Prognose-Board: Wie geht es bei AMD weiter? Entwicklungen / Strategien / Maßnahmen, die AMD betreffen bzw. die AMD treffen könnte

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.916
Renomée
7.291
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Meine Spekulation: für die Konsolen-SoCs spielen die Fertigungskosten eine entscheidenden Rolle. Der N7+ liefert 20% kleinere Dice und zudem dürfte auch noch jeder Wafer etwas günstiger ausfallen, aufgrund der zusätzlichen EUV-Einsätze, sodass die Durchläufe kürzer werden. Die Defekt-Density von N7 und N7+ sollte bis Mitte 2020 auf gleichem Level sein, wenn nicht jetzt schon. Zudem liefert der Prozess auch noch bessere Performance/Effizenz. Die Konsolen-SoCs dürften meines Erachtens den N7+ verwenden und ergo müsste es sich dann um eine Art Zen3-Derivat handeln, weil es Zen2 nicht auf N7+ gibt. Allerdings nur Spekulation von mir ;)
Zur Defect Density gibt es ja schon Kommentare, die soll sogar bei N5 auf dem Niveau von N7 sein, wobei ich davon ausgehe, dass man da die Werte nach gleichem Alter des Prozesses vergleicht. Theoretisch kann man aber N5 sogar nicht ganz ausschließen, TSMC sagt ja auch, der soll schneller als N7 gerampt werden.

Aber ich gehe auch mal von N7+ aus. Aber warum muss es sich dann um ein Zen 3 Derivat handeln? Zen 3 wird wohl eher ein Q4 Produkt wird. Uns fehlt aber momentan noch die Erfahrung, wie schnell AMD bei den Servern eine Produktreihe bringt, da dort ja Zen+ ausgelassen wurde.

Abstand Zen 1 und Zen 2 bei Servern war 28 Monate.

Server:

Zen 1 -> Zen 2 / + 28 Monate
Zen 2 -> Zen 3 / + 13 Monate = 09/2020 - + 15 Monate = 11/2020

Desktop:

Zen 1 -> Zen / + 13 Monate
Zen + -> Zen 2 / + 15 Monate
Zen 2 -> Zen 3 / + 13 Monate = 08/2020 - + 15 Monate = 11/2020

APU-Desktop:

Zen 1 -> Zen + / + 17 Monate
Zen + -> Zen 2 / + ? Monate

APU-Mobile:

Zen 1 -> Zen + / + 15 Monate
Zen + -> Zen 2 / + ? Monate


HEDT:

Zen 1 -> Zen + 12 Monate
Zen + -> Zen 2 + 16 Monate
Zen 2 -> Zen 3 / + 13 Monate = 12/2020 - + 15 Monate = 03/2021
 

amdfanuwe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
2.243
Renomée
34
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
4200+
Mainboard
M3A-H/HDMI
Kühlung
ein ziemlich dicker
Speicher
2GB
Grafikprozessor
onboard
Display
Samsung 20"
HDD
WD 1,5TB
Netzteil
Extern 100W
Betriebssystem
XP, AndLinux
Webbrowser
Firefox
Verschiedenes
Kaum hörbar
7nm+ soll günstiger als aktueller 7nm sein. Zudem bring er noch etwas mehr Performance. Kann man gut teurer als ZEN2 verkaufen. Von daher wird AMD möglichst schnell wechseln. Die Risk Produktion müßte doch schon laufen und erste Kapazitäten sollten schon gebucht sein.
Die früheren Zeiten zwischen den Prozesswechseln sagen doch gar nichts aus. AMD wird bemüht sein alle 12 Monate etwas neues zu bringen. Wenn es mit der Produktion Probleme gibt, wird es halt mal etwas später. Ist übel, wenn es ein Chip für OEMs wird die dann ihr Produktionsfenster nicht einhalten können.

ZEN3 ist erstmal nur ein Name und soll Optimierungen für KI mitbringen. Einen Performancesprung wie von ZEN1 auf ZEN2 erwarte ich da nicht mehr.

