News Lisa Su bestätigt: Zen 2 mit Navi für PlayStation 5

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
8.852
Renomée
3.307
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Gerüchte gibt es schon länger und am Ende ist es auch eine logische Schlussfolgerung, dass die CEO von AMD aber schon (lange) vor Verkaufsstart einer Konsole die Architektur dahinter bestätigt, überrascht dennoch. In einem Tweet hat Lisa auf eine Story vom Wired-Magazin geantwortet, wonach die PS5 sogar Realtime Raytracing beherrschen soll.
(…)

» Artikel lesen
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.265
Renomée
50
Hattet ihr nicht letztens ein AMD Patent über verschiedene Ausführungseinheiten in einer CU ausgegraben??
Ev. ist das ja schon in NAVI integriert...

Hoffen wir mal, dass Navi recht amazing ist.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.539
Renomée
99
Nun ja, wenn so ein custom chip, der zudem erst nächstes Jahr ausgeliefert wird, Raytracing hat bedeutet das ja nicht, dass Navi das im Allgemeinen beherrscht.
Zumal es durchaus auch irgendein integrierter Zusatzchip sein könnte, der die Funktionalität bereitstellt.

Aber das Thema Raytracing ist eh so unausgegoren, da würde ich mir keinen Kopf drum machen.
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.831
Renomée
32
Standort
Bembeltown
Ich würd ja eher auf 6Kerne (ggf mit SMT) und 40CU tippen, mit üppig GDDR6 8)
Die müssen ja irgendwie den Energiebedarf im Auge behalten..... und die Kosten..

Sowohl Raytracing als auch die kolportierte 8kAuflösung halte ich für Bullshitbingo der auf einen Machbarkeitstest hinausläuft.... :-*
 

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
760
Renomée
234
Das ist kein Bullshitbingo. Die Aussagen kamen vom Chefdesigner Cerny wie in dem Tweet verlinkten Artikel nachzulesen ist.
https://www.wired.com/story/exclusive-sony-next-gen-console/

Der Artikel und Tweet deuten eher auf den Auftakt der Marketingkampagne hin die nach Festlegung der Hauptmerkmale nun starten kann. Sony wird sicherlich verifiziert haben dass die so veröffentlichten Eigenschaften auch für das Massenprodukt hergestellt werden können. Das frühe Developer Kit muss nicht zwingend alle Eigenschaften schon abbilden. Es liest sich aber so als ob die eine NVME SSD schon an PCIe4 oder Infinity Fabric angebunden haben. Für Prototypen durchaus denkbar.
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
15.225
Renomée
266
Standort
NRW
Aber das Thema Raytracing ist eh so unausgegoren, da würde ich mir keinen Kopf drum machen.
Unausgegoren schon, aber zumindest gewisse Fähigkeiten sollten vorhanden sein, weil die Konsole lange bestehen muss und wenn die das gar nicht kann, andere Konsolen aber schon, dann wäre das ein Kardinalfehler von Sony. In der zweiten Lebenshälfte der Konsole würden die Verkäufe einbrechen. Und schwächere Umsätze schlagen dann ja auch auf AMD durch (es sei denn, AMD stellt die Chips für alle konkurrierenden Konsolen her).

In der Grafikkarte wäre es nicht so schlimm, die Lebenszeit einer solchen GPU ist ja viel kürzer, d.h. bis RT mehr als ein Checklistenfeature wird, sind ja schon zwei neue rausgekommen.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.539
Renomée
99
Ich bezweifle, dass das in irgendeiner Form entscheidend sein wird ob die Konsole Raytracing beherrscht oder nicht.
Schlicht und einfach, da das Thema längst nicht so toll ist wie es zuletzt gehyped wurde und diese Erkenntnis wird sich meiner Meinung nach auch im Markt durchschlagen.
Natürlich ist Raytracing ein sehr interessantes Konzept und gerade in der Wissenschaft wird es ja auch regelmäßig eingesetzt, aber für Spiele erzeugen konventionelle Techniken meiner Meinung nach mehr als hinreichend gute Qualität bei wesentlich höherer Leistung. Der Vorteil durch Raytracing ist einfach zu klein um die Technik in der breiten Masse dauerhaft zu etablieren.
Das (insbesondere der Leistungsverlust) wird sich meiner Meinung nach auch in Zukunft nicht ändern, da das konzeptbedingt ist.
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.831
Renomée
32
Standort
Bembeltown
Das ist kein Bullshitbingo. Die Aussagen kamen vom Chefdesigner Cerny wie in dem Tweet verlinkten Artikel nachzulesen ist.
https://www.wired.com/story/exclusive-sony-next-gen-console/

Der Artikel und Tweet deuten eher auf den Auftakt der Marketingkampagne hin die nach Festlegung der Hauptmerkmale nun starten kann. Sony wird sicherlich verifiziert haben dass die so veröffentlichten Eigenschaften auch für das Massenprodukt hergestellt werden können.
Die wird auch im kleinen ein Bisschen raytracen können , aber eben noch ne Dekade davon entfernt sein , einen aktuellen Shooter in Topeinstellungen darüber zu präsentieren!
Berniyh schrieb:
Schlicht und einfach, da das Thema längst nicht so toll ist wie es zuletzt gehyped wurde und diese Erkenntnis wird sich meiner Meinung nach auch im Markt durchschlagen.
Mich erinnert das ein wenig an den ersten VR-Hype anfang der 90er ;) Wo auch alle im Brustton der Überzeugung verkündeten 2000 gibt es gar nichts anderes mehr :o jetzt ist 2019 und wir haben ein paar "Proof of Concept"
OBrian schrieb:
Unausgegoren schon, aber zumindest gewisse Fähigkeiten sollten vorhanden sein, weil die Konsole lange bestehen muss und wenn die das gar nicht kann, andere Konsolen aber schon, dann wäre das ein Kardinalfehler von Sony. In der zweiten Lebenshälfte der Konsole würden die Verkäufe einbrechen. Und schwächere Umsätze schlagen dann ja auch auf AMD durch
Erstmal muss man das Ding überhaupt verkaufen :] und einer der entscheidenden Eckpunkte hierfür ist , dass nach 18, notfalls 25Monaten der Abgabepreis der mittleren Variante bei ~400€ liegt!
Packt man da Harware für viereinhalb Mille rein, führt das mittelfristig zu einem ökonomischen Problem ;D
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
6.435
Renomée
105
Ich sehe das recht nüchtern, für den hybriden Einsatz in Form einiger Spiegelungseffekte könnte es sich etablieren aber sonst?
Die bisher gezeigten Beleuchtungs und auch Schatten Effekte unterscheiden sich zu wenig von gut implentierten Fake Effekten und fressen für das gezeigte zu viel Rechenleistung. Auch werden dadurch keine anderen Probleme gelöst wie sie z.B. im Multi GPU Einsatz bestehen. Mit einer vollständigen Raytracing Umsetzung wäre dies vermutlich möglich aber das würde wieder zu viel Leistung fressen.
Irgendwie ist das bisher gezeigte nichts halbes und nichts ganzes.
 

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
760
Renomée
234
Ich denke es sollte beim Stand der Chiptechnologien und beabsichtigten Auflösung klar sein dass es sich nur um Hybrid Rendering handeln kann.
Wenn man die in 2016 vorgestellte Leistung von Imagination Technologies mit PowerVR als Raytracing Lösung für Mobiltelefone akzeptiert, dann spricht eigentlich nichts dagegen in kommenden Fertigungsprozesses es in Konsolen ebenfalls als Raytracing anbieten zu können.

Es wäre möglich Sony hat das Verfahren exclusive lizensiert. Zumindest ist es unklar warum diese Firma nach dem Verlust von Apple als Kunden noch immer nicht insolvent ist.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
9.160
Renomée
233
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
Raytracing ist nicht so kompliziert, nur sollte die Genauigkeit auch passen.
Selbst eine CPU mit Multi-Bit ECC kommt nicht an das Referenz Bild hin, mit 13% Verlust ist immer zu rechnen beim Rendern mit großen Datenmengen.

;)
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.539
Renomée
99
Raytracing ist nicht so kompliziert, nur sollte die Genauigkeit auch passen.
Selbst eine CPU mit Multi-Bit ECC kommt nicht an das Referenz Bild hin, mit 13% Verlust ist immer zu rechnen beim Rendern mit großen Datenmengen.

;)
Nein, Raytracing ist nicht kompliziert und auch bei weitem kein neues Konzept, eigentlich eher kalter Kaffee.

Für Games ist das eher neu, aber wie schon erwähnt wurde, der Vorteil dadurch ist einfach zu gering um den Nachteil an Leistung zu rechtfertigen.
Letztendlich ist es hauptsächlich ein Einfall den sich Nvidia ausgedacht hat um einen größeren Reibach zu machen, sonderlich viel mehr steckt da wohl nicht dahinter.

evtl. setzt es sich irgendwann durch, aber wenn, dann wird es wohl eher ganz langsam nach und nach kommen, so wie mit den fortgeschrittenen Physiksimulationen, wo es am Anfang ja auch dedizierte Beschleunigerkarten gab, welcher keiner gekauft hat.
 
Oben Unten