Linux Mint richtig auf zweite SDD installieren

Plumber

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.01.2002
Beiträge
1.477
Renomée
12
Standort
Ruhrpott
So, damit das nicht zu durcheinander wird mach ich das in einem separaten Thread auf.

Bootfähiger Mintstick ist bereit.

Klar ist alles bis zur Festplattenaufwahl.

Geh ich da auf sonstige kommt erstmal Bild 1. Dort ist unten schon die Ziel SSD (B) drin. Oben der grüne Balken ist jedoch auf der ersten SSD.
Bild 2 da geh ich oben auf die Ziel SSD, damit ändert sich der gesamte obere Bereich
will ich dann installieren kommt ne Fehlermeldung.

Hab auch noch keine Aleitung gefunden wie ich das Linux komplett auf die zweite SSD bekomme

Bevor ich jetzt nochmal von vorne Anfang frag ich lieber :-)
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    712 KB · Aufrufe: 12
  • 2.jpg
    2.jpg
    693,4 KB · Aufrufe: 12
  • 3.jpg
    3.jpg
    681,8 KB · Aufrufe: 12

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.309
Renomée
438
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Dann nenne doch auch bitte die Hintergrundinfos aus "anderer Thread".
Was ist vorhanden, was soll wo drauf? Ich kann kein Laufwerk B in den Bildern sehen. Nur sda und nvm.

Ich stöpsel immer alle Platten ab, auf die ich nicht installieren will. Dann gibts auch keine Probleme, die falsche Platte auszuwählen.
Das andere Laufwerk kann man dann auch nachträglich ins Bootmenu des ersten Laufwerks integrieren.

Für Anfänger ist das manuelle Erstellen von Partitionen eher nicht empfehlenswert. Einfach nur das leere Laufwerk auswählen, fertig.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.963
Renomée
140
sda, also die Crucial SSD, ist die Ziel SSD, richtig?
Da ist aber noch ein NTFS Dateisystem drauf, daher geht das so "noch" nicht.
Kann das NTFS da komplett runter? In dem Fall könntest du die Partition sda1 auswählen (wie in deinem zweiten Bild) und dann auf das "-" klicken.
Danach 3 Partitionen anlegen:
sda1: 128MB, Typ efi, Dateisystem vfat, Einhängepunkt /boot/efi
sda2: 2-8GB, Typ Linux swap
sda3: Rest, Dateisystem ext4, Einhängepunkt /

swap ist im Prinzip optional, ich persönlich nutze keine mehr, da ich mit dem Arbeitsspeicher auskomme, aber es tut auch nicht sehr weh die zu haben, insofern …

Alternativ könnte es auch sein, dass die automatische Installation auch funktioniert, wenn du vorher diese NTFS Partition gelöscht hast (da dann ja freier Speicherplatz verfügbar ist).
Sicherer ist es aber das manuell festzulegen.
 

Plumber

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.01.2002
Beiträge
1.477
Renomée
12
Standort
Ruhrpott
So, hat soweit funktioniert. Keine Einträge in die Win EFI, alles auf die 256GB SSD.

Beide Systeme starten. Jetzt muss ich mich mal ein bischen mit Linux beschäftigen :-)

Danke
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    156,2 KB · Aufrufe: 4

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.309
Renomée
438
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
swap ist im Prinzip optional, ich persönlich nutze keine mehr, da ich mit dem Arbeitsspeicher auskomme, aber es tut auch nicht sehr weh die zu haben
Ich hätte gedacht, dass swap inzwischen auch bei Linux als Datei angelegt wird, wenn man keine Partition dafür vorsieht? Auf HDDs war eine extra Partition vielleicht noch sinnvoll, aber auf ner SSD bringt das keine Vorteile mehr.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.963
Renomée
140
Keine Ahnung, hab mich im Detail damit in den letzten Jahren beschäftigt.
Es gab auch keinen Grund bzgl. Performance o.ä. dass swap eine Partition war, Linux hat swapfiles lange Zeit nicht oder nur rudimentär unterstützt und es bestand auch wenig Interesse daran das zu ändern.
Ich weiß das, da ich zu meinen Linux-Laptop Zeiten da viel rumprobiert hab mit TuxOnIce (was damals die einzige halbwegs taugliche Variante für swapfiles inkl. Suspend war), aber das ist jetzt schon über 10 Jahre her.
Wie da derzeit der Status ist weiß ich nicht, ist mir aber ehrlich gesagt auch wumpe, weil's mich nicht betrifft. ;)

Ich würde aber davon ausgehen, dass die Distributionen nicht automatisch ein swapfile anlegen. Ist aber eher ne Vermutung.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.309
Renomée
438
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Ich kenne im Grunde nur Ubuntu und da ist das schon seit Jahren so, dass ne swap-Datei vorhanden ist.
Ab welcher Version das so war, weiß ich aber auch nicht mehr.
 
Oben Unten