SFP+ Ports & Fibre-GBic?

Maverick-F1

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.09.2002
Beiträge
1.931
Renomée
404
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2015
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Nachdem ich bei dem Thema nicht so bewandert bin, aber demnächst unseren Verein passend ausstatten soll, bräuchte ich etwas Hilfe:
Wir bekommen die Internet-Zuleitung per Glasfaser (Singlemode mit SC-Steckern/Kupplungen), brauchen intern aber logischerweise nur Kupfer/RJ45.
Also muss der Switch soweit ich weiß mind. einen SFP+-Port haben. Da das Ganze natürlich auch noch möglichst günstig sein soll, hab' ich folgenden Switch zum Kampfpreis gefunden:

Die Frage ist nun:
Kann ich da auch ein GBic für Fibre stecken und betreiben? Kann das auch von einem anderem Hersteller sein? (Ich erinnere mich dunkel daran, dass das früher gerne Probleme gab, wenn man GBics verschiedener Hersteller mischen wollte - v.a. bei Cisco *buck*)
Weil ich les' immer nur von GBics mit einem RJ45-Port für 10GbE - das wäre aber gar nicht die Anforderung (ich gehe mal von 1GbE aus).

Ich dachte an so ein GBic:

Wobei das Simplex ist und ich dann 2 von den Dingern bräuchte? *kopfkratz

Oder wäre das das Richtige?:

Aber bei dem Preis kann ich dann gleich einen Medien-Konverter kaufen und brauch nicht mal einen besonderen Switch, oder *chatt*?
(Auch wenn ich noch im Kopf habe, Medien-Konverter möglichst zu meiden...?)

Was meint Ihr?
Ich damit grad ein wenig überfordert... :]
 

fst

Captain Special
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
247
Renomée
11
Hallo,

ich würde zwischen Glasfaser und Switch einen Router einsetzen. Es gibt auch Router, welche einen GBic-Slot mitbringen. Den Switch bindest du dann per normalem Kupferkabel an. Wenn ihr bei euch im Vereinsheim schon eine Infrastruktur liegen habt, reicht es den Router auszutauschen. Natürlich könntest du auch einen Medienkonverter nutzen, den stellt dir aber dein Provider zur Verfügung. Der benötigt aber dann zusätzlich auch Strom. Rein passiv geht nur mit Router mit GBic-Slot. Du musst nur auf die verwendete Technik achten (GPON oder AON), wenn du den Router austauschen möchtest.

Gruß

Frank
 

Maverick-F1

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.09.2002
Beiträge
1.931
Renomée
404
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2015
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Danke für die Rückmeldung - aber wir bekommen nicht direkten Zugang zum Hausanschluss (wir sind meherere Vereine unter einem Dach) - sondern nur eine (bzw. zwei) SC-Faser - den Providervertrag schließt die Gemeinde ab, die den Vereinen wiederum den Zugang zur Verfügung stellt.
Aber das ist trotzdem ein guter Hinweis: Ich sollte mal nachfragen, ob wir einen eigenen Router brauchen...! *kopfkratz
 
Zuletzt bearbeitet:

fst

Captain Special
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
247
Renomée
11
Einen Router brauchst du so oder so. Es sei denn, du möchtest den anderen Vereinen Zugriff auf euer eigenes Netzwerk geben.
 
Oben Unten