News SETI.Germany : World Community Grid: Testbetrieb nach Umzug offiziell beendet

P3D-Bot

Bot von P3D
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
47.890
Renomée
180
Standort
Das Boot 3.0
Nachdem gerade erst eine längere Auszeit beendet wurde und noch immer einige Probleme bestehen, mag der Zeitpunkt überraschen, aber das Projekt hat den Testbetrieb fast 14 Monate nach dem Umzug von IBM zum Krembil Research Institute offiziell für beendet erklärt.

Vollständiger Wiederbeginn des World Community Grid
World Community Grid hat den Alpha-Test beendet und startet am 13. April wieder.
---
World Community Grid ist wieder in Betrieb

Liebe Freiwillige,

am 13. April 2023 hat World Community Grid den Alpha-Test beendet und den Betrieb wieder aufgenommen. Wir sind sehr dankbar für die Hilfe und Geduld der Gemeinschaft während der letzten 14 Monate. Wir freuen uns, diese kraftvolle Rechenplattform auszubauen und mehr Leuten die Möglichkeit zu geben, sich an Bürgerwissenschaften zu beteiligen und mehr Durchbrüche in der Forschung durch skalierbares, aber nachhaltiges Rechnen zu ermöglichen.

Wir standen vor vielen Herausforderungen, seit wir den Betrieb des WCG übernommen haben, und es hat wesentlich länger gedauert als wir erwartet hatten. Wir ermutigen die Freiwilligen, die ihre Teilnahme während der Neustart-Phase pausiert hatten, auf unserem neuen und verbesserten System wieder zu crunchen zu beginnen. Das beeindruckende Wachstum der Rechenleistung und Freiwilligenbeteiligung des WCG über die Jahre hat sich in letzter Zeit natürlich verlangsamt aber zusammen können wir sicherstellen, dass diese Plattform weiter wächst und scheinbar unmöglicher wissenschaftlicher Forschung Leben einhauchen kann.

PiiWkPGPqst3CQPab6VQQXuAgmHatXZvDRBMjkBYNcjx7imkIG  pgoQhE9NWFKoObMQoXr8P6K0X0mBqysIS3SdLCNDNiOgRZeftf  zfiNpFszArP_seawob5DMOtJeczYIbMbDj8JIlitttIeb5fhI4  4

Zeitlicher Verlauf der Anzahl der Freiwilligen (blau) und Rechner (rot) sowie der Gesamtrechenzeit in Jahren (grün)

Das bedeutet nicht, dass unser Hintergrundsystem perfekt ist oder dass wir alle bekannten Probleme behoben hätten (siehe unsere umfangreiche Problemliste [engl.]). Wir werden die verbleibenden Probleme im Laufe der Zeit beheben. Wir arbeiten auch daran, die Aktivität zu steigern und werden in den nächsten Wochen Neuigkeiten dazu teilen.


Neuigkeiten der Projekte

Ein großes Dankeschön an die Freiwilligen, die WCG-Alpha-Tester, die uns geholfen haben, Fehler zu finden, und während der Testphase wissenschaftliche Daten beigesteuert haben. Mit dem vollständigen Wiederbeginn stehen einige Forschungspartner mit neuen WUs aus ihrer neuen Forschungsphase bereit.

Africa Rainfall Project
Die Freiwilligen haben während des Alpha-Tests 358 742 WUs berechnet. African Rainfall Project entwickelt noch immer Simulationen, um Niederschlagsmuster in auf Regen angewiesene Regionen wie Subsahara-Afrika genau vorherzusagen. In ihrem neuesten Bericht für uns haben sie hinter den Kulissen daran gearbeitet, ihre Daten auf ein neues Speichersystem zu migrieren, um mit der Datenmenge, die sie von der Freiwilligengemeinschaft erhalten, Schritt zu halten. Sie arbeiten weiter an der Erforschung der Niederschlagsmuster in Afrika und der Erstellung genauer Vorhersagen für jeden Tag im Jahr 2023. Für weitere Informationen siehe den neuesten Forschungsbericht des ARP-Teams.

Mapping Cancer Markers
Die Freiwilligen haben während des Alpha-Tests 118 875 915 WUs zu Sarkomen berechnet. In der Zwischenzeit haben wir die Auswertung der 9 Billionen identifizierten Gensignaturen von Lungenkrebs fortgesetzt. Unser Schwerpunkt sind 26 Gene, die in Signaturen aller Größen auftreten. Von diesen 26 Genen haben wir VAMP1 näher erforscht, ein Gen mit Verbindung zum Raucherstatus des Patienten, welches sehr häufig bei Patienten gefunden wurde, welche Krebs überlebt haben, sodass es ein guter prognostischer Marker sein könnte. Für weitere Informationen siehe den neuesten Forschungsbericht des MCM-Teams.

OpenPandemics COVID-19
Während des Alpha-Tests haben die Freiwilligen 50 950 437 WUs gecruncht. OPN1 hat weiterhin nach neuen Behandlungsmöglichkeiten für COVID-19 gesucht und Werkzeuge zur schnellen Reaktion auf künftige Pandemien erstellt. Wir freuen uns darauf, bald weitere Neuigkeiten von ihnen zu teilen.

Help Stop TB
Das Team hat die bisherigen Ergebnisse ausgewertet und neue Strategien für die Suche entworfen. Zudem wird die Teamleiterin Dr. Anna Croft als volle Professorin an die Universität Loughborough wechseln. Wir feiern diesen spannenden Umzug mit Dr. Croft und vertrauen darauf, dass das WCG größer (und groß genug) sein wird, sobald neue HSTB-WUs verfügbar sind.

Smash Childhood Cancer
Das SCC-Team hat Nikita Rozanov als neues Teammitglied vorgestellt, der seine Erfahrung bei der Entwicklung von rechnergestützten Molekülsimulationen nutzt, um neue Arzneimittelkandidaten zur Behandlung von Krebs zu entwickeln. Das Team hat seine Forschung zu einem neuen Zielprotein, FLI1, begonnen. Dieses gehört zur der Familie der ETS-Transkriptionsfaktoren, welche die Proliferation, die Differenzierung und das Überleben von Zellen kontrolliert. Eine Fusion des FLI1-Gens mit EWSR1 tritt häufig bei Ewing-Sarkomen und anderen Krebsarten auf. EWSR1 kodiert für ein RNA-bindendes Protein (EWS), und wenn EWS mit FLI1 verschmilzt, wird letzteres dauerhaft aktiviert (statt fein reguliert), wodurch die molekulare Umgebung zur Tumorbildung entsteht. Es wird vermutet, dass das EWS-FLI1-Fusionsprotein p53 hemmt und/oder NOTCH-Signale aktiviert, wodurch die Sarkomentwicklung beschleunigt wird. Nützliche FLI1-Hemmstoffe müssen speziell auf dieses Fusionsprotein abzielen, aber nicht auf andere, verwandte Proteine, um unbeabsichtigte Nebenwirkungen zu vermeiden. Für weitere Informationen siehe den neuesten Forschungsbericht des SCC-Teams.


Ihr macht einen Unterschied

Falls ihr Fragen zu den akzuellen Projekten oder dem Wiederbeginn habt, antwortet bitte auf diesen Thread (engl.) oder kontaktiert uns direkt. Wir werden die häufigsten Fragen in einer FAQ-Liste zusammenfassen.

Zusammen können wir viel mehr erreichen. WCG braucht eure Hilfe! Wir danken euch, wenn ihr bereits eure Rechenleistung beisteuert; falls ihr aber zu Hause oder im Büro noch weitere Geräte anmelden könnt, zieht das bitte in Erwägung, weil wir ein größeres Netzwerk für neue Projekte brauchen werden. Falls ihr dem World Community Grid noch nicht beigetreten seid, könnt ihr euch hier (engl.) anmelden.

Pus5gGmpImkRSRcTDOx0xwzwQckQemRPQJgMe5nonMLFW3yDH_  kRCcl3_3xVEE8Dm4UvU_QSViVWNMh8YjyKuHtnCqbWPyB2iQWr  MohKQlhVMRUS0QT987uhqDX1vlYTu8QHh3gP-rBYLp7bUFZwl8E

13.04.2023

Originaltext:
https://www.worldcommunitygrid.org/a...?articleId=786

Lese weiter bei SETI.Germany....
 
Zurück
Oben Unten