News Sony Playstation 4 mit Kampfpreis gegen Microsoft Xbox One

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.057
Renomée
10.399
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Die beiden Next-Generation Konsolen Sony Playstation 4 und Microsoft Xbox One sind das Thema Nummer 1 auf der diesjährigen E3-Messe in Los Angeles. Doch obwohl die beiden Kontrahenden auf beinahe identische Hardware von AMD setzen, ist die Implementierung der beiden Lösungen doch ziemlich verschieden.

Microsoft sieht die Xbox One als Mediencenter im Wohnzimmer. Spiele - das klassische Betätigungsfeld der Konsolen - ist dabei nur ein Aspekt des Konzepts. Die Xbox One soll Mädchen für alles sein. Sowohl per Sprach-, als auch per Gestensteuerung lassen sich Filme bzw. TV-Programme im Allgemeinen sehen und wählen, während im Hintergrund das Lieblingsgame auf die Fortsetzung wartet. So hat Microsoft die Konsole mit einer angepassten Hyper-V Virtualisierungsschicht zweigeteilt. So laufen ständig zwei Betriebssysteme - eines für die Spiele, eines für Multimedia - parallel und ermöglichen so verzögerungsfreies wechseln zwischen den beiden Modi.

Die Sony Playstation 4 dagegen geht mehr in Richtung klassische Spielekonsole. Auf eine Zweiteilung der Ressourcen verzichtet die PS4. Zudem ist sie trotz augenscheinlich gleicher AMD-Hardware mit mehr Leistung gesegnet. Zwar kommt sowohl bei der Sony Playstation 4, als auch bei der Microsoft Xbox One eine "customized" AMD-APU mit 8 Jaguar-Kernen und 8 GB RAM zum Einsatz, aber zum einen wird Sony superschnelles GDDR5-RAM auf die Platine löten, womit der Playstation 4 satte 176 GB/s an Speicherbandbreite zur Verfügung stehen, während sich die Xbox One mit DDR3-2133-Speicher und 68 GB/s bescheiden muss - dafür stehen der Xbox zusätzlich 32 MB schnelles eSRAM mit 102 GB/s zur Verfügung - ob als Cache oder direkt adressierbar ausgelegt wurde noch nicht kommuniziert, in jedem Fall aber mit SRAM-typischen sehr kurzen Zugriffszeiten. Und zum Anderen hat sich Sony für eine noch stärkere Grafikeinheit entschieden. Nicht weniger als 1152 Shader-Einheiten sorgen in der PS4 für Power, während die Xbox One es bei 768 Einheiten bewenden lässt.

Auf der aktuell stattfindenden E3 hat Microsoft nun einige seiner Top-Titel vorgestellt. Killer Instinct, Battlefield 4, Forza Motorsport 5, das Xbox-One-exklusive Dead Rising 3, ein weiteres Halo sowie Titanfall. Sony dagegen kontert mit Exklusivtitel wie "The Order 1886", "Killzone", "Second Son", "Driveclub" oder "Knack". Und natürlich wird auch die PS4 - klassische Spiele-Konsole hin oder her - auf ein Multimedia-Angebot zurückgreifen können. Der Musik-Service Music Unlimited mit rund 20 Millionen Songs sowie Video Unlimited steht den Nutzern zur Verfügung.

Abgesehen von der Hardware und dem Spiele-Angebot könnten allerdings zwei Punkte den Ausschlag geben: bei Microsoft herrscht Online-Zwang! Spätestens alle paar Tage muss die Xbox One wieder ans Internet, um sich mit dem Online-Konto zu synchronisieren. Das hat bereits im Vorfeld für Verstimmung unter den Fans gesorgt, schließlich wurde die alte Xbox oft auch unterwegs (Urlaub, Montage, etc.) genutzt, wo nicht permanent Internet zur Verfügung steht. Bei Sony dagegen wird es dem Vernehmen nach keinen Online-Zwang geben. Und der zweite Punkt ist der Preis: 499 EUR möchte Microsoft für seine Multimedia-Konsole haben. Sony dagegen steigt mit einem Kampfpreis von 399 EUR in den Ring. Zum Vergleich: der Vorgänger PS3 kostete zur Markteinführung 2007 noch 599 EUR. Andererseits kostet die letzte Slim-Ausbaustufe der PS3 mit 299 EUR (UVP) nochmal weniger. Die Markteinführung der beiden Next-Gen-Konsolen soll dabei ziemlich parallel erfolgen. Microsoft plant den Start im November, Sony spricht von rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Es bleibt also spannend.

<b>Links zum Thema:</b><ul><li><a href="http://www.n-tv.de/technik/Microsoft-enthuellt-Spiele-fuer-Xbox-One-article10798331.html" target="_blank">Playstation 4 billiger als Konkurrent - Microsoft enthüllt Spiele für Xbox One</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1369172522">Microsoft präsentiert nächste Xbox: Xbox One - Technische Zusammenfassung</a></li></ul>
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.894
Renomée
43
Standort
Bembeltown
Bei Sony dagegen wird es dem Vernehmen nach keinen Online-Zwang geben


;)... und das vom Altmeister der Verdongelung..
Wer´s glaubt ;)

Mmoe
 

Brutus5000

Fleet Captain Special
Mitglied seit
13.04.2002
Beiträge
283
Renomée
2
Standort
Bochum
  • SIMAP Race
Das eigentlich traurige ist, das man beiden Herstellern nicht vertrauen kann. Egal was Sony propagiert, egal ob Microsoft nochmal einen Rückzieher macht: Wer garantiert mir, dass die Gängelei nicht mit einem Firmware-Update einfach nachträglich eingebaut wird? Das Sony bereit war, Features nachträglich zu entfernen, haben sie ja bei der PS3 eindrucksvoll gezeigt. Und ohne Firmware-Update keine neuen Spiele, womit die Konsole zwar nicht unbrauchbar wird, aber deutlich an Wert verliert.
 

LehmannSaW

Vice Admiral Special
Mitglied seit
21.09.2007
Beiträge
597
Renomée
36
Standort
poloidal cell 5 im 3. grid block
Da hat sich ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen:
- 32 MB schnelles eSRAM mit 102 GB/s zur Vergügung (Verfügung)
- hat sich Sony für eine noch stärkere Grafikeinheit entscheiden (entschieden)

Gruß Lehmann
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.005
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
;)... und das vom Altmeister der Verdongelung..
Wer´s glaubt ;)

Mmoe
sony hat aber an diversen stellen wie z.b. bei seinen smartphones gezeigt, dass sie durchaus ein ohr für ihre kunden haben. offenbar haben sie zumindest vorübergehend eingesehen, dass sowas wie das wiederholte rootkit-debakel weder förderlich für den absatz der eigenen produkte, noch für das firmen-image ist.
 

Santas Little Helper

Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2012
Beiträge
1.118
Renomée
123
Sofern Sony den ganzen nervigen DRM und Always on Blödsinn sein lässt, den MS nutzen wird, haben sie schon gewonnen. Da ist der Preis eher zweitrangig.
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.894
Renomée
43
Standort
Bembeltown
sony hat aber an diversen stellen wie z.b. bei seinen smartphones gezeigt, dass sie durchaus ein ohr für ihre kunden haben. offenbar haben sie zumindest vorübergehend eingesehen, dass sowas wie das wiederholte rootkit-debakel weder förderlich für den absatz der eigenen produkte, noch für das firmen-image ist.

Bei den Smartfones vielleicht, weil Sie da immer noch "unter ferner liefen" 10 Plätze hinter Taiwanesen, deren Name keiner aussprechen liegen. Aber sobald die in Position stehen, nur ein bisschen Druck ausüben zu können, zeigt sich wieder das wahre Gesicht.... :-/
 

Dymas

Vice Admiral Special
Mitglied seit
28.01.2003
Beiträge
807
Renomée
4
9a7965571b8f5c0a464e7d62c678f893.jpg


Würde sagen, da ist MS voll auf den Leim gegangen. Die setzen immernoch wie doof auf Kinect. Deshalb ist die dumme Konsole auch so teuer. Wer will denn seinen TV oder die Konsole per Sprache oder Gesten steuern? Also ich nicht. Und weshalb Funktionen als Alleinstellungsmerkmal promoten, wenn es offensichtlich schon andere Produkte gibt, die das machen (SmartTVs)?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten