News Plant AMD die Entlassung von weiteren 30 Prozent der Belegschaft? [Update]

Dr@

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.065
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
<div class="newsfloatleft"><a href=""><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/images/54308/1_AMD-Logo.png" border="0" alt="AMD-Logo"></a></div>Bereits in den letzten Wochen und Monaten gab es immer mal wieder Gerüchte, AMD plane einen weiteren größeren Kahlschlag bei seiner Belegschaft. CNET will jetzt in Erfahrung gebracht haben, dass 20 bis 30 % der derzeitigen Belegschaft von dieser erneuten Entlassungswelle innerhalb der nächsten Wochen betroffen sein sollen. Somit werden bis zu <strike>3.330</strike> 3.511 von den derzeit <strike>11.100</strike> <a href="http://www.amd.com/us/aboutamd/Pages/AboutAMD.aspx" target="b">11,705 Angestellten des Konzerns (Stand Februar 2012)</a> vor die Tür gesetzt. Genauere Details werden nicht genannt, als Termin für die offizielle Verkündigung dieser "Optimierungen" wird jedoch der 18. Oktober genannt, an dem die Geschäftszahlen für das dritte Quartal präsentiert werden.

Angesichts der <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1350037013">deutlichen Korrektur des erwarteten Umsatzes nach unten</a> und der allgemeinen wirtschaftlichen Lage ist durchaus anzunehmen, dass die Führung des Unternehmens auf diese geänderten Rahmenbedingungen reagieren muss. Allerdings ist fraglich, wie AMD im harten Konkurrenzkampf mit Intel und NVIDIA weiterhin bestehen können will. Schließlich ist dies nicht die erste Entlassungswelle eines zweistelligen Prozentsatzes von der Belegschaft. Während der kleinere x86-Riese zumindest bei den GPUs sich noch auf Augenhöhe mit NVIDIA befindet, ist dies bei den x86-CPU-Kernen längst nicht mehr der Fall. Zu allem Überfluss kannibalisieren Tablets und Smartphones immer stärker den traditionellen PC-Markt. Vielleicht liefert die folgende Folie allerdings einen Ansatz für das Warum.<p style="clear:left;">
<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/index.php?n=21774"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/images/54308/large/1_Improved-Execution.png" border="1" alt="Improved Execution"></a></center>

Andererseits könnte diese Personalreduktion auch schlicht die Folge aus dem vermehrten Einsatz von automatischen Design-Tools sein, die ja künftig auch für die CPU-Kerne eingesetzt werden sollen, um die Entwicklungskosten radikal zu senken und die Produktentwicklung zu beschleunigen. Mitarbeiter, welche bisher für die händische Optimierung der elektrischen Schaltungen verantwortlich waren, werden durch diese Tools ersetzt. Zuletzt wurde <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1346191456">dieser Ansatz auf der Hot-Chips-Konferenz Ende August angepriesen</a>, wo beispielhaft die Vorteile dieses Ansatzes an einer damit (theoretisch) optimierten FPU demonstriert wurden. Erstmals sollen diese Bibliotheken wohl bei den "Excavator"-Modulen Anwendung finden, welche nach aktueller, offizieller Roadmap nach der "Steamroller"-Entwicklungsstufe im Jahr 2014 folgen sollen.

Die nach der obigen Folie geplante Reduktion der Forschungs- und Entwicklungskosten pro APU-Produkt von ca. 60% kann nur durch massiven Personalabbau in der Entwicklung erreicht werden. Wenn erste Produkte mit "Steamroller"-Modulen im nächsten Jahr auf den Markt gebracht werden sollen, muss die Entwicklung der Schaltungen bereits mehr oder weniger abgeschlossen sein. Somit kann die fortan "überflüssige" Arbeitskraft rationalisiert werden. Gehört diese Rationalisierung also schon länger zur geplanten neuen Strategie des amtierenden CEO Rory Read?

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/index.php?n=21775"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/images/54308/large/1_Bulldozer-Nachfolger.png" border="1" alt="Bulldozer-Nachfolger"></a></center>

Dies passt dann auch mit den Gerüchten zusammen, die SemiAccurate aufgefangen haben will. Demnach wird dieses Mal die Axt vor allem bei den Ingenieuren geschwungen, wobei insbesondere der AMD-Standort Markham betroffen sein soll. Was dieses Gerücht besonders alarmierend macht, ist die Tatsache, dass damit wohl in erster Linie die kanadischen GPU-Entwickler getroffen werden - also genau der Teil des Unternehmens, der aktuell im harten Konkurrenzkampf mit NVIDIA noch gut da steht. Die Ingenieuren in Markham haben darüber hinaus laut früheren Pressemitteilungen einen <a href="http://ir.amd.com/phoenix.zhtml?c=74093&p=irol-newsArticle&ID=1515995&highlight=" target="b">wichtigen Beitrag zur Entwicklung der bisherigen APU-Produkte geleistet</a>, wofür AMD <a href="http://www.amd.com/us/press-releases/Pages/amd-press-release-2010feb09.aspx">vom kanadischen Staat sogar Subventionen kassierte</a>. Abschließend nennt SemiAccurate als Stichtag für die Entlassungswelle noch den 25. Oktober.
<b>Update:</b> Laut AllThingsD hat sich Rory Read für die Umsetzung der "Optimierungen" zwei Beratungsfirmen ins Boot geholt. McKinsey ist demnach für die Entlassungen zuständig. Die schlechten Nachrichten werden also wohl nicht von den jeweiligen Vorgesetzten persönlich überbracht, sondern von externen Spezialisten für diesen Job (<a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Up_in_the_Air" target="b">"Up in the Air"</a>). Die zweite Beratungsfirma BCG ist hingen offenbar in die Erarbeitung der künftigen Unternehmensstrategie eingebunden.

Ein derartiger Abfluss von Kompetenz - man könnte es auch Ausbluten nennen - dürfte nur schwerlich zu kompensieren sein. Das Wort Kaputtsparen kommt einem dabei zwangsläufig in den Sinn. Die Konkurrenz freut sich sicherlich über jedes freiwerdende Talent auf dem Arbeitsmarkt. Ob die durch Verwendung der automatischen Design-Tools potentiell kürzeren Entwicklungszyklen der richtige Ansatz für AMD sind, wird die Zukunft zeigen. Bei der Entwicklung der zur "Brazos"-Plattform gehörenden APUs "Ontario" und "Zacate" wurde dieser Ansatz jedenfalls bereits sehr erfolgreich getestet - allerdings im Einsteigermarkt mit kleinen Margen. Die meisten Manager der alten Garde haben über die neue Strategie jedenfalls bereits abgestimmt und sich einen neuen Arbeitgeber gesucht.

<b>Quelle:</b><ul><li><a href="http://news.cnet.com/8301-10805_3-57531659-75/amd-preps-layoffs-that-could-hit-30-percent-of-its-workers/" target="b">CNET</a></li><li><a href="http://semiaccurate.com/2012/10/12/amds-layoffs-target-engineering/" target="b">SemiAccurate</a></li><li><a href="http://www.reuters.com/article/2012/10/13/us-advancedmicrodevices-idUSBRE89B1E920121013" target="b">Reuters</a></li><li><a href="http://www.bloomberg.com/news/2012-10-12/advanced-micro-devices-said-to-plan-to-cut-as-many-as-2-340-jobs.html" target="b">Bloomberg</a></li><li><a href="http://allthingsd.com/20121012/exclusive-amd-to-cut-up-to-30-percent-of-workforce/" target="b">AllThingsD</a></li></ul>


<a name="Update"><b>Update:</b></a>

SemiAccurate hat ein Memo veröffentlicht, welches eine Abschrift vom Original sein soll, dass angeblich an alle AMD-Angestellte verschickt wurde. Nachfolgend findet Ihr die Eins-zu-Eins-Kopie:

<div style="margin: 5px 20px 20px;"><div class="smallfont" style="margin-bottom: 2px;">Zitat:</div><table border="0" cellpadding="6" cellspacing="0" width="100%"><tbody><tr><td class="alt2" style="border: 1px inset;"><i>CONFIDENTIAL – INTERNAL ONLY
<b>To:</b> All AMD
<b>Subject:</b> Q3 Preliminary Results

Team,

Yesterday, we announced our preliminary third quarter results indicating a decline in both our revenue and gross margin expectations. This was primarily due to weaker than expected demand across all product lines caused by the challenging macroeconomic environment. We expect Q3 revenues to decrease approximately 10% sequentially, where we previously forecasted third quarter 2012 revenue to decrease 1%, plus or minus 3% sequentially. We believe gross margin will be approximately 31%, down from the guidance of 44% due to $100 million inventory write-down, as well as weaker than expected demand. We expect operating expenses to be 7% below our prior guidance, which was accomplished through the efforts of AMDers across the business to reduce costs.

Clearly, these preliminary results are disappointing to all of us and not reflective of the hard work and commitment demonstrated by AMDers every day. There is no doubt we are working through significant change and are feeling the pressures of a challenging market environment. The factors that emerged earlier this year that impacted the market and our business remain, and we continue to feel those impacts. I am personally disappointed in our results but we will push forward.

The strategy we laid out at the beginning of the year is sound – building our differentiated IP through ambidextrous architectures, Heterogeneous Systems Architecture (HSA) and leadership in graphics and cores – but we must accelerate our plans to adjust to accelerating market tends. We have spent time with our Board of Directors and as an AMD Executive Team (AET) talking through our short and long-term strategy and the steps necessary to enable us to execute on the goals and objectives we set. We are paving and charting our own path to success, and we will face challenges and make tough decisions along the way.

I know you have many questions and we will address those in the coming weeks. Our earnings call will be held on October 18th and our next WorldCast on October 30th where we’ll talk about the evolution of our strategy in more detail along with our full Q3 financial results. The AET is committed to communicating as transparently as possible, and investing the time to ensure that we are all aligned across AMD.

The tough market conditions coupled with building a stronger AMD requires change to seize the opportunities in front of us – and we must embrace that change. I truly appreciate the hard work that has been put forth as we work through a difficult market and a changing business.

Rory</i></td></tr></tbody></table></div>

<b>Quelle:</b> <a href="http://semiaccurate.com/2012/10/13/rory-reed-issues-a-pointless-memo-to-amd/">SemiAccurate</a>

<b>Links zum Thema:</b>
<ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1350037013">AMD gibt auch für das dritte Quartal 2012 Umsatzwarnung heraus</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1346191456">AMD präsentiert Steamroller-Details, 3rd Gen Bulldozer-Architektur auf Hotchips: +30% IPC?</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1320394626">AMD plant Stellenabbau</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1232308629">Entlassungen und Gehaltskürzungen bei AMD bestätigt</a></li>
<li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1255018414">Thomas Seifert wird neuer CFO bei AMD</a> [Oktober 2009]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1294739292">Derrick R. Meyer schmeißt hin - Thomas Seifert übernimmt</a> [Januar 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1297370547">Weitere Demissionen bei AMD - Marty Seyer und Robert Rivet</a> [Februar 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1298971867">Henry Chow verstärkt die AMD-Führungsebene</a> [März 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1300781340">AMD stellt Mike Wolfe als neuen CIO ein</a> [März 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1314283866">AMD hat einen neuen CEO</a> [August 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1316772747">Rick Bergman verlässt AMD</a> [September 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1323867811">Chief Marketing Officer Nigel Dessau verlässt AMD</a> [Dezember 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1324053516">Umbau im Top-Management geht bei AMD weiter</a> [Dezember 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1326147186">Weiterer Neuzugang im AMD-Management</a> [Januar 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1328698095">Chief Sales Officer Emilio Ghilardi verlässt ebenfalls AMD</a> [Februar 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1329263717">Eric Demers verlässt AMD</a> [Februar 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1331677379">Mario Silveira übernimmt die Leitung des Consumer-Geschäft AMDs in Europa</a> [März 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1333446446">AMD benennt neuen Personalchef - Darrell Ford</a> [April 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1343136272">Bob Feldstein verlässt AMD und geht zu NVIDIA</a> [Juli 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1343830896">AMD holt Chip-Entwickler Jim Keller zurück von Apple</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=406939">John Byrne wird neuer Chief Sales Officer bei AMD</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1346228518">Intels John Gustafson beerbt Eric Demers als Chefarchitekt der Grafikabteilung bei AMD</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1346255585">Zuwachs im Board of Directors bei AMD: Jack Harding bringt Erfahrungen im Bereich ASIC und SoC ein</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1347925691">Thomas Seifert ist nicht länger Finanzvorstand von AMD</a> [September 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1348057965">Auch der Chef der Client Division verlässt AMD</a> [September 2012]</li></ul></p>
 

Nightshift

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2002
Beiträge
4.446
Renomée
81
Standort
Tief im Weeeeeesss-teheheheeen ;-)
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
Na endlich! Allerdings geht der Schritt noch nicht weit genug!
Da hätte eigentlich die komplette Entwicklungsabteilung entlassen werden müssen bei AMD. Braucht ja niemand, diese ganzen Nichtsnutze und Nichtskönner. Erst recht in der GPU-Sparte ist man noch viel zu konkurrenzfähig, wird Zeit da endlich mal genug Leute rauszuschmeissen, um auch dort endlich den Anschluß zu verlieren.
Man man man...

Restrukturierung gut und schön, aber gerade in der Ingenieursabteilung Stellen abzubauen, wenn neue bessere Entwicklungen dringend Not täten... das ist schon irgendwo suizidal.
Ich denke auch, dass sich die Konkurrenz über diese Leute freuen wird... bei Entlassungswellen gehen nämlich oft auch viele gute Leute freiwillig mit, weil sie sich woanders bessere Bedingungen erhoffen.
Das mit den Design-Tools halte ich persönlich für totalen Unsinn. AMD hat zu oft auf bunten Folien groß getönt und am Ende kam nur Murks dabei heraus. Ich erinnere mich zudem an den einen oder anderen Bericht zum Thema Chip-Design in dem die gegensätzliche Meinung vertreten wurde, nämlich dass hocheffiziente Designs geschaffen werden wenn ein generischer Schaltungsentwurf am Ende noch von Ingenieuren per Hand verfeinert werden.

Ich meine ich lasse mich da gerne bei den kommenden Prozessorgenerationen von AMD vom Gegenteil überzeugen, auch was die Sinnhaftigkeit dieser Entlassungen angeht. Aber für mich sieht das nicht gut aus.


P.S.: Die Folien belegen allerdings meine Vermutung/Behauptung über den wahren Grund des geänderten Treibersupports im Sommer - da werden einfach enorm Stellen abgebaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reina

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
437
Renomée
72
>ist dies bei den x86-CPU-Kernen längst nicht mehr der Fall

Ein solch ehrlichen Schluss würde ich mir auch bei manchen Reviews hier wünschen.
Aber das wird hier natürlich gleich wieder von einer gehörigen Portion Zweckoptimismus überlagert.

Dabei macht Apple doch vor, wie es geht: nicht Low-Cost, sondern eine gepflegte Marke, die für so etwas wie "Vollkommenheit" steht.


Intel konnte den Designkonzept-Fehler des Pentium IV verkraften. AMD macht der ähnliche des Bulldozers zur neuen VIA. Ich glaube, ich sollte nicht so viele FAN-Site Reviews lesen, dann hätte ich mich auch vor dem Totalverlust von meinen Aktien getrennt...
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast09072017a

Guest
Mein Vertrauen in AMD ist erschüttert. Keine Schadenfreude, die Jungs tun mir echt leid.
Wollte mir ein Trinity System basteln, weil der FM2 Sockel ja noch 2 Generationen genutzt werden soll.
Aber wie steht es um die Zukunft von AMD - die ist doch ungewiss.
Wer weiß, wie es in vier Jahren um die stehen wird und Qualität im Treiber Support?!

Und man soll endlich aufhören mit Krise und mangelnder Nachrage. Es liegt auch an der Verfügbarkeit.
Man will was kaufen aber Komponenten sind wochenlang nicht erhältlich, Ankündigungen verschoben.

AMD hat leider ein Opel Image.

Die meisten Manager der alten Garde haben über die neue Strategie jedenfalls bereits abgestimmt und sich einen neuen Arbeitgeber gesucht.
Als ich die Flucht der Manager anführte, antwortete man mir hier, dass diese angeblich gegangen wurden. Kann man sich in so großen Stil nicht vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
266
Standort
NRW
Naja, ich weiß nicht, ich kann mir nicht vorstellen, daß der Vorstand absichtlich die Firma kaputtmachen will. Da wird schon ein Konzept dahinterstecken, was langfristig AMD gut tun soll. Ob es dann klappt, ist eine andere Frage.

Ich erinnere mich zudem an den einen oder anderen Bericht zum Thema Chip-Design in dem die gegensätzliche Meinung vertreten wurde, nämlich dass hocheffiziente Designs geschaffen werden wenn ein generischer Schaltungsentwurf am Ende noch von Ingenieuren per Hand verfeinert werden.
Was ja auch nicht nur graue Theorie ist. Man erinnere sich an die Radeon 4870: Shaderanzahl von 320 (Radeon 3870) auf 800 erhöht, also um Faktor 2,5, während weder Diefläche noch Verbrauch auch nur annähernd im gleichen Verhältnis gestiegen waren.
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.270
Renomée
1.176
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Mal schauen wann es heißt AMD e.K.
 

Dr@

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.065
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
Aber das wird hier natürlich gleich wieder von einer gehörigen Portion Zweckoptimismus überlagert.
Ich kann in der News keinen Zweckoptimismus ausmachen.

Wenn diese Gerüchte stimmen sollten (ich gehe davon aus, da sie parallel von mehreren Seiten fast gleichzeitig verbreitet wurden), dann sind wir meiner Meinung nach endgültig an dem Punkt angekommen, wo der Niedergang unaufhaltsam wird.

Nun dürfte auch endgültig klar sein, was die Axt mit Execution, Execution, Execution meinte.
 

LinuS

Vice Admiral Special
Mitglied seit
27.04.2002
Beiträge
658
Renomée
3
Standort
Ennigerloh
Da wird schon ein Konzept dahinterstecken, was langfristig AMD gut tun soll.
Das Konzept nennt sich wohl McKinsey & BCG... :[
allthingsd.com schrieb:
CEO Rory Read is said to have brought in a team of business consultants from McKinsey & Company and BCG to advise the company. McKinsey’s role is said to involve handling the cuts, while BCG is said to be consulting on what one source described as a “grand strategy” to take the company forward.
Das wirft natürlich extrem tolles Licht auf Rory Read... Es reicht ja nicht, dass man eine Beratungsfirma heranzieht, nein es müssen gleich zwei sein. Was macht Rory Read eigtl. noch selber? Imho könnte man ihn auch gleich miteinsparen...
 

LordAndrax

Gesperrt
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
4.618
Renomée
40
Vor allem Stellen streichen und nicht darüber nachdenken wie dann noch die Arbeit gemacht werden soll, das kann man auch ohne Kinsey und Co..
Naja, wie sage ich bei mir an der Arbeit.
Macht sich doch alles in 2,5 Minuten. Pffft.
 

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.860
Renomée
3.688
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ein solch ehrlichen Schluss würde ich mir auch bei manchen Reviews hier wünschen.

Ich denke mal, die Äußerung bezieht sich auf unseren Trinity-Artikel. Wenn du dir den Artikel ansiehst, wirst du merken, dass wir Trinity mit Llano und zeilweise Bulldozer verglichen haben. Trinity schneller als der Vorgänger und für den Preis ein tolles Produkt. Ob und inwieweit AMD damit Geld macht und ob Intel, ARM und co nicht doch die pesseren Lösungen haben, konnten wir nicht überprüfen. Das Fazit habe ich also rein aus den im Artikel gewonnenen Werten gebildet. Ich kann mir kaum Werte aus der Hand saugen, die ich nicht habe und die A2-Generation anhand dessen verurteilen. Genausowenig werde ich Werte von anderen Seiten dazunehmen, es ist nur das Fazit auf die getesteten Plattformen und da schlägt Trinity sich nun ein mal recht gut. ;)
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
20.018
Renomée
706
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hm, mit dieser Mitarbeiterzahl kann sich AMD aber allenfalls noch mit Nvidia messen.
Intel ist dann weit entfernt und selbst Firmen wie TexasInstruments und Renesas haben deutlich mehr Manpower, aber die müssen auch deutlich mehr Produkte entwickeln.
 

Dr@

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.065
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
Ich habe das mit den beiden Beratungsfirmen noch ergänzt.
 

dekaisi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.11.2006
Beiträge
3.930
Renomée
25
Standort
B
Tja ich habe es schon eine ganze weile gesagt, AMD geht es schon lange nicht mehr so gut, wie sie es glaubhaft machen wollten.
Einfach mit Llano und Trinity aufs falsche Pferd gesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.216
Renomée
599
Ich kann in der News keinen Zweckoptimismus ausmachen.

Wenn diese Gerüchte stimmen sollten (ich gehe davon aus, da sie parallel von mehreren Seiten fast gleichzeitig verbreitet wurden), dann sind wir meiner Meinung nach endgültig an dem Punkt angekommen, wo der Niedergang unaufhaltsam wird.

Nun dürfte auch endgültig klar sein, was die Axt mit Execution, Execution, Execution meinte.

Vielleicht konzentriert man sich auch wieder mehr auf alte Tugenden.
Der Nidergang begann doch letztendlich mit der Konzentration auf Server Designs (ab Phenom) und die Ignoranz gegenüber der Software Industrie gegenüber neuer Befehlssätze und der Multicore Unterstützung.
Mal ganz ehrlich. Abseits des x64 Befehlssatzes wurde praktisch jeder Befehlssatz ignoriert und die dafür aufgebrachte Manpower praktisch sinnlos verpulvert. Die Multicore lastigen Designs bleiben im Desktop Segment gegenüber der Konkurrenz aufgrund der fehlenden Auslastung ebenfalls auf der Strecke und den Rest macht der Rückstand bei der Fertigung.
Es ist fast schon ironisch das heutzutage immernoch primär die Singlethread Leistung über den Erfolg der Produkte entscheidet und genau hier mangelt es bei den heutigen AMD Desktop Designs.

Selbst das APU Konzept wird praktisch ignoriert. Das GPU Computering kommt kaum aus dem Knick, bei Tests wird primär die CPU Leistung getestet und die GPU scheinbar eher als netter Bonus angesehenund auch bei den Rechnersystemen krepiert das Konzept an einer mangelhaften Speicherausstattung.

Das Primäre Problem ist also weniger die Leistung an sich sondern vielmehr die Auslastung und deren Nutzung.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
20.018
Renomée
706
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Tja ich habe es schon eine ganze weile gesagt, AMD geht es schon lange nicht mehr so gut, wie sie es glaubhaft machen wollten.
Einfach mit Llano und Trinity aufs falsche Pferd gesetzt.
Hm, das sind doch gerade die Gewinnerpferde??
Der Ackergaul namens Bulldozer ist eher das Problem, weil er als tolles Rennpferd angekündigt war, aber doch eher als fleißiges Arbeitstier eingesetzt werden kann.
 

CPU-Klaus

Lt. Commander
Mitglied seit
04.03.2012
Beiträge
118
Renomée
2
Weder das eine noch da andere läuft gut. Deswegen gibts ja auch 100 Mio Dollar Inventory-abschreibungen, das meiste davon aber vermutlich Llano, immerhin wurde Llano für den letzten Umsatzrückgang verantwortlich gemacht und auch die Preise wurden beim Llano am meisten gesenkt, wenn auch viel zu spät, imho
 

Toxi1965

Redshirt
Mitglied seit
17.12.2008
Beiträge
2
Renomée
0
Hmm...ich kann mir gut vorstellen das AMD das gar nicht will und die Banken ihnen die Pistole auf die Brust setzt . Das ist gang und gebe ,das Banken Unternehmer irgend welche Leute in die angeschlagene Firma setzen die dann das Sagen haben . Und dann wird radikal der Rotstift angesetzt...denen ist es egal was später mit der Firma wird...hauptsache die Bank bekommt ihre Kohle .

Will jetzt keinen Blödsinn erzählen ....aber sowas in der art kann ich mir gut vorstellen ...natürlich wird sowas nicht groß an die Glocke gehängt..also tut man so als wäre es eine Entscheidung von AMD selber ....
 

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.663
Renomée
52
Standort
Berlin
Paßt doch alles zusammen, der BD v2 wird offenbar kein wirkliches Leistungsplus bringen, der Lebt von der Taktsteigerung, nicht von den nicht wirklich vorhandenen Desingveränderungen :(
Schätze mal AMD will sich vorm Konkurs retten, denn Entlassungen werden von der Sch*** Börse immer mit Freude genommen. Die neuen BD werden genauso Crap sein wie die erste Version und jetzt muss Geld eingespart werden. Liegt doch alles auf der Hand, wenn man 1 und 1 zusammen Zählt.
Selbst meine AMD´ler Brille täuscht nicht mehr drüber Hinweg dass selbst der Trinity, wenn man Ehrlich ist schon zeigt, dass nix Wirklich vorran geht, wenn man die Sache versucht neutral zusehen, leider.
Machen wir uns nix vor 100w Trin´s dann die Leistung, würde mal Sagen der Modultraum ist zum Leistungsalbtraum geworden, verstehe einfach nicht wieso nicht 1 extra FPU mit Verbaut wurde pro Modul, dass nimmt nicht so viel Platz ein dafür den L3* von 8 auf 6MB z.B. (*BD/PL)

Naja hoffe AMD überlebt dass, würde gern Kunde bleiben, wäre echt Schade wenn es bald nur noch Intel CPU´s zu kaufen gibt, die werden dann ihr Monopol nutzen und die Preise schön Anziehen, genauso wie die beiden großen Festplattenhersteller ihre spielchen mit uns Treiben.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr@

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.065
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012

RedBaron

Admiral Special
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
1.443
Renomée
44
Hallo

Ich würde mal gerne die Abrechnungen der Beratungsfirmen sehen...
Bei AMD muss es wirklich kritisch sein, wen dort 2 externe Unternehmen mit zur Konsolidierung eingebunden werden.

Ist das eventuell eine Vorbereitung auf eine Übernahme durch ein anderes Unternehmen ?

Oder möchten einige der Kapitaleigner den Aktienkurs noch ein mal anheben, bevor ihre Aktien verkauft werden ?

MfG
RedBaron
 

tomturbo

Technische Administration, Dinosaurier
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
9.191
Renomée
472
Standort
Österreich
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
Typisch Beratungshyänen außer Entlassung fällt denen nichts ein.

Sehr kreativ. 8-(

So kann das nichts werden wenn man an der Workforce sägt *noahnung*

Das sind alles Konzepte die noch nie längerfristig funktioniert haben.

Allerdings wird den Blauen auch das Lächeln im Gesicht einfrieren, denn dadurch kommt die Zerschlagung immer näher.
 

AffenJack

Captain Special
Mitglied seit
04.10.2008
Beiträge
245
Renomée
2
DIe ganzen Entlassungen gefallen mir nicht, langsam nimmt das ausbluten echt überhand hab ich das gefühl.

Allerdings wird den Blauen auch das Lächeln im Gesicht einfrieren, denn dadurch kommt die Zerschlagung immer näher.

Intel wird auch bei Amds Pleite nicht zerschlagen, dann müsste Microsoft auch schon längst zerschlagen sein, aber merkwürdigerweise sindse noch da. Sowieso wird Intel in einigen Jahren in nem harten Kampf ARM und wahrscheinlich allen voran Apple sein. Da wird niemand zerschlagen, aber man muss hoffen, dass Amd nicht zwischen den Riesen zermalmt wird.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.488
Renomée
1.302
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
dann müsste Microsoft auch schon längst zerschlagen sein
waren sie doch fast. ohne den damaligen regierungswechsel in den usa würde microsoft in der heutigen form nicht mehr existieren. im gegensatz zu damals ist microsoft aber heute aufgrund des inzwischen stark schwächelnden pc-marktes ein kranker riese, der bis heute abseits des pc's in den ganzen mobilen wachstumsmärkten im prinzip nicht stattfindet. wenn microsoft nicht ganz schnell die kurve bekommt, verschwinden die irgendwann vom markt (zumindest im bereich der client-betriebssysteme). da braucht es dann keine zerschlagung mehr.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-zur-Spaltung-verurteilt-25119.html

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Zerschlagungsurteil-gegen-Microsoft-aufgehoben-44003.html
 

Scour

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.03.2002
Beiträge
4.569
Renomée
40
Klingt zwar hart und die Mitarbeiter tun mir echt leid, aber das ist eine logische Konsequenz. Wenn man um Meilen der Konkurrenz hinterherhinkt und nicht mal ein gutes Preisleistungsverhältnis anbieten kann geht man unter.

Vom (angeblichen) Vishera kann man nur enttäuscht sein, da hilft auch kein Zweckoptimismus
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.216
Renomée
599
Weder das eine noch da andere läuft gut. Deswegen gibts ja auch 100 Mio Dollar Inventory-abschreibungen, das meiste davon aber vermutlich Llano, immerhin wurde Llano für den letzten Umsatzrückgang verantwortlich gemacht und auch die Preise wurden beim Llano am meisten gesenkt, wenn auch viel zu spät, imho
Der Trinity ist erst vor kurzem in den Desktop Markt gekommen und hat sich damit bald selbst überlebt....warum auch immer dies so spät der Fall war.
Im mobilen Markt wird damit fast nur Schrott angeboten, wodurch dessen Relevanz dort nicht allso hoch sein dürfte und mit dem FM1/FM2 Debakel dürfte man sich auch noch viele abwartende Kunden verscheucht haben.
In meinen Augen hat man den Desktop APU Bereich dadurch so ziemlich gegen die Wand gefahren. :(
 
Oben Unten