Neue AMD-Preisliste: Qual der Wahl, Opteron 17x fast preisgleich zu X2

rkinet

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
http://www.amd.com/us-en/Corporate/VirtualPressRoom/0,,51_104_609,00.html

Der Opteron 170 und 175 (So. 939) ist praktisch preisgleich mit den ähnlich getakteten X2 CPUs.
Allerdings dürften die Opterone mehr Taktreserven haben, da sicherlich schärfer selektiert.
Ein OC-Wunder dürfte der Opteron 165 /2* 1,8 GHz /$417 sein.

Was schon seit langem so war, wird durch den Socket 939 jetzt auch für die Praxis relevant:
Der Opteron ist dem Athlon 64 im Preis-/Leistungsverhältnis einfach signifikant überlegen.
 

Patmaniac

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.05.2001
Beiträge
14.789
Renomée
266
1. Kriegst du die erstmal gar nicht. Ich kenne keinen Shop, welcher Dual-Core Opterons im Angebot hat.

2. Glaube ich nicht, dass der Opteron ein so großes OC-Wunder ist, wie von dir prognostiziert. Ich darf dich einfach mal daran erinnern, dass die X2s schon auf über 3 GHz übergetaktet wurden. Hier dürfte einfach mal das Ende der Fahnenstange bei diesem Stepping sein.
 

rkinet

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
http://www.amdzone.com/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=3582

und off. http://www.amd.com/us-en/Processors/ProductInformation/0,,30_118_609,00.html?redir=CPT301


Der FX57 Killer ist da - Opteron 254 für $851 !

Sind -$180 im Verleich zum FX57.

Und mit 93 Watt TDP (90nm So.940 Spezifikation) statt 104 Watt TDP beim FX57
(s. http://www.amdcompare.com/us-en/opteron/details.aspx?opn=OSA254FAA5BL
http://www.amdcompare.com/us-en/desktop/details.aspx?opn=ADAFX57DAA5BN)

Als Dual-Socket Design und SLI wäre dies dann die ultimative AMD-Powermaschine für knapp $700 Aufpreis vs. FX57.
Ist nicht meine persönliche Preisklasse, aber wer nicht auf die $1000 achten muss (was kosten Felgen und Breitreifen fürs Auto ?) ist mittlerweile mit dem Opteron im Vergleich zum überteuerten Athlon besser bedient.

Patmaniac schrieb:
aus diesem Posting
...
2. Glaube ich nicht, dass der Opteron ein so großes OC-Wunder ist, wie von dir prognostiziert. Ich darf dich einfach mal daran erinnern, dass die X2s schon auf über 3 GHz übergetaktet wurden. Hier dürfte einfach mal das Ende der Fahnenstange bei diesem Stepping sein.
Bezog mich auf den Opteron 165 2* 1,8 GHz im Auslieferzustand.
Da sind locker 2* 2,4 GHz machbar, ohne überhaupt in den Bereich eines klassischen OC zu geraten - AMD drosselt den 165 nur und macht ihn auch billiger wg. '165' als Beschriftung.
Mit entsprechender Kühlung dürften die Käufer ihre helle Freude daran haben ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Patmaniac

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.05.2001
Beiträge
14.789
Renomée
266
rkinet schrieb:
aus diesem Posting

Bezog mich auf den Opteron 165 2* 1,8 GHz im Auslieferzustand.
Da sind locker 2* 2,4 GHz machbar, ohne überhaupt in den Bereich eines klassischen OC zu geraten
*buck* Also ich weiß ja nicht was du wieder unter Übertaktung verstehst..

Außer der Sache, dass der FX quasi keine Daseinsberechtigung mehr hat, stimm ich dir zu. Aber ansonsten.. *chatt*


Sorry, aber der Post^ von dir war echt chatt-würdig.. ;D :-*
 

Antarctica

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.09.2004
Beiträge
2.445
Renomée
34
Standort
Kupferstadt Stolberg
Patmaniac schrieb:
*buck* Also ich weiß ja nicht was du wieder unter Übertaktung verstehst..
Das, was im Grenzbereich stattfindet; d.h. wo du VCore etc. anheben musst, wo der RAM nicht mehr ganz mitmacht etc. Beim A64 ist das so einfach geworden: RAM-Teiler hoch, RefClock entsprechend hoch, läuft mit 99%iger Wahrscheinlichkeit. Den 1,8er Opteron kriegste wohl in >20% der Fälle bis an das boardtechnische Maximum von 300 MHz RefClock (2,7 GHz)... erst ab 2,8 GHz müsste PC3200er-Speicher mit übertaktet werden...
 

PuckPoltergeist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
16.734
Renomée
145
Standort
Ilmenau
Antarctica schrieb:
aus diesem Posting

Das, was im Grenzbereich stattfindet; d.h. wo du VCore etc. anheben musst, wo der RAM nicht mehr ganz mitmacht etc.

Und wie nennst du dann den Bereich, welcher zwischen Grenzbereich und offiziell frei gegebenen Takt liegt?
 

Patmaniac

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.05.2001
Beiträge
14.789
Renomée
266
Also 600 MHz mehr von ursprünglich 1.8 GHz würde ich schon als OC bezeichnen.. *chatt* *chatt* *chatt*
 

rkinet

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Patmaniac schrieb:
aus diesem Posting
Also 600 MHz mehr von ursprünglich 1.8 GHz würde ich schon als OC bezeichnen..
AMD packt mittlerweile per Selektion auf E6-Palaermo-Kernen 2,0 GHz bei 25 Watt TDP = Sempron 3300+ der heutigen neuen Preisliste.

Andererseits bedeutet eine Server-CPU mit 2,8 GHz, daß die mit lascherer Desktop-Spezifikation schon für 3,0 GHz geeignet werden (Server-CPUs werden traditionell eine Taktstufe unter Desktop raus gegeben).
Beim FX57 läßt AMD noch etwas Platz für 'OC'-Erfahrungen der Kunden, also dürfte auch hier die 3,0 GHz der Normalwert dieser CPU sein.
AMD hat mit dem Opteron x54 klar gezeigt, daß man deutlich etwas aus der Umstellung auf DSL-SOI-90nm heraus holen kann. Aber +20% hatte AMD ja schon im Dezember 2004 verkündet - wollten die Pessimisten im Forum aber AMD nicht glauben.
Jetzt steht sw auf weiß in der Preisliste.

Ein DSL-SOI-90nm Chip hat etwa +20% bis +35% an Taktpotential im Vergleich zum SOI-130nm Vorgänger. 2,4 GHz in 90nm entsprechen daher etwa 1,8 GHz - 2,0 GHz beim Clawhammer - das packte der locker.
Limitierend bei 90nm ist die doppelte Wärmefreisetzung je Fläche im Vergleich zu 130nm - aber das ist mit einigermaßen bezahlbarer und hochwertiger Kühltechnik beherrschbar.
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Also erst hab ich mir gedacht "oh gott!", aber dann hab ich den tieferen Sinn des Threads verstanden. Genial! :D Ich liebe versteckte Comedy!
 

Shdow

Vice Admiral Special
Mitglied seit
04.01.2004
Beiträge
557
Renomée
1
Standort
Düsseldorf
ich lach mich tot.

damals in der diskusion ging es nicht darum das die DSL90nm fertigung 20 prozent mehr leistungszuwachs bringt sondern bestimmte transistoren ein leistungsplus von über 20 prozent haben sollten.wieviel weis ich nun leider nicht mehr.
inzwischen wurde der aufbau des cores grundlegend überarbeitet falls es dir noch nicht aufgefallen ist und das da 20 prozent drin sind ist klar. das steht auch in dem alten thread drin da bin ich mir sicher ;D .
 

rkinet

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Shdow schrieb:
aus diesem Posting
ich lach mich tot.

damals in der diskusion ging es nicht darum das die DSL90nm fertigung 20 prozent mehr leistungszuwachs bringt sondern bestimmte transistoren ein leistungsplus von über 20 prozent haben sollten.wieviel weis ich nun leider nicht mehr.
inzwischen wurde der aufbau des cores grundlegend überarbeitet falls es dir noch nicht aufgefallen ist und das da 20 prozent drin sind ist klar. das steht auch in dem alten thread drin da bin ich mir sicher
AMD hat bisher mit keinem Wort von einer wirklich grundlegenden Veränderung am Core gesprochen.
Nur beim Turion wurden gezielt Änderungen am Design durchgeführt, die aber im Schwerpunkt geringe Last bei der CPU betrafen.

AMD lag bei 130nm bei 2,6 GHz (FX55) und 2,4 GHz (Opteron x50).
DSL-SOI 90nm Technik wurde von AMD mit +20% beziffert, also etwa 3,1 GHz beim FX (in der Serie dann wohl FX59 / 3,0 GHz) und 2,9 GHz beim Opteron, also ein 2,8 oder eher 3,0 GHz (+3,5%) SC Opteron als Ende der DSL-SOI 90nm Fahnenstange.
Die Übernahme des Opteron x52 = 2,6 GHz in das Langzeit Lieferprogramm (s. http://www.heise.de/newsticker/meldung/57176) und ebenso der x165 (2* 1,8 GHz) dürfte die mindestens machbaren Taktraten der Steppings auch bei später nur noch geringer Fertigungsanzahl sein.

Die Leistungssteigung durch DSL-SOI 90nm wurde im Forum von mehreren 'Experten' mit aller Argumentationsmacht bestritten - jetzt kann man diese 'unmöglichen' Chips sogar schon kaufen.
 

Starcraftfreak

Vice Admiral Special
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
851
Renomée
7
Wenn schon, dann arbeiten wir mit harten Fakten:
http://www.amd.com/us-en/Corporate/VirtualPressRoom/0,,51_104_543_12605~91999,00.html

oder hier auf Deutsch: http://www.amd.com/de-de/Corporate/VirtualPressRoom/0,,51_104_543_12605~92848,00.html

In der Pressemitteilung war damals von einer bis zu 24% höheren Schaltgeschwindigkeit bei gleicher Leistungsaufnahme die Rede. Der Thread damals drehte sich darum, ob man dies 1:1 als Taktpotenzial verstehen darf.

Bei diesem Thema finde ich rkinets Ausführungen durchaus korrekt. Ganz 24% sind es nicht geworden, aber die Steigerung durch DSL ist doch beachtlich.

@rkinet: Einen Fehler hast du allerdings dennoch gemacht. Der FX55 @130nm zählt nicht wirklich, da bei dem schon DSL verwendet wurde. Das zeigt auch, dass man den auf 2,8GHz übertakten konnte (siehe Test bei xbitlabs). Das konnte man mit anderen 130nm K8 CPUs nämlich nicht. Man hat hier quasi DSL bei einem erprobten Fertigungsprozess getestet.

Bezüglich OC:
Das ist Haarspalterei, finde ich. Für mich handelt es sich um OC, wenn jemand seine CPU bewusst über den Spezifikationen für Takt und/oder Spannung betreibt (unbewusst wäre z.B. durch minimales Bus-OC beim Hersteller um bei Reviews besser abzuschneiden). Wie willst man denn OC ohne VCore Erhöhung sonst bezeichnen? Up-Binning etwa? *lol*
 

rkinet

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Starcraftfreak schrieb:
aus diesem Posting
In der Pressemitteilung war damals von einer bis zu 24% höheren Schaltgeschwindigkeit bei gleicher Leistungsaufnahme die Rede. Der Thread damals drehte sich darum, ob man dies 1:1 als Taktpotenzial verstehen darf.

Bei diesem Thema finde ich rkinets Ausführungen durchaus korrekt. Ganz 24% sind es nicht geworden, aber die Steigerung durch DSL ist doch beachtlich.

@rkinet: Einen Fehler hast du allerdings dennoch gemacht. Der FX55 @130nm zählt nicht wirklich, da bei dem schon DSL verwendet wurde. Das zeigt auch, dass man den auf 2,8GHz übertakten konnte (siehe Test bei xbitlabs). Das konnte man mit anderen 130nm K8 CPUs nämlich nicht. Man hat hier quasi DSL bei einem erprobten Fertigungsprozess getestet.
Das mit 'DSL' beim FX55 kam nur als Gerücht.
Die CPU-ID vom FX55 war hingegen nicht anders als vergleichbare 130nm Produkte, was es doch sehr unwahrscheinlich macht, daß DSL hier verwendet wurde.
Allerdings hatte der 130nm 256k-K8 Core für Mobilchips merkwürdig gute Daten bei der Leistungsaufnahme, da könnte DSL erprobt worden sein.

