Privatreview: Lian Li PC-B25B

Onkel Homie

Gesperrt
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
15.846
Renomée
390
Standort
Dortmund
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Beim Lian Li ist eben alles durchdacht, siehe dieses hier; und wenn man schon allein die Features dieses 132,- Lian Li sieht - beim versetzbaren HDD-Käfig angefangen - über gummientkoppelte HDs bis hin zum GraKa-Fanduct & gelochten Frontblenden- ist es schon gar nicht mehr so teuer. und nun zeige mir dies mal alles in der 50€-Klasse, aber bitte auch aus Voll-Alu. ;)

Ach ja: Die Lüfterlöcher sollten bei dem 50,-€ Tower auch so offen wie beim Lian Li sein, das NT sollte auch samt Blende nach hinten herauszuziehen sein, also 100%ig ohne Board-Ausbau bei einem so kompakten Tower. ;D

Merkst Du was? man bekommt auch was für sein Geld...

Ich sehe ein Lian Li an sich schon nicht im Vergleich zu einem 50€ Gehäuse ;)

Aber kannste mir noch meine Frage bezüglich der Platte benatworten? Denn das sieht mir ja wirklich so aus als müsse man beide Gehäusewände entfernen um zunächst die kabel abzuziehen, dann den Käfig zu drehen und um dann die Platte entnehmen zu können. Denn wenn die Kabel da so hinten nah an der Wand sind, will ich nicht die Fummellei mit den Anschlußkabeln haben (es sieht eben so aus) und wenn die Kabel ein mal schön verlegt sind, haben sie keinen Spielraum um mit dem Käfig gedreht zu werden. Da lobe ich mir eben die zwei Käfige die ich hier so in meinem Antec hab.

Btw: nicht das ich hier jetzt Antec Fanboy bin *g* Coolermaster, Gigabyte, Thermaltake, Zalman etc. haben alle sehr schöne Gehäuse die ich schon verbauen durfte.

Oh und das letzte mit nem Schlitten was ich hatte ist das NZXT Rogue Super Cube, eines der schlechtesten und überteuersten Gehäuse die ich je in den Fingern hatte. Wir im Laden fluchen so dermaen über das teil (wurde übrigens von Computerbase ganz gut bewertet). Vollkommen sinnlose Konstruktion und man kann kaum einen boxed Kühler draufsetzen, weil man dann den Schlitten nicht mehr reinschieben kann. Also muss ein jeder Kühler im Gehäuse, montiert werden, wo es viel zu eng ist etc. bla... Das hat Lian Li ja schon sehr sinnvoll gelöst, keine Frage.

Am besten haben es damals Avance mit dem B31 gemacht. Das gehäuse hat keine 80€ gekostet und man konnte das Board über die Rückwand rausnehmen, weil es nicht auf einem Schlitten sondern einer Platte festgemacht war die man eben einfach so entnehmen konnte. Tolle Konstruktion.

edit:
Oh und da du ja gut dirket vergleichen kannst: Der Festplattenkäfig sieht mir bei den ganzen Abbildungen der LL Gehäuse auch rel. dünn aus im Vergleich mit den doch recht dicken Wänden des Antec P180/182 Käfigs. Täuscht das nur auf den Bildern?
 
Zuletzt bearbeitet:

der_Schmutzige

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
5.306
Renomée
115
Standort
Weimar
Aber kannste mir noch meine Frage bezüglich der Platte benatworten? Denn das sieht mir ja wirklich so aus als müsse man beide Gehäusewände entfernen um zunächst die kabel abzuziehen, dann den Käfig zu drehen und um dann die Platte entnehmen zu können. Denn wenn die Kabel da so hinten nah an der Wand sind, will ich nicht die Fummellei mit den Anschlußkabeln haben (es sieht eben so aus) und wenn die Kabel ein mal schön verlegt sind, haben sie keinen Spielraum um mit dem Käfig gedreht zu werden. Da lobe ich mir eben die zwei Käfige die ich hier so in meinem Antec hab.

Das kann wohl nur der Threadersteller oder ein Besitzer dieses speziellen Gehäuses. Ich vermute mal, dass man die Hds auch andersherum einbauen kann, und Tenchi Muyo die Anschlüsse nur aufgrund des besseren kabel-versteckens nach hinten gebracht hat.
Genau weiß ich es aber nicht.

Am besten haben es damals Avance mit dem B31 gemacht. Das gehäuse hat keine 80€ gekostet und man konnte das Board über die Rückwand rausnehmen, weil es nicht auf einem Schlitten sondern einer Platte festgemacht war die man eben einfach so entnehmen konnte. Tolle Konstruktion.

Naja... das B31 ist für mich eines der miesesten Gehäuse überhaupt. Grund: Die dämliche Knubbel-Befestigung des Mainboards. Habe so ein Teil in der Titan-Variante hier stehen und die Methode mit dem "Plastik-Löffelchen" zum MoBo-Ausbau lässt mir stets die Nackenhaare zu Berge stehen. Einfach deshalb, weil die Unterseite des Boards darunter leidet, und weil man ja nicht alle 9 Boardlöcher gleichzeitig abhebeln kann und somit eine tlw. recht deftige Biegung der Hauptplatine bei den ersten 3 "Entknubbelungen" unvermeidbar ist.

Oh und da du ja gut dirket vergleichen kannst: Der Festplattenkäfig sieht mir bei den ganzen Abbildungen der LL Gehäuse auch rel. dünn aus im Vergleich mit den doch recht dicken Wänden des Antec P180/182 Käfigs. Täuscht das nur auf den Bildern?

Dünner als beim P180/182 auf jeden Fall, aber das ist ja auch DAS Panzerschrank-Gehäuse schlechthin, welches wohl auch einen Flakbeschuß überleben würde. ;D
Ich sags mal so: Mit dem Antec kann sich kein Lian Li oder sonstiges Alu-Gehäuse in Sachen Materialstabilität messen, ausser vllt den stählernen Chieftec-Kisten oder nem Chenbro-Server.
Habe selbst schon ein P180 bestückt, die Dinger sind schon ne Klasse für sich.... haben alledings auch ihren Preis.
Diesen Rocksolid-Anspruch erhebt Lian Li mit seinen Alu-Kisten auch nicht, aber billigen Alu-Cases sind sie in Sachen Materialstärke immer noch überlegen. Schwere Tower würde der typische Lian Li-Kunde wohl nicht kaufen, wirbt man doch extra mit dem Kompromiss aus Gewichtsersparnis und ausreichender Stabilität.

Irgendwie haben aber alle Lian Li's tatsächlich etwas wabbelige HD-Käfige im Vergleich zum restlichen Material, das stimmt schon. Hat aber (für mich) den Vorteil, dass die Vibrationen der Platten dadurch nicht wirklich an das restliche Gehäuse übertragen werden, da die Platte(n) samt Käfig ausschwingen können.
 

Onkel Homie

Gesperrt
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
15.846
Renomée
390
Standort
Dortmund
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Naja... das B31 ist für mich eines der miesesten Gehäuse überhaupt. Grund: Die dämliche Knubbel-Befestigung des Mainboards. Habe so ein Teil in der Titan-Variante hier stehen und die Methode mit dem "Plastik-Löffelchen" zum MoBo-Ausbau lässt mir stets die Nackenhaare zu Berge stehen. Einfach deshalb, weil die Unterseite des Boards darunter leidet, und weil man ja nicht alle 9 Boardlöcher gleichzeitig abhebeln kann und somit eine tlw. recht deftige Biegung der Hauptplatine bei den ersten 3 "Entknubbelungen" unvermeidbar ist.

Das fand ich schlichtweg genial. Und wenn ich bedenke welche "Bananenform" die Boards so mit diversen Kühlern annehmen, dann macht denen das rein gar nichts. Allein in meinen Bekanntenrkreis haben 8 Leute das Gehäuse und es hat nun schon mehrere Rechnergenerationen überlebt. Meins hab ich an meine Freundin abgereten weil ich ja unbedingt das Antec haben wollte ;D


Dünner als beim P180/182 auf jeden Fall, aber das ist ja auch DAS Panzerschrank-Gehäuse schlechthin, welches wohl auch einen Flakbeschuß überleben würde. ;D
Ich sags mal so: Mit dem Antec kann sich kein Lian Li oder sonstiges Alu-Gehäuse in Sachen Materialstabilität messen, ausser vllt den stählernen Chieftec-Kisten oder nem Chenbro-Server.
Habe selbst schon ein P180 bestückt, die Dinger sind schon ne Klasse für sich.... haben alledings auch ihren Preis.
Diesen Rocksolid-Anspruch erhebt Lian Li mit seinen Alu-Kisten auch nicht, aber billigen Alu-Cases sind sie in Sachen Materialstärke immer noch überlegen. Schwere Tower würde der typische Lian Li-Kunde wohl nicht kaufen, wirbt man doch extra mit dem Kompromiss aus Gewichtsersparnis und ausreichender Stabilität.

Irgendwie haben aber alle Lian Li's tatsächlich etwas wabbelige HD-Käfige im Vergleich zum restlichen Material, das stimmt schon. Hat aber (für mich) den Vorteil, dass die Vibrationen der Platten dadurch nicht wirklich an das restliche Gehäuse übertragen werden, da die Platte(n) samt Käfig ausschwingen können.[/QUOTE]

Zum Thema Virbrationen: Dazu sind die Platten z.B. selbst beim billigen Antec (Bezeichnung ist mir gerade entfallen) für 50€ auf den kleinen Silikonspacern gelagert. Da vibriert nix mehr, auch ne tolle Lösung bzw. ist mir lieber als ein eher wabbeliger Käfig. Ist aber halt wie so oft Geschmackssache.

Toll sind übrigens auch die Gigabyte Gehäuse. Von denen darf ich gerade die "Monster" 3D Full-Tower Mercury. Wirklich toll verabeitet und sehr gutes Konzept. Und 350€ inkl. guter Wakü gar nicht mal so teuer. Nur ist es eben einfach riesig und nix für Leute die öfter mal zu ner Lan wollen 8)
 
Zuletzt bearbeitet:

MDK-Indy

Lieutnant
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
77
Renomée
0
Standort
Saarland
200300526_gr.jpg


Quelle: pc-cooling.de

Ich vermute jetzt mal das mit obigen Festplattenkäfig die Platten einen schönen schnellen Hitzetot sterben.

Gruß Indy
 

peddy

Cadet
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
40
Renomée
0
....sind Festplatten ab dem dritten Jahr bereits ab 35 Grad gefährdet... ...Ein endgültiges Ergebnis über den Zusammenhang von Temperatur und Lebensdauer konnten die Forscher allerdings auch an 100.000 getesteten Modellen nicht verkünden.
Habe mir den Artikel mal durchgelesen und ich würde danach immer noch nicht versuchen meine Platten mit zu hohen Temperaturen zu quälen.
 

MDK-Indy

Lieutnant
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
77
Renomée
0
Standort
Saarland
Also an meiner 400 GB Samsung HD403LJ SpinPoint T166 verbrennt man sich ja so schon die Finger.
Kann mir keiner erzählen daß das wirklich gesund ist (die Temp. für die Festplatte).

Gruß Indy
 

otti503

Vice Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2005
Beiträge
926
Renomée
56
Standort
Brohdworschdsiddi
so , umzug ins lian li fertig :P

während ich die absolut geniale front bewundere kann ich jetzt einige fragen beantworten!
festplattenkäfig :

zwar optisch dünnes material aber für den gedachten zweck absolut ausreichend stabil, festplatten geräusche durch gummiaufhängung deutlich zurückgegangen ! ;D
( im vergleich zum cs-601 ) von schwabbbeln oder schwingen aber keine spur.
ja, zum plattenausbau müssen beide seitenteile ab wenn der käfig auf quermontage steht.
von schnellem käfigdrehen kann keine rede sein da müssen 27500 schräubchen und die front ab :o
ja, mit den sata kabeln gehte es in richtung rechtes seitenteil ziemlich eng zu ,winkelstecker
hätten da schon einen gewissen charme ;)

zusammenbau allgemein :

recht fummelig. viele kleine aber sehr festsitzende kreuzschlitzschräubchen, unbedingt neuen schraubendreher verwenden! es sind auch welche im sichtbereich wenn man da einmal überratscht ist die schwarze eloxierung ab ind der kopf glänzt dann unschön
am besten stellt man das ding auf einen drehteller, ich war dauernd am herumheben..

vor den vorderen lüftern sind staubfilter ! erreichbar nur bei abgeschraubter front:[

die bauanleitung ist zwar sehr ausführlich bebildert, hat aber trotzdem ärgerliche fehler und ist recht unvöllständig zb zum deckelabheben muß man vier schrauben lösen,in der anleitung steht was von zwei..( die andern zwei sind recht unscheinbar ! )

die lüfter sind definitiv zu laut !!!!!! einen hab ich schon rausgeschmissen und durch einen aerocool turbine 1000 ersetzt die beiden anderen per adapter auf 9v gesetzt aber trotzdem
fönartig :(

mainboardträger macht einen recht wabbeligen eindruck, einbau mit montiertem cpu kühler aber kein problem ( scythe mine ) war noch deutlich luft


ps so ein avance b31 in titanspiegeloptik hab ich auch , hab da zwar auch erst skeptisch auf die mainboardclipse geschaut hat aber schon etliche mainboardwechsel problemlos absolviert, die gabel sollte man aber nicht verwenden ;)
.
EDIT :
.

@mdk-indy und paddy

mir sind im chieftec kurz nacheinander drei neue samsung sp0812c gestorben, nachdem ich dann lüfter vor die platten baute war ruhe
 
Zuletzt bearbeitet:

gheddo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.060
Renomée
24
Standort
Schleswig-Holstein
Ich vermute jetzt mal das mit obigen Festplattenkäfig die Platten einen schönen schnellen Hitzetot sterben.

Gruß Indy

Ein Lüfter vor den Festplatten, sollte wohl obligatorisch in jedem Gehäuse sein.

Ansonsten, wie kommst du darauf das die Platten einen schnellen Tod sterben? Festplatten geben ihre wärme in erster Linie über die Seiten ab. Dort besteht direkte Verbindung mit dem Aluminium. Das wird auch gut warm, sprich, die Wärmeübertragung kann so übel nicht sein.
 

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
...was mich jedoch stört ist das in der Front keine Anschlüsse für USB und Audio sind, oder habe ich das übersehen?

Genau das hat mich auch gestört, deshalb habe ich ja auch das Kartenlesegerät in der Front eingebaut welches einen USB-Anschluss beeinhaltet. Im Grunde reicht auch dieser eine USB-Anschluss aus.
.
EDIT :
.

...Nur stellt sich mir auch schon bei den ersten Sätzen dieses Reviews die Frage: Wie schafft man es Schrauben bei einem Antec abzubrechen?

Ganz einfach die beigelegten Schrauben für das Antec sind einfach von minderer Qualität!

Ich kann mich jetzt nicht mehr genau daran erinnern aber es kam mir vor als ob die Schrauben aus Plastik bestehen würden die dann silber angemalt wurden (nur um mal die Qualität zu beschreiben). Vermutlich sind sie aus einem leichtem nicht so festen/stabilen Material. Schaut Euch die Schrauben des Antec mal genauer an - besonders toll sind die wirklich nicht, auch sehr leicht für Ihre größe.

Deshalb war bei mir die Begeisterung groß das beim LianLi alles stabil und jede einzelne Schraube passgenau ist und ich habe wirklich jede einzelne Schraube am Gehäuse kennengelernt.

Vor allem da ich vor einiger Zeit einen Reklamationsgrund hatte:

Der blaue Ring in der Front leuchtete nicht mehr stark sondern war nur noch ca. 1/5 am leuchten (sieht aus wie eine Mini-Leuchtstoffröhre).

Also ging das Gehäuse zurück an den Händler, dieser tauschte mir das Hauptelement den Tower vollständig aus. Allerdings wurden die Türen nicht getauscht weil sie angeblich Einbauspuren zeigten.

Das Krasse war, die Türen die jetzt beilagen das waren gar nicht meine, sondern welche die wirklich "mitgenommen" waren.

So z.B. ist hinten an der obersten Ecke eine große Schramme an der rechten Seitenwand so als ob jemand mal jemand die Tür über den Boden hat schleifen lassen! Auch an den Seiten der Türen waren Striche im Lack ersichtlich.

Unverständlich war für mich, dass der Händler mir ebenfalls nicht den gleichen Inhalt wieder zurückgesendet hatte so fehlte z.B. die vollständige Einbauanleitung!

(dient wohl jetzt als Ersatzeinleitung genauso wie meine guten Türen).

Eigentlich wollte ich das gar nicht hier veröffentlichen, bin aber immer noch sauer darauf, sodaß ich dort in dem Online-Shop garantiert nichts mehr bestellen werde.
.
EDIT :
.

...die lüfter sind definitiv zu laut !!!!!! einen hab ich schon rausgeschmissen und durch einen aerocool turbine 1000 ersetzt die beiden anderen per adapter auf 9v gesetzt aber trotzdem
fönartig :(...

Mit meinen 3x Scythe SFlex 800rpm hab ich wirklich keine Probleme. Der PC ist wirklich sehr leise!
Nur leider kosten die auch nicht wenig, was die Gesamtkosten in die Höhe treibt.
Vielleicht hätte man auch die 1200rpm nehmen können und die mit einem Volt-Adapter auf 600rpm laufen lassen können.

---

Habe das Gehäuse jetzt einige Zeit und bin immer noch sehr zufrieden, bis ausser die komisch abgelaufene RMA.

Was ich mir wünschen würde:

* USB & Audio Anschlüsse in der Front (und nicht an der Seite)
* leisere Lüfter von "haus aus" (weil der Rest ja auf silent getrimmt ist)
* von mir aus gerne eine Version ohne den blauen Ring (was für ein Stromsparsystem wichtig wäre).
* und eine Version in silbern, die ja eigenlich noch kommen müßte.
* Das mit dem HD-Käfig "umdrehen" ist wirklich umständlich - Front abbauen usw. (aber den baut man ja auch nur einmal um)
 
Zuletzt bearbeitet:

der_Schmutzige

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
5.306
Renomée
115
Standort
Weimar
Habe auch erst mit dem PC -B25B geliebäugelt, nun aber für mein PC7 SE diesen HD-Käfig geordert und verbaut. Seitdem bekommt die GraKa die volle Packung vom Frontlüfter.
Finde das im Endeffekt besser als den HD-Käfig im PC -B25B, welcher wohl auch bei mir als erstes rausfliegen würde.
So geil wie das PC -B25B sieht es aber leider nicht aus. :(

Das mit der RMA ist so ne Sache. Ich kaufe prinzipiell nur bei meinem lokalen Händler hier um die Ecke, da kann man manchen Ärger mit den versendern vermeiden.
Bei richtig seriösen Versendern wie PC-C**ling & Co sollte es da auch wenig Probleme geben. Aber irgendwie werde ich den Hintergedanken nicht los, Du hast das billigste Angebot genommen.... *engel*

edit: Bekannter hat für Kundin einen PC mit dem Antec NineHundred gebaut... dort sind die Schrauben auch so weich... er hat 3 oder 4 beim normalen Festziehen mit der hand gekillt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aleister

Redshirt
Mitglied seit
24.02.2008
Beiträge
2
Renomée
0
Nach langer Suche möchte ich dieses LianLi auch kaufen.

Zudem verwende ich auch die "Ich bin leise HDD30 Box" und habe daher eine Frage.

Mein Grafikkarte ist eine Ati HD3870 mit AC Accelro S1.
Samt Stromstecker sind das ca 25 cm. Also etwas kleine rals eien 8800gt.

Von der Tiefe des Gehäuses her ,passt das mitsamt der HDDBox auf dem Boden und Frontlüfter davor ?
Ich denke mal ich muss eventuell die HDD Box seitlich stellen wie der originale Käfig auch damit es + FrontLüfter passt.
Könnte aber so grade passen.

In Zukunft werde ich sowiwso diw 3 HDDs welche in der Box sitzen durch eine 1TB HDD tauschen und diese in eine einzelne 5.25" ScytheSilentBox auf den Boden packen.
Das passt dann ja alles zusammen in der Tief problemlos da die Scythe Box ja mit einer Platte sehr niedrig ist und nicht mit der grafikkarte/Stromstecker in Bedrängniss kommt

2. Frage
Wie sieht das mit grossen CPU TowerKühlern aus ?
Derzeit habe ich eien Scyteh Mine Rev2 ,welcher mir 120mm Lüfter schon sehr viel breit im Case ausfüllt.
Habe derzeit ein Chieftec CS 601. Das das LianLi aber in den massen Breiter ist sollte es damit zumindets gut klappen

Danke für das Review, ich werde dann auch berichten

gruss
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.869
Renomée
140
Standort
Dahoam Studios

Das wird wohl darin begründet sein das sich die Lager auf eine bestimmte Temperatur anpassen weswegen es schlecht ist abwechselnde Temperaturen zu haben.

Wenn man sich das PDF mal ansieht, steht dort auch das zu hohe Temperaturen sich wieder etwas negativ auswirken aber schlimmer sollen zu niedrige Temperaturen sein ???

Ein Blick auf die Grafik erklärt es aber, wenn eine Platte im 3. Jahr heisser als 35Grad läuft dann steigt die Ausfallquote von 5 auf 15% rapide an. Ist die Platte aber noch im 1. und 2. Jahr ist die Ausfallquote bei hoher Temperatur geringer.
Dazu kommt das dieses Risiko im 4. Jahr nur von 3 auf 5% ansteigt *buck*

Nach den ersten 3mon. sollte man die Platte nicht allzu stark benutzen sonst steigt die Ausfallquote auf 10%

Die ideale Temperatur scheint bei 30-35Grad zu liegen.
 

Aleister

Redshirt
Mitglied seit
24.02.2008
Beiträge
2
Renomée
0
So, habe mir nun doch das Lian-Li Classic Series PC-A71B gekauft :)

Weil das PC25B folgende Nachteile für mich hat :

1. Bin jetzt schon beim MidiTower (Cieftec CS601) an der Grenze was den Platz angeht.
Das B25P ist auch net viel grösser.
Derzeit mit HDD30 Box und grosser Ati HD3870 samt Heatpipe Kühler ist es sehr sehr eng.
Will demnächst 2 Scythe SilentBoxen übereinander stellen auf dem Boden.
Das passt mit dem B25B sicher kaum

- 3x 5,25" oben ist mir auch ein bisserl wenig

-Zudem passt ins grosse A71B auch ein SLI/CF System und grosser Towerkühler sowie ein MultiCPU Bord.

- Netzteil kann oben und unten montiert werden.

-Das Design ist net ,klar aber wenn die Beleuchtung des Blauen Rings mal kaputt geht....blöd


Daher wirds nun doch der A71B Full/big Tower.
 

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
Moin Leute!

Habe nun mein Gamesystem erweitert und das ganze vom Antec P180 in das LianLi eingebaut.

Demnacht paßt also eine 8800Ultra ohne Probleme, aber nur wenn man den Festplattenkäfig
dreht. D.h. die Anschlüsse zeigen in Richtung Seitentüre.

Was dabei etwas ungüstig ist, ist dass der HD-Käfig so gedreht nicht sehr luftdurchlässig ist.
(Es sind ja in der Front 2 HD's eingebaut).

Zur Zeit muss ich halt die Temperaturen abschecken, da die
Ultra sehr heißt wird schon im Idle.

Den hinteren Lüfter 800rpm habe ich durch einen 1200rpm getauscht,
mal sehen wie es sich so fährt.

Ach ja der Noctua NH-U12F CPU-Kühler fühlt sich im LianLi auch pudelwohl.

Der E8500 läuft für meinen Geschmack etwas zu warm mit 46-47 Grad im idle mit 2Ghz (find ich zu warm).
 
Zuletzt bearbeitet:

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
Muss mal wieder updaten: ;)

Also mein Gamesystem lief nicht richtig stabil (nehme an das die 8800Ultra zu heiß geworden ist).
Hatte zwar den hinteren Lüfter (800rpm) durch einen schnelleren 1200rpm getauscht, aber da ich nicht alle drei Lüfter durch 1200er ersetzten wollte,
hatte ich wieder alles komplett umgebaut:

So habe ich mein Gamesystem wieder zurück in das Antec P180 gebaut (jetzt läuft wieder alles).

Der Stromspar-PC ist wieder im LianLi.

Zudem habe ich das Schutzgitter des hinteren Lüfters durch ein anderes ersetzt, sodaß der Luftstrom besser nach draussen gelangen kann.

Das eingebaute Teil hat zuviel (unnötigen) Luftwiederstand.
 
Zuletzt bearbeitet:

otti503

Vice Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2005
Beiträge
926
Renomée
56
Standort
Brohdworschdsiddi
hier auch mein update:

die zwei lauten frontlüfter hab ich jetzt gegen 2 XenCore Carboon getauscht , die ich auch mit den beigefügten entkopplerslicks befestigt habe. einbau allerdings seehr umständlich da der festplattenkäfug raus muß, und es geht zwischen den lüftern und dem käfig sehr eng zu, daß die entkoppelten lüfter nur gaaanz knapp nicht am käfig anliegen, aber es geht. :)

höchst suboptimal gelöst finde ich den frontusbanschluß mit den einzelpinsteckern, völlig unnötige fummelei )((

das lüftergitter für den hinteren 120er hab ich allerdings sofort gekübelt , wer hinter meinen PC langt soll bluten ;D

als graka hab ich ne HD3850 mit accelero s1 passivlüfter und aufgeschnalltem 120er@5v drin, idle 30°C last ca 35°C 8)

resutat der mühe : fast völlige Lautlosigkeit
 
G

Gast31082015

Guest
Schick ist dieses Gehäuse zweifelsfrei auch wenn das immer im Auge des Betrachters liegt.
 

otti503

Vice Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2005
Beiträge
926
Renomée
56
Standort
Brohdworschdsiddi
Schick?...

ich habs jetzt drei monate und streichel immer noch jeden tag mal drüber ( sabber ) ;D;D;D
 

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
Hallo hier meine neusten Veränderungen:

a)
einbau einer passiven PowerColor Radeon HD 3870 SCS3 ;D

b)
zu besseren Durchlüftung habe ich den AMD-Boxed Kühler gegen den Noctua NH-U12F getauscht. Den Lüfter der CPU habe ich aber gegen den Noctua NF-P12 getauscht.

Das ganze sieht dann jetzt so aus:

grakan3e.jpg



Der Verbrauch ist jetzt von On-Board Grafik von ca. 60 Watt Idle
(wegen Kartenlesegerät & den blauen Ring des Gehäuses so hoch).

auf nur 85,5 Watt Idle gestiegen!

Die Temperatur der Karte beträgt Idle 47 Grad.
 

Scheini

Cadet
Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
10
Renomée
0
Hallo!
Habe mich vor wenigen Tagen auch für das B25B entschieden.
Und zwar für einen Remarketing-Artikel bei dem leider der Konverter, also das Teil mit dem man die Ringbeleuchtung ans Netzteil anschließt, fehlt.
Könnt ihr mir sagen, wo und welches Teil ich in einem Shop nachbestellen müsste damit ich meinen Ring auch mal zum leuchten bekomme.
Danke im vorraus.
Scheini
 
Oben Unten