Neuer Artikel: AMD Phenom Review - Update

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.477
Renomée
9.216
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Vor etwas über einer Woche haben wir einen ersten Artikel zum AMD Phenom veröffentlicht. Geprägt war der Artikel von dem Problem, dass es nicht möglich war, die beim Phenom spezifizierten DDR2-1066 zum Laufen zu bewegen.

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=326608"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=1036&w=o" alt=""></a></center>

In der Zwischenzeit haben wir unsere Versuche mit einem anderen Mainboard fortgesetzt und waren dabei erfolgreich. Heute nun möchten wir ein Update unseres letztwöchigen Artikels präsentieren, in welchem wir ein paar Interessante Erkenntnisse vorzeigen können.

<b>Zum Artikel:</b> <a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=326608">AMD Phenom Review - Update</a>
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.477
Renomée
9.216
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Kleine Randnotiz:

Music ist bis Montag nicht da, also nicht wundern, wenn er auf eventuelle Fragen nicht wie gewohnt direkt antwortet.
 

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.103
Renomée
978
...wird der Abstand zum Core 2 teilweise deutlich verringert, zum Teil wird selbiger bei gleicher Taktrate sogar überholt...
Jetzt muss man nur noch auf weitere BIOS und vor allem Software Optimierungen hoffen und der Phenom zeigt noch vielleicht mehr von der in ihm schlummernder noch brachliegender Rohleistung und überrundet in noch mehr Anwendungen den Core 2. Allerdings bin ich auch scghon jetzt mit den erzielten Geschwindigkeits- und Verbrauchswerten zufrieden. Weiter so AMD.
 
Zuletzt bearbeitet:

p4z1f1st

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
9.722
Renomée
81
Und wieder sehen wir: Schade dass diese Probleme aufgetaucht sind...im Sommer wäre der Phenom wirklich gut eingeschlagen (zwar nicht wie der K8, der die Netburst-Pentiums zerfleischt hat).
Aber naja...
 

spaceman2702

Commander
Mitglied seit
16.05.2003
Beiträge
188
Renomée
0
Standort
Flöha und Ingelheim
Bin doch schon mal positiv überrascht. Ein paar optimierte ausgereifte Biose eine fehlerfreie Revision mit etwas weniger Verbraúch und ich wechsel nach meinem 1 jährigen Intermezzo zurück zu AMD. Hoffen wir das nächste Woche das fehlerfreie B3 Stepping in Serie geht und der Sturzflug der Aktie ein Ende findet.
 

wadenbeisser

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
825
Renomée
2
interessanter Retest.
Da sieht man auch mal wieder wie wichtig es ist das das sich auch die Testplattformen (MoBo) sich bei verschiedenen Tests unterscheiden, wenn man Angaben über die Leistungsfähigkeit von Produkten treffen will.

Was nutzt es einem verschiedene Tests zu zitieren wenn alle die gleiche Hardware genutzt haben?
 

LordAndrax

Gesperrt
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
4.618
Renomée
41
Na mal gucken wie es dann im Vergleich zum Yorkfield dann aussehen wird. Immerhin reichts auch nur aus um am Kentsfield halbwegs drann zu bleiben.
 

