MSI KT8 Neo2-F V2.0 Problem mit HD3850 AGP

ichderichbin

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.09.2007
Beiträge
136
Renomée
1
Standort
Frankfurt am Main
Hallo zusammen,

ich betreibe zur Zeit das in meiner Signatur stehende System und hab' so bei mir gedacht, warum nicht nochmal ein letztes Upgrade mit einer ATI HD3850 AGP probieren - der Rest des Systems sollte in der Lage sein diese VGA-Karte ordendlich zu befeuern.

Gesagt getan - Foren durchsucht, schlau gemacht und zu dem Ergebnis gekommen, daß das Nutzen einer solchen Karte mit meinen Mainboard garnicht so unmöglich ist. Mehrere Personen im Web (weltweit) scheinen eine ähnliche Kombination zu besitzen.

Ich habe mir nun zunächst die Version von Gecube zugelegt (wegen dem interessanteren Lüftersystem) und diese eingebaut. Ergebnis: Einbau OK - bootet, Windows liefert beim ersten Anstarten ein Bild - OK, aber dann ... Treiber eingespielt -> Neustart Windows: kein Bild und Bluescreen mit dem Vermerk dass der Treiber ATI2DVAG sich im Loop aufgehangen hat.

Ich habe zuvor alle Nvidia-Treiber per Softwaredeinstallation, Driver-Cleaner und Tune-UP Registry Säuberung sicher entfernt. Für die ATI-Karte habe ich sowohl den mitgelieferten Treiber als auch den Hotfix 8.6 versucht -> keine Besserung.*suspect*
Sie Stromversorgung ist mit dem mitgelieferten 2x4 auf PCIe gewährleistet und mein Netzteil verfügt (lt. Hersteller über kombinierte 31,6 Ampere auf den 12 Volt Schienen).

Ich habe nun die Gecube-Karte gegen eine Sapphire-Karte ersetzt, da diese eine bessere Kompatibilität haben soll, aber hier ist es genau das selbe Bild. Einbau OK, aber sobald der Treiber eingefügt wird passiert beim Neustart in Windows der Bluescreen mit dem Verweis auf den ATI-Treiber.:]

Bios: so aktuell wie es (lt. MSI) geht. Treiber Mainboard: aktuell. Win XP SP2.
Zur Info: ein Umstellen von AGP 8-fach auf 4-fach ist mit dem BIOS des Boards nicht möglich.

Kann es sein, dass die Möglichkeit des Betreibens einer solchen Karte ein echtes Glücksspiel ist?? *noahnung* Ich habe schon in Foren gelesen, das dieselbe Karte bei z.B. dem einen AV8 funktionierte, während es bei dem anderen (eigendlich identischen) AV8 nicht ging.

Hat jemand eine Lösung für mein Problem (ausser den Hinweis doch besser auf PCIe umzustellen -> dann besser einen ganz neuen PC :P). Hat vielleich schon jemand die selben Erfahrungen hier gemacht??

Ich danke Euch für Euer Interess und verbleibe

Ichderichbin
.
EDIT :
.

Für alle die noch eine gute Sockel 939 CPU besitzen und noch mehr Grafikpower benötigen ist diese Karte sehr zu empfehlen. Allerdings hatte ich erhebliche Probleme bei der Installation der Treiber. Es ist zwingend erforderlich die AGP-Grafikkarte systemseitig (meine Mainboard ist ein MSI K8T Neo2-F) auf AGP 4x zu switchen. Im BIOS konnte ich diese Einstellung nicht vornehmen bzw. war dies nicht möglich. Auch die Hoffnung über ein BIOS-Update den AGP-Slot von 8x auf 4x runterzuswitchen hat nicht funktioniert, da ich nicht in der Lage war das BIOS-Update zu starten und das Tool immer auf Fehler lief (wrong file..) obwohl ich typspezifisch die richtigen BIOS Files von MSI heruntergeladen hatte. Denn stellt man den AGP Slot nicht auf 4x kann man die Karte mit diesem Mainboard nicht betreiben -> das System stürzt permanent mit Bluescreens ab oder die Karte gibt kein Signal mehr. Ich hatte noch nie solche Probleme bei der Installation einer Grafikkarte. Nach etlichen Stunden des Herumexperimentierens doch irgendwie die Karte zum laufen zu bringen ist hier die Lösung - wenn man's mal weiss - ganz einfach zu finden und meines Erachtens ist hier ein dicker Minuspunkt an die Hersteller zu richten. Im ATI Catalyst Control Center kann man nämlich, wenn man die erweiterten Optionen nimmt, die AGP Geschwindigkeit von 8x auf 4x softwareseitig herunterswitchen. Und siehe da die Karte rennt wie sau, keine Abstürze keine Probleme mehr. Bis man allerdings darauf kommt, kann man tagelang verzweifeln. Ein Tipp an die Hersteller: In der Installationsanleitung auf den ATI Catalyst Control Center auf diese Option hinweisen dass man softwareseitig auf AGP 4x switchen kann wenn Bios-seitig nicht möglich, so kann man sich stundenlanges suchen und verzweifeln sparen. Da ich zuvor eine nvidia 7950 GT besaß und die sich mit 2 Mausklicks sich installieren liess, bin ich mir mit der ATI Karte solche Konfigurationsprozederen nicht gewohnt. Also wer sich die Karte besorgt und im BIOS nicht auf AGP 4x switchen kann, ist es zwingend erforderlich auch den ATI Catalyst Control Center zu installieren (wird per default zwar installiert, ich mag aber generell Verwaltungstools nicht - da ressourcenhungrig) und dort die Ansicht "Erweitert" auswählen, "Fastwrite" deaktiveren und den AGP-Regler von 8x auf 4x stellen, ansonsten stürzt das System nur ab. Hätte ich mir diese Sucherei erspart, bzw. wäre der Catalyst von Hause aus auf 4x automatisch voreingestellt, dann hätte die karte zweifels ohne 5 Sterne verdient. ...

Ich denke ich werde dies einmal ausprobieren. *kopfkratz
 

Smenne

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.353
Renomée
2
Standort
Hamm\NRW
  • Spinhenge ESL

ichderichbin

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.09.2007
Beiträge
136
Renomée
1
Standort
Frankfurt am Main
Hallo,

ich Danke Dir für Deine Mühe. :)
Allerdings geht es bei Deinem Thread um ein Mainboard mit Nvidia 3 - Chipsatz und Treiberproblematiken für den AGP-Slot.

Bei meinem Board werkelt jedoch ein VIA-Chipsatz (der K8T800 Pro) und für den gibt es leider keine neueren Treiber bezgl. AGP.

Trotzdem, danke für Deine Anteilnahme.*em_wink*
 

Smenne

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.353
Renomée
2
Standort
Hamm\NRW
  • Spinhenge ESL
In dem Tread steht ja auch das die es mit einem "alten" AGP Treiber zum laufen gekriegt haben ,und das die Neuen nicht funktioniert haben.

Smenne
 

ichderichbin

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.09.2007
Beiträge
136
Renomée
1
Standort
Frankfurt am Main
Nun ... das macht es kompliziert *suspect*
... der Treiber für den AGP-Slot ist (lt. Systeminfo) vom 07.02.2003 - etwas neueres gibt es lt. MSI und auch VIA nicht.
Ob es ältere Versionen gibt weis ich zur Zeit nicht -> das Board an sich ist aber auch nicht so viel früher als der Treiber 'rausgekommen - wahrscheinlich eher zeitgleich.*noahnung*

Mal sehen. Ich werde erstmal die CCC-Smartguard AGP 4x - Methode ausprobieren. Sollte dies nicht funktionieren, werde ich mich wohl damit abfinden müssen irgendwann mal in ein neues System zu investieren. :] Mir feht mittlerweile einfach der Biss, alles mögliche auszuprobieren und Stunden zu opfern um etwas zum laufen zu bringen, das die Hersteller "etwas lieblos" zusammengeschustert oder nur wenig getestet haben. 8-(
 

Smenne

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.353
Renomée
2
Standort
Hamm\NRW
  • Spinhenge ESL

ichderichbin

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.09.2007
Beiträge
136
Renomée
1
Standort
Frankfurt am Main
Soo ... leider hat das auch ncht funktioniert. Ich kam noch nicht einmal in das Control Center. Im Abgesicherten Modus liess es sich auch nicht starten.:]

Ich geb´s auf und spare für ein neues System.
 

Smenne

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.353
Renomée
2
Standort
Hamm\NRW
  • Spinhenge ESL
Soo ... leider hat das auch ncht funktioniert. Ich kam noch nicht einmal in das Control Center. Im Abgesicherten Modus liess es sich auch nicht starten.:]

Ich geb´s auf und spare für ein neues System.

Gibts denn ein neueres Bios für das Board ?
 

SteveUrkel

Commodore Special
Mitglied seit
18.03.2007
Beiträge
494
Renomée
1
hatte dieses Board auch gehabt jedoch Ver.1 und AGP Karten der alten Generation liefen dort auch ohne Probleme, jedoch die Karten mit Brücken Chip bekam ich nicht zum laufen auch die Tipps mit gepatchten Treiber aufspielen brachte keinen Erfolg, habe dann das ganze auf PCI-E umgestellt und somit ruhe mit den Treibern.
 

JoesmithMo

Cadet
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
13
Renomée
0
also ich habe hier ein MSI K8T Neo2-F (MS-6702E) mit einem opteron 180 und einer

ATI Radeon HD 3850 AGP (RV670) in 8X AGP und die laufen einwandfrei.;D;D

mußte zwar den agp fix drauf machen, aber seit dem rennt der kahn wie verrückt.

hatte vorher eine 1950 pro drinne.

ich kann dir nur empfehlen,teste die karte in einem anderen pc und/oder ein anderes netzteil.

3dmark 2006 hatte sich fast verdoppelt *em_hurra*

BIOS Version 080011
 

netsrak

Cadet
Mitglied seit
11.08.2007
Beiträge
14
Renomée
0
servus,

hatte exakt dasselbe problem, als ich mit demselben board wie du von einer nvidia 7600gt
auf eine radeon 1950pro umgestiegen bin.

nach unzähligen versuchen läuft mein system jetzt stabil:
bei mir hats daran gelegen, dass ich eine sata-platte am system hatte bzw. der sata controller im bios aktiviert war. dann installiert der via-arena treiber nämlich automatisch
auch die treiber für den sata-controller.
meine vermutung: der via sata treiber verträgt sich nicht mit dem catalyst 8.4, 8.5, 8.6 (die
ich ausprobiert habe).
nach dem jetzt am system nur ide platten sind und der sata controller im bios deaktiviert ist bzw. der entsprechende treiber nicht installiert ist, läuft das system einwandfrei.

also vielleicht mal sata-controller deaktivieren bzw. die sata-treiber runterschmeißen!

mfg
 

ichderichbin

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.09.2007
Beiträge
136
Renomée
1
Standort
Frankfurt am Main
meine vermutung: der via sata treiber verträgt sich nicht mit dem catalyst 8.4, 8.5, 8.6 (die ich ausprobiert habe).

IM ERNST ???

Leute, ich beneide Euere Ausdauer und Beharrungsvermögen. *massa*
Ich bin zwar nicht unbedingt ein DAU, aber einen Southbridge-Treiber (also für Laufwerke und Konsorten) als Schuldigen für eine Inkompatibilität für den VGA-Treiber (Northbridge ?) zu lokalisieren wäre mir im Traum nicht eingefallen.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das Experiment nochmal durchziehen möchte - ich hab' mir von dem Geld jetzt erstmal einen Creative Zen 8GB gekauft (is besser für die Nerven 8)).

Ich habe derzeit einen SATA-Brenner und eine SATA-HDD im Rechner. Die müsste ich versuchen im native-IDE Modus zu betreiben.*kopfkratz
Mich würde nur interessieren, ob die Geschichte mit dem SATA auch von anderen Leuten verifiziert werden kann.
 
Oben Unten