im Mittelklassesegment könnt ihr nicht empfehlen? Tinte, ca. 100 - 200,- € ? Wie gesagt ein präsentierbares aber nicht hochwertiges Druckbild für Foto und 3D-Grafik.
Entschieden habe ich mich so weil ich, wie du ja auch sagst, für geschäftliche Post Laser brauche, mir aber die anfallenden hohen Kosten für Farblaserkartouschen sparen will.
Gruß, kaffee
 

boidsen

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2004
Beiträge
15.076
Renomée
153
Standort
Negnidürtressaw
Wenn du kaum farbig druckst, wirst auch kaum Farb-Toner verbrauchen ;)

Aber ansonsten - gute Wahl :D
 
Oben Unten