Manjaro xfce 20.2.1 probleme nach der installation

NEO83

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.723
Renomée
109
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Moin ich hab da nen Problem ...

Ich wollte mir Manjaro installieren und naja so einfach scheint es nicht zu sein aber eins nach dem anderen.

Neustes Image von Manjaro xfce 20.2.1 geladen und mit RUFUS auf nen USB Stick gepackt, den Stick beim Starten ausgewählt und problemlos vom Stick gebootet.
Nicht lange rum gemacht und direkt installiert, PC neugestartet und jetzt fängt es an ...
Ich kann dann auswählen das ich Manjaro starten möchte, klar mach ich das will es ja starten und dann passiert nur noch eins, der Bildschirm wird schwarz und der Monitor zeigt an:
DP - Kein Signal
Jetzt hab ich gedacht mhm egal noch mal neustarten vllt was schief gelaufen, aber das ergebnis ist das gleich ... manchmal kommt allerdings auch der Fehler das Lightwight bla nicht geladen werden kann aber im Prinzip endet jeder Startversuch mit Manjaro und xfce darin das ich kein Signal mehr habe am Monitor.
Dann hab ich noch Manjaro mit KDE getestet, wow läuft hab ich mir gedacht komisch .... scheinbar nen Problem im Image vom xfce, biste nicht dumm und nimmst einfach die Vorgänger Version und so habe ich dann Manjaro xfce 20.1 versucht zu installieren ... gleiches Problem wie bei Manjaro xfce 20.2.1.
scheint also schon mal nen Problem mit xfce zu sein ...
Coole socke wie ich bin, komm probierste mal nen anderes Linux mit xfce ...
xubuntu - läuft
openSuse mit xfce - läuft

gefallen mir aber alle nicht so recht.
Hab ich gedacht komm drauf geschis... installierste mal ubuntu, das ja ne sichere Bank ... aber nix is ... ich kann zwar starten etc aber ich kann keine Spiele spielen weil Ubuntu meine GPU garnicht erkennt ...
lshw -c video geguckt ah ok sind nur 33MHz und 64Bit bla .... ahja komisch ...
Neu gestartet, weil gab paar updates und dann steht da beim booten irgendwas mit AMD64 sonst was kann nicht geladen werden und als hinweis broken BIOS ...
Ich muss gestehen ich bin ratlos :/
Die Probleme mit xfce und das Problem mit ubuntu verstehe ich nicht, ich hatte mit der GPU auch sonst schon mal Probleme beim booten ... aber nur wenn ich die Karte ausgebaut hatte ... da kam dann beim ersten booten kein Bild und ich musste erst warten das Windows gebootet hat ... danach konnte ich den PC ausschalten und wieder einschalten dann hatte ich beim Bootvorgang auch wieder ein Bild.
Ob diese Probleme zusammen hängen naja kp nur muss ich gestehen will ich zumindest aktuell auch die GPU nicht einschicken denn ich habe nur die eine und darauf mal 2-3 Monate zu verzichten naja eher schlecht :/

System
R9 5950X
32GB RAM
Gigabyte RX 6800XT REF Design
2x M2 SSD

Wäre klasse wenn jemand mit Ahnung mir evtl einen Tipp geben kann
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127
Sind die Manjaro images bis auf den Desktop identisch? Evtl. sind da unterschiedliche Treiber oder Kernelversionen dabei?
Könnte ja sein, dass manche der images häufiger aktualisiert werden als andere.
Was spräche denn dagegen Manjaro KDE zu installieren (das funktioniert ja scheinbar) und – falls du unbedingt xfce willst – dort dann einfach den xfce Desktop nachzuinstallieren?
Die KDE Pakete könntest ja hinterher aufräumen.

Warum nun der schwarze Bildschirm kommt geht aus deinem Post nicht wirklich hervor.
Wenn du irgendwelche Fehlermeldungen siehst, dann solltest du ein Bild davon machen und reinstellen. evtl. kann man dann gezielter helfen.

btw. bei so einer neuen Karte verwundert es nur mäßig, dass manche Distros damit noch nicht so gut klar kommen. Da fehlen teilweise einfach noch (aktuelle) Treiber, Kernel und Firmwares.
Wenn es mal installiert ist kann man das alles nachholen auf dem einen oder anderen Wege, aber je nach (Alter der) Basis kann es durchaus passieren, dass es nicht funktioniert.
Bei RDNA2 wurde zum Glück schon recht früh damit begonnen den Treiber dafür in Kernel etc. zu integrieren, aber manche Distributionen haben auch sehr großen Vorlauf, wie eben z.B. Ubuntu.
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.708
Renomée
10
Die Graka ist sehr neu. Bei Ubuntu den neusten Kernel installieren könnte helfen.
Das Problem ist halt das man die Pakete auf das System bekommt um sie manuell zu installieren.

Bei Manjaro ist der neuste aus den Quellen installierbar.

Code:
pacman -Syu
update

Code:
pacman -S linux510 5.10.15-1
kernel installieren. Auf die Konsole müsste man nach dem Installieren schon irgendwie kommen.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127
Nur den neuesten Kernel genügt nicht, man muss auf jeden Fall auch die neueste Firmware haben, damit es ordentlich funktioniert.
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.708
Renomée
10
Darum auch erst das update. Ein linux 511.rc7 wäre auch noch in den Quellen.

Für den experimentel amdgpu muss man eh erst AUR freischalten. Oder für amdgpu-opencl.
 

NEO83

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.723
Renomée
109
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Danke euch beiden erst mal, ja die Versionen sind die gleichen nur der Desktop ist unterschiedlich und an xfce perse kann es auch nicht liegen denn andere Distros mit xfce funktionieren ja ^^

Also ich hab mir noch Manjaro mit Gnome geladen und werd das nachher mal installieren ... wie kann ich denn xfce nachträglich installieren und dafür sorgen das Manjaro dann mit xfce startet anstatt mit gnome als beispiel.
Zudem dachte ich das die aktuellen MESA Treiber schon der hit sind allerdings kp ob die auch openCL können denn das wird halt für BOINC benötigt ^^

IMG_4172.JPEG
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

So ich habe nen unstable release von Manjaro mit xfce gefunden das schon den neuen Kernel nutzt UND angeblich auch die neuen GPUs out of the box laufen sollen.

Die Gnome Version hatte ich eben drauf und da geht die hälfte nicht, Terminal lässt sich nicht starten und auch andere Programme funktionierten gar nicht oder nur eingeschränkt ... ich probiere jetzt mal den unstabel und dann mal sehen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127
Danke euch beiden erst mal, ja die Versionen sind die gleichen nur der Desktop ist unterschiedlich und an xfce perse kann es auch nicht liegen denn andere Distros mit xfce funktionieren ja ^^

Also ich hab mir noch Manjaro mit Gnome geladen und werd das nachher mal installieren ... wie kann ich denn xfce nachträglich installieren und dafür sorgen das Manjaro dann mit xfce startet anstatt mit gnome als beispiel.
XFCE hat erstmal nichts mit dem Treiber zu tun, d.h. es gibt keinen Grund warum (bei gleicher Treiberbasis etc.) Gnome oder KDE starten sollten, XFCE aber nicht.
Wenn also der Unterbau gleich ist, dann müsste es an etwas anderem liegen. Fehlkonfiguration o.ä.

bzgl. dem Wechsel von Gnome zu XFCE: das ist nicht so schwer. Benötigt ein bisschen Installation und Deinstallation sowie noch ein paar kleinere Anpassungen.
Dafür müsste man aber noch etwas recherchieren (Paketnamen etc.).
Zudem dachte ich das die aktuellen MESA Treiber schon der hit sind allerdings kp ob die auch openCL können denn das wird halt für BOINC benötigt ^^
OpenCL können die Treiber noch nicht. Das ist der eine Punkt, der nach wie vor noch "WIP" ist.
Allerdings ist OpenCL nicht wichtig um das System erst mal zum Laufen zu bringen und man kann nachträglich einfach den OpenCL Teil aus dem proprietären Treiber installieren, der funktioniert auch in Kombination mit den freien Treibern. Unter Arch wäre das z.B.:

Es wird auch von AMD an einer freien Alternative gearbeitet, nennt sich ROCm, aber ist noch nicht bei allen Distributionen integriert und ob es (für BOINC) funktioniert kann ich dir auch nicht sagen.
Mittelfristig wird sich jedenfalls auch dieses Problem von selbst erledigen.
Ok, also das ist doch schon mal ein guter Hinweis.
Demnach könntest du zumindest mal auf die Konsole und nachforschen was da denn schief läuft.
Also drück mal Alt+F2, dann sollte ein login screen auf der Konsole kommen.
Dann gib mal ein:
Code:
systemctl status lightdm.service
Da sollte hoffentlich noch etwas mehr dazu stehen.
Generell könnte es sein, dass lightdm dein eigentliches Problem ist und nicht XFCE. Evtl. wird XFCE bei den anderen Distributionen nicht in Kombination mit lightdm verwendet, sondern mit gdm, sddm oder was ganz anderem.

Zudem könnte die Ausgabe von
Code:
cat /var/log/Xorg.0.log
nicht schaden.
 

NEO83

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.723
Renomée
109
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
So, das unstable release geht auch nicht da komt dann nur oben links in der Ecke der blickende Strich ^^
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

kleines Update, wenn der Strich kommt und ich ALT+F2 drücke steht da ich soll mich einloggen :P

gesagt getan, kurz google gefragt und dort dann "startxfce4" eingegeben und zack startet der Desktop, Problem jetzt ist halt das ich das immer machen muss ^^
Irgendwie muss man das ja automatisch hin bekommen oder nicht ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127
dafür ist lightdm da, daher am Besten rausfinden was damit los ist, s.o. ;)

Edit: zur Erklärung:
Du hast auf dem Linux Desktop beim Start der graphischen Oberfläche zwei Komponenten:
1. Einen Login-Manager, z.B. sddm (KDE), gdm (Gnome), lightdm (LXDE, XFCE) und andere
2. Eine Desktop Oberfläche, welche vom Login-Manager gestartet wird, also KDE, Gnome, XFCE etc.

Theoretisch könntest du jetzt auch einfach hergehen und lightdm deinstallieren und z.B. gdm installieren, man kann nämlich mit jedem Login-Manager jede Desktop Oberfläche starten.
Aber letztendlich sollte es auch möglich sein lightdm zum Funktionieren zu bringen, insofern würde ich erstmal schauen was den denn stört und falls sich dafür keine Lösung findet, dann installier einfach nen anderen Login-Manager.
Da XFCE aber selbst ja startet ist ein Problem mit dem Grafiktreiber recht unwahrscheinlich, vermutlich hapert es an etwas anderem und das sollte eigentlich echt nicht vorkommen, außer jemand hat bei der Erstellung des images Mist gebaut …
 

NEO83

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.723
Renomée
109
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
aktuell nutze ich ja das unstable release ^^
ich installiere mal noch das normale wieder und versuche das gleiche :P
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

So hab dann mal stable installiert :P
und es geht genau wie beim unstable, ALT+F2 und ich kann mich einloggen startxfce4 eingeben und schon bin ich auf der oberfläche
 
Zuletzt bearbeitet:

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127
Dann öffne doch dort mal eine Konsole und gib den Befehl
Code:
systemctl status lightdm.service
ein. Dann wissen wir hoffentlich endlich was das Problem ist. ;)
Wenn du eine graphische Oberfläche hast, dann kannst ja evtl. gleich das Ergebnis per Copy&Paste kopieren.
 

NEO83

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.723
Renomée
109
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Code:
● lightdm.service - Light Display Manager
     Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/lightdm.service; enabled; vendor preset: disabled)
     Active: failed (Result: exit-code) since Sat 2021-02-20 11:14:48 CET; 8min left
       Docs: man:lightdm(1)
   Main PID: 1320 (code=exited, status=1/FAILURE)

Feb 20 11:14:48 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Scheduled restart job, restart counter is at 5.
Feb 20 11:14:48 BigBoyLinux systemd[1]: Stopped Light Display Manager.
Feb 20 11:14:48 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Start request repeated too quickly.
Feb 20 11:14:48 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Failed with result 'exit-code'.
Feb 20 11:14:48 BigBoyLinux systemd[1]: Failed to start Light Display Manager.

ich werde daraus nicht schlau aber du ja vllt ^^
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.708
Renomée
10
Mal Autologin deaktiviert oder aktiviert?

Wenn er bei "startx" auf der console eine Fehlermeldung bringt ist die GPU nicht richtig configuriert. Weshalb der Desk dann nicht starten kann.

Hab mir mit der jetzigen Installation mit einer älteren iso beholfen, weil eben bei mir auch das Problem auftrat. XServer und das einrichten von Druckern ist bei Manjaro problematisch.
 

NEO83

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.723
Renomée
109
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Autologin ist aktiviert und kp wie ich das ausschalten kann und mit ner äteren ISO wird es noch schlimmer und nicht besser wegen der 6800XT
Aktuell hab ich tatsächlich nur das Problem das LDM nicht startet sondern ich xfce händisch starten muss.

Das mit dem Drucker habe ich gemerkt Oo
Ich habe nen Samsung CLP-360 ... leider bringt CUPS dafür keinen Treiber und genau so wenig bekomme ich den Samsung unified printerdriver aus AUR installiert ...
pakku lies sich auch nicht installieren ich hab YAY versucht und damit hatte ich gedacht hätte ich ih installiert bekommen allerdings konnte ich ihn nicht finden also war das wohl nichts ...
Für mich ist das auch was fürs basteln nebenbei aber ich hab da noch einige Probleme, so bekomme ich auch BOINC nicht zum laufen weil er keinen zurgriff auf die rpc auth irgendwas datei bekommt, kann ich aber gerade nicht nachschauen weil ich gerade mit Windows unterwegs bin.
Zocken geht aber, also ich habe ne Runde Warthunder gedaddelt das läuft ja nativ unter Linux ^^
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.708
Renomée
10
Boinc ist auch so ein Fall bei Arch.

Hab mir einen Arbeitsordner im Homeverzeichnis angelegt und in dem Ordner über das Terminal boincmgr gestartet. Dort legt er dann seine Dateien ab. Jetzt kann ich Boinc normal starten und er nimmt dann den Ordner automatisch als Arbetisverzeichnis.
Es geht anscheinend um die Sicherheit weshalb Boinc keine Schreibrechte im Hauptverzeichnis bekommt.

Bei Ubuntu war das alles einfacher.

Für das GPU Setup gibt es Corectrl in AUR. Funktioniert gut braucht aber Kernel 5.10.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127
Code:
● lightdm.service - Light Display Manager
     Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/lightdm.service; enabled; vendor preset: disabled)
     Active: failed (Result: exit-code) since Sat 2021-02-20 11:14:48 CET; 8min left
       Docs: man:lightdm(1)
   Main PID: 1320 (code=exited, status=1/FAILURE)

Feb 20 11:14:48 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Scheduled restart job, restart counter is at 5.
Feb 20 11:14:48 BigBoyLinux systemd[1]: Stopped Light Display Manager.
Feb 20 11:14:48 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Start request repeated too quickly.
Feb 20 11:14:48 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Failed with result 'exit-code'.
Feb 20 11:14:48 BigBoyLinux systemd[1]: Failed to start Light Display Manager.

ich werde daraus nicht schlau aber du ja vllt ^^
Ne, das is leider nicht sonderlich hilfreich. Bräuchte man mehr Meldungen. Was sagt denn
Code:
journalctl -b0 -g lightdm
(Das zeigt die Systemmeldungen mit Inhalt "lightdm" (-g heißt grep) aus dem aktuellen Bootvorgang (0) an.)

kannst auch mal versuchen auf der Alt+F2 Konsole
Code:
lightdm
einzugeben und schauen was passiert.

Mal Autologin deaktiviert oder aktiviert?

Wenn er bei "startx" auf der console eine Fehlermeldung bringt ist die GPU nicht richtig configuriert. Weshalb der Desk dann nicht starten kann.

Hab mir mit der jetzigen Installation mit einer älteren iso beholfen, weil eben bei mir auch das Problem auftrat. XServer und das einrichten von Druckern ist bei Manjaro problematisch.
Naja, daran kann es doch nicht liegen, denn wenn startxfce geht, dann geht auch startx. ;)
 

NEO83

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.723
Renomée
109
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Code:
-- Journal begins at Sat 2021-02-20 10:29:04 CET, ends at Sat 2021-02-20 18:28:32 CET. --
Feb 20 18:28:08 BigBoyLinux kernel: audit: type=1400 audit(1613842088.270:10): apparmor="STATUS" operation="profile_load" profile="unconfined" name="/usr/lib/lightdm/lightdm-guest-session" pid=478 comm="apparmor_parser"
Feb 20 18:28:08 BigBoyLinux audit[478]: AVC apparmor="STATUS" operation="profile_load" profile="unconfined" name="/usr/lib/lightdm/lightdm-guest-session" pid=478 comm="apparmor_parser"
Feb 20 18:28:08 BigBoyLinux audit[478]: AVC apparmor="STATUS" operation="profile_load" profile="unconfined" name="/usr/lib/lightdm/lightdm-guest-session//chromium" pid=478 comm="apparmor_parser"
Feb 20 18:28:08 BigBoyLinux dbus-daemon[788]: [system] Activating via systemd: service name='org.freedesktop.Accounts' unit='accounts-daemon.service' requested by ':1.6' (uid=0 pid=820 comm="/usr/bin/lightdm ")
Feb 20 18:28:08 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_START pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:08 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Main process exited, code=exited, status=1/FAILURE
Feb 20 18:28:08 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Failed with result 'exit-code'.
Feb 20 18:28:08 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_STOP pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=failed'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Scheduled restart job, restart counter is at 1.
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_START pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_STOP pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_START pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Main process exited, code=exited, status=1/FAILURE
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Failed with result 'exit-code'.
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_STOP pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=failed'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Scheduled restart job, restart counter is at 2.
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_START pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_STOP pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_START pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Main process exited, code=exited, status=1/FAILURE
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Failed with result 'exit-code'.
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_STOP pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=failed'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Scheduled restart job, restart counter is at 3.
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_START pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_STOP pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_START pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Main process exited, code=exited, status=1/FAILURE
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Failed with result 'exit-code'.
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_STOP pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=failed'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Scheduled restart job, restart counter is at 4.
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_START pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_STOP pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_START pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Main process exited, code=exited, status=1/FAILURE
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Failed with result 'exit-code'.
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_STOP pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=failed'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Scheduled restart job, restart counter is at 5.
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_START pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux audit[1]: SERVICE_STOP pid=1 uid=0 auid=4294967295 ses=4294967295 subj==unconfined msg='unit=lightdm comm="systemd" exe="/usr/lib/systemd/systemd" hostname=? addr=? terminal=? res=success'
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Start request repeated too quickly.
Feb 20 18:28:09 BigBoyLinux systemd[1]: lightdm.service: Failed with result 'exit-code'.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127
hmpf ne, das ist leider auch nur das uninteressante Drumherum.

Ehrlich gesagt, bevor du da jetzt groß rummachst, installier einfach sddm oder gdm und starte xfce daraus. Ist glaub einfacher.
Das ist nicht die schönste, aber zumindest die pragmatischste Lösung.

Für sddm:
Code:
pacman -S sddm
Aktivieren als Standard Login Manager:
Code:
systemctl enable --force sddm.service
(force, weil lightdm schon installiert ist)

Das hier könnte für weitere Infos interessant sein:

Für gdm:
Code:
pacman -S gdm
Aktivieren als Standard Login Manager:
Code:
systemctl enable --force gdm.service

Auch hier weitere Infos:

Zu lightdm (falls du z.B. eine spätere Version noch mal testen willst) kommst du so zurück:
Code:
systemctl enable --force lightdm.service
 

NEO83

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.723
Renomée
109
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
So ich war die ganze Zeit am schaffen, ich muss mal schauen wann ich das mal ausprobieren kann.
Vllt morgen oder übermorgen.

@Peet007
beim Einrichten von BOINC könntest mir da vllt behilflich sein?
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.708
Renomée
10
Boinc installiren, als User musst du dir die Boinc Rechte geben. Reboot damit man si auch hat.

Einfach einen Ordner im User Verzeichnis anlegen, in dem dann ein Terminal öffnen und mit "boincmgr" Boinc starten. Wie der Ablauf dann so genau ist weiß ich auch nicht. Erst muss sich Boinc anscheinend am System anmelden und konfugurieren, dann direkt bei Boinc mit der Certificirung, das man sich dann bei den Projekten anmelden kann.

Ich musste Boinc ein paar mal starten bis dann wirklich alles lief. Wenn du die Grafikkarte mit nutzen willst braucht man noch amdopencl in AUR. Wenn das installiert ist müsste die GPU dann auch in den Boinc Meldungen auftauchen.
 

NEO83

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.723
Renomée
109
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Ja sonst guck ich mal was unsere DC Linux Pros so dazu sagen ^^

@Berniyh
Hab mir vorhin LXDM installiert und funktioniert ... ist scheinbar wirklich einfach irgendwas im LDM, konnte jetzt im Manjaro Forum aber auf die Schnelle auch nichts finden was aber auch nichts heißen muss :D
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127
Na dann ist doch super. Beim DM ist auch echt egal was man da nimmt, da gibt es wenig Vor-/Nachteile der einzelnen Varianten.

Trotzdem ärgerlich, dass Manjaro das da mit dem lightdm verbockt hat, sowas darf eigentlich nicht passieren …
 

NEO83

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.723
Renomée
109
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Ja kp ob das an Manjaro liegt, vllt ist es auch nen Problem mit meiner Konfig ... aber ich kann mir das nicht so richtig vorstellen ... bleibt nur noch das BOINC Probelm und mal gucken wie ich das gelöst bekomme ^^
 

NEO83

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.723
Renomée
109
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
BOINC Problem mehr oder weniger gelöst, ich muss jetzt nur noch irgendwie die opencl geschichte mit dem MESA Treiber installiert bekommen ...
ODER ich muss halt den AMDGPU Pro Treiber installieren, was ist denn hier die bessere Lösung?
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127

Das dürfte die einfachste Lösung sein. AUR sollte ja auch auf Manjaro funktionieren.
Ist im Grunde der OpenCL Teil vom Pro Treiber. Der Teil funktioniert nämlich auch mit dem freien Treiber.

Die Alternative wäre das hier:

ROCm ist das was AMD als freien OpenCL Treiber entwickelt und was damit die Zukunft ist (und früher oder später auch standardmäßig von den Distributionen ausgeliefert werden wird).
Das habe ich persönlich aber noch nie zum Laufen bekommen und – auch wenn das jetzt etwas arrogant klingen mag – wenn ich das nicht zum Laufen bekomme, dann solltest du lieber die Finger davon lassen. ;)
Wobei das jetzt bei mir auch schon knapp ein Jahr her ist, evtl. haben die die meisten Bugs inzwischen gefixt, keine Ahnung. Meine Motivation mich damit mal wieder auseinander zu setzen ist relativ gering.
 
Oben Unten