Leiser kleiner Gaming PC (AMD - ca. 1.500,00€)

ricddhh

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
38
Renomée
0
Moin zusammen,

ich möchte mir einen Rechner kaufen bzw. selbst zusammenbauen.

Mein letzter Rechner ist schon gefühlt Jahrzehnte her. Seitdem hab ich "nur" meinen Laptop.
Auf Grund der Zeit konnte ich mich auch nie so wirklich darum kümmern bzw. mich dazu einlesen und hoffe hier die ersten Anregungen zu bekommen.
  1. Was sind deine Anforderungen an den neuen Computer? Welche Anwendungen möchtest du nutzen?
    1. Hauptächlich würde ich ihn für Gaming einsetzen, neben Surfen/Videos/Filme schauen. (meinen neuen Monitor LG UltraGear 34GP950G-B würde es freuen... :-) )
    2. Ich würde schon gern die neuesten Spiele spielen wollen (auch in guter bis sehr guter Qualität)
  2. Hast du noch ein vorhandenes System, aus dem gegebenfalls einzelne Komponenten übernommen werden können?
    1. Nein
  3. Wieviel möchtest du investieren?
    1. Da ich noch nicht weiss, wo sich welches System bewegt, sage ich erstmal ca. 1.500,00€ (auch anpassbar)
  4. In welchem Zeitraum muss das neue System zur Verfügung stehen?
    1. In den nächsten 3,4 Wochen
  5. Möchtest du das System später übertakten?
    1. nicht erforderlich
  6. Gibt es bestimmte Vorlieben für die Hersteller von Komponenten oder willst du bestimmte Hersteller umgehen?
    1. Ich würde AMD-Systeme bevorzugen.
  7. Für welche Zeitspanne ist das System vorgesehen?
    1. Er sollte zukunftsfähig sein, d.h. schon die nächsten mind. 6 Jahre zur Verfügung stehen. Bei Bedarf würde ich zwischendurch auch aufrüsten, dass stellt kein Problem dar.
  8. Auf welchem Lautstärkeniveau sollte sich dein neuer Rechner bewegen?
    1. Anfangs steht er im Arbeitszimmer, da ist es relativ egal, ein/zwei Jahre später wird er wohl ins Wohnzimmer wechseln müssen, daher leise.
  9. Wieviel wert legst du auf einen geringen Stromverbrauch?
    1. Es sollte nicht unbedingt ein Stromfresser sein.
Zu den folgenden Punkten habe ich keine richtige Vorstellung:
  1. Gehäuse - ich habe vor kurzem live und in Farbei mir ein paar Gehäuse angesehen und war ja schon begeistern von den kleinen Gehäusen (nur als Bsp. medion akoya s30003 oder Acer Aspire XC-1760), wenn ich es richti sehe, sind das Mini-Gehäuse?!?
  2. Netzteil - vermutlich anhand der anderen Komponenten auszurichten?
  3. Prozessor - AMD (auch für anspruchsvollste Games einsatzbereit)
  4. Kühler (Prozessor) - vermutlich abhängig vom Prozessor? (leise :-) )
  5. Grafikkarte (Leistungsbedarf) - meinem Monitor gerecht werdend
  6. Mainboard (Sockel des Prozessors) - vermutlich AMD Board und abhängig vom Gehäuse (Schnittstellen sollten mind. 2x USB 3.X, HDMI 2.1 und/oder DP 1.4, Netzwerk mind. 2x ab 2,5 GBit/s; WLAN neuester Standard; Sound mind. 5.1 (evtl. extra Soundkarte oder unnötig?)
  7. Arbeitsspeicher (Leistungsbedarf) - für derzeit neueste Games ausreichend (evtl. erweiterbar)
  8. Systemfestplatte (Leistungsbedarf) - kann ich nicht einschätzen, wieviel Platz heutzutage benötigt wird.
  9. Datenfestplatte (Speicherkapazitätsbedarf) - kann ich nicht einschätzen, wieviel Platz heutzutage benötigt wird. Grundsätzlich speichere ich meine Dateien auf meinem NAS, vermutlich verbrauchen die Spiele viel Kapazität?!?
  10. Optisches Laufwerk (Nutzerverhalten) - mir fällt jetzt kein Punkt ein, dass ich eins benötigen würde
Hoffentlich sind schon einige Punkte dabei um ins Thema einsteigen zu können.
Danke euch.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.587
Renomée
1.207
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Sowohl AMDs als auch intels neue Generation stehen vor der Tür.
Und da Du das System langfristig nutzen willst, wäre es schon sinnvoll, darauf zu warten, bis die neuen Boards und CPUs offziell im Handel zu haben sind. Das könnte mit den 3-4 Wochen etwas knapp werden. Aber gerade bei AMD steht der Sprung zu DDR5 an - da würde ich jetzt keinen neuen PC mehr mit DDR4 nehmen.