'+24%' und '+20%' - noch hat AMD nicht die letzen der 90nm Baureihe vorgestellt.
Die 3,0 GHz sind wohl Anf. 2006 noch für die SC-Opterone vorgesehen, bevor dann die 65nm Fertigung weiter an der Taktschraube dreht.
 

maender

Admiral Special
Mitglied seit
16.09.2004
Beiträge
1.679
Renomée
5
Standort
NRW
  • QMC Race
Moin,

so und jetzt mal für die Dummen (mich) und faulen (auch mich) *suspect* :

weshalb sollte ich zu einem Opteron 165 statt einem X2 3800+ greifen:

-> ist das Oc-Porenzial besser, verbraucht der weniger Saft, ist der Chip an sich schneller, usw.

-> läuft so n DC-Opteron überhaupt in einem normalen S939-board.


bis denn
 
Zuletzt bearbeitet:

rkinet

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
maender schrieb:
aus diesem Posting
weshalb sollte ich zu einem Opteron 165 statt einem X23800+ greifen:

-> ist das Oc-Porenzial besser, verbraucht der weniger Saft, ist der Chip an sich schneller, usw.

-> läuft so n DC-Opteron überhaupt in einem normalen S939-board.
a) Der Opteron 165 ist auf 1,8 GHz gedrosselt. Es gibt keinen technischen Grund, daß ein AMD-DC für So. 939 nicht mindest 2* 2,2 GHz stabil ohne Überlastung der Spannungsregler (als <80 A) packen sollte
Die Kühlung ist ebenso unproblematisch, besonders wenn man alternative Kühler nimmt (wobei, den 165 gibts lt. Preisliste eh nicht boxed)
Übertakten ist beim Opteron nicht als OC anzusehen, es gilt nur geeignet zu entdrosseln.
U.U. sind beim Opteron 1xx auch alle Multiplier frei, so wie sonst nur beim Athlon FX.

b) BIOS Update reicht für die neuen Opteron 1xx - AMD hat hier ja auch komplett auf Socket 939 umgestellt. Zumindest einigermassen hochwertige Boards/Hersteller dürften dies zügig nachliefern - rechtzeitig bis zur Auslieferung der neuenen Opterone.
 

maender

Admiral Special
Mitglied seit
16.09.2004
Beiträge
1.679
Renomée
5
Standort
NRW
  • QMC Race
Nabend,

danke für die schnelle Antwort *great* , gibt Erfahrungen wie sich Opti zu X2 bei gleichem Takt in der Anwendungsperformance unterscheiden *noahnung*


bis denn
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.643
Renomée
2.249
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
maender schrieb:
aus diesem Posting

Nabend,

danke für die schnelle Antwort *great* , gibt Erfahrungen wie sich Opti zu X2 bei gleichem Takt in der Anwendungsperformance unterscheiden *noahnung*


bis denn

Die dual core 1xy Opterons sind erst frisch vor ein paar Tagen auf AMD Preisliste aufgetaucht, bis die mal im Laden zu sehen sind ... Seit Anfang August gibt es single core S939 Opterons, hab noch kein Geschäft gesehen, das welche verkauft.
Noch ein Unterschied der Opterons gegenüber X2: Die Opterons haben 1 MB Cache pro Kern, also eben 2 MB insgesamt. D.h. dass der kleine 165 Opteron nicht direkt mit dem 3800+ direkt vergleichbar ist.
Ist also schon ein gutes Angebot, für den Preis.

Aber das Volumen ist geringer bei den Opterons, vielleicht gibts da ne Art "Mindermengenaufschlag" keine Ahnung, wie sich die Endkundenpreise entwickeln werden.

ciao

Alex

P.S: Leistungsunterschied zw. X2 und Opterons gibt es keine (so D gleichgetaktete Modelle mit identischer Cachegröße vergleichst)
 

rkinet

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
http://www.the-inquirer.com/?article=25599

Opteron x80 = 2* 2,4 GHz noch in Q3'05

Könnte dazu führen, daß AMD spätestens Ende Oktober sich nochmals bei den ganzen Dual-Core Preisen neu justiert (als den X2 nochmals absenkt, ebenso die Einsteiger DC-Opterone - Etwa Oktober kommen die letzen größeren Mengen an 130nm Produkten in den Handel, Waferstarts seit Juni'05 ja schon komplett in 90nm).

