PC für max. 600 Euro

The Viking

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
04.04.2002
Beiträge
70
Renomée
0
Standort
Leipzig
  • Spinhenge ESL
Hallo,

nach knapp sechs Jahren ist es mal wieder an der Zeit über einen neuen Rechner nach zu denken. Wie man links in unter ‚Mein System’ sehen kann, ist mein jetziger Rechner sehr betagt, aber was am meisten stört ist die Lautstärke. Manchmal kommt es einem so vor als hätte man einen Staubsauger neben sich, der auf der höchsten Stufe steht.

Daher hab ich nun beschlossen mein Geld zusammenzukratzen und mir einen neuen zusammenzubauen. Von den alten Teilen wird man sicherlich nix mehr verwenden können. Einzig meine TV-Karte (Leadtek Winfast TV2000 XP Expert) und eventuell meine PCI USB 2.0 Karte, wenn noch Platz sein sollte.

Genutzt wird der Rechner fürs Internet, Office-Anwendungen, Bildbearbeitung, Videoschnitt/bearbeitung und ab und an mal ein kleines Spielchen. Allerdings sind das jetzt keine Spiele die den neusten Stand der Technik benötigen. Hauptsächlich handelt es sich um EAs Fifa-Reihe, Worms Armageddon, Homeworld 2 und Rome Total War. Wobei letzteres dann schon mit hohen Grafikeinstellungen laufen sollte, denn auf meinem jetzigen System sah es schon ordentlich aus. ;) Eventuell noch Mediaval 2 und dessen Nachfolger Empire in ferner Zukunft. Spiele wie Crysis oder ähnlich hardwarehungrige Zeitgenossen sind nicht eingeplant.

Zum investieren stehen 600 Euro zur Verfügung, wenn es weniger wird, ist es auch nicht schlimm. Das ganze soll Anfang/Mitte September abgeschlossen sein. Übertakten oder ähnliche Späße möchte ich nicht. Der Rechner sollte ungefähr 5 Jahre halten, wobei eventuelles aufrüsten später nicht ausgeschlossen ist (z.B. die CPU ersetzen oder eine andere Grafikkarte verbauen).
Ich denke die fünf Jahre sind realistisch, denn an den Anforderungen wird sich nicht soviel ändern, zumal der Bereich Spiele immer mehr in der Hintergrund treten wird. Wichtig ist mir außerdem das er leise ist. Ich will ihn auch mal laufen lassen können ohne das ich jede Minute dran erinnert werde, das er an ist. (Bei Musik sollte er doch kaum noch hörbar sein als Beispiel)

Ich habe mich deswegen schon mal ein wenig umgeschaut und mit Hilfe eines Freundes eine mögliche Konfiguration zusammengestellt.

CPU: Athlon 64 X2 5000+ 65nm ~100 Euro
Kühler: Scythe Mugen ~40 Euro
Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H, 690G ~65 Euro
RAM: MDT DIMM Kit 2048MB PC2-6400U ~70 Euro
Grafikkarte: PowerColor Radeon X1950 Pro, 512MB ~150 Euro
Festplatte: Samsung SpinPoint T166 320GB SATAII ~60 Euro
DVD: Samsung SH-S183L ~28 Euro
Gehäuse: Cooler Master Elite 330 Midi-Tower ~32 Euro
Netzteil: Seasonic S12II 380W ~49 Euro
Gehäuselüfter: 2x Scythe S-FLEX 1200 ~24 Euro

Preis: 618 Euro

Leider etwas über meiner Schmerzgrenze. Jetzt habe ich vor ein paar Tagen gelesen das ATI im Dezember eine paar neue Grafikkarten rausbringt, die im Preissegment einer X1950 Pro liegen sollen und dann bereits DirectX 10.1 und diesen ganzen neuen Kram unterstützen. Da könnte man ja theoretisch bis dahin mit der Grafikkarte warten. Also Übergangslösung hat mir besagter Freund eine 6600GT angeboten, die er mir solange leihen würde. So müsste ich nicht die integrierte Lösung verwenden und hätte übergangsweise eine ordentliche Grafikkarte.

So, nach diesem ewig langem Text würde ich gerne eure Meinung erfahren. Vielleicht seht ihr noch Verbesserungspotenzial. Für Tipps und Vorschläge wäre ich dankbar.
 

raz0r3d

Admiral Special
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
1.933
Renomée
16
Beim Mainboard rate ich dir eher zum Abit AM-N2 empfehlen, das kostet nur 667€, verbraucht weniger und hat ne schnellere integrierte Grafik.

Bei dem Answendungsgebiet ist eine X1950Pro schon Overkill - denn die integrierte Grafik ist auch recht gut zum Zocken geeignet, notfalls kann man dann später eine bessere Karte aufrüsten.

Dann noch ein S12II-330HB, der Rest ist uneingeschränkt empfehlenswert :)
 

The Viking

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
04.04.2002
Beiträge
70
Renomée
0
Standort
Leipzig
  • Spinhenge ESL
Beim Mainboard rate ich dir eher zum Abit AM-N2 empfehlen, das kostet nur 667€, verbraucht weniger und hat ne schnellere integrierte Grafik.

Bei dem Answendungsgebiet ist eine X1950Pro schon Overkill - denn die integrierte Grafik ist auch recht gut zum Zocken geeignet, notfalls kann man dann später eine bessere Karte aufrüsten.

Dann noch ein S12II-330HB, der Rest ist uneingeschränkt empfehlenswert :)

Das Abit AN-M2 ist ein mATX, was ich doch etwas klein finde. Zumal mir eine normale Grafikkarte lieber wäre und damit die integrierte in den Hintergrund tritt. Ich kann mir nicht so recht vorstellen das beispielsweise Medieval 2 in hohen Einstellungen bei der integrierten Grafik noch ordnetlich läuft.
Wenn die X1950 Pro überdimensioniert ist, welche würdest du dann vorschlagen. Ich finde die Idee mit der 6600GT als Übergang gar nicht so schlecht, denn auch wenn ich oben schrieb, dass ich aufrüsten nicht ausschliessen möchte, so soll es nicht gleich nach nem Jahr wieder soweit sein und mit einer ordentlichen Karte zur Weihnachtszeit sollten mögliche Spiele für die nächsten zwei Jahre spielbar sein.

Reichen 330W wirklich aus?
 

raz0r3d

Admiral Special
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
1.933
Renomée
16
Es reichen sogar 300W aus - aber die OEM-Version bekommst du nur bei einem einzigen Händler ;)

Eigentlich sollte ja die 6600GT reichen, oder? Kannst dir alternativ auch eine 8600GT kaufen, die hat mehr als genuch Leistung, bei weniger Stromverbrauch als die 7900GS (dort ist die 86GT einzustufen). Sonst würd ich aber eher zur 8800GTS mit 320MB raten, dort ist der Stromverbrauch sowie die Leistung doppelt so hoch. Da du aber auch Videoediting machst und die Kiste dafür auch sicherlich durchlaufen würde, würd ich zur sparsameren Karte greifen.
 

kenny1988

Admiral Special
Mitglied seit
20.08.2007
Beiträge
1.757
Renomée
13
Standort
Kirchheim i. Schwaben
  • Docking@Home
Also wen du Mediaval 2 auf höchster auflösung spielen wilst mit ein 19" tft monitor ruckelt selbst meine 7950gt kurfe da auf höchste deteils bei 23fram´s rum also empfele ich dir entweder ne x1950pro aufwärtz oder ne 7950gt oder ati HD 2600xt weil das spiel setzt auf Shader Model 2.0.
Und 330w netzteil reicht nicht mehr aus sorry
 

Veterano

Admiral Special
Mitglied seit
05.11.2006
Beiträge
1.115
Renomée
3
Standort
Dortmund
das system , was du mit deinem freund ausgeguckt hast, sieht doch schon mal gut aus.

wenn es schon über deiner schmerzgrenze ist, kannst du z.B. noch bei den gehäuselüftern etwas sparen, da musst du nicht soo teure nehmen, imho

Und 330w netzteil reicht nicht mehr aus sorry

ja sicher reicht das seasonic voll aus...

hat ne 80+ zerifizierung und genug power auf 2 12V schienen

MfG
 

raz0r3d

Admiral Special
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
1.933
Renomée
16
@kenny1988: *geflissentlich ignorier*.

SM2? Dann reicht ja eine X850XT-PE auch locker. Die HD2600XT (welche der größste Mist ist, den ATI verzapft hat, imho) macht ja sogar DX10 und SM4 mit.

Zu den Gehäuselüftern: Ich habe 2 Arctic Cooling 1205L Lüfter, welche entkoppelt kaum wahrnehmbar sind. Die Varinte mit integrierter Entkopplung kann man nur hinten einbauen, vorne müsste dann der Standard-L-Fan entkoppelt werden. In meinem Falle hats mit Gebastel doch gepasst :) Sieht aber wahrlich nicht mehr feierlich aus, das Gehäuse...
 

kenny1988

Admiral Special
Mitglied seit
20.08.2007
Beiträge
1.757
Renomée
13
Standort
Kirchheim i. Schwaben
  • Docking@Home
ok wen man es so nimmt wär ne x 850xt PE natürlich die beste wahl.
Der grund warum es auf ms2 basiert ist das spiel wurde gleichzeit mit der entwicklung von rome begonen und zu dem zeitbungt gab es nur ms2 das war 2004.;D
 

Schwarzmetaller

Moderator (Hard- und Software)
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
13.156
Renomée
986
Standort
Die Insel
  • QMC Race
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2022
Und was ist mit den ganzen kommenden SM3-only-Spielen, razOr3d?Erst Nachdenken, dann Posten... Sackgasse sage ich da nur, mal abgesehen davon, dass die X850XT-PE nirgends mehr lieferbar ist!
Gelegentlich gibt es noch X850XTs ab ca 90 Euro, für das selbe Geld bekommst du aber eine Geforce 8600GT, die Geschwindigkeitsmßig auf einem höheren Level ist und das modernere Feature-Set (inkl. ShaderModel 3 und DX10) bietet.
Wenn du auf DX10 verzichten kannst (das Tempo der 86xx-er Geforces unter DX10 ist eh nicht das beste), ist die von dir (Threadersteller) eingangs erwähnte Radeon X1950Pro eine gute Wahl (und schneller als die GF8600GT), zumal es die schon ab unter 120 Euro gibt.

MFG
Schwarzmetaller
 
Zuletzt bearbeitet:

raz0r3d

Admiral Special
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
1.933
Renomée
16
Kommend... Wenns überhaupt kommt ;)

Und wenn ich jetzt nicht ganz doof bin, dann will der Threadersteller nur Fifa zocken (SM3 only geplant?) und halt ältere Games, die auch max. SM2 erfodern.

Ich selber bin zumindest zufrieden mit meiner 8600GT :) Auch wenn die kaum Leistung unter DX10 bringt, ist es aber überhaupt eine DX10 Leistung ;)
 

Schwarzmetaller

Moderator (Hard- und Software)
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
13.156
Renomée
986
Standort
Die Insel
  • QMC Race
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2022

raz0r3d

Admiral Special
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
1.933
Renomée
16
Bioshock? Hehe, gerade der Titel der eh am besten auf den DX10 Karten läuft :)

Geh demnächst vielleicht auch mal auf andere Zeilen des Postings ein. Anscheinend liest du nur so viel wie der AMD-Support.
 

The Viking

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
04.04.2002
Beiträge
70
Renomée
0
Standort
Leipzig
  • Spinhenge ESL
Erstmal danke für die reichlichen Vorschläge und Anregungen. Beim Netzteil wird es jetzt also ein Seasonic mit 330W. Bei den zwei Gehäuselüftern werde ich mich mal nach Alternativen umschauen. Mir ist wichtig, dass sie am Ende nicht zu laut werden. Ein begnadeter Bastler in dem Bereich bin ich nicht um groß was abzuändern oder umzubauen bei den Lüftern.

Zur Grafikkarte. DirectX 10 muss nicht sein, zumal ich sowieso WinXP verwende und auch nicht vorhabe so schnell auf Vista umzusteigen. Bin ja grad mal nen Jahr von Windows 2000 weg. Wie in meinem Einführungspost schon geschrieben las ich das mit den neuen Grafikkarten für Ende des Jahres und da kam bei mir die Überlegung, warum die 3 Monate nicht noch warten und dann eine Karte einbauen, die die nächsten 3-4 Jahre reicht, letztlich vielleicht genauso viel kostet und doch etwas mehr kann falls ich doch mal die Möglichkeit habe DirectX 10 Zeug zu nutzen.
Aber wenn eine X1950 Pro bzw. eine ähnliche Karte ausreicht, warum nicht. Bei möglichen Spielen ist mir noch R6: Vegas eingefallen, was ich doch gern mal spielen würde. Es ist irgendwie immer das Problem, dass dann auf einmal vielleicht doch ein Spiel rauskommt, was man gerne mal spielen würde, aber etwas mehr braucht. Mir deswegen eine neue Grafikkarte kaufen zu müssen, möchte ich vermeiden.

Alles ein wenig kompliziert, ich weiß. :-/

Kurz zum DVD-Brenner. Da hab ich gestern gelesen (weiß leider nicht mehr wo), dass er doch etwas laut sein soll, obwohl ein paar Testgeräte bei der Veröffentlichung leise waren. Ist das irgendwas dran bzw. was gäbe es für Alternativen?
 
Oben Unten