Schaltet mal WDR ein: Interessantes über die Hintergründe zum 11. September 2001

TryPod

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.925
Renomée
83
Standort
Niedersachsen
Hi,

falls ihr gerade den Fernseher nebenbei laufen habt, dann solltet ihr mal auf WDR schalten.

Hochinteressante Hintergründe zum 11. September.

Es werden auch Parallelen gezeigt, wie die Amerikanische Regierung bereits in der Vergangenheit versucht hat, Kriege massiv zu provozieren.

Beispiel: Die Kuba-Krise. Es gab keinen Rückhalt in der eingenen Bevölkerung und in der Welt. Also wurden Zwischenfälle böswillig inszeniert, um den Hass zu schüren.

Zum Beispiel wurde ein Flugzeug mit FBI-Agenten in zivil gestartet. Zeitgleich wurde ein äußerlich identisches Flugzeug von einem nahen Flughafen ferngesteuert um mit einem Tonbandgerät an Bord gestartet.

Das bemannte Flugzeug landete auf dem anderen Flughafen, während das unbemannte in Richtung Kuba flog. Dort wurde per Tonband ein gefakter Funkspruch losgelassen, kurz darauf über Kuba die Maschine gesprengt.

Das wurde dann den Kubanern in die Schuhe geschoben.

Einfach nicht zu fassen.

Und noch mehr Machenschaften kommen da zur Sprache. Wusstet ihr zum Beispiel, dass der "Patriot Act" (Anti-Terror-Paket), der die Rechte der US-Bürger stark einschränkt, bereits vor den Anschlägen am 11. September vollständig fertig war und nur noch Gesetz werden musste?

Diese Maßnahmen durchzusetzen wäre vor dem 11. September kaum durchzusetzen gewesen. Nach dem 11. September kein Problem. Und der Nachfolger des "Patriot Act" steht schon in den Startlöchern. Danach kann die Regierung Leute einfach auf puren Verdacht hin inhaftieren und verhören usw. ohne ein Recht auf Anwalt oder Verteidigung.

Junge, G. W. Bush ist wirklich gefährlich und durchgeknallt.

Ich weiß, dass das hier nicht der erste Thread in dieser Sache ist, aber ich wusste bisher nicht, welche Dimensionen das alles hat...
 

Honny

Fleet Captain Special
Mitglied seit
27.05.2003
Beiträge
330
Renomée
0
Standort
Hamburg
Der Bericht war sehr interessant anzuschauen,das meiste davon war mir persönlich schon bekannt.Ich habe mir etliche i-net seiten zu dem thema angeschaut und durchgelesen.Vorallem die Bilder sollte man sich mal sehr genau anschauen und komischerweise sind auf allen Bildern keine Flugzeuge zu erkennen.Soetwas ist doch eigentlich sehr merkwürdig und lässt einen den Verdacht auf kommen das gar die eigenen Leute(FBI,CIA) dahinter stecken weil imho bis zu heutigen tage keine richtigen Hand und Stiebfesten Beweise erbracht worden sind das Terroristen dahinter stecken bzw eine Kommision gebildet worden ist die dieses Untersucht.Es scheint ja auch so das Zweifeler massiv bedroht werden um diese Mundtot zu machen.Da stellt sich doch eigentlich die Frage was die Amis damit bezwecken?Wahrscheinlich wissen die es selber nicht einmal.In meinen Augen sind diese ein wenig zu gross Kotzig geworden,nur dieser Schuss könnte eines tages nach hinten losgehen.
 

thermoman

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.03.2002
Beiträge
598
Renomée
11
Original geschrieben von TryPod
Zum Beispiel wurde ein Flugzeug mit FBI-Agenten in zivil gestartet. Zeitgleich wurde ein äußerlich identisches Flugzeug von einem nahen Flughafen ferngesteuert um mit einem Tonbandgerät an Bord gestartet.

Das bemannte Flugzeug landete auf dem anderen Flughafen, während das unbemannte in Richtung Kuba flog. Dort wurde per Tonband ein gefakter Funkspruch losgelassen, kurz darauf über Kuba die Maschine gesprengt.

Das wurde dann den Kubanern in die Schuhe geschoben.

Naja, nicht übertreiben. Dieses Vorhaben wurde Präsident J.F. Kennedy vorgelegt, der das allerdings abgelehnt hat. Das wurde auch in der Sendung erwähnt.

mfg,
thermoman
 

TryPod

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.925
Renomée
83
Standort
Niedersachsen
Hallo,

das mit dem unbemannten Flugzeug kam bei mir so an, dass das durchgezogen worden ist. Andere Dinge und Pläne in dieser Richtung sind Kennedy vorgelegt worden, die er dann abgelehnt hat.

In diesem Zusammenhang wird unweigerlich die Frage wieder aktuell, weshalb Kennedy sterben musste. Er war anderen, einflussreichen Leuten im Weg, das ist inzwischen klar. Aber das ist ein anderes Thema...

In der gestrigen Sendung kamen US-Geheimdienstkenner und -Journalisten zu Wort. Leute, die wissen, wovon sie reden. Es ist nicht nur so, dass die US-Regierung (auch frühere) permanent lügt und Tatsachen verdreht. Es werden fadenscheinige Gründe vorgeschoben, es wird ge- und bedroht, geschmiert, manipuliert usw. wo es nur geht. Es werden UN-Mitgliedsstaaten ungeniert bedroht, der UN werden gefälschte "Beweise" und falsches Material zugespielt, Mitgliedsstaaten werden gegeneinander aufgebracht und gegeneinander ausgespielt usw. usw.

Nicht, dass wir uns missverstehen: Das macht jede Regierung. Aber nicht in den Dimensionen wie die USA.

Nach dem 11.09. wurde so viel vertuscht, Zeugen nicht gehört und was weiß ich noch alles, dass es nicht gerade den Anschein erweckt, dass Dinge aufgeklärt werden sollen... Ich denke, es waren Extremisten? Wenn das Urteil so schnell feststeht, dann frage ich mich, wieso nicht Beweise wie Trophäen präsentiert werden - als Beweis sozusagen, dass die Vermutungen sich bestätigt haben...

Dieser "Patriot Act" erlaubt der US-Regierung Präventiv-(Angriffs-)Kriege nach eigenem Ermessen zu führen. Das ist doch ziemlich bedenklich. Und dabei wird die UNO runter gespielt, lächerlich gemacht, Mitgliedsstaaten unter Druck gesetzt usw.

Auch hochinteressant: Nach den Anschlägen vom 11. September kam es doch zu dieser Welle von Anthrax-Briefen. Diese Briefe wurden nicht von außerhalb der USA verschickt, sondern in den USA selbst. Als eine erfahrene Virologin dann herausfand, dass die Viren denen aus einer bestimmten US-amerikanischen Einrichtung gleichen, hörten die Briefe auf. Schon komisch...

Die Berichterstattung vor, während und nach dem Irak-Krieg ist in den USA einseitig gehalten worden, um den Rückhalt im Volk nicht zu verlieren. Falschinformationen, gefälschte Beweise usw. werden wie Tatsachen hingestellt.
 

default-X

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.805
Renomée
76
und ich sage das is alles beschisss
hier geht es nur um geld und macht und wie man an diese kommt is dann im endeffekt shiceegal

die ganzen kriege
area 51
mondlandung
kendey
11.9

alles verschwörungen und grossangelegtes 'beshiceen' 8-(
und wieso is noch nichts richtig handfestes zum vorschein gekommen !
weil man einfach 'beseitigt' wird wenn man das schnüffeln anfängt
die informationen die man herausgefunden hat sind mit 100%tiger sicherheit 'absichtlich' an die öffentlichkeit gelangt
da is keinen falls etwas 'ausversehentlich' nach ausen gedrungen :]
 

TryPod

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.925
Renomée
83
Standort
Niedersachsen
Hi,

für alle, die es interessiert:

Wiederholung der Sendung am

23.06.

WDR

22.30 bis 23.15

Titel: Der Plan - Wie es wirklich zum Irak-Krieg kam

BBC-Journalist Edward Stourton sammelte offizielle Statements zum Irak-Konflikt. Zu Wort kamen Staatschefs, Minister und Diplomaten aus Washington, London, Paris, Berlin und Moskau. So entstand eine aufschlussreiche Chronologie des Scheiterns einer friedlichen Lösung in einer internationalen Krise.
 

thermoman

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.03.2002
Beiträge
598
Renomée
11
Im Endeffekt stellt sich dann als Wahrheit raus:

Die Anschläge auf das WTC sind von der CIA verübt worden, in Pennsylvania ist kein FLugzeug abgestürzt sondern eine Bombe aus hoher Entfernung von einem Flugzeug aus abgefeurt worden - in Washington auf das Pentagon ebenfalls (nirgends hat man Flugzeugtrümmer gefunden...). Die Passagiermaschienen waren dermassen unterbesetzt dass die Flüge hätten eigentlich gecancelt werden müssen, sofort nach dem Anschlag präsentierte das weisse Haus eine Liste mit den Tätern, auf dem Parkplatz des Flughafens wurde ein Lehrbuch bzgl. Flugzeug fliegen und ein Koran gefunden - mal ehrlich, wer kommt mit nem Lehrbuch zum Flughafen wenn er vorhat gleich nen Flugzeug zu entführen? Wer lässt sowas liegen?

Meine Meinung: Das ganze ist von der CIA oder einer anderen Geheimdienstbehörde der USA verübt worden um einen Grund zu haben,

1. die Bürgerrechte in den USA massig einzuschränken, was vor dem 11.09. unmöglich gewesen wäre
2. im nahen Osten zum ultimativen Rundumschlag auszuholen und sich eine Erdölquelle zu sichern

Also ich würde nie und nimmer in den USA Urlaub machen wollen - wenn der Nachfolger des Patriot Act (lasst euch mal denNnamen auf der Zugen zergehen) erst Gesetz ist, reicht es aus wenn die Strafverfolgungsbehörden sagen "Hey, wir verdächtigen Dich" - das reicht auch zur Legitimation Dich wegzusperren - ohne Gercihtsprozess, ohne richterliche Anordnung...

"USA - Land of the Free, Land of the Brave"

Jaja...
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.688
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
Ich habe auch daran gedacht aber wieso sollte man deswegen tausende Menschen opfern? Die Wirtschaft der USA hat darunter auch mächtig gelitten

Oder war das wirklich der Preis?
 

SlurmMcKenzie

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.013
Renomée
29
Standort
CapaCity @ Omicron Persei 8
Original geschrieben von TryPod



Diese Maßnahmen durchzusetzen wäre vor dem 11. September kaum durchzusetzen gewesen. Nach dem 11. September kein Problem. Und der Nachfolger des "Patriot Act" steht schon in den Startlöchern.


ganz spontan musste ich, als ich das gelesen hab, an das hier denken:
Reichstagsbrandverordnung
:] :] :]
 

default-X

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.805
Renomée
76
Original geschrieben von ghostadmin
Ich habe auch daran gedacht aber wieso sollte man deswegen tausende Menschen opfern? Die Wirtschaft der USA hat darunter auch mächtig gelitten

Oder war das wirklich der Preis?

das is ein akzeptabler preis
dafür das man später keine ölprobleme hat und mr. gwb noch nen tick reicher wird

und das die 'wirtschaft' so darunter gelitten hat glaub ich ehrlichgesagt nicht !
 

csjunkie.de.vu

Vice Admiral Special
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
571
Renomée
0
Respekt an die Journalisten des WDR.
Sie haben mit dieser Dokumentation die Selbstzensur in den deutschen (Fernseh-)Medien durchbrochen.
Hoffentlich fällt das dreiste Lügenkartell der US-Faschisten bald zusammen.
Wegen diesen Goebbelslügen sterben schliesslich deutsche Soldaten in Afghanistan. :[
Soetwas gehört IMO 20:15 bei ARD/ZDF ausgestrahlt!
 

PseudoReal

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
2.003
Renomée
0
Standort
Frankfurt
Original geschrieben von csjunkie.de.vu
Respekt an die Journalisten des WDR.
Sie haben mit dieser Dokumentation die Selbstzensur in den deutschen (Fernseh-)Medien durchbrochen.

naja auch wiso hat mal deutschlandkritische dinge gebracht (scharpings hufeisenlüge im kosovo und weitere lügen um den natokrieg zu rechtfertigen)

leider gabs davon soweit ich weiss keine wiederholung und auch das thema wurde dann nicht mehr erwähnt (mögl. medienzensur???)

aber ansonsten tiptop die berichterstattung
 

csjunkie.de.vu

Vice Admiral Special
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
571
Renomée
0
Original geschrieben von PseudoReal
naja auch wiso hat mal deutschlandkritische dinge gebracht (scharpings hufeisenlüge im kosovo und weitere lügen um den natokrieg zu rechtfertigen)

leider gabs davon soweit ich weiss keine wiederholung und auch das thema wurde dann nicht mehr erwähnt (mögl. medienzensur???)

aber ansonsten tiptop die berichterstattung

Ich bezog mich bei dieser Aussage auf 911.
Und da ist die Selbstzensur in den Medien allgegenwärtig.
Ja nichts gegen die US-Faschisten sagen, könnte ja die Wahrheit sein. :-X

Auf meine Mails bezüglich dieses Themas an diverse politische Magazine, bekam ich entweder überhaupt keine Antwort oder irgendein Gelaber von wegen "Es fällt jedoch bisweilen schwer, reine Verschwörungstheorien von Fakten zu unterscheiden."(Monitor) oder "Verschwörungstheorien
rund um den 11. September gibt es viele. Solange Sie uns keinen
glaubwürdigen Zeugen vermitteln können, sehe ich aber in diesen Links keinen
Ansatz für eine Reportage bei uns (unabhängig davon, wie glaubwürdig die
Quellen sind)."(zdf.reporter)!
Das ist ganz klar Selbstzensur, wie zu DDR-Zeiten.:[
Was hat das denn noch mit Pressefreiheit zu tun?
Jeder der sich daran beteiligt dieses Goebbelslügenkartell zu erhalten, macht sich damit zum Komplizen der US-Faschisten. 8-(


Dass die Hufeisenlüge aufgedeckt wurde(meines Wissens von Monitor), ist mir klar.
Merkwürdigerweise beziehen sich Fischer und Co. in der Öffentlichkeit trotz dieser Erkenntnisse auf diesen illegalen Angriffskrieg.
Eigentlich gehören Schröder und Co. dafür nach Den Haag vors Kriegsverbrechertribunal. Aber die Menschen vergessen halt schnell.
 

PseudoReal

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
2.003
Renomée
0
Standort
Frankfurt
jo eben der grösste kriegsverbrecher ist doch bush selbst.

nur wer sponsort darf auch urteilen.

immunität von soldaten zu verlangen, ist doch schon der hammer.

ich weiss gar nicht ob das durchgekommen ist
 

StrgAltEntf

Admiral Special
Mitglied seit
20.02.2002
Beiträge
1.807
Renomée
0
Standort
München
Interessant auch, was heute auf Seite 1 in der SZ steht:
Bush geht jetzt davon aus, dass einer der Gründe, warum bisher keine Massenvernichtungswaffen gefunden wurden, ist:
Bei Plünderungen in Waffenlagern wurden Massenvernichtungswaffen gestohlen!

Mal sehen, wie lang es dauert, bis einer seiner Babysitter diese Äußerung relativiert/umdeutet :] Ihm ist wohl nicht ganz klar gewesen, was er damit gesagt hat...
(Abgesehen davon kann man nur hoffen, dass er damit unrecht hat)
 

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
ich bin wirklich froh dass ich nicht in Amerika leben muss. Ich habe nichts gegen die Amerikaner, aber die Regierung zeigte schon in der Vergangenheit, dass man die Wahrheit lieber gar nicht erst wissen möchte...

(ich finde es schon erstaunlich, als ich damals die Bilder vom 11.9 gesehen hab dachte ich sofort daran das die Regierung das selber war... alleine das jemand (ich) überhaupt auf einen derart abstrusen Gedanken kommt...sagt doch schon vieles aus...)

...ich kann es den Amis auch nicht verübeln dass sie in "unseren Augen" scheinbar nicht reagieren - wer sich mit 4-5 Jobs über Wasser halten will/muss -
wer den Medien derart ausgeliefert (bzw. die Regierung einen DEARTIGEN Einfluss hat...) - der fragt sich nicht nach dem großen "Warum".
 
Zuletzt bearbeitet:

DeadGerbil

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.663
Renomée
0
Standort
Kiel
Original geschrieben von StrgAltEntf
Interessant auch, was heute auf Seite 1 in der SZ steht:
Bush geht jetzt davon aus, dass einer der Gründe, warum bisher keine Massenvernichtungswaffen gefunden wurden, ist:
Bei Plünderungen in Waffenlagern wurden Massenvernichtungswaffen gestohlen!

Mal sehen, wie lang es dauert, bis einer seiner Babysitter diese Äußerung relativiert/umdeutet :] Ihm ist wohl nicht ganz klar gewesen, was er damit gesagt hat...
(Abgesehen davon kann man nur hoffen, dass er damit unrecht hat)
. . . Die Waffen wurden natürlich von 6 Leuten gestohlen . Jeder ist mit einem Teil in ein anderes Land gegangen . Der eine nach Syrien , einer nach Saudi-Arabien , einer nach Nordkorea , einer in den Iran , einer nach Lybien und der letzte nach Kuba .
Und schon ist die Legitimation für einen neuen Krieg , sowie etwas womit der Amerikanischen Bevölkerung Angst eingejagt wird , da .
 
Oben Unten