Ob die Konsolen ZEN2 oder ZEN3 haben, wird auch davon abhängen, ob sie ein Chiplet Design verwenden. Da kann man praktisch in letzter Minute entscheiden, welche CPU Chiplets man verwendet. Chiplets Kann ich mir bei Konsolen gut vorstellen wegen besserem Yield. Man kann ja schlecht eine 6 Core und eine 8 Core Konsole bringen. Und bei einem Defekt in einem Core den Chip wegschmeißen?
 

Ramius

Lt. Commander
Mitglied seit
19.08.2002
Beiträge
117
Renomée
4
7nm+ soll günstiger als aktueller 7nm sein. Zudem bring er noch etwas mehr Performance. Kann man gut teurer als ZEN2 verkaufen. Von daher wird AMD möglichst schnell wechseln. Die Risk Produktion müßte doch schon laufen und erste Kapazitäten sollten schon gebucht sein.
Die früheren Zeiten zwischen den Prozesswechseln sagen doch gar nichts aus. AMD wird bemüht sein alle 12 Monate etwas neues zu bringen. Wenn es mit der Produktion Probleme gibt, wird es halt mal etwas später. Ist übel, wenn es ein Chip für OEMs wird die dann ihr Produktionsfenster nicht einhalten können.
Wenn man alle 12 Monate ein neues Design auf den Markt bringt, dann kann man die Vorteile eines Prozesswechsels nicht mitten drin einfach herschenken. 7nm+ werden wir deshalb erst mit Zen3 sehen.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.916
Renomée
7.291
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.444
Renomée
69
Das schon, aber warum dann mit einem neuen Prozess ein altes Produkt für niedrigere Preise verkaufen, wenn man doch ein neues Label drauf machen kann und mehr verlangen?
Viel mehr wird Zen 3 ja auch nicht sein, genauso wie Zen+ vor einem Jahr.
 

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
5.012
Renomée
251
Standort
Aachen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3700X
Mainboard
Gigabyte X570 Aorus Elite
Kühlung
Noctua NH-U12A
Speicher
2x16 GB, G.Skill F4-3200C14D-32GVK @ 3600 16-16-16-32-48-1T
Grafikprozessor
RX 5700 XTX
Display
Samsung CHG70, 32", 2560x1440@144Hz, FreeSync2
SSD
AORUS NVMe Gen4 SSD 2TB, Samsung 960 EVO 1TB, Samsung 840 EVO 1TB, Samsung 850 EVO 512GB
Optisches Laufwerk
Sony BD-5300S-0B (eSATA)
Gehäuse
Phanteks Evolv ATX
Netzteil
Enermax Platimax D.F. 750W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
1. Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

2. AMD to Power Cray’s ARCHER2 Supercomputer in the UK:

  • 28 PFLOP/s peak performance
  • 5,848 compute nodes, each with dual AMD Rome 64 core CPUs at 2.2GHz, for 748,544 cores in total and 1.57 PBytes of total system memory
  • 23x Shasta Mountain direct liquid cooled cabinets
  • 14.5 PBytes of Lustre work storage in 4 file systems
  • 1.1 PByte all-flash Lustre BurstBuffer file system
  • 1+1 PByte home file system in Disaster Recovery configuration using NetApp FAS8200
  • Cray next-generation Slingshot 100Gbps network in a diameter-three dragonfly topology, consisting of 46 compute groups, 1 I/O group and 1 Service group
  • Shasta River racks for management and post processing
  • Test and Development System (TDS) platform, to be installed in advance
  • Collaboration platform with 4 x compute nodes attached to 16 x Next Generation AMD GPUs
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.916
Renomée
7.291
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Next Generation AMD GPUs - Ob dass dann noch Vega ist also der Arcturus Ableger?
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.444
Renomée
69
Next Generation AMD GPUs - Ob dass dann noch Vega ist also der Arcturus Ableger?
Bestimmt.

Allerdings spricht die Beschreibung ziemlich deutlich gegen eine Theorie die früher aufgestellt wurde, dass AMD für Supercomputer Custom Chips mit Arcturus (oder Vega) auf dem CPU Die fertigt.
Wobei das natürlich für unterschiedliche Supercomputer unterschiedlich gehandhabt werden könnte.

Edit: noch ein Kommentar zum anderen Artikel:
Das kommt ja noch übler für Intel als gedacht.
Die machen die nächsten Jahre ja vermutlich technologisch betrachtet ein richtiges Bulldozer Zeitalter durch.
Natürlich mit dem Unterschied, dass sie dennoch mehr CPUs verkaufen werden als AMD. :]
 
Zuletzt bearbeitet:

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
5.012
Renomée
251
Standort
Aachen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3700X
Mainboard
Gigabyte X570 Aorus Elite
Kühlung
Noctua NH-U12A
Speicher
2x16 GB, G.Skill F4-3200C14D-32GVK @ 3600 16-16-16-32-48-1T
Grafikprozessor
RX 5700 XTX
Display
Samsung CHG70, 32", 2560x1440@144Hz, FreeSync2
SSD
AORUS NVMe Gen4 SSD 2TB, Samsung 960 EVO 1TB, Samsung 840 EVO 1TB, Samsung 850 EVO 512GB
Optisches Laufwerk
Sony BD-5300S-0B (eSATA)
Gehäuse
Phanteks Evolv ATX
Netzteil
Enermax Platimax D.F. 750W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
Das hier sind ja auch noch "normale" Supercomputer. Das Exaflop-Monster sieht intern sicherlich noch etwas anders aus, aber die Details muss man mal abwarten.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.916
Renomée
7.291
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Bestimmt.

Allerdings spricht die Beschreibung ziemlich deutlich gegen eine Theorie die früher aufgestellt wurde, dass AMD für Supercomputer Custom Chips mit Arcturus (oder Vega) auf dem CPU Die fertigt.
Wobei das natürlich für unterschiedliche Supercomputer unterschiedlich gehandhabt werden könnte.
Also es wurde wohl mehrmals dementiert, dass Arcturus eine Next Gen darstellt und nur ein Codename für das Produkt ist (siehe auch News auf der Hauptseite).

Falls die Specs bei dem ARCHER2 nicht unglücklich formuliert sind, sehen wir dann noch im nächsten halben Jahr für den HPC-Bereich.
 

Yoshi 2k3

Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2003
Beiträge
1.131
Renomée
108
Mein DC
BOINC-Statistiken
System
Mein Laptop
HP Elitebook 745 G6
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
Gigabyte AORUS Gaming 7 Wi-Fi
Kühlung
Watercool Heatkiller IV
Speicher
64GB G.SKILL Trident Z RGB F4-3466C16Q-64GTZR
Grafikprozessor
AMD Radeon RX 5700XT 50th Anniversary
Display
Nixeus NX-EDG27
SSD
Toshiba XG5 256GB & Sandisk 3D Ultra 2TB
HDD
Toshiba 2TB
Soundkarte
Realtek ALC1220
Gehäuse
Caselabs SM8
Netzteil
Seasonic PRIME Platinum 850W
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
DER AKTIONÄR fasst das aktuelle Geschehen bzw. die Aussichten ganz gut zusammen.

Kursziel 37 Euro finde ich schon sportlich.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.916
Renomée
7.291
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an

cyrusNGC_224

Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
1.553
Renomée
42
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Mein DC
Aktuelle Projekte
POGS, Asteroids, Milkyway, SETI, Einstein, Enigma, Constellation, Cosmology
Lieblingsprojekt
POGS, Asteroids, Milkyway
Meine Systeme
X6 PII 1090T, A10-7850K, 6x Athlon 5350, i7-3632QM, C2D 6400, AMD X4 PII 810, 6x Odroid U3
BOINC-Statistiken
Die machen die nächsten Jahre ja vermutlich technologisch betrachtet ein richtiges Bulldozer Zeitalter durch.
Natürlich mit dem Unterschied, dass sie dennoch mehr CPUs verkaufen werden als AMD. :]
Das ist dann auch der entscheidende Unterschied.
Interessant, dass sich das Überspringen des (weitestgehende) 10nm Prozesses sich bewahrheiten könnte.
 

Shearer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2001
Beiträge
2.410
Renomée
21
Standort
Munich, Germany
System
Mein Laptop
HP Elitebook 745 G5 AMD Ryzen powered
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4590T 4x 2.00 GHz
Mainboard
HP Elitedesk 800 DM G1
Kühlung
HP
Speicher
2x 8 GB DDR3, Corsair
Grafikprozessor
Intel HD4600
Display
HP LP2475w
SSD
256 GB Samsung XP941
HDD
1000 GB Crucial MX500
Soundkarte
Intel Onboard
Gehäuse
HP Elitedesk 800 DM G1
Netzteil
HP 65W
Betriebssystem
Win10 Pro 64
Webbrowser
Firefox
Ja, leider sind die OEM´s eine undurchschaubare Komponente in diesem Spiel. D.h es ist fast unmöglich einzuschätzen, was OEMs für die einzelnen SKU´s zahlen und warum sich Ryzen Lösungen so schwer im OEM Geschäft durchsetzen lassen.

Aber jedes Quartal was Intel mit 14nm+++++ dran ist, ist gut für AMD. So wie die aktuellen Schätzungen sind, wird Intel noch bis 2021/22 auf 14nm hängen (zumindest was Desktop angeht). AMD muss nur auf dem Gas bleiben und zwar mit beiden Füssen.... D.h. jedes Jahr ein Update in Prozess und Design, was durchaus auch eine große Herausforderung ist.

Im Notebook Bereich wird man sehen, was Intel mit 10nm vorlegen kann und interpolieren, was AMD erwarten wird, wenns mal mit 10nm läuft bzw 7nm bei Intel kommen. Ich denke das wird sehr sehr kompetitiv.

In 3-4 Jahren wird sich dann die von AMD gefahrene "Extreme" Multicorestrategie bei den App-Entwicklern durchschlagen, so dass einem "War of Cores" im Chiplet-Design nicht viel im Wege steht.
 

cyrusNGC_224

Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
1.553
Renomée
42
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Mein DC
Aktuelle Projekte
POGS, Asteroids, Milkyway, SETI, Einstein, Enigma, Constellation, Cosmology
Lieblingsprojekt
POGS, Asteroids, Milkyway
Meine Systeme
X6 PII 1090T, A10-7850K, 6x Athlon 5350, i7-3632QM, C2D 6400, AMD X4 PII 810, 6x Odroid U3
BOINC-Statistiken
Und dann könnte es wieder eng für AMD werden, weil Intel da bereits enorm in die Entwicklung steckt und bekanntlich, bisher, war es so dass Intel all das, was AMD meist mit heiß gestrickter Nadel vorgelegt hat, ausgereifter und besser monetarisieren konnte. Aber so ungleich wird es diesmal hoffentlich nicht wieder kommen, denn AMD hat die Füße auf dem Gas und erscheint ziemlich fokussiert.
 

Shearer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2001
Beiträge
2.410
Renomée
21
Standort
Munich, Germany
System
Mein Laptop
HP Elitebook 745 G5 AMD Ryzen powered
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4590T 4x 2.00 GHz
Mainboard
HP Elitedesk 800 DM G1
Kühlung
HP
Speicher
2x 8 GB DDR3, Corsair
Grafikprozessor
Intel HD4600
Display
HP LP2475w
SSD
256 GB Samsung XP941
HDD
1000 GB Crucial MX500
Soundkarte
Intel Onboard
Gehäuse
HP Elitedesk 800 DM G1
Netzteil
HP 65W
Betriebssystem
Win10 Pro 64
Webbrowser
Firefox
anscheind bekommts Intel bis 2021 nicht so richtig hin (Zumindest im Desktop ggfs sogar im Server Bereich).

Dann könnte es aber Dicke kommen, z.B. mit 3D gestapelten Chips auf einem aktiven Interposer. Aber vielleicht sind das auch eher Sachen für Mobile, wo man vielleicht Grafik, HBM, Wifi, Optane vielleicht auch RAM o.ä. auf einen Träger bekommen möchte.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.916
Renomée
7.291
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
anscheind bekommts Intel bis 2021 nicht so richtig hin (Zumindest im Desktop ggfs sogar im Server Bereich).

