Kolumne: Lebenswelt Internet – Wohnen im Glasfaserkabel

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.057
Renomée
10.399
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Nach ein paar Wochen Pause wird es mal wieder Zeit, unsere - wie angekündigt - lockere Folge von Kolumnen auf Planet 3DNow! um eine neue Ausgabe zu erweitern.

Dieses Mal hat sich Autor WizardSE mit den Gepflogenheiten auseinandergesetzt, die Menschen mit der Zeit an den Tag legen, wenn sie den Großteil ihrer Zeit in der virtuellen Welt verbringen. Wie das in seinen Augen abläuft, könnt Ihr in aller Ruhe in der neuen Kolumne nachlesen:<ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/diverses/kol200406/index.shtml"><b>Kolumne: Lebenswelt Internet – Wohnen im Glasfaserkabel</b></a></li></ul>Viel Vergnügen beim sich vielleicht selbst ertappen... ;)
 

Ping

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.11.2002
Beiträge
3.477
Renomée
7
Standort
Göttingen
Joa bei dem "Lol sagen" musste ich an viele Freunde (und vllt auch mich?) denken.

Stimmt so, guter Text!
 

Sargnagel

Commodore Special
Mitglied seit
31.12.2001
Beiträge
477
Renomée
1
Gelungener Text, aber er ist wohl mehr als Aufruf und nicht Analyse zu verstehen. Mir persönlich fehlte in Bezug auf letzteres der philosophische und psychologische Tiefgang. D.h. welches sind die Ursachen, welche Mechanismen fesseln den Menschen an den PC?
 

Kamui

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
3.991
Renomée
16
Standort
Hessen
Original geschrieben von Sargnagel
Mir persönlich fehlte in Bezug auf letzteres der philosophische und psychologische Tiefgang. D.h. welches sind die Ursachen, welche Mechanismen fesseln den Menschen an den PC?

Hmm, ich finde das gerade gut. Ich meine, dann muss man ja drüber nachdenken, wenn alles perfekt ausgeführt wird, in mundgerechten Häppchen angeboten wird, ist der gesamte Text hinfällig! Es geht doch gerade darum, mehr zu tun als immer nur das... :)
IMO Absicht.

Original geschrieben von WizardSE
Dass wir im richtigen Leben nicht mehr Lachen, sondern nur noch „lol“ sagen?

Ups...:-/

Also insgesamt mag ich die Kolumnen bei P3D immer mehr :D
Wirklich super!
 

Patmaniac

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.05.2001
Beiträge
14.789
Renomée
266
Original geschrieben von K4mui
Hmm, ich finde das gerade gut. Ich meine, dann muss man ja drüber nachdenken, wenn alles perfekt ausgeführt wird, in mundgerechten Häppchen angeboten wird, ist der gesamte Text hinfällig!

Richtig! Und um mal die Diskussion darüber ein wenig anzustacheln:

Ich denke, es liegt bei einigen einfach daran, dass sie zu schüchtern sind. D.h. schon wo es noch keine Computer gab, gab es in den Klassen immer irgendwelche "Klassenluser". Diese haben sich dann von ihrer Umgebung abgekapselt oder wenn sie "Glück" hatten, dann fanden sie ein paar Gleichgesinnte und hockten nur noch mit denen rum. Nur jetzt hat es wohl den anschein, dass solche Leute schon gar nicht mehr das Haus verlassen wollen und als Kommunikationsmittel ausschließlich das Medium Internet dient. Chatten ist dann in...
 

koschi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
5.533
Renomée
617
Standort
0511
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
hmmm, meine Anwendung Realität32.exe (in so nem Fenster, aber nichtmal n 'x' oben rechts *noahnung* ) zeigt gerade Gewitter und Regen, sieht alles ziemlich realistisch aus, aber die Tiefenschärfe nimmt ja doch arg ab, kann man da nix machen? Neuer Treiber?

