Problem mit Internet-Verbindung KabelBW (Hilfe bei Zuordnung Fehlerquelle)

Wu134

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Hallo,

ich habe ein Problem mit meiner Internetverbindung. In regelmäßigen Abständen habe ich keine Verbindung zum Internet, bzw. nur auf allerlangsamster Ebene, d. h. die meisten Verbindungen brechen mit Verbindungsfehler ab. Falls was geht, fühlt es sich wie ein 33,6k-Modem an. Vorrangig auf dem Laptop, der allerdings auch am häufigsten genutzt wird. Der Fehler kann auftreten beim Start des Laptops oder auch mitten während dem Surfen. Am Desktop-Rechner hab ich eher das Problem, dass der Rechner mit der SSD so schnell startet, dass ich auf die Netzwerk-Einrichtung warten muss, und es dann nach einer Minute funktioniert, während der Firefox schon nach 30 Sekunden gestartet ist.

Eigentlich habe ich eine gute Verbindung bei KabelBW mit 50/2,5 Mbit und 14 ms Ping. Mein Netzwerk ist folgendermaßen aufgebaut: Internet KabelBW -> Router Cisco EPC3208G (IP 192.168.0.1 -> DLink DIR-615 (IP192.168.0.10) als Access Point mit WLAN -> WLAN Laptop Lenovo SL510 -> über DLAN Desktop-Rechner -> über WLAN eigene Smartphones.

Wenn alles funktioniert, erreiche ich bei Speedtest.net die volle Geschwindigkeit. Während der Zugriff zum Internet im Fehlerfall nicht funktioniert, kann ich allerdings problemlos auf den KabelBW-Router zugreifen. Das bedeutet für mich, dass die reine Verbindung bis zum Router funktioniert, der Fehler also außerhalb meines Zugriffs liegen muss und damit KabelBW "schuld" ist. Allerdings kann ich währenddessen mit den Smartphones aufs Internet zugreifen (über WLAN, nicht über die SIM-Karte), was den Fehler wieder zum Laptop zurückwirft. Während des Fehlers funktionieren sowohl der Firefox und der Internet Explorer nicht. Eine WLAN-Verbindung steht derweil, es fallen keine Fehlermeldungen seitens Treiber, Hardware oder Netzwerk an. Der Problembehandlungs-Assistent der Netzwerk-Verbindung meldet auch keinen Fehler. Telefon und TV, was ebenfalls über KabelBW läuft, funktionieren auch während des Fehlers.

Auch im Router kann ich kein Problem erkennen, ich habe eine IP-Adresse zugewiesen bekommen. Wenn ich lange genug probiere, gehts irgendwann dann wieder und ich kann "normal" surfen. Die "Aussetzer" dauern etwa 5 - 10 Minuten, dann funktionierts meistens wieder, ohne dass man irgendwas sieht, was anders wäre. Neustarts von Router, Access Points oder Laptop helfen derweil nicht, man kann während des Aussetzers tun, was man möchte, man kann nur seine "Strafzeit" absitzen. Es wirkt so, als ob Firefox vergessen hätte, dass es die WLAN-Verbindung nutzen muss und ihm nach einer Weile wieder einfällt, wie es sonst funktioniert.

Da ich den Fehler nicht eingrenzen kann, weiß ich auch net, wo ich ansetzen muss. Router und Access Point sind ca. 5 Jahre alt (ebenso wie der Laptop), scheinen allerdings zu funktionieren. Der Router bietet nur wenige Optionen und Möglichkeiten , Verbindungsdaten zu sehen. Ich kann zwar ein paar dB-Werte ablesen, die sind allerdings immer gleich. Im Router ist nur MAC-Filterung aktiviert (d. h. nur aufgezählte Geräte dürfen ins Internet), der DLink wurde als Access Point eingerichtet (eigene IP auf 192.168.0.10 geändert).

Mittlerweile wird es richtig lästig, die Häufigkeit steigt mit der Zeit. Ganz am Anfang, als ich KabelBW neu hatte, war es gar nicht, mittlerweile ist es einmal am Tag. Eventuell liegts auch "nur" am Laptop, der allerdings meldet auch kein Problem und wurde vor einem Jahr neu aufgesetzt. Viel ist nicht darauf installiert, Windows 7 64 bit Home Premium, Office 2007, Firefox (Adblock Edge, Down Them All), Norton 2014 und Tiptoi ;D. Keine Bloatware, keine "Wundertreiber" und eigentlich alle Treiber auf dem neuesten Stand.

Wer weiß hier Rat oder kann mir Tipps geben, wie ich das Problem lösen oder abmildern kann?

Gruß Wu134
 
Zuletzt bearbeitet:

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.345
Renomée
238
Standort
Meiningen, Thüringen
Hast du mal die Verbindung über LAN probiert? Das grenzt den Fehler schon sehr ein.

MfG Dalai
 

Mari

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
07.12.2001
Beiträge
6.951
Renomée
52
Standort
BB
Das würde ich auch empfehlen, das Laptop dirket am Router via LAN anzuschließen und ggf. einen Störung bei KabelBW melden.
 

Wu134

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Hallo,

ich werde mal die LAN-Verbindung probieren. Allerdings habe ich da weniger Hoffnungen, da ich ja während der Störung des Internets Zugriff auf die Web-Oberfläche des Routers habe und auch Änderungen machen kann und diese umgesetzt werden. Die Kommunikation muss dann also funktionieren. Bei KabelBW werd ich auch mal anfragen.

Gruß
 

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.345
Renomée
238
Standort
Meiningen, Thüringen

Wu134

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Meinst du mit Kommunikation die Verbindung ins Internet? Wenn ja, wie kommst du darauf?

MfG Dalai

Ich meinte die Verbindung und die Kommunikation vom Laptop bis hin zum KabelBW-Modem. Ich kann da dann problemlos auf die Oberfläche des KAbelBW-Modems zugreifen und Dinge ändern. Die Änderungen werden ohne Verzögerungen angenommen. Parallel dazu funktioniert der Zugriff auf das Internet nicht. Daraus schließe ich, dass die reine Verbindung über WLAN funktioniert und der Fehler irgendwo anders liegt. Allerdings habe ich keine Fehlermeldungen. Ich hab meine IP-Adresse, ich hab volles WLAN. Sämtliche Tools und Treiber melden "alles in Ordnung".
 

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.345
Renomée
238
Standort
Meiningen, Thüringen
Um diese Strecke geht's ja auch nicht. Es geht um das Routing ins Internet. Und das solltest du mit LAN prüfen. Und zwar mit beiden Routern, wenn möglich.

MfG Dalai
 

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.442
Renomée
268
Standort
Aachen

Wu134

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Hallo,

das Testen ist etwas schwierig, ein sporadischer Fehler kommt nie, wenn man ihn braucht. Und bis ich ihn dann ans LAN gehängt hab, gehts wieder ... Allerdings konnte ich, während beim Laptop über WLAN grad zufällig wieder nichts ging, über die XBox 360 (die ebenfalls über WLAN im System hängt) bei Amazon Prime eine Serie streamen. Das würde das Problem ja eigentlich ziemlich stark in Richtung Laptop und dessen WLAN einschränken, oder?

@Bomby: Danke für den Link, aber bei mir geht ja onlinetechnisch gar nichts im Gegensatz zu dem Problem beim E-Mail senden mit Anhängen?

Gruß
 

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.345
Renomée
238
Standort
Meiningen, Thüringen
das Testen ist etwas schwierig, ein sporadischer Fehler kommt nie, wenn man ihn braucht. Und bis ich ihn dann ans LAN gehängt hab, gehts wieder ...
Falscher Ansatz. Einfach mal den Laptop eine Weile mit LAN statt WLAN benutzen, bis das Problem auftritt. Nicht erst beim Auftreten umhängen.

@Bomby: Danke für den Link, aber bei mir geht ja onlinetechnisch gar nichts im Gegensatz zu dem Problem beim E-Mail senden mit Anhängen?
Wenn man in dem Thema etwas weiter liest, merkt man, dass UnityMedia-Kunden seit mehreren Monaten Probleme mit dem Upload haben. Bei welchen Tätigkeiten das vorkommt, ist verschieden. Aber da beim Verschicken (großer) eMails natürlich besonders intensiv vom Upload Gebrauch gemacht wird, fällt es hier natürlich eher auf. In dem verlinkten Thema werden aber auch andere Sachen genannt: Videoplattformen, Hochladen von Bildern usw. Die Vermutung von BoMbY ist gar nicht so abwegig.

Hast du denn mal die Tageszeiten oder so geändert bzw. aufgeschrieben, wenn es auftritt?

MfG Dalai
 

Wu134

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Hallo,

@Dalai
ich habe ja nicht nur Probleme beim Upload, während des Fehlers ist ja kompletter Stillstand angesagt mit leeren Fenstern in Firefox oder Internet Explorer. Ich würde ja nicht mal dazu kommen, eine Video-Datei hochzuladen oder einen E-Mail-Anhang.

Den Laptop stationär mit LAN-Kabel anzuschließen ist etwas umständlich, werde aber ein langes LAN-Kabel besorgen und es probieren.

Habe allerdings jetzt den Laptop nebem dem Desktop-Rechner stehen und während der Laptop nicht wollte, war die Internetverbindung am Desktop-Rechner in Ordnung. Dies bestätigt den Verdacht, dass der Fehler eher in Richtung Laptop geht. Das KabelBW-Modem und der Router funktionieren, was ja über die XBox und dem Destop-PC bewiesen wurde. Warum jetzt aber die Verbindung mit dem Internet nicht klappt, die Verbindung zur Web-Oberfläche des KabelBW-Modems schon, bleibt mir ein kleines Rätsel. Dass ich auf die Weboberfläche zugreifen kann, bedeutet prinzipiell, dass die WLAN-Verbindung funktionieren muss. Wenn parallel dazu ein Amazon-Prime-Video gestreamt wird, bedeutet auch, dass der Zugriff zum Internet möglich ist. Jetzt fehlt mir irgendwo das Quäntchen, wo es jetzt hängen kann?

Während das Internet am Laptop nicht funktioniert, kann ich am Desktop einen Speedtest bei Speedtest.net machen und der läuft zufriedenstellend (Geschwindigkeit und Ping in Ordnung). Falls der Laptop sich entschließt, mal wieder zu funktionieren, erreiche ich beim Speedtest auch volle Geschwindigkeit. Was mir allerdings auffiel, dass der Speedtest eine CPU-Last von über 85% auf beiden Kernen bei 2,0 Ghz. des T5870 erzeugt. Der A8-5600K liegt bei 45% auf 4 Kernen bei 3,9 Ghz. Ich häng beim Laptop am CPU-Limit ;D

Als erstes werd ich mal nen neuen Kanal fürs WLAN wählen, momentan bin ich auf Kanal 4. Meine Nachbarn haben 6,9,11 und 13. Werde testweise auf Kanal 1 gehen. Vielleicht gehen dann die Störungen mal zurück. Ansonsten geht die Fehlersuche erst mit einem passenden LAN-KAbel weiter.

Aber mal vielen Dank an alle, die helfen.

Gruß
 

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.345
Renomée
238
Standort
Meiningen, Thüringen
@Dalai
ich habe ja nicht nur Probleme beim Upload, während des Fehlers ist ja kompletter Stillstand angesagt mit leeren Fenstern in Firefox oder Internet Explorer.
In dem verlinkten Thema ist von ähnlichen Geschichten zu lesen, dass größere/komplexere Seiten nicht oder nur sehr schlecht laden. Auch simple Downloads brauchen einen gewissen Upload, einfach weil das System sogenannte ACK-Pakete schicken muss, um den Empfang jedes vom Server gesendeten Pakets zu bestätigen (sonst kommt es zu Retransmissions und irgendwann zum Timeout). Das ist nicht viel, was es dafür an Upload braucht, aber in Summe kann sich das bemerkbar machen. Mal etwas vereinfacht ausgedrückt: Je mehr gleichzeitige Download-Verbindungen ein Router bedienen muss, desto mehr Upload braucht er auch.

Hast du denn auf dem Laptop irgendeine andere Sicherheitssoftware (Virenscanner, Firewall oder sonstiges) als auf den anderen Systemen? Kannst du vielleicht mal mit einem Live-System auf dem Laptop gegentesten? Ach, und was auch nicht schaden kann, wäre eine Ausgabe von
Code:
netstat -s
vom Laptop, vielleicht treten dort besonders häufig Fehler/Paketverluste auf.

MfG Dalai
 

Wu134

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Hallo,

hab den Kanal mal auf 1 gewechselt. 3 Neustarts von Laptop und Access Point (DLink Router) später gings wieder. Für überzeugenden Betrieb ein paar Neustarts zuviel...

Am Laptop wie am Desktop-PC ist softwaretechnisch fast alles gleich: Win7 Home Premium x64, Office 2007, Norton Internet Security 2014, Firefox und dann kommt schon "Kleinkram" wie 7zip. Treiber sind eigentlich auch aktuell.

Das mit der LiveCD probiere ich auch mal. Das Probieren ist halt schwierig, weil sich die Aussetzer nicht reproduzieren lassen und ich halt nur warten kann, bis es oder ob es passiert. Kann leider auch nicht damit dienen, ob es speziell nur zu gewissen Zeiten passiert. Aber ich meine es kann prinzipiell immer passieren.

Und der Link? Ich weiß nicht, hab jetzt gut die Hälfte der Seiten durch. Mein Problem war schon vor Dezember 2014 da. Ich habe keine Probleme mit E-Mails mit Anhängen größer 160 kB. In dem Thread lassen sich die Fehler reproduzieren, vorallem bei GMX und ich nutze GMX problemlos. Ich habe sporadische, nicht reproduzierbare Komplettausfälle, die 5 - 15 Minuten dauern und danach gehts wieder. Downloads und Streams funktionieren problemlos außer bei den Totalausfällen. Außerdem bin ich noch IPv4. Hab den Test bei "http://www.wieistmeineip.de/ipv6-test/" gemacht.

Hier der netstat -s-Bildschirm.

Microsoft Windows [Version 6.1.7601]
Copyright (c) 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

C:\Users\Klaus>netstat -s

IPv4-Statistik

Empfangene Pakete = 2876
Empfangene Vorspannfehler = 0
Empfangene Adressfehler = 0
Weitergeleitete Datagramme = 0
Empfangene unbekannte Protokolle = 0
Empfangene verworfene Pakete = 10
Empfangene übermittelte Pakete = 3864
Ausgabeanforderungen = 6291
Verworfene Routingpakete = 0
Verworfene Ausgabepakete = 1
Ausgabepakete ohne Routing = 11
Reassemblierung erforderlich = 0
Reassemblierung erfolgreich = 0
Reassemblierung erfolglos = 0
Erfolgreiche Datagrammfragmentierung = 0
Erfolglose Datagrammfragmentierung = 0
Erzeugte Fragmente = 0

IPv6-Statistik

Empfangene Pakete = 13
Empfangene Vorspannfehler = 0
Empfangene Adressfehler = 0
Weitergeleitete Datagramme = 0
Empfangene unbekannte Protokolle = 0
Empfangene verworfene Pakete = 0
Empfangene übermittelte Pakete = 308
Ausgabeanforderungen = 460
Verworfene Routingpakete = 0
Verworfene Ausgabepakete = 0
Ausgabepakete ohne Routing = 6
Reassemblierung erforderlich = 0
Reassemblierung erfolgreich = 0
Reassemblierung erfolglos = 0
Erfolgreiche Datagrammfragmentierung = 0
Erfolglose Datagrammfragmentierung = 0
Erzeugte Fragmente = 0

ICMPv4-Statistik

Empfangen Gesendet
Meldungen 0 3
Fehler 0 0
Ziel nicht erreichbar 0 3
Zeitüberschreitung 0 0
Parameterprobleme 0 0
Quelldrosselung 0 0
Umleitungen 0 0
Echoantworten 0 0
Echos 0 0
Zeiteinträge 0 0
Zeiteintragantworten 0 0
Adressmasken 0 0
Adressmaskenantworten 0 0
Routeranfragen 0 0
Routerankündigungen 0 0

ICMPv6-Statistik

Empfangen Gesendet
Meldungen 13 27
Fehler 0 0
Ziel nicht erreichbar 0 0
Paket zu groß 0 0
Zeitüberschreitung 0 0
Parameterprobleme 0 0
Echos 0 0
Echoantworten 0 0
MLD-Abfragen 0 0
MLD-Berichte 0 0
MLD-Beendigungen 0 0
Routeranfragen 0 23
Routerankündigungen 13 0
Nachbaranfragen 0 2
Nachbarankündigungen 0 2
Umleitungen 0 0
Routerneunummerierungen 0 0

TCP-Statistik für IPv4

Aktiv geöffnet = 118
Passiv geöffnet = 9
Erfolglose Verbindungsversuche = 20
Zurückgesetzte Verbindungen = 3
Aktuelle Verbindungen = 41
Empfangene Segmente = 5853
Gesendete Segmente = 4960
Erneut übertragene Segmente = 283

TCP-Statistik für IPv6

Aktiv geöffnet = 0
Passiv geöffnet = 0
Erfolglose Verbindungsversuche = 0
Zurückgesetzte Verbindungen = 0
Aktuelle Verbindungen = 0
Empfangene Segmente = 0
Gesendete Segmente = 0
Erneut übertragene Segmente = 0

UDP-Statistik für IPv4

Empfangene Datagramme = 810
Keine Anschlüsse = 10
Empfangsfehler = 0
Gesendete Datagramme = 941

UDP-Statistik für IPv6

Empfangene Datagramme = 109
Keine Anschlüsse = 0
Empfangsfehler = 0
Gesendete Datagramme = 310

C:\Users\Klaus>
Ich hoffe, du kannst damit was anfangen, für mich ist es wie chinesisch ...

Gruß
 

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.345
Renomée
238
Standort
Meiningen, Thüringen
Mmh, ein paar viele Retransmits: 283 Erneut übertragene Segmente. Sonst sieht's aber normal aus. Ist das eine Ausgabe, die ein Problem beinhaltete (also ob's vorher mal auftrat)?

D-Link AP braucht mehrere Neustarts... Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass der das Problem sein könnte *suspect*. Andererseits "routet" der nur zwischen WLAN und LAN. Ich glaub, das wird insgesamt etwas Aufwand, den Grund einzugrenzen.

MfG Dalai
 

Wu134

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Hallo,

hab noch ein bißchen Fehlersuche begangen. Am Desktop-PC hab ich auch einige "erneut gesendete Fragmente". Die Zahl steigt auch stetig, allerdings lief es ohne Probleme. Ich habe 3 Youtube-Videos gleichzeitig gestreamt, um eine hohe Belastung zu erzeugen. War dann am Bandbreitenlimit (durch das DLan stehen am Desktop nur ca. 30 MBit Down an), aber hatte keinerlei Probleme mit der Übertragung und Downloadraten.

Am Laptop hatte ich am Ende einer längeren Session 2800 erneut gesendete Pakete. Allerdings wieder ohne Hänger ... momentan wären es 360 Pakete bei über 60.000 gesendeten und 110000 empfangenen. Das ist eigentlich unter 1% Fehlerrate und meiner Meinung nach ok, zumal alles läuft.

Dann habe ich mal den Laptop über ein LAN-Kabel direkt an das KabelBW-Modem gehängt. Auch da habe ich diese Fehlerraten in ähnlichen Zahlenbereichen.

Habe dann mal etwas aus dem KabelBW-Forum probiert, was dort Linderung versprach. Laut mehreren Usern sollte folgender Befehl helfen:

netsh int tcp set global autotuninglevel=disabled
Hab es probiert, allerdings halbiert sich meine Übertragungsrate von 50 MBit auf 25 MBit. Werde es testweise wieder auf Standard setzenund weiter beobachten.

Momentan läuft es problemlos. Das einzige, was ich geändert habe, war den Kanal von 4 auf 1 zu ändern ... seitdem war nichts mehr, obwohl ich gerade viel teste und meine Leitung "strapaziere" ...

Gruß Klaus
 

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.442
Renomée
268
Standort
Aachen
Ich hatte auch schon überlegt, ob es vielleicht was mit der MTU zu tun haben könnte, wenn die auf der DS-Lite-Ebene kleiner ist, als auf der darüber liegenden IPv4-Ebene, könnte das auch zu so merkwürdigen Problemen führen, und vor allem würde man das vermutlich nichtmal richtig messen können.
 

Wu134

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Ich hatte auch schon überlegt, ob es vielleicht was mit der MTU zu tun haben könnte, wenn die auf der DS-Lite-Ebene kleiner ist, als auf der darüber liegenden IPv4-Ebene, könnte das auch zu so merkwürdigen Problemen führen, und vor allem würde man das vermutlich nichtmal richtig messen können.

Wo kann ich das übersetzen lassen ;D???

Bislang hält es. Der letzte Log von netstat -s sieht so aus:

C:\Users\Klaus>netstat -s

IPv4-Statistik

Empfangene Pakete = 1364010
Empfangene Vorspannfehler = 0
Empfangene Adressfehler = 0
Weitergeleitete Datagramme = 0
Empfangene unbekannte Protokolle = 0
Empfangene verworfene Pakete = 149
Empfangene übermittelte Pakete = 1365962
Ausgabeanforderungen = 829004
Verworfene Routingpakete = 0
Verworfene Ausgabepakete = 41
Ausgabepakete ohne Routing = 0
Reassemblierung erforderlich = 0
Reassemblierung erfolgreich = 0
Reassemblierung erfolglos = 0
Erfolgreiche Datagrammfragmentierung = 0
Erfolglose Datagrammfragmentierung = 0
Erzeugte Fragmente = 0

IPv6-Statistik

Empfangene Pakete = 6
Empfangene Vorspannfehler = 0
Empfangene Adressfehler = 0
Weitergeleitete Datagramme = 0
Empfangene unbekannte Protokolle = 0
Empfangene verworfene Pakete = 0
Empfangene übermittelte Pakete = 446
Ausgabeanforderungen = 653
Verworfene Routingpakete = 0
Verworfene Ausgabepakete = 0
Ausgabepakete ohne Routing = 2
Reassemblierung erforderlich = 0
Reassemblierung erfolgreich = 0
Reassemblierung erfolglos = 0
Erfolgreiche Datagrammfragmentierung = 0
Erfolglose Datagrammfragmentierung = 0
Erzeugte Fragmente = 0

ICMPv4-Statistik

Empfangen Gesendet
Meldungen 5 46
Fehler 0 0
Ziel nicht erreichbar 5 46
Zeitüberschreitung 0 0
Parameterprobleme 0 0
Quelldrosselung 0 0
Umleitungen 0 0
Echoantworten 0 0
Echos 0 0
Zeiteinträge 0 0
Zeiteintragantworten 0 0
Adressmasken 0 0
Adressmaskenantworten 0 0
Routeranfragen 0 0
Routerankündigungen 0 0

ICMPv6-Statistik

Empfangen Gesendet
Meldungen 6 12
Fehler 0 0
Ziel nicht erreichbar 0 0
Paket zu groß 0 0
Zeitüberschreitung 0 0
Parameterprobleme 0 0
Echos 0 0
Echoantworten 0 0
MLD-Abfragen 0 0
MLD-Berichte 0 0
MLD-Beendigungen 0 0
Routeranfragen 0 10
Routerankündigungen 6 0
Nachbaranfragen 0 1
Nachbarankündigungen 0 1
Umleitungen 0 0
Routerneunummerierungen 0 0

TCP-Statistik für IPv4

Aktiv geöffnet = 2016
Passiv geöffnet = 8
Erfolglose Verbindungsversuche = 31
Zurückgesetzte Verbindungen = 29
Aktuelle Verbindungen = 24
Empfangene Segmente = 1425934
Gesendete Segmente = 810659
Erneut übertragene Segmente = 11588

TCP-Statistik für IPv6

Aktiv geöffnet = 0
Passiv geöffnet = 0
Erfolglose Verbindungsversuche = 0
Zurückgesetzte Verbindungen = 0
Aktuelle Verbindungen = 0
Empfangene Segmente = 0
Gesendete Segmente = 0
Erneut übertragene Segmente = 0

UDP-Statistik für IPv4

Empfangene Datagramme = 8256
Keine Anschlüsse = 66
Empfangsfehler = 83
Gesendete Datagramme = 6548

UDP-Statistik für IPv6

Empfangene Datagramme = 88
Keine Anschlüsse = 0
Empfangsfehler = 0
Gesendete Datagramme = 580

C:\Users\Klaus>

Sieht gar nicht so schlecht aus, knapp 1% Fehler. Vorallem funktioniert es momentan, obwohl ich mindestens 3 Hänger erwartet hätte, seit ich so intensiv teste.

Meine letzte Theorie: Es lag wirklich am Kanal. Vorher hatte ich 4 und die Nachbarn 6,9 und 2x 11. Plus die Netzwerke, die ich nicht sehen kann. Da die oberen Kanäle dicht besetzt sind und jeder Router anscheinend 2 Kanäle höher oder tiefer kann, ist die Überlappung doch belastend. Das würde auch erklären, dass nach einer gewissen Zeit wieder alles geht. Mein Router wechselt auch den Kanal nach einer gewissen Totzeit bzw. der Kanalwechsel dauert länger. Ich musste auch mehrfach neustarten, als ich den Kanal manuell gewechselt habe. Da die Kanäle der Nachbarn sich geändert haben, liegt der Verdacht nahe, dass diese die automatische Kanalwahl benutzen und es dann bei 5 oder mehr Teilnehmern zu extremen Überlappungen und damit Verbindungsabbrüchen kommt.

Kann das sein? Könnte auch erklären, warum es mit der Zeit schlimmer wurde, weil ich meine, dass es früher weniger Netzwerke in Reichweite waren.

Gruß
 

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.345
Renomée
238
Standort
Meiningen, Thüringen
Ich hatte auch schon überlegt, ob es vielleicht was mit der MTU zu tun haben könnte, wenn die auf der DS-Lite-Ebene kleiner ist, als auf der darüber liegenden IPv4-Ebene, könnte das auch zu so merkwürdigen Problemen führen, und vor allem würde man das vermutlich nichtmal richtig messen können.
Das müsste ja aber alle Geräte im LAN gleichermaßen oder zumindest in ähnlicher Art betreffen. So wie ich verstanden habe, leidet aber nur ein Gerät unter mehreren.

Momentan hab ich keine weiteren Ideen.

MfG Dalai
 

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.442
Renomée
268
Standort
Aachen
Wo kann ich das übersetzen lassen ;D???

Ein IP-Paket hat eine maximale Größe, und je nach Router kann diese unterschiedlich eingestellt sein. Wenn jetzt ein zu großes Paket bei einem Router ankommt, wird dieses fragmentiert oder verworfen, und das führt zu Problemen. Bei DS-Lite werden deine lokalen IPv4-Pakete in IPv6-Pakete verpackt, und beim AFTR-Gateway wieder ausgepackt. Was ich meinte ist, dass wenn zu große IPv4-Pakete in IPv6-Pakete verpackt werden, könnte das unter Umständen auch zu Problemen führen. Zum Beispiel aus einem zu großen IPv4-Paket werden zwei IPv6-Pakete, woraus wieder ein IPv4-Paket gemacht wird, und danach wird es dann unter Umständen fragmentiert, oder so. Da kommt am Ende nur noch Paketsalat raus.
 

Wu134

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Hallo,

zu früh gefreut. Hier der Netstat während nichts ging. Allerdings dauerte es jetzt nur knapp 2 Minuten. Als ich den Desktop checken wollte, funktionierte es wieder. Es waren zum Zeitpunkt auch nur 4 andere WLANs aktiv. Auch nichts besonderes dabei ...

C:\Users\Klaus>netstat -s

IPv4-Statistik

Empfangene Pakete = 1626304
Empfangene Vorspannfehler = 0
Empfangene Adressfehler = 0
Weitergeleitete Datagramme = 0
Empfangene unbekannte Protokolle = 0
Empfangene verworfene Pakete = 234
Empfangene übermittelte Pakete = 1627855
Ausgabeanforderungen = 950410
Verworfene Routingpakete = 0
Verworfene Ausgabepakete = 19
Ausgabepakete ohne Routing = 8
Reassemblierung erforderlich = 0
Reassemblierung erfolgreich = 0
Reassemblierung erfolglos = 0
Erfolgreiche Datagrammfragmentierung = 0
Erfolglose Datagrammfragmentierung = 0
Erzeugte Fragmente = 0

IPv6-Statistik

Empfangene Pakete = 12
Empfangene Vorspannfehler = 0
Empfangene Adressfehler = 0
Weitergeleitete Datagramme = 0
Empfangene unbekannte Protokolle = 0
Empfangene verworfene Pakete = 0
Empfangene übermittelte Pakete = 289
Ausgabeanforderungen = 576
Verworfene Routingpakete = 0
Verworfene Ausgabepakete = 0
Ausgabepakete ohne Routing = 2
Reassemblierung erforderlich = 0
Reassemblierung erfolgreich = 0
Reassemblierung erfolglos = 0
Erfolgreiche Datagrammfragmentierung = 0
Erfolglose Datagrammfragmentierung = 0
Erzeugte Fragmente = 0

ICMPv4-Statistik

Empfangen Gesendet
Meldungen 2 114
Fehler 0 0
Ziel nicht erreichbar 2 114
Zeitüberschreitung 0 0
Parameterprobleme 0 0
Quelldrosselung 0 0
Umleitungen 0 0
Echoantworten 0 0
Echos 0 0
Zeiteinträge 0 0
Zeiteintragantworten 0 0
Adressmasken 0 0
Adressmaskenantworten 0 0
Routeranfragen 0 0
Routerankündigungen 0 0

ICMPv6-Statistik

Empfangen Gesendet
Meldungen 12 34
Fehler 0 0
Ziel nicht erreichbar 0 0
Paket zu groß 0 0
Zeitüberschreitung 0 0
Parameterprobleme 0 0
Echos 0 0
Echoantworten 0 0
MLD-Abfragen 0 0
MLD-Berichte 0 0
MLD-Beendigungen 0 0
Routeranfragen 0 30
Routerankündigungen 12 0
Nachbaranfragen 0 2
Nachbarankündigungen 0 2
Umleitungen 0 0
Routerneunummerierungen 0 0

TCP-Statistik für IPv4

Aktiv geöffnet = 2753
Passiv geöffnet = 13
Erfolglose Verbindungsversuche = 56
Zurückgesetzte Verbindungen = 240
Aktuelle Verbindungen = 23
Empfangene Segmente = 1705061
Gesendete Segmente = 933172
Erneut übertragene Segmente = 7872

TCP-Statistik für IPv6

Aktiv geöffnet = 0
Passiv geöffnet = 0
Erfolglose Verbindungsversuche = 0
Zurückgesetzte Verbindungen = 0
Aktuelle Verbindungen = 0
Empfangene Segmente = 0
Gesendete Segmente = 0
Erneut übertragene Segmente = 0

UDP-Statistik für IPv4

Empfangene Datagramme = 6927
Keine Anschlüsse = 163
Empfangsfehler = 70
Gesendete Datagramme = 9137

UDP-Statistik für IPv6

Empfangene Datagramme = 146
Keine Anschlüsse = 0
Empfangsfehler = 0
Gesendete Datagramme = 389

C:\Users\Klaus>

Gruß
 

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.345
Renomée
238
Standort
Meiningen, Thüringen
Probier beim nächsten Auftreten mal, ob du ins Internet pingen kannst, z.B.
Code:
ping heise.de
oder
Code:
ping google.com
und auch ob du im LAN pingen kannst:
Code:
ping <routeradresse_hier_einfügen>

MfG Dalai
 

Wu134

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Hallo,

leider kann ich schneller mit dem Ergebnis dienen als befürchtet *suspect*

Microsoft Windows [Version 6.1.7601]
Copyright (c) 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

C:\Users\Klaus>ping heise.com

Ping wird ausgeführt für heise.com [12.38.205.223] mit 32 Bytes Daten:
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.

Ping-Statistik für 12.38.205.223:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4
(100% Verlust),

C:\Users\Klaus>ping 192.168.0.1

Ping wird ausgeführt für 192.168.0.1 mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=6ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=6ms TTL=64

Ping-Statistik für 192.168.0.1:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 2ms, Maximum = 6ms, Mittelwert = 4ms

C:\Users\Klaus>ping 192.168.0.10

Ping wird ausgeführt für 192.168.0.10 mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 192.168.0.10: Bytes=32 Zeit=6ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.10: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.10: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.10: Bytes=32 Zeit=6ms TTL=64

Ping-Statistik für 192.168.0.10:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 1ms, Maximum = 6ms, Mittelwert = 3ms

C:\Users\Klaus>ping google.com

Ping wird ausgeführt für google.com [173.194.112.168] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 173.194.112.168: Bytes=32 Zeit=14ms TTL=56
Antwort von 173.194.112.168: Bytes=32 Zeit=17ms TTL=56
Antwort von 173.194.112.168: Bytes=32 Zeit=15ms TTL=56
Antwort von 173.194.112.168: Bytes=32 Zeit=15ms TTL=56

Ping-Statistik für 173.194.112.168:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 14ms, Maximum = 17ms, Mittelwert = 15ms

C:\Users\Klaus>

Hab leider heise.com eingegeben (gibts aber trotzdem, irgendeine Firma), 192.168.0.1 ist der KabelBW-Router, 192.168.0.10 der DLink-Access Point. Bei Google ging wieder alles.
Eventuell mal bei KabelBW nach nem neuen Modem fragen? Oder wie interpretiert ihr die Ergebnisse? Das Modem bietet leider keinerlei Status-Logs oder gespeicherte Fehlermeldungen, nur einfache Status-Meldungen ala "Operational".

Gruß

EDIT: Heise.com blockt Ping-Befehle ab, auch bei funktionierendem Internet, also ist dieses Ergebnis für die Katz... bis zum nächsten Mal
 

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.345
Renomée
238
Standort
Meiningen, Thüringen
Das Routing klappt also auch im Fehlerfall durchgängig ... merkwürdig. Tja, wenn kein anderes WLAN-Gerät ein Problem hat und der Laptop per LAN das Problem ebenfalls zeigen sollte, muss man wohl beim Laptop weitersuchen. Wo genau? Gute Frage. Mir gehen langsam die Ideen aus.

MfG Dalai
 

Wu134

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Hallo,

hab Neuigkeiten. Habe gerade wieder das Problem in abgeschwächter Form gehabt. Seitenaufrufe funktionieren nicht, das anpingen diverser Seiten funktioniert (Google.de, Heise.de mit ca. 15 - 20 ms). Daneben kann ich im Task-Manager betrachten, wie die CPU-Last extrem ansteigt und der RAM komplett belegt ist (Cache < 10 MB, verfügbar < 20 MB, Frei 0 MB, bei 3 GB gesamt). Irgendwie hab ich das Gefühl, dass irgendwas im System blockiert. Eventuell hat der Laptop doch seinen Zenit überschritten (im 6. Jahr, 2 kleine Kinder, die ihn quälen, aber das letzte Mal vor ca. einem Jahr neu aufgesetzt).

EDIT: Jetzt, wo wieder alles läuft, sinkt die CPU-Belastung auf unter 20% und plötzlich sind wieder über 700 MB frei ... allerdings sehe ich nicht im Task-Manager, was den Speicher und die CPU-Belastung erzeugt.

Was ist ein empfehlenswerter Malware-Scanner? Man liest ja immer wieder, dass einige dieser Scanner die Malware selbst sind ...

Testweise einen Kumpel mit Laptop einladen, bringt mir net viel, da ein sporadischer nicht reproduzierbarer Fehler mir es schwer macht, definitive Aussagen zu treffen.

Gruß
 

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.442
Renomée
268
Standort
Aachen
Auf jeden Fall kann man mal Malwarebytes laufen lassen. Könnte aber auch irgendein Teil von Windows oder dem Browser sein, welcher Amok läuft.
 
Oben Unten