Kommende Mobil-CPUs ab 2010

Tratty

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
03.05.2009
Beiträge
120
Renomée
6
Ein Bericht der Xbitlabs deckt die genauen CPU-Modelle, die in der Danube-Platform am Mai 2010 in die Notebooks kommen, auf. Ban-Joke hat dazu eine schöne User-News geschrieben:
http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=373352

Die folgende Grafik ist von Xbitlabs, da aber (wenn auch kleinere) Fehler drinne zu scheinen, würde ich trotzdem die User-News empfehlen zu lesen:
amd_danube_chips_specs.gif


Persönlicher Kommentar dazu: Mit den 25W-Modellen auch im 3-Kern und 4-Kern-Bereich greift AMD den Trend zu etwas leichteren Notebooks auch endlich auf, ich denke diese Modelle könnten daher bei entsprechenden Preise gerne verbaut werden, weil die Notebookhersteller solche CPUs eben gut vermarkten könnten. Der Umschwung zum Phenom im Notebooknamen könnte eventuell auch marketingmäßig etwas bringen.
Black Editions in Notebooks finde ich persönlich überraschend, hoffentlich rauchen die nicht regelmäßig ab. ;) Zumindest halbwegs mitgedacht scheint man allerdings zu haben, ist jedenfalls auffällig das genau die beiden BE-CPUs 45W TDP haben.
Insgesamt sehe ich die Plattform aber recht positiv. Bei den Modellnamen scheint man auch ein bisschen die Intel-Strategie kopiert zu haben, Buchstaben als TDP-Klassifizierung voranzustellen, jedenfalls musste ich daran denken, sieht doch recht ähnlich aus.

Zusätzlich kommen (neben vereinzelt vll. noch anderen / weiteren Modellen) die CPUs der Nile-Platform für die niedrigeren TDP-Bereiche, wohl im gleichen Zeitraum. Die sind hier nicht drauf.


Kurze Erläuterung zum Thread:
Nachdem doch die Mobil-CPUs immer weiter sich von den Desktop-CPUs unterscheiden und im Netbook-Bereich ab 2011 auch noch spezielle Entwicklungen kommen werde, denke ich kann man dafür auch einen extra Thread aufmachen.
 

Ban-Joke

Lt. Commander
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
141
Renomée
3
Der Übersichthalber nochmal aus den User-News:

1.) Der V120 hat keine 25W TDP. Sonst würde er ja auch P120 heißen. Ob er aber wirklich erscheint ist unwahrscheinlich. Wenn er erscheint, wird er als mobile Sempron V120 das Licht der Welt erblicken und hat 15-20W TDP (genauen Wert weiß ich leider nicht).
2.) Der mobile Athlon II P320 hat eine TDP von 25W, nicht wie geschrieben 35W.
3.) Der mobile Phenom II N930 hat 35W TDP, nicht wie geschrieben 45W.

Wie zu erkennen ist, stehen die Buchstaben für die TDP Klasse.

TDP-Klasse:

X ... 45W
N/M...35W
P...25W
V....??
L... ??
K....?
..?

Veröffentlichungsdatum ist Mai und die Prozessoren haben den Sockel S1g4, sind somit offiziell nicht mit den Turion II M (S1g3) kombatibel, Hauptproblem stellt mal wiederr nur das nichtvorhandene BIOS-Update da.

Gruß Banjoke
 
Zuletzt bearbeitet:

Wan_Mateng

Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
1.279
Renomée
20
Standort
Beijing,China
Ich finde es schön das AMD endlich im Bereich Notebook ein wenig mehr Präsenz zeigt. "Lieber spät als nie" würde ja viele sagen.

Leider sehe ich hier jetzt aber keine Revolution, zumindest nichts was ich schon im Jahr 2009 hätte kaufen können.
 

isigrim

Grand Admiral Special
Mitglied seit
26.08.2008
Beiträge
2.139
Renomée
84
DDR3 ist auf jeden Fall schonmal gut für die Notebooks.

Bemerkenswert finde ich einen geplanten Phenom II 620, der ja wohl ein Regor/Caspian ist. 3,1 Ghz bei 45 Watt zeigt doch was mit den Regors möglich ist.

Ein Quad mit 1,6 Ghz und 25 Watt TDP ist auch höchst interessant, wenn Programme gut skalieren. Jetzt fehlt wirklich nur noch komplette Kernabschaltung bei AMD, die ja dann mit Llano kommt.
 

