Privatreview: Lian Li PC-B25B

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
Hallo! Ich hoffe Ihr habt alle ein frohes und friedliches Weihnachtsfest! :)

Ich möchte Euch mein neues Midi-Gehäuse Lian Li PC-B25B nicht vorenthalten und will Euch davon berichten.

Hier das PC-B25B auf der Herstellerseite:
http://www.lian-li.com/product/product06.php?pr_index=125&cl_index=1&sc_index=1&ss_index=5&type=b

Zuerst war ich allerdings immer auf das Lian Li PC-A60C heiß, schöne Kupferfront die allerdings immer mehr an glanz verliert um so mehr Laufwerke man einbaut.

Hier also der Herstellerlink zum PC-A60C:
http://www.lian-li.com/product/product06.php?pr_index=118&cl_index=1&sc_index=1&ss_index=1&type=a


Das Lian Li PC-B25B war allerdings die ganze Zeit noch nicht verfügbar obwohl LianLi auf der Webseite von November sprach (vermutlich dauert es bis die Sachen bei uns im Westen erhältlich sind). Von den Features her gefiel mir das B25B direkt besser als das PC-A60C.
Kurz vor Weihnachten war das Gehäuse doch verfügbar und wurde sofort bestellt.

Hier das Gehäuse mit dem dazubestellten Zubehör:

img0297lb9.jpg



Als ersten Schritt habe ich die drei vorhanden Lüfter gegen Scythe SFlex 800rpm getauscht, zudem wurden die Lüfter mit einem Anti-Vibration Silikonrahmen von Cooltek versehen. Hier eine Nahaufnahme vom hinteren Lüfter:

(Silikonrahmen/Lüfter/Gummiringe/Metallgitter/Gummiringe/Schraube)

img0299ly1.jpg


Um die vorderen zwei Lüfter zu tauschen musste ich die Front abnehmen die über vier Schrauben befestigt war. Unter der Front befinden sich netterweise zwei Staubfilter (was nirgends erwähnt wurde):

img0300lc2.jpg


Nachdem der ganze Rest eingebaut wurde sieht das Gehäuse so aus:

(von hinten)

img0364lz9.jpg


(innen)
Die HD's werden übrigens mit Schrauben die mit Gummiringen versehen werden entkoppelt,
die Festplatte wird dann in den HD-Käfig geklemmt und kann bei Bedarf mit einer Schraube fixiert werden.

img0365ie9.jpg


(von außen)
Der oberste Deckel kann abmontiert werden und ist mit einem Material ausgekleidet was Schall schlucken soll.
Schade das der Boden nicht damit versehen ist.

img0360kg6.jpg


und von Innen (mit geöffneter Türe)
mit Lian Li Kartenlesegerät CR-35B, 5,25" & 3,5" Laufwerksblenden von LianLi in Alu:

img0362qy5.jpg


Die Verarbeitungsqualität ist wirklich sehr gut, wobei ich sagen muss das es mein erstes Lian Li ist, man merkt das Schrauben egal wie klein sie auch sind passgenau sind (Beim Antec P180 sind mir zwei Mainboardschrauben bei festziehen durchgebrochen) . Der Mainbordschlitten ist herausnehmbar und auch die Rückwand vom Netzteil ist herausnehmbar - was ich als sehr praktisch empfunden habe.

Den Festplattenkäfig kann man komplett ausbauen - musste ich auch machen um die Lüfter in der Front zu wechseln. Zudem ist der Festplattenkäfig "drehbar" allerdings gibt es dann sicherlich probleme mit langen Grafikkarten (was schon so schwierig werden dürfte).

Probleme hatte ich auch:

Ursprünglich wollte ich den DVD-Brenner in den obersten Slot einbauen, was aber nicht möglich war da ich eine Laufwerksblende (trotzdem) verwendet habe - da die LED's (Power/Hdd) im weg waren.

Dann hatte ich noch Probleme mit dem 5,25" auf 3,5" Converter - dort sollte eigentlich das Kartenlesegerät eingebaut werden - was aber nicht passgenau funktionieren wollte. Deshalb habe ich den Cardreader in den 3,5" Slot gesteckt und das Diskettenlaufwerk in den Adapter eingebaut samt der schwarzen Alu Blende für das Floppy Laufwerk.

Wie man auf den ersten Bildern sehen kann, sind die Seitenwände verstärkt - in einem Forum schrieb einer das die wohl "hohl" sein sollten, was ich aber nicht glauben kann, da sie schon recht schwer sind. Aber selbst wenn sie doch hohl sein sollten kann man die Seitenwände aufschrauben und irgendwas zum dämmen einbauen!

Die PC Komponenten die ich eingebaut habe sind die aus meiner Signatur - also ein Silent-PC. In der Front habe ich nur einen 120er Lüfter am laufen. Das lauteste ist die Green Power HDD von Western Digital (die generell lauter ist dafür aber stromsparender) und der AMD Boxed Lüfter. Interessant wäre für mich ob der Thermalright Kühlkörper IFX-14 CPU-Kühler passem könnte um den AMD passiv laufen zu lassen.

Das Gehäuse ist insgesamt deutlich kleiner als z.B. das Antec P180. Aber es ist etwas breiter, was nicht heißt das man höhere CPU-Kühler einbauen kann - wegen dem Mainboardschlitten gehen ein "paar cm" drauf.

Insgesamt bin ich schon sehr zufrieden auch mit dem blauen Ring war ich zuerst etwas skeptisch (bin mehr fürs schlichte), aber er ist noch "recht zurückhaltend". Wobei eine glatte Alu-Front gereicht hätte.

Zukünftig wird der PC sicherlich zum MediaCenter-PC ausgebaut werden (MCE ist ja eh schon drauf installiert).

Trotz dass mir das Lian Li PC-A60C von der optik her gefällt (wobei das Kupfer wirklich geschmacksache ist und man es mal in echt sehen müßte).
Bin ich schon überzeugt mit dem B25B deutlich mehr für mein Geld zu bekommen als mit dem A60C. Wo ich die 80er Lüfter nicht mehr als Zeitgemäß sehe.

Ich hoffe ich konnte Euch einen kleinen und interessanten Eindruck vermittel! :)

Den "Blaue Ring" bekommt man nur zum leuchten wenn man ihn an einem relativ großen Strom-Adapter anschließt.

BTW: Auf die nächsten 6 Jahre im P3dnow ;-)


Online-Review's:
http://benchmarkreviews.com/index.php?option=com_content&task=view&id=106&Itemid=1

http://www.bit-tech.net/hardware/2007/09/05/lian-li_pc-b25/1
 
Zuletzt bearbeitet:

Pzion

Lieutnant
Mitglied seit
01.01.2006
Beiträge
63
Renomée
2
Wirklich ein schönes Teil was man sich auch ins Wohnzimmer stellen kann,sieht nicht so kitschig aus wie andere Plastikschachteln.
Bei meinem nächsten Gehäuse werde ich mir die von Lian Li sicher als erstes anschauen.
 

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
So neue Erkenntnisse:

Die Seitenwände sind doch "hohl" - habe eine Seitenwand aufgeschraubt. Ganz abgenommen habe ich sie nicht, da sie in der Mitte etwas festgeklebt zu sein scheint.
 

Christian030783

Redshirt
Mitglied seit
02.01.2008
Beiträge
1
Renomée
0
Hallo,
habe eine Frage zu dem Gehäuse. Rechts neben dem Mainboard sind auf dem Mainboardschlitten zwei größere Löcher, könnte man dort noch Kabel durch verlegen, oder passt das nicht?
 

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
Hallo!

Ja am Mainboardschlitten befinden sich zwei Löcher durch die man Kabel verlegen kann,
auf der Hinterseite am Mainboardschlitten befinden sich extra Halteklammern für die Kabel.
 
Zuletzt bearbeitet:

kanal108

Redshirt
Mitglied seit
06.01.2008
Beiträge
1
Renomée
0
Hallo, hab im Internet nach Testberichten gegoogelt, aber irgendwie nichts großartiges gefunden. Nun bin ich auf dieser Seite gelandet und hab mich doch glatt mal angemeldet, da ich jetzt immerhin eine Person gefunden hab, die sich das gute Stück (B25B) zugelegt hat.

Zwei Fragen die mich brennend interessieren und worauf ich noch keine Antwort gefunden hab:
1) passt eine 8800GTS 640MB da rein?
2) Ich weiß zwar, dass die Festplatten entkoppelt seien, aber ich kann mir das nicht so richtig vorstellen, bei dieser komischen Halterung. Da ich auch noch keine hochaufgelösten Bilder dazu gefunden hab, wär es cool, wenn du das mal abfotografieren könntest :P
(die Frage ist deshalb, da ich mir ein Ultraleises System bauen möchte und mir an sich nur noch ein Gehäuse und die passenden Lüfter fehlen^^)
 

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
Das freut mich aber, dass ich Dich hier zum Anmelden bewegen konnte...Herzlich Willkommen! ;D

Ich habe mal eben nachgemesen, die GTS müsste passen, mit Stromkabel wird es aber eng!

Dazu muss der Festplattenkäfig so bleiben das die Anschlüsse von den HD's zu den Seitenwänden zeigen.
Befindet sich die HD in "klassischer Position" paßt die GTS nicht.

Die HD's sind "gut" entkoppelt - aber der HD-Käfig könnte massiver sein (Alu halt), nicht das sich Vibrationen auf dem Käfig übertragen.
Das ist beim Antec P180 (hab ich auch) wegen der massiven Bauweise besser gelöst (da einfach stabiler, größere Gumminoppen).
 
Zuletzt bearbeitet:

gheddo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.060
Renomée
24
Standort
Schleswig-Holstein
In Lian Li´s verbaue ich nur noch "ichbinleise" HDD 10, 20 oder 30er Halter. Die sind massiv lassen sich günstig im Luftstrom positionieren und halten die Festplatten wirklich leise. :)
Auf der Arbeit hat soetwas jeder etwas neuere PC verbaut.
Ich selbst habe zuhause einen umgebauten 30er im Einsatz, in dem jetzt 4 Platten montiert sind. Genial.
Die Originalhalterungen sind das erste was ich rausschmeisse wenn ich ein Lian-Gehäuse öffne ;)
Nebenbei lohnt es sich, geschraubte Lüfter mit Gummihalterungen zu befestigen. Zur Stabilisierung der Aluflächen noch eine preiswerte Cooltek-Gehäusedämmung und das wars.
Habe jetzt schon ca. 8 Gehäuse so umgebaut (bevorzugt Lian Li PC-7 SE II) und alle User sind begeistert.

200300526_gr.jpg


Quelle: pc-cooling.de
 
Zuletzt bearbeitet:

der_Schmutzige

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
5.306
Renomée
115
Standort
Weimar
Willkommen im Club der LianLi-Liebhaber. ;)
Das wird mein nächstes, da mein PC7 SE an meinen Sohn abgetreten wird. 2 120er vorn.... *heart*

Wenn ich Dich später (muss noch mal weg) mal bitten dürfte, ein paar lichte Maße zu nehmen? Mir gehts darum, daß das Window-Seitenteil von meinem PC 7 SE eigentlich passen müsste...
 

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
Also die Seitentüre ist ca. 46,2cm lang und 42cm hoch.

Habe das Maßband auch mal auf den Boden des Gehäuses gelegt und zwar genau zwischen HD-Käfig und den Slotblenden (nicht Rückwand!) auf der Rückseite, dass sind etwas weniger als 29cm.
 
Zuletzt bearbeitet:

der_Schmutzige

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
5.306
Renomée
115
Standort
Weimar
Also die Seitentüre ist ca. 46,2cm lang und 42cm hoch.

Habe das Maßband auch mal auf den Boden des Gehäuses gelegt und zwar genau zwischen HD-Käfig und den Slotblenden (nicht Rückwand!) auf der Rückseite, dass sind etwas weniger als 29cm.

Thx, hast mir (und einigen anderen hier?) sehr geholfen. *knuddel*

Maße Seitentür entsprechen exakt denen meiner PC7SE-Tür, wunderbar!
Und die 29 cm reichen für ne 8800GTS mit Stromstecker und sogar ne GTX, da deren Stecker an der Platinenseite sind.
Wollte das PC-B25B gern bei meinem Lieblingsshop PC-C**ling ordern, aber so wie es scheint, gibts das erstmal nur bei Käsekönig. Ich maile PC-C**ling mal an, ansonsten wird halt beim Käsekönig geordert.

Ragen die Seitenwände nun heraus; oder ist das ne optische Täuschung? ???

Ach ja: Hinten am 120er habe ich das Mesh-Gitter durch ein normales Lüftergitter ersetzt, das senkt noch ein bissle die Geräuschkulisse und erhöht den Luftdurchsatz.
In den Lian Li's passen auch wunderbar die Gummignubbel zur Lüfterhalterung, hat auch noch mal was gebracht. Hab ich vorn und hinten in Verwendung.... allerdings müssen sie vorn wegen der Filterhalteungen evtl. leicht gekürzt oder umgebogen werden.

edit: Anfrage ist raus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
Ragen die Seitenwände nun heraus; oder ist das ne optische Täuschung?

Nein das ist keine Täuschung! Die Seitenwände stehen heraus vielleicht 1-2cm.


Siehe hier:
img0381xb9.jpg



BTW: das mit dem Lüftergitter ist eine gute Idee werde ich bei Gelegenheit mal (mit)bestellen.

Edit: habe oben noch ein zweites Online-Review eingefügt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ground Zero

Admiral Special
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
1.025
Renomée
3
Standort
Burgbrohl
In Lian Li´s verbaue ich nur noch "ichbinleise" HDD 10, 20 oder 30er Halter. Die sind massiv lassen sich günstig im Luftstrom positionieren und halten die Festplatten wirklich leise. :)
Auf der Arbeit hat soetwas jeder etwas neuere PC verbaut.
Ich selbst habe zuhause einen umgebauten 30er im Einsatz, in dem jetzt 4 Platten montiert sind. Genial.
Die Originalhalterungen sind das erste was ich rausschmeisse wenn ich ein Lian-Gehäuse öffne ;)
Nebenbei lohnt es sich, geschraubte Lüfter mit Gummihalterungen zu befestigen. Zur Stabilisierung der Aluflächen noch eine preiswerte Cooltek-Gehäusedämmung und das wars.
Habe jetzt schon ca. 8 Gehäuse so umgebaut (bevorzugt Lian Li PC-7 SE II) und alle User sind begeistert.

200300526_gr.jpg


Quelle: pc-cooling.de


Hi Sag mal wie hast du den Käfig im Gehäuse befestigt? Passt der an die Halterung des Original Käfig's?

BTW Habe das G7 Gehäuse
 

gheddo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.060
Renomée
24
Standort
Schleswig-Holstein
Der Käfig lässt sich entweder mit "Cooltek Disk-Silencer" (mal nach googlen) befestigen (geschraubt und entkoppelt) oder aber mit einer Klebematte befestigen. Diese entkoppelt auch wunderbar und ist sogar dem Halter beigelegt ;D Ist eindeutig die von mir favorisierte Variante.
 

Liszca

Lt. Commander
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
109
Renomée
0
So neue Erkenntnisse:

Die Seitenwände sind doch "hohl" - habe eine Seitenwand aufgeschraubt. Ganz abgenommen habe ich sie nicht, da sie in der Mitte etwas festgeklebt zu sein scheint.

Interessant der verbrauch deines systems, habe mir das gleiche board und cpu geholt. gehäuse habe ich auch ein lian pc-7 III in schwarz, gefällt mir aber nimmer, würde es gerne in silber haben ;D
 

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
Eigentlich sollte das System ein Stromsparsystem sein, aber mit dem blauen Ring, Kartenlesegerät und Diskettenlaufwerk ist der Verbrauch angestiegen. Aber immer noch besser als mein Game-PC der im idle 150Watt braucht!

Das Lian Li müßte eigentlich auch mal in silbern erscheinen, da es auf der Verpackung abgebildet ist.

Ein richtiges Stromsparsystem kommt aber noch da ich noch einen versiegelten SFF 3800+ in Reserve habe :)
 

peddy

Cadet
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
40
Renomée
0
Hallo,

ich bin gerade auf der Suche nach einem Gehäuse und das vorgestellte PC-B25B ist in der engeren Auswahl. Was mich jedoch stört ist das in der Front keine Anschlüsse für USB und Audio sind, oder habe ich das übersehen?

@gheddo
Ich kann mir gar nicht vorstellen wie bei dem HD-Rahmen die Platten gekühlt werden, wenn die so verpackt sind. Wie soll da die Luft über die Platten strömen und kühlen ???
 
G

Gast03082012

Guest
Nirgendwo. Die Festplatten geben einen großen Teil der Verlustleistung über die Seitenflächen ab und die Metallplatten dienen als Heatspeader.
 

Onkel Homie

Gesperrt
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
15.846
Renomée
390
Standort
Dortmund
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Ich muss ja sagen das ich noch nie ein Lain Li in der Realität gesehen habe, aber bei allem was ich im Netz so gesehen habe, inkl. diesem Review, verstehe ich nicht was so besonders daran ist bzw. den Preis rechtfertigt. Ich mag das schlichte Design, aber den Innenraum der Gahäuse fand ich immer irgendwie zu "simpel" bzw. mit nicht genug Möglichkeiten ausgestattet. Hab immer wieder beim Gehäusekauf auch über ein Lain Li nachgedacht, aber das war mir dann doch immer arg zu teuer was ich da gesehen hab. Von meinem Antec P182 bin ich hingegen hellauf begeistert und hab im Laden mitterlweile auch so diverse günstigere Gehäuse gesehen/verbaut die qualitatib hochwertig waren, ähnliche Optionen zu bieten hatten wie ein Lain Li, aber weitaus günstiger waren.

Gut ok, man kann es schon erst beurteilen wenn man etwas in der Realität verbaut hat, keine Frage. Nur stellt sich mir auch schon bei den ersten Sätzen dieses Reviews die Frage: Wie schafft man es Schrauben bei einem Antec abzubrechen? Das ne Schraube mal durchdreht weil man die falsche genommen hat, ok. Das man mit dem falschen Kreuzschlitz mal den Kopf kaputt macht ok, aber egal ob billiges oder teures Gehäuse ist, so billige Schrauben hatte ich noch nie zur Hand muss ich sagen. Kann ich daher so nicht ganz nachvollziehen. (bitte jetzt nicht so verstehen als wollte ich sagen du könntest nix bauen, so ist es nicht gemeint).

edit:
Was ich mich noch frage beim dem Gehäuse hier:
Muss man dazu eta beide Gehäusewände abhenem um eine Festplatte entnehmen zu können? Es sieht so aus weil die Kabel von der linken Gehäuseseite aufgesteckt werden, die Platten aber scheinbar zur rechten entnommen werden. Oder regelt mnan das damit das man den Käfig entnimmt bzw. dreht? Ist aus den Bildern nicht so ganz ersichtlich. Vor allem: Wird das dann an der linken gehäusewand nict eine Frickellei wenn man die Kabel da schön verlegen will?
 
Zuletzt bearbeitet:

peddy

Cadet
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
40
Renomée
0
Ich habe mir gerade das Antec angesehen und es gefällt mir auch recht gut ich finde aber das ein Gehäuse aus Aluminium immer etwas edler aussieht als aus Metal. Das beantwortet auch deine Frage warum die Gehäuse von Lian Li so teuer sind. Es liegt am Aluminium.
 

Onkel Homie

Gesperrt
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
15.846
Renomée
390
Standort
Dortmund
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Nu ja...also mein Antec ist aus Alu und Stahl, je nachdem wo es eben mehr Sinn macht. Und teuer ist es ja auch, aber da macht es eben für mich auch Sinn. Bei den Lian Li`s ist mir da eben die Abgrenzung zu anderen Gehäusen nicht so klar ersichtlich. Mag halt dran liegen das ich noch keines in Händen hatte. Nur die Begeisterung die hier eben sehr oft im Forum aufkommt bei den LLs kann ich so nicht nachvollziehen.
 

der_Schmutzige

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
5.306
Renomée
115
Standort
Weimar
Nu ja...also mein Antec ist aus Alu und Stahl, je nachdem wo es eben mehr Sinn macht. Und teuer ist es ja auch, aber da macht es eben für mich auch Sinn. Bei den Lian Li`s ist mir da eben die Abgrenzung zu anderen Gehäusen nicht so klar ersichtlich. Mag halt dran liegen das ich noch keines in Händen hatte. Nur die Begeisterung die hier eben sehr oft im Forum aufkommt bei den LLs kann ich so nicht nachvollziehen.

Du hast Dir die Frage sozusagen schon selbst beantwortet. Ich habe genauso gedacht wie Du, bis ich im Laden ein Lian Li vorgeführt bekam. Allein die runden Falze der Alu-Kanten und die restliche Verarbeitung haben mich überzeugt.
Oder Stichwort Lüfteröffnungen: Lian Li verbaut niemals diese ausgestanzten Lüftergitter, sondern lässt immer völlige Löcher; meist wird dann ein Mesh-Gitter oder so ein Standard-Lüftergitter mitgeliefert. Man tut also a) nicht die Verwirbelungen fördern und b) dem Käufer die Wahl des Lüftergitters lassen.
Das Erste, was ich z.B. am P180 zu bemängeln hätte, wären die Gitter... raus damit! ;)
Ist auch ein sehr schönes Gehäuse, aber einfach nur zu schwer und hat eben nicht den Stil eines klassischen Lian Li. Die einzigen Tower, die da mitkamen, waren die älteren Coolermaster ATC & Praetorian-Modelle.
Ich denke mal, Lian Li trifft eben auch genau die User, die ihre Hardware gern klassisch verschrauben möchten, und auf Schienensysteme verzichten können/wollen.
Es sieht vieles sehr simpel aus in den Lian Li's, so dass man sich fragt, weshalb man da weniger für mehr geld bekommt. Hat man aber mal eines in den Händen gehabt bzw. darin hantiert, sieht man es meist anders. ;)
 

Onkel Homie

Gesperrt
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
15.846
Renomée
390
Standort
Dortmund
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Das mit den Lüftergittern ist ne nette Sache, aber runde Pfalzen haben doch auch 50€ Gehäuse schon. Nur bei den ganz billigen Gehäusen, die wir teils für Großkunden nehmen sollen, sehen meine Hände nach 50 Rechnern noch so aus als würde ich mich ritzen ;D

Ich werde mal gucken ob ich mir nicht mal in in den Laden kommen lassen kann.
 

der_Schmutzige

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
5.306
Renomée
115
Standort
Weimar
Beim Lian Li ist eben alles durchdacht, siehe dieses hier; und wenn man schon allein die Features dieses 132,- Lian Li sieht - beim versetzbaren HDD-Käfig angefangen - über gummientkoppelte HDs bis hin zum GraKa-Fanduct & gelochten Frontblenden- ist es schon gar nicht mehr so teuer. und nun zeige mir dies mal alles in der 50€-Klasse, aber bitte auch aus Voll-Alu. ;)

Ach ja: Die Lüfterlöcher sollten bei dem 50,-€ Tower auch so offen wie beim Lian Li sein, das NT sollte auch samt Blende nach hinten herauszuziehen sein, also 100%ig ohne Board-Ausbau bei einem so kompakten Tower. ;D

Merkst Du was? man bekommt auch was für sein Geld...
 

otti503

Vice Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2005
Beiträge
922
Renomée
56
Standort
Brohdworschdsiddi
also meins ist genau pünktlich zum geburtstag gekommen man gönnt sich ja sonst nix ....
sabber..;D;D;D;D
ausgepackt und angebetet *massa*

allein die türverriegelung (kugelschnapper).. thumbscrews mit feingewinde.... mal sehen ob ich morgen schon zum einbauen komme

ich wollte halt kein schwülstig überladenes spoilerbewehrtes monstrum im zimmer...

FORM FOLLOWS FUNCTION
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten