Mega-Roundup: 35 Netzteile im Härtetest

Muku-Muku

Admiral Special
Mitglied seit
31.01.2003
Beiträge
1.100
Renomée
4
Original geschrieben von Coyo
Nicht ganz, den besten Wirkungsgrad haben Netzteil (wie man auch Ansatzweise im Diagramm sieht) je nach Modell zwischen 60 und 80 % Auslastung, bei einem 500W-Netzteil also 300-400W.
Man sollte niemals längere Zeit ein 500W Netzteil auch mit 500W belasten, das verkürzt die Lebensdauer.

Naja, gut, hängt von der Auslegung ab.
Für mich ist ein 500W Netzteil aber immernoch ein Netzteil, was mit 500W dauerhaft belastet werden darf...
Der Rest ist sowas wie PMPO Blödmarkt gequatsche.

EDIT: An den Diagrammen 5V unter 80% Auslastung kann man gut sehen, welche "Qualität" geliefert wird (Netzteile regeln auf der 5V "Schiene"). Ich sehe da sprichwörtlich rot...
 
Zuletzt bearbeitet:

Coyo

Fleet Captain Special
Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge
346
Renomée
2
Standort
Nähe München
Original geschrieben von Thunderbird_CH
Alles was ich will ist ein LEISES netzteil mit dem ich jegliche, heute auf dem markt befindliche, hardware anschliessen kann...("normaler game-pc" kein overclocking, kein modding, keine dual-cpu, etc.) und das bezahlbar ist (das deltatronic silentium ist es mit sicherheit nicht..)

*noahnung*

Full ACK!

Ein Netzteil sollte imho das System _zuverlässig_ (also stabil) mit den Spannungen versorgen und _leise_ seinen Teil zur Kühlung zu einem _angemessenen_ Preis beitragen.
Dazu brauche ich keine werksseitig eingebauten beleuchteten Lüfter (die können Modder auch selbst einbauen, was sie mit Sicherheit auch machen) oder spiegelnde Gehäuse. Ein Steckersystem wie bei Tagan oder eine Nachlaufsteuerung à la BeQuiet ist sicherlich ein nettes Gimmik, muss aber nicht sein - und Cablesleeves mach ich mir bei Bedarf mit Kabelbindern selber.

@Muku-Muku: Es ist nunmal Tatsache dass die Lebensdauer elektronischer Bauteile sinkt, wenn es ständig am Limit betrieben wird. Sicherlich kannst Du ein 500W-Netzteil eine gewisse Zeit lang auch mit 500W belasten, aber nach einer Zeit wirst Du es riechen. Abgesehen davon tauchen die höchsten Lasten imho im Einschaltmoment auf und werden im Betrieb nicht mehr erreicht. Ergo wirst Du ein System, was voll ausgelastet 500W verbrät, mit einem 500W-Netzteil nicht starten können, weil die Lastspitzen dazu führen, dass beim Netzteil die Sicherung fliegt.
 

Rocketarena

Admiral Special
Mitglied seit
24.02.2004
Beiträge
1.101
Renomée
4
Standort
Berlin
Original geschrieben von DerKleineKlaus
abgesehen vom letzten satz gebe ich dir vollkommen recht. aber THG gehört in diesem zusammenhang hier einfach nicht hin. ich schätze, da sind wohl die pferde mit dir durchgegangen...

greetz DerKleineKlaus

Ich habe bis heute nicht verstanden, woher hier diese riesen Abneigung gegen THG kommt! Sobald nur diese 3 Buchstaben fallen, wrden Threads schon in den Partykeller verschoben ;D

... mir ist bekannt, was viele THG vorwerfen, und an denen zu bemängeln haben, aber irgendiwe wird hier ein riesen geheimnisvolles Tabuthema draus gemacht, was ich einfach nicht verstehen kann!

und ja, ich lese regelmäßig THG, beziehe jedoch weder mein Fachwissen, noch meine Persönliche Meinung daher!
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
16.656
Renomée
1.500
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Zum Superflower:

"Als kleines Extra wurde ein weiteres Kabel am Netzteil angebracht an dem man einen Temperatursensor anbringen kann. Leider wurde der Sensor nicht mitgeliefert."

Also beim meinem wird da keine Sensor angeschlossen sondern das Kabel liefert die Temps die ein Fühler im Netzteil ermittelt. Man kann es dann z.B. an eine Anzeige oder
direckt an das Mainboard anklemmen.

Das ASUS P4P800 Deluxe bietet diesen Anschluss, Kabel dran und per MBM kann man dann die Temperatur im Netzteil auslesen.

Ich habe das Superflower weil es auch bei leisem Geräuschpegel noch recht gut das PC Gehäuse selber mit "entlüftet". Das wurde so weit ich das beim überfliegen des Artikels gesehen habe nicht mit berücksichtigt.

Wieso werden beim Superflower bei -12 v die -13.04 als zu hoch gekennzeichnet und beim Testsieger von Tagan die -13.17 nicht? Auch das Tagan TG480-U01 ist Rot bei -13.10.

MfG Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

Bratmaxe

Admiral Special
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
1.823
Renomée
15
Standort
P3D-Stammtisch
85 Seiten!
Ich seit doch krank.;D *buck*

Original geschrieben von Rocketarena
Ich habe bis heute nicht verstanden, woher hier diese riesen Abneigung gegen THG kommt! Sobald nur diese 3 Buchstaben fallen, wrden Threads schon in den Partykeller verschoben
Fällt THG nicht unters Betäubungsmittelgesetz? *noahnung* *chatt*
 

Bruzzelweib

Cadet
Mitglied seit
03.04.2002
Beiträge
46
Renomée
0
Standort
Bayern
Original geschrieben von themk
Wenn dir die Lautstärke wirklich wichtig ist, dann solltest du den Test besser nochmal genauer anschauen...

Habe ich gerade nochmals getan. Auf welcher Seite sind die Lautstärkeangaben? Ich finde keine.

Eigentlich erwarte ich eine Übersichtsseite für Lautstärke mit allen Netzteilen. Es werden nur Spannungen, Effizienz und Preis verglichen.
 

Coyo

Fleet Captain Special
Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge
346
Renomée
2
Standort
Nähe München
Original geschrieben von Bruzzelweib
Habe ich gerade nochmals getan. Auf welcher Seite sind die Lautstärkeangaben? Ich finde keine.

Eigentlich erwarte ich eine Übersichtsseite für Lautstärke mit allen Netzteilen. Es werden nur Spannungen, Effizienz und Preis verglichen.

Auf der ersten Seite steht folgender Kommentar:
Die Lautstärke der einzelnen Geräte konnten wir leider nicht testen, da es unsere aufwendigen Testgeräte, die selbst eine Menge Lärm verursachten, nicht zuließen. Um aber nicht ganz darauf verzichten zu müssen, haben wir eine subjektive Meinung zu jedem Netzteil in den Praxisteil geschrieben.

Allerdings muss man diese subjektive Meinung auch suchen bzw. zwischen den Zeilen erahnen... :(
 
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
49
Renomée
0
Netzteil besitzen die so genannte „combined power“, was bedeutet, dass zwei Leitungen nur bis zu einer bestimmten Last zusammen belastet werden können, welche deutlich unter dem Wert liegt, womit die Leitung einzeln belastet werden kann.

Hier stimmt was nicht... ;D
 

Muku-Muku

Admiral Special
Mitglied seit
31.01.2003
Beiträge
1.100
Renomée
4
Original geschrieben von Coyo

@Muku-Muku: Es ist nunmal Tatsache dass die Lebensdauer elektronischer Bauteile sinkt, wenn es ständig am Limit betrieben wird. Sicherlich kannst Du ein 500W-Netzteil eine gewisse Zeit lang auch mit 500W belasten, aber nach einer Zeit wirst Du es riechen. Abgesehen davon tauchen die höchsten Lasten imho im Einschaltmoment auf und werden im Betrieb nicht mehr erreicht. Ergo wirst Du ein System, was voll ausgelastet 500W verbrät, mit einem 500W-Netzteil nicht starten können, weil die Lastspitzen dazu führen, dass beim Netzteil die Sicherung fliegt.

Also ein "500W Netzteil" sollte bei 80% betrieben werden, wären dann 400W. Für mich wäre das dann ein 400W Netzteil...

Man kann eine mit 16A abgesicherte Leitung auch kurzzeitig "Überlasten"- es gibt dafür auch verschiedene Typen von Sicherungen (Auslöseträgheit)- dennoch steht dann da nicht 20A drauf.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.708
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Original geschrieben von Bruzzelweib
Habe ich gerade nochmals getan. Auf welcher Seite sind die Lautstärkeangaben? Ich finde keine.
Es steht doch bereits auf der Einleitungsseite, dass keine Lautstärke-Messungen durchgeführt wurden, da die Geräuschentwicklung der Messstation die Ergebnisse verfälscht hätte. Und ein Netzteil im Leerlauf zu messen, ist nicht sehr praxisbezogen. Stattdessen steht zu jedem Netzteil im Text, wie sich der Geräuschpegel bei verschiedenen Lasten subjektiv ausnimmt. (Laut, leise, brummen, etc.)

Wieso werden beim Superflower bei -12 v die -13.04 als zu hoch gekennzeichnet und beim Testsieger von Tagan die -13.17 nicht? Auch das Tagan TG480-U01 ist Rot bei -13.10.
Weil der Autor in einem 85-seitigen Artikel mal vergessen kann, einen Wert rot zu färben? ;) Wird korrigiert, sobald ich Rücksprache halten konnte mit Chris...

Edit: ist gefixt :)
 

Rocketarena

Admiral Special
Mitglied seit
24.02.2004
Beiträge
1.101
Renomée
4
Standort
Berlin
Original geschrieben von Bratmaxe
85 Seiten!
Ich seit doch krank.;D *buck*


Fällt THG nicht unters Betäubungsmittelgesetz? *noahnung* *chatt*

Das was Du meinst, nennt sich THC, und das würde ich hier im Forum doch niemals konsumieren ;D
 

Coyo

Fleet Captain Special
Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge
346
Renomée
2
Standort
Nähe München
Original geschrieben von Muku-Muku
Also ein "500W Netzteil" sollte bei 80% betrieben werden, wären dann 400W. Für mich wäre das dann ein 400W Netzteil...
Es ist aber ein 500W-Netzteil, weil es 500W verkraftet - nur ist eben eine andauernde Volllast im Hinblick auf die Lebensdauer nicht empfehlenswert.
Abgesehen davon sollte man imho den Bereich des besten Wirkungsgrads nutzen, und der liegt nunmal nicht bei 100%, sondern bei 60%-80%.
Ein Düsenjet erreicht seine Höchstgeschwindigkeit auch nicht im Bereich des höchsten Wirkungsgrades, sondern nur mit Nachbrenner - und der ist vom optimalen Wirkungsgrad weit entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Muku-Muku

Admiral Special
Mitglied seit
31.01.2003
Beiträge
1.100
Renomée
4
Original geschrieben von Coyo
Es ist aber ein 500W-Netzteil, weil es 500W verkraftet - nur ist eben eine andauernde Volllast im Hinblick auf die Lebensdauer nicht empfehlenswert.
Abgesehen davon sollte man imho den Bereich des besten Wirkungsgrads nutzen, und der liegt nunmal nicht bei 100%, sondern bei 60%-80%.
Ein Düsenjet erreicht seine Höchstgeschwindigkeit auch nicht im Bereich des höchsten Wirkungsgrades, sondern nur mit Nachbrenner - und der ist vom optimalen Wirkungsgrad weit entfernt.

Also ich habe gelernt, dass Schaltnetzteile ihren höchsten Wirkungsgrad bei der Leistung, auf die sie "designed" wurden, besitzen- wäre anders auch sehr unlogisch. Und ich würde dann als Hersteller so ehrlich sein und diese Leistung angeben. Dass es dann 500W maximal kann wäre auch ne Angabe wert, aber halt nicht die Hauptangabe. Deswegen wäre das besprochene Netzteil für mich immernoch ein 400W Netzteil, weil es darauf ausgelegt ist.
 

Coyo

Fleet Captain Special
Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge
346
Renomée
2
Standort
Nähe München
Das sagst Du vielleicht als Techniker, aber mach das in der Wirtschaft mal dem Marketing klar! ;)
Es ist wie bei den CPUs vor nicht allzu langer Zeit: Mehr ist geiler, egal ob Watt oder Gigahertz, dass der Wirkungsgrad bzw. die Takteffizienz ganz anders aussehen können, lässt man unter den Tisch fallen.

Edit: Abgesehen davon: Wenn ich ein 500W-Netzteil mit 80% (also 400W) belaste und es einen Wirkungsgrad von 80% hat, dann zieht es 500W aus der Steckdose - so kann man's auch rechnen (macht aber hoffentlich keiner ;) ).
 
Zuletzt bearbeitet:

Muku-Muku

Admiral Special
Mitglied seit
31.01.2003
Beiträge
1.100
Renomée
4
Original geschrieben von Coyo
Das sagst Du vielleicht als Techniker, aber mach das in der Wirtschaft mal dem Marketing klar! ;)
Es ist wie bei den CPUs vor nicht allzu langer Zeit: Mehr ist geiler, egal ob Watt oder Gigahertz, dass der Wirkungsgrad bzw. die Takteffizienz ganz anders aussehen können, lässt man unter den Tisch fallen.

Edit: Abgesehen davon: Wenn ich ein 500W-Netzteil mit 80% (also 400W) belaste und es einen Wirkungsgrad von 80% hat, dann zieht es 500W aus der Steckdose - so kann man's auch rechnen (mach aber hoffentlich keiner ;) ).

So, jetzt sind wir auf einer Wellenlänge ;)

Es ist wie bei den CPUs vor nicht allzu langer Zeit: Mehr ist geiler, egal ob Watt oder Gigahertz, dass der Wirkungsgrad bzw. die Takteffizienz ganz anders aussehen können, lässt man unter den Tisch fallen.

Es fängt doch schon viel früher bei den "1000W PC-Boxen" an.
 

HerrKaLeun

Admiral Special
Mitglied seit
25.08.2002
Beiträge
1.551
Renomée
7
Standort
Madison, WI
Erst mal: super Test.... damit komtm ihr ja fast zum niveau der c't (c't ...wer ist c't...?:-)
Besonders gut fand ich die Mesung des Wirkungsgrades udn die genaue Erklärung der Normen und stecker.

Gern hätte ich noch einen vergleich der wirkungsgrade bei Windowsbetrieb gesehe. Weil das wäre für den normaluser wohl wichtiger als 805 Auslastung.

Was für ein windowssystemw ar das? sorry wenn ich das nur übersehen habe. Hab aber extra nochmal geguckt und mir auch die 85(!) seiten durchgelesen.

Mich hat ein bisschen gewundert, dass der Wirkungsgrad bei windows bei manchen besser ist, deren stromverbrauch unter Windows aber über dem der NTs liegt die ienen etwas geringeren Wirkungsgrad haben. Bei manchen Nts ist das logisch verbunden, manche fallen aber aus der reihe. Kanns ein, dass ich das nur falsch gesehen habe,...

super Test, ProphetChris... super danke....

PS: Was ksotet so ein Messgerät wie das eurre? habt ihr das gekauft, oder nur geliehen?
 

DerKleineKlaus

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.09.2003
Beiträge
970
Renomée
0
Standort
Thüringen
ich seh das als spitzenwert. meine karre ist mit 185km/h eingetragen. ich weiß aber auch, dass er dann unverhältnismäßig mehr verbraucht und die lebensdauer bei ausschließlich 185km/h nicht grad steigt. allerdings muss er das auch bei bedarf bringen. genauso sehe ich das bei netzteilen. wenn es bei bedarf die angegebene leistung bringt ists ok. ich hab so ein scheiß LC, hatte noch NIE probs damit, trotz SETI und CPDN und 3 platten und brenner und 1886@2400 über lange zeit und x 12cm lüfter und und und... das geteestete LC war wohl echt ein montagsgerät. oder meins eben ein glücksgriff.

@rocketarena: hab wahrscheinlich selbst etwas nervös reagiert. ist halt ne allergie. dafür kann ich "gras" riechen ohne zu niesen 8) ;D
 

matt270

Vice Admiral Special
Mitglied seit
07.08.2002
Beiträge
596
Renomée
2
Standort
Mannheim
Hallo,

also ich beabsichtige in nächster Zeit ein neues Netzteil anzuschaffen und habe mir das Antec TrueBlue480 ins Auge gefasst.

Zum einen finde ich schade, dass dieses bei dem Test nicht dabei war und zweitens macht mir das Abschneiden des Neo Power Sorgen (bei 80 % Auslastung über 1 Stunde sinkt die 5V-Leitung).

Ist das TrueBlue anders als das Neo Power oder sind die vergleichbar?

Die Wattzahl ist meines Wissens gleich, oder?

Kann mir einer helfen?

Gruß,

Matthias
 

HerrKaLeun

Admiral Special
Mitglied seit
25.08.2002
Beiträge
1.551
Renomée
7
Standort
Madison, WI
Das True blue ist (elektrisch) gleich dem True Power.
also mit den Einzelkreisüberwachung etc....
nur hat das True blue eben die blauen Lüfter

ich denke,das ist auch ähnlich dem Neo Pwer.... das Neo Power ist evtl. klein bisschen besser, weil neuer.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
16.656
Renomée
1.500
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Original geschrieben von Nero24

Weil der Autor in einem 85-seitigen Artikel mal vergessen kann, einen Wert rot zu färben? ;) Wird korrigiert, sobald ich Rücksprache halten konnte mit Chris...

Ich meinte es auch garnicht böse, Fehler können jedem
unterlaufen. Es ist mir nur zufällig aufgefallen.
So ein "Megatest" kann es bestimmt nicht jedem Recht machen.

Nich ärgern lassen, weiter so!


MfG Klaus
 

ProphetCHRIS

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.05.2001
Beiträge
9.318
Renomée
242
Standort
Taipei
Original geschrieben von HerrKaLeun
Was für ein windowssystemw ar das? sorry wenn ich das nur übersehen habe. Hab aber extra nochmal geguckt und mir auch die 85(!) seiten durchgelesen.

PS: Was ksotet so ein Messgerät wie das eurre? habt ihr das gekauft, oder nur geliehen?
Wir haben auch den Windowbetrieb am Messgerät simuliert. Also kein Rechner.

Mit solch einem Messgerät bist du mit ~6000 Euro dabei, wir hatten zwei. Es sind natürlich nicht unsere, aber wir haben sie für den Roundup und auch für zukünftige Tests zur Benutzung.

Für alle die dieses und jenes vermissen. Schreibt es ruhig schön auf und wir werden das in zukünftigen Tests verbessern/verfeinern.

Wer weiss, vielleicht kommt demnächst dann ja ein Billignetzteil-Roundup raus...

Edit, mit den Grafiken kann es natürlich auch bei bester Durchsicht einmal passieren, dass sie falsch angemalt sind. Dies ist natürlich keine Absicht und wird sofort geändert. Ich bin eh froh, dass ich bei knapp 200 Grafiken noch den Überblick hatte...
 

matt270

Vice Admiral Special
Mitglied seit
07.08.2002
Beiträge
596
Renomée
2
Standort
Mannheim
@HerrKaLeun,

ist das TrueBlue dann doch zu empfehlen, da ich jetzt durch den Netzteiltest doch etwas verwirrt bin wegen dem Abschneiden des Neo Power.

Oder eher ein anderes Netzteil besser?

Ich habe im Moment ein 431 Watt-Netzteil von Enermax und habe mit meinem System Netzteilwerte, die zwar innerhalb der Toleranz liegen, aber nicht besonders gut aussehen.

Ich habe bisher eine TI4600-Grafikkarte und wollte die später durch eine 6800GT ersetzen und befürchte, dass mein Netzteil dann nicht mehr ausreicht.

Tagan ist zwar gut, aber mir missfällt, dass es keinen Lüfter unten angebracht ist, der die Hitze von der CPU nimmt.

Gruß,

Matthias
 

KnickNick

Fleet Captain Special
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
280
Renomée
0
WoW! Sehr schön sehr schön. Schade nur eigentlich das ein Enermax Netzteil dabei ist wäre gespannt wie das 460er Watt Netzteil abschneidet. So oder so gute arbeit *clap*


KnickNick
 

HerrKaLeun

Admiral Special
Mitglied seit
25.08.2002
Beiträge
1.551
Renomée
7
Standort
Madison, WI
Original geschrieben von matt270
@HerrKaLeun,

ist das TrueBlue dann doch zu empfehlen, da ich jetzt durch den Netzteiltest doch etwas verwirrt bin wegen dem Abschneiden des Neo Power.


auf jeden Fall.... ist aber lauter als Bequiet etc.
ich hab das True Power 380 w an meinem System. OK, ist keine High-End Grafik....
ist alles stabil... selbst bei extemen Lastwechseln beliebne 5,02 V. (gemessen mit voltmeter).
habe mal das antec smart Power 300 w rangehängt. Spannung genauc so stabil. Stromverbrauch hab eich auch gemessen, bei meinem system immer so 100W, egal welches der beiden NTs.
Wenn du siehst, 80% Auslastung bei 380 W sind 304 W. Na, das hat man ja nie.... Wenn du ein Antec NT (oder jede andere gute Marke aus dem test) kaufst, hast du mit 350W aufwärts selbst bei neuartigen Grakas nie Probleme. Das soll kein Kaufgrund sein..... Ich würde auf wirkungssgrad, Garantie, Lautstärke, Ausstattung (ATX 2.0 Sachen sind schon net schlecht) achten. und dann eines nehmen was mir gefällt. Bei TSP, antec, Taga, Be quiet hast du 3 Jahre Garantie. ist also alles unproblematisch.

Edit: NTs sollen nie alleinige Case-Lüfter sein. Ein 120 mm case-Fan ist immer empfehlenswert. Und je leiser das NT, desto weniger entlüftet es eben. Gerade bei einer 6800GT entsteht viel Wärme....
Enermax iss net so besonders toll als NT-Hersteller... Hat imemr so 5V-Probleme.

@ ProphetChris: Für zukünftige Tests wäre die Garantie evtl. noch interessant, da das schon ein Indiz für die qualität/Haltbarkeit ist
 
Oben Unten