Steuerhinterziehung und Bundeshehlerei

Soll der Staat die gestohlenen Daten kaufen?

  • Ja, der Staat soll kaufen.

    Stimmen: 66 53,2%
  • Nein, der Staat soll nicht kaufen.

    Stimmen: 39 31,5%
  • Bin hin und her gerissen - keine Meinung

    Stimmen: 19 15,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    124
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

april.shower

Commander
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
183
Renomée
6
nun soll die arme kleine Schweiz dafür prügel beziehen, dass dem grossen nachbarn deutschland die leistungsträger steuertechnisch davonlaufen, da lacht man sich doch schief
welche art und wessen vermögen die schweiz zu verwalten gedenkt, das muss sie moralisch ganz allein mit sich selbst ausmachen; solange aber wir deutschen z.b. einträgliche geschäfte mit einem absoluten verbrecherregime wie dem iran tätigen, sollten wir die fresse hier nicht allzu weit aufreissen

stattdessen ist doch eher die frage, warum in deutschland die steuerflucht anhält, die schwarzarbeit blüht und der kleine steuerbetrug/steuerschwindel (hinter vorgehaltener hand) volkssportrang geniesst
die leute, die hier so spektakulär aufzufliegen drohen, haben doch bloss die ihrer position
eigenen möglichkeiten, sich selbst zu verteidigen (gegen den gesetzlich organisierten und mit staatsgewalt durchgesetzten diebstahl am eigentum des bürgers durch einen schon regelrecht sozialistisch durchseuchten horrorstaat) wahrgenommen
 
G

Gast03032015

Guest
gegen den gesetzlich organisierten und mit staatsgewalt durchgesetzten diebstahl am eigentum des bürgers durch einen schon regelrecht sozialistisch durchseuchten horrorstaat

...solltest du dir in deine Sig einbauen.

Schreib aber dazu, dass du dich jung fühlst, dynamisch und kerngesund bist, arbeit hast und nicht vor hast, das bis du 100 bist, zu ändern.
 
R

Rezzer

Guest
@Rezzer
bist du dir eigentlich ganz sicher, dass du hier deine Meinung stellvertretend für die Mehrheit deiner Landsleute vertrittst?

Da bin ich mir sogar sehr sicher.
Nächlich Umfragen zufolge wollen über 60% die Verträge kündigen.
Und die Personenfreizügigkeit wäre hinfällig.
Und viele Deutsche müssten unser Land verlassen!
 

ShiningDragon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.09.2008
Beiträge
3.898
Renomée
144
Mhm... und sobald das geschieht wird Deine Hose eng und Du wirst Dir einen runterholen?

Mich kotzt dieser versteckte Rassismus allmählich an.
 

Firewired

Admiral Special
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
1.867
Renomée
20
Du darfst einen Arbeitslosen nicht mit einem Sozialschmarotzer gleichsetzen.
Du tust es aber, weil du allen Arbeitslosen vorwirfst, sie tun alle bewußt nichts für die Gesellschaft. Du vergisst aber dabei, dass der Großteil der Arbeitslosen sehr wohl gerne was für die Geselltschaft tun würde, aber die Gesellschaft ihm leider dazu keine Möglichkeit gibt. Das begrenzte Arbeitsangebot lässt das nicht zu. Das ist der Unterschied zum Sozialschmarotzer, der erst garnicht gewillt ist, etwas für die Gemeinschaft zu tun.

Wenn du also die Steuerhinterzieher mit einer Personengruppe vergleichen willst, dann bitte mit den arbeitsunwilligen Sozialschmarotzern.
Es geht hier doch aber nicht um Sozialschmarotzerei. Warum soll man bestehende Ressourcen einfach nicht nutzen? Wenn jmd schon länger nicht arbeitet, dann kann er dem Staat doch was zurück geben. Was ist zB mit den ganzen alten Menschen im Land, die in Heimen hocken. Bin mir sicher, die würde sich freuen, wenn da ab und an mal jmd vorbei kommen würde. Es gibt genug öffentliche Parks, die runter kommen, weil die Kohle fehlt. Genauso verhält es sich mit Schulen oder anderen öffentlichen Einrichtungen. Warum sollen da Menschen, die vom Staat Geld erhalten nicht auch mal Hand anlegen? Es geht ja auch nicht darum, daß da Vollzeit gearbeitet wird. 8 Stunden die Wochen reichen doch schon und damit könnte viel bewirkt werden

Aber die Banker haben doch einen Job.

@ Firwired Was das mit Zwangsarbeit zu tun hat? Schlag mal unter Zwangsarbeit nach dann weißt du das.

Nur weil ich jemanden bezahle heißt das nicht da sich mit ihm machen kann was ich will.
Also zum einen reden wir in diesem Fall nicht von Zwangsarbeit, sondern von Arbeitspflicht!
Und zum anderen wenn jemand bezahlt wird, so kann er auch gewissen Pflichten nachkommen, wenn er das nicht möchte, dann wird er eben nicht weiter bezahlt.
Im übrigen gibt es auch sowas wie das Weisungsrecht, solltest vielleicht mal in nem Krankenhaus oder so arbeiten, dann siehst du wie schnell man mal 4-5 Stunden dran hängen darf oder auch mal auf sein WE verzichten muß, weil eben Not am Mann ist.


Mhm... und sobald das geschieht wird Deine Hose eng und Du wirst Dir einen runterholen?

Mich kotzt dieser versteckte Rassismus allmählich an.

Laß ihn mal, die Schweiz wird eh nicht so weit gehen. Bei Liechtenstein war es doch auch nicht anders (erst schön die Klappe auf und dann Schwanz rein) und die Schweiz kann es sich genauso wenig leisten es sich mit Deutschland und damit auch mit der EU zu verscheißen, wie viele anderen Länder in und um Europa auch, die nicht zur EU gehören.
Und wie ich schon sagte, mit der Entlassung von Fachkräften schneidet man sich ins eigenen Fleisch, so dumm müsste man erstmal sein. Selbst wenn man neue Leute holt müssen die angelernt werden etc und im Endeffekt waren diese neuen Leute bei ihrer Bewerbung ja auch nur zweite Wahl, sonst hätten se den Job ja schon.
 

Hephaistos

Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2010
Beiträge
1.100
Renomée
44
Standort
Deutschland
Also Mr. Muster-Schweizer: Was spricht dagegen das eure Freiheit für euch bleibt und Ausländer freigegeben werden?

@ Rest: Ihr wundert euch nicht ernsthaft das in der Schweiz prozentual mehr Rassisten leben als in Deutschland? Fast jedes Land ist rassistischer und faschistischer als wir... Geht mal nach Spanien... Die sind hart :D
 
Zuletzt bearbeitet:

KGBerlin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
11.567
Renomée
354
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
Jetzt hört auf, auf der Schweiz rumzuhacken.
Oder hackt auf den Staat rum und nicht auf die Menschen dort.
Und die Umfrage kann man getrost in die Tonne klopfen.
Wenn ich hier in Berlin in der richtigen Straße nachfrage müßte wir auch eher den Islam als dem Christentum beipflichten.
Also ich glaube so langsam wenn die Menschen hier Waffen hätten täten wir eher gestern als morgen auf uns schießen.
Jetzt bricht noch ein Glaubenskrieg wegen einer CD aus.
Ich fasse es nicht.
 

Hephaistos

Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2010
Beiträge
1.100
Renomée
44
Standort
Deutschland
Es ist doch ganz einfach und jeder kann zufrieden sein. Datenschützer und Finanzminister/ehrlich zahlende Bürger:

Jeder Bürger eines Landes ist anonym was seine Finanzen angeht die er in seinem Land verwaltet etc. Drittländer dürfen nicht darauf zugreifen. Die EU kann das ja nochmal für EU Mitglieder erweitern...

Kontoinformationen von Ausländern dagegen fallen nicht unter den Schutz. Sie dürfen an das Land weitergegeben werden in dem er lebt, aber nicht an Dritte. Das geht natürlich nur wenn alle mitmachen.

Also warum nicht so?
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
Mich kotzt dieser versteckte Rassismus allmählich an.

Wieso versteckt?

Wer hier offen von "Säuberung" um "jeden Preis" kämpft versteckt doch seine Besinnung(-slosigkeit) nicht *suspect*


Um jeden Preis hat D auch mal vor nicht all zu langer Zeit seine "Probleme" gesäubert..

aber scheinbar ist das für einige schon wieder zu lange her...
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.846
Renomée
457
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hatte gerade ein gutes Gespräch in der Stadt.

Drei Arbeitgeber entlassen auf sofort, ihre Deutschen Mitarbeiter. *Insgesamt 35 Leute*
Es sind so wie ihr sagt Fachkräfte, und seien zu ersetzen mit Schweizern.
Die Arbeitgeber sind Politiker (SVP)
Und sie sind der Meinung das ihre Masnahme auch bei weiteren Arbeitgebern Schule macht


Nun wenn sie genug Geld haben. Alleine die Abfindungen und das anlernen dürfte recht viel kosten.

Ach es sind Politiker gut die können das ganze durch ihre Nebenjobs refinanzieren.
Oder die SVP hat "gespendet".

So jetzt wird es sehr sarkastisch.

Warum wurde Rezzer eigentlich nicht gesperrt? In einem Deutschen Forum hat er doch nix zu suchen.


@ April Vom Steuerrecht hast du keine Ahnung oder? Und das ganze noch als patriotische Pflicht zu verteidigen ich glaube es hackt. Man sollte sich eher fragen wieso man den Staat noch bescheißt wenn man als Selbstständiger oder Firmeninhaber schon die Möglichkeit hat seine Steuerlast massiv zu senken.

@ Firewired Und wenn du es jetzt Arbeitspflicht nennst es ist und bleibst Zwangsarbeit. Und dem armen Pfleger hilft es nicht wenn es den anderen auch schlechter geht im Gegenteil. Jetzt nachdem worauf man die "Arbeitspflicht" ausweitet muss er sich darüber gar keine Sorgen mehr machen denn dann hat er keinen Job mehr poder darf das selbe für 700 € im Monat machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ShiningDragon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.09.2008
Beiträge
3.898
Renomée
144
Warum wurde Rezzer eigentlich nicht gesperrt? In einem Deutschen Forum hat er doch nix zu suchen.
Hier werden nur deutsche Rassisten gesperrt. Beiträge habe ich bereits zweimal gemeldet. Bis 08:00 Uhr wurde hier im Thread "nur" aufgeräumt; seine Passage mit der "Schweizer Volks Partei" bleibt nachwievor stehen.

Merkwürdige Welt.
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.846
Renomée
457
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hier werden nur deutsche Rassisten gesperrt. Beiträge habe ich bereits zweimal gemeldet. Bis 08:00 Uhr wurde hier im Thread "nur" aufgeräumt; seine Passage mit der "Schweizer Volks Partei" bleibt nachwievor stehen.

Merkwürdige Welt.


Ich meinte es eher sarkastisch ich mag es wie er sich in die Scheiße reitet.

Ich muss mal den Artikel suchen wo die Schweiz gekaufte Daten für rechtmäßig erklärt hat. Also wenn es um ihre Angelegenheiten geht.

Und das Gejammer wenn das BIP plötzlich und unerwartet sinkt will ich auch nicht verpassen.
 

LordAndrax

Gesperrt
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
4.618
Renomée
40
Ah wie Geil.
Sollte man mal an unsere und die schweizerische Regierung verlinken.;D
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.846
Renomée
457
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

feelx

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.871
Renomée
74
Standort
near Zurich
Da bin ich mir sogar sehr sicher.
Nächlich Umfragen zufolge wollen über 60% die Verträge kündigen.
Und die Personenfreizügigkeit wäre hinfällig.
Und viele Deutsche müssten unser Land verlassen!

Also in meinem Namen sprichst du nicht! Und auch nicht im Namen von einigen intelligenterer Schweizer, wie wir beide :)

Also erstmal:
Bin Doppelbürger (CH+D) und habe aufgrund meiner grenzland-wanderungen auch die Diplomarbeit an meiner Hochschule damals genau zum Verhältnis der Schweizer zu den Deutschen geschrieben. Das war im Jahr 2001.

Da es nur am Rande um Staatspolitik ging, befindet sich nur eine halbe Seite zum Thema in meiner Arbeit, aber dennoch möchte ich die (auszugsweise) nicht vorenthalten:
von mir schrieb:
4.3 Schwarze Konten und das Bankgeheimnis

Es werden immer wieder Forderungen laut, welche die Einschränkung des Bankgeheimnisses fordern. (..)
Gerade die deutsche Regierung weiss natürlich darum, dass wegen ungleich höheren Einkommensteuern (..) ein beträchtlicher Kapitalabfluss in die genannten Länder führt (Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Luxemburg, usw).
Auf der anderen Seite ist in der Schweiz das Bankgeheimnis derart verankert, dass es innenpolitisch starken Widerstand gegen eien Lockerung gäbe. Dennoch ist zu erwarten, dass der europäische und amerikanische Druck anhält.
(..)Dies dürfte in Zukunft eine schwierige Gratwanderung sein, es gilt einen Kompromiss zu finden.

@Rezzer: Das habe ich als "Studentenwürstchen" im Jahr 2001 geschrieben... Und 2009 / 2010 ist es eskaliert. Und weisst du, wer von 2003-2007 JUSTIZMINISTER der Schweiz war? Dein und deinen SVP-Kumpanen ihr grösstes Idol: Christoph Blocher/SVP!
Ich frage mich, warum ausgerechnet die SVP ihr Maul jetzt so aufreisst? Wenn ich als Student das schon mehr oder weniger kommen sah, dann frage ich mich, warum denn Christoph Blocher UNTÄTIG blieb? Er ist doch sonst euer Messias... Er hätte doch die Probleme mit Gesetzesanpassungen / neuen Abkommen usw. angehen und anregen können? Ihr müsst nicht über die heutige Regierung oder über die Deutschen schimpfen... Das Problem ist da, weil die Politiker (auch die SVP) versagt haben und zu lange untätig blieben. Die einzigen, die das schon länger kommen sahen, war die SP (Sozialdemokraten) und sich gegen Steuerhinterziehungsmöglichkeiten der Ausländer ausgesprochen haben.
Und PS: Von Wirtschaft und Arbeitskräften in der Schweiz hast du nicht sehr viel Ahnung, oder? Ohne die Deutschen würde das Schweizer Gesundheitssystem schlicht kollabieren. Und nicht nur in diesem Bereich gäbe es Probleme ohne ausländische Arbeitskräfte. Die Kündigung der Bilateralen Verträge wäre der grösste Schwachsinn, den sich die Schweiz leisten könnte. Das wäre wirklich ein Schuss ins eigene Bein. Jeder zweite Franken wird mit dem Ausland verdient, vergiss das mal nicht!

Und dass das noch klar wird... ich bin auch GEGEN den Kauf der Daten. Aber nicht aus Gründen, um Steuerhinterziehung zu rechtfertigen, sondern weil ich gegen diese Doppelmoral des Staates bin und weil solches Verhalten Nachahmer auf den Plan rufen wird und das geht in Richtung Anstiftung zu Straftaten..

Im Übrigen gibt es schon gute Gründe, weshalb die Schweiz ein Bankgeheimnis hat. Aber für Ausländer ist es defakto tot - das sagen die Banken selber. Und als erstes Land haben es die USA geknackt - nicht die EU, nicht Deutschland.
 
Zuletzt bearbeitet:

yourgreatestfear

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
5.193
Renomée
142
Standort
Dresden - Germany
Wenn ich sicher wäre, dass die Daten auch ordentlich und unpartisch ausgewertet und zur Strafverfolgung führen würden, dann sofort kaufen sag ich!

Aber nach den Vorfällen zu gewissen Steuerprüfern, die ihren Job wirklich mal machten und danach stempeln geschickt wurden, bin ich fast sicher, dass es wieder nur die kleinen Fische unter den Daten erwischen würde. Am Ende kaufen die Politiker die Daten nur, um sicherzugehen, dass ihre Daten wieder sicher sind und nicht aus Versehen den Weg in die Öffentlichkeit finden ;D
 

CPURaucher

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
533
Renomée
4
Ein klares NEIN !

Der Staat darf nicht seine eigenen Gesetze brechen. Punkt !

Dies ist doch bloß eine Nebelkerze im Finanzgetümmel um den verärgerten Bürger wieder zu besänftigen.

Wir müssen dieses Jahr 350 Mrd.€ an Krediten aufnehmen, wovon 100 Mrd Neuverschuldung und 250 Mrd. Altkredite sind (die auslaufen), welche durch neue gedeckte werden müssen. Umgangssprachlich auch als "überrollen bezeichnet". Da diese ja nicht als Neuverschuldung zählen, werden diese in der Regel auch nicht in unseren Printmedien aufgeführt.

Die anfänglichen 100 Millionen an Einnahmen durch die CD, sind 1/1000 der Neuverschuldung.;D

Völlig sinnlos sich wegen sowas in die Haare zu kriegen.Dient nur dazu die Umfragewerte der CDU wieder zu heben und Aktionissmus auszustrahlen.

Diese 100 Mill. schnuft jede ,jeedeee Bank zum Frühstück weg, und merkt es noch nicht mal.Man oh man, die Banken werden mit Milliarden "gerettet" und 100 Mill. sollen uns jetzt retten ?
Man ist fast dazu geneigt, der Bundesbürger kennt den Unterschied zwischen Mill. und Mrd. nicht.

Edit: die 100 Mill. werden bei der nächsten Bankenrettung als Kommastelle enden.Versprochen !

Denunziantentum hatte schon immer "Erfolg" in DT

mfg CPU
 
Zuletzt bearbeitet:

FlascheLeer

Lieutnant
Mitglied seit
12.06.2007
Beiträge
90
Renomée
6
Standort
NRW
Hallo zusammen,

ohne auf die SVP-Diskussion einzugehen, möchte ich auch noch mal etwas beitragen, weil ich finde, dass es ein sehr interessantes Thema ist, bei dem eine Entscheidung höchst schwierig ist.

Der Staat (bzw. der Steuerfahndungsbeamte, der die Disk ankauft) macht sich nicht strafbar. Das liegt daran, dass das deutsche Strafgesetzbuch noch etwas den aktuellen Zeiten, wahrscheinlich ungewollt, hinterherhinkt. Der Hehlerei-§ sieht nämlich nur vor, dass man strafbar ist, wenn man eine gestohlene Sache ankauft. Daten zählen im deutschen Recht allerdings niemals als Sache (körperlicher Gegenstand), man kann sie auch nicht stehlen (§242StGB), sondern nur ausspähen (§202aStGB). Demnach sind die Daten kein taugliches Tatobjekt, das wäre nur die Disk selbst. Wahrscheinlich hat der Informant aber nicht die Disk gestohlen sondern selbst die Daten auf seine eigene Disk kopiert. Ein anderen Straftatbestand für den SteuFa-Beamten sehe ich nicht.(Den Staat selbst kann man sowieso nicht bestrafen) [Sorry für das juristische Kaudelwelsch.]

Aus diesem Grund kommt es vor allem auf die moralische Ebene an, ob man die DIsk aufkaufen sollte. Ich tendiere hier gewissen Voraussetzungen eher zu einem "ja". Ich denke(hoffe) nicht, dass die Finanzbehörden die gekauften Namen einfach ungeprüft übernehmen, sondern diese als Hinweis auffassen, um die Steuerpflichtigen herausufinden, bei denen sich eine genaue Prüfung lohnt und die bei den üblichen Stichproben nicht geprüft werden können. Hier ist der Vergleich mit einem bezahlten Informanten im übrigen Strafrecht recht gut. Da beschwert sich auch niemand. Daher sehe ich auch keine Probleme mit der Verwertbarkeit in Deutschland, da man die letztendlich belastbaren Beweise aufgewöhnliche Weise gewinnen wird.

Auch wenn sich 100 Mio "Ertrag" erstmal ganz viel anhören, ist es heruntergebrochen auf einen Steuerpflichtigen wohl auch nicht so viel. Da die Verjährung bei Steuerhinterziehung 10 Jahre beträgt, sind es pro Jahr nur noch 10 Mio. D.h. pro Steuerpflichtigen und Jahr im Durchschnitt 6666€ und wie ich die Politik kenne, wird in diesem Betrag schon Zuschläge eingerechnet sein. Von daher rechne ich nicht damit, dass es hier zu vielen Strafprozessen kommen wird. Es wird die meisten schon sehr hart treffen, dass sie auf einen Schlag die Steuern inkl. Zuschäge der letzten Jahre nachzahlen müssen und wohl zusätzlich noch (Geldzahlungs-)Auflagen für die Einstellung des Verfahrens nach §153a StPO bekommen werden.

Grüße
FlascheLeer
 
R

Rezzer

Guest
@ feelx


Endlich einer der vernünftig diskutiert.
Aber du weisst, das die SVP am meisten Wähler hat ( Und ständig wächst) ! Und bei Abstimmungen meistens die Nase vorn hat.
Also die Kündigung der Bilateralen Verträge wäre nicht mal so ein Schwachsinn. Bedenke mal das X Länder auch davon Profitieren.
Sie würden die ersten sein,und mit der Schweiz sofort Gespräche aufnehmen, um irgendwas zu Retten.
Bin mir sogar sicher das die Ventilklausel nichts bewirkt, wen sie eingesetzt wird.
Daher setze ich eher auf die Kündigung der Verträge.

Zum zweiten:
"Ohne die Deutschen würde das Schweizer Gesundheitssystem schlicht kollabieren"
Da muss ich dir zu teil recht geben, das hat unser Gesundheitswesen echt verpasst.Aber soweit ich weiss wird das zur zeit in Bern diskutiert.
Aber das soll doch nicht heissen, das die Tore nachher offen sind für andere Berufgatungen wo wir Schweizer selber Abdecken können !
Daher finde ich es schade, das sogar Zeitarbeitsfirmen davon profitieren.Und so Leute rekrutieren, und sie mit Mindestlöhnen sprich Lohndumping anstellen.
Da sagt natürlich jeder Arbeitgeber ja, zu billigen Arbeitskräften.Und damit bin ich einfach nicht einverstanden.
Oder das Beispiel im Kanton Wallis, in der Hotellerie.Dort werden seit Jahren oder Jahrzehnten Zb Portugiesen angestellt für Küchenarbeiten ect.
Was passiert zur zeit, es kommen Deutsche und kommen billiger arbeiten. dass finde ich eine Schande.
Den die Portugiesen,Spanier und Italiener, waren vor Euch da.
Und hatten seit Jahrzehnten gute Dienste geleistet, wo wir auch froh waren das sie bei uns in der Schweiz sind.
Heute sind es viele Secundos Arbeitslos, und wiso?


Es ist einfach zuviel
 
Zuletzt bearbeitet:

Wan_Mateng

Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
1.279
Renomée
20
Standort
Beijing,China
Ich will nix von dir. Vielleicht hab ich ja deinen Kommentar missverstanden aber scheinbar ist Steuerverletzung für dich nur ein Kavaliersdelikt bzw völlig in Ordnung.

Ja ich denke du hast meinen Kommentar missverstanden. Die Steuerhinterziehung ist in meinen Augen kein Kavaliersdelikt es zeigt aber wie einfach es eigentlich ist. Darüber hinaus ist das auch nur ein weiterer Hinweis das unser Staat einfach das falsche Konzept hat was Steuern angeht.


Das ganze wurde Rechtlich überprüft und es ist ok. Also wird gekauft. Finde ich total ok. Scheiß auf die Schweiz die aktiv beitragen das in Deutschland Steuergelder hinterzogen werden. Die machen sich doch nur in die Hosen das das Geld bei denen nicht mehr auf den Banken bei Seite geschafft wird. Von der Schweiz kann man keine ernsthafte Mitarbeit erwarten also muss man sich so helfen, das ist reinste Notwehr.

Das Problem ist in Deutschland und nicht in der Schweiz. Eventuell einfach mal darüber nachdenken woran es liegen könnte das Leute ihr Geld lieber in der Schweiz etc.. schaffen.

Ich fahre auf Straßen die Löcher haben, die Sicherheit in diesem Land nimmt ab weil die Länder kein Geld für ausreichend Polizei haben usw.

Sag mal glaubst du eigentlich wirklich das was du da schreibst? Weißt du überhaupt wie viel Milliarden Euro der Autofahrer bezahlt pro Jahr und wie viel überhaupt für Straßen aufgewendet wird? Wohin fließt die tolle Ökosteuer etc...
Ganz ehrlich für so viel Unsinn habe ich keine Zeit.




Ich lasse mich nicht gerne bestehlen, denn ich zahle am Ende mehr Steuern weil andere sich in betrügerischer Weise davor drücken.
Wenn es denjenigen nicht passt sollen die doch auswandern. Aber die schmarotzen lieber hier und bringen ihre Kohle heimlich bei Seite.


Du jammerst wirklich wegen geschätzten 400Millionen Euro? Ehrlich das sind peanuts. Ich will dies jetzt hier nicht als Kavaliersdelikt deklarieren. Aber solche "luftigen" und "tief" fliegenden Gedanken erheitern einfach meinen Tag.

Hast du dir jemals schon mal darüber Gedanken gemacht wie viel die Schattenwirtschaft jedes Jahr an den Steuern vorbei erwirtschaftet?

Kleiner Tipp
2008--> 