Kaufberatung Tablet und schnelles NAS für Multimedia Bedienung und Streaming ! (Android Plattform)

G

Gast29012019_2

Guest
Hi..

Nachdem ich mir einen Netzwerkplayer gekauft habe in Form eines Pioneer N-30 der für die Zwecke als Ausgabegerät zur HiFi-Kette völlig reicht. Daneben noch Panasonic Smart-TV etc.

Als Steuerungsoftware für Android Geräte nutze ich "BubbleUPnP" ein leichtes einfach zu bedienendes Programm als Multimediazentrale. Vorhin gefunden ausprobiert und bin zufrieden und die Kauf-Version gesordert, habe bisher nichts besseres gefunden.

Das kann mehr als die Tools von AVM, Pioneer etc.

Nun möchte ich das ganze vom Tablet steuern, es sollte dafür es nicht zu groß aber übersichtlich sein. Kein billig Teil halbwegs vernüftig verarbeitet sein und sehr lange Akkulaufzeiten haben. Trotzdem soll damit auch mal ebend was surfen etc. möglich sein. Funk wie BT, Wlan (5Ghz !), optional 4G sollten drin sein und selbst große Speicherkarten schlucken konnen 128GB oder mehr.

Da mir die Fritzbox 7490 als NAS zu lahm ist, sollte ein NAS her wo man 1-2 HDDs einbauen kann und Voll Multimedia tauglich sein muss. Zugleich sollte vom Windows PC ein direktes "Netzlaufwerk" zur NAS möglich sein und sie zugleich recht schnell große Datenmengen indizieren kann, damit sie für UPnP Geräte zur Verfügung gestellt werden kann. Es sollte mit 2,5er SSD/HDD bestückt werden können und wird neben die Fritzbox per 1GB Lan angeschlossen, und sollte nicht zuviel verbrauchen bzw. durch Wake On Befehl über die Fritzbox aktiviert werden können wenn man es anspricht und sich abschalten wenn es nicht benutzt wird. Also die selbigen Funktionen haben die ein Fritz NAS auch kann, das ist Grundvorraussetzung nur ebend deutlich schneller sein.

Sprich ich lese meine CDs ein, als Flac etc und schiebe die fertigen Ordner auf das NAS !
 
Zuletzt bearbeitet:

NEO83

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
3.582
Renomée
336
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ich bin sicherlich kein wirklicher NAS experte oder nahe dran aber ich habe eins und ich würde meinen das es deine Anforderungen durchaus erfüllen kann.
Ich nutze es selber momentan nur mit einer HDD die eigentlich auch nur zu Testzwecken verbaut war und schon ziemlich alt, aus Faulheit habe ich noch keine neuen HDDs gekauft zumal ich mit dem geringen Speicherplatz noch hin komme :D
Vorteil hier ist halt es sitzt nen normaler Prozessor drin und nicht wie bei den ganzen günstigen Dingern nen ARM Chip, ich habe direkt noch nen 8GB Kit RAM mit bestellt für 35€, mit den Standart 1GB läuft das NAS immer am RAM Limit und das will ja keiner, es gibt viele nützliche Programme etc weil es halt normaler x86 Code ist. Ich betreibe zum Beispiel nen TS-3 Server auf dem NAS der zwar nicht direkt von QNAP aber von der Community angeboten wird sogar mit Updates.
Eigentlich ein rundum Sorglos Paket aber hat halt auch seinen Preis!
Wake on Lan nutze ich nicht ist immer an das Ding weil ich kein Bock habe zu warten wenn ich was haben will :P
 
G

Gast29012019_2

Guest
Das Teil liest sich jedenfalls gut, wobei ich ja HDMI und Co nicht brauche, da das Teil neben der Fritzbox stehen wird im PC-Zimmer. Neben dem Fernseher wollte ich die NAS nicht hinstellen.

Aber wenn das Teil schnell ist und z.b HD-Video auf den Smart TV gucken kann und nebenbei am PC Daten rüberschiebe sollte dieses NAS wohl packen, wo die kleinen dann aufgeben.

Kannst du mal testen mit einem Android Smartphone/Tablet ob du mit BubblePnP daauf zugreifen und streamen kannst.
 

NEO83

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
3.582
Renomée
336
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ja würde ich super gerne, leider besitze ich kein einziges Android Gerät sondern nur Apple Geräte

Allerdings hat mir Tante google folgenden Link ausgespuckt https://www.bubblesoftapps.com/bubbleupnpserver/
Da es dort für QNAP ein Paket gibt würde ich sagen das es auch geht :P

Ich kann mal gucken wie sich das installieren lässt ... will das NAS eh mal neu installieren :D

--- Update ---

Also wenn man sich die qnap Community für APPS hinzufügt ist das Problemlos

QJDK8 suchen und dann auf installieren klicken und kurz warten bis das fertig ist
QFFMEP suchen und dann auf installieren klicken und kurz warten bis das fertig ist
QBubbleupnp suchen und dann auf installieren klicken und kurz warten bis das fertig ist

danach die vielen möglichkeiten von Bubble nutzen :D keine Lust die jetzt auf zu zählen wenn du wissen willst was man dort alles einstellen kann dann musst bescheid sagen dann mach ich Bilder davon und gebe sie dir.

Es sind aber diverse sachen möglich, er kann auch den Fritz Mediaserver und so mit einbinden, er hat auch meine beiden Samsung Fernseher gefunden die im Netzwerk hängen und bietet die Möglichkeit sofern ich das richtig verstanden habe die Daten vorher zu berechnen damit die Glotze das nicht machen muss aber ehrlich gesagt hab ich da keinen Nerv zu mich da ein zu lesen :D
 
G

Gast29012019_2

Guest
Habe mich weiter eingelesen und da diesen Monat wieder Geld flüssig ist wirds wohl das 251+ werden, möchte mir für die Zukunft noch Reserven lassen. Denke das die 2GB erstmal reichen sollten. Das 253A wäre auch noch Interessant gewesen, kostet aber nochmal ein gutes Stück mehr und 4K Decodierung brauche ich nicht, wenn wird dies ein neuer 4K Smart TV für mich machen, sofern der alte Full-HD TV mal kaputt gehen sollte. Ob ich später dann mehr Ram brauche werde ich dann sehen. Problematisch wird jetzt bei den Festplatten, jene zu finden die 3TB haben sowie zuverlässig und schnell sind nicht zu heiss werden und keine Stromsparfunktionen haben die den Betrieb/Haltbarkeit negativ beeinträchtigen können. Mit 2,5er erreiche ich ja die gewünschten Kapazitäten nicht. Die WD-Red fiel mir ins Auge gibt aber leider viele negative Meinungen bezogen auf die Haltbarkeit, also hätte ich mir lieber eine Hitachi 7K3000@3TB verbaut, aber die Gefahr alte OEM-Ware mit 0 Counts zu erwischen ist auch nicht grad gut. Wird wohl schwer sein was brauchbares zu finden. Geplant ist JBOD, Single-Disk zu fahren. Raid-0 käme nicht in Frage und Raid-1 nur bei noch höheren Kapazitäten z.b 2x 4TB oder höher. SMR Schrott will ich auch nicht haben, lieber PMR-Festplatten (Haltbarer und schneller beim schreiben)
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.505
Renomée
1.511
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Wie wäre es mit dem WD My Cloud DL2100?
Ich hab das seit ein paar Wochen (meine Zyxel waren mir zu lahm geworden).
299€ bezahlt für die 4TB Variante mit 2x WD Red.
Wenn man die Platten verkauft und sich einbaut was man will hat man ein gutes NAS für recht wenig Geld.
Das Gerät an sich ist flott, ziemlich leise und die Bedienung kann sich sehen lassen. Man kann sogar 2x Netzwerk anschließen (Teaming) und 2x Strom für Redundanz.

Mit einer einzigen Platte laste ich Gigabit aus, auch beim Schreiben. (Klar, die Fotosammlung geht bei den vielen Dateien natürlich etwas langsamer zu schreiben)
 
G

Gast29012019_2

Guest
So von den Bildern her macht es einen wertigeren Eindruck, die Qnap wird bemängelt mit hoher Lautstärke, etwas billig verarbeitet da die Schächte keine richtige Entkoppelung haben. Auf der anderen Seite die wirklich gute Hardware für den Preis denke das ein J1900 x4 schneller ist als der Dual-Core des WD-Gehäuses. Software in QT 4.2 was auf Linux bassiert unterschiedlich da die Verwaltung und Ordnung z.t anders aussieht als man die Ordner und Dateien angelegt hat. Der Plan sieht vor sie über die Fritz-NAS einzubinden, was wohl gehen soll und die Qnap nur als Client zu benutzen, der die Daten bereitstellt. Auf der anderen Seite gucke ich mir die Synology DS 716+ an die nicht viel schlechter ist auf das DSM 6.0 rumgehakt wird, aber die Verarbeitung der NAS besser ist. Das man App wie Kodie und XBMC rausgeworfen hat.

Als Auszug aus den Amazon Bewertungen, wäre blöd wenn der erste NAS ein Reinfall wird und ich später unzufrieden bin. Im Grunde würde eine einfache solide Netzwerkplatte reichen die komplett über die Fritz-NAS verwaltet wird und die Daten auf der Platte bereitstellt und das zügig auch wenn Parallell ein Film vom Smart TV wiedergegeben wird oder Musik zum Pioneer Netzwerkplayer und Daten vom PC hin und her kopieren kann. Wäre die Fritzbox 7490 nicht so lahm würde ich mir wohl kein NAS kaufen.

Die Festplatten habe ich für jetzt die Hitachi NAS 4TB rausgesucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast29012019_2

Guest
Hier mal ein Update, habe mir jetzt das Qnap TS-251 geordert + Hitachi 4TB-NAS. Funktioniert hervorrangend. Die Platte hört man zwar stört mich aber nicht weiter, das Nas selbst ist leise dank der automatischen Lüfterregelung. Da das NAS nicht zum decodieren mittels HDMI benutzt wird, kommt es Gewiss nie in eine Auslastung wo der Lüfter schneller drehen würde.

Anwendungen die ich damit mache, nur Twonky Media Server, evtl. noch VPN-Zugang, SSH-Zugang, Email-Client. Alles andere brauche ich nicht. Sie dient nur dazu Mucke, Videos, Bilder an allen meinen Geräten zu streamen und für schnelle Datenverfügungbarkeit.

Einziger Nachteil ist das der S3 Mode automatisch nicht wirklich funktioniert sowie das schlafenlegen der Festplatte, da hierfür zuviele Anwendungen nicht laufen dürfen aber nutze. Daher nutze ich nun eine Handy-App wovon ich das NAS in den S3 to Ram Mode schicken kann, und wieder aufwachen lassen kann. So kann ich heute Abend die NAS vor dem zu Bett gehen mit 1 Klick abschalten und wenn ich morgen von der Arbeit nach Hause fahre wieder einschalten. Damit kann ich leben. Zumal ich denke es für eine NAS 24/7H Platte wohl auch nicht gut ist ständig ein und ausgeschaltet zu werden, was ich momentan mit der Samsung 2TB 2,5er Platte an der Fritz-Box mache die geht bei Inaktivität aus, und sobald ich auf das Netzwerk klicke wieder an.
 
Oben Unten