Es würde dann aber auch der Unterschied Opteron / Athlon X2 verbleiben.
AMD will den Opteron durch attraktive Preise in den Markt drücken, während der Athlon X2 eben nur Umsatz und Ertrag abschöpfen soll. Daher wird zwangsläufig das Preis-/Leistungsverhältnis beim Opteron immer besser.
Man muss auch befürchten, daß der Opteron 256 = 1* 3,0 GHz noch vor dem FX59 und dann auch noch preiswerter (etwa Q1'06) starten wird.
 

Gnom

Cadet
Mitglied seit
19.01.2003
Beiträge
44
Renomée
0
mal ne frage zu den dc opterons @939: wie ist denn ihr speichercontroller? verträgt der 4x 512mb ds? weil das wäre ja ein eklatanter vorteil gegenüber den atlon x2prozzis, die ja nur ss bei 2 gb vertragen.
 
G

Gast29012019_2

Guest
Hi..

Der Toledo hat auch 2x 1MB pro Kern ist also nicht besonderes, nur wird man mir gewiß zustimmen das dieser womöglich nicht so hohe Taktraten erreichen kann wie ein DC mit 512KB Cache. Warum sollte klar sein, erstmal mehr Verlustleistung, und ein paar Mio mehr an Trasistoren womit er um einiges heißer werden dürfte, und damit nicht so leicht zu kühlen dürfte.

Ob die Mehrleistung an Cache derzeit was bringt, jetzt mom. nicht wenn man sich mal den THG Artikel anschaut wo die Modelle getestet worden sind, traue zwar der THG nicht aber dennoch scheint das Review brauchbar zu sein, bzw. einen Anhaltspunkt zu geben.

So scheint es am besten zu sein den kleinsten X2 zu kaufen und den zu quälen, meist kommt man mit den kleinsten Modellen am weitesten.

De letzteren ist der Pentium D in wenigen Bereichenwas Audio/Video angeht schneller als der X2, liegt aber daran das die Programme auf Intel optimiert sind, dagegen ist kein Kraut gewachsen, auf AMD optimiert würden sie wohl schneller laufen, oer mind. so schnell wie bei Intel.

Und ob es OC-Boards gibt für Sockel 940 stelle ich in Frage, unabhängig vom Chipsatz, sind eben Server Boards und keine OCler Boards.

@Gnom, ja aber nur bei Einsatz von registered Ram ! - gibt aber ein kl. Ausnahme wo man normale verwenden kann, aber dann wieder auf registered umsteigen muß wenn man mehr nutzen will.
 

M

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
11.079
Renomée
487
Standort
P3d VIP Lounge
Zidane schrieb:
aus diesem Posting
So scheint es am besten zu sein den kleinsten X2 zu kaufen und den zu quälen, meist kommt man mit den kleinsten Modellen am weitesten.

Finde die Überlegung recht interessant, da ich schon seit einiger Zeit überlege einen X2 zu holen, mich aber einfach nicht zwischen Toledo und Manchester entscheiden kann.
Der 3800+ fällt für mich schon aufgrund seines niedrigen Multiplikators raus....aber ob ich mit "dem kleinsten am weitesten komme" ist doch ein wenig fraglich...
Schliesslich meine ich beobachtet zu haben, was auch der weitläufigsten Meinung entspricht, dass die kleinen Modelle im direkten Vergleich zu den grossen einen grösseren Taktgewinn (also von 1800auf 2800Mhz), wobei grössere einen kleineren Gewinn erzielen, diesen aber höher ansiedeln können (bspw von 2400 auf 2900-3000Mhz).
Natürlich spielt die Wahl des Multis für mich auch eine grössere Rolle, aber das tut grad nichts zur Sache.

Ob die Mehrleistung an Cache derzeit was bringt, jetzt mom. nicht wenn man sich mal den THG Artikel anschaut wo die Modelle getestet worden sind, traue zwar der THG nicht aber dennoch scheint das Review brauchbar zu sein, bzw. einen Anhaltspunkt zu geben.

Eben drum! Sicherlich existieren mehr als genug Benches, welche dem grösseren Cache ein Leistungsplus abgewinnen können. Nur wie interessant ist das für mich, da gerade Benches bezogen auf Encoding ein anderes Bild zeigen. Und Spielebenches scheinen auch nicht unbedingt alles aus dem Cache zu holen...



Ich hab übrigens bewusst eine Auswahl an Benches getroffen, da es mir doch um die Entscheidung "welchen X2 nehm ich...welcher X2 ist für mich sinnvoll" geht.
Ihr könnt mich ruhig steinigen :-[ Jedenfalls bin ich nicht "pro oder contra Cache" eingestellt. Mir gehts um die Beurteilung einer sinnvollen und leistungsfähigen CPU.
edit: objektiv hab ich mal rausgenommen ;)

Der Toledo hat auch 2x 1MB pro Kern ist also nicht besonderes, nur wird man mir gewiß zustimmen das dieser womöglich nicht so hohe Taktraten erreichen kann wie ein DC mit 512KB Cache. Warum sollte klar sein, erstmal mehr Verlustleistung, und ein paar Mio mehr an Trasistoren womit er um einiges heißer werden dürfte, und damit nicht so leicht zu kühlen dürfte.

Was sagt da eigentlich die Erfahrung zu?
War der SanDiego dem Venice in den meisten Fällen unterlegen, aufgrund von zu grosser Wärmeproduktion und geringerem Maximaltakt? Ich meine das bisher nicht beobachtet zu haben, wobei Vergleiche ein wenig schwierig sind, da die meisten SanDiego Besitzer Betreiber einer Wasserkühlung sind und ich mit meiner Lukü wenig brauchbare Aussagen fabrizieren kann. Wird der SD wirklich tendenziell wärmer?
Wie gesagt, für mich ist das eine wichtige Überlegung, da demnächst ein X2-Kauf ansteht und mich dieser Umstand in meiner Entscheidung zw. Manchester und Toledo leiten dürfte. Meinen jetzigen Kühler wollte ich auf dem X2 dann auch einsetzen...bin also sehr an beschränktem Maximaltakt durch Vcore=Verlustleistung=Wärme gebunden.

Grüssle Maxx
 
Zuletzt bearbeitet:

rkinet

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
http://marketwatch-cnet.com.com/AMD...e=pt&part=marketwatch-cnet&tag=feed&subj=news


Der neue Opteron 180 / $799 / So.939 /95 W / 2* 2,4 GHz wird zur Budget-Alternative zum teureren X2 4800+.

Vielleicht bringt AMD aber noch in Q4'05 einen
X2 5000+ / 2* 512k / 2* 2,6 GHz / 104 W und
senkt den X2 4800+ unterhalb von $799.

Technisch durchaus dann machbar, AMD hat dann soviele Manchester-Cores,
daß sich sicherlich die 2,6 GHz auch selektieren lassen.
Im Nebeneffekt noch Preisrücknahmen beim X2 3800+ und X2 4200+,
was deren Verbreitung im Weihnachtsgeschäft nur förderlich wären.

Der x80 wurde (s. unten) um min. 1 Quartal vorgezogen.
Dies läßt ebenso auf einen FX59 in naher Zukunft hoffen,
der dann ab Q1'06 sein Gegenstück per Opteron x56 finden kann.


1112011032.png
 
Zuletzt bearbeitet:

rkinet

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
http://www.computerbase.de/news/har...05/september/amd_opteron_overclocking-wunder/

3 GHz und mehr per Luftkühlung und 1,50 V = +0,10 bis +0,15 V.

Was für SC gilt, dürfte auch bei DC-Opteronen zutreffen.


AMD selektiert die Cores für die Opterone für maximale Stabilität / Taktverhalten.
Ebenso kann man vermuten, daß AMD bei SOI-90nm schon weiter ist,
als es der Markt / Preisgestaltung heute ermöglicht und AMD daher normalerweise seinen Core kräftig gedrosselt auf den Markt bringt.
 

maender

Admiral Special
Mitglied seit
16.09.2004
Beiträge
1.679
Renomée
5
Standort
NRW
  • QMC Race
Moin,

den link hat hier schonmal einer gepostet - ich bin ja auch ganz heiß.....
es kann nur leider keiner ein Quelle nennen...


bis denn
 

mibo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
2.284
Renomée
55
Standort
Hannover
U.U. sind beim Opteron 1xx auch alle Multiplier frei, so wie sonst nur beim Athlon FX.
Kann mir dazu jemand was genaues sagen?
Ist ein Opteron Multiplier unlocked?

Dann wäre es ja wirklich eine tolle Sache.
Sonst ist auf jeden Fall die LowPower Version interessant.
Wenn sie dann endlich erhältlich sind ;D

Gruß
mibo
 
Oben Unten