Projekt: Dual Intel Pentium II OverDrive (Sockel 8 ) -> Slot 1 (endlich fertig; Bilder)

Hyla

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2008
Beiträge
35
Renomée
28
Weiter unten in diesem Post gibt es nun ein Update von November 2012:
Neue Erkenntnisse und andere Hardware ;)



Hi Leute,

eins vorweg, ich möchte hier nicht über Sinn oder Unsinn dieses Systems diskutieren. Es ist eher als Projekt oder Machbarkeitsstudie zu verstehen.

Vorgeschichte:

Ich probiere jetzt schon 3-4 Jahre an diesem System und bin nun endlich fertig. Ich habe vor einigen Jahren einen extrem seltenen Sockel 8 zu Slot 1 Adapter erhalten und zwar den Asus C-P6S1.
Diese Adapter waren für ganz frühe Intel FX Boards mit Slot 1 und EDO-Ram gedacht, um seinen teuren Intel Pentium Pro weiter zu betreiben und irgendwann,
wenn es die Leistung erfordert, auf Pentium 2 umzusteigen.

20111024-200206-763.jpg
bildercache_80x15.gif


Meine ursprüngliche Idee war es nun, ein Pentium Pro System auf neueren LX/BX Slot 1 Boards einzusetzen.
Damit wäre es möglich gewesen, den Pentium Pro mit SD-RAM und AGP-Grafik zu betreiben. Das ist mir im Prinzip gelungen, aber nur auf zwei LX-Boards,
dem Asus P2L97 und dem Abit LX6 und auch nur mit den ersten BIOS-Versionen.
Den Gedanken einen Pentium Pro auf einem BX-Board zu betreiben, habe ich verworfen....das klappt leider nicht.

Da ich CPU-Sammler bin, habe ich auch den ein oder anderen seltenen Pentium II OverDrive Prozessor in der Sammlung,
welche ebenfalls den Sockel 8 haben und als Upgrade alter Pentium Pro Systeme gedacht waren.

Diese Pentium II OverDrive CPUs laufen erstaunlicherweise in nahezu jedem BX Board, sofern man den Sockel 8 zu Slot 1 Slotket hat und
besonders wenn es ein Award-BIOS besitzt.

Mein neues Vorhaben war es, ein Dual-Pentium II OverDrive System aufzubauen. Zeitgleich habe ich in den USA einige TYAN M2020 Adapter erhalten,
welche aber scheinbar technisch anders aufgebaut sind, als die Asus Adapter:

Tyan_M2020_slocket.JPG


Mir ist es einfach nicht gelungen, zwei solcher Adapter zum laufen zu bringen. Sei es 2x Tyan M2020 oder 1x Tyan M2020 und 1x Asus C-P6S1.
Ich habe zig Dual-Boards ausprobiert. Asus P2L97-DS; Asus P2D-D und weitere von Gigabyte; MSI und Siemens....keines dieser Boards wollte mit zwei Adaptern laufen, das Bild blieb schwarz.
In einem amerikanischen Forum riet man mir zum Modding der Adapter, so wie es bei manchem Sockel 370 -> Slot 1 Adapter gemacht wurde.
Kein Problem, ich habe das Teil umgelötet, aber auch das hat nix gebracht.

Einen kleinen Hoffnungsschimmer hatte ich, als ich ein Tyan Tiger 2 erhalten habe. Das ist ein Dual-LX Board,
welches plötzlich bei zwei eingebauten Adaptern anlief. Es "lief" mit Pentium Pro, sowie mit Pentium II OverDrive und
auch mit Tyan Adapter und auch gemischt mit dem Asus Adapter.

Großes Problem, das Board hat beide CPU-Typen nicht erkannt. PPro und Pentium 2 OD wurden als i(Unknown) mit deaktiviertem L2 Cache "erkannt",
was extrem langsam und schleppend lief. Weltweit habe ich einige BIOS-Experten um Hilfe gebeten.
Leider konnte keiner das von Tyan modifizierte AMI-BIOS bearbeiten und den jeweils richtigen Microcode einfügen.

Ich stand im Prinzip wieder am Anfang und war nun auf der Suche nach einem zweiten Asus Adapter oder nach einem Adapter von Tekram oder Abit,
welche auch solche Adapter produziert hatten, vielleicht sind diese SMP-fähig.

Durch Zufall habe ich Kontakt zu einem Forenmitglied erlangt (Hallo Benny), welcher gute Kontakte besitzt.
Wir konnten uns beide gut helfen. Er hat Besitzer von Asus Adaptern ausfindig gemacht, leider aber keinen zum Tausch oder
Verkauf anregen können.
Benny hat mir aber jedoch einen Adapter von Intergraph organisieren können.
Dieser Slotket ist wiederum anders technisch aufgebaut und läuft auch nur allein,
aber nicht zu zweit auf "herkömmlichen" Dual-Slot 1 Systemen.

Mein nächster Gedanke bestand darin, in der Produktpalette von Tyan zu schauen,
denn auf dem Tyan Tiger 2 liefen ja zwei Adapter. Dabei bin ich auf das Tyan Tiger 133 gestoßen,
welches im Vergleich zu anderen Tyan Platinen kein AMI-BIOS, sondern ein AWARD-BIOS besitzt.

Damit bestehen gute Chancen, dass der Pentium Pro oder der Pentium II OverDrive erkannt werden.
Und es hat den VIA Apollo Pro 133 Chipsatz, welcher ganz ursprünglich für den Pentium Pro gedacht war.
Des Weiteren hoffte ich, dass das Tyan Board auch wieder mit zwei Slotkets läuft, so wie das Tiger 2.

Ich hatte natürlich viel bedenken, zum einen ist das Board nicht gerade häufig zu finden und
zum zweiten stolpert man auf der Herstellerseite über folgenden Hinweis bei den FAQ:

I am using two slocket adaptors and I can't get it to post or recognize the second CPU. What should I do?

Slocket adaptors are not supported on ANY Via chipset motherboard. Must use genuine Slot 1 CPU's to work properly.


Aber man sollte nicht alles glauben, was auf so mancher Herstellerseite steht ;) --->

Zum eigentlichen System:

Nun ich hatte Glück und habe vor zwei Wochen in der Bucht ein Tyan Tiger 133 geschossen, Funktion unbekannt:

btw: sind nun meine Bilder, drauf klicken um zu vergrößern



Viel kann man bei diesem Board nicht einstellen, einzig den Multiplikator kann man einstellen.
Nun, ich nahm eine TYAN M2020 Karte und einen Pentium Pro --> Bild schwarz... :(
Dann habe den Pentium 2 OverDrive eingesetzt....beep...er fährt an. Ich nahm den zweiten Adapter mit Pentium II OD...beep...yepp...er läuft.

Yeah, das Board erkennt den Pentium II OverDrive und auch beide Karten:





Die Freude wurde schnell getrübt. Der Pentium II OverDrive läuft von Haus aus mit einem FSB von 66MHz und
hat einen festen Multiplikator von 5 ---> macht 333MHz.

Wie man auf dem letzten Bild erkennen kann, läuft das System aber mit einem FSB von 100MHz.
Sprich, die CPUs laufen mit jeweils 500 MHz, was zur Folge hat, dass das System instabil ist und einfriert.
Das Board "erkennt" automatisch den "richtigen" FSB. Man kann nix manuell auf dem Board
per Jumper oder im BIOS einstellen, auch die V Core kann man nicht verstellen.

Leider hängt sich das System immer wieder beim Windows Setup (Win98; Win2k; WinXP) auf, so dass man von der Software-Seite per SoftFSB etc nichts machen kann.

Meine Idee war es den Quarz auf dem Board zu tauschen, das habe ich natürlich probiert. Jedes Motherboard besitzt einen Quarz,
welcher 14,318 MHz hat. Ein Clockgenerator multipliziert diesen Grundwert auf die gewünschten einzelnen Taktfrequenzen.
Nun habe ich jeweils einen 12MHz bzw einen 8,8 MHz Quarz genommen, um den FSB zu senken. Die ganze Sache hat funktioniert,
das System lief stabil, aber unheimlich träge.....kein Wunder...
denn der Clockgenerator nimmt die Grundfrequenz auch um die einzelnen Frequenzen vom PCI-Bus, AGP-Bus, vom USB und Floppy etc zu generieren.

Es gibt evtl die Möglichkeit eine Schaltung zu entwerfen, womit die FSB Leitung vom Clockgenerator extrahiert wird und diese
einzeln getrennt von den anderen Frequenzen mit einer niedrigeren Grundfrequenz befeuert wird.

Irgendwie hatte ich es aber noch im Urin und habe statt eines TYAN Adapters mal einen ASUS C-P6S1 einzeln auf das Board gesetzt....
siehe da, der FSB des PIIOD wurde korrekt erkannt und das Teil lief mit 333MHz. Wieder einen zweiten Tyan Adapter auf das Board gesteckt --> zack, wieder 500MHz.

Dank Benny hatte ich noch den Intergraph Adapter im Ärmel. Diesen zusammen mit dem Asus und siehe da,
die beiden harmonieren und das System lief erst einmal soweit!!!



Es sollte ein Spass-System werden, auf welchem ich meine Spieleklassiker aus meiner Jugend zocken konnte und es sollte cool aussehen.

Als Grafikkarte für den AGP-Slot hält eine V5 5500 Einzug. Wer kann behaupten, dass er ein Dual-PIIOD System mit Voodoo 5 5500 AGP betreibt ;)
Ich weiß, sie ist überdimensioniert und langweilt sich, ich verweise aber auf den ersten Satz in diesem Thread.
Die Original-Lüfter mussten weichen, da sie defekt waren. Nun sind transparente mit blauer LED drauf.



Als Add-On kommen zwei Diamond Monster 3D II Voodoo 2 Karten als SLI-Verbund zum Einsatz. Ich weiß es gibt Treiberkonflikte mit der Voodoo 5.
Aber ich habe viele Treiber-Varianten ausprobiert und mehrere Systeme auf der Platte. Nun läuft alles wie es soll:



Es ist bekannt, dass das Tyan Tiger 133 viele Probleme mit seinem USB-Controller hat, das musste ich auch feststellen.
So habe ich dem System eine USB-2.0 Karte mit ALI-Chipsatz spendiert, so war der ursprüngliche Plan.
Leider lief diese Karte nicht richtig, jetzt steckt eine von Opti drin, welche keine Probleme macht.
Des Weiteren hatte ich eine Terratec EWS64 ISA Soundkarte noch übrig mit 64MB Sample RAM. Diese Karte ist schwierig was die IRQs angeht.
Auf meinem Asus P2B lief sie problemlos, aber auf dem Tiger 133 machte sie viele Probleme,
so dass ich diese später noch gegen eine Creative Soundblaster Live Platinum ausgetauschen musste...leider, da die EWS64 optisch besser aussieht...ihr seht später auch warum mir das wichtig ist.





Das System nochmal zusammen gefasst:


Board: Tyan Tiger 133 - Dual Slot 1- Via Apollo Pro 133 - ATX
CPU: 2x Intel Pentium II OverDrive - 333MHz (Sockel 8 )
CPU1 auf Intergraph Sockel 8 zu Slot 1 Slotket
CPU2 auf Asus C-P6S1 Sockel 8 zu Slot 1 Slotket
RAM: 2 GB Infineon SD-RAM PC-133 (4x 512MB Module)
Grafik: 3Dfx Voodoo 5 5500 AGP - 64MB
Add-On: 2x 3Dfx Voodoo 2 SLI - 24MB (Diamond Monster 3D II)
Sound: Creative Soundblaster Live Platinium
HDD: 2x 40GB Western Digital
FDD: 3,5"
CD-ROM: Lite On 48x CD-ROM und LG DVD-Laufwerk
4x USB (2x Onboard; 2x USB 2.0 Adapter OPTi)
System:
Windows 2000 Pro. Voodoo 2 SLI
Windows 2000 Pro. Voodoo 5 5500 AGP
Windows 98 SE Voodoo 2 SLI
Netzteil: modulares Tagan 800W (überflüssige Kabel sind Vergangenheit)

Das ganze in einem Komplettacrylgehäuse verbaut. Somit hat man freie
Sicht auf das Innenleben. Als Netzteil dient ein modulares Tagan 800W Netzteil. War übrigens ein Sperrmüllfund ;)



Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit
Markus

Update:
Habe heute mit verschiedenen Tools versucht das System zu übertakten.
CPUCool hat funktioniert. Das System läuft jetzt mit einem FSB von 75 x 5 = 375 MHz
Hier noch ein paar Eindrücke vom System:





Update November 2012:

So, ich habe das System doch noch ein wenig verändert. Ich wollte eigentlich ursprünglich irgendwann mal das System auf einem Asus P2B-DS aufbauen,
da sich dieses Board wunderbar übertakten lässt und es einfach auch so eine top Platine ist, im Gegensatz zum Tyan Tiger 133,
Dieses wiederum hat viele kleine Macken, welche auch bekannt sind und ich auch bemerkte.

Da ich immer annahm, dass die Asus C-P6S1 SMP fähig sind, habe ich lang weiter gesucht und wurde kürzlichst durch Zufall in den USA mal wieder fündig und erhielt
nun endlich den zweiten Asus C-P6S1 Sockel 8 zu Slot 1 Adapter.

Leider musste ich enttäuschend feststellen, dass er mit den meisten Dual-Boards auch nicht in SMP laufen will, so auch auf dem Asus P2B-DS nicht :(
Jedoch läuft er im SMP Mode super auf dem Vorgänger-Board, dem Asus P2L97-DS. So beschloss ich nun mein System auf diesem Board aufzubauen, auch wenn das weniger RAM und
einen älteren Chipsatz bedeutet. Dafür lässt sich auch das Asus P2L97-DS gut übertakten, so dass die Intel Pentium 2 OverDrives jetzt mit 416MHz laufen, dafür aber statt 2GB RAM, nur 512MB

Das ganze System läuft deutlich flotter und stabiler als auf dem Tyan Tiger 133.

Des Weiteren, entschied ich mich, das Acryl-Gehäuse gegen ein hochwertiges Lian Li auszuwechseln.

Hier nun ein paar Bilder:



 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast31082015

Guest
Respekt vor so viel nie aufgegebener Arbeit, auch wenn es "nur" für einen selber ist kannst du da stolz drauf sein.
 

Hyla

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2008
Beiträge
35
Renomée
28
Danke schön...das war halt irgendwie mein Ziel. Ein exotisches System zu schaffen, welches es so in der Art nicht noch einmal gibt. Die Komponenten sind selten und so in ihrer Zusammenstellung nicht für einander gedacht. Aber es läuft, und das ziemlich flott ;)
 

Mystic-X

Admiral Special
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
1.454
Renomée
16
Standort
Freital
Einfach nur Sau cool!
 

MaliceFX

P3DN Kommandant
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
2.168
Renomée
48
Standort
Berlin
genial ! sehr schön !
und jetzt ist es auch nicht mehr "nur" "für einen selber", da wir hier dankenswerterweise Anteil daran haben können !
 
Zuletzt bearbeitet:

Riza

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.06.2003
Beiträge
789
Renomée
3
Standort
Vom Klo aus kann ich die See sehen
  • QMC Race
Hut ab!
Wenn ich an meine ProLianten Bastelleien (wo eigentlich alles auf einander abgestimmt ist) denke, waren das damals Probleme im Lego-duplo Format verglichen mit dem, was Du auf die Beine gestellt hast.
Meine allergrößten Respekt auch für die Geduld/ dem Dranbleiben an dem Thema. Ich habe bei meinem Prolianten noch nicht alle Probleme beseitigt, Trotz dass ich ca. 2 Jahre daran rumgestöpselt habe und letztendlich die Lust verloren.
Gruss
 

Hyla

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2008
Beiträge
35
Renomée
28
Danke Jungs, freut mich, dass das System ankommt.

Anbei ein kleines Update, wurde auch im ersten Beitrag angehängt:

Update:
Habe heute mit verschiedenen Tools versucht das System zu übertakten.
CPUCool hat funktioniert. Das System läuft jetzt mit einem FSB von 75 x 5 = 375 MHz
Hier noch ein paar Eindrücke vom System:


 

fRaSsL

Fleet Captain Special
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
304
Renomée
2
Standort
Zeltplatz
Schöne Doku, schön anzusehen. Nur das Gehäuse paßt m.E. gar nicht dazu. Das ist aus einer ganz anderen Epoche und hat wenig bis keinen Stil. Kleiner Vorschlag, dat gleiche nochmal mit Powerleap ProII aufbauen :-]
 

OPAAG

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
2.499
Renomée
20
Standort
Nürnberg
Super Sache, an so ein ähnliches Projekt habe ich auch schon gedacht, aber dazu würden mir dads geld und die nötigen Kontakte fehlen.
 

moondog

Fleet Captain Special
Mitglied seit
27.08.2011
Beiträge
342
Renomée
2
Standort
Thüringen
Sehr geiles Teil... heute könnte ich mich gleich in den A... beißen, daß ich mein altes Sockel 8 Dual Board seinerzeit in der Bucht verschleudert habe, zumal ich da u.a. noch 2 200er mit 1024 KB L2 dazu hatte... :-[ heute würde ich gern mal wieder an sowas rumschrauben wollen...
 

Hyla

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2008
Beiträge
35
Renomée
28
@ fRaSsL - mit den Powerleap Pro II wäre sicher lustig, das würde dann allerdings wenig Sinn ergeben. Außerdem habe ich keine Powerleap ProII, nur eine OVP von so einem Teil, halt ohne Inhalt ;)

Zum Gehäuse - Das hatte ich halt übrig. Mir gefällt es, da man freie Sicht auf das Innen leben hat. Auch die belichteten Lüfter passen nicht in die Zeit, aber man kann so das System auch im Dunklen bewundern und es kommt meiner Meinung nach gut zur Geltung

@OPAAG - So teuer war das gar nicht, zumal die Komponenten über 3-4 Jahre erworben oder gefunden wurden. Kleine Preisliste:

Tyan Tiger 133 - 13,50 €
Pentium II OverDrive jeweils um die 40 - 50 Euro
Asus C-P6S1 - 35 €
Intergraph Slotket - war ein Tausch
3Dfx Voodoo 5 5500 AGP - 14 € (passiert, wenn die unter falschem Namen in der Bucht angeboten wird)
3Dfx Voodoo 2 SLI - Schrottfund = 0€
Tagan 800W Netzteil - Schrottfund = 0€
2048MB RAM - Stammt aus einem alten Server der ausgemustert wurde = 0€
Terratec EWS 64 - geschenkt bekommen
Creative Soundblaster Live = 30,- DM rund 15€ vor 10 Jahren
Gehäuse - um die 40€
Festplatten und Laufwerke hatte ich übrig, keine Ahnung was das mal gekostet hat

Ich sag mal grob unter'm Strich 250,- €

Es hat auf jedenfall viel Zeit und Nerven gekostet!

@moondog, ein Dual-Sockel 8 Board mit 1GB RAM (Intel PR440FX) habe ich auch noch und das wird gut gehütet. Zur Zeit ist auch ein Tyan Dual Sockel 8 Board in der Bucht zu finden --> http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270837748078&category=4613&_trksid=p5197.c0.m619

dscf086780io.jpg


@stb271179 ja, es ist was besonderes und es wird auch nicht verkauft, so lang wie nichts schlimmes passiert und man es auch noch in 20 Jahren nutzen kann ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cashran

Admiral Special
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
1.465
Renomée
171
Standort
Vortex Rikers
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
...
@moondog, ein Dual-Sockel 8 Board mit 1GB RAM (Intel PR440FX) habe ich auch noch und das wird gut gehütet. Zur Zeit ist eins in der Bucht zu finden --> http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270837748078&category=4613&_trksid=p5197.c0.m619

dscf086780io.jpg


...
Ist ja witzig, ein solches Board habe ich hier auch noch rum liegen, mit 2 PPro 200 1MB. Bin gespannt, was die Kombi in der Bucht bringt. Vielleicht verbimmel ich meins dann ja auch.

Dein System ist wirklich eine Wucht, wirklich beneidenswert. Halte das mal gut fest, deine Erben werden sich freuen!
 

Andi456

Admiral Special
Mitglied seit
16.12.2008
Beiträge
1.393
Renomée
13
Sehr Interessant, und Respekt vor deiner Arbeit, würde mir auch geafallen, so eine Spielerei^^ Ich hätte ja noch ein Dual Slot1 board rumliegen, 2 Pentium Pro´s auch noch^^
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
16.219
Renomée
657
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Sehr schick. Sowas hätte ich gerne vor 11 Jahren gehabt.
 

fRaSsL

Fleet Captain Special
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
304
Renomée
2
Standort
Zeltplatz
Effektiv ist der Pentium 2 Overdrive nichts anderes als der Powerleap Pro II. Der Overdrive besteht tatsächlich aus dem Kern des Pentium II gemixt mit dem Cache des Xeons. Der Pro II kann halt ein bissl mehr und läuft auch in 4- und 6-fach Systemen.

Falls jemand Interesse hat: Ich suche nach wie vor ein neues - gutes - Zuhause für meinen ALR Quad 6. Das ist ein 4-fach Pentium Pro. Das System ist komplett und läuft auch mit dem Overdrive und den Pro II von Powerleap. Versand könnte ich ggf. über UPS arrangieren, besser wäre natürlich eine direkte Übergabe.
 

OPAAG

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
2.499
Renomée
20
Standort
Nürnberg
@OPAAG - So teuer war das gar nicht, zumal die Komponenten über 3-4 Jahre erworben oder gefunden wurden. Kleine Preisliste:

Ich sag mal grob unter'm Strich 250,- €

Es hat auf jedenfall viel Zeit und Nerven gekostet!

Teuer ist immer relativ - so viel habe ich vielleicht in meinem ganzen Leben effektiv für Hardware ausgegeben.
 

Hyla

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2008
Beiträge
35
Renomée
28
@fRaSsl - Ich meinte damit nur, dass der Powerleap Pro II in einem Slot 1 Board, wiederum auf einem Sockel 8 Zu Slot 1 Adapter wenig Sinn macht. Sieht sicherlich sehr cool aus, aber einfacher ist es wohl, einen Sockel 370 zu Slot 1 Adapter zu nutzen, um einen S370 Celeron zu betreiben, wobei das ja nix besonderes wäre.
Auf einem alten Dual Sockel 8 Board auf jedenfall eine coole Geschichte.

Wenn du nen Powerleap über hast, kann ich ja mal mein Interesse bekunden ;-)
Eine leere OVP habe ich ja schon ...hehe

Apropros ALR: zieht euch mal das System hier rein....absolut der Hammer: Ein 6x Pentium II OverDrive System

http://arstechnica.com/civis/viewtopic.php?f=7&t=878654

ALR_cpucards.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyla

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2008
Beiträge
35
Renomée
28
Mensch, du bist einer. Du scheinst auch auch eine ganze Menge interessanter Hardware auf Lager zu haben. Da lohnt sich bestimmt mal ein Besuch bei dir.

Hast du deine Rechner alle im Betrieb oder lagerst du die ein und bei bedarf holst du sie vor? ;-)
 

FHen1979

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
3.010
Renomée
92
Standort
Bonn
  • RCN Russia
  • BOINC Pentathlon 2012
Vor allem...was die für 'ne VCore haben / hatten. Über 3 Volt...und heute "Gejammere"...1,3 VCore...
 

fRaSsL

Fleet Captain Special
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
304
Renomée
2
Standort
Zeltplatz
Nochmal (sorry, will nicht den Thread entführen...)

Quad-PPro links und in der Mitte sind zum Verkauf. Der weiße ist komplett restauriert. Habe noch verschiedene Ersatzteile etc. Bestückungsgrad müßte vereinbart werden.

6x6 (ganz rechts) steht nich zum Verkauf :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyla

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.06.2008
Beiträge
35
Renomée
28
Update November 2012:

So, ich habe das System doch noch ein wenig verändert. Ich wollte eigentlich ursprünglich irgendwann mal das System auf einem Asus P2B-DS aufbauen,
da sich dieses Board wunderbar übertakten lässt und es einfach auch so eine top Platine ist, im Gegensatz zum Tyan Tiger 133,
Dieses wiederum hat viele kleine Macken, welche auch bekannt sind und ich auch bemerkte.

Da ich immer annahm, dass die Asus C-P6S1 SMP fähig sind, habe ich lang weiter gesucht und wurde kürzlichst durch Zufall in den USA mal wieder fündig und erhielt
nun endlich den zweiten Asus C-P6S1 Sockel 8 zu Slot 1 Adapter.

Leider musste ich enttäuschend feststellen, dass er mit den meisten Dual-Boards auch nicht in SMP laufen will, so auch auf dem Asus P2B-DS nicht :(
Jedoch läuft er im SMP Mode super auf dem Vorgänger-Board, dem Asus P2L97-DS. So beschloss ich nun mein System auf diesem Board aufzubauen, auch wenn das weniger RAM und
einen älteren Chipsatz bedeutet. Dafür lässt sich auch das Asus P2L97-DS gut übertakten, so dass die Intel Pentium 2 OverDrives jetzt mit 416MHz laufen, dafür aber statt 2GB RAM, nur 512MB

Das ganze System läuft deutlich flotter und stabiler als auf dem Tyan Tiger 133.

Des Weiteren, entschied ich mich, das Acryl-Gehäuse gegen ein hochwertiges Lian Li auszuwechseln.

Hier nun ein paar Bilder:



 

Sje8607

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.04.2007
Beiträge
3.201
Renomée
146
Standort
Halle/Westfalen
Ich fang das Sabbern an, das ist ne geile Kiste.
Ich wäre schon froh wenn ich nur einen Pentium II Overdrive hätte ...
 
Oben Unten