Rechner fährt nicht runter - nach Stromtrennung - kein Booten + no Video Signal

al_ghandi

Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.10.2012
Beiträge
195
Renomée
8
Hallo. So ein Problem hatte ich noch nie.

Nach Problemloser Stundenlanger Arbeit ist der PC nicht runtergefahren. Irgendwann halt über die Steckdosenleiste ausgeschaltet (habe ich schon öfters so gemacht. Beim Neustart immer Problemlos)

Diesmal kommt kein Bootgeräusch, keine Einschaltpiep, und der Resetbutton ist auch wirkungslos. Dazu die Meldung NO Video Signal. Der Monitor funktioniert, da er mit 2. PC getestet wurde.

Windows kann nicht die Fehlerquelle sein, da mittlerweile alle hdd abgeklemmt sind.

CCMOS Jumper wurde gezogen - kein Effekt. --> der PC geht nach der Stromzufuhr einfach in den sinnlosen Dauerlauf.

Arbeitsspeicher könnte ich noch testen (mit je nur 1 Modul booten versuchen) aber das wird wohl nichts bringen. Das Netzteilwird ja i.O. sein.

Kennt jemand so ein Verhalten, und kann man das evtl. beheben??? --> es ist nicht möglich ins BIOS zu gelangen (nix reagiert mehr)
 
M

M.I.S.T.E.R.X

Guest
was heißt sinnlosen dauerlauf ? laufen irgend welche lüfter .

Clear cmos ohne bios Batterie bringt nix - auch atx stecker abziehen und den p4 stecker
grafikkarte mal raus gemacht und mit on board grafikkarte getestet ?

wenn du anderes netzteil hast damit probieren

speicher in einer anderen bank tessten
 

KrazeeXXL

Vice Admiral Special
Mitglied seit
07.05.2013
Beiträge
580
Renomée
12
So ziemlich dasselbe passierte mir letztens auch. PC fuhr nicht runter, bzw hing Ewigkeiten fest - hab sicher ne halbe Stunde gewartet, bis ich ihn dann hart ausschaltete. Beim Anschalten passierte dann nichts mehr, bzw lief er kurz an und ging dann wieder aus.

Wie sich herausstellte war nach 4 Jahren die Batterie auf dem Board leer.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.822
Renomée
1.284
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Wie genau ist der PC "nicht runtergefahren" ? Wurde der Windows-Teil noch brav abgearbeitet und er hat sich nur nicht abgeschaltet oder wollte bereits Windows nicht mehr die Anwendungen beenden?
 

Shinsaja

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
4.173
Renomée
82
Standort
Zwickau
Du schaltest den PC einfach über die Steckdosenleiste aus und wunderst dich dann, wenn er nicht mehr an geht? Ernsthaft?
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.822
Renomée
1.284
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Du schaltest den PC einfach über die Steckdosenleiste aus und wunderst dich dann, wenn er nicht mehr an geht? Ernsthaft?
Das sollte einem PC normalerweise nicht schaden.
Was machst Du denn, wenn er nicht mehr herunterfährt? Wochenlang in undefiniertem Zustand weiterlaufen lassen, bis Du die Ursache kennst?
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.206
Renomée
207
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
PC-Speaker schon angeklemmt, um zu horchen, was ihm fehlt?
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
267
Standort
NRW
Du schaltest den PC einfach über die Steckdosenleiste aus und wunderst dich dann, wenn er nicht mehr an geht? Ernsthaft?
Schlimmstenfalls würde dabei das Dateisystem in Mitleidenschaft gezogen, d.h. er würde im BIOS hängenbleiben und sagen "kein Betriebssystem gefunden", oder Windows würde halb starten und dann einen Fehler ausspucken. Aber daß er gar nicht startet, deutet auf eine Hardwareursache hin.

Trotzdem würde ich erstmal mit einem Live-Linux (von DVD oder USB-Stick) Startversuche machen, um die Software und gleich auch noch die Festplatte auszuschließen. Ich tippe hier aber eher auf RAM, Netzteil oder Mainboard, würde das auch in der Reihenfolge testen. Gerade das "schaltet sich nicht aus" in letzter Zeit deutet stark auf ein zunehmend defektes NT hin.

Aber da ich auch schon mal den halben Rechner erneuert habe, um dann letztlich festzustellen, daß es am RAM lag, würde ich den immer als erstes testen, immerhin ist nichts so leicht auszubauen wie RAM, und da man üblicherweise wenigstens zwei Riegel hat, wobei auch einer reicht für den Betrieb, kann man das testen, ohne Ersatzteile beschaffen zu müssen.

Natürlich jetzt superärgerlich genau vor Weihnachten, aber wann sonst passiert sowas auch... :]
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.528
Renomée
1.540
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
trotzdem mal die Batterie wechseln. Das hat schon oft z u den seltsamsten Fehlern geführt und die Teile sind wirklich billig.
 

boidsen

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2004
Beiträge
18.249
Renomée
153
Standort
Negnidürtressaw
Das Netzteilwird ja i.O. sein.
Das wird wohl eher nicht - ist nämlich nach deiner Fehlerbeschreibung der wichtigste Verdächtige! Weitere Möglichkeiten wären ein Defekt an Board oder Grafikkarte...
 
Oben Unten