Find die Kolumne soweit ganz nett, vielleicht regt es den ein oder anderen mal zum Nachdenken an, kenne auch einige Leute die im Leben mal n "rofl" oder "lol" einwerfen, zuweilen wird auch mal n mündlicher Ping auf die Person abgesetzt. Vielleicht bin ich auch einfach berufsgeschädigt...

Nunja, denn werd ich heut Nachmittag mal versuchen die Realität zu erkunden, nen Channel...äh...Biergarten aufrufen und mich als Spectator bei der EM2004 einloggen tütütü...ich mein natürlich ...ähm...zuschauen und das Spiel genießen.
 

Sargnagel

Commodore Special
Mitglied seit
31.12.2001
Beiträge
477
Renomée
1
Original geschrieben von K4mui
Hmm, ich finde das gerade gut. Ich meine, dann muss man ja drüber nachdenken, wenn alles perfekt ausgeführt wird, in mundgerechten Häppchen angeboten wird, ist der gesamte Text hinfällig! Es geht doch gerade darum, mehr zu tun als immer nur das... :)
IMO Absicht.
Das Denken anzuregen ist sicherlich eine löbliche Absicht. Allerdings kann man nie davon ausgehen, dass gerade die, die man mit diesem Artikel ansprechen möchte, auch wirklich zu einer tiefgründigeren Selbstreflektion fähig bzw. gewillt sind.
Wenigstens einige häufige Ursachen hätten genannt werden sollen, um ein paar intellektuelle Denkanstöße zu geben.
 

Kamui

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
3.991
Renomée
16
Standort
Hessen
Original geschrieben von Sargnagel
Das Denken anzuregen ist sicherlich eine löbliche Absicht. Allerdings kann man nie davon ausgehen, dass gerade die, die man mit diesem Artikel ansprechen möchte, auch wirklich zu einer tiefgründigeren Selbstreflektion fähig bzw. gewillt sind.
Wenigstens einige häufige Ursachen hätten genannt werden sollen, um ein paar intellektuelle Denkanstöße zu geben.

;)

Und DU hast gefragt ;);D

Patmaniac: ich bin kein Klassenlooser, auch kein Außenseiter, meine Noten sind ok (Schnitt 2,6), und solche Freaks wie mich (Hardware betreffend) finde ich nur hier, oder sonstwo im Netz... Trotzdem genieße ich die Sonne, frische Luft und "pflege soziale Kontakte" ;)
 
F

FalconFly

Guest
Hm, da fehlt mir nur die philosophische Frage :

Was ist normal, bzw. "normaler" ?
(Briefe schreiben oder EMails verfassen ?)

Was ist gut, was ist besser, was schlechter oder gar vollkommen danaben ?

...und wer will schon beurteilen, was 'richtig' oder 'falsch' ist, da selbst beide Extreme ihre Beispiele und Existenzberechtigungen haben.

IMHO haben sich die Zeiten gewandelt, und es gibt keine absoluten Stereotypen mehr; die Grenzen sind fliessend, und "Macken" (Gemackssache) hat jeder dieser Verhaltensweisen...

Gruss
FalconFly
...der heute zwar seinen Nick in einem Forum benutzt und seine Rolos tatsaechlich (wie ueblich) unten laesst, aber dennoch als Martin und ganz "Real Life" (ebenfalls wie ueblich) ohne Probleme in's Freie gehen wird ;)
 

foenfrisur

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.02.2002
Beiträge
4.791
Renomée
77
die kolumne is auf jeden fall gelungen.

aber ich denke, das es viele schon vorher an sich selbst entdeckt haben, auch die gründe vielleicht schon genau kennen und es hat sich trotzdem nichts geändert. weil der mensch einfach zu faul ist.

ich bin grad aufgestanden und zack, schon bin ich wieder am tippseln. ihr wart offenbar noch schneller am pc. habt ihr die nacht denn geschlafen? es nervt mich tierisch, aber habe keine lust das zu ändern. aber mein zimmer ist hell und ich bin zum glück eher sporadsich und seltener am pc. aber das ich als erstes zum pc rüberschwanke ist krank. zu den "rofl-lol-leuten" gehör ich auch nich, kenne aber einige.

in diesem sinne: nich mehr so viel schreiben, denn ich fahr heut wieder zu meiner süßen...die hat kein i-net, aber nen compi (p233).

mfg
 

KairoCowboy

Vice Admiral Special
Mitglied seit
20.02.2003
Beiträge
857
Renomée
9
Standort
Fürth
ja, es ist richtig, an der ein oder anderen stelle zu sehr manchmal ...

nein keine analyse, dazu ist es doch zu oberflächlich angeklratzt, für eine seite allerdings sehr treffend auf den punkt gebracht und meiner meinung nach auch eher als erinnerung - vor allem der schluss - gedacht.

ausbaufähig für jeden - individuell. diese art von denkanstößen ist mir ehrlich gesagt lieber als tiefgründiges analysieren, weil man dabei - also ich für meinen teil - gefahr läuft sich auf die meinung des autors zu sehr zu versteifen und einem so kaum spielraum gelassen wird, was allerdings eines der hauptmerkmale einer kolumne darstellt.

so ist richtig - mehr davon.

senf zur aussage:
der moderne nullenundeinsen-mensch muss nicht fett, hässlich, sozial verkümmert und selbstzerstörerisch sein um ein guter freak zusein.
allerdings gibts davon viele, der soziale "reelle" kontakt wird bei mir gepflegt, er ist einfach wärmer und man kann dazu sein gamepad um viele reize erweitern ;)

wizard kennt den unterschied, aus den letzten 3 zeilen ist für mich ersichtlich, dass er das leben lebt und nicht nur liest und selber tippt.

gratuliere !

weiter so!
 

EoR

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
474
Renomée
3
es ist faszinierend wie schnell sich der Altag durch solche neuen Einflüsse verändern kann, ohne das man dies aktiv angestrebt oder sonst irgendwie bewusst geplant hat.

Niemand hat wohl bei seinen ersten Schritten in der Mailbox vom Kumpel oder später im Internet damit gerechnet, dass das "Netz" zu einem Bestandteil seines Alltags wird.

Zum Inhalt der Kolumne fallen mir auch die typischen Fragen ein:
Nach welchen Normen und Masstäben müsste man mit dem "Netz" umgehen um auch auf jeden Fall als "normal" durchzugehen?

Warum will man überhaupt als "normal" durchgehen?

Wer sagt was dabei normal ist?

Wo ist der unterschied zwischen einem Auto-Naar der von morgens bis Abends an seinem Auto rumschraubt, Auto-zeitschriften liesst und nur mit anderen Auto-verrückten rumhängt?

Oder dem Workaholic der 7 Tage die Woche 12 Stunden am Tag arbeitet?

Oder die Dame dessen Handy Rechnung jeden Monat höher ist als zwei Ihrer Monatsmieten?

Egal ob es das Internet, das Auto, das Handy, das Pferd, <insert yourfavorite Hobby>, die Arbeit oder der Alkohol ist, in meinen Augen ist jedes dieser Extreme schlecht.

Ich für meinen Teil sehe das Netz als Bestandteil meines Alltags. Und ja, ich war bei dem schönen Wetter im Garten 2004 mit Hollywood-schaukel Plug-in. Mal mit Bekannten zum grillen und mal alleine mit meinem PDA und nem haufen rss feeds und nem eBook... :-)
 

BLJ

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.309
Renomée
14
Standort
Rotkreuz, Schweiz
Der Unterschied zwischen einem Workaholic und einem exzessiven Internet-Nutzer ist wohl, dass der Workaholic quasi dazu gezwungen ist, so viel zu arbeiten, da er sonst verarmt.

Me my self.. ich häng wirklich viel im Internet rum, es ist ne riesen Informationsquelle ;)

Aber dann haben wir auch immer wieder LAN's, ich geh mit Kumpels ne Runde RC-Car fahren (selbige kommen auch an die LAN's und wir kommunizieren oft über ICQ, also I-Net) etc. etc.

Die LAN diesen Sommer wird übrigens 'beinahe' OpenAir sein...
am Abend soll grilliert werden, evtl. OpenAir Kino etc....

ich mein, dass das kein Problem darstellen sollte für meine Psyche ;)

cya
PS: aber irgendwie schon noch komishc, das man sich zu rechtfertigen versucht *noahnung* :)
 

Busch_Jaeger

Lt. Commander
Mitglied seit
19.02.2004
Beiträge
133
Renomée
0
Inhaltlich eine gute Kolumne, hat viele Dinge aufgegriffen, über die ich selber schon Witze gemacht habe. Besonders der Abschnitt, dass die reale Welt doch eine gute Grafik hat und nicht ruckelt. Jedoch habe ich beim Satzbau das Gefühl, dass hier und da ein Komma fehlt, bzw. mal ein Wort. Bin selber nicht das Rechtschreibeass, doch bei anderen finde ich irgendwie besser Fehler.

Ich persönlich hatte auch schon die Phase, 24h am Tag vor dem Rechner zu sitzen und auch im Hochsommer Dracula von der Hautfarbe her Konkurrenz zu machen, gesundes Bildschirmweiß nach TCO99. Habe aber auch festgestellt, dass das leben ohne Bits und Bytes auch sehr interessant sein kann und gerade im Sommer es ein Frevel ist, bei schönem Wetter nicht die Pixelpracht der Natur zu genießen und ein leicht brauner Teint hat auch was für sich.

Leute die nicht mehr lachen, sondern "LOL" oder "ROFL" oder sonst was in der Richtung sagen, sind mir zwar schon unter gekommen, allerdings eher selten und ich fande, wer so was im normalen Sprachgebrauch benutzt, ist schon zu weit gegangen. Ein normales lachen und die Symbolsprache der Mimik ist wesentlich interessanter als ein *SichAmKopfKratzen" oder ähnliches.

Last but not least, das I-Net ist trotzdem für mich ein integraler Bestandteil meines Alltags geworden. Gerade Ebay, diese Newsseite und die Welt des programmieren lassen mich täglich vor den Rechner die ein oder andere Stunde verbringen. Doch alles in Maßen. Der Computerkonsum stieg an, doch seit dieser Zeit schaue ich fast kein Fernsehen mehr. Somit hält sich alles in der Waage und wie jemand treffend mal in seiner Signatur in einem anderem Forum schriebe: "Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen"!
 

foenfrisur

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.02.2002
Beiträge
4.791
Renomée
77
Original geschrieben von KairoCowboy
wizard kennt den unterschied, aus den letzten 3 zeilen ist für mich ersichtlich, dass er das leben lebt und nicht nur liest und selber tippt.

gratuliere !

weiter so!


joop, auf jeden fall...

aber vielleicht hat er ja auch genau deswegen die kolumne verfasst, weil ihm seine kumpels nach und nach wegrennen (zum compi nämlich).


mfg
 

Kubito

Cadet
Mitglied seit
03.07.2003
Beiträge
5
Renomée
0
Standort
Hunsrueck
Ein gewisser Herr Lohmann (oder so ähnlich, Philosoph, Soziologe) behauptet der Computer und das Internet als großes Ganzes seien ein Religionsersatz. Er nennt die Einführung des Computers mit der Erfindung der Schrift und des Buchdrucks in einer Reihe.

Mal einfach gesagt: Man fühle sich als Teil eines großen Ganzen (z.B. Internet)und man kann damit seine Nichtigkeit etwas verdrängen.Ich halte das für einen sehr interessanten Ansatz.

Berufsbedingt (IT-Kaufmann) und wegen meines Hobbies ( leidenschaftlicher CS- Zocker) bin ich da wohl auch leicht bis schwer geschädigt und mir wurde in diesem Frühjahr erst mal wieder richtig bewusst wie schön es ist in der Natur zu sein (geile Grafik!!) und wie befriedigend körperliche Arbeit sein kann.

Ich hab für meinen Teil schon Konsequenzen gezogen und werde den Beruf wechseln.

Aber letztendlich muß jeder selbst wissen in welcher Welt er leben will und die Hauptsache ist, denke ich, das man zufrieden ist mit dem was man tut.
 

SKYNET

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.06.2002
Beiträge
4.179
Renomée
7
Standort
Zürich
rofl, mein rollo ist tatsächlich seit min. anfang des jahres unten ;D

liegt aber eher drann das ich das zimmer hier umgebaut hatte und wenn das rollo oben ist ich nixmehr auf dem moni sehn kann weil der jetzt halt ein wenig blöd steht.
 

netbuster

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
6.887
Renomée
39
Standort
Berlin
"Von rauschenden Flüssen, Vogelgezwitscher"
hmmmm
nature scene vom 3dmark2003? oder woher kenn ich das? ;-)
zum thema lol: jo das passiert mir auch immer öfter... aber gottseidank auch meiner freundin
 

WizardSE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.08.2001
Beiträge
3.021
Renomée
46
Standort
Hannover
Original geschrieben von netbuster
"Von rauschenden Flüssen, Vogelgezwitscher"
hmmmm
nature scene vom 3dmark2003? oder woher kenn ich das? ;-)

*chatt* Daran habe ich beim Verfassen grad nicht gedacht! :D

Danke für die überwiegend positive Kritik. Ist ja ne ganz nette Diskussion entstanden.

@Kubito: Der Herr hiess Niklas Luhmann... Aber den will ich nur noch verdrängen, der begegnet mir im Studium laufend. Wie gesagt - Ursachen dafür habe ich deswegen nicht aufgezeigt bzw. zeigen können, weil die bei den meisten nicht generalisierbar sind - das ist jedenfalls meine Meinung. Von der fehlenden sozialen Integration seit Kindesalter (Aussenseitertum) bis zur Depression aufgrund von Berufsfolgen, Krankheit oder Liebeskummer... Die Ursachen sind so vielfältig und individuell, dass es schwer ist, diese überhaupt generalisiert zu betrachten. Da sollte sich jeder, der sich mit dieser Kolumne angesprochen fühlt, selbst Gedanken drüber machen.

Wunderschönen sonnigen Sonnabend wünsch ich!:)
 

Patmaniac

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.05.2001
Beiträge
14.789
Renomée
266
Original geschrieben von WizardSE
Ursachen dafür habe ich deswegen nicht aufgezeigt bzw. zeigen können, weil die bei den meisten nicht generalisierbar sind - das ist jedenfalls meine Meinung. Von der fehlenden sozialen Integration seit Kindesalter (Aussenseitertum) bis zur Depression aufgrund von Berufsfolgen, Krankheit oder Liebeskummer... Die Ursachen sind so vielfältig und individuell, dass es schwer ist, diese überhaupt generalisiert zu betrachten. Da sollte sich jeder, der sich mit dieser Kolumne angesprochen fühlt, selbst Gedanken drüber machen.

So schauts aus!

@ K4mui

Dann musst du dich von mir ja nicht angesprochen fühlen. :) ;)
 

Dizzy_Ti

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
667
Renomée
0
Standort
Düsseldorf
Original geschrieben von netbuster
"Von rauschenden Flüssen, Vogelgezwitscher"
hmmmm
nature scene vom 3dmark2003? oder woher kenn ich das? ;-)
*lol* *lol* der war genial.
Das mit "LOL" "ROFL" kriege ich täglich in der Schule mit(mach Ausbildung zum Information Technischen Assistenten).