Dann könnte es aber Dicke kommen, z.B. mit 3D gestapelten Chips auf einem aktiven Interposer. Aber vielleicht sind das auch eher Sachen für Mobile, wo man vielleicht Grafik, HBM, Wifi, Optane vielleicht auch RAM o.ä. auf einen Träger bekommen möchte.
Das ist meiner Meinung nach aber ein Hauptproblem von AMD. Die Mobile-Lösungen hinken zu weit hinterher. Sie müssten bei ner neuen Generation zumindest zeitnah mitkommen und nicht 6 bis 9 Monate später.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.444
Renomée
69
Das wird sich doch vermutlich bessern, wenn sie auch da das Chiplet Design umgesetzt bekommen.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.916
Renomée
7.291
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.444
Renomée
69
Das widerspricht sich ja nicht, aber früher oder später wird das passieren. ;)
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.526
Renomée
8
Mein DC
BOINC-Statistiken
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3900X
Mainboard
Asus TUF X570
Kühlung
Luftquirll
Speicher
32 GB
Grafikprozessor
Radeon RX 560
Display
Philips
Soundkarte
onBoard
Netzteil
850 Watt
Betriebssystem
PCLinuxOS / Ubuntu
Webbrowser
Epiphany
Hauptsächlich müssen die Sicherheitlücken gefixt sein. Also wird das wohl ein total neues Designe von Intel, ob das alles dann Wegweisend wird?

Im Linux Kernel ist bei lscpu seit neustem Meltdown und Spektre integriert.

Code:
Architektur:                     x86_64
CPU Operationsmodus:             32-bit, 64-bit
Byte-Reihenfolge:                Little Endian
Adressgrößen:                    43 bits physical, 48 bits virtual
CPU(s):                          24
Liste der Online-CPU(s):         0-23
Thread(s) pro Kern:              2
Kern(e) pro Socket:              12
Sockel:                          1
Anbieterkennung:                 AuthenticAMD
Prozessorfamilie:                23
Modell:                          113
Modellname:                      AMD Ryzen 9 3900X 12-Core Processor
Stepping:                        0
Übertaktung:                     deaktiviert
CPU MHz:                         3900.385
Maximale Taktfrequenz der CPU:   3900,0000
Minimale Taktfrequenz der CPU:   2200,0000
BogoMIPS:                        7800.77
Virtualisierung:                 AMD-V
L1d Cache:                       384 KiB
L1i Cache:                       384 KiB
L2 Cache:                        6 MiB
L3 Cache:                        64 MiB
Vulnerability L1tf:              Not affected
Vulnerability Mds:               Not affected
Vulnerability Meltdown:          Not affected
Vulnerability Spec store bypass: Mitigation; Speculative Store Bypass disabled v
                                 ia prctl and seccomp
Vulnerability Spectre v1:        Mitigation; usercopy/swapgs barriers and __user
                                  pointer sanitization
Vulnerability Spectre v2:        Mitigation; Full AMD retpoline, IBPB conditiona
                                 l, STIBP conditional, RSB filling
Markierungen:                    fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtr
                                 r pge mca cmov pat pse36 clflush mmx fxsr sse s
                                 se2 ht syscall nx mmxext fxsr_opt pdpe1gb rdtsc
                                 p lm constant_tsc rep_good nopl nonstop_tsc cpu
                                 id extd_apicid aperfmperf pni pclmulqdq monitor
                                  ssse3 fma cx16 sse4_1 sse4_2 movbe popcnt aes 
                                 xsave avx f16c rdrand lahf_lm cmp_legacy svm ex
                                 tapic cr8_legacy abm sse4a misalignsse 3dnowpre
                                 fetch osvw ibs skinit wdt tce topoext perfctr_c
                                 ore perfctr_nb bpext perfctr_llc mwaitx cpb cat
                                 _l3 cdp_l3 hw_pstate sme ssbd mba sev ibpb stib
                                 p vmmcall fsgsbase bmi1 avx2 smep bmi2 cqm rdt_
                                 a rdseed adx smap clflushopt clwb sha_ni xsaveo
                                 pt xsavec xgetbv1 xsaves cqm_llc cqm_occup_llc 
                                 cqm_mbm_total cqm_mbm_local clzero irperf xsave
                                 erptr wbnoinvd arat npt lbrv svm_lock nrip_save
                                  tsc_scale vmcb_clean flushbyasid decodeassists
                                  pausefilter pfthreshold avic v_vmsave_vmload v
                                 gif umip rdpid overflow_recov succor smca
Mann kann nur spekulieren was dann wirklich 2022 kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

