nVidia Geforce RTX 3060/3070/3080/3090 (Ti) (Ampere/PCIe 4.0): Tests/Meinungen im Netz. Links in Post 1

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.348
Renomée
245
Ich denke eher das ein anderes Modell geplant und wieder verworfen wurde denn die bisherigen Angaben zur 3080Ti beinhalten einen GA102-225.
Ich tippe darauf das sie ursprünglich mit den Recheneinheiten der 3090 aber dem Speicherinterface der 3080 geplant war. Man hat sich aber offenbar umentschieden und die entsprechend selektierten und beschrifteten GPUs wurden wieder frei.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Die Foren (unseres nicht ;) ) werden gerade "geflutet" mit Posts mit Problemen zu rBAR auf RTX 3000.

Meist weil nicht vorher sich richtig informiert.

- Windows 10 muss im UEFI Modus laufen (Systemplatte GPT sein, wenn noch MFT dann kann man das konventieren), CSM im UEFI ausschalten

- UEFI vom Board muss rBAR/SAM unterstützen und man muss es im UEFI aktivieren (Above 4G Decoding auf enable und Re-Size BAR Suppot auf Auto bei ASUS z.B. )

- CPU muss unterstützt werden

- Update für VBIOS muss angeboten werden und eingespielt werden (RTX 3060 Ti bis 3090)

- Treiber 465.89 installieren, wenn schon installiert ggf eine komplette Neuinstallation machen es gibt Berichte das z.B. die Karte nicht mehr im idle runtertaktet.

Weiter gibt es Rückmeldung das User Blankscreens danach haben.

Eine Rückmeldung von Zotac (im CB Forum gefunden)

"bei Mainboard von verschiedenen Herstellern, tritt zur Zeit der folgende Fehler auf, der PC- stürzt unmittelbar nach Aktivierung des Resizable-BAR im CMOS-Setup (Save & Exit to Boot) ab und der Kunde kann dann nicht mehr ins BIOS. Es sind nicht alle Hersteller betroffen aber verschiedene bekannte Namen.

Das ist seit gestern bekannt und darum wurde beschlossen das wir einfach die BIOS Version noch nicht frei geben bis diese Probleme behoben sind. Denn welcher Kunde möchte über die Feiertage einen Totalausfall seines PCs riskieren. Sobald das Problem behoben ist, geht auch das BIOS von ZOTAC online, wann ist zur Zeit nicht bekannt.

Da nicht wir, sondern die Hersteller der Mainboards tätig werden müssen, können wir leider keinen Zeitpunkt nennen, wann es funktioniert."
 
Zuletzt bearbeitet:

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.686
Renomée
244

BlackOak

Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
1.929
Renomée
98
Standort
Regensburg
Weitere 46.000(!) nVidia GPUs, die für Crypro-Bullshit....

Gut zu wissen, dass sich nVidia für sowas nicht zu schade ist.

Ja aber das sind doch die Mining Karten auf Turing-Basis, mit irgendwas müssen die Miner ja auch arbeiten.

Deine Abneigung gegen Mining bzw. Krypto respektiere ich, aber vielleicht müssen wir uns damit abfinden, dass es dazu gehören wird und sowohl für Spekulanten als auch für Menschen die dem Fiat-Geld nicht mehr trauen interessant ist.

Ich mein: Nicht jeder hält was von Formel1, ich persönlich finde das ganze sogar komplett sinnlos, trotzdem werden hier Woche für Woche enorme Ressourcen aufgewendet und Team und Material rund um den Globus zu karren, von den Rennen selber Mal ganz zu schweigen.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Im Grunde Offtopic weil nix mit RTX 3000/Ampere zu tun. Intressant finde ich die Aussagen bei VideoCardz daz das in Regeionen in China Mining verboten wurde.

Hong Kong authorities foil smuggling attempt of 300 NVIDIA CMP 30HX mining cards (VideoCardz)

Earlier this year some regions in China have imposed a ban on mining farms, which were profiting from very cheap electricity. A sudden surge of mining operations in regions such as Inner Mongolia has caused a sudden spike in electricity demand. It was previously estimated that nearly 65% of the global mining power requirement is supplied by China alone. As a result, those regions have banned crypto-mining operations and authorities have ordered all existing farms to be closed. The site does not report why those particular cards were seized, but the regional ban on mining might have something to do with it.
 

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.686
Renomée
244
Ich mein: Nicht jeder hält was von Formel1, ich persönlich finde das ganze sogar komplett sinnlos, trotzdem werden hier Woche für Woche enorme Ressourcen aufgewendet und Team und Material rund um den Globus zu karren, von den Rennen selber Mal ganz zu schweigen.
Die gleichen Diskussionen gab's auch im Golem Forum. Formel 1 hat 1. auch einen Nutzen für technische Entwicklungen und 2. ist es einfach Unterhaltung wie jeder andere Sport (niemand wird wohl ernsthaft die Sinnhaftigkeit von Unterhaltung anzweifeln - ohne Unterhaltung könnte die Menschheit schlicht nicht existieren).

Die Diskussion, ob Kryptowährungen in Summe irgend einen Nutzen für die Menschheit hat (bzw. der Nutzen die Zerstörung des Planeten übersteigt oder nicht), kann man endlos führen. Es gibt zumindest mehr als genug Stimmen im Golem Forum, die (im Gegensatz zu mir) auch technisch begründen können, warum das alles Technik von vorgestern ist (selbst wenn man den Nutzen einer freien digitalen Währung garnicht anzweifelt, gäbe es technische Lösungen, die ohne den ganzen Mining-Irrsinn auskämen).
Meine Meinung: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis mehr und mehr Länder den Irrsinn verbieten werden. Alleine schon deshalb, weil sie sich die Hoheit über Währungen nicht nehmen lassen werden und es auch nicht dulden, dass man sich staatlicher Kontrolle entziehen kann. Zusätzlich die immer lauter werdenden Schreie nach Verboten wegen der irrsinnigen Energieverschwendung, obwohl doch alle Welt CO² sparen soll. Ist m. M. n. nur eine Frage der Zeit, bis die Blase platzt.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.348
Renomée
245
Ich mein: Nicht jeder hält was von Formel1, ich persönlich finde das ganze sogar komplett sinnlos, trotzdem werden hier Woche für Woche enorme Ressourcen aufgewendet und Team und Material rund um den Globus zu karren, von den Rennen selber Mal ganz zu schweigen.
Der wohl größte Nutzen von Geschichten wie der Formel 1 (neben dem reinen Unterhaltungsfaktor) ist das Technologieen die für diesen Wettbewerb entwickelt werden am Ende auch in die regulären Konsumprodukte mit einfließen können.
Geschichten wie die Kryptowärungen sind hingegen nur die Alternative zur Alternative zur Alternative....also letztendlich für die Hauptaufgabe (Bezahlmittel) überflüssig und die Ressourcen werden nahezu vollständig für den spekulativen Part verbrannt. Praktisch eine technologisierte Form der Tulpe aus alten Zeiten.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.358
Renomée
111
Standort
Ilmenau
Die ganzen Miner müssen wohl erstmal bedient werden.. Offenbar ist dieser Tage B2B attraktiver als B2C. Die Preise werden sich dadurch jedenfalls nicht erholen.
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.089
Renomée
154
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Die ganzen Miner müssen wohl erstmal bedient werden..
Solange der Gier keine Grenzen gesetzt ist, werden die Miner kaufen, bis ihnen die Panzersicherung rausfliegt. Ob sie dann nicht mehr kaufen? Vermultich suchen sie sich dann einfach nur neue Anschlüsse.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.898
Renomée
1.203
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Der Mininganteil an den Geforceprodukten wird doch von Nvidia weiter klein geredet.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.359
Renomée
1.256
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Der Mininganteil an den Geforceprodukten wird doch von Nvidia weiter klein geredet.
danke, wahre worte.

rekordzahlen, auch deutlich mehr ausgelieferte chips. gleichzeitig eine fast null verfügbarkeit von gaming-produkten im einzelhandel. und zwar weltweit.

von daher frag ich mich, wen nvidia hier vera****en will.

2,50 im letzten quartal, 7,76 milliarden umsatz mit gaming grafikkarten im gesamten geschäftsjahr. an wen wollen sie die denn verkauft haben? und jetzt haben sie die prognosen für den crypto-umsatz auf 150 millionen fürs q1 nach oben korrigiert. 150 millionen? *rofl*

aber hey, sie sagen natürlich die wahrheit. schließlich kann nvidia ja nicht wissen, wo die gaming-grafikkarten am ende landen. *chatt*
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
15.402
Renomée
2.333
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
aber hey, sie sagen natürlich die wahrheit. schließlich kann nvidia ja nicht wissen, wo die gaming-grafikkarten am ende landen. *chatt*

Vorab: Ich will das in keiner Weise "schönreden" oder relativieren. Aber ich sehe das bei mir auf Arbeit, wie es oftmals nicht um Inhalte, sondern um Definitionen geht.

Vielleicht ist die Definition von "Crypto-Umsatz" bei NVIDIA die, dass dort nur das reinzählt, was direkt von Mining-Farmen angefragt wurde (wegen Sonderkonditionen und so). Also beispielsweise sowas hier. Geht dagegen ein Grafikchip den üblichen Weg zum Fertiger und von da in Retail-Kanäle, dann ist das für NVIDIA vielleicht wirklich Gaming per Definition. Schließlich können sie ja nicht wissen, was der Käufer letztendlich damit macht... *chatt*



Ich halte die Aussagen von NVIDIA auch für selten dämlich und ohne Ende überheblich. Aber wer weiß, vielleicht sind die intern wirklich so dumm, um nach solchen unpassenden Definitionen zu entscheiden. *noahnung* NVIDIA hat in den letzten Jahren so manch bahnbrechenden PR-Stunt hingelegt, da würde mich sowas nicht mehr wundern...
 

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.686
Renomée
244
So scheiße ich das alles finde mit dem Mining-Wahnsinn, und so gerne ich es als Gamer und als Erdenbewohner sehen würde, dass nVidia aktiv etwas gegen Mining macht, muss man schon ehrlicherweise sagen: Einem Hersteller kann das doch völlig wurst sein, wofür/ von wem sein Produkt gekauft wird, solange es gekauft wird. Die Grafikkartenhersteller sind den Gamern diesbezüglich überhaupt keine Rechenschaft schuldig.

Und dass man bei einem krassen Nachfrageüberschuss an denjenigen verkauft, der am meisten Geld bezahlt, ist auch logisch. Ich bin jetzt zwar kein direkter nVidia Aktionär aber zumindest indirekt über ETFs, und alleine den Aktionären gegenüber ist so ein Hersteller schon verpflichtet, seine Gewinne zu maximieren.
Bei AMD bin ich direkter Aktionär, da erwarte ich genauso, dass AMD seine Gewinne maximiert und die Aktie ein solides Wachstum hinlegt. Das beißt sich dann eben mit meiner Erwartungshaltung als Endkonsument (bitte niedrige Preise, hohe Verfügbarkeit und bitte rettet nebenbei noch den Planeten).
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.359
Renomée
1.256
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Vielleicht ist die Definition von "Crypto-Umsatz" bei NVIDIA die, dass dort nur das reinzählt, was direkt von Mining-Farmen angefragt wurde (wegen Sonderkonditionen und so). Also beispielsweise sowas hier. Geht dagegen ein Grafikchip den üblichen Weg zum Fertiger und von da in Retail-Kanäle, dann ist das für NVIDIA vielleicht wirklich Gaming per Definition. Schließlich können sie ja nicht wissen, was der Käufer letztendlich damit macht... *chatt*
exakt so. nvidia räumt genau das ein, was sie quasi als direktgeschäft mit dem mining verdienen. und anscheinend nicht mehr.

das ganze hat aber noch eine andere seite.

im rahmen ihrer geschäftsprognosen müssen sie einflüsse und auch risiken aufführen. und an dem punkt spielen sie das thema mining imho massiv herunter. vermutlich weil die investoren-seite dem sehr skeptisch gegenübersteht. denn das ist ein an/aus- und kein stetiges geschäft. hat man beim letzten mining-boom erlebt. als die blase geplatzt ist, saß nvidia plötzlich auf einem riesigen berg an inventory, das sie über mehrere quartale abarbeiten mussten. der aktienkurs ist damals ordentlich gecrashed und es folgten (erfolglose) sammelklagen, weil nvidia das mining und dessen risiken systematisch klein geredet hatte.

nun scheint sich geschichte zu wiederholen. und die blase heute ist nochmal um ein paar nummern größer als beim letzten mal. von daher mag sich auch im vergleich ausrechnen, wieviel umsatz tatsächlich vom mining abhängig sein kann.

und auch heute kann mir niemand erzählen, dass nvidia den impact des mining auf ihr gaming-geschäft nicht abzuschätzen vermag. das kann sich jeder anhand von zahlen selbst ausmalen. nvidia kann nur hoffen, dass die spekulationsblase weiterläuft. und dass, wenn sie mal platzt, der consumer-markt so trockengelegt ist, dass die kunden ihnen diesmal die karten sofort aus den händen reißen ... shutup and take my money. also quasi ein aussitzen und sich nebenbei trotzdem dumm und dämlich verdienen.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.359
Renomée
1.256
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Einem Hersteller kann das doch völlig wurst sein, wofür/ von wem sein Produkt gekauft wird, solange es gekauft wird.
ne ... gaming war trotz der üblichen schwankungen in den letzten ~10 jahren für nvidia ein extrem zuverlässiges und stetiges geschäft mit fast durchgängigem umsatzwachstum. und einer für einen hardware-hersteller teilweise hohen kundenbindung.

und das ist mining nicht. mining ist kein stetiges geschäft. das fährt heute auf volldampf, kann morgen abrubt um 99% einbrechen. siehe 2018. kundenbindung gibts da im prinzip auch nicht. es wird gekauft, was nicht bei 3 auf den bäumen ist. es ist eine riesige spekulationsblase. und das ist gaming nicht.

da muss sich ein hersteller dann entscheiden, ob er gewinnmaximierung um jeden preis mit extrem hohen risiken haben will.

aber es stimmt. nvidia hat da nur begrenzt einfluss drauf. und es ist ja nicht nur nvidia, die das problem haben. nur hätten investoren gerne eine realistische einschätzung der risiken. und hier - siehe den vorherigen beitrag - redet nvidia das mining imho extrem klein.

Die Grafikkartenhersteller sind den Gamern diesbezüglich überhaupt keine Rechenschaft schuldig.
sie sind ihren investoren gegenüber zur rechenschaft verpflichtet. und die finden es meist nicht so toll, wenn sich ihr investment an einem heißen eisen die finger verbrennt.
 
Oben Unten