Netzteile Effizienz/Bedeutung/Berechnung

userguide

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
34
Renomée
0
Es werden immer effizientere Netzteile vorgestellt und getestet.
Das Fazit in den PC Magazinen ist klar. Heute hat man aus Umwelt und Kostengründen ein effizientes Netzteil.

Zwischenzeitlich gibt es günstige 80+ Platin Netzteile für €100.
Da stehen 93% Effizienz gegenüber preiswerten Netzteilen mit 80-88%.

Doch was bedeutet das wirklich?

Um eine Aussage zu treffen muss man von einem bestimmten Stromverbrauch für den PC ausgehen, sowie einer angenommenen Nutzungsdauer.

Normalbetrieb 67W netto Verbrauch (bei 100% Last 300W netto )
Strompreis 22ct/kwh
Nutzung 8 Stunden pro Tag bei 67 Watt (extrem Surfer)
oder 3 Stunden Spielen bei 100% Last aller Komponenten.

Netzteil Auswahl:
LC Power 7600, 550W Plus Bronze 86% €50
BeQuiet E9, 400W, Plus Gold 93% €65

Die Frage: Lohnt sich das um €16 teurere BeQuiet bzw. sollte man sogar das LC Power ersetzen?


LC7600
Verbrauch Brutto: 80W
Effizienz bei 20% Last: 81%
Ausnutzung der Leistung: 12,2%
Effizienz ca. 79%
Standby Verbrauch 0,9W

BeQuiet E9
Verbrauch Brutto; 73,74
Standby Verbrauch: 0,3W

Differenz 6,26W

Ersparnis:
8 Stunden Nutzung/Tag *365: €4,05 Kostenersparnis/Jahr
Standby Kosten: €1,17 Kostenersparnis/Jahr

Differenz Kaufpreis: €16,1

Normalnutzung:
Einsparung der €16,10 Mehrkosten in 3,1 Jahren.
Wenn das LC Power (mal angenommen schon vorhanden) für €30 verkauft wird, dann braucht man für €35 (Aufschlag für bequiet) 6,7 Jahre bis zur Amortisation.

bei 4 Stunden Nutzungsdauer am Tag: 5 Jahre (Neukauf) bzw. 11 Jahre (Ersatz)

Gamer 4h Vollast täglich

Einsparung der €16,10 Mehrkosten in 2,5 Jahren.
Wenn das LC Power (mal angenommen schon vorhanden) für €30 verkauft wird, dann braucht man für €35 (Aufschlag für bequiet) 5,4 Jahre bis zur Amortisation.


Fazit:
Aus Effizienzgründen ist es gerade noch vertretbar das BeQuiet für +€16 zu kaufen, da es 150W weniger hat ist die Effizienz alleine schon dadurch höher.

Wer mehr Leistungsreserven benötigt landet automatisch wieder beim LC Power 7600.

Man könnte natürlich ein BeQuiet mit 480/600 Watt kaufen, bei gleicher Effizienz. Allerdings landet man dann gleich bei €90 aufwärts (für 480W). Wenn man sieht wie lange man braucht um €16 wieder einzusparen, braucht man bei <40€ Aufpreis kein BeQuiet kaufen.

Bei >90€ gibts auch schon Platin Netzteile. Aber da braucht man nicht groß rechnen. 2% mehr Effizienz bei >€40 Aufpreis.... Vorrausgesetzt man nutzt die Leistung auch.

Anmerkung:
Ich gehe davon aus, das ein Office PC heute nicht mehr als 40W brauchen sollte.
Außerdem werden die Komponenten sparsamer. Des weiteren wird es Fortschritte geben (mehr Effizienz bei geringerem Preis) und wer surft schon 8 Stunden?

In der Praxis dürfte die Ersparnis also noch geringer ausfallen. :P

Das LCpower 7600 wurde als gut und sicher getestet und ist leise.
 

Reina

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
437
Renomée
72
Um die Mehrkosten für Platin zu bestimmen, solltest Du aber schon von Netzteilen einer ansonsten ähnlichen Qualitätsklasse (und am besten auch vom gleichen Hersteller) ausgehen!

Was immer übersehen wird: langfristig günstig und v.a. auch umweltschonend sind nur Netzteile mit einer besonders hohen Lebenserwartung. Hier ist v.a. die Elko Bestückung und der Lüfter kritisch.

Ideal wäre natürlich, wenn man zusätzlich bei Netzteilen mit Kabelmanagment später Kabel mit neuartigen Stecken kaufen könnte...

mfg, Reina.
 

userguide

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
34
Renomée
0
mache einen Vorschlag.

- Als Qualitätsmerkmal dient mir die Ausstattung aktive PFC, OVP....
- mindestens ein guter Testbericht einer mir bekannten Seite
- mindestens 6 Monate unauffällig auf dem Markt (LC Power 1 Jahr)
- Rücksprache mit dem Händler vor Ort
- eigene Erfahrung
- gleiche Ausstattung (Kabelmanagement, Lüftergröße/Lautstärke)
- technischer Standard z.B. ATX 2.3
- Netzteil muss mindestens 100% können, eher etwas mehr

In diesem Vergleich war alles gegeben, daher Vergleich passend.

Gleicher Hersteller:
ist ein Ausschlusskriterium. Wie oben geschrieben ist das nächst bessere BeQuiet deutlich teurer, die günstigen BeQuiet haben einen sehr schlechten Ruf (siehe z.B. Amazon, Foren).
Die Vorgängermodelle sind nicht auf dem gleichen aktuellen Stand bzw. teilweise auch nicht empfehlenswert (weder bei BeQuiet noch bei LC Power) also....
 
Zuletzt bearbeitet:

Reina

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
437
Renomée
72
Spont fällt mir ein:
Enermax Revolution 87+ gegen Platimax: Gold gegen Platin
Die älteren Enermax Modu 87+ gegen Modu 82+: Gold gegen Bronze
Seasonic S12-II gegen die neue G-Serie: Bronze gegen Gold...


Entscheidend sind hier nicht die Userbewertungen, sondern die Herstellungskosten!
 

userguide

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
34
Renomée
0
Spont fällt mir ein:
Enermax Revolution 87+ gegen Platimax: Gold gegen Platin
Die älteren Enermax Modu 87+ gegen Modu 82+: Gold gegen Bronze
Seasonic S12-II gegen die neue G-Serie: Bronze gegen Gold...


Entscheidend sind hier nicht die Userbewertungen, sondern die Herstellungskosten!

das macht doch keinen Sinn!
Ich hab mich hier auf eine Preis/Größenklasse festgelegt die für 95% der Nutzer ausreichend ist, bezogen auf Leistung/Qualität. Wobei ohnehin die meisten einen fertig PC kaufen, daher die Anmerkung was wäre wenn (bei Verkauf des alten Netzteils).

Enermax Revolution 87+ gegen Platimax: Gold gegen Platin
die Kosten über €100, eine ganz andere Klasse. Es wird aber auch darauf hinauslaufen, dass es sich nicht lohnt €16 mehr auszugeben, dafür dass man etwas mehr Effizienz bekommt. Die Stromkosten sind die gleichen.

Die älteren Enermax Modu 87+ gegen Modu 82+: Gold gegen Bronze
warum ein altes Netzteil vergleichen? Wenn ich eines kaufe, dann ein aktuelles. Daher die Frage lohnt ein Aufpreis für mehr Effizienz?

Gold gegen Bronze[
Das wurde oben doch getestet, du musst nur richtig lesen.

ich habe hier Netzteile getestet die bis 93% bringen. Bei geringer Auslastung hast du aber nur 79% Effizienz. Daher der Vergleich Gamer (hohe Auslastung mit hoher Effizienz) und "Normaler Nutzer" bei 80%. Der Unterschied sind also >13% bei der erbrachten Effizienz.

Dennoch lohnt es sich nicht.

Dein Beispiel:
Siehe Screenshot
Annahme 79% vs 95%;
300Watt permanent 4 Stunden pro Tag; 365 Tage!;
das 95% Netzteil kostet 90€ das 79er €50), da braucht es auch 2,5 Jahre bis zur Ersparnis.

Aber wer hat schon 300Watt an 365 Tagen Verbrauch?
Ist das noch realistisch?

Man darf auch nicht außer Acht lassen, was passiert wenn man dann doch viel mehr Zeit mit surfen verbringt. Das rechnet sich dann erst recht nicht. Manche Leute sollen ja angeblich in den Urlaub fahren...

wiki

edit: passenden screenshot angefügt

edit2: wir sind uns natürlich einig, das ein 400Watt Netzteil mit lediglich 80% Effizienz keine 50€ kostet, sondern eher nur €35 (da haben wir noch 15€ zusätzlich) und ein qualitativ normales PlatinNetzteil für €90 unrealistisch ist. Außerdem haben die Gold+Platin Netzteile >600Watt. Wenn die aber nur mit 40Watt belastet werden im MultimediaPC/Gelegenheitsspieler .... bei der Auslastung (5%) liegt die Effizienz nicht höher als bei einem angepassten Bronze Netzteil (alle Watt Zahlen passend verfügbar)...... meine 5cts
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten