Mahnungen für Pornos

muehlenfee

Redshirt
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
4
Renomée
0
Ich habe auch solche Pornos bekommen, obwohl ich mich nicht angemeldet habe.
Um sie sehen zu können, muss man seine Personalausweisnummer eingeben, was ich aber au h nciht getan habe.
allerdings habe ich von ccc eine Mahnung mit androhung gerichtlicher Verfahren bekommen. Wenn ich nicht zahle geht es in ein Klageverfahren, :
Sehr geehrte Kundin,
sehr geehrter Kunde,

Sie haben einen Ratenliefervertrag über den Bezug von sieben Filmen
wirksam geschlossen.

Die erste Lieferung haben Sie erhalten und die darauf befindliche
Software installiert.
Als Bestätigung haben Sie uns Ihre Personalausweisnummer (
xxxxxxxxxxx-xxxxxxx-xxxxxxx-x ) übermittelt.
Dies ist wie eine Unterschrift zu werten und wurde bereits mehrfach vor
Gericht bestätigt. Nur Sie konnten aufgrund technischer Maßnahmen die
Personalausweisnummer eingeben, da dafür eine ein-eindeutige PIN
notwendig war, welche nur Sie erhalten haben.

Siehe Urteil vom Gericht Künzelsau anbei. Dieses Urteil ist rechtskräftig!

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wie auch die gesamte Offerte auf
der Website entsprechen deutschem Recht und sind somit vor Gericht
einklagbar. Dies wurde bereits in mehreren Gerichtsverfahren bestätigt.

"Bedenken gegen die AGB der Klägerin ergeben sich nicht; der Umstand,
dass mit der Zusendung des Probefilms und Zahlung der Versandkosten
Einverständnis mit dem Zusenden weiterer Filme besteht, ist hinreichend
deutlich gemacht." Siehe Urteil vom Gericht Lahnstein. Auch dieses
Urteil ist rechtskräftig!

Sollten Sie keine Zahlungen leisten und somit Ihren Vertrag nicht
erfüllen, werden wir auch gegen Sie einen Prozess führen, da die Sach-
und Beweislage mit den beigefügtem Urteilen und anderen bereits
rechtskräftigen Urteilen vollkommen identisch ist. Auf die damit
verbundenen zivil- und ggf. strafrechtlichen Folgen müssen wir Sie an
dieser Stelle ausdrücklich aufmerksam machen.

In diesem Zusammenhang gestatten Sie uns bitte den Hinweis auf folgende
Urteile, welche wir gegen andere zahlungsunwillige Kunden erwirken
mussten. Exemplarisch sind zu nennen: AG Wittenberg 8C 429 05 IV, AG
Würzburg 18 C 1332 05, AG Kassel 432 C 2422 05, AG Landshut 2C 824 05,
AG Lahr 2 C 158 05, AG Tempelhof-Kreuzberg 6 C 229/07, AG
Hamburg-Harburg 647 C 160/07, AG Lichtenberg 7 C 140/07, AG Pinneberg 63
C 85/07, AG Gemünden a. Main 11 C 529/07, LG München 1HK O 5086/06, LG
München 1HK O 3223/08, AG München 282 C 8186/09 et. al.

Der Vertrag kann nur zum regulären Vertragsende gekündigt werden.
Die Kündigung zum regulären Vertragsende bestätigen wir Ihnen hiermit.

Bitte drucken Sie diese Kündigungsbestätigung zum regulären Vertragsende
für Ihre Unterlagen aus.

Wenn Sie - aus welchen Gründen auch immer - keine weitere Belieferung
mit unseren Pornos mehr wünschen, möchten wir Ihnen folgenden Vorschlag
unterbreiten.
Dieser Vergleich berücksichtigt auch die wirtschaftlichen
Rahmenbedingung und Kostensituation, so dass für Sie wie auch für die
CCC GmbH eine finanzielle Beeinträchtigung so gering wie möglich ist.

Mit einer Abschlusszahlung in Höhe von

125,- EUR

werden wir nach Zahlungseingang jede weitere Belieferung einstellen!

Kontoverbindung:

Consumer Content Consulting GmbH
Kontonummer: 351765968
BLZ: 703 211 94
HypoVereinsbank Weilheim

IBAN: DE54 7032 1194 0351 7659 68
SWIFT(BIC): HYVEDEMM466

Bitte geben Sie bei Zahlung Ihre Referenznummer und den Hinweis
"Abschlusszahlung" an.

Sofern Sie diesen Vorschlag annehmen möchten, bitten wir Sie um Zahlung
innerhalb der nächsten fünf Werktage.


Mit freundlichen Grüßen


Consumer Content Consulting GmbH
Primelstraße 2
D-82407 Wielenbach

Geschäftsführer: Werner Schmidt
Ust.IDNr.: DE233263341
Amtsgericht - Registergericht - München HRB 150880

Ich kann mich also für 125,-€ freikaufen.
Woher haben ie meine Ausweisnummer?????

.
EDIT :
.

Übrigens, den ersten Fil habe ih auh nicht bezahlt!

Aber dass die meine PA-Nummer wissen gibt mir Anlass zur Sorge.*suspect*
Weiß jemand was nun zu tun ist??
???
 

godless.prayer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.10.2002
Beiträge
2.497
Renomée
29
Standort
Nürnberg
Lösch mal bitte Deine PA Nummer da raus!! Die geht niemanden was an...
 

M

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
11.079
Renomée
487
Standort
P3d VIP Lounge
Aber dass die meine PA-Nummer wissen gibt mir Anlass zur Sorge.
Weiß jemand was nun zu tun ist??
wenn jemand diese sogar in einem öffentlichem forum veröffentlicht, dann wundert mich eigentlich nix.

sry wenn ich bei diesem problem nicht wirklich helfen kann. aber für die zukunft merkst du dir das mal. dann werden mahnungen mit PA-Nr bestimmt weniger
 

KGBerlin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
11.567
Renomée
355
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
Wozu gibt es Personalausweisnummergeneratoren *noahnung*
Da gibt es ganz fesche wo man sich sogar alles aussuchen kann damit das garnicht so zufällig wird.

Dies ist wie eine Unterschrift zu werten und wurde bereits mehrfach vor
Gericht bestätigt. Nur Sie konnten aufgrund technischer Maßnahmen die
Personalausweisnummer eingeben, da dafür eine ein-eindeutige PIN
notwendig war, welche nur Sie erhalten haben

Also das ist ja irgendwie Schwachsinn oder verstehe ich das falsch ?
Ich nehme mir eine Email und dazu irgendeine Personummer.
Melde mich mit der Nummer dort an, bekomme meinen PIN und schon ist bewiesen das der eigentliche Inhaber der Personummer dort was bestellt hat ?

Geil ;D

PS:
Grad mal dazu was gefunden:

"Ein AVS, bei dem sich der Nutzer durch seine Personalausweisnummer als Erwachsener identifiziert, bietet keinen wirksamen Schutz im Sinne des § 4 JMStV. Urteil>> Bayerisches Verwaltungsgericht München,Urteil vom 31.01.2007 Az.: M 17 S 07.144."

...Das System sei nicht ausreichend, da
der Zugang durch die Eingabe einer Personalausweis-Nummer ermöglicht werde. Eine verlässliche Altersprüfung
durch unmittelbare Personenkontrolle finde nicht statt. Sowohl auf der Ebene der Identifizierung als
auch auf der Ebene
der Authentifizierung bestünden einfache, offensichtliche und naheliegende Umgehungsmöglichkeiten. Die
Beanstandung und die Untersagung seien geeignet und erforderlich....
http://medien-internet-und-recht.de/pdf/vt_MIR_Dok._174-2007.pdf

PPS:
Danke für deine Personummer.
Da könnte man sich glatt mal einen Porno bestellen *chatt*
 
Zuletzt bearbeitet:

Shai Hulud

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
4.853
Renomée
453
Standort
Arrakis - Auch bekannt als "Dune - Der Wüstenplane
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
PPS:
Danke für deine Personummer.
Da könnte man sich glatt mal einen Porno bestellen *chatt*

Dito! Es ist erschreckend, mit welch kindlicher Naivität selbst Erwachsene sich im Internet bewegen! :o

Ich mach an meiner Schule Medienkompetenz-Training - die Idee, dass nicht nur für die Schüler, sondern auch für deren Eltern anzubieten, scheint immer sinnvoller!
 

muehlenfee

Redshirt
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
4
Renomée
0
Danke, danke , danke für das viefache Lob meiner "Naivität².
Ich hatte meine PA Nr. ge xxxt, aber das hat wohl nicht gleich geklappt.
Nur her mit den Waschmaschinen und Eierkochern :(
Jedenfalls weiß ich nun wieder etwas mehr.
 

KGBerlin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
11.567
Renomée
355
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
Nachdem wir uns nun über die PA Nummer ergötzt haben, ist dir schonmal aufgefallen das dass Internt voll von diesen Briefen ist.

Hast du mal nach den dort im Brief aufgeführten Urteilen gegoogelt ?
Mach das mal.
Sobald man nach irgendwas aus diesem Brief googelt tauchen Wörter wie "Abofalle" und "wiedermal die Firma XXXXX" auf *noahnung*

Such einfach mal nach "Consumer Content Consulting GmbH" denn dazu gibt es indirekt sogar eine Sat1 Reportage.
 
Zuletzt bearbeitet:

muehlenfee

Redshirt
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
4
Renomée
0
Habe mit einem Bekannten bei der Polizei gesprochen.
Der hat sich überhaupt nicht gewundert, dass die CCC meine Bankdaten und auch meine Personalausweisnummer hat.
Er hat mir zur Strafanzeige wegen versuchtem Betrug geraten.
Versuchter Betrug deshalb, weil ich die Lastschrift der CCC zurückgeholt hatte, da ich nicht wusste, wer das war und ich auch nichts bestellt hatte.
Das habe ich gestern dann auch getan.
Sollten noch weitere Filmchen oder Mahnungen und dergleichen kommen, werde ich sie schön stapeln und abwarten
Mal sehen, was nun passiert.
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.646
Renomée
2.254
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
"Versuchter Betrug" wow .. klingt spannend, halt uns auf den Laufenden.

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass Du der erste bist, der das ausprobiert ^^

Bin auf alle Fälle auf die Reaktion des Ladens gespannt ;-)
 

muehlenfee

Redshirt
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
4
Renomée
0
Naja, ob ich die Erste bin, kann ich nicht sagen, aber ich lasse mich nicht von solchen blöden Firmen vera..... .
Ich habe mir diese CD nicht näher angeschaut, also nicht in den PC geschoben, wer weiß ob da überhaupt das entsprechende drauf ist.
Aber ich werde es auch nicht ausprobieren, denn vielleicht ist es ja auch eine Möglichkeit, anderer Leute PC mit Viren zu verunreinigen.
Diese e-Mail, die ich von der Firma CCC bekommen habe, ist laut Polizei eine Standard-Mail.
Auch die Urteile, die zitiert werden, sind gefaket, die gibt es nicht.
Und wenn diese Firma eigenmächtig meine persönlichen Daten nutzt, dann muss sie auch dafür bestraft werden.
Waren sie es nicht, sonder Dritte, werden sie im eigenen Interesse an der Aufklärung mithelfen.
Klar kling der Strafantrag hart, versuchter Betrug, aber nichts anderes ist es doch.
Schon allein das Angebot, sich freizukaufen für 125,- € ist unseriös.
Und wenn ich die Lastschrift nicht zurück geholt hätte, dann wäre es eine Anzeige wegen vollendetem Betrug.
Stell dir mal vor, es wurden nur mal als Beispiel 500 Leute angeschrieben.
Von denen zahlen fleissig 450 Leute aus falscher Scham..
450 x 125 € macht lockere 56.250 €, bei 45 000 Leuten = 5.652.500 €, das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.
Und wenn nun aber gerechnet an der deutschen Bevölkerung.....
Das sind Milliarden, die die CCC scheffelt.
Die Summe machts.
Wenn sich nun aber mehr Leute trauen würden, zur Polizei zu gehen, dann gäbe es die CCC nicht mehr lange.
Allerdings würde sie sich dann umtaufen und mit der Masche anderswo weiter machen.
Ich werde euch alle auf dem Laufenden halten.
 

amyfan

Redshirt
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
1
Renomée
0
Hallo,

auch ich habe zwei CD´s bekommen, danach Mahnungen der Creditreform. Jetzt hat die Firma die Rae Reitz Banzet Steinbusch eingeschaltet, die dann auch prombt noch eine Rechtsanwaltsgebühr in Rechnung gestellt haben.

Ich denke ich gebe die ganze Sache morgen meinem Rechtsanwalt.
 

beachtlich

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.09.2007
Beiträge
976
Renomée
20
Standort
Reutl(sbachert)ingen(hausen)
@muehlenfee

Na, gibt´s bei Dir inzwischen Neuigkeiten?
 

Pure_Ignoranz

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
843
Renomée
8
Standort
daheim
Wozu gibt es Personalausweisnummergeneratoren *noahnung*

Die Generatoren gibt es, klar (habe auch mal mit dem Algorithmus gespielt), das geht aber in die Hose, weil sie lediglich die Validität der Nummer prüfen, also ob sie logisch ist (über Prüfsumme).
Um die richtige Nummer zu generieren, brauchst du beispielsweise Geburtsdatum (kriegt man vielleicht noch raus) und Verfallsdatum des Persos (unmöglich), wo soll diese - sicher nicht legal handelnde - Firma die her haben, wenn nicht vom Inhaber des Ausweises (oder einem Familienmitglied)? Also falls die Nummer tatsächlich die echte sein sollte, dann würde ich mal meine Kinder/Familienmitglieder/Feinde ins Visier nehmen, ein solches Argument mag zwar nicht zur Altersverifikation genügen, ist aber schon gewichtig!
 

Heinz2k

Fleet Captain Special
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
335
Renomée
9
Nur mal was grundsätzliches aus meinem juristischen Basiswissen :D. Wenn ihr unaufgefortdert Ware erhaltet, bedeuted das regelmäßig keine Zahlunsverpflichtungen als Verbraucher. Es sei denn ihr benutzt die Ware, dann wird konkludent vermutet ihr wollt tatsächlich diese Ware.

Im geschilderten Fall bedeuted das : CD eingelegt irgendwas installiert oder Film geschaut -> Vertrag mit allem Pipapo. Die Masche ist schon schlau, da man sich einen Onlinec Code abholen muss und damit der Beweis erbracht wurde die CD mit den ganzen Gedöhns benutzt zu haben. Also ab in den Papierkorb damit und fertig.
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
Nur mal was grundsätzliches aus meinem juristischen Basiswissen :D. Wenn ihr unaufgefortdert Ware erhaltet, bedeuted das regelmäßig keine Zahlunsverpflichtungen als Verbraucher. Es sei denn ihr benutzt die Ware, dann wird konkludent vermutet ihr wollt tatsächlich diese Ware.

Im geschilderten Fall bedeuted das : CD eingelegt irgendwas installiert oder Film geschaut -> Vertrag mit allem Pipapo. Die Masche ist schon schlau, da man sich einen Onlinec Code abholen muss und damit der Beweis erbracht wurde die CD mit den ganzen Gedöhns benutzt zu haben. Also ab in den Papierkorb damit und fertig.


Ich erinnere mich an irgendeinen Weinprozess, wo es erlaubt wurde einen gelieferten aber nie bestellten Wein (+Rechnung) dann dennoch zu tringen und nicht zu zahlen *noahnung*
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.699
Renomée
249
Standort
Ilmenau
Pakete gut verstaut lagern und Lagerkosten verlangen. Und zwar so lange, bis sie sich bemühen die Pakete abzuholen. Dürfte m.W.n. sogar rechtens sein.
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
http://bundesrecht.juris.de/bgb/__241a.html



k.A. ob es hilft.
(1) Durch die Lieferung unbestellter Sachen oder durch die Erbringung unbestellter sonstiger Leistungen durch einen Unternehmer an einen Verbraucher wird ein Anspruch gegen diesen nicht begründet.

m.E. hat der Lieferant keinen Anspruch mehr auf die falsch gelieferte Ware, sofern nicht die weiteren Punkte greifen ;)

Zum Konkreten "Weinurteil" kann ich jetzt auch nichts finden :P
 
Zuletzt bearbeitet:

Pure_Ignoranz

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
843
Renomée
8
Standort
daheim
Bedeutet nach meinem Empfinden, dass ich als Versender nicht wahllos verschicken und abkassieren kann, das ist auch gut so :). Davon bleibt aber der Eigentumsvorbehalt unberührt. Ich kann als Leistungserbringer die Rücksendung der Ware fordern (dafür dürfen dem falsch belieferten Empfänger natürlich keine Kosten entstehen), was ich aus Punkt 2 des 241a herauslese (Leistung nicht für Empfänger bestimmt, sollte eigentlich immer ziehen/schwer zu widerlegen).
 

annemaus

Redshirt
Mitglied seit
04.11.2009
Beiträge
1
Renomée
0
Ich habe im moment auch Ärger mit dieser Firma...
Habe diesen Gratisporno zugeschickt bekommen obwohl ich mich nirgends angemeldet habe,ich hatte zu der zeit nicht mal internet...
Und habe darauf auch nicht reagiert bis dann nach 9 monaten der erste Brief von ner Inkassofirma kam wo dann aus ursprünglich 1,50euro schon 69,99euro geworden waren...
Da habe ich dann gleich die Verbraucherschutzzentrale aufgesucht und die haben ein schreiben fertig gemacht...
Dann hatte ich 2 monate meine ruhe bis vor kurzem der brief von nem Rechtsanwalt kam wo es dann schon um 100,45 euro ging mit ner androhung vors gericht zu gehen wenn ich nicht zahle und der kopie von nem gerichtsurteil wo es um nen ähnlichen fall ging und der jenige zahlen musste....
Also wand ich mich wieder an die verbraucherzentrale und muss jetzt abwarten ob da noch mal was kommmt...
Aber ist gut zu wissen das ich nicht die einzigste bin der es so geht...
 

Odysseus

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
868
Renomée
11
Standort
Grassau / Chiemsee
Solange du keinen gerichtlichen Mahnbescheid erhältst -> Papierkorb.

Auf den Mahnbescheid müsstest du jedoch zwingend reagieren. Nur wird der halt nie kommen...
 
Oben Unten