LoRDxRaVeN

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
4.169
Renomée
64
Standort
Oberösterreich - Studium in Wien
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2013
Ich finde die Bezeichnungen nicht sonderlich gelungen. Die Turion Bezeichnung mochte ich nie, die macht für mich keinen Sinn sondern ist nur verwirrend. Einen Notebookprozessor um Stromsparfeatures (P-States) zu berauben ist sowieso pervers.

Und das blödeste ist, dass der N930 4x300 MHz weniger hat als der X920, obwohl er eine höhere Modellnummer trägt.

Ich würde so ein Nummernschema einführen: Phenom II M923X
Phemon II ... "K10.5" ohne L3-Cache (oder?!) (weiß man in Kombination mit dem folgenden M)
M ... Mobile
9 ... Modellreihe, wie gehabt im Desktop
23 ... 2,3 GHz (der Takt ist innerhalb einer Modellreihe sehr aussagekräftig und wird das auch bleiben - höherer Takt - höhere Modellnr.)
X ... eXtreme, für Black-Edition - 45W TDP

Noch Aussagekräftiger: Phenom II Mx423x
Phemon II ... "K10.5" ohne L3-Cache (oder?!) (das weiß man in Kombination mit dem folgenden D)
M ... Mobile
x4 ... Quadcore
23 ... 2,3 GHz
X ... wieder die TDP-Klasse; dass könnte man auch noch durch die Zahl ersetzen: Phenom II Mx423-45 (sieht aber nicht mehr so schön aus :) )

Und dann hat man im Desktopbereich einfach die selben Bezeichnungen ohne dem M oder mit einem D: Phenom II Dx432
Phemon II ... "K10.5" mit 6MB L3 (das weiß man in Kombination mit dem folgenden D)
D ... Desktop (könnte man beim Desktop auch weglassen)
x4 ... Quadcore
32 ... 3,2 GHz
(die TDP muss man ja im Alltag nicht immer anhängen im Desktopbereich)

Nur solche 2/3 Phenoms wie die 800er Serie sind dann nicht mehr so schön erkennbar und z.B. ein Athlon II x430 hat dann eine gleich "hohe" Modellnr. wie ein Phenom, aber den Mehrwert erkennt man ja durch den Namen :)

Naja, stimmt schon, schaut evt. nicht mehr so hübsch aus :) Aber so wie die Prozessoren hier in der Tabelle bezeichnet werden finde ich auch dumm...
Ach ja: Und die Turion-Bezeichnung fliegt RAUS :)

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Ban-Joke

Lt. Commander
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
141
Renomée
3
Naja die TDP Klasse wird ja wie schon geschrieben, durch einen Buchstaben geregelt. Dein "m" für mobile steht ja schon im Namen drin. Heitß ja auch "mobile Phenom II".

Die Namen machen schon einigermaßen Sinn:

Phenom = leistungstärkste Prozessorengruppe
Turion = mittler Leistungsgruppe
Athlon = schwache Leistungsgruppe, auch kein K10.5
Sempron = "Müll" ;)

Die Nummern stellen dann eine Abstufung innerhalb der Klasse da.

Eine kleine Revolution finde ich den P920. Dort tut auch AMD hoffentlich noch mit einem taktstärkeren Ableger nachlegen.

Gruß Banjoke
 
Zuletzt bearbeitet:

Tratty

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
03.05.2009
Beiträge
120
Renomée
6
Für die Namen wird sich im Notebooksegment vermutlich eh kaum jemand interessieren, die großen OEMs wissen was sie kaufen müssen, ins Retail finden die Wege nicht, und ein Notebookkäufer guckt doch in der größten Zahl der Fälle nur aufs Branding, die Anzahl der Kerne und den Takt, wenn er sich die CPU genauer anschaut...
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Persönlicher Kommentar dazu: Mit den 25W-Modellen auch im 3-Kern und 4-Kern-Bereich greift AMD den Trend zu etwas leichteren Notebooks auch endlich auf, ich denke diese Modelle könnten daher bei entsprechenden Preise gerne verbaut werden, weil die Notebookhersteller solche CPUs eben gut vermarkten könnten. Der Umschwung zum Phenom im Notebooknamen könnte eventuell auch marketingmäßig etwas bringen.
Die 25 W sind sehr wichtig im Mobilmarkt.

Aber noch eine Name mehr = 'Phenom' erscheint mir nicht sinnvoll.Zudem fehlt jenem Mobil-Phenom ja der L3 und damit stimmt die Performance im Vergleich zum Desktop kaum.

Nachdem Intel den 'Turbo-Modus' bringt sieht es für die starren Frequenzen bei AMD mies aus. Die Intel werden die AMD-CPUs in Grund und Boden bei Benchmarks jagen.

Ich tippe, dass allenfalls der P520 (25W, 2,3 GHz, 2ML2) im Billig-Massenmarkt Bedeutung erhalten könnte. Der Rest wird Ladenhüter werden.
 

aylano

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.115
Renomée
23
Mal sehen, was passiert.
Ich finde, AMD hat schon schlimmere Zeiten gehabt.

Die meisten Kunden bekommen eh nicht die Performance mit und sehen eher die Ghz-Zahlen, wo AMD dann nicht mehr so schlecht aussieht.
Außer Intel schreibt es groß & auffallend hin.

Immerhin haben sie im gegenSatz zu früher eine interessante CPU-Palette.
Früher gabs nur unterschiedliche Geschwindigkeiten
Ab Danube & Nile

8?, 15?, 25 Watt-Single-Cores
15, 25, 35, 45 Watt - Dual-Cores
35 , 45 Watt - Quad-Cores

Das sieht eigentlich besser aus als ich schon gehofft hätte bzw. eigentlich schon seit 1,5 Jahren gehofft habe.

Nur an der Namensgebung kann man noch etwas meckern, aber ich denke, durch Vision könnte der Name Turion wegsterben und nur mehr die bekannteren Namen "Phenom & Athlon" übrigbleiben, deren Leistung man im "Desktop (Phenom = schnell, Athlon = langsam)" abschauen kann.

Zwar ist Intel sehr schnell, aber das Niveau bzw. Marktanteile schon sehr niedrig.
Daher kann es auch jetzt zu einem Wachstum kommen, da ja AMD bis vor kurzem noch nur K8-65nm vs. Core2-45nm hatte, was wahrscheinlich dann schlimmer ist als Westermere 32nm vs. K10.5nm, wo AMD nur mehr einen Fertigungsrückstatt statt 1 Fertigungs & Architektur-Rückstand hat.
 

mariahellwig

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
2.084
Renomée
27
Standort
Bielefeld
@rkinet

Bei Notebooks sind Benchmarks Nebensache. Intel sollte dringend an seiner Onboardgrafik arbeiten statt Hirnschmalz in Dinge wie den Turbomodus zu investieren.
Aber mit den 25W hast du schon recht. Mehr als überfällig.
 

Ban-Joke

Lt. Commander
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
141
Renomée
3
Sry aber kann mir irgendjemand mal die Neuerung des Turbomodus erklären?
Früher gab man an, mit was dei CPU taktet und nannte solche Funktionen wie "Cool 'n' Quiet". Sprich wenn die CPU zu heiß wird oder die Leistung nicht benötigt wird, taktet sie runter.
Jetzt macht man es andersrum, und das sei "die" Neuerung?!

8?, 15?, 25 Watt-Single-Cores
15?, 25, 35, 45 Watt - Dual-Cores
35 , 45 Watt - Quad-Cores

Naa das sieht doch schon ganz gut aus. Wobei ich mir aber noch einen Dualcore mit 12/13W vorstellen könnte, wenn es schon einen Quad mit 25W gibt ;) Der Sinn eines 25W SingleCores erschließt sich mir allerdings irgendwie nicht...
Gruß Banjoke
 
Zuletzt bearbeitet:

aylano

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.115
Renomée
23
Sry aber kann mir irgendjemand mal die Neuerung des Turbomodus erklären?
Nehmen wir mal den Phenom II X920 BE
Der läuft mit 2,3 Ghz, wenn alle 4 Cores gefordert werden.
Wenn aber 2 Cores schlaufen, also bei einer Dual-Threaded-Software, dann werden die andere 2-Cores, die gerade arbeiten, auf (sagen wir mal) 2,6 Ghz hochgetaktet.
Und wenn nur 1-Core gefordert wrid (Single-Threaded Softwafe), dann wird der eine Core auf 2,9 Ghz getaktet, während die anderen drei Cores schlafen.

Cool & Quit taktet & voltet beim ideln nur runter um Strom zu sparen.
Ich glaube, das Heruntertakten z.B eines Cores ist beim Deneb wieder aufgegeben worden.
Mit Turbo-Modus wird das Maximum aus einer CPU bei unterschiedlichen Anforderungen (Single, Dual oder Multi-Threaded) rausgekitzelt
Der Sinn eines 25W SingleCores erschließt sich mir allerdings irgendwie nicht...
Der ist der billigste Prozessor alias jetztige Semprom 2,1 Ghz single-Core @ 25 Watt.
Den hätten sie auch als 35Watt-CPU (siehe Intel) verkaufen können. Aber anscheinend hat es AMD da nicht nötig.

Wobei ich mir aber noch einen Dualcore mit 12/13W vorstellen könnte, wenn es schon einen Quad mit 25W gibt
Übertreiben wollen wir ja nicht.
Schließlich muss das auch lieferbar sein.
Und ich bin schon ziemlich überrascht, dass Nile mit 15 Watt und nicht mit 18 Watt angegeben ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bobo_Oberon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
5.045
Renomée
190
Sry aber kann mir irgendjemand mal die Neuerung des Turbomodus erklären?
Früher gab man an, mit was dei CPU taktet und nannte solche Funktionen wie "Cool 'n' Quiet". Sprich wenn die CPU zu heiß wird oder die Leistung nicht benötigt wird, taktet sie runter.
Jetzt macht man es andersrum, und das sei "die" Neuerung?! ...
Früher definierte man ein maximales Lastmaximum.

- Heute definiert Intel verschiedene Lastmaxima bei ein, zwei, drei, vier [...] Kernen. Wobei bei einem Kern der Takt deutlich höher bemessen ist, als mit vier Kernen, oder nur zwei.

- Zugleich wurden tiefere Schlummerzustände entwickelt, so dass auch bei mehreren Kernen die unbenutzten Kerne nicht nutzlos Wärme produzieren.

- Was noch dazu kommt ist, dass pro CPU-Familie (Ein Core i7 Nehalem hat andere Teillastwerte, als ein Arrandale Core i3 usw.) unterschiedliche Maximal- und Teillast-Zustände definiert werden.

- Und weil das alles so komplex ist, ist das auch vieles automatisiert im Prozessor implementiert worden.

Ich will nicht bewerten, was "besser" und "schlechter" ist. AMD definiert halt vom Vollbetrieb-Maximum bei vier Kernen, während Intel den Takt maximiert auf einen einzelnen Kern.

MFG Bobo(2009)
 

aylano

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.115
Renomée
23
Wo hast du die Info her?
Keine Ahnung.
Das hatte ich irgendwo gelesen und mir gleich eingeprägt.
Ich glaube, es war von einer AMD-Folie oder AMD-Interview, sonst hätte ich dürfte usw geschrieben.
Natürlich könnte ich mich unter Umständen irren.

Wer sagt denn, dass ich übertreibe? *engel*

Gruß Banjoke
Bei Nile wird ja K10.5 eingeführt.
Und wenn AMD mit K8 & Neo X2 jetzt 18 Watt & Spannungen unter 1,0 hat, dann bin ich schon überrascht, wenn Nile nur eine 15Watt-Plattform wird.

Wenn Nile X2 nur 12/13 Watt haben, kann ich es nur begrüßen, aber ich kann es mir nicht vorstellen.
 

Ge0rgy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
4.322
Renomée
82
ich glaube ban joke will darauf hinaus, was der turbomodus denn im mobilbereich bringt...?
Wenn das was das schlafenlegen der anderen kerne einspart, wieder durch den höher getakteten einzelnen kern aufgefressen wird, wo spare ich dann akkulaufzeit?
 

Ban-Joke

Lt. Commander
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
141
Renomée
3
Wenn Nile X2 nur 12/13 Watt haben, kann ich es nur begrüßen, aber ich kann es mir nicht vorstellen.

Naja warten wir es einfach ab. Selbst wenn das heute auf irgendwelchen Roadmaps bei AMD stehen sollte, ob am Ende auch existieren wird, ist eben Sache der Fertigung. Das sollte man halt auch nicht bei der Übersicht zu den Danube-Prozessoren vergessen. Wenn es möglich sein wird, wird vielleicht AMD anstelle eines P920 vielleicht ein P930, P940, P950 auf den Markt bringen. Aber vielleicht reichts auch nur zum P910 oder er wird ganz gestrichen.
Paradebeispiel hierfür: Der Turion ZM 88/89 mit 2,5Ghz.

Gruß Banjoke
 

aylano

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.115
Renomée
23
Wenn das was das schlafenlegen der anderen kerne einspart, wieder durch den höher getakteten einzelnen kern aufgefressen wird, wo spare ich dann akkulaufzeit?
Nirgends.
Eher im Gegenteil.
Da die CPU mehr ausgenutzt wird, hat man einen höheren Stromverbrauch.

Daher nimmt man dann eine CPU mit kleineren TDP-Werten.

Aber die Meisten Westermere-Dual-Cores haben wieder 35Watt-TDP.
Der Unterschied zu früher ist, da ist dann auch der IMC & iGPU inkludiert.
Effektive verbrauchen die CPU-Kerne zusammen 20-25 Watt, 5 Watt braucht der IMC und 5-10Watt der iGPU.

Der Turion ZM 88/89 mit 2,5Ghz.
Eben, wobei der Turion ZM 88 meiner Meinung nach, deshalb nicht kam, weil dieser bzw. der ZM 86 nicht kaum/nicht lieferbar war und nur die Roadmaps verschönerte. Denn die langsamen Serien wie QL & SI & RM usw wurden mindestens um 200 Mhz schneller.
Wie gesagt: 2 bis 3 Watt Weniger macht ja keinen Sinn. Vorallem, wenn AMD jetzt schon Neo X2 Sondermodelle ausgibt, die zwar weniger Ghz haben, aber dafür wegen der höheren Ausbäute/Yieldrate billiger sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ban-Joke

Lt. Commander
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
141
Renomée
3
Richtig.

ich glaube ban joke will darauf hinaus, was der turbomodus denn im mobilbereich bringt...?
Wenn das was das schlafenlegen der anderen kerne einspart, wieder durch den höher getakteten einzelnen kern aufgefressen wird, wo spare ich dann akkulaufzeit?

Meines Erachtens ging doch (ungefähr) der Takt quadratisch in die Leistung ein. Somit kann es doch nicht so ein großer Nutzen sein. Und auf diesen höheren Stromverbrauch muss doch auch das Kühlsystem des Gerätes wieder ausgelgt werden, was es wieder schwerer und teurer macht.

Wo ist also im Notebook-Bereich der Nutzen davon?

Aber die Meisten Westermere-Dual-Cores haben wieder 35Watt-TDP.
Der Unterschied zu früher ist, da ist dann auch der IMC & iGPU inkludiert.

Die GPU ist ja schon ein Grund, den Westmere nicht zu kaufen. ;D

weil dieser bzw. der ZM 86 nicht kaum/nicht lieferbar war und nur die Roadmaps verschönerte.

Also ich habe hier zum Glück einen ZM87. (Soviel zu dem kaum lieferbar)
Ein QL/SI bzw. RM wäre mir schon durch fehlendes AMD-VT nicht ins Haus gekommen.

Wie gesagt: 2 bis 3 Watt Weniger macht ja keinen Sinn. Vorallem, wenn AMD jetzt schon Neo X2 Sondermodelle ausgibt, die zwar weniger Ghz haben, aber dafür wegen der höheren Ausbäute/Yieldrate billiger sind.

Ich glaube die Sondermodelle haben eine andere Ursache! Offiziell scheints die ja nicht zu geben. Aber wenn ein großer OEM sowas fordert, dann wird das halt gefertigt.

Gruß Banjoke
 
Zuletzt bearbeitet:

LoRDxRaVeN

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
4.169
Renomée
64
Standort
Oberösterreich - Studium in Wien
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2013
ich glaube ban joke will darauf hinaus, was der turbomodus denn im mobilbereich bringt...?
Wenn das was das schlafenlegen der anderen kerne einspart, wieder durch den höher getakteten einzelnen kern aufgefressen wird, wo spare ich dann akkulaufzeit?

Das ist ein gutes Argument - soweit hatte ich bis jetzt noch nicht gedacht. Bleibt aber der (ernom oft anzutreffende) Netzbetrieb. Dann ist der Verbrauch wieder quasi egal und nur die TDP bzgl Wärmeabfuhr bleibt interessant --> Turbomodus wieder sinnvoll...

LG
 

aylano

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.115
Renomée
23
Und auf diesen höheren Stromverbrauch muss doch auch das Kühlsystem des Gerätes wieder ausgelgt werden, was es wieder schwerer und teurer macht.
Nein, vorher war der Kühler auf 35Watt-TDP ausgelegt und in Zukunft wird der Kühler auch auf 35Watt-TDP ausgelegt.
Die 35Watt kann Westermere eben nur dann erreichen, wenn die CPU-Kerne & IMC & iGPU voll läuft.

Im Normalfall & Alltagsbetrieb würde ich da mit Westermere im Vergleich zu früher beim Stromverbrauch und somit Kühler-Auslastung nicht viel Unterschied sehen.

Der Unterschied, die Wärme von der North-bridge ( = IMC & on-Board-GPU) fällt mit (sagen wir mal) 10 Watt weg, die öh mit Kühler oder ohne Kühler (irgendwie) aus dem Notebook kam.
Somit ist Westermere mit 35Watt gleichzusetzen mit Core2 - P-Serie 25 Watt + 10 Watt Northbridge.
Und die Core2-P-Serie ist ja schon stromsparend. Es gebe da noch die Core2-T-Serie mit 35Watt + 10 Watt Northbridge
Und bei einem 25 Watt-Westermere wird der Kühler nochmals kleiner
 
Zuletzt bearbeitet:

Ban-Joke

Lt. Commander
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
141
Renomée
3
Bleibt aber der (ernom oft anzutreffende) Netzbetrieb.

Wenn ein Notebook sowieso nur im Netzbetrieb läuft, macht der Turbomodus auch keinen Sinn. Dann kann man den Prozessor auch Dauerhaft auf Maximum laufen lassen.
Und eigentlich entwickelt man doch ein Notebook nicht fürn Netzbetrieb. Da kann man sich auch ein Desktop kaufen.
Also irgendwie finde ich das Runtertakten im Akkubetrieb halt immernoch sinnvoller. --> ermöglicht längere Akkulaufzeit. Aber Hochtakten?!

Auf mich wirkt der Turbomodus nur wie Marketing-Blabla um die TDP auf den Papier scheinbar drücken zu können.

Gruß Banjoke
 

Bobo_Oberon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
5.045
Renomée
190
... Auf mich wirkt der Turbomodus nur wie Marketing-Blabla um die TDP auf den Papier scheinbar drücken zu können. ...
Wenn auch ein einzelner Kern nichts zu tun hat, dann ist es nicht Selbstzweck weiterhin auf Taktmaximum herumzutakten, damit die eigenen tropischen Zimmerpflanzen es im Winter kuschelig warm haben.

Bei geringer Rechenlast taktet der Core i7/i5/i3 auch herunter.

MFG Bobo(2009)
 

aylano

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.115
Renomée
23
Auf mich wirkt der Turbomodus nur wie Marketing-Blabla um die TDP auf den Papier scheinbar drücken zu können.
Mit Turbomodus holt man mehr Performance raus, wenn nicht alle Kerne genutzt werden.
Da ändert sich die TDP eben nicht.

Die Frage ist eher, ob bei den ganzen Notebooks z.B. beim Media-Markt nur Turbomodus oder 2,8 / 3,2 Ghz bei den Notebook-Angaben steht.

Ich finde dieses Feature schon gut.
Es holt mehr Leistung mit höhere CPU-Auslastung raus bei gleicher TDP.
Wenn das TDP zu hoch ist, muss man sich eines mit geringerem TDP nehmen.
 

Ban-Joke

Lt. Commander
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
141
Renomée
3
Okay. Somit ist der Turbomodus doch nicht so sinnlos. Da hatte ich wohl einen Denkfehler.
Gerade das ein Kern komplett schlafen gelegt wird, ist schon sehr praktisch. Dass würde den AMD Prozessoren auch ganz gut tun. Wenn ich dass bei mir sehe (bei nur einem genutzten Kern): Kern 1: 2,4Ghz, Kern 2: 500Mhz.
Könnte der 2.Kern auch komplett schlafen gehen.

Gruß Banjoke
 
Oben Unten