Ich sitze in letzter Zeit auch viel vom PC, aber das ist gezwungener Massen, da ich als Hausaufgabe Sachen aufbekomme wie "Programmieren sie ein Programm womit sie Access Datenbanken erstellen können in C++ " oder "Schreiben Sie ein Gästebuch in PHP".Andere Aufgaben sind "Installieren den Apache Server mit PHP Unterschützung und schreiben Sie eine Klick-by-Klick Anleitung".Jeder Lehrer meint uns solche Aufgaben geben zu müssen und somit summiert sich die Zeit, die man am PC verbringt. Ansonsten meide ich in meiner Freizeit den PC so viel wie möglich und treffe mich mit Freunden oder lese ein Buch oder lege mich gerne in auf die Liege im Garten bei schönen Sommerwetter.
 

perpetuum.mobile

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2003
Beiträge
2.850
Renomée
21
Standort
Hinter dir!
Viele werden sich wundern, was für eine gute Grafik das reale Leben hat…
Der ist gut... ;-)

Ich muss aber auch sagen dass sich Email/Chat für den täglichen Gebrauch einfach besser eignen. Oder wie soll die Post meine Nachricht "Kommst du heute noch raus?" pünktlich abliefern? Dass man seinem Liebsten/seiner Liebsten wohl lieber per Hand schreiben sollte ist eigentlich von vorherein klar.

Am meisten musste ich über das "lol" oder "rofl" schmunzeln. Das ist eingentlich DER Indikator für zu intensiven Umgang mit Computer und Co. (zumindest was die Seite der Spiele betrifft.) Am besten ist es bei mir immer wenn die Leute dann in ner Hopper Hose durch die Gegend laufen und dabei immer krampfhaft versuchen mit den Händen in den zu tief hängenden Taschen "cool" auszusehen. Ich könnt mich jedes mal auf dem Boden kringeln...

Die Kolumne ist wirklich richtig passend geschrieben, genau richtig für Leute die hinter ner Glasscheibe leben.
 

DEFENDER

Commodore Special
Mitglied seit
02.10.2003
Beiträge
393
Renomée
1
Standort
Harzmounten
nett geschrieben, auf jeden fall!

wie war das doch gleich:
Code:
das leben ist ein scheiss spiel, aber mit geiler grafik!
*lol*

also ich möchte meine rechner nicht mehr missen,
demnächst kommt noch ein kleines 7"tft mit touchscreen
am ausgang(für alarm,wetter,ect.)und der schlüssel wird einem transponder weichen.
so jetzt muss ich aber wieder mein haus mit cat7 weiterverkabeln, wie wenig doch 125m sein können
und warum ist der 19" schrank eigentlich schon wieder
voll,. ich dreh durch... ???

Merke: je grösser der garten, desto mehr zeit fürs hobby!
weil sowas ja frauensache ist ;D
 

pAt84

Captain Special
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
204
Renomée
0
Original geschrieben von Shootist
Der ist gut... ;-)

Ich muss aber auch sagen dass sich Email/Chat für den täglichen Gebrauch einfach besser eignen. Oder wie soll die Post meine Nachricht "Kommst du heute noch raus?" pünktlich abliefern? Dass man seinem Liebsten/seiner Liebsten wohl lieber per Hand schreiben sollte ist eigentlich von vorherein klar.

Am meisten musste ich über das "lol" oder "rofl" schmunzeln. Das ist eingentlich DER Indikator für zu intensiven Umgang mit Computer und Co. (zumindest was die Seite der Spiele betrifft.) Am besten ist es bei mir immer wenn die Leute dann in ner Hopper Hose durch die Gegend laufen und dabei immer krampfhaft versuchen mit den Händen in den zu tief hängenden Taschen "cool" auszusehen. Ich könnt mich jedes mal auf dem Boden kringeln...

Die Kolumne ist wirklich richtig passend geschrieben, genau richtig für Leute die hinter ner Glasscheibe leben.

1. auf jeden fall
2. alter, ich muss schon wieder vom lesen lachen ^^
3. yep, die is gut.

allerdings... ich hatt jetzt 4 wochen, zwecks umzug, kein internet bzw recht selten und ich muss sagen, es hat mich echt angekotzt. das chatten hat mir eigentlich nicht gefehlt, da kann ich auch mit den leuten privat reden oder mal anrufen, aber manchmal ist es einfach nur der umständlichere weg gerade nicht den pc zu benutzen.

pat
 
Oben Unten