Mini-Gehäuse sind generell schlechter für leise Systeme geeignet. Es passen weniger Lüfter rein und die müssten dafür schneller und lauter drehen.
 

ricddhh

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
38
Renomée
0
Danke dir.
Zu wann ist denn mit der neuen Generation zu rechnen?
Vermutlich werden aber die Preise viel höher liegen um so ein System aufzubauen oder?
D.h. eher von Mini weg und zu Midi tendieren?

Wie lange werden bei AMD grundsätzlich die Komponenten unterstützt/aktualisiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.587
Renomée
1.207
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Offiziell los geht es am 27.9. Dann wird es auch haufenweise Reviews geben, die ich zumindest auf jeden Fall noch abwarten würde.
Die Boards und der DDR5-Speicher machen die neue Plattform etwas teurer, die CPUs selbst sollten nur minimal teurer sein als die Vorgänger (dafür aber deutlich schneller). Anfangs werden vor allem die teuren Mainboards verfügbar sein, die preiswerteren gibts dann im Oktober.

Im Gegensatz zu intel werden die Sockel bei AMD sehr lange unterstützt. Alle bisherigen Ryzen Generationen seit 2017 laufen auf dem Sockel AM4.
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
11.183
Renomée
661
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2022
Kann man klar verschieden be-urteileln, ob ein AM4 System nicht mehr sinnvoll oder veraltet wäre, sinngemäß.
Natürlich ist der Blick in fernere Zukunft mit AM5 etwas "sicherer" - das sollte klar sein...dennoch...

Da ich meine Rechner auch immer so auf 10-12 Jahre anlege gehe ich folgender Maßen vor: ( - mal als grundlegender Tip, da der Neue ja auch möglichst lange halten soll -)
Mainboard ist die "Grundlage, also diese wäre als "Basis" mal sehr wichtig, d.h. hier nicht sparen und was grundsolides nicht billiges kaufen. (Ab obere Mittelklasse mit starken Spannungswandlern, was immer gut ist,- sowie ausreichend Slots für später zum ggf. aufrüsten.) *²
Dazu eine CPU der Oberklasse, die man wie das Board eher auch kaum, oder als letztes tauschen würde. Heute etwa durchaus noch einen Ryzen 5900x B02 - der richtig eingestellt bis auf über 5 GHz taktet im Boost, ohne das man da viel macht. (wenn DAS dann nicht mehr langen sollte, liegt es eher recht sicher nicht an der CPU sondern an der Grafikkarte, denn wenn 5 GHz Boost nicht mehr reichen ist was anderes faul als die CPU sollte man meinen!)

- Das wäre mEa nach ein System das die nächsten 6-10 Jahre locker reichen sollte, denn zum Gamen ist - bei vernünftiger Portierung von Konsole etwa (!!) - die GPU zuständig, nicht die CPU! - eigentlich sollte oder könnte es auch noch deutlich länger "reichen".

d.h. --> GPU auch mindestens Mittelklasse wählen also Geforce 3060 /3070 - oder AMD-Pendant 3700x etwa - denn GPU kann man ja sehr einfach austauschen, (in meinen Systemen oft alle 3-4 Jahre ein Upgrade - denn die CPU reicht längst aus, nur die Graka eben nach einigen Jahren eben nicht mehr!)

Netzteil ab 650 Watt reicht nahezu für alles, es sei denn es soll die brachialste Hi-End-Graka rein, (oder später mal?) dann je nach dem 850 Watt oder noch mehr.

Ram: tät ich gleich wenigstens 2 x 16 GB nehmen. Am besten 3600erter DDR4 - wenn es so läuft ist es gut, wenn nicht kann man ja auf 3200 runtergehen.
hier Marken-Ram nehmen. Bitte hier im Forum rumschauen was die Leute so haben - führt sonst zu weit)

Also 2 Rigel nehmen, statt 4 - sollte auch welchen Gründen auch immer (Etwa Boinc oder anderes, etwa wissenschaftliches, etc) mehr Ram anstehen würde ich gleich 1 oder 2 Riegel mit 32 GB nehmen und später nachstecken.

Tower: Miditower, der nicht zu schmal ist, wegen CPU Lüfter. Hier auch aufpassen wegen Laufwerkskäfigen, so benötigt, das die nicht kollidieren.
Ggf. so erwünscht Tower mit Laufwerkseinschüben wegen DVD Laufwerken, was oft nicht mehr als modern angesehen wird, aber nützlich sein kann - bei mir ein Muss!

Lüftung: hier auch guten Airflow achten. Standardmäßig vorn gut Luft rein, hinten gut Luft raus, ggf. noch oben raus - --> hier starke Lüfter bevorzugen, die auch leise gehen. (auch Wakü ist nicht geräuschlos und beim Zocken ist es doch eh wurscht ob es etwas lauter wird, oder wie jetzt!?)
Bei Luftkühlung, die ich beforzuge auf hohen Luftdurchsatz achten, - kann man erfahren wenn er gut ist!

So solltest du /Kann man ein System bauen, das viele Jahre gut läuft und ggf. problemlos nachgerüstet oder up-gegraded werden kann.
(Denn die CPU kann in 6-8 Jahren wohl noch gut mithalten - wenn es eine der derzeitigen Oberliga ist. - Grakas kann man tauschen, Ram und HDD /SSD nachrüsten/nachstecken!)

soweit meine bewährte Empfehlung.


Aber ich bin klar auch auf MagicEyes Empfehlung und gehe da mit, wenn das Geld egal wäre, oder Zeit zum warten vorhanden ist, doch ein Einstiegs PC mit AM5 wird so viel oder mehr kosten wie ein Hi-End AM4 in Etwa meine ich - Man hätte damit also zunächst nichts gewonnen.
Allerdings könnte man die CPU ggf. nochmals upgraden später wenn die AM5 Preise sinken - aber wie die sich entwickeln ist derzeit völlig ungewiss, wie man sich ausrechnen kann!
Jedenfalls sehe ich keine Notwendigkeit auf AM5 zu warten wegen CPU oder Ram-Performance - für Games und Grafik-Intensiven Anwendungen ist nicht Ram oder CPU entscheidend, sondern die austauschbare G P U (!)

*² Boards etwa ab B550, MSI oder Asrock, Asus...
Ram Etwa Gskill Ripjaws V oder vergleichbare siehe Forum


soweit meine Gedanken dazu als Tip
Viel Erfolg!
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.587
Renomée
1.207
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Lüftung: hier auch guten Airflow achten. Standardmäßig vorn gut Luft rein, hinten gut Luft raus, ggf. noch oben raus - --> hier starke Lüfter bevorzugen, die auch leise gehen. (auch Wakü ist nicht geräuschlos und beim Zocken ist es doch eh wurscht ob es etwas lauter wird, oder wie jetzt!?)
Bei Luftkühlung, die ich beforzuge auf hohen Luftdurchsatz achten, - kann man erfahren wenn er gut ist!
Da es leise sein soll, würde ich es mit dem Luftdurchsatz aber nicht übertreiben.
Bei mir drehen die Lüfter nie über 1000 U/Min - weil ich es eben auch leise bis lautlos haben will. Also bei wenig Beanspruchung eher noch deutlich darunter. Und da muss man bei starken Lüftern schon schauen, ob die sich überhaupt so weit runterregeln lassen.


Die Entscheidung, ob AM4 oder AM5, würde ich nach dem Release vom Preis abhängig machen.
Wenn ein Ryzen 7700X + AM5 Board + 32GB DDR5 für 425*+200*+175€=800€ zu haben ist und mit seinen 5,4GHz Boost so ziemlich alles im Schatten stehen lässt, dann würde ich den bevorzugen. Bei AM4 würde man wohl einen 5900X nehmen. Macht dann 400+150+100€=650€ für ungefähr gleiche Multi-Core-Performance, aber deutlich weniger der in Spielen wichtigen Single-Core-Performance. Und die 150€ Aufpreis bei einem Budget von bis zu 1500€ sollten doch drin sein. Falls die Boards erst ab 400€ zu haben sind, sieht die Sache ein wenig anders aus.

*)Schätzung
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
11.183
Renomée
661
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2022
ob die sich überhaupt so weit runterregeln lassen.
meine ja, und das sind unterschiedliche. Also jedenfalls bis weit unter 1000 bei mir und niedriger, warum denn auch nicht!?
Macht dann 400+150+100€=650€ für ungefähr gleiche Multi-Core-Performance, aber deutlich weniger der in Spielen wichtigen Single-Core-Performance
hmmm... also meiner geht gut über 5 GHz Single Core. Wenn das - wie gesagt . nicht genügt im Game, liegt es an was anderem, wie ebenfalls erwähnt.
Eigentlich könnte man sagen, das 4,5 Ghz auch bereits für alles nur erdenkliche massig reicht, und das kann auch der R 9 5900x auf allen Töpfen locker.
(Meiner macht auch 5,1 Ghz Boost auf 1 Core und nebenzu auf nem zuweiten auch noch gut 4,2 GHz - Wenn das nicht reicht, bitteschön, dann liegt es aber nicht an der CPU Power, sondern an was anderem, meist der Graka oder der Portation von Konsole auf PC - dann würde ich das Game ad hock in die Tonne kloppen wegen Grotten-schlechter Umsetzung! (bzw. mit Protest und Massiver negativer Rezensions-Ankündigung retoure geben.
Aber klar, bin in so fern bei dir in dieser Sache, wenn wer das allerletzte i-Tüpfelchen braucht und das gottigst umgesetzte Game mit 500 Frames oder sonstwie spielen mag - und mehr ausgeben möchte, oder immer das ultrasuper-hiEnd Teilchen braucht, klar dann los.
Wie ich es rauslas, oder es den meisten geht, ist es jedoch so, das viele eher abwägen ob Kosten-Nutzen wirklich die 1-2% tatsächliche Mehrleistung (denn mehr ist es real meist nicht!) rechtfertigen.
Wie immer ist das "Hi-End-I-Tüpfelchen" eben was es ist: un-verhältnismäßig teurer ohne viel mehr Leistung. *noahnung*
Wenn er den Zeitrahmen bei 4-6 Wochen hat, kommt der "neue" gerade mal raus - d.h. er wird bis Mitte nächsten Jahres sicher sehr teuer sein, auch vom Einstiegsprozessor her - der kaum echte Mehrleistung haben würde (7600x/ 7700x) -

Vermutlich wird es sein, wie es immer war: die Hi-End-CPUs der letzten Baureihe reichen in etwa mindestens an die Einstiegs-CPUs der neuen Baureihe heran.

Bei beiden ist - so gut umgesetztes Game oder sonstige Anwendung - die Graka jedoch der entscheidende Faktor und ggf. in manchen Games noch der Ram-Takt mit einzelnen Frames Zugewinn.
Wenn alllerdings Zeit, Geld und co keine Rolle spielen und eh von allem nur das allerbeste rein soll - dann klar warten und "hau rein!" - kein Ding! :D

1663849343316.png
und Korrektur: wie es aussieht [https://videocardz.com/newz/amd-ryzen-9-7950x-breaks-four-hwbot-world-records-with-aio-cooler] ist nicht nur der letzte HI End- Prozessor nahe am Einstiegs-Silizium der neuen Generation, sondern sogar noch besser: Beide x950x sind bis unter 1% nahe auf in versch. Benches! (wer es also wagt, zu tun was sogar innerhalb von AMDs eigenen Spezifikationen liegt, nämlich die TDP etwas zu erhöhen für Boosts (siehe Ryzen 9 oc-Thread etwa) kommt locker an einen 7xxx heran. - denke ich mal nicht unbegründet! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.587
Renomée
1.207
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
meine ja, und das sind unterschiedliche. Also jedenfalls bis weit unter 1000 bei mir und niedriger, warum denn auch nicht!?
Manche Boards haben Grenzen, wie weit sie runter regeln können. Und wenn das z.B. wie bei einem meiner Boards 50% sind, dann müsste man den Lüfter passend dazu kaufen. Also wenn man bis auf 600 U/min runter will, dann darf er max 1200 drehen. Mit PWM wird es in der Regel auch noch weiter runter gehen, aber von Asrock habe ich da auch schon unnötige Einschränkungen erlebt.
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
11.183
Renomée
661
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2022
ah ok,- man lernt nicht aus, Danke! :o
wobei das schon ziemlich beknackt ist und die Sinnhaftigkeit sich mir nicht so recht erschließen mag, but. ist ja nicht das Thema. Muss man sich halt schlau machen welches Board zu seinen Wünschen am ehesten passt und sich eben doch ZEIT lassen. Schnellkäufe sind eh meist die die man am ehesten bereut finde ich oder?
Bei meinem MSI B550 Tomahawk etwa geht es runter bis das Board klar mault, das das zu wenig ist, und Schäden geben könnte und Überhitzungen usw. bla bla - und klar keiner wird Lüfter auf 0 stellen, weil sie ja nicht umsonst da sind, und 600 r/pM hört ja eh kein Mensch mehr wenn das kein ultra-billig Lüfter ist oder?
Ich meine, klar wenn ich alles in der Wohnung aus mache und noch mit dem Ohr nah an den PC ran gehe, ok - aber wer macht das bitte?
Und wenn - wie der TE hauptsächlich - ja zockt, dann dürfte es rel. egal sein wenn BEI BOOST oder hohem Takt im GAME,- wo es eh kracht und brummt und knallt samt kreischender Musik oft ... dann sollte es egal sein wenn die hoffentlich starken Lüfter dann auch hochdrehen um zu kühlen, oder?
Zudem hat der ultra-coole Gamer ja heute in seinem Ferrari-Sessel fest angeschnallt mit H-Gurten doch sicher die teuersten Kopfhörer auf beim zocken, weil: sonst geht das ja mal gar nicht mehr heut zu Tage - so what? 8))
Ansonsten kann man ja im Bios einstellen wie die Lüfter wann drehen sollen - da kann man ja bis vlt. 55° auf 600 bleiben, wenn man meint. (Wenn es bei Auto zu laut ist)
 

ricddhh

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
38
Renomée
0
Danke euch schonmal.
Grundsätzlich gehe ich mit beiden Ideen mit.
Ich denke auch, dass ich noch die Muße habe so etwas abzuwarten und um mich in Geduld zu üben. Warten schadet jetzt nicht unbedingt.

Offiziell los geht es am 27.9. Dann wird es auch haufenweise Reviews geben
Ok, Reviews ansich bedeutet aber vermutlich erstmal so eine Art Vorstellung, richtig? D.h. die Produktion der Komponenten/Auswahl ansich beansprucht vermutlich noch einmal ca. 2 Monate oder wie sind da so die Erfahrungen?

zu den anderen Punkten:
Ich habe eben auch mal ein bisschen auf der AMD Seite gestöbert. Du meinst die "5000er" Serie ist schon ausreichend und die "7000er" Serie wäre schon oversized, richtig?
mit starken Spannungswandlern

Wie erkennt man sowas?

Geforce 3060 /3070 - oder AMD-Pendant 3700x
Auch hier, wie oben beim Prozessor, die Frage, höherwertig macht weniger Sinn ausser man hat spezielle Themen? Ich habe eben auch mal nach der 3700x gesucht, ist damit der Ryzen Prozessor mit interierter Grafikeinheit gemeint oder ist das auch von gforce? Sorry dass ich so doof frage.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Ferrari-Sessel fest angeschnallt mit H-Gurten
sowas gibt es auch?! ;-) ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

vnt

Captain Special
Mitglied seit
02.12.2011
Beiträge
204
Renomée
61
Geforce 3060 /3070 - oder AMD-Pendant 3700x
Auch hier, wie oben beim Prozessor, die Frage, höherwertig macht weniger Sinn ausser man hat spezielle Themen? Ich habe eben auch mal nach der 3700x gesucht, ist damit der Ryzen Prozessor mit interierter Grafikeinheit gemeint oder ist das auch von gforce? Sorry dass ich so doof frage.
Ich würde hier mal einen Typo vermuten ... S.I. hat sicherlich die AMD Radeon RX 6700 XT gemeint ;D
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.587
Renomée
1.207
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Ok, Reviews ansich bedeutet aber vermutlich erstmal so eine Art Vorstellung, richtig? D.h. die Produktion der Komponenten/Auswahl ansich beansprucht vermutlich noch einmal ca. 2 Monate oder wie sind da so die Erfahrungen?
Nein, Review heißt, dass sich Enthusiasten oder auch professionelle Tester die Boards im Handel kaufen und dann ihre Testergebnisse veröffentlichen.
Wobei halt das Ärgerliche ist, dass die teuren Boards als erstes kommen.
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
11.183
Renomée
661
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2022
Geforce 3060 /3070 - oder AMD-Pendant 3700x
Auch hier, wie oben beim Prozessor, die Frage, höherwertig macht weniger Sinn ausser man hat spezielle Themen? Ich habe eben auch mal nach der 3700x gesucht, ist damit der Ryzen Prozessor mit interierter Grafikeinheit gemeint oder ist das auch von gforce? Sorry dass ich so doof frage.
Ich würde hier mal einen Typo vermuten ... S.I. hat sicherlich die AMD Radeon RX 6700 XT gemeint ;D
Jes Sir! die 6700xt natürlich, ja!
Wie erkennt man sowas?
das mit den Spannungswandlern: Bei den hochpreisigeren Boards (ab 150€ aufwärts ist das eher Standard) sind die schon verbaut, keine Sorge.
Ansonsten kann man sich ja in Tests "etwas schlau machen", wo die Boards geprüft/ getestet wurden. Da würde ich mir noch als Tip, wenn du hier gar nicht bewandert bist derzeit, mal 2, oder 3 raussuchen und verschiedene Reviews ansehen und vergleichen. Dabei aber nicht vergessen auch auf die Dinge zu achten die einem wichtig sind (hat das Board 2 oder 3 SSD Einbaumöglichkeiten; kann ich zur Not eine zweite Graka anstecken und wie wird die mit Lanes versorgt?) usw -
Aber prinzipiell, wenn das alles bissl viel ist auf einmal, tät ich eh ein Board der Oberklasse nehmen also eher Richtung 200€ - das sollte reichen für viele Jahre und die Ausstattung ist dann schon optimal und die Bestückung mit Qualitätsteilen. Natürlich diese Boards auch vergleichen wer was bietet, aber da sollte nicht viel rum sein zwischen den versch. Anbietern.
Wie gesagt, das Mainboard tauscht man eher nicht mehr, wenn da alles am Ende super eingebaut ist, das sollte sowohl für alle Eventualitäten "gerüstet" sein (wie OC falls das doch mal in Frage käme, als auch weitere Graka usw.) - Als auch rock-stabil im Betrieb UND langlebig durch eben hochwertigere Bauteile.

Ansonsten kämen klar noch Fertig-PC in Frage, bzw. etwa bei Mindfactory und anderen Anbietern den Konfigurations-Generator benutzen und die Kiste mit eigenen Wünschen bauen lassen dort. Ist zwar recht sicher teurer, als wenn du selbst baust und jeden Wunsch wird man kaum erfüllen können, wie meist, aber der Vorteil wäre eben - so man lange nicht mehr selbst gebaut hat und vielleicht bisschen Sorge hat ob das gut geht - das man Garantie hat auf die gesamte Kiste und alles schon eingerichtet und getestet ist, samt aufgespieltem Betriebssystem und Treibern usw usw. - Also komplett fertiger betriebsbereiter PC eben.

*noahnung*

so, jedenfalls viel Erfolg!
 

ricddhh

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
38
Renomée
0
Jes Sir! die 6700xt natürlich, ja!
OK, und zu dem Punkt höherwertige Karte? Wäre es eher "rausgeschmissenes" Geld für die Anforderungen? (beim Prozessor habe ich es bei euch oben so verstanden, dass es egal ist ob 59XX (günstigere Variante) oder 79XX (teurere Variante) - der Leistungsunterschied ist nicht groß)

Nein, wenn, dann baue ich den selber zusammen. Das würde ich mir nicht entgehen lassen wollen.

Wie sieht es bei der Datenplatte aus, was sollte das Minimu sein, was die Speichergröße betrifft und welche Speicherart (SSD?) wäre zu bevorzugen?
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.587
Renomée
1.207
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
dass es egal ist ob 59XX (günstigere Variante) oder 79XX (teurere Variante) - der Leistungsunterschied ist nicht groß)
Ich denke schon, dass der Leistungsunterschied groß ist - aber beim Spielen kommt es ja eher auf die Grafikkarte an.

Wie sieht es bei der Datenplatte aus, was sollte das Minimu sein, was die Speichergröße betrifft und welche Speicherart (SSD?) wäre zu bevorzugen?
Am besten mal die gewünschten Spiele anschauen - da sollte auch dabei stehen, was die an Speicherplatz brauchen.
Windows wird mindestens 100GB belegen, die meisten Spiele auch, manche gehen schon deutlich drüber.
Das zusammen kommt auf eine schnelle NVME-M.2-SSD. Vermutlich 1TB sollte man schon mindestens einplanen.
Große Daten würde ich dann eher auf eine bewährte SATA-SSD im 2,5"-Format lagern. Wenn das Board mehrere M.2-Steckplätze hat, spricht auch nichts dagegen, mehrere NVME-SSDs einzubauen bzw. später irgendwann noch eine dazu zu stecken.
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
11.183
Renomée
661
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2022
(beim Prozessor habe ich es bei euch oben so verstanden, dass es egal ist ob 59XX (günstigere Variante) oder 79XX (teurere Variante) - der Leistungsunterschied ist nicht groß
Aussagekräftiger als meine Meinung sollte der Verweis auf Post #7 sein, wo man dies in 4 aussagekräftigen Anwendungen recht gut sehen kann wie groß, oder eher klein die Unterschiede zumindest in diesen Anwendungen sein wird /war / oder wohl ist.
Unabhängig davon wird es sicherlich Anwendungen geben wo der Unterschied größer ist.
(wie die CPUs oben allerdings getaktet sind oder oc waren ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich - deutlich wird allerdings, egal wie, das ein Ryzen 5900x an einen 7900x herankommen kann, oder wird in nicht unerheblichen Anwendungen.-
Zumindest wenn er es bei den x950ern ja auch tut wie man sieht, wäre davon auszugehen, oder?)

Abschließend mein Tip: Wenn es nicht auf das besagte HiEnd i-Tüpfelchen Mehrleistung zu unverhältnismäßig Mehrkosten ankommt würde ich derzeit und sicher bis weit ins nächste Jahr hinein- weiterhin den 5900x empfehlen für so ziemlich alles.
Zu Datenplatten etc siehe Post #15 von MagicEye - von Samsung SSDs würde ich jedoch abraten.
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
3.110
Renomée
41
Standort
Lübeck
Wie sieht es bei der Datenplatte aus, was sollte das Minimu sein, was die Speichergröße betrifft und welche Speicherart (SSD?) wäre zu bevorzugen?
Windows wird mindestens 100GB belegen
Hi zusammen..

Ähhh, Magic.. was für ein Windows hast du das riesige 100Gb belegt ?

Meine frische Wind.10 war etwas über 20, glaub 23-26 oder sowas.

Viel Spaß schonmal bei dem PC Basteln.
Ich warte ebenfalls auf die neuen Boards und co,bastel aber kein Gaming PC.

Grüße 🖖🏼

Edit: ich hab 3Samsung M2 SSDs und alle sind top! Zudem noch 2 normale SATA SSDs v. Crucial.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.587
Renomée
1.207
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Ähhh, Magic.. was für ein Windows hast du das riesige 100Gb belegt ?

Meine frische Wind.10 war etwas über 20, glaub 23-26 oder sowas.
Ja eben. Frisch. Ich gehe gern vom worst case aus. Und mein Arbeitslaptop schafft das zusammen mit Office spielend leicht.
32GB RAM erfordern ähnlich viel Platz für die Ruhezustandsdateien (kann man aber abstellen).
Bei einem upgrade wird ein windows.old Ordner angelegt, mit der vorhergehenden Version. Und während der Installation des upgrades wird auch ein wenig Platz gebraucht.
Klar kann man sein Windows immer sparsam halten, aber man kann auch einfach ordentlich Platz einplanen.
 

ricddhh

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
38
Renomée
0
Super, dass sind schon mal viele gute Tipps. Danke euch.
Beim Speicher von "Nicht-Spiele-Dateien" werde ich mein NAS nutzen.

Als erstes warte ich mal auf die Reviews und den Launch der neuen Prozessorgeneration. Vlt. tut sich dann auch etwas am Preis bei den älteren Modellen.
Dann werde ich mich hier im erstellten Thread wieder melden und mal die Konfiguration durchspielen.
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
11.183
Renomée
661
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2022
(beim Prozessor habe ich es bei euch oben so verstanden, dass es egal ist ob 59XX (günstigere Variante) oder 79XX (teurere Variante) - der Leistungsunterschied ist nicht groß
...

Abschließend mein Tip: Wenn es nicht auf das besagte HiEnd i-Tüpfelchen Mehrleistung zu unverhältnismäßig Mehrkosten ankommt würde ich derzeit und sicher bis weit ins nächste Jahr hinein- weiterhin den 5900x empfehlen für so ziemlich alles.
Zu Datenplatten etc siehe Post #15 von MagicEye - von Samsung SSDs würde ich jedoch abraten.
...
Abschließend, damit es auch passt: offenbar gibt es nun Tests wo der 7950 doch gut 30% schneller ist als sein Vorgänger...
Eigentlich sind es die selben Tests, und sogar der selbe Tester - jedenfalls die selbe Quelle.
Warum die Tests nun so unterschiedlich ausfallen ist mir nicht klar und verwundert schon etwas -
Es sei denn die 5xxx waren "OC", wobei dies ja heute eher nicht mehr im klassischen Sinne Übertaktet ist, sondern eher nur die (auch von AMD selbst ermöglichte und teils selbst ausgenutzte) Anhebung der TDP Grenzen, die noch innerhalb der erlaubten Parameter sind.
(Wodurch etwa ein b02 Ryzen 9 5900x statt auf 4,8 auf bis zu 5,1 GHz kommt mit Boost -das wäre also möglich und würde erklären wie man recht leicht an das Nachfolgemodell herankommen kann.)

Also obige Aussage als Teil-Aspekt verstehen und nicht absolut, wie es scheint.
Das wollte ich nur der Wahrheit zu Liebe noch ergänzen.

(Dennoch würde ich derzeit einen 59xx nehmen - und zwar bis weit in 2023 hinein. ..) *noahnung*
 

ricddhh

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
38
Renomée
0
Danke dir. Nur nochmal für mich zum Verständnis mit den Prozessorbenamungen und -generationen. Es gibt eine 59XX/79XX für die AM4 Plattform und eine 59XX/79XX für die AM5 Plattform?
 

herby44

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.09.2016
Beiträge
562
Renomée
165
Standort
Niedersachsen
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Nein die 5XXX reihe ist nur für Sockel AM4 und die 7XXX Reihe nur für AM5,
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

(Dennoch würde ich derzeit einen 59xx nehmen - und zwar bis weit in 2023 hinein. ..)
das sehe ich genauso, wenn überwiegend gespielt wird würde ich eher den 5800X3D der soll ja bei Spielen recht schnell sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

ricddhh

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
38
Renomée
0
Man kann ja echt von klein ins klein kommen bei solchen Recherchen, wenn man anfänt sich einmal damit zu beschäftien. :-)
Was mir gerade auffällt, bei der Suche, nur als Bsp. die Grafikkarte 6700 XT.
Es gibt ja die unterschiedlichsten Ausprägungen, wie es auf den ersten Blick aussieht. Die Bezeichnungen unterscheiden sich, gibt es wirklich so unterschiedliche Ausprägungen eines Grafikkartentyps oder ist das eher alles Marketing? Mal als Bsp. angehängte Grafik.
 

Anhänge

  • grafikkarten.jpg
    grafikkarten.jpg
    116,1 KB · Aufrufe: 5

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.587
Renomée
1.207
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Bei Grafikkarten unterschiedet sich hauptsächlich die Kühlung und einhergehend damit auch oft der maximale Boost-Takt.
Da man Graka-Kühler nur schwer tauschen kann (der Markt dafür hat sich eigentlich in Luft, äh Wasser aufgelöst), würde ich da schon das Augenmerk auf eine Karte mit leistungsstarkem und leisen Kühler legen.

Ich würde trotz des üppigen Aufpreises weiterhin zu AM5 tendieren - aber schon noch auf die preiswerten B650 Boards warten. So ein Board bleibt in der Regel viele Jahre im Rechner, bei manchen Leuten bis zum bitteren Ende. Ich kann mir aktuell nicht vorstellen, dass eine 8-Kern -CPU für Spiele nicht auch noch viele Jahre reichen würde. Also ginge es in Richtung 7700X bei der CPU.
Wenn das Warten auf die preiswerteren Boards keine Option ist, weil es schneller gehen soll, dann ist natürlich die AM4-Plattform der Gewinner.
 

FritzB

Grand Admiral Special
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
2.101
Renomée
810
Standort
Märkisch Kongo
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2012
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Die Herstellerbezeichnungen der Grafikkarten sind Schall und Rauch. 1-2% mehr Takt für OC Varianten lösen sich vermutlich hauptsächlich in Wärme und nicht in FPS auf :)
Die 6750 XT ist von Haus aus ~6% schneller als die 6700. Von daher würde ich zur Sapphire Pulse Radeon RX 6750 XT tendieren.

Bei AM5 Mainboards gibt es von Gigabyte aktuell etwas Cashback. Damit kann man für ca. 310€ mit dem X670 Chipsatz einsteigen.

Ansonsten stehen ja auch in den nächsten Wochen div. Releases von Intel und nVidia aus, was möglichweise noch die Preise drückt. Black Friday, Cyber Monday und der ganze Kokolores kommen auch noch Ende November.

Ganz undankbare Zeit, jetzt eine vernünftige Entscheidung zu treffen.
 
Oben Unten