Mainboards mit DDR2- und DDR3-Sockeln

mibo

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
2.289
Renomée
56
Standort
Hannover
Zur Cebit waren Mainboards verschiedener Hersteller (z.B. auch MSI) zu sehen, die sowohl DDR2-, als auch DDR3-Steckplätze hatten. Solche Boards wären speziell für aufrüstwillige Kunden interessant. In Europa scheint es aber nur ein µ-ATX-Board von Jetway mit diesem Feature zu geben. http://geizhals.at/eu/a401434.html
Wird es solche Kombi-Boards auch von anderen Herstellern geben? Unterstützt oder verbietet AMD die Entwicklung solcher Boards?

Vielen Dank,
mibo
 

Michael Schmid

AMD Public Relations Representative CE
Mitglied seit
07.01.2008
Beiträge
54
Renomée
1
Standort
München
Zur Cebit waren Mainboards verschiedener Hersteller (z.B. auch MSI) zu sehen, die sowohl DDR2-, als auch DDR3-Steckplätze hatten. Solche Boards wären speziell für aufrüstwillige Kunden interessant. In Europa scheint es aber nur ein µ-ATX-Board von Jetway mit diesem Feature zu geben. http://geizhals.at/eu/a401434.html
Wird es solche Kombi-Boards auch von anderen Herstellern geben? Unterstützt oder verbietet AMD die Entwicklung solcher Boards?

Vielen Dank,
mibo
Hallo Mibo,

die Partner sind im Design natürlich frei. Allerdings verstehe ich Deine Frage nicht ganz. Wenn ich aufrüsten will, habe ich genügend Boards mit DDR2 und AM3 zur Auswahl. Warum sollte ich gleichzeitig DDR3 und DDR2 einsetzen wollen? Also ich würde mir ein MoBo mit DDR2 holen (wenn ich meinen Speicher behalten will) und später dann MoBo und Speicher austauschen, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Die CPU kann beides.

Viele Grüße,
Michael
 
G

Gast29012019_2

Guest
Ich denke das Asrock solche Platinen auf den Markt noch bringen sollte. Zumindest ist Asrock bekannt Sonderlösungen zu integrieren, da sollte MSI sicher keine Ausnahme bleiben. Aber i.d.r ist Mischbetrieb bei den Boards nicht möglich. Entweder DDR-II o. DDR-III only.
 

mibo

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
2.289
Renomée
56
Standort
Hannover
Hallo Michael,

da DDR3 noch etwas teuer ist und es keine 4GB-Module zu kaufen gibt, ist DDR2 momentan natürlich attraktiver.
Wenn sich das in ein paar Monaten ändern sollte, finde ich DDR3 (z.B. wegen geringerer Leistungsaufnahme) interessanter. Idealerweise brauche ich dann nicht mehr das Mainboard zu wechseln. Deshalb interessieren mich Boards mit DDR2- und DDR3-Unterstützung.
 
Oben Unten