LGA 771 Xeons auf Sockel 775 Boards - HowTo und Erfahrungsaustausch

BlackOak

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.369
Renomée
342
Standort
Regensburg
VORWORT

Vor einigen Wochen bekam meine bessere Hälfte ein kleines Systemupgrade.
Ein FM1 Board nebst A6 3650 und 8G DDR3 waren aus einer Aufrüstaktion eines Kumpels liegen geblieben und sollten ihren in Würde gealterten Wolfdale2M beerben.

Da ich in den letzten Monaten/Jahren ein kleines Sockel 775 / DDR2 Ersatztzeillager aufgebaut hatte, lagen nun 3 tadellos erhaltene Mainboards und 12GB DDR2 RAM quasi ungenutzt herum. Da die Boards leider nur mit DualCores bestückt waren und gebrauchte Kentnisfields oder Yorkfields sowohl in der Bucht als auch hier im MP zu horrenden Preisen gehandelt werden, begann ich etwas zu stöbern, wie man der alten Plattform kostengünstig nochmal neues Leben einhauchen konnte.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tante Wikipedia verrät uns zunächst, dass Intel Xeons auf Core Basis gebaut hat und die CPU-Kerne hier quasi genau die gleichen sind, wie bei den Core2Quads.

Leider hat Intel die sog. Xeon DPs jedoch dummerweise auf einen anderen Sockel gebettet.
Die Zeit der guten alten Sockel-Adapter hatte ich ja eigentlich schon mit dem Sockel7 für beendet gehalten, beim Googeln wurde ich jedoch eines Besseren belehrt.

lga-771-to-775-adapter.jpg


So haben sich also findige Bastler daran gemacht, Sticker zu stanzen die mittels zwei kleinen Kontaktbrücken zwei Pinpärchen miteinander verbinden um dem LGA771 Prozessor vorzugaukeln, er wäre ein S775er.
Diese Adapter gibt es bei Ebay sogar für einen richtig günstigen Preis zu kaufen

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

UND WIESO DAS ALLES?

Ganz einfach, Quadcore-Xeons werden einem in der Bucht nahezu hinterher geschmissen

Während man für einen Q9650 gut und gerne mal 90-100€ hinblättert, kann man einen technisch identischen Xeon E5450 schon für weniger als 40€ schießen.

Der Plan ist also geschmiedet, das Konzept umrissen, auf der Einkaufliste stehen:

-Sockel 771 Mod-Sticker (4€ inkl. VK bei Ebay)
-Xeon E5430 /entspricht Q9450 - zu 18€ inkl.

Bereits vorhanden sind:

Abit IP35 mit BIOS x18
Xigmatec HDT-S1283
2 x 2GB Corsair DDR2 800
Seasonic SS 350 ET
Radeon HD7750 1024 GDDR5

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Mod

Wenn der Postmann zweimal klingelt......dann ist dem Blacky seine Ware da, der Mod-Sticker kommt per Brief aus Griechenland, die CPU im DHL Päckchen.

Am Abend dann zunächst mal eine Pinzette zur Hand genommen und den Sticker auf die CPU geklebt (selbstklebend), dies sieht dann so aus:

XeonmitSicker.jpg

Dann die CPU noch aufs Board gesteckt und schon.......halt nein, so schnell gehts leider nicht.
Leider hatte man bei Intel nicht nur die Idee, die Pins etwas umzubelegen, nein der Sockel 775 hat seine Kerben auch an anderer Stelle als der Sockel 771, somit muss das Board noch modifiziert werden, genauer genommen der CPU-Sockel.

lykl8axlyw7.jpg


Nun sind also ein Skalpell / Cutter Messer und eine ruhige Hand gefragt, Vorsicht ist hier geboten um keines der Beinchen kaputt zu machen / zu verbiegen.

Danach sollte das ganze dann so aussehen:



Da euch ja jetzt die Kerben zur Orientierung fehlen, müsst ihr beim Einbau die CPU so ausrichten, dass die Goldecke, zur Ecke des Sockels guckt.



Nun wird also der Prozessor wieder draufgesteckt, der Kühler montiert und die ganze Suppe in Betrieb genommen.



Und so sieht das Ganze dann aus, wenn alles funktioniert hat.



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FORTSETZUNG FOLGT


Ein erster Zwischenbericht mit einem Asus P5K-V und nem E5430 auf FSB 400 nach 15 Std. Prime 95

 
Zuletzt bearbeitet:

LoRDxRaVeN

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
4.169
Renomée
64
Standort
Oberösterreich - Studium in Wien
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2013
Interessant, und er erkennt ihn sogar als Xeon. Wie ist denn das mit dem BIOS in dem Fall?
 

Sightus

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.12.2006
Beiträge
3.029
Renomée
258
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Das mit dem BIOS ist wirklich interessant. Habe auch noch endlos Sockel 775-Boards herumfliegen. Davon mal ab, gibt es auch ab und zu sehr günstig Sockel 771 Boards in der Bucht.
 

Schwarzmetaller

Moderator (Hard- und Software)
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
13.172
Renomée
1.072
Standort
Die Insel
  • QMC Race
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2022
Davon mal ab, gibt es auch ab und zu sehr günstig Sockel 771 Boards in der Bucht.
Brauchen die 771er-Boards nicht meistens ECC/Reg-Speicher?

Edit: Eigentlich könnte ich das auch mal ausprobieren.
So775-Board: Asrock Conroe D1333-D667 - check.
771er-Xeon: Xeon 5160 (2x3GHz,4MB, FSB1333) - check
Fehlt nur noch der Adapter.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackOak

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.369
Renomée
342
Standort
Regensburg
Interessant, und er erkennt ihn sogar als Xeon. Wie ist denn das mit dem BIOS in dem Fall?

Das BIOS sollte in der Lage sein 45nm Quads zu verarbeiten, dann liest es die CPU richtig aus, einzige Ausnahme bisher, das ModBIOS meines AbitIP35 (welches geschrieben wurde um mit den Q8xx CPUs zu arbeiten) verweigerte den stabilen Betrieb mit den Xeons, mit dem letzten offiziellen Abit BIOS gibt es keine Probleme.

Das mit dem BIOS ist wirklich interessant. Habe auch noch endlos Sockel 775-Boards herumfliegen. Davon mal ab, gibt es auch ab und zu sehr günstig Sockel 771 Boards in der Bucht.
Wobei man anmerken sollte, das 771er Board reg. RAM vorraussetzen und teilweise auch mit 2 CPU-Sockeln ausgestattet sind und auch vom BIOS her (FSB, Speicherteiler ect.) in der Regel nicht viel hergeben
Brauchen die 771er-Boards nicht meistens ECC/Reg-Speicher?

Edit: Eigentlich könnte ich das auch mal ausprobieren.
So775-Board: Asrock Conroe D1333-D667 - check.
771er-Xeon: Xeon 5160 (2x3GHz,4MB, FSB1333) - check
Fehlt nur noch der Adapter.

Ich bekomme Anfang nächster Woche nochmal 3 Adapter aus Griechenland, brauche aber nur noch einen, wenn alles klappt, würde ich gegen Übernahme der Versandkosten gerne die verbleibenden 2 Adapter an Mitglieder der Community weitergeben.

EDIT 15:38

Soeben ist der Brief angekommen, wer Interesse hat mag sich bitte melden!
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzmetaller

Moderator (Hard- und Software)
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
13.172
Renomée
1.072
Standort
Die Insel
  • QMC Race
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2022

r32503

Redshirt
Mitglied seit
05.09.2014
Beiträge
1
Renomée
0
Hallo, bin neu hier in dem Forum und hab auch gleich mal ne Frage an Black Oak, gibt es Erkenntnisse speziell über die Xeons? Ich lese dass hier von Xeon E54** ausgegangen wird. Bin bei meinen Recherchen immer mal wieder auf die Xeons X54** gestoßen, welche nach m. E. die gleiche Litographie haben sich jedoch in der TDP schon deutlich unterscheiden - E-Typ 80 Watt und X-Typ 120 Watt... ja und um nun alle zu verwirren die Quad Core haben ein TDP von 95 Watt... ach ja dann gibt es ja auch noch die L-Typ Xeons mit einem TDP von 50 Watt...
Meine Frage nun laufen die Xeon X-Typen auch auf dem Board?
Gruß r32503
 
Zuletzt bearbeitet:

x86

Commodore Special
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
494
Renomée
3
Standort
München
Brauchen die 771er-Boards nicht meistens ECC/Reg-Speicher?

Die 771er Plattformen arbeiten idr. mit DDR2-FBDIMMs, die brauchen ordentlich Strom und heizen dementsprechend auch ordentlich.
Wie die Gebrauchtpreise sind weiß ich allerdings nicht.

Der Punkt ist halt dass ein aktueller Quadcore Kreise um so ein Dual Socket System zieht, hab auch noch eines im Büro stehen (2x Xeon X5460 in einer Fuijtsu Celsius R550).

Die 771er CPUs auf 775er Boards zu verwenden ist aber definitiv interessant. Mich würde allerdings interessieren wie weit es vom BIOS des jeweiligen Boards abhängt.
 

Schwarzmetaller

Moderator (Hard- und Software)
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
13.172
Renomée
1.072
Standort
Die Insel
  • QMC Race
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2022
Natürlich dreht ein aktueller Quadcore Kreise um ein Dual-Socket-771-System (es sei denn, da sind auch Quadcores drin), aber der Punkt ist, dass man mittels Adaptierung nochmal ein 775-System günstig mit mehr CPU-Dampf versorgen kann, ohne die Mondpreise für höhergetaktete 775er Quads bezahlen zu müssen.
 

s9michi

Fleet Captain Special
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
282
Renomée
1
Standort
Neunkirchen, Österreich
  • QMC Race
Hab mir jetzt auch einen Xeon und die Sticker bestellt!
Mal schaun, ob die Boards ihn erkennen, glaube aber eher nicht...

Was habt ihr für Xeon und Mainboards im Einsatz?
 

Shinsaja

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
4.182
Renomée
84
Standort
Zwickau
Könnte man die 2 nötigen Pins nicht auch einfach mit Lack verbinden? Müsste ja den gleichen Effekt haben
 

CrazyUberPaint

Lieutnant
Mitglied seit
18.01.2008
Beiträge
65
Renomée
0
Standort
Parchim
Hallo zusammen,
inspiriert von eurem super Thread und in ermangelung an Geld & Dampf auf meinem WHS2011, der momentan eh nur als Spieleserver sein dasein behaupten muss. Dachte ich mir das probiere ich doch auch einmal.

Als Grundlage dient also ein ASUS-P5Q-E Bios vers.2101 mit ehemals C2D-8500

cpu-z_mb.jpg

cpuz.jpg

cpu-mark.jpg

Auf der Börse gab´s einen, laut meiner Recherge für diesen Sockel fast das Ende der Fahnenstange - zumindest bezahlbar - einen Intel Xeon 3363 @ 2,83Ghz mit 4 echten Kernen und 12MB Cache sowie einer TDP von 80Watt, da ich keine Lust zum bieten hatte halt per sofortkauf für 64,- Euronen. :]

Dazu noch die besagte "Adapterbastelfolie" auch auf der Börse für krumme 3.-€ oder so von der könglichen Insel.


brief.jpg

Die ersehnte Post ;D


cpu.jpg

Sicherheitshalber im Doppelpack -ich hasse es nur einen Versuch zu haben- soll das nun also unter die CPU. Nix für zittrige Hände und schwache Augen, gedanklich hab ich mich schon gefragt was wohl zu erst abraucht, Board oder CPU ? :-X


cpu2.jpg

Erfolgreich transplantiert. 8)


Das geschnippel auf dem Board und einbau selbigen erspar ich euch dann mal *lol*

In freudiger Erwartung den Powerknopp gedrückt und auf´s dauerpiepen vorbereitet, geschah dann das!


bios_boot.jpg

... - ASUS einfach unerschütterlich - ...zog´s einfach durch...


xeon_whs_os.jpg

Windows adelte den Neuzugang dann auch gleich und verlangte standesgemäß einen Neustart.


cpu-z.jpg

Erstmal guggn ob die CPU nicht nur ein umgelabelter, weiß der Fuchs was ist.


cpu-mark.jpg

Hmm knappe 1000 Punkte mehr als im Vergleich zum C2D-8500 sind fast ein muss, da dieser ja auch nur über 2- anstatt 4 Kerne verfügt und ebenfalls mit 1333Mhz *quadpumped" FSB löööft. Was die Leistungsaufnahme, sprich Watt angeht, muss ich mal beobachten da das System sonst ohne Graka lief und dann max. 95-100 Watt unter Vollast nahm.


Was kann man denn noch als aussagekräftigen CPU Test nehmen? Was verwendet ihr? Die Ergebniss von https://www.cpubenchmark.net/socketType.html#id5 kommen mir etwas zu hoch vor bzw. haben diese wohl nix mit dem von mir verwendeten Tool Mr.HCPU-Mark zu tun.

Beste Grüße und lasst mal guggn was wir noch so aus dem guten, alten Sockel 775 rauskitzel/schnitzen können ;D

daPaint
 

s9michi

Fleet Captain Special
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
282
Renomée
1
Standort
Neunkirchen, Österreich
  • QMC Race
Also HP dc 7800 + E5310 funktioniert nicht, Bildschirm bleibt schwarz

Wohl das bekannte Quadcore und Q35 Problem, od. weil der Prozessor für Quad doch eher exotisch mit seinen 4x1,6Ghz ist


Evtl. probier ich ihn noch auf dem Asus p5gc-mx/1333 - offiziell wird kein Quad unterstütz, ein Ähnliches Mobo Asus p5gc-mx/... unterstützt wohl Quad
lt. Internet heisst es Ja und Nein
 

Sje8607

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.04.2007
Beiträge
3.202
Renomée
146
Standort
Halle/Westfalen
Hätt ich das mal früher gelesen, dann hätte ich nicht 35,55 € für einen Core 2 Q6600 ausgeben.
Gibt es diese Xeon-Modelle auch mit 3 Ghz und FSB 1333 ?
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
16.234
Renomée
660
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
35 für nen Q6600? Das is ein Schnäppchen. Wollte mal einen Holen aber da wollten alle weit über 50 €.
 

Sje8607

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.04.2007
Beiträge
3.202
Renomée
146
Standort
Halle/Westfalen
Naja, Schnäppchen würde ich das nicht nennen, bei Auktionen gehen die meisten Q6600 ohne Zubehör um 35 € weg.
Allerdings kriegt man Teilweise schon einen Q9550 für 50 €.
Wenn ich dann noch bedenke mein Q6600 selbst mit seinen 3 Ghz von vielen Phenom II X4 Modellen deutlich überholt wird, ist der Q6600 nicht grade ein Schnäppchen.
Allerdings wäre es deutlich teurer gewesen ein AM3 Board und DDR3-RAM samt entsprechender CPU zu kaufen.
 

MyKron

Commodore Special
Mitglied seit
15.01.2002
Beiträge
499
Renomée
1
Standort
Berlin
  • QMC Race
  • SIMAP Race
Hui, das ich das jetzt erst entdecke. Ich dachte schon mein kleines Asus P5QL-E mit E8400 wäre am Ende.

Ich werde das auch mal angehen und mir die nötigen Teile bestellen. Habe da ein X54501 mit 3 GHz im Auge. Eine Frage habe ich allerdings. Der boxed Lüfter meines E8400 wird wohl nicht reichen denke ich. Was nehme ich denn da? Den hier genannten HDT-S1283 bekommt man sehr schwer.
Sowas hier?
http://geizhals.de/scythe-mugen-4-scmg-4000-a959487.html
http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-brocken-eco-84000000106-a1081623.html?hloc=de
http://geizhals.de/thermalright-macho-120-rev-a-100700721-a1029178.html?hloc=de
 
Zuletzt bearbeitet:

techmek

Redshirt
Mitglied seit
24.03.2015
Beiträge
4
Renomée
0
Hallo,
bin ganz frisch hier und hätte ein paar Fragen bezüglich des Themas S771 Xeon CPU in normalen S775. Ich will nicht unfreundlich sein das ich hier jetzt einfach mitten reinplatze aber bereitet mir grad Kopfzerbrechen. Könnt Ihr mir bei dem Thema noch helfen? Falls ja würde ich gerne ins Detail gehen.

Grüße
Thomas
 

BlackOak

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.369
Renomée
342
Standort
Regensburg
Herzlich willkommen im P3Dnow!

Natürlich wird jeder hier gerne versuchen dir zu helfen, worum geht es denn bei deinen Fragen?
 

techmek

Redshirt
Mitglied seit
24.03.2015
Beiträge
4
Renomée
0
Hallo,
danke für die Begrüßung.
Ich war, wie viele andere auch, sehr erstaunt über die Nachricht einen Sockel 771 XEON in einem herkömmlichen 775er Board verwenden zu können(nach dieser Modifikationen). Wie schon gesagt wurde sind XEONs ja im Vergleichen zu Ihren gleichwertigen 775er Kollegen wesentlich billiger zu haben und dadurch natürlich ein ganz heißer Tip seinem alten Board ein wenig Power zu verleihen. Darüberhinaus habe ich noch einige XEONs rumliegen die nicht benutzt werden. Ich hoff mal das ändert sich demnächst. :)

Ich habe hier ein ASUS P5K Green Mainboard und diverse XEONS(E5410,E5430,E5450). Ich habe das Board auf die letzte Version 1201 geupdatet. Vorher habe ich die Microcodes für LGA771-LGA775 CPUs ins Bios eingefügt. Experimentierfreudig wie ich bin habe ich versucht die Mod ohne Sticker durchzuführen. Leider ging das ASUS nur kurz an und nach ein paar Sekunden wieder aus, dann hat es automatisch wieder gerebootet und immer weiter diese Schleife durchgeführt bis ich dann den Netzschalter ausschaltete.

Natürlich war ich enttäuscht das es nicht ging. Allerdings habe ich inzwischen aus einem anderen Forum eine Antwort erhalten wo vermutlich der Fehler liegt. Oben heißt es "zwei Pinpärchen miteinander verbinden".
Kann es sein das man sie nicht verbinden sondern sie vertauschen muß? (Verbinden wäre mir auch etwas leicht vorgekommen). Nun habe ich mir auch den Sticker bestellt und hoffe das er morgen ankommt, dann kann ich mehr sagen(und mich hoffentlich freuen!!! ).

Bitte nicht falsch verstehen das ich gleich die Formulierung leicht in Frage stelle. Ist echt nicht böse gemeint. Falls ich falsch liegen sollte korrigiert mich bitte.

Grüße
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackOak

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.369
Renomée
342
Standort
Regensburg
Hallo,
nun über die Formulierung verbinden oder vertauschen habe ich mir bislang keine großen Gedanken gemacht, wenn ich mir den Mod Sticker und die Pins des Sockels so ansehe, gehe ich jedoch davon aus, das die 2 Pins welche mit den "Leiterbahnen" auf dem Sticker in Kontakt kommen, auf einem S775 Board anders angeordnet sind als auf einem S771 Board, somit also quasi eine Reorganisation der PINS stattfindet. Mit dem Sticker funktioniert es dann aber.
Auf gut Glück PINS auf dem Board verbinden halte ich jedoch generell für keine gute Idee, weil man ja nie weiß, was man dann evtl. mit seinem Board anstellt....gab ja auch mal nen Kontakt-Brücken-Mod für die C2D E4xxx Reihe um den FSB pauschal auf 266 Mhz anzuheben...
 

techmek

Redshirt
Mitglied seit
24.03.2015
Beiträge
4
Renomée
0
Hallo,
klar wenn man den Sticker hat wird man eher weniger darüber nachdenken. Leider bin ich was Experimente angeht ein mehr oder weniger risikofreudiger Mensch. Nicht immer von Vorteil. Aber bisher hat es eher positive als negative Ergebnisse gegeben. Naja, ging ja auf mein Risiko.
Das Board funktioniert auf jeden Fall noch einwandfrei und normalerweise starten Rechner nicht wenn irgendeine Pin Inkompatibilität besteht. Insofern denk ich mal das auch die CPUs noch gehen. Werd sie auch noch mal testen(hab noch ein Server Board da). Wobei ich zugegebener Weise mit dem größeren XEON E5450, nachdem es nicht ging, nicht weiter rumprobiert habe. War mir dann doch ein wenig heikel:-[

Auf jeden Fall freu ich mich den Sticker zu bekommen und bin zuversichtig das der XEON dann läuft.
 

techmek

Redshirt
Mitglied seit
24.03.2015
Beiträge
4
Renomée
0
Hallo,
der Sticker ist heute angekommen und siehe da es funktioniert:)
Von der Leistung her bin ich jetzt nicht unbedingt überrascht. Mein Core2 Duo E8400 hat die gleiche Leistung. Natürlich abgesehen von den 2 weiteren Kernen.
Irgendwie hab ich den Eindruck das der XEON auf meinem Server Board schneller war. Kann aber auch nur Einbildung sein.
Naja... aufgrund der 2 weiteren Kerne werd ich den Xeon natürlich drinlassen. Im Moment hab ich Ihn mit 1,48GHz FSB(370MHz) auf 3,33 GHz laufen. Läuft auch stabil.
Der Intel Boxed Kühler ist für die Kühlung mehr als ausreichend und auch das Mainboard bleibt überraschend kühl.
Insgesammt bin ich zufrieden. Die anderen Xeons haben meine fehlerhaften Experimente auch unbeschadet überstanden.

Auf jeden Fall ein Geheimtip mit diesem Mod !
 

FeritLt

Redshirt
Mitglied seit
07.04.2015
Beiträge
4
Renomée
0
Hey Leute ich hab da mal eine Frage für die ich mich jetz extra hier angemeldet hab , hoffe ihr könnt mir da helfen.

Wie siehts bei der übertaktbarkeit von den Xeons aus ?
würde sich eine neuanschaffung denn überhaupt lohnen wenn ich sowie schon einen Q6600 mit 3,2Ghz am laufen hab ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten