Phenom II 940 Black Edition Sudden Death

Shai Hulud

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
4.853
Renomée
453
Standort
Arrakis - Auch bekannt als "Dune - Der Wüstenplane
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
Gewährleistung wofür?
Weil er etwas gemacht hat bei dem man ohnehin jegliche Gewährleistung verliert und die Warnhinweise in den Wind schiesst?
Bestenfalls zeigen sie sich Kulant....

Da wünscht man sich fast wieder die Zeiten der Jumper und DIP Schalter zurück...

Naja, es wird keine Gewähr für Schaden übernommen, die man mit der OC-Software AOD wissentlich durch Übertakten verursacht hat.

Aber wenn die Software selbst fehlerhaft ist und Spannungen verursacht, die zwangsläufig zum Totalausfall führen müssen und die man eben NICHT wissentlich verursacht hat, also da würde ich aber sehr genau nachhaken - freundlich, aber sehr bestimmt!
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
11.219
Renomée
665
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2022
Hallo Starled,

Dein Postfach ist ............na?.....................VOLL :)
übrigens: ja, würde mal bischen telefonieren, da ja die Software falsche Werte gestellt hat, nicht du... aber gut überlegen was du sagst, evtl. is wer kulant drauf :)
(bestellst vlt. noch was dazu, was schon immer haben wolltest oder so....?)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User002

Guest
^^ Uups, auch grade bemerkt...Muss wohl das Postfach mal ein bisschen ausmisten...*buck*

Und ihr meint ehrlich ich sollte versuchen über Kulanz irgendwelche Garantieansprüche geltend zu machen *noahnung*. Wobei Garantie kann man das ja dann nicht nennen - sonst wäre es ja keine Kulanz..Vielleicht versuche ich da mal was in die Wege zu leiten, überlege mir das aber noch.

Grüße!
 

Tappi287

Redshirt
Mitglied seit
03.07.2009
Beiträge
3
Renomée
0
Hallo grüne Gemeinde =),

ich habe gerade so einen kleinen niedlichen Phenom 955 adoptiert und wollte wissen ob ihr auch selsam lange "Aufwachzeiten" nach dem Sleep Modus habt!? Bzw. ob das vielleicht auch ein Hinweis auf og. Problem ist. Ich denke mal das gut 2 Minuten zum aufwachen doch etwas zuviel sind.

Während dieser Aufwachphase ist auch keinerlei Festplattenaktivität zu hören.

Mit meinem alten S939 System dauerte das erwachen lediglich 3-4 Sekunden.

Btw: Takt/Speicher auf Spezifikation kein OC.
 

Shadowtrooper

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.02.2009
Beiträge
2.476
Renomée
35
Standort
Krefeld
Wen die Settings alle Standart sind wirds wohl kaum der fehler sein is auf dem PC überhaupt AOD drauf und aktiv? Ansonsten würd ich mal schauen ob die Einstellungen in Windows stimmen bzw wurde das Windows mit CPU wechsel möglicherweise nicht korrekt neu Installiert? oder fehlen zufällig chipsettreiber vom Mainboard... Mach mal bitte die systemsteuerung auf und kuck im geräte manager ob da irgentwo gelbe warnschilder angezeigt werden ;) (hoffe jetzt mal das is unter vista gleich benutz irgentwie nie vista)
 

Tappi287

Redshirt
Mitglied seit
03.07.2009
Beiträge
3
Renomée
0
AOD ist nicht drauf. Benutze Win 7 RC, habe es neu installiert. Lief aber auch testweise ohne neuinstallation problemlos. Geräte/Treiber sind alle installiert - keine Schilder. Chipsatztreiber gibts nur für LAN, Audio und SATA Raid wovon ich nichts benutz. Alles andere installiert WIn.

Das einzig seltsame ist, das kein Onboard Audio angezeigt wird(also weder Device mng noch Audio devices). Im Bios steht HD Audio auf Auto. Kann es sein das er PCI Audio Karte automatisch erkennt? Eigntl. nicht oder? Er merkt ja das da ein Gerät ist, kann ja aber nicht wissen was für ein Gerät!?

Im Bios ist die Einstellung fürs Schlafen auf "Auto" vielleicht sollte ich mal explizit auf "S3 - STR" stellen!? PowerOptions von WIn sagen Hybrid Sleep: Yes, Hibernate: Nope.
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.617
Renomée
123
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi Tappi287

du solltest alle Treiber instalieren unter win 7, den gelbe fragezeichen siehst du nicht immer ;)
Welchen schlafmodus vwerwendest du den mit welchem board welche einstellungen hast du im bios eingestellt und eigendlich gehört das nicht in dieses Thema da es hier um CPU defekte nach nutzung eines Programms geht.

lg
 

Tappi287

Redshirt
Mitglied seit
03.07.2009
Beiträge
3
Renomée
0
Problem hat sich jetzt irgendwie von selbst gelöst. Aufwachen dauert keine 2 Sekunden. VIelleicht weil ich abschalten der Festplatten aus gemacht hab. Mein e-SATA Platte kam damit nicht zurecht.

Danke für die Hilfe und btt.
 

Arat

Cadet
Mitglied seit
27.11.2003
Beiträge
40
Renomée
1
Hi,

schon häufiger habe ich gelesen, dass die "Spannungen im BIOS und für StandBy, sowie bzgl. Cool&Quiet in gegenseitiger Abhängigkeit stehen."
Insbesondere seit diesem Thread wird hier auf den grünen Planeten daher beim Übertakten gerne empfohlen Cool&Quiet, S1 und S3 nicht zu benutzen.

Die Energiesparoptionen können natürlich die Ursache für den Sudden Death sein. Allerdings ist mir beim erneuten durchlesen des Threads aufgefallen, dass starled nur die CPU VID auf 1,50 Volt festgenagelt hat und den Rest auf AUTO hatte. Wäre es nicht auch denkbar - eben weil vielleicht die Spannungen gegenseitig abhängig sind - dass das BIOS mit den AUTO-Einstellungen nicht nachkam und daher die falschen Werte genutzt hat ?
Immerhin haben wir mit dem BIOS, dem Cool&Quiet, S1, S3 und dem AOD mehrere Regelkreise die sich gegenseitig beeinflussen können.
Es wäre schön wenn man einfach im BIOS alle Werte festsetzen kann um so die Probleme zu umgehen, denn gerade bei übertakteten System machen die Energiesparoptionen am meisten Sinn.
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.617
Renomée
123
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi Arat

siehe deinen letzten Satz ist leider die Sicherste Variante diese Mechanismen entweder zu meiden oder das Risiko zu tragen. Es ist ja nicht so das sich das noch von Mainboard zu Mainboard unterscheidet, einige Boards regeln viel mehr "nach" als andere.Wie willst du das in der Hand behalten dann.
Pauschal gilt halt um so weniger geregelt wird um so weniger fehler können auftreten auch wenn das komisch klingt, ein mechanismus der die spannung verstellt im betrieb ist schön und gut nur kann halt auch was passieren. Ich für meinen Teil wurde gerne die Bios version von CNQ nutzen aber diese geht derzeit nicht, und mit K10 mag ich das nicht nutzen wollen.

Lg
 

gurkenstix

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
2.794
Renomée
97
das bios hat kein CnQ
das macht dein betriebssystem und der prozessortreiber
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.617
Renomée
123
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi gurkenstix

das ne gewagte aussage, die Aktivierung dieser Funktion wird vom Bios bestimmt, das händling vom Betriebsystem. und nicht anders, K10 zb. ändert eine Biosvariable im Ram und aktiviert eigendlich die selbe Funktion.

lg
 

gurkenstix

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
2.794
Renomée
97
wer gibt den befehl zum umschalten?
dein bios oder dein betriebssystem?

anders gefragt:
taktet deine kiste runter wenn sie im bios nix zu tun hat?
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.617
Renomée
123
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hallo gurkenstix

im grunde hättest du recht, aber dein Einwand hinkt da diese Funktion massgeblich im Bios Aktiviert wird.
vollkommen egal was dein OS will ohne die einstellung oder zusatzprogramm geht es halt nicht, ergo das Bios hat es in der hand ;)

lg
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.562
Renomée
376
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
@ Gurkenstix

Das ist Korrekt was du schreibst!
Im Bios wird nähmlich nicht das C&Q von der CPU deaktiviert, sondern ledeglich die Tabellen bzw. Register Steuerung abgeschalten.
D.h. dass das MB die Befehle vom BetriebsSystem nicht mehr an die CPU weiterleitet!
Daher kann man es auch unter Windows mit K10stat und dem MSRtweaker wieder aktivieren, obwohl es im Bios aus ist!
Allerdings werden dann die kriterien von der Software vorgegeben (hoch und runter Takten, Spannung, etc..) und nicht von den im Bios hinterlegten Tabellen abgerufen!

Am sichersten ist es den ACPI Modus auf S1 zu stellen und C1E deaktivieren im Bios.
Mit dem BetriebsSystem kein Hybernation & Standby Modus nutzen.
So sollte dann C&Q inc. OC genutzt werden können ohne Schaden anzurichten!

Gruß

€: Wenn alles so eingestellt wurde wie oben erwähnt und alle Settings auf Auto sind und C&Q im Bios an ist, kann es so aussehen:



Ich musste ledeglich den Multiplikator von 16x auf 18x (20 in K10stat) ändern, C&Q funktioniert so Wunderbar... ;)

Wer alles im Bios einstellen möchte muß zusätzlich zu C&Q noch C1E aktivieren damit die Steuerung unabhängig vom BS arbeitet.
Somit kann dann der CPU-Multi im Bios gesetzt werden, dieser wird dann automatisch dem P0 zugewiesen.
Die Energieoptionen funktionieren dann wie beim Original C&Q ohne OC.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.617
Renomée
123
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi

hm also nichts anderes habe ich gesagt? nur das hier gurkenstix nicht korrekt beschrieben hat was er meint und das ohne bios register nichts läuft egal wer regeln will?
Und an meiner Aussage das ich cnq im bios aktivieren möchte ist nichts falsch?
weil das die bereitschtellung der funktion ist und nicht die regelung.


lg
 
Zuletzt bearbeitet:

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.562
Renomée
376
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
@ Mente

Habs nur nochmal zusammen gefasst damit ein Gesamt Bild entsteht, was es damit auf sich hat.
Es geht auch ohne Bios, nähmlich mit K10stat und MSRtweaker, aber dafür muß die C&Q Steuerung im Bios aus sein.
Es gibt nähmlich die SoftwareSteuerung (FID, VID, DID->K10stat, MSRtweaker oder das BetriebsSystem eben.
Und die HardwareSteuerung (C&Q via Bios) Wobei hier das C1E genutzt wird um es BS unabhängig zu machen, ohne C1E macht es dann wieder das BS.
Es kann aber trotzdem nach wie vor mit den Energieoptionen an und aus geschalten werden unabhängig von C1E. (zumindest unter Vista)

Hier noch eine kurz erklärung zu den neuen Energiemanagement bei AM2+ MBs:
http://www.computerbase.de/news/har...07/januar/amd_besseres_energiemanagement_am2/
 
Oben Unten