News RAM für Ryzen – welcher geht, welcher nicht?

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.689
Renomée
9.872
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Die Mainboard-Hersteller veröffentlichen zwar umfangreiche QVL-Listen, welche RAMs mit welchem Mainboard kompatibel sein sollen, mit den Erfahrungen aus der Praxis haben diese Listen jedoch wenig zu tun. AMD selbst macht klare Vorgaben, bei welcher RAM-Bestückung welche Taktfrequenzen freigegeben sind. Doch so einfach ist es leider nicht, wie Ryzen-Käufer der ersten Stunde schmerzlich erfahren mussten.
(…)

» Artikel lesen
 

AMDfanboy

Lieutnant
Mitglied seit
19.08.2016
Beiträge
65
Renomée
0
Im Mai sollen dann endlich die neuen Ramteiler kommen. Vielleicht gehen dann ja auch DDR 4000
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
267
Standort
NRW
Man muß ja auch sagen, daß die Flut an BIOS-Updates seit dem Ryzen-Launch auch viel gebracht hat. Diverse Leute haben berichtet, daß nun ihr RAM problemlos geht, der vorher gar nicht oder nur mit verringertem Takt lief. Man kann zwar nicht genau sagen, ob das auf die Arbeit der Boardhersteller zurückgeht oder eher an den AGESA-Updates liegt (Firmware von AMD, die den Boardherstellern zum Einbauen in ihre BIOSe gegeben wird), aber es tut sich viel. D.h. eigentlich mßte man jeden Eintrag in dieser Liste dauernd aktualisieren, sie müßte sozusagen schon wieder schrumpfen, während sie noch wächst. Ist alles hochdynamisch.

In jedem Fall ist es sehr sinnvoll, bei seinem neu erworbenen AM4-Board schnellstmöglich das allerneueste BIOS draufzumachen. Falls das nicht geht, weil man gar nicht erst starten kann, dann muß man ggf. sich anderen RAM (leihweise) besorgen, man kann auch erstmal mit einem Riegel starten.
 
Oben Unten