Projekt: Meine Nostalgie-Ecke

OPAAG

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
2.493
Renomée
20
Standort
Nürnberg
Nach mehrjährigem Stillstand, vielen anderen Projekten, beruflicher Reiserei etc. bin ich nun wieder einigermaßen sesshaft geworden und richte meine neue Wohnung ein. Dabei will ich gerne wieder mit einem neuen, großen Projekt anfangen, das die nächsten 2-3 Jahre dauern dürfte: Meine Nostalgie-Ecke!

Langfristiges Ziel, wie ich es mir momentan vorstelle (kann sich im Lauf der Geschichte ja noch ändern):

Peripherie:
Monitor: SONY CPD-F520, der König der Röhrenmonitore
Tastatur: Microsoft Digital Media Pro (genau, die mit dem Slider)
Maus: Logitech M-100
84575812_193903721986995_5396360385739620352_n.jpg

Die Rechner
- ein guter DOS-Rechner
- ein guter Windows 3.x Rechner
- ein Win95-Rechner / Best Of Sockel 7
- ein Windows 98SE/2K Rechner / Best Of Pentium III
- ein 3DfX-Rechner

- ein Multimedia-Rechner (Best Of Nvidia Soundstorm)
Den Anfang macht mein etwas ramponierter Hauptrechner, auf dessen Basis wohl mal der Best of Soundstorm entstehen dürfte.
(ja, er ist verdreckt und ganz schlecht verkabelt - aber er läuft noch!)

Gehäuse: ramponiertes Amacrox Spider, 1x 120mm Lüfter hinten
Mainboard: ASUS A7N8X-E Deluxe 2.0
CPU: AMD Athlon XP 3200+ Barton 2,2GHz
Kühler: Arctic Cooling Copper Silent 2
RAM: 2x 1GBMB DDR400 CL3 Noname
Grafikkarte: Matrox Parhelia-512 128MB + Zalman ZM80 Passivkühler
HDD: Seagate Barracuda 5 80GB IDE
Sound: Nvidia Soundstorm
Netzteil: Q-Tec 350W
CD-RW: Lite-On 52246S 52/24/52x CD-Brenner

Software: Erstmal das gute alte Windows XP SP2 (keine Sorge, der PC geht noch nicht ans Internet)

85051715_1055309998168938_5044620010354376704_n.jpg86186177_640088999870510_5870974539898290176_n.jpg


- ein Best Of Pentium IV Northwood Rechner
- ein Best Of Athlon XP Rechner

- ein Best Of Athlon 64 + AGP Rechner

Mainboard: MSI K8MM3-V Rev. 1.0 µATX (VIA K8M800 + VT8237R, 1x AGP8x, 3x PCI)
CPU: Athlon 64 3400+ (Clawhammer, 2400MHz 512KB, CG-Stepping)
Kühler: AC Silencer Ultra 64 TC
RAM: 1x Kingston 1GB DDR400 CL3
Grafik: VIA/S3 UniChrome Pro on Board, 1x VGA Ausgang
Sound: VIA VT1617A AC97 on Board
HDD: WD 800BB 80GB 2MB IDE
Optisch: Lite-On iHDP 118 18x DVD-ROM IDE
Netzteil: Chieftec HPC-340-201 340W (315W Combined) (3,3V: 28A 5V: 30A 12V: 15A)
Gehäuse: Billig-Noname-Blech-Plastik

OS: Windows XP SP3

Anhang anzeigen 39936

- ein Best of NetBurst Rechner (Dual Core)
- ein Best Of Pentium M Rechner

Wie genau die ganze Geschichte vonstatten gehen soll, ist mir noch nicht ganz klar. Einiges aus meinem eigenen Hardware-Fundus wird als Basis dienen, und nach und nach will ich das ganze dann ausbauen, verbessern, optimieren, etc. So manches geliebte Hardwareteil wird nicht mehr funktionieren, oder nicht so wollen, wie ich es will, aber ich hoffe die Ausdauer aufbringen zu können, um das ganze langfristig mit Spaß an der Sache voranzutreiben :)

Dazu gehört dann neben passender Hardware natürlich auch entsprechende Software und Spiele.

Mit Sicherheit werde ich auch euren Rat immer wieder brauchen können, und vielleicht ließe sich auch das ein oder andere an Hardware oder Software untereinander tauschen etc.

Den jeweils aktuellen Stand des Projektes werde ich ab und zu hier im obersten Posting aktualisieren und am Ende des Threads dazu posten :)
 
Zuletzt bearbeitet:

dFeNsE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.591
Renomée
317
Standort
E-NRW
  • SETI@Home Intel-Race II
Das Case^^

Aber geile Sache :)
Bin gespannt!


btw., hier verkauft jemand ein Tyan Tiger MP mit zwei CPUs...wäre das nix? Quasi ein Best of Athlon MP :D
Mir hat es kurz in den Fingern gejuckt...aber ich habe keinen Platz für noch mehr Youngtimer.

Und statt dem PIII würd ich ja lieber einen Slot A dazunehmen. *buck*
 
Zuletzt bearbeitet:

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.091
Renomée
154
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Slot A dürfte aber schwer zu bekommen sein, wenns nicht bereits vorhanden ist.

Das Tyan Tiger hatte ich auch gesehen, habe aber schon eins mit 2 Bartons. Blöd an dem Board (Chipsatz? BIOS?) ist aber, dass es nicht mehr wie 4GB RAM frisst. (Habe 4x 2GB reg.ECC da, die zumindestens auf einem Athlon64 tun)
 

OPAAG

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
2.493
Renomée
20
Standort
Nürnberg
Ich hatte schon mal an ein Dual Tualatin System gedacht (den PIII-S 1400 besitze ich immerhin 5-fach), oder auch an ein Sockel-A Dual-System. Aber die Boards bekommt man kaum noch, und wenn dann zu Mondpreisen. Und falls was ist, bekommt man dann auch keinen Ersatz mehr... Dazu brauchts oft passsende Gehäuse, Netzteile, falls es nicht Standard ATX Boards sind... Und mit Betriebssystemen unter Windows XP ist ein Dualsystem ja zudem praktisch nutzlos.

Ich lasse das mal offen für später mal.
Zu Slot A hatte ich noch nie Hardware in der Hand, das ist komplett an mir vorbei. Aber ich überlege, ob ich nicht einen Best-Of-Thunderbird Rechner dazunehme ;D

Nächste Ziele für diese Woche:
- Meinen SockelA/Soundstorm-Rechner mal sauber machen und sauber verkabeln
- Besseres Netzteil dafür finden
- Noch einen Rechner aufbauen
- Zweiten Monitor organisieren und herrichten
- Passende Software für die ersten zwei PCs zusammensuchen (erstmal noch keine Spiele)

Alleine das Einstellen des SONY F520 hat gestern fast eine Stunde verschlungen, bis Geometrie, Farben, Helligkeit, Kontrast und Schärfe gepasst haben
 

sharptooth

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.702
Renomée
7
Slot A dürfte aber schwer zu bekommen sein, wenns nicht bereits vorhanden ist.

Das Tyan Tiger hatte ich auch gesehen, habe aber schon eins mit 2 Bartons. Blöd an dem Board (Chipsatz? BIOS?) ist aber, dass es nicht mehr wie 4GB RAM frisst. (Habe 4x 2GB reg.ECC da, die zumindestens auf einem Athlon64 tun)

Wieso sollte ein Board für 32 Bit CPUs mehr als 4 GB RAM aufnehmen? ;)

Sharpy

Edit: Oder war das bei einem 2 Sockel System anders? Aber die CPUs hatte ja nicht ihren "eigenen" Speicher (je max 4 GB), sondern haben auf den gleichen Speicher zugegriffen, oder? Alles andere wäre zu kompliziert gewesen für das Betriebssystem.
 