Die Frage

Lt. Commander
Mitglied seit
26.02.2006
Beiträge
119
Renomée
2
Ich weiß nicht, was ihr alles gedacht hat. Vor dem ersten Erscheinen des K10 war davon auszugehen, dass sich dieser am Anfang nicht im Ruhm überhäufen wird. Dafür war ist er einfach zu komplex. Selbst Intel hat es nicht gewagt einen naiven 4 Kerner auf dem Markt zu werfen. Die haben das erst einmal AMD machen lassen, was wirklich klug war!! Den die wussten ganz genau, wo es Probleme geben wird. Genau diese Probleme haben den K10 derzeit abstürzen lassen. Nur dumm das AMD sich dabei selbst im Regen gestellt hat. Im Übrigen war davon auszugehen, das der K10 2007 keine Rolle spielen würde. Ich will hier jetzt keine Besserwissereiratschläge geben, denn dafür fehlt uns allen das Detailwissen zum K10. Auch dieses ewige Herumnörgeln nervt so langsam, da sich doch zeigt, dass der K10 Potenzial hat. Gerade dieser Bericht zeigt doch in etwa ein Bild, was der K10 kann und nicht. Gewiss wird es seine Zeit brauchen, bis der K10 groß geworden ist, aber die sollten wir ihm geben. Ihr erwartet doch auch nicht von einem Baby, das es Differenzgleichungen lösen kann?
Las AMD noch etwas Zeit, bis ihr Baby K10 das laufen gelernt hat. Die dürften jetzt zur Weihnachtszeit bestimmt ackern wie Sau.
 

erde-m

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.03.2002
Beiträge
3.265
Renomée
437
Standort
TF
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Ich habe AMD-Prozis seit dem 486DX-4 und hab die ganze Berg-und Talfahrt bisher erlebt. AMD hatte schon immer mehr oder weniger große Probleme - auch kein Wunder bei dem (gegenüber Intel) Mini-Budget. Die Ausgangslage jetzt mit großen Kunden im Serverbereich ist so gut wie selten zuvor. AMD wird die Hausaufgaben machen und der K10 wird laufen. Die Erfahrungen die hierbei gemacht werden, sind für die Zukunft sicher viel wert. Intel hat den leichteren Weg beschritten - muß aber die Erfahrungen früher oder später auch machen. Man denke nur an den Shrink auf 65nm .... da war es andersn rum. Nur schade das die ganze Präsentation so in die Hose ging - hier war wohl der Druck seitens der Aktionäre zu groß jetzt endlich zu launchen.
 

corsair

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.05.2003
Beiträge
555
Renomée
1
Zusammengefasst kann man sagen, dass der Phenom wirklich sehr gute Chancen hat. Leider ist der momentane Bug natürlich äußerst negativ für die Publicity, aber ich denke mal das wird sich in den nächsten Monaten verbessern. Die ersten AMD64 Modelle liefen auch nicht besonders rund. Vor allem gab es auch damals genügend Speicherprobleme mit Boards usw. Trotzdem war der A64 ein Erfolg.

Was AMD braucht: so schnell wie möglich einen neuen Stepping und mehr Ghz. Die sollen endlich mal die Bremsklötze wegpacken und die Dinger hochjagen. Recht viele OC Versuche zeigen es doch: da ist Potential !

Wenn jetzt noch die Boards mitspielen dürfte es gut aussehen.
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
Ich hab 'nen Phenom und werd wohl auch dran festhalten, da ich wohl mit den Intel Produkten nie im Leben zufrieden sein werde, 7 (oder 9??) Intel Bretter in diesem Jahr langen...
Ganz ab davon ists ungleich schwerer 'nen richtig gutes Board fürn gutn Preis zu bekommen...

Bei AMD gibts ja für relativ wenig Geld richtig schöne Top Produkte, als Board hab ich mich dann schlussendlich auch fürs MA790FX-DS5 entschieden, da das K9A2 Platinum und M3A32-MVP nicht verfügbar waren...

Was mir an diesem Test noch fehlt wär ein Test mit einem alten Am2 Board + ein paar Worte dazu, IMO ist das zwar möglich aber nicht sehr schön...
 

Großer Manitu

Lieutnant
Mitglied seit
28.05.2007
Beiträge
63
Renomée
1
Wer soll eigentlich den Phenon kaufen?
Das Ding ist mit 2,3GHz so schnell wie ein C2Q mit 2,4, meistens deutlich langsamer und hat diesen ekeligen TLB-Bug.
 

wadenbeisser

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
825
Renomée
2
Und bei wem hat der Bug schonmal zugeschlagen und ein entsprechender Absturz war darauf zurückzuführen?
Ich erinnere hier mal an den Presserummel vor nicht allso langer zeit um die Bugs des Core2.
 

Ragas

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
4.470
Renomée
85
  • QMC Race
  • RCN Russia
Hm... Wenn alein schon ein Mainboardwechsel derartige Auswirkungen hat (welches bei den meisten ausgereiften Platformen ja eigentlich nicht allzuviel Leistungsunterschied bedeutet).....

Ich denke mal, wenn AMD es schafft im B3 Stepping die größten Handbremsen (die bei einem doch so deutlich unausgereiften Prozessor definitiv vorhanden sind) und Probleme zu lösen und die Mainboards weiter reifen, dann ist davon auszugehen, dass der Phenom den Core2 durchaus harte Konkurrenz machen kann.

Der erste Opteron sah doch auch nach nem Schuss innen Ofen aus, wenn ich mich recht erinnere.
 

Redphil

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.02.2004
Beiträge
6.415
Renomée
152
Standort
L, FG
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
btw:
vDIMM-Erhöhung beschädigt Phenoms?
Wie OCWorkbench meldet, soll ein Tester einer nicht genannten Firma, die Overclocker-Mainboards herstellt, bereits vier Phenoms unbrauchbar gemacht haben - nur durch die Erhöhung der Spannung für das RAM (vDIMM) auf 2,3 - 2,5 Volt.

Da es durchaus besonders schnellen Speicher gibt, der laut Hersteller 2,3 V benötigt und auch viele Übertakter die Spannung ihrer Speichermodule in diese Höhe treiben, wäre diese Meldung, sofern sie stinmt, ein weiterer Schlag für AMD. Der Newschreiber "bluetooth" von OCWorkbench besteht jedoch darauf, dass es sich dabei nicht um ein Gerücht handelt.
http://www.gamestar.de/news/pc/hardware/cpus/amd/1476097/amd.html
http://my.ocworkbench.com/bbs/showthread.php?p=424143#post424143

In letzterem Thread wird folgendes als Ursache vermutet:
the memory controller onboard the phenom processor has to communicate with the ram at the ram's signaling levels. if you increase ram voltage (and therefore, raise the signaling voltage), you also increase the signaling voltage the cpu memory controller receives.

kA, was da dran ist (der Forenuser, der das behauptet, hat nen intel-Ava... *suspect**oink*), aber atm kommen die Negativmeldungen ja wie vom Fließband.
 

Riddler82

Leitung Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.468
Renomée
270
Standort
Bayern, am Rande des Wahnsinns
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
Da würd ich mal sagen "selber schuld".
Wer OC Ram betreibt muss sich über probleme nicht wundern.:P
(Sofern denn überhaupt irgendwas dran ist!!)


@Den Nachtest: schon erstaunlich.
Würde mich interessieren, was MSI verbockt hat bzw. Gigabyte besser gemacht hat.
Der geringe unterschied zwischen DDR-800 und DDR-1066 überrascht mich dagegen weniger...
 
Zuletzt bearbeitet:

dev art

Commodore Special
Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
419
Renomée
5
Sieht doch gut aus. Macht Ihr jetzt alle 2 Wochen ein Update :)

Trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung, dass man noch auf Softwaereoptimierungen fuer den K10 warten muss. Warum ist wohl winrar so gut? Weil da Intel-Optimierungen keine Rolle spielen, bei den andern Benches dagegen schon?

Gruss
dev art
 

Markus Everson

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.10.2004
Beiträge
6.788
Renomée
270
Standort
Deutschland
Zwei Sachen fehlen mir:

1. ein Vergleich des Phenom auf einem AM2 vs. AM2+ System
Die Abwärtskompatiblität war eines der Killerargumente für diesen Prozessor. Die angeblichen Vorteile beim Energiesparen das Argument für AM2+. Was ist daraus geworden?

2. Ein Wort zur Stabilität während des Tests
Wenn euer Phenom durch alle Tests ohne Probleme durchgelaufen ist - wozu dann ein Bios-Patch? Never change a running system!

Und nochwas: Die Spider Plattform mit reinzupacken halte ich für einen Fehler. Getestet habt ihr mit der nur dass es Mitwochs kälter als Kartoffelsalat ist.
 

p4z1f1st

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
9.722
Renomée
81
btw:

http://www.gamestar.de/news/pc/hardware/cpus/amd/1476097/amd.html
http://my.ocworkbench.com/bbs/showthread.php?p=424143#post424143

In letzterem Thread wird folgendes als Ursache vermutet:


kA, was da dran ist (der Forenuser, der das behauptet, hat nen intel-Ava... *suspect**oink*), aber atm kommen die Negativmeldungen ja wie vom Fließband.

Das war doch auch schon beim Athlon64 eine Legende, dass man die CPU zerreißt, wenn man die RAM-Spannung erhöht...
 

Betagnom

Commodore Special
Mitglied seit
08.01.2006
Beiträge
487
Renomée
13
Standort
Vienna
Freut mich zu sehen das mit dem passenden Untersatz der Phenom doch besser abschneidet als angenommen, auch wenn der "Patch" einiges an Performance kosten wird.
Das sehe ich aber weniger eng, da ich sicher bin das hinter AMD´s Mauern alles daran gesetzt wird so schnell wie möglich das neue Stepping zu bringen.


Mich wundert es aber kein Stück das gerade ein MSI Board nicht das leisten zu vermag wofür es gebaut wurde. Ich möchte hier keine Mobo Diskussion vom Zaun brechen, aber ich hatte evetuell nur nie Glück oder die bauen wirklich nur unfertiges Zeug.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.477
Renomée
9.216
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Und bei wem hat der Bug schonmal zugeschlagen und ein entsprechender Absturz war darauf zurückzuführen?
Ich erinnere hier mal an den Presserummel vor nicht allso langer zeit um die Bugs des Core2.

Music hat das System über Stunden mit QMC auf allen 4 Kernen und 3DMark im Loop gefahren. Zwar ist der 3DMark nach glaube ich ca. 3 Stunden abgestürzt, aber das System selbst lief weiter.
 

CrazyStrump

Vice Admiral Special
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
754
Renomée
6
Standort
Sachsen
Mich wundert es aber kein Stück das gerade ein MSI Board nicht das leisten zu vermag wofür es gebaut wurde. Ich möchte hier keine Mobo Diskussion vom Zaun brechen, aber ich hatte evetuell nur nie Glück oder die bauen wirklich nur unfertiges Zeug.

Schlechte Erfahungen mit MSI Boards hatte ich zwar nie. Aber nachdem ich mal einen MP3 Player von denen im Test hatte und auch diese Medion Notebooks von denen stammen. Da hab ich mir schon gedanken gemacht, wenn die nichtmal diese MP3-Player ordentlich hin bekommen. Seitdem gibts bei mir nur noch Gigabyte, ASUS und Foxconn. MSI traue ich inzwischen alles zu, ausser guter Ware.
 

kruegchen

Cadet
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
26
Renomée
0
Hallo, ich habe im Sandra die Multimedialeistung meines Phenoms 9500 getestet.
wohlgemerkt habe ich nur das MSI K9A2 CF.

Meine Werte Multimedia Interger 124303 it/s
Fliesskomma 161516 it/s

die Werte sind bedeutend höher als bei dem Planet3dnow Test. Alle anderen Werte unter Sandra entsprechen den ca. den Werten vom Planet Test.

Gemessen habe ich unter Vista Ultima 64bit, Bios Version 1.1, DDR 667 4 GB (auf 800 getaktet), Phenom 9500 mit 2,2 GHZ

Gruß Sven
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten