Prognose-Board: Wie geht es bei AMD weiter? Entwicklungen / Strategien / Maßnahmen, die AMD betreffen bzw. die AMD treffen könnte

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.409
Renomée
1.276
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Und ich denke auch nicht, dass Vega ein Flop war oder ist.
vielleicht ist vega eine richtungsweisende generation. in zahlen kann man hier und jetzt aber wohl doch eher den flop attestieren.

Overall GPU shipments increased 9.3% from last quarter, AMD increased 8% Nvidia increased 30%

trotz mining-boom legen amd-verkäufe von einem niedrigen niveau gerade mal um 8% zu. nvidia um 30% ... :] mit einem eineinhalb jahre alten produkt.

an der verfügbarkeit der vega-karten kann es eigentlich nicht mehr liegen. die ersten engpässe sind doch lange geschichte.

ob custom-karten an der marktsituation noch mal was ändern werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.537
Renomée
314
Hier vergisst du aber zu berücksichtigen, dass AMDs CPUs keine iGPU mehr enthalten haben dieses Jahr. Die sind dafür verantwortlich, dass AMD nur 8% gewachsen ist gegenüber Nvidia, die nur dGPUs verkaufen. Bereinigt sieht man es weiter unten im Text deines Links:
AMD’s shipments of desktop heterogeneous GPU/CPUs, i.e., APUs, increased 7.1% from the previous quarter. AMD's notebook APU shipments were up 2.2%. Desktop discrete GPUs increased 16.1% from last quarter, and notebook discrete shipments increased 5.2%. AMD’s total PC graphics shipments increased 7.6% from the previous quarter.
[...]
Nvidia’s discrete desktop GPU shipments were up 34.7% from last quarter;
Also ungefähr das doppelte Wachstum für Nvidia Q-to-Q. Allerdings ist das bei einem doppelt so hohem Marktanteil von Nvidia lediglich das beibehalten der Marktanteile für beide. Also nichts verändert sich. Die Ursache dafür liegt aber auch in der Ausgangssituation und der entsprechend geplanten Kapazitäten. AMD kann unmöglich mit 50% Wachstum kalkulieren und entsprechende Kapazitäten bei Foundries buchen. Das was sie gebucht hatten wurde verkauft - ebenso wie das was Nvidia gebucht hat. Entsprechend ihrer Marktanteile.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.537
Renomée
314
https://www.pcper.com/news/Graphics...-and-gamers-putting-smile-manufacturers-faces
Intel's total GPU sales increased by 5% from last quarter, which translated to a loss of 3.2% of total market share. AMD saw a total increase of 7.6%, their desktop GPUs alone increased by 16.1%, however that was only enough to keep them at the same ~13% of the global GPU market. NVIDIA saw the biggest increase, a 29.5% jump in sales, which gives them just under 20% of the GPU market to call their own.
Intel hat Marktanteile verloren die Nvidia gewonnen hat. AMD hat stagniert beim Gesamtmarkt. Für jeden ist etwas anderes relativ. Intel mit den meisten Anteilen verliert über 3 % bei 5 % Wachstum. AMD behält seine Anteile bei 8% Wachstum und Nvidia erhöht seine Anteile um 3 % bei 30% Wachstum. Auch bei Relationen hängt es sehr vom Ausgangswert ab auf den man sich bezieht.

Wer mehr Anteile hat muss auch mehr wachsen um die Anteile zu behalten.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.409
Renomée
1.276
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
in absoluten zahlen dürfte nvidia deutlich an stückzahlen zugelegt haben. vor allem deutlich mehr als amd. trotz viel höher ausgangsbasis. trotz vega und mining-boom.
 

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.796
Renomée
80
Trotz Mining-Boom?
Aus JPR:
"...It does not include iPad and Android-based tablets, or ARM-based Servers, or x86-based servers..."
Insofern zählt John Peddie doch überhaupt keine Karten, die in Mining Farmen landen.
Das geben die Zahlen nicht her.
Und man könnte optimistisch für AMD vermuten, dass AMD in dem Report daher auch nicht so gewachsen ist wie Nvidia.
Aber insgesamt eben dann doch.
MfG
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.537
Renomée
314
Nvidia soll ca. bei 35 Mio Stck. Ende des Jahres landen. So wie 2015 und 2016. So sind derzeit die Prognosen.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.409
Renomée
1.276
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
The desktop gain is attributed to gaming and cryptocurrency.

die zahlen stammen aus dem allgemeinen quartalsweise erscheinenden market watch. detaillierte analysten gibt es in den einzelnen reports. die liegen fürs letzte quartal noch nicht vor.

was genau dort einfließt oder nicht, wird sich zeigen, wenn es dazu mal eine aufbereitung gibt. anandtech z.b. scheint einsicht in die daten von jon peddie zu haben. jedenfalls schreiben sie dazu regelmäßig artikel, die weit über die in den pressemitteilungen veröffentlichten daten hinausgehen. also mal abwarten.

Und man könnte optimistisch für AMD vermuten
davon mal abgesehen ... hast du mal die quartalszahlen von nvidia und amd gesehen? und den ausblick aufs vierte quartal?

Nvidia soll ca. bei 35 Mio Stck. Ende des Jahres landen. So wie 2015 und 2016. So sind derzeit die Prognosen.
korrekt, bei den bisherigen prognosen für den gesamtmarkt und die jeweiligen hersteller war das thema mining meines wissens allerdings noch nicht aktuell. von daher würde ich nach dem aktuellen stand mutmaßen, dass die prognosen übertroffen werden.
 

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.796
Renomée
80
Vermutlich wird Anandtech erheblichen Ärger bekommen, wenn es wesentliche Inhalte aus dem kommerziellen Report von JPR veröffentlicht. Schließlich wollen die ihren Report doch für teures Geld verkaufen.
Aber davon abgesehen, geht es in dem JPR Bericht doch um das Q3, und GPUs an X86-Servern werden nicht mitgezählt.
Daher denke ich, dass man aus den Zahlen überhaupt nicht schließen kann, wie das Geschäft mit dem Mining in Q3 gelaufen ist. Denn das Geschäft findet doch zum übergroßen Teil in Miningfarmen statt, wo irgendwelche Server mit vielen GPUs aufgereiht sind, welche JPR nicht zählt.

Was den oben verwendeten Begriff "Optimismus" betrifft:
Ich hatte ja vor AMDs Quartalszahlen die Hoffnung, dass AMD ein gutes Geschäft mit den Minern macht. Jedoch fand ich die Zahlen dafür nicht gut genug.
Die nun veröffentlichten Zahlen von JPR über Q3 sehen auch nicht toll aus für AMD, lassen aber offensichtlich das Mininggeschäft außen vor. Deshalb kann man die Hoffnung haben, dass über die JPR Zahlen hinaus noch weitere Karten an die Miner gegangen sind. Auch wenn diese sich, wie gesagt, nicht unbedingt in den (von AMD veröffentlichten) Q3 Zahlen widerspiegeln.

Hoffentlich habe ich nicht noch mehr Verwirrung gestiftet, was ich meine.
MfG
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.409
Renomée
1.276
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Hoffentlich habe ich nicht noch mehr Verwirrung gestiftet, was ich meine.
ne, ich sehe das auch ähnlich.

nach dem vielversprechenden ryzen-start und den darauf folgenden ganz ordentlichen geschäftszahlen hab ich mir von vega deutlich mehr "impact" erwartet. das lässt sich aber weder aus den letzten quartalszahlen, der prognose fürs q4 und auch nicht aus den jon peddie zahlen ersehen. ich hätte wie gesagt mehr erwartet.
 

amdfanuwe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
2.372
Renomée
34
Vega ist im Gamer Markt noch gar nicht angekommen und RR ebenso wenig.
Dürften sich die GPU Zahlen also erst nächstes Jahr deutlich ändern.
Wie wird eigentlich die Intel-AMD Kombi Chip gezählt? Nehme an, die Intel CPU hat auch noch einen GPU Part drauf.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.537
Renomée
314
Ich bin mir nicht sicher, dass die Mining GPUs als GPUs zählen, welche in x86 Servern verbaut werden. Da stellt sich die Frage wie diese Aufteilung statt findet. Geht das nach SKU von AMD, sprich was für x86 Server vorgesehen ist wie z.B. MI25 und andere Profi-GPUs? Andererseits werden diese ja auch in Workstations verbaut. Oder geht das gar nach Bauart, sprich solche Systeme wie Nvidias DGX-1 und AMDs Project 47.
Bei Mining GPUs würde ich jetzt nicht davon ausgehen, dass diese unter diese x86-Server GPUs fallen, einfach weil das niemand nachvollziehen kann. Es sind AIBs für GPU-Gaming gedacht. Wofür sie ein Käufer einsetzt ist kaum nachvollziehbar.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.537
Renomée
314
ich hätte wie gesagt mehr erwartet.
Ich auch. Doch man darf ja nicht vergessen, dass Nvidia keinesfalls schläft und entsprechende Gegenstrategien einsetzt. Nur weil Ein Produkt nicht dem Hype gerecht wird, ist es ja nicht gescheitert. Das stört mich bei manchen Foristen, dass sie nur noch Hype und Fail kennen. Mit ein Hauptgrund warum ich kaum noch Lust auf das 3DCenter habe.

--- Update ---

Wie wird eigentlich die Intel-AMD Kombi Chip gezählt?
Na ein CPU-Chip und ein GPU-Chip. Das eine ist Intel und das andere ist AMD, wobei das eine diskrete GPU ist. So wie eben auch die diskreten GPUs für Notebooks heute schon gezählt werden.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.409
Renomée
1.276
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
manches ist ja auch wirklich grotesk, wenn z.b. marktbeobachter unken, dass nvidia deshalb vom mining profitiert, weil amd vor einigen wochen zum höhepunkt des boom keine ausreichenden stückzahlen am markt hatte.
 

amdfanuwe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
2.372
Renomée
34

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.780
Renomée
38
Die Steam-Statistik ist höchst zweifelhaft, weil sie mit allerlei merkwürdigen Ausreißern auffällt. Linux-Nutzer berichten, dass sie unter Linux nie einen Fragebogen bekommen, unter Windows häufiger, obwohl sie es seltener nutzen.
 

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.845
Renomée
71
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Vega ist im Gamer Markt noch gar nicht angekommen und RR ebenso wenig.
Allerdings und das ist sehr unklug von AMD. Ich meine, die meisten warten auf Custom Modelle von Vega und die verschieben sich unentwegt in die Zukunft. Dabei wird bald NV ihre neue Generation ausspucken, bei welcher Vega dann ganz chancenlos sein wird.
Ich versteh das einfach nicht. Kann man denn, wenn ein Produkt schon schwächer und später raus kommt nicht wenigstens genug davon planen und liefern, so dass alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden?
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.537
Renomée
314
Das hängt eben auch von den gebuchten Produktions-Kapazitäten ab. Diese sind für AMD eben begrenzt und nicht auf die schnelle zu erhöhen weil plötzlich das Produkt sich wie blöde verkauft. Schlecht für AMD ist das ganz sicher nicht. Es gibt nur einige Foristen die das auf Teufel komm raus schlecht reden wollen.

Nvidias neue Generation wird ganz sicher nicht erneut in 14nm erscheinen. Und wenn 7nm bereit ist, dann hat auch AMD seine neue Generation am Start.
https://www.golem.de/news/amd-vega-chips-in-14-nm-und-navi-gpus-in-7-nm-1705-127826.html

Vega-Navi-FAD-2017-02.png


AMD wird wohl Polaris 10 durch die kleineren Vega in 14/12nm ersetzen.
Während die Polaris-GPUs in einem als 14LPP+ (gereifte Version von Samsungs 14 nm FinFet Low Power Plus) bezeichneten Verfahren hergestellt werden, sollen für die Vega-GPU eine reguläre und eine Plus-Variante genutzt werden. 14 nm dürfte die Fertigung von Vega 10 betreffen, 14+ nm die weiterer Chips - vermutlich den kleineren Vega 11 und den größeren Vega 20, der schnelle FP64-Einheiten aufweisen soll.
Das bedeutet Polaris 11 wird den Lowend weiter bedienen, da sie dort auch keinerlei Konkurrenz durch Nvidia haben. Vega 11 wird den GP106 Chip und Vega20 den GP104/102 Chip angreifen. Das kann schon Q1/2018 geschehen. Gegen Ende Juli/August wird wohl auch der erste 7nm Navi kommen:
Mit der Navi-Generation, die offenbar erneut mindestens zwei GPUs umfasst, vollführt AMD die gleiche Vorgehensweise, hier aber mit 7 nm. Der Prozess wird von Globalfoundries angeboten. Grundsätzlich soll der 7-nm-Node schon 2018 verfügbar sein.
https://www.golem.de/news/auftragsf...gt-7-nm-technik-fuer-2018-an-1609-123286.html
Erste Testchips mit 7-nm-FinFET-Technik laufen in der Fab 8 Malta bereits vom Band, die Vorabfertigung (Risk Production) soll im ersten Halbjahr 2018 starten - die Serienfertigung ergo einige Monate später. Globalfoundries zufolge können einige Belichtungsschritte optional mit extremer ultravioletter Strahlung (EUV) erfolgen. Das Forschungszentrum APPC im Bundesstaat New York arbeitet derweil an einer Integration für den kommenden 5-nm-Prozess.
Ich bin mir sicher, dass AMD hier zweigleisig fährt mit TSMC/GF (Sie haben es sich ja auch ins WSA schreiben lassen), damit sie bei den ersten 7nm Chips mit von der Partie sind. Mir scheint hier nicht dass Nvidia irgendeinen Vorsprung hat bei der kommenden Generation. Mir scheint eher AMD hat hier eine wirksame Strategie gegen Gebraucht-Miner-GPUs im Gange. Werden die ganzen Polaris GPUs ausgemustert, wird Polaris durch Vega ersetzt und somit gibt es die aktuelle Generation nur bei Neukauf. Das selbe wird passieren wenn Vega soweit ist auf den gebrauchten Markt zu gehen, dann gibt es Navi als neue Generation.

Das wichtigste was in der Folie zu sehen ist, ist der Satz "Leapfrogging Designteams" - da besteht keine Abhängigkeit zwischen den 14nm GPUs und den 7nm GPUs. Dass Nvidia Gaming-Volta ausfallen lässt nach vielen Verschiebungen, kann durchaus daran liegen, dass AMD Druck ausübt und Nvidia sich einfach genötigt sieht so schnell wie möglich ein 7nm Design zu releasen - doch da ist AMD allen davon geeilt. Bei 7nm werden sie nicht abgehängt. Weder von Intel noch von Nvidia.

Sollte Nvidia doch versuchen vor AMD etwas zu releasen und dafür die 10nm nutzen wollen, dann werden sie nicht sehr lange etwas davon haben - ich denke genau deshalb ist auch Volta für Gamer gestrichen worden und Pascal überbrückt bis ins nächste Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.845
Renomée
71
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Das hängt eben auch von den gebuchten Produktions-Kapazitäten ab. Diese sind für AMD eben begrenzt und nicht auf die schnelle zu erhöhen weil plötzlich das Produkt sich wie blöde verkauft. Schlecht für AMD ist das ganz sicher nicht. Es gibt nur einige Foristen die das auf Teufel komm raus schlecht reden wollen.
Nicht schlecht? Indem man weniger verkauft, als offensichtlich nachgefragt wird? Wie soll das kein Nachteil sein?


Mir scheint hier nicht dass Nvidia irgendeinen Vorsprung hat bei der kommenden Generation.
AMD hängt doch mit dem viel zu späten Vega gegenüber NV jetzt schon mindestens eine Generation in der Energieeffizienz und an der Leistungsspitze absolut zurück. NV hat wegen dieser schwachen Konkurrenz jetzt alle Zeit der Welt mir einem viel größeren Entwicklungsbudget gehabt. Natürlich werden die aus allen Rohren feuern.


Dass Nvidia Gaming-Volta ausfallen lässt nach vielen Verschiebungen, kann durchaus daran liegen, dass AMD Druck ausübt und Nvidia sich einfach genötigt sieht so schnell wie möglich ein 7nm Design zu releasen - doch da ist AMD allen davon geeilt. Bei 7nm werden sie nicht abgehängt. Weder von Intel noch von Nvidia.

Sollte Nvidia doch versuchen vor AMD etwas zu releasen und dafür die 10nm nutzen wollen, dann werden sie nicht sehr lange etwas davon haben - ich denke genau deshalb ist auch Volta für Gamer gestrichen worden und Pascal überbrückt bis ins nächste Jahr.
NV hat jetzt fast 2 Jahre lang sehr viel von dem schnöden Pascal gehabt, wie davor auch und sicher danach ebenfalls. Angeblich schwächeln Intel und Nvidia hier und da und dort, doch fahren sie jedes Quartal neu Rekorde ein. Wenn AMD Marktanteile zugewinnen will, Freesync stärken will usw., dann müssen doch wenigstens die nachgefragten Stückzahlen prompt geliefert werden.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.537
Renomée
314
Nicht schlecht? Indem man weniger verkauft, als offensichtlich nachgefragt wird? Wie soll das kein Nachteil sein?
Interessanterweise haben diese Auffassungen ausschließlich Leute die sowieso immer gegen AMD wettern. Wochenlange Wartezeiten auf das neueste iPhone werden als um so größerer Erfolg für Apple gewertet je länger die Leute darauf warten müssen. Hier wird das Interesse der Kunden als Indiz für ein sehr gutes Prosukt gesehen. Und als Garant, dass man am Produktionslimit innerhalb und über den geplanten Umsätzen liegt. Der einzige Nachteil ist dass man nicht NOCH mehr verkaufen kann. Aber dass ein Unternehmen daraus nur Nachteile erfährt lese ich das erste mal in Foren beim Beispiel AMD. Da kann man echt nur den Kopf schütteln.
 

amdfanuwe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
2.372
Renomée
34
dann müssen doch wenigstens die nachgefragten Stückzahlen prompt geliefert werden.

und wie soll das gehen?

--- Update ---

Das bedeutet Polaris 11 wird den Lowend weiter bedienen, da sie dort auch keinerlei Konkurrenz durch Nvidia haben. Vega 11 wird den GP106 Chip und Vega20 den GP104/102 Chip angreifen. Das kann schon Q1/2018 geschehen. Gegen Ende Juli/August wird wohl auch der erste 7nm Navi kommen:

Die letzten Jahre kamen die neuen GPU Serien im Juni auf den Markt. Schätze mal, das wird mit der 600er Serie wieder so sein. Also eher Ende Q2/18 statt Q1/18.
Mit 7nm rechne ich eher 2019.
Würde mal annehmen, dass AMD Ryzen Mobile als erstes in 7nm groß startet. ZEN2 dann Q2/2019 und GPU dann Ende Q2/2019 die 700er Serie.
Eventuell ein weniger auf Massenproduktion ausgelegter Chip als Test für 7nm (kleine GPU für Intel oder Volta für HPC?) Ende 2018.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.537
Renomée
314
Ryzen Mobile als erstes in 7nm? Ryzen Mobile kommt auch als letztes in 14nm. Warum sollte man das nun ändern?
Zudem sind GPUs eigentlich immer deutlich vor CPUs im neuen Fertigungsprozess - und in 7nm startet GF Early 2018 die Risc Production. Da kommt eigentlich nur ein Produkt in Frage und das wäre Navi für Mitte/Ende 2018. Vega 11 ersetzt Polaris und Vega 20 kommt mit verbesserter DP Performance Anfang 2018 und Navi versucht darüber zu punkten wenn man weiss was Nvidia vor hat.

Alles andere was derzeit 14nm ist scheint AMD auf 12nm upzugraden. CPUs und Vega 11/20 wären da Kandidaten:
https://www.globalfoundries.com/new...-technology-for-high-performance-applications
“We are pleased to extend our longstanding relationship with GLOBALFOUNDRIES as a lead customer for their new 12LP technology,” said Mark Papermaster, CTO and senior vice president of technology and engineering, AMD. “Our deep collaboration with GF has helped AMD bring a set of leadership high-performance products to market in 2017 using 14nm FinFET technology. We plan to introduce new client and graphics products based on GF’s 12nm process technology in 2018 as a part of our focus on accelerating our product and technology momentum.”
The new 12LP technology provides as much as a 15 percent improvement in circuit density and more than a 10 percent improvement in performance over 16/14nm FinFET solutions on the market today. This positions 12LP to be fully competitive with other 12nm FinFET foundry offerings. The technology leverages GF's expertise at Fab 8 in Saratoga County, N.Y., where its 14nm FinFET platform has been in high-volume production since early 2016.
15% Platzersparnis und 10% Performance mit relative geringem Risiko für den 12nm (14nm++) Prozess.
 

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.796
Renomée
80
Und mit der Platzersparnis hoffentlich mehr Output bei gleicher Wafermenge, wenn die Yields mature sind.
MfG
 
Oben Unten