Zuletzt bearbeitet:

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.091
Renomée
154
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Ich hätte wenigstens mit sowas wie PAE gerechnet.
 

sharptooth

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.702
Renomée
7
PAE hat man auf Rechnern ausgeführt, die eine 64 Bit CPU haben aber nur ein 32 bit Betriebssystem. Vielleicht wäre das auch auf einer 32 bit CPU gelaufen, aber ob es sinnvoll ist, einen Chipsatz zu bauen, der mehr RAM adressieren kann, als die CPU, nur weil manche vielleicht PAE darauf ausführen wollen, wage ich zu bezweifeln.

Sharpy
 

Schmitti_

Lieutnant
Mitglied seit
08.04.2017
Beiträge
71
Renomée
1
Ich hatte schon mal an ein Dual Tualatin System gedacht (den PIII-S 1400 besitze ich immerhin 5-fach), oder auch an ein Sockel-A Dual-System. Aber die Boards bekommt man kaum noch, und wenn dann zu Mondpreisen. Und falls was ist, bekommt man dann auch keinen Ersatz mehr... Dazu brauchts oft passsende Gehäuse, Netzteile, falls es nicht Standard ATX Boards sind... Und mit Betriebssystemen unter Windows XP ist ein Dualsystem ja zudem praktisch nutzlos.
Teilweise kann man Boards auch reparieren. Windows 2000 und Windows NT 4.0 kann man auch gut mit zwei Prozessoren nutzen. Muss nicht, geht aber. Für Windows 95 bringt es nichts.

Ich lasse das mal offen für später mal.
Zu Slot A hatte ich noch nie Hardware in der Hand, das ist komplett an mir vorbei. Aber ich überlege, ob ich nicht einen Best-Of-Thunderbird Rechner dazunehme ;D

Nächste Ziele für diese Woche:
- Besseres Netzteil dafür finden

Was hast Du denn für ein Netzteil? Vielleicht ist das gar nicht schlecht und kann bleiben.

Grundsätzlich macht es die ganze Geschichte vermutlich einfacher, wenn das Best-of nicht bedeutet die teuersten und seltensten Komponenten für den Rechner zu verwenden. Andere Sachen bekommt man auch viel leichter und zu besseren Kursen. Damit kommst Du dem Ziel vielleicht deutlich schneller zum Ziel. Gibt auch oft Komponenten, die in zweiter oder dritter Reihe stehen, aber fast genauso gut sind und ihren Zweck ebenfalls sehr gut erfüllen. Später nochmal umrüsten geht ja auch. Ist natürlich auch immer eine Frage, welches Budget man spendieren will.
 

PT428

Commander
Mitglied seit
14.03.2020
Beiträge
163
Renomée
2
Standort
BRD
Willst Du etwa in den Wettbewerb treten zum heimischen Computermuseum?
Hier laufen (u.a.)
Chaintech 5IFM mit iP200 64MB RAM inklusive MSDOS, WfW, WIN95a (mit Installation von Ende 1996!)
ASUS XP55T2P4 mit iP233MMX 128 MB RAM inklusive MSDOS, WfW, WIN95a
ASUS P5A-B mit AMD K6-III 450 384MB RAM inklusive WIN98SE, ASUS P5A mit AMD K6-III 450 384MB RAM inklusive WIN98SE
ASUS P5A mit AMD K6-2+ 500 512 MB RAM inklusive Windows 2000
2x ASUS P5-AB und 1x ASUS P5A mit K6-2+ 550 mit je 768MB RAM und Windows XP
2x AsRock K7S8X mit Athlon XP2800+ und 2 GB RAM mit Windows XP
1x ASUS P5E mit iE8400 und 8 GB RAM mit Vista
1x AsRock Z77Pro4 mit iCore 3770 und 16 GB RAM mit Windows 7
Meine 486er hatten alle spezielle Akku oder den berühmten DALLAS und sind daher wegen Akku-Problemen alle längst Mausetod. Wie auch ein ASUS P55T2P4 … .
 

sharptooth

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.702
Renomée
7
Wenn ich das so lese vermisse ich meinen K6-III 450 @ 500. Leider ist das Board damals hops gegangen, weil ich beim Montieren eines Gehäuselüfters einen Kurzschluss verursacht hatte, und das kurz vor Fertigstellung der Diplomarbeit. Aber CPU war noch OK und ich hab sie verkauft.

Wie laufen die K6-2+ unter Win XP?

Sharpy
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.091
Renomée
154
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Wie laufen die K6-2+ unter Win XP?

Sowas hab ich mich nie getraut. Ich hatte aber mal beim Kumpel vor vielen Jahren gesehen, wie er einen Sockel 7-Maschine mit XP kombiniert hat. Minutenlanges Warten aufs hochfahren und man durfte nix drücken. *buck*
 

Schmitti_

Lieutnant
Mitglied seit
08.04.2017
Beiträge
71
Renomée
1
Ja, Sockel 7 ist sicherlich nicht das optimale System für Windows XP. Das läuft auf Sockel 462, Sockel 478 oder Sockel 370 sicher besser.
 

PT428

Commander
Mitglied seit
14.03.2020
Beiträge
163
Renomée
2
Standort
BRD
Ja, Sockel 7 ist sicherlich nicht das optimale System für Windows XP. Das läuft auf Sockel 462, Sockel 478 oder Sockel 370 sicher besser.
Das WXP-System hat er doch schon, schaut mal bitte oben in den ersten Beitrag beim Fadenstart: der Athlon XP 3200+ ist doch typisch.
Best of WINXP würde natürlich iCore2Duo E8600 oder iCore4Quad bedeuten
Bin aber sehr gespannt, welche Hardware er für den PC mit MSDOS (welches oder gar DR DOS oder sogar DR Mu DOS) und Windows ( 3.0 ? 3.1? 3.12 ? 3.10 ? 3.11) nehmen wird.
Denn funktionstüchtige Board für 386SX, 386D, 486SX sind heute unbezahlbar oder wegen dem Problem der BIOS-Batterie im Original gar nicht verfügbar.
Und 486DX ab 2-66 wurden ja schon mit WIN95a genutzt … . Aber er macht ja "Best of" . Bin gespannt, wo er mit was in 3 Jahren ist.
Wünsche dem Fadenstarter viel Glück und noch mehr Erfolg.
 

OPAAG

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
2.493
Renomée
20
Standort
Nürnberg
Sorry, war die letzten Wochen mit anderem beschäftigt.
Zum Thema: Ich muss erstmal gar nicht so viel kaufen. Nur den Keller meiner Eltern, den ich vor 10-20 Jahren mit PC-Sachen zugemüllt habe, endlich entrümpeln, da findet sich sicher noch das ein oder andere Schätzchen ;) Und vielleicht findet sich auch hier etwas zum tauschen, bzw. zur Nt muss ich eben Sachen zukaufen, solange sie keine Mondpreise erfordern...


Was ich heute nach 15 Jahren des Überlegens geschafft habe: Endlich ein BNC-Kabel gefunden! Und gleich mal an meinem SONY F520 in Betrieb genommen, erstmal an einem moderneren Rechner mit Windows 10, den ich für einen Bekannten gerade zusammenbaue.
Ergebnis: DER WAHNSINN!
Der F520 liefert auch so schon ein für CRTs ziemlich scharfes Bild, 1600x1200 sind mit 85Hz echt ordentlich, bei 100Hz mit leichtem Abfall der Schärfe (die Monitore dieser Baureihen wurden ja meist für 85Hz-Betrieb kalibriert).
Mit BNC-Kabel ist das Ding nocheinmal deutlich schärfer geworden! Die auch sonst gute Textdarstellung ist nun noch viel näher an TFT-Qualität herangerückt (verständlicherweise ohne diese zu erreichen), daher kann ich das jedem nur wärmstens empfehlen: Wenn euer CRT BNC-Anschlüße aufweist, besorgt euch das passende VGA=>BNC Kabel, es lohnt sich.

Jedoch kann ich nun keine 100Hz mehr einstellen, nur 85Hz. Das probiere ich dann bald mit meiner Parhelia im AthlonXP-Rechner nochmal, mit dem Matrox-Tool kriegt man ja eigentlich alles hin ;)
 

Schmitti_

Lieutnant
Mitglied seit
08.04.2017
Beiträge
71
Renomée
1
Das WXP-System hat er doch schon, schaut mal bitte oben in den ersten Beitrag beim Fadenstart: der Athlon XP 3200+ ist doch typisch.
Best of WINXP würde natürlich iCore2Duo E8600 oder iCore4Quad bedeuten
Bin aber sehr gespannt, welche Hardware er für den PC mit MSDOS (welches oder gar DR DOS oder sogar DR Mu DOS) und Windows ( 3.0 ? 3.1? 3.12 ? 3.10 ? 3.11) nehmen wird.
Denn funktionstüchtige Board für 386SX, 386D, 486SX sind heute unbezahlbar oder wegen dem Problem der BIOS-Batterie im Original gar nicht verfügbar.
Und 486DX ab 2-66 wurden ja schon mit WIN95a genutzt … . Aber er macht ja "Best of" . Bin gespannt, wo er mit was in 3 Jahren ist.
Wünsche dem Fadenstarter viel Glück und noch mehr Erfolg.

Bzgl. XP bezog sich das auf Beitrag 11.
Für 50 EUR bekommt man aber schon mit etwas Geduld noch Mainboards in der Klasse 386SX/DX & 486SX/DX. Fürn ganz schmalen Euro wird es natürlich sehr dünn. Oder man nimmt ein defektes und repariert es.
 

OPAAG

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
2.493
Renomée
20
Standort
Nürnberg
Der zweite Rechner ist nun fertig: Mein erstes Athlon 64 System!
Ursprünglich ein kleiner Sempron-Rechner, den ich schon mal etwas aufgerüstet habe. Der Weg zum Best of Sockel 754 ist aber sicher noch lang...

Mainboard: MSI K8MM3-V Rev. 1.0 µATX (VIA K8M800 + VT8237R, 1x AGP8x, 3x PCI)
CPU: Athlon 64 3400+ (Clawhammer, 2400MHz 512KB, CG-Stepping)
Kühler: AC Silencer Ultra 64 TC
RAM: 1x Kingston 1GB DDR400 CL3
Grafik: VIA/S3 UniChrome Pro on Board, 1x VGA Ausgang
Sound: VIA VT1617A AC97 on Board
HDD: WD 800BB 80GB 2MB IDE
Optisch: Lite-On iHDP 118 18x DVD-ROM IDE
Netzteil: Chieftec HPC-340-201 340W (315W Combined) (3,3V: 28A 5V: 30A 12V: 15A)
Gehäuse: Billig-Noname-Blech-Plastik

OS: Windows XP SP3

A64 1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

PT428

Commander
Mitglied seit
14.03.2020
Beiträge
163
Renomée
2
Standort
BRD
Wünsche Dir viel Freude an dem Board. Genauso so ein Mainboard samt Sempron-CPU darauf habe ich neulich via ALBA entsorgt - der Müll lief hardwaremäßig instabil und das BIOS verweigerte ein Update. Damit wurden wieder mal alle meine Vorurteile gegen MSI bestätigt. Der ex. PC von Hurrican landete mal mit der Bitte "fachgerechter Entsorgung mit Datenschutz" bei mir. Im Gehäuse steckt jetzt bald 2 Monate mein PC15C0 mit dem Ryzen 3200G.
 

OPAAG

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
2.493
Renomée
20
Standort
Nürnberg
Das Board wird das erste sein, das rausfliegt - aber erst wenn ich ein besseres da habe ;)

Jetzt bastle/ärgere ich mich aber erstmal an einem Win95-Rechner.
 
Oben Unten