News Quo vadis, AMD? Rote Zahlen, Entlassungen, Aktie im freien Fall

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.664
Renomée
9.798
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
<img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/images/54308/1_AMD-Logo.png" border="0" alt="" class="newsfloatleft">Wie bereits vor Wochenfrist <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1350126694">angekündigt</a> hat AMD am 18.10. seine Quartalszahlen veröffentlicht und dabei wie vermeldet einen herben Verlust hinnehmen müssen. So gab der Umsatz im dritten Quartal im Jahresvergleich um ein sattes Viertel auf 1,27 Mrd. US-Dollar nach, der Verlust belief sich auf 157 Mio. US-Dollar verglichen mit noch 97 Mio. US-Dollar Gewinn vor einem Jahr.

Nachdem bereits das letzte Quartal schlechter ausfiel als erwartet, ist auch für das aktuell laufende vierte Quartal keine Besserung in Sicht. Im Gegenteil rechnet AMD im Vergleich zum dritten Quartal noch einmal mit einem Umsatzrückgang um fünf bis 13 Prozent, und das trotz Weihnachtsgeschäft, der gerade eben erst vorgestellten neuen Trinity-APU-Plattform sowie der kurz vor der Markteinführung stehenden Vishera-Prozessoren.

Ursache dafür sieht AMD im sich stark verändernden Markt. So seien bisher 85 Prozent des AMD-Geschäfts vom generell schwächelnden PC-Markt abhängig gewesen. Daher plant AMD künftig verstärkt auf die Segmente Server, Tablets und Spielkonsolen zu setzen und den Anteil des PC-Segments am Umsatz auf ca. 50 Prozent zu senken. Auch Intel wurde von der massiven Wandlung im Konsumverhalten der Endkunden überrascht und musste kürzlich seinerseits Federn lassen bei Umsatz und Gewinn, denn auch Intel hat den Tablet-Markt unterschätzt. Bisher konnte sich Intel - und in dessen Windschatten auch AMD - stets auf die Bedeutung der x86-Prozessoren und seiner "Wintel"-Plattform verlassen. Die Tablets jedoch sind keine PC- oder Laptop-Derivate sondern kommen konzeptionell (Bedienung, Betriebssystem, Hardware) aus der Smartphone-Schiene, sind daher nicht auf die x86-Kompatibilität angewiesen und arbeiten in der Regel mit sparsamen ARM-RISC-Prozessoren, die von verschiedenen Firmen (Qualcomm, Samsung, etc.) in Lizenz gefertigt werden.

Hand in Hand mit der erheblichen Änderung der Marktausrichtung geht eine Reduktion der Belegschaft um 15 Prozent einher. Von den weltweit ca. 11.000 AMD-Mitarbeitern wird demnach etwa jeder sechste (ca. 1800) demnächst seine Kündigung erhalten. Damit will AMD noch im vierten Quartal 20 Mio. US-Dollar einsparen - trotz der mit den Kündigungen verbundenen Belastungen in Höhe von ca. 80 Mio. US-Dollar - und im Jahr 2013 dann 190 Mio. US-Dollar, um trotz der sinkenden Nachfrage wieder die Gewinnschwelle zu erreichen.

Auf den Börsenkurs hatten diese Ankündigungen fatale Auswirkungen. Über die letzten Monate seit April 2012 ohnehin schon erheblich gefallen von 8,35 US-Dollar auf zuletzt knapp unter drei US-Dollar versetzten die Quartalszahlen der Aktie noch einmal einen Tiefschlag. So notierte der Kurs an der NYSE am Freitag Abend bei nur noch 2,17 US-Dollar. In Deutschland kostet die AMD-Aktie z.B. in Frankfurt nur noch 1,70 EUR und damit nur noch knapp über dem Tief von 1,38 EUR Ende 2008 "anlässlich" der Banken- und Finanzkrise. Zum Vergleich: während des "Gigahertz-Rennens" gegen Intel im Jahr 2000 kostet die AMD-Aktie phasenweise über 50 EUR...

<b>Quelle:</b> <a href="http://www.amd.com/us/press-releases/Pages/press-release-2012oct18.aspx">AMD</a></li>

<b>Links zum Thema:</b>
<ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1350037013">AMD gibt auch für das dritte Quartal 2012 Umsatzwarnung heraus</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1346191456">AMD präsentiert Steamroller-Details, 3rd Gen Bulldozer-Architektur auf Hotchips: +30% IPC?</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1320394626">AMD plant Stellenabbau</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1232308629">Entlassungen und Gehaltskürzungen bei AMD bestätigt</a></li>
<li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1255018414">Thomas Seifert wird neuer CFO bei AMD</a> [Oktober 2009]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1294739292">Derrick R. Meyer schmeißt hin - Thomas Seifert übernimmt</a> [Januar 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1297370547">Weitere Demissionen bei AMD - Marty Seyer und Robert Rivet</a> [Februar 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1298971867">Henry Chow verstärkt die AMD-Führungsebene</a> [März 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1300781340">AMD stellt Mike Wolfe als neuen CIO ein</a> [März 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1314283866">AMD hat einen neuen CEO</a> [August 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1316772747">Rick Bergman verlässt AMD</a> [September 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1323867811">Chief Marketing Officer Nigel Dessau verlässt AMD</a> [Dezember 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1324053516">Umbau im Top-Management geht bei AMD weiter</a> [Dezember 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1326147186">Weiterer Neuzugang im AMD-Management</a> [Januar 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1328698095">Chief Sales Officer Emilio Ghilardi verlässt ebenfalls AMD</a> [Februar 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1329263717">Eric Demers verlässt AMD</a> [Februar 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1331677379">Mario Silveira übernimmt die Leitung des Consumer-Geschäft AMDs in Europa</a> [März 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1333446446">AMD benennt neuen Personalchef - Darrell Ford</a> [April 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1343136272">Bob Feldstein verlässt AMD und geht zu NVIDIA</a> [Juli 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1342082285">AMD-Aktie weiter auf Talfahrt </a> [Juli 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1343830896">AMD holt Chip-Entwickler Jim Keller zurück von Apple</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=406939">John Byrne wird neuer Chief Sales Officer bei AMD</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1346228518">Intels John Gustafson beerbt Eric Demers als Chefarchitekt der Grafikabteilung bei AMD</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1346255585">Zuwachs im Board of Directors bei AMD: Jack Harding bringt Erfahrungen im Bereich ASIC und SoC ein</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1347925691">Thomas Seifert ist nicht länger Finanzvorstand von AMD</a> [September 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1348057965">Auch der Chef der Client Division verlässt AMD</a> [September 2012]</li></ul>
 

TNT

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
2.269
Renomée
174
Standort
Pott
Der Markt glaubt R.Read auch nicht mehr... oder wie muss man das deuten..den AMD forcast war demnach gelinde gesagt ziemlich daneben.
Ist es eine gesunde Idee bis fast zum Ende mit einer Umsatzwarnung zu warten? - Ich weiss nicht...Hier ging sie maechtig in die Hose..aeh in das Kurstief wie es scheint.

Der 'Predator - R.Read' sieht wie ein ziemlich zahnloser Tiger aus. Klar, die Lage ist allegmein nicht rosig -
aber fuer AMD ist sie doppelt nicht rosig wie es scheint.

Und Wer soll denn in dem Unternehmen noch die Arbeit vernueftig verrichten, wenn er nicht weiss, ob er es noch bis zum Quartalsende schafft...!??
Was ist das fuer eine langfristige Strategie? Oder ist es gar keine? Wo ist die klare Vision?
What's R.Rory gang cooking up there?

Neue Maerkte erobern!? Nur eine Nebelgranate?
Einsparungen sind nicht allein die Loesung - mit wem will man denn neue Maerkte 'erobern'!? Ich dachte immer, dass man dazu neue Produkte entwickeln muss...

Oder pfeift AMD schon auf dem allerletzten Loch!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Amando

Captain Special
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
205
Renomée
4
Es gibt einen großen x86 Umsatzrückgang, bei Intel ähnlich hoch.So wie ich es verstanden habe mußte AMD überschüssige Lagerbestände auch Abschreiben, ca. 100 Mio. US $, der Llano Start war auch etwas holprig, durch GF.
-Trinity scheint besser angelaufen zu sein, auch den Rückstand zu i3 hat man verkürzt bzw. ist man in der CPU Leistung sogar leicht besser, dafür in der Grafikperformance um Welten besser.
-AMD sollte sich mehr auf den Tablet Markt konzentrieren, durch die starke GPU haben die Trümpfe in der Hand, so wie ich das sehe.

http://www.youtube.com/watch?v=mqlEc5YD66o&feature=relmfu

-Natürlich dürfen die anderen Bereiche auch nicht vernachlässigt werden, im Netbookmarkt mit Brazos ist man z.Z. konkurrenzlos, Jaguar kommt bald raus, der Nachfolger. Grafikkarten laufen auch gut, weiter sollte man richtung HSA schnell Arbeiten um die Vorteile der APU zukünftig voll ausspielen zu können.

-Für diesen Umsatzrückgang finde ich also die Zahlen wieder nicht sooo dramatisch, aber der Markt reagiert nervös, da sogar der blaue Riese etwas stockt.
 

PlanB-Satanclaus

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
385
Renomée
1
Finde da ist aber auch die Spieleindustrie mit Schuld dran, aktuelle Titel kann man heute noch mit 3-4 Jahren alten Rechner flüssig Spielen, das war vor ein paar Jahren noch undenkbar. Es gibt also nicht mehr wie früher ein sich 1-2 Jährlich wiederholenden Zyklus das man eine neue CPU / Rechner braucht um die neusten Spiele zu Spielen. Grund dafür sind dann wiederrum die Konsolen, da ja alle Spiele immer gleich für PC, Xbox und PS3 passen müssen... ein Teufelskreis mMn.
 

Santas Little Helper

Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2012
Beiträge
1.057
Renomée
96
Hm, mir alles egal, ich kaufe weiterhin AMD, weil ich dort meine benötigte Leistung einfach günstiger bekomme.
Was nutzt es mir, dass eine 160€ Intel CPU viel Leistung hat, wenn ich nicht mehr als 100€ für eine CPU ausgeben kann?

Mal schauen, was mit Vishera rumkommt.
 

LordAndrax

Gesperrt
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
4.618
Renomée
40
Noch mehr auf Server setzen.
Guter Joke, damit haben sie doch erstmal vieles in den Sand Gesetz.
Anscheinend merkt man bei Amd wohl nicht.
Das man Server Cpu in einem Pc eher nicht braucht.
Also weiter wie immer.
 

Allfred

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
7.872
Renomée
97
Standort
Tyskland
Wenn das so weiter geht wird wohl Nero24s Aprilscherz erst.
 

Sagi T

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.02.2005
Beiträge
7.479
Renomée
121
Standort
Leipzig
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
Der Satz ergibt mal rein gar keinen Sinn.

Entweder Du bekommst die Leistung die Du benötigst für Budget X, oder du hast nur Budget X zur Verfügung und erhältst dafür gebotene Leistung.

Hm, mir alles egal, ich kaufe weiterhin AMD, weil ich dort meine benötigte Leistung einfach günstiger bekomme.
Was nutzt es mir, dass eine 160€ Intel CPU viel Leistung hat, wenn ich nicht mehr als 100€ für eine CPU ausgeben kann?

Mal schauen, was mit Vishera rumkommt.
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.790
Renomée
22
Die Zeiten ändern sich halt. Vor 20 Jahren waren wir die Generation PC, die heutige ist die Generation Handy. Mit Mühe und Not kaufen sie sich vll noch ein Laptop. (was dann nur für die Sicherung der Bilder und Filmchen vom handy gebraucht wird.;D)


Bei gewissen Händlren sieht man nach wie vor keine Desktop PC´s mit AMD CPU. Bei Laptops stand es das lezte mal 2 : 20. Die nächste Zeit wirds wohl Hart werden.

Man merkt das Intel im Moment stark am GPU Teil arbeitet. Hab mir die Neue Kubuntu 12.10 installiert und der Treiber ist echt stabil geworden, sogar die ObenGL Sachen laufen was für einen freien Treiber schon erstaunlich ist. Ich hab die 3000er, also von der Leistung liegt sie ein bischen über ner 8500 Gforce. Wenn sie dann mit Hasewell zu Trinity aufschliessen wird es da auch wieder eng.
 

dekaisi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.11.2006
Beiträge
3.930
Renomée
25
Standort
B
der Llano Start war auch etwas holprig, durch GF.
Das ist eine Unterstellung! Das Problem lag einzig an AMD selber.

Hm, mir alles egal, ich kaufe weiterhin AMD, weil ich dort meine benötigte Leistung einfach günstiger bekomme.
mal über den Tellerrand schauen und sich bei der Konkurrenz diverse Modelle anschauen. Leider kann AMD Leistungsmäßig schon lange nicht mehr mithalten und schon Middle-Range Intel sind schneller als AMD-Flagschiff

So sind die Quartalszahlen nicht unerwartet und haben sich schon länger angedeutet. Nun aber zu denken, dass die Tablet noch weiter den MArkt erobern ist mit Vorsicht zu geniessen. Nicht umsonst wenden sich viele eher den Low-Power ITX Systemen zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

el-mujo

Admiral Special
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
1.095
Renomée
61
Standort
Potsdam
Auf jedes Tief folgt ein Hoch.Irgendwann gehts auch wieder aufwärts - da bin ich von überzeugt.

Zum Thema schwächelnder PC-Markt:
Ich persönlich habe dieses Jahr bereits so viel in IT/PC-Technik investiert wie noch in keinem Jahr zuvor. Für AMD war da auch was dabei.

Der Weg weiterhin im Serversegment zu bleiben ist eindeutig ein richtiger. Gerade dort wird viel Umsatz generiert und Leistung auch in Zukunft benötigt. Man denke nur an die Datenmassen die im Internet gespeichert sind.

Vielleicht sollte AMD mal wider an einer echten Revolution denken.
Es steht allgemein der Schritt zum Quantencomputer, man kann schon fast sagen vor der Tür. Optische Interconnectionverbindungen sind bereits Realität. In der organischen Chemie steht man kurz bevor, Computer auf Quantenchemicher Basis (Ausnutzung eines Dipolmoments) zu konstruieren. Dann kam dazu die Nachricht aus dem letzten jahr über kognitive Prozessoren. Also Trends sind genug vorhanden, man muss sie nur zusammenführen.

AMD sollte mal auch wenn es schwer wird, sich eher auf die mittel bis langsfristigen Trends konzentrieren und sich dort auch evl. einen kompetenten innovativen Partner an die Seite holen.
Würde AMD den ersten Quantencomputer ausliefern, wäre dies zweifellos ein Meilenstein in der PC-Geschichte und natürlich auch von AMD.

So von Quartal zu Quartal vor sich hin dümpeln würde ich als Aktionär auch nicht gerne sehen - zumindest nicht wenn keine langzeitperspektive da ist.

Bye
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.533
Renomée
1.342
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Auf jedes Tief folgt ein Hoch.
außer der laden geht pleite oder wird aufgekauft. was zukünftige amd-produkte anbelangt, bin ich zugegeben nicht 100% auf dem laufenden. aber aktuell ist amd an kaum einer front konkurrenzfähig, zumal man vor allem ohnehin schwächelnde segmente bedient ... desktop-pc's? netbooks? oder mit den ultrathins intels bis jetzt gescheiterten ultrabooks hinterherzulaufen? server-markt kann ich nicht beurteilen, aber in den wachstums-bereichen smartphones oder tablets siehts doch extrem düster aus. wie sich der markt mit einführung von windows 8 entwickeln wird, muss man mal abwarten, aber selbst intel hat hier schwierigkeiten.

im moment sehe ich vor allem ein langsam (oder auch nicht) ausblutendes unternehmen ohne echte perpesktive.
 

Scour

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.03.2002
Beiträge
4.571
Renomée
41
Hm, mir alles egal, ich kaufe weiterhin AMD, weil ich dort meine benötigte Leistung einfach günstiger bekomme.
.

Und bei welchen AMD-CPUs bekommt man mehr fürs Geld?

Noch mehr auf Server setzen.
Guter Joke, damit haben sie doch erstmal vieles in den Sand Gesetz.

Das dachte ich auch.

Die Serverausrichtung in aktuellen AMD-Produkten ist einer der maßgeblichen Punkte für die katastrophale Lage von AMD.

Auf jedes Tief folgt ein Hoch.Irgendwann gehts auch wieder aufwärts - da bin ich von überzeugt.

Nur wenn man bei AMD endlich merkt was man falsch gemacht hat. Und davon ist man meilenweit entfernt, siehe die Ausrichtung.

Das alles auf den schwächelnden PC-Markt zu schieben ist etwas realitätsfremd. Der Markt an sich ist noch groß vorhanden, aber AMDs Marktanteile werden aufgrund der mißlungenen CPUs kleiner, selbst das "neue" Marktsegment mit den APUs kann 0 rausreißen.
 

Santas Little Helper

Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2012
Beiträge
1.057
Renomée
96
mal über den Tellerrand schauen und sich bei der Konkurrenz diverse Modelle anschauen. Leider kann AMD Leistungsmäßig schon lange nicht mehr mithalten und schon Middle-Range Intel sind schneller als AMD-Flagschiff

Na dann zeig mir bitte mal eine Intel CPU die mir für 100€ die Leistung eines FX-6100 bringt.

Nutze ich Software die die 6 Kerne auch wirklich nutzen kann, dann kann Intel mit seinen etwa gleich teuren i3 dual Cores trotz Hyperthreading einpacken.

Sicher verbraucht das mehr Strom, aber irgendwo is halt eben immer ein Haken.
 

LordAndrax

Gesperrt
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
4.618
Renomée
40
Der Weg weiterhin im Serversegment zu bleiben ist eindeutig ein richtiger. Gerade dort wird viel Umsatz generiert und Leistung auch in Zukunft benötigt. Man denke nur an die Datenmassen die im Internet gespeichert sind.
Problem dabei ist nur.
Der Umsatz geht an Amd vorbei, dafür haben wir dann beim Pc eine Server Cpu, die ziemlich Mau gegen Intels PC Cpu aussieht.
Das ging beim Phenom noch gut, weil die Cpu als PH2 wenigstens noch die Leistung hatte und es dann auch, wohl mit ein Verdienst des Phenom, mit den Quads langsam anfing.
Jetzt haben wir einen Bullie am Hals der in einer Server Umgebung sehr gut aufgehoben ist, aber im PC Bereich Verhältnismäßig zu lahm, zu hungrig und auch zu teuer in der Herstellung ist, das betrifft dann vor allem den Trini.
Im Server Segment schwächelt es weiterhin, Amd konnte nie seine Ziele dort verwirklichen, und da hatten eher noch die Intel Cpu geschwächelt was mittlerweile auch nicht mehr ist, und dann "verliert" man noch langsam den Pc Bereich weil es mit Bullie nicht mehr passt.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.209
Renomée
300
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Es wäre Schade wenn AMD wirklich (Quo vadis) gehen würde, aber wenn es nicht anders geht, dann besser vorher die Segel streichen.

Ich glaube nicht mehr daran das Intel die Schuld alleine trägt, es sind die Software Entwickler die die Segel "rumreißen" müssen.
Andernfalls wird es Intel in der Form wie wir sie kennen nicht mehr geben.

Im Serverbereich scheint es jetzt erst so langsam vorwärts zu gehen: http://blogs.amd.com/work/2012/10/1...on-processor-as-the-king-of-capacity-systems/
HP ProLiant BL465c Gen8 Server Blade achieves #1 worldwide result on the VMmark benchmark

Von schwächeln kann man hier also nicht wirklich sprechen, wohl eher von der Ruhe vor dem Sturm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dymas

Vice Admiral Special
Mitglied seit
28.01.2003
Beiträge
807
Renomée
4
Quo vadis heisst nur "wo gehste" :-)

Und nen Plan gibts bei AMD wohl nicht wirklich. Sieht für mich eher aus nach Kopf einziehen und hoffen das man nach dem (Smartphone/Tablett)-Sturm noch da ist.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.445
Renomée
689
mal über den Tellerrand schauen und sich bei der Konkurrenz diverse Modelle anschauen. Leider kann AMD Leistungsmäßig schon lange nicht mehr mithalten und schon Middle-Range Intel sind schneller als AMD-Flagschiff
Das empfehle ich eher dir.
Es sprach lediglich von seinen Ansprüchen und wenn er hier bei AMD die schnelleren Produkte fürs Geld bekommt dann sagt das herzlich wenig über die Ansprüche anderer Kunden aus.
Das wäre aber die Voraussetzung für den Tellerrand Spruch.....
 

Bobo_Oberon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
5.045
Renomée
190
... Daher plant AMD künftig verstärkt auf die Segmente Server ...
*lol*

*buck*

Oh Mann, was raucht die AMD-Chefetage da oben?

... und Spielkonsolen ...
Will der kleine x86-Riese die Umsätze so lange "Shrinken", bis die Auftragsarbeiten für Sony (PS4), Microsoft (Xbox 360/720) und Nintendo (Wii/WiiU) in etwa die Hälfte des eigenen Umsatzes ausmachen?

*bye2* AMD

MFG Bobo(2012)
 

Necabo

Admiral Special
Mitglied seit
04.09.2007
Beiträge
1.139
Renomée
7
Würde mich freuen wenn die CPU-Preise mal richtig durch die Decke schießen. 300 Euro für einen Celeron wäre doch mal was. :)
 

denjo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
3.737
Renomée
107
Standort
Kellinghusen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
das cpu geschäft wird sich so oder so zukünftig immer weiter verkleinern da durch die gebotene leistung der alten cpus sich eine neuanschaffung einfach nicht mehr lohnt und dadurch sinkt zwangsläufig der umsatz.
da kann man die besten manager haben und die situation würde sich trotzdem nicht ändern. dem unternehmen bleibt nichts anderes übrig als neue märkte zu erschließen und das geht nicht von heut auf morgen.


die nachfrage wird stätig weiter sinken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scour

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.03.2002
Beiträge
4.571
Renomée
41
Na dann zeig mir bitte mal eine Intel CPU die mir für 100€ die Leistung eines FX-6100 bringt.

Eine Frage der Anwendungen.

Klar bringt der 6100 mehr für exzessives Multithreading, aber Stromverbrauch sehr viel höher, Leistung/Verbrauch niedriger.

Und bei den meisten Games kommt ein 8150 nicht mal ganz an einen Sandy Dual-Core ran. Vom FX-6100 ganz zu schweigen, der liegt lt. HT4U 20% unter einem i3-2120 und verbraucht trotzdem deutlich mehr Strom.


die nachfrage wird stätig weiter sinken.

Trotzdem könnte man mit guten Produkten gute Geschäfte machen
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.445
Renomée
689
Eine Frage der Anwendungen.

Klar bringt der 6100 mehr für exzessives Multithreading, aber Stromverbrauch sehr viel höher, Leistung/Verbrauch niedriger.

Und bei den meisten Games kommt ein 8150 nicht mal ganz an einen Sandy Dual-Core ran. Vom FX-6100 ganz zu schweigen, der liegt lt. HT4U 20% unter einem i3-2120 und verbraucht trotzdem deutlich mehr Strom.

Wen interessierts wenn er die Anwendungen besitzt um die Rechenleistung nutzen zu können?
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.773
Renomée
555
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
naja, hat nicht auch intel Einbußen derzeit? = also rellativ.
PCs laufen nicht mehr so gut, wie die ganzen Jahre bisher, Tablets und Co sind der Renner geworden. Wenn AMD fix ist, verlagert es seine Schwerpunkte zügig, bzw. legt überhaupt neue. *noahnung*
Das die Aktie so tief steht, reitzt nur zum Kauf;)
 

mariahellwig

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
2.084
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Die Aktie ist nur dann ein Kauf wenn auch eine Perspektive da ist. Nur wo ist die Perspektive?

HSA ist eine Großbaustelle mit unklarem Ausgang.
Server? Da lache ich mit Bobo. Seamicro eine überflüssige Invenstition.
Tablets bringen kaum Umsatz.
Ultrathin ist von Intel besetzt. Da werden sie kein Bein an die Erde bekommen.
APU's werden solange es wenig Software gibt die einen Nutzen daraus ziehen nur mit Abschlägen verkauft.
Bleiben in erster Linie GPU's. Auch ein schrumpfender Markt.

Was ist zu tun?
Overhead für GPGPU reduzieren.
Partner wie Adobe beweihräuchern.
 
Oben Unten