cyrusNGC_224

Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
1.553
Renomée
42
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Mein DC
Aktuelle Projekte
POGS, Asteroids, Milkyway, SETI, Einstein, Enigma, Constellation, Cosmology
Lieblingsprojekt
POGS, Asteroids, Milkyway
Meine Systeme
X6 PII 1090T, A10-7850K, 6x Athlon 5350, i7-3632QM, C2D 6400, AMD X4 PII 810, 6x Odroid U3
BOINC-Statistiken
Dann könnte es aber Dicke kommen, z.B. mit 3D gestapelten Chips auf einem aktiven Interposer. Aber vielleicht sind das auch eher Sachen für Mobile, wo man vielleicht Grafik, HBM, Wifi, Optane vielleicht auch RAM o.ä. auf einen Träger bekommen möchte.
Sehe ich auch so. Intel steckt jetzt so viel R/D da rein, wie AMD in Jahren nicht könnte und wird dann mit dem passenden Prozess (notfalls davor) massiv einschlagen. Davon muss man ausgehen und so wird's auch kommen.

Das ist meiner Meinung nach aber ein Hauptproblem von AMD. Die Mobile-Lösungen hinken zu weit hinterher. Sie müssten bei ner neuen Generation zumindest zeitnah mitkommen und nicht 6 bis 9 Monate später.
Vielleicht hat das auch einen bestimmten Grund. Aus Erfahrung könnten die den Einblick haben, dass es sich (jetzt) nicht lohnt zu viel Energie in diesen Sektor zu stecken, weil die Strukturen zu verkrustet sind, als das es Erfolg haben würde. Und man sieht genau das.
Gefühlt hatte AMD mit den Pre-ZEN Produkten mehr Design-Wins als jetzt, was geradezu paradox ist und die These des technischen Rückstandes als Hauptursache dafür widerlegt.
 

BavarianRealist

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
2.937
Renomée
38
Vielleicht hat das auch einen bestimmten Grund. Aus Erfahrung könnten die den Einblick haben, dass es sich (jetzt) nicht lohnt zu viel Energie in diesen Sektor zu stecken, weil die Strukturen zu verkrustet sind, als das es Erfolg haben würde. Und man sieht genau das.
Gefühlt hatte AMD mit den Pre-ZEN Produkten mehr Design-Wins als jetzt, was geradezu paradox ist und die These des technischen Rückstandes als Hauptursache dafür widerlegt.
Nach meinem Gefühl scheint sich die Situation in letzter Zeit zumindest zu verbessern:

Picasso ist anscheinend besser, als die meisten Designs vermuten lassen, wie neuere Designs zeigen, die jetzt langsam auftauchen, z.B. Lenovo-T495 (teures Businessnotebooks mit 16h Laufzeit) und Zenbook-14 mit 12h Laufzeit. Das Lenovo-T495 hat gleiche Akkulaufzeiten wie die Intel-Lösung: https://www.notebookcheck.com/Lenov...kkulaufzeiten-und-gutem-Display.424006.0.html

Zudem tauchen gerade in letzter Zeit AMD-Notebooks auch bei den Top-Klicks oder Top-Sellern auf, z.B. den Top-10-Klicks von geizhals.de oder unter den Top-30-Sellern von alternate

Natürlich sollten es noch weit mehr Produkte sein, aber ich habe das Gefühl, dass die OEMs Picasso erst jetzt beginnen zu supporten, weil Intels Chips knapp sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten