Lenovo Thinkpad E320 als Media PC?

Com. Tubbie

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.08.2005
Beiträge
3.325
Renomée
29
Standort
bei Bonn
Hallo zusammen,

ich nutze seit 2011 ein Lenovo Thinkpad Edge E320 (Core i3 2310M, 8 GB DDR3 Arbeitsspeicher, Intel HD3000, mSATA SSD). Das Notebook macht sich soweit gut, technisch ist alles ok, nur das Gehäuse gibt langsam auf. Wie bei der Baureihe bekannt ist, reißen die Displayscharniere aus. Bei mir ist das Gehäuse im hinteren Bereich komplett gerissen. Da die Hardware aber noch anstandslos funktioniert, kam mir die Idee, das Notebook im Wohnzimmer als Media-PC am Fernseher (Full HD; kein 4K) zu verwenden. Anwendungszweck wäre vor allem die Nutzung des Browsers für youtube/ Netflix usw. und Steam- in House Streaming, außerdem Musik abspielen über spotify. Aktuell läuft noch Windows 7 auf dem Rechner, wenn mein Vorhaben funktioniert, gibt es noch ein Update auf Windows 10.

Besteht die Möglichkeit, die Hardware in ein "normales" Gehäuse umzubauen? Falls nicht: Gibt es Möglichkeiten, den Ein/ Ausschalter zu verlegen, um das Notebook nicht immer aufklappen zu müssen?

Hat jemand eine ähnliche Konstellation am Laufen und kann evtl. ein paar Tipps geben?

Vielen Dank!
 

sharptooth

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.749
Renomée
13
Ich kann Dir einen Tipp wegen dem Ein/Ausschalter geben. Meine Laptops sind am Monitor angeschlossen und ich nutze den internen Bildschirm nicht (nicht weil was defekt wäre, ich brauche nur einen Monitor). Mich hat auch das ständige Auf- und Zuklappen beim Ein- und Ausschalten gestört.
Da habe ich mir jeweils einen Port Replikator geholt, also so was wie eine Docking Station. Hat nur 10 - 15 Euro bei e*** gekostet. Da gibt es dann den entsprechenden Ein Ausschalter.
Voraussetzung ist natürlich, dass der Laptop sowas unterstützt, also einen entsprechenden Anschluss an der Bodenplatte hat.

Sharpy

--- Update ---

Das Verbauen des Mainboards in ein anderes Gehäuse ist etwas schwieriger, da die Löcher für die Schrauben nicht standardisiert sind bei Laptops.
 

Com. Tubbie

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.08.2005
Beiträge
3.325
Renomée
29
Standort
bei Bonn
Ich kann Dir einen Tipp wegen dem Ein/Ausschalter geben. Meine Laptops sind am Monitor angeschlossen und ich nutze den internen Bildschirm nicht (nicht weil was defekt wäre, ich brauche nur einen Monitor). Mich hat auch das ständige Auf- und Zuklappen beim Ein- und Ausschalten gestört.
Da habe ich mir jeweils einen Port Replikator geholt, also so was wie eine Docking Station. Hat nur 10 - 15 Euro bei e*** gekostet. Da gibt es dann den entsprechenden Ein Ausschalter.
Voraussetzung ist natürlich, dass der Laptop sowas unterstützt, also einen entsprechenden Anschluss an der Bodenplatte hat.

Sharpy

--- Update ---

Das Verbauen des Mainboards in ein anderes Gehäuse ist etwas schwieriger, da die Löcher für die Schrauben nicht standardisiert sind bei Laptops.

Letzteres habe ich befürchtet, ok... Zum Port Replikator: Das ist ein super Tipp. So wie es allerdings aussieht, gibt es für die Thinkpad Edge Reihe keinen Replikator mit Ein-/Ausschalter. Da muss ich noch genauer recherchieren. Trotzdem vielen Dank :)
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.327
Renomée
1.144
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Einfach dauerhaft aufgeklappt mit dem Zweitnutzen als digitaler Bilderrahmen wäre auch noch eine Option.
Das Unterteil kann ja mit einem stylishen kleinen Kistchen oder mit einer selbst gehäkelten Decke verdeckt werden.
 

Cmdr_Zod

Commander
Mitglied seit
20.01.2018
Beiträge
153
Renomée
17
Wenn man den Bildschirm eh nicht braucht, wieso nicht einfach entfernen? Habe ich vor Jahren gemacht bei einem Notebook dass ich nur noch stationär eingesetzt habe. Hilft auch etwas bei der Kühlung, viele Geräte geben auf der Oberfläche Wärme ab.
Meist sind die Antennen für WLAN, Bluetooth und WWAN im Display, das heisst das funktioniert dann auch nicht mehr (ausser man verlegt die anderswo), wenn das Geräte nur im Wohnzimmers steht ist das kaum ein Problem.
Umbauen des Boards in ein Desktop-Gehäuse ist schwierig, nicht nur wegen den Bohrungen für die Montage im Gehäuse, sondern auch wegen der Montage der Kühllösung, das ist immer sehr modellspezifisch.
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
9.503
Renomée
161
Standort
Somewhere in Oberfranken
Einfach in den Energieoptionen einstellen das sich der Laptop bei zugeklappten Display nicht ausschaltet. Dürfte die einfachste Lösung sein.

Und ein wenig umständlicher. Wenn Du löten kannst löte innen am Laptop am Powerbutton ein Kabel an und lege es nach aussen. Da dran schließt Du dann einen Powerbutton bzw. nutzt den Tastschalter von nem PC Gehäuse an und du hast einen aussenliegenden Powerbutton :)
 
Oben Unten