nVidia Geforce RTX 3060/3070/3080/3090 (Ti) (Ampere/PCIe 4.0): Tests/Meinungen im Netz. Links in Post 1

Sparky

Admiral Special
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
1.602
Renomée
90
Standort
Wien
Echt jetzt?? ;D
Ich dachte DLSS ist Nvidias heiliger Gral und macht alles besser, schärfer und schneller. Zumindest wird das überall im Netz und von jedem begeistertem RTX Besitzer behauptet. Von Nvidia selbst ganz zu schweigen.
 

Morkhero

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
7.923
Renomée
321
Standort
Bill Gates' Klo
also dlss auf performance klappt doch ganz gut wenn man raytracing benutzen will zumindest mit der alten 2080ti. cyperpunk ist zwar seit den updates optisch nicht mehr ganz so hübsch mit raytracing wie am anfang, aber es läuft besser bei maximalen einstellungen. ok ich hab halt niedrigere ansprüche an die fps ^^, wer da mehr verlangt wird sicher enttäuscht sein.
wie hoch sind denn die fps so im mittel jetzt mit einer 30.. karte ?
 

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.132
Renomée
201
Standort
Regensburg
wie hoch sind denn die fps so im mittel jetzt mit einer 30.. karte ?
Auf der Kiste an der ich gestern gesessen bin:
Alles 1080p mit RTX3080

Ultra mit RT (Ultra) und DLSS auf Qualität ~80 FPS im Schnitt, Minimum immer noch 60 FPS

Ultra mit RT (Ultra) und DLSS "AUS" ~ 55-60 FPS im Schnitt, dropt aber auch gerne mal unter 40....

Irgendwie erinnert mich DLSS so ein bisschen an die GeForce 7 Zeiten wo NVIDIA die höhere Geschwindigkeit mit AF hatte, dieser jedoch von miesester Qualität war und Texturflimmern verursacht / begünstigt hat.
 

Morkhero

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
7.923
Renomée
321
Standort
Bill Gates' Klo
dlss auf quali darf man nich nehmen, generell nur performance. aber deine fps sind doch dahingehend auch auf quali ziemlich gut. und wie gesagt, vor den updates von cyperpunk lief das schlechter, sah aber um einiges besser aus. ich denke mal das hier auch an cyberpunk ansich liegt. ist wohl ein extrembeispiel. nur gibts überhaupt ein vergleichbares spiel, was raytracing in dieser weise mit diesem effekt nutzt ?

und würdest du dlss denn wirklich als optisch schlecht bezeichnen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.042
Renomée
547
dlss auf quali darf man nich nehmen, generell nur performance.
Dann sieh es ja noch schlimmer aus. *kopfkratz
Viele der ach so tollen Performance Features der letzten Jahre haben ein für mich schwer wiegendes Problem.
Schaut man nicht da hin wo der Entwickler es will sondern nimmt sich Zeit alles zu betrachten dann wird einem vor allem im direkten Vergleich auch recht schnell klar wo die höhere Framerate herkommt.

Das genau entgegengesetzte Problem habe ich aktuell mit den meisten RT Effekten. Ja es sieht an manchen Stellen natürlicher aus, kostet aber im Vergleich zu den "Fake" Effekten ganz einfach zu viel Leistung denn nur allso oft fällt es nur dann auf wenn der RT off Modus entsprechend tot gespart wurde um einen Unterschied möglichst deutlich sichtbar zu machen.

Das RT on nicht zwangsläufig eine natürlichere Beleuchtung bedeutet sah man ja bei Metro Exodus.
Wurden da in der ersten Auflage die harten Helligkeitskontraste noch mit Sachen wie Abdunkelung durch Gegenlicht schön geredet und RT dafür gefeiert ist bei der Variante in der Enhanced Edition nicht mehr allso viel davon zu sehen. Vor allem die Innenräume sahen mir in der ursprünglichen Variante einfach nur unnatürlich dunkel aus.
Damit ist auch die hoch gefeierte RT Berechnung auch nur eine andere Form der Lichtberechnung die eben einfach nur auf einer anderen Basis stattfindet und sieht damit eben auch wieder nur anders aus. Für das Ergebnis frißt es leider nur allso oft aber ganz einfach zu viel Rechenleistung. Sinnvoller fänd ich wenn man es, wie ursprünglich bei der Tesselation angedacht, zielgerichtet da einsetzen würde wo es auch einen echten und deutlich sichtbaren Vorteil bringt. Dazu würde ich z.B. Linseneffekte oder unterschiedliche oberflächenbedingte Reflektionen und in speziellen Fällen vielleicht auch die Beleuchtung/Schattenwurf bei vielen unterschiedlichen Lichtquellen nehmen.
Was aber noch viel wichtiger ist, das Spiel muss auch dafür geeignet sein damit man sich auch die Zeit zum Entdecken des Mehrwertes nehmen kann und genau hier scheitert es am häufigsten.
 

Morkhero

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
7.923
Renomée
321
Standort
Bill Gates' Klo
ich hab da wahrscheinlich keinen blick für sowas, das einzige was mir eben auffiel, dass cyberpunk in der ursprünglichen version, wo sich alle noch total aufgeregt haben wie schlecht es doch läuft, mit raytracing deutlich besser/schärfer/echter aussah. da war alles auf max mit psycho in 4k bei mir aber unmöglich, da nur maximal ca 10 fps.
jetzt wo alles irgendwie optimiert und damit wohl auch verschlechtert wurde, kann man alles auf "max" (was eben nichts mehr mit dem alten zu tun hat) mit akzeptablen frameraten spielen. ist halt nun wieder ein stück mehr zur konsole hin gewandert.

sicher wäre es besser, wenn die grafikkarten ihre features in 4k auch wirklich mit einem überschuss an leistung schaffen würden und nicht hinterherhinken. hier fehlen zumindest bei cyberpunk noch ein paar generationen. dieser linus oder wie der heisst hatte doch anfangs das ganze mal in 8k probiert auch mit dlss .... da war ja schon zu sehen das es unspielbar war, gerade auf einstellung quali. mittlerweile dürfte das ja durchaus möglich sein, nur eben nicht mehr in ganz so hübsch...... wobei das wohl jeder anders empfindet.
 

Sparky

Admiral Special
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
1.602
Renomée
90
Standort
Wien
Wobei man schon sagen muss dass CP2077 ein worst case Scenario ist. Das Game ist generell saumässig gecodet. Ein Grund warum ich CP2077 derzeit einfach (noch) nicht spiele. Selbst auf Nvidia Karten läuft das mies. Wenn dann RT auch noch dazu kommt geht halt die Performance komplett flöten. Es gibt durchaus Titel die mit RT merklich aufgehübscht werden und trotzdem gut laufen. Das kürzlich erschienene Resident Evil ist ein Beispiel.
 

Morkhero

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
7.923
Renomée
321
Standort
Bill Gates' Klo
ja das meinte ich damit. und das mit resident evil wusste ich nicht, also kann man dort womöglich eher erkennen wie raytracing läuft/laufen kann. vielleicht kauf ich es mir irgendwann mal ^^, habs eben nur mal kurz bei gronkh angeschaut.
 

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.132
Renomée
201
Standort
Regensburg
dlss auf quali darf man nich nehmen, generell nur performance.
Hab ich versucht, pfui da Deibel sieht das aus....
deine fps sind doch dahingehend auch auf quali ziemlich gut
Jein, es gibt Menschen denen 60, oder gar 40 FPS genügen, ich bin mittlerweile sehr an das extrem smoothe 100+ FPS gewöhnt, nutze deswegen ja 6900XT und RTX 3080 für 1080p, WQHD und 4K lassen sich mit aktueller Hardware bei den Bildraten ja praktisch nicht stemmen. Leider auch ein Grund wieso bei mir Ausflüge in die Konsolen-Landschaft, Ausflüge bleiben 60 FPS müssen das untere Ende der Skala sein, nicht das obere.
. und wie gesagt, vor den updates von cyperpunk lief das schlechter, sah aber um einiges besser aus.
Da bin ich bei dir, die Unschärfe am Rande des FOV ist seit dem 1,2er Update da, allerdings siehts auf der Radeon immer noch knackiger aus.
und würdest du dlss denn wirklich als optisch schlecht bezeichnen ?
Ja, egal womit ich das bisher angeschaut habe, RTX 2070 super, RTX 3080 oder sogar beim Cloud-Gaming via Geforce NOW ich merke es nahezu unverzüglich wenn die KI im Bildaufbau rumfuhrwerkt und an der Bildkonstellation heruminterpretiert, bin da seit ein paar Jahren echt empfindlich geworden, früher war mir sowas relativ egal, Hauptsache die Geschwindigkeit hat gestimmt, da konnte ich sogar dem bescheidenen AF der GF7 etwas abgewinnen, war aber auch eine Zeit wo ich z.B. kein Geld für gute Monitore hatte / ausgegeben habe, da hat der 8ms Angebots-TFT mit billig-Panel gereicht, heute geht ja unter VA / IPS praktisch nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sparky

Admiral Special
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
1.602
Renomée
90
Standort
Wien
@Morkhero
ja, einen Test gibt’s z.B. auf CB, hier. RT wird ganz dezent eingesetzt, kein Overkill, läuft auch auf den Radeons richtig gut. Sobald das dämliche Denuvo weg ist hol ich’s mir.
 

Morkhero

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
7.923
Renomée
321
Standort
Bill Gates' Klo
@BlackOak
ok dann hast du nen völligen anderen anspruch und das ist ja auch gut so. ich kann an bildern lange rummachen, wo den meisten solche nuancen völlig egal wären....
ich spiel auch gerne ut 2004 an der alten kiste ;D

@Sparky

danke werd ich mal anschaun :)
 

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.132
Renomée
201
Standort
Regensburg
@Morkhero
Bei Perlen wie UT2004 / CS:S oder dem von mir vorher schon zitierten XIII (2003, glaub ich) stört mich das auch nicht die Bohne, die waren entweder zum Zeitpunkt des Release "State of the Art" und sahen knackscharf aus oder wollten durch ihre Optik ein spezielles Feeling vermitteln.

Wenn ein Spiel irgendwie verwaschene Grafik als Stilmittel nutzt hab ich auch kein Problem damit, nur bei CP2077 sehe ich halt wie es aussehen kann bzw soll und was DLSS draus macht und da nerven mich die Marketing-Versprechen von Nvidia im Bezug auf die Fähigkeiten der Hardware und das Ergebnis doch ziemlich, letzten Endes ist es halt eine punktuelle Interpolation und nichts anderes.

Ich habe auch nichts gegen diese Interpolation, ganz im Gegenteil, aber auf einer 700€ (bzw im Moment eher 1800€) GPU darf die Notwendigkeit und daraus resultierende Qualität von DLSS nicht der Anspruch sein....
 

Sparky

Admiral Special
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
1.602
Renomée
90
Standort
Wien
Bin in diesem Zusammenhang schon gespannt was AMD aus dem Hut zaubern wird.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
16.879
Renomée
1.544
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.132
Renomée
201
Standort
Regensburg
Zu dem Video muss man halt auch sagen, NATÜRLICH fällt der Einsatz von Raytracing auf, wenn man den Vergleich hat,
aber ein Highlight Effekt ersetzt halt irgendwie kein in sich stimmiges Grafikgewand.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.042
Renomée
547
Wenn man weiss worauf man achten muss fällt es auch so auf, wie beispielsweise bei den erwähnten Schattenverläufen bei zunehmender Entfernung oder Lichtbrechungseffekten.
Das Problem dabei, man benötigt Zeit um diese wahrzunehmen und ist damit vollkommen nutzlos in schnellen Spielen wie Rennspielen oder Shootern.
In RPG Bereichen oder auch meist eher gemächlichen Spielen wie Tomb Raider sehe ich wiederum durchaus große Chancen für diese Technik, dort benötigt man wiederum auch keine so hohen Frameraten.
Dummer weise kam sie aber nicht dort bevorzugt zum Einsatz sondern wurde ausgerechnet dort präsentiert wo sie komplett nutzlos ist, in schnellen high FPS lastigen pvp Shootern. *nein*
 

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.132
Renomée
201
Standort
Regensburg
Stimmt, wobei Tomb Raider für mich auch schon purer Stress ist, da kann ich auch nicht auf die Umgebung achten (Ich werde alt, verdammt!)
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.042
Renomée
547
Das kommt darauf an wie man spielt.
Rennt man nur dem Ende des Spiels entgegen und macht dabei so wenig wie möglich kann das durch die konzentrierten Kampfeinlagen durchaus stressig werden.
Versucht man hingegen wie ich alles zu entdecken, die Verstecke zu finden und auch alle Nebenquests abzuschließen dann zieht sich das und man hat dort durchaus Zeit um auf sowas zu achten. Gerade in dem einen oder anderen Grab hätte man mit einem zielgerichteten Raytracing Einsatz (wasser- und feuerlastige Gebiete) optisch noch ein Stück was rausholen können.
 

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.132
Renomée
201
Standort
Regensburg
Rennt man nur dem Ende des Spiels entgegen und macht dabei so wenig wie möglich
*Hust* kann bei mir manchmal durchaus der Fall sein, ich glaube das TR Reboot von 2013 hab ich irgendwie auf 8 Std. durch gehabt.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.042
Renomée
547
@BlackOak
Ich gehöre beim Spielen eher zu den Jägern und Sammlern die so viel wie möglich entdecken wollen und auf die Spielzeit pfeiffen. *buck*
Da wird ein Gebiet auch mal mehrfach durchforstet um auch das letzte Versteck noch entdeckt zu haben. 8)
 

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.132
Renomée
201
Standort
Regensburg
@sompe , ja solche Menschen (meine Frau gehört auch dazu) kenne und schätze bzw. bewundere ich, da könnte ja in der Kiste hinten neben dem Lokus der Goblins noch epischer Loot stecken 😁😁😁, ich hab da leider keine Geduld, bei mir müssen Ergebnisse in Form von Story Fortschritten her, am besten mit Blut und Gedärmen garniert 😁😁. Schmerz beiseite, die perfekte Immersion stellt für mich ein Gameplay ohne Breaks da, lieber 50€ für 10 Stunden bombastische Unterhaltung als
300 Std repititive Beschäftigung.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.042
Renomée
547
@BlackOak
Das hängt aber schon sehr vom jeweiligen Spiel ab denn gerade bei sowas wie Tomb Raider hat man beim Durchrennen der Hauptkampagne nur einen Bruchteil des Spiels gesehen weil man an viele der Gräber, welche viel vom Spiel ausmachen, vorbeigerannt ist. Man bekommt dann fast nur noch den Action lastigen Teil zu sehen und viele der Rätsel (bei denen man sich Zeit nehmen muss um das weitere Vorgehen zu entdecken) gehen dabei verloren.

Hatte ich schon erwähnt das ich kein Freund von pvp Spielen bin? *buck*
 

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.132
Renomée
201
Standort
Regensburg
Hatte ich schon erwähnt das ich kein Freund von pvp Spielen bin? *buck*
Ich auch nicht, die PvP Zeit ist seit BF2 und CS:S vorbei, auch weil das Publikum mittlerweile ein anderes ist und mit dem Battle-Royale Zeug kann ich absolut nichts anfangen.

Zu dem Punkt mit den Entdeckungen: Ja ich weiß, ich SOLLTE mir für sowas mehr Zeit nehmen, aber ich SOLLTE auch weniger Kaffee trinken und in Foren rumschreiben, klappt auch nur so semi-gut 😁.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
16.879
Renomée
1.544
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

Sparky

Admiral Special
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
1.602
Renomée
90
Standort
Wien
Wenn die LHR nicht in der Hardware verankert ist, sprich, die Karten einfach nicht schneller schürfen können, dann ist es nur eine Frage der Zeit bis die Karten wieder an alle Miner gehen. Außerdem: wieso nur halbierte HR und nicht gleich nur 1/10? Ich denke Nv's Ansatz ist nicht den Gamern zu helfen sondern eher weitere Gewinnmaximierung. Sobald die Preise sprürbar runter gehen werden die Karten schon wieder von den Minern gekauft.
 
Oben Unten