News Kryptowährungen rauschen nach unten

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.363
Renomée
250
...welche aber auch unter Umständen dazu führt, dass damit spekuliert wird und als Nebeneffekt bei hohen Preisen der komplizierte und häufig nicht gerade umweltschonende Abbau der Ressource zur Folge hat. Leider.
Nur ist das lediglich ein Nebeneffekt für den Preis der Edelmetalle und nicht deren Bewertungsgrundlage.
Im übrigen ist praktisch nichts an den Kryptos auch nur irgendwie umweltschonend, im Gegenteil. Es müssen dauerhaft Ressourcen für deren Nutzbarkeit verbrannt werden ohne etwas abseits eines spekulativen Kurses zu bekommen.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.963
Renomée
140
Vieles dann einfach abzulehnen kann aber auch keine Lösung sein.
Klar, das ist hier etwas destruktiv, aber ich hab einfach keine Lust jetzt hier Zeit zu investieren mir eine alternative Art der Geldschöpfung auszudenken die dann eh keiner verwendet, weil ich schlicht nicht in der Position bin sowas umzusetzen (und ehrlich gesagt auch keine Lust darauf habe, ist nicht mein Business). Das führt einfach zu nichts und wäre verschwendete Zeit.
Dennoch kann man manchmal klar hervorheben, dass etwas nicht die Lösung sein kann, auch wenn es von manchen als das angesehen wird.
Ein Beispiel dafür ist die Aktion vor grob 2 Jahren, als es um Klimawandel und verstopfte Innenstädte ging und dann einige Gruppierungen plötzlich mit Flugtaxen als "Lösung" um die Ecke kamen.
Is klar … 🙄
 

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
21.443
Renomée
1.054
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Man sollte wirklich aufhören, Bitcoins u.ä. Konstrukte irgendwie als Währung zu titulieren. Das sind reine Spekulationsobjekte. Währungen brauchen halbwegs stabile Kurse. Stellt euch mal vor, ihr würdet euer Gehalt in Bitcoin bekommen. Die eine Woche seid ihr steinreich, die nächste bettelarm. Verträge, in denen feste Beträge stehen, wären im Grunde nicht mehr machbar.
Ich finde die Blockchain-Technologie interessant, vielleicht gelingt es auch mal, damit eine moderne Währung zu entwickeln. Aber Bitcoin ist nichtmal ansatzweise eine Währung.
Ich finde es auch ziemlich besch...en, dass wir uns zwar endlich mal ein wenig für das Klima interessieren, aber das sofort wieder mit so einer krassen Energieverschwendung wie Bitcoin zunichte machen.

/EDIT: An die Bitcoin-Besitzer: Was zahlt ihr denn so damit und wie oft? Ich kann mir aufgrund der extremen Kursschwankungen nicht vorstellen, dass irgendwer Bitcoin zum Zahlen von Waren nutzt. Belehrt mich eines besseren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.007
Renomée
8.830
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
/EDIT: An die Bitcoin-Besitzer: Was zahlt ihr denn so damit und wie oft? Ich kann mir aufgrund der extremen Kursschwankungen nicht vorstellen, dass irgendwer Bitcoin zum Zahlen von Waren nutzt. Belehrt mich eines besseren.
Ich hab 2017 meinen ersten Ryzen 7 mit Bitcoins bezahlt. Damals akzeptierte Caseking noch BTC. Hatte ich 2013 via Litecoins innerhalb von wenigen Tagen mit ein paar Radeons geschürft. :o :D War natürlich mords stolz auf mich, mir auf diese Weise "gratis" einen Ryzen erschürft zu haben.

Ein paar Monate später war ich dann nicht mehr so stolz auf mich, denn wenn ich noch gewartet hätte, hätte ich mir für den gleichen BTC-Betrag nicht einen Ryzen kaufen können, sondern SIEBZEHN *chatt* Oder anders herum gerechnet: im Rückblick hat mich der Ryzen nicht 350 EUR gekostet, sondern 6.000 EUR :-X Natürlich nur auf dem Papier. Gekostet hat mich der Spaß ja nichts bis auf ein paar Tage Strom für die Radeons. Ach ja: wenn ich mir gar nichts dafür gekauft hätte, hätte ich jetzt BTCs im Wert von 20.000 EUR in der Wallet. *motz*

Aber der Fall zeigt: zum Bezahlen ist Kryptogeld derzeit einfach nicht geeignet. Entweder ärgert sich der Käufer einer Ware, weil der Wert des Kryptogelds massiv gestiegen ist nach dem Kauf und man sich für den selben Betrag viel mehr hätte kaufen können, oder es ärgert sich der Verkäufer einer Ware, weil das Kryptogeld, das er für einen Artikel erhalten hat, plötzlich nur noch einen Bruchteil wert ist. *noahnung* Einer der beiden ist immer der Gelackmeierte solange es so heftig auf und ab geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.363
Renomée
250

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.358
Renomée
111
Standort
Ilmenau
Das ist doch das gleiche in grün ;D

Zahlen ist ja nur tauschen von Arbeitsleistung gegen Ware mit dem Hilfsmittel Geld / Währung (da einfacher zu (über)tragen). Das Konzept hat sich seit der Steinzeit nicht geändert, nur dass wir jetzt statt Muscheln Münzen haben.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.363
Renomée
250
@hoschi_tux
Sag das mal den Geldexperten was die davon halten denn dann sind wir auch ganz schnell bei Muschelgeld und Co. und der Bezahlvorgang wird mit einem Tauschgeschäft gleichgesetzt. Geld soll einen spezifischen Wert repräsentieren um diesen universell transferieren zu können aber genau das kann der Krypto Kram aufgrund der massiven Kursschwankungen nicht.
 

][HOD][-Drakon

Lt. Commander
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
108
Renomée
8
Standort
Ostwestfalen und Hildesheim
Nun, wer meint krypto sei sinvoll hat ein Dachschaden.
Da kann man von Fiat halten was man will.
Wer anonym Zahlen will, tut das nicht mit coins. Denn damit läge ja alles offen.
Wenn jemand was anonym bezahlen will tauscht er wie jeher nicht über öffentliche stellen. Dh. Müssten dafür direkt die Brieftaschen gegen die ware getauscht werden. Dies verhindert auch das auflaufen von grossen beträgen knd umsätzen in einzelnen stellen, was auffällig ist.

Hä?
 

ONH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
31.08.2009
Beiträge
4.006
Renomée
58
Standort
AG CH
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Jede cryptowährung ist ein Verzeichnis aller bisherigen transaktionen daher, kann man damit nur anonym handeln wenn man direkt dem anderen die wallt und deren zugangsdaten zustellt, dann ist die Transaktion nicht registriert.

Ist mit den Banknoten ja genau das selbe Problem nur ist es da hypothetischer, da nicht in jedem Kasse die Nummern registriert werden.
Dh. sind nur indirekte Rückschlüsse möglich zb. bei einem Banküberfall, die Bank kennt die Nummern der Noten und kann dann Anhand von Einzahlungen herausfinden, wo die Täter sich öfters was gönnen ...

Dh. anonym Zahlen ist nur mit unnumerierten Wertgegenständen möglich. Dh. Fünde ich es auch nicht so pralle, wenn unsere Nationalbank auf die dumme idee käme eine digitale Währung auf Blockchainbasis zu erstellen. Denn was ich mit meinem privaten Vermögen mache ist Privatsache.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Jede cryptowährung ist ein Verzeichnis aller bisherigen transaktionen daher, kann man damit nur anonym handeln wenn man direkt dem anderen die wallt und deren zugangsdaten zustellt, dann ist die Transaktion nicht registriert.

Ist mit den Banknoten ja genau das selbe Problem nur ist es da hypothetischer, da nicht in jedem Kasse die Nummern registriert werden.
Dh. sind nur indirekte Rückschlüsse möglich zb. bei einem Banküberfall, die Bank kennt die Nummern der Noten und kann dann Anhand von Einzahlungen herausfinden, wo die Täter sich öfters was gönnen ...

Dh. anonym Zahlen ist nur mit unnumerierten Wertgegenständen möglich. Dh. Fünde ich es auch nicht so pralle, wenn unsere Nationalbank auf die dumme idee käme eine digitale Währung auf Blockchainbasis zu erstellen. Denn was ich mit meinem privaten Vermögen mache ist Privatsache.

Wenn wir im vergangenen Jahrhundert mehrfach eins gelernt haben: wer Fiat für sinnvoll und sicher hält, der hat auch ein undichtes Dach. ;)
Sehe ich auch so.
Es wäre sinvoller gewesen, anstelle von Goldstandard abzuschaffen ein breiterer indexabgestützter Gegenwert zu ethablieren mit 10 - 15 verschiedenen Rohstoffen welche am Erstellungstag im gleichen Wert Anteil besitzen. 1000 € = (2 unze gold + 5 unzen silber + ... kupfer + ... zucker + ... kg mais + .....).

wäre halt zu schön und Spekulationen wären nicht merh so möglich wie heute.
 
Zuletzt bearbeitet:

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.363
Renomée
250
Eben nicht, wo ist das Problem ein Wallet mit der gewünschten Summe legal anzulegen, für die Abwicklung eines illegalen Geschäfts weiterzugeben und dann legal wieder zu verkaufen?
Der Schritt dazwischen taucht bei dem Geschäft nirgendwo auf.
 

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
2.063
Renomée
305
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
@hoschi_tux
Sag das mal den Geldexperten was die davon halten denn dann sind wir auch ganz schnell bei Muschelgeld und Co. und der Bezahlvorgang wird mit einem Tauschgeschäft gleichgesetzt. Geld soll einen spezifischen Wert repräsentieren um diesen universell transferieren zu können aber genau das kann der Krypto Kram aufgrund der massiven Kursschwankungen nicht.
Als die Fiat-Währungen noch mit Gold »gedeckt« waren hatten wir das. Definitiv leben wir seit 1971 in einer Welt mit »ungedeckten Fiat-Währungen«.

Zum Einlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Nixon-Schock (Abschnitt »Hintergrundinformationen«)

Man stelle sich vor man würde den Ryzen - um bei dem Beispiel zu bleiben - mit türkischer Lira bezahlen. Soviel zu »Stabilität« und »Wert repräsentieren«. ;)

Grüße, Martin
 

ONH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
31.08.2009
Beiträge
4.006
Renomée
58
Standort
AG CH
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Eben nicht, wo ist das Problem ein Wallet mit der gewünschten Summe legal anzulegen, für die Abwicklung eines illegalen Geschäfts weiterzugeben und dann legal wieder zu verkaufen?
Der Schritt dazwischen taucht bei dem Geschäft nirgendwo auf.

Es geht dabei nicht um illegale Geschäfte nur um private. Die gehen niemand was an, und durch die Transaktion in die Wallet gibst du Informationen Preise und damit deine Privatsphäre auf.

Deine Deklaration privat=!illegal gefällt mir nicht, ist auch nicht haltbar.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.363
Renomée
250
@X_FISH
Wollen wir wetten ob die Prozessoren auch in der Türkei verkauft werden?
Zudem scheinst du nicht zu verstehen was Stabilität hier bedeutet. Ein stetig fallender Kurs hat immernoch ein gewisses maß an Stabilität da die Entwicklung halbwegs vorhersehbar ist, das massive hin und her bei den Kryptos hingegen nicht.
 

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
21.443
Renomée
1.054
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
@X_FISH
Ja, starke Kursschwankungen sind auch bei FIAT-Währungen nicht gut. Siehe (zumindest in eine Richtung) aktuell z.B. Venezuela oder Argentinien. Darum meidet man solche Währungen ja soweit es geht und wickelt Geschäfte dann in stabileren Währungen ab. ;)
Stell dir mal vor, Preise wären in Bitcoin ausgezeichnet. Die Preise müsste man ständig anpassen, mit der Folge, dass man als Kunde jegliches Preisgefühl verliert. Man denke an die Euroumstellung zurück, wie lange da die Leute noch in DM umgerechnet haben, um ein Gefühl dafür zu haben, ob etwas teuer oder günstig ist. Dabei war das sogar ein fester Wechselkurs.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.363
Renomée
250
@ONH
Es geht um Kryptos im allgemeinen und aufgrund des beschriebenen Szenarios ist es vor allem ideal um Geldwäsche mit möglichst geringen Verlußten in einem möglichst kurzen Zeitraum zu betreiben. Auch im großen Stil und genau hier hast du mit Bargeld ein verdammt großes Problem. wortwörtlich

An sonsten sind sie aufgrund des höchst instabilen Kurses vor allem eines, ein reines Spekulationsobjekt ohne physischen Wert.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Stell dir mal vor, Preise wären in Bitcoin ausgezeichnet. Die Preise müsste man ständig anpassen, mit der Folge, dass man als Kunde jegliches Preisgefühl verliert.
Noch schlimmer, man stelle sich vor das eigene Gehalt wird in Bitcoins festgelegt, das nicht gerade beim Tiefststand und man müßte damit dann auch bezahlen.
 

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
21.443
Renomée
1.054
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Noch schlimmer, man stelle sich vor das eigene Gehalt wird in Bitcoins festgelegt, das nicht gerade beim Tiefststand und man müßte damit dann auch bezahlen.
Jupp. Steuern müsste man dann auch instant abführen, alles andere wäre tödlich.

Jegliche Planbarkeit wäre dahin. Es kann passieren, dass eine Gemeinde heute riesige Bauprojekte startet weil sie gerade steinreich ist, nächsten Monat aber nichtmal mehr die Miete für das ToiToiToi-Häusl auf der Baustelle bezahlen kann.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.363
Renomée
250
@TiKu
Das versteht sich ja von selbst......und das Bürokratiemonster das für die stetige zeitnahe Berechnung erforderlich ist will natürlich auch noch bezahlt werden. ;)
 

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
2.063
Renomée
305
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Noch schlimmer, man stelle sich vor das eigene Gehalt wird in Bitcoins festgelegt, das nicht gerade beim Tiefststand und man müßte damit dann auch bezahlen.
Ja, das wäre schlimm. Zum Glück gibt es sowas heute ja noch nicht. Siehe mein Vergleich 1990er zu jetzt. Immobilie 400% vom damaligen Betrag, der gleiche Job hat nur 140% vom damaligen Betrag als Stundenlohn. Ja, Bitcoin wäre total unsicher. Stimmt. ;)

Das Einzige was IMHO deutlich wird: man kann schön beschreiben was »volatil« bedeutet. Die meisten Deutschen haben den Kurs »volatil bringt nicht viel« damals mit der Aktie Gelb gemacht.

Ich möchte übrigens auch nicht in Post-Aktien ausbezahlt werden. :D

Grüße, Martin
 

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
21.443
Renomée
1.054
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Ja, das wäre schlimm. Zum Glück gibt es sowas heute ja noch nicht. Siehe mein Vergleich 1990er zu jetzt. Immobilie 400% vom damaligen Betrag, der gleiche Job hat nur 140% vom damaligen Betrag als Stundenlohn. Ja, Bitcoin wäre total unsicher. Stimmt.
30 Jahre Kursentwicklung vs. 6 Monate Kursentwicklung.
 
Zuletzt bearbeitet:

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
2.063
Renomée
305
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
30 jahre Kursentwicklung vs. 1 Jahr Kursentwicklung.
Nochmal lesen.

»Kaufkraft und Lohn« vs. »Immobilienpreise«. Mit »Kursentwicklung« hat das nicht viel zu tun.

Außer du setzt Bitcoin mit Wohnungen gleich. ;)

Grüße, Martin
 

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
21.443
Renomée
1.054
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Ok, aber die Kaufkraft bezieht man üblicherweise nicht auf einen Warenkorb mit exakt 1 Element aus exakt 1 Region als Inhalt. Nimmst du einen Warenkorb, der nicht nur das Wohnen in einer Eigentumswohnung in einer bestimmten Gegend abdeckt, sondern größere Teile des Lebens, sieht dein Vergleich anders aus. Er mag dann immernoch zu Ungunsten des Arbeitnehmers ausfallen, aber genauso gibt es sicherlich auch Jobs, bei denen die Gehälter in den letzten 30 Jahren stark gestiegen sind.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.363
Renomée
250
@X_FISH
Genau das ist aber die Aufgabe eine Währung.
Zudem scheinst du der Illusion des unendlichen Wachstums verfallen zu sein aber würdest du auch so schreiben wenn dein Gehalt nach dem Kurs vom Sonntag festgelegt worden wäre, du dein Gehalt jetzt fast 20% weniger wert wäre und die Preise für importierte Güter entsprechend gestiegen wären?
 

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
2.063
Renomée
305
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Ok, aber die Kaufkraft bezieht man üblicherweise nicht auf einen Warenkorb mit exakt 1 Element aus exakt 1 Region als Inhalt. Nimmst du einen Warenkorb, der nicht nur das Wohnen in einer Eigentumswohnung in einer bestimmten Gegend abdeckt, sondern größere Teile des Lebens, sieht dein Vergleich anders aus. Er mag dann immernoch zu Ungunsten des Arbeitnehmers ausfallen, aber genauso gibt es sicherlich auch Jobs, bei denen die Gehälter in den letzten 30 Jahren stark gestiegen sind.
Merci, du hast meinen Vergleich verstanden. Beziehungsweise das unsinnige Unterfangen ein Detail herauszupicken und es in den Vordergrund zu stellen, allerdings Konter dagegen gleich als Whataboutism zu verteufeln (was leider IMHO inflationär - huch, ein Dogecoin in das Wortspielwallet :D - verwendet wird.
_____
@X_FISH
Genau das ist aber die Aufgabe eine Währung.
Zudem scheinst du der Illusion des unendlichen Wachstums verfallen zu sein aber würdest du auch so schreiben wenn dein Gehalt nach dem Kurs vom Sonntag festgelegt worden wäre, du dein Gehalt jetzt fast 20% weniger wert wäre und die Preise für importierte Güter entsprechend gestiegen wären?
Ich unterliege der Illusion, dass alte Hardware noch irgendwann mal jemand kaufen will. Darum werfe ich funktionierende Hardware nicht weg (geht mir bei gebrauchten Motorradteilen übrigens auch so) und horte im Allgemeinen als wertlos angesehene Dinge.

Du kannst dich beruhigt zurücklehnen und entspannen. Ich unterliege nicht der von dir mir möglicherweise angedachten Illusion. Das Gegenteil ist der Fall. Ich bin überzeugt davon, dass es irgendwann mal »*rumms*« macht und dann alles brennt. Ob ich das noch erlebe? Na, mal sehen.

Mein Gehalt ist ja sogar 3.39% »mehr wert« - Bitcoin ist ja gefallen! :D Im Ernst: ich komme über die Runden, muss aber regelmäßig Leuten erklären, dass man nicht mit 250 Euro im Monat als Tilgung jemals einen PKW für 25'000 Euro vernünftig abbezahlen kann. Oder für einen ähnlich hohen Betrag für die Tilgung eine Wohnung kaufen kann, mit 0% Eigenkapital versteht sich von selbst. Das sind die »working poor«, welche selbst mit ALG II Aufstockerleistung am Montagsende weniger haben als der reguläre ALG II Empfänger, welcher vielleicht täglich bei RTL II auf eine Karriere als Doku-Model hofft.

So. Nun aber wieder BTT: BTT hat heute wieder 6.91% zugelegt.

Grüße, Martin
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.309
Renomée
438
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Glaubst du etwas das die mit den Fiat-Währungen ermittelten Transaktionen alle waren? Also wenn du bei Krypto eine Dunkelziffer erwartest, dann doch auch bei den anderen. So würde ich jedenfalls argumentieren.
Selbstverständlich nicht. Aber ein sehr großer Teil der Zahlungen in Währungen ist komplett bekannt, da auf elektronischem Wege erfolgt.
Die Dunkelziffer von Bargeld und Kryptozeug außerhalb Deutschlands hinsichtlich krimineller Geschäfte dürfte ähnlich hoch sein. In Deutschland hält ein großer Teil der Bürger ja noch am Bargeld fest.

Das ist das gleiche Argument wie bei den sogenannten Nummernkonten.
Ja, das könnte man als Vorläufer der Kyptodingens ansehen.
Auch WesternUnion oder Hawala ist ähnlich anonym.

Und das weißt du so genau woher?
Eigene Erhebung. ALLE Angebote an mich, die ich in Bitcoin hätte bezahlen sollen, waren schwer illegal.
Alle Angebote, die ich in Euro bezahlen sollte, waren legal.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.361
Renomée
1.257
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Jegliche Planbarkeit wäre dahin. Es kann passieren, dass eine Gemeinde heute riesige Bauprojekte startet weil sie gerade steinreich ist, nächsten Monat aber nichtmal mehr die Miete für das ToiToiToi-Häusl auf der Baustelle bezahlen kann.
wenn meine urgroßeltern von der hyperinflation nach dem ersten weltkrieg erzählt haben.

bb5554d61ed9fdf5.jpg
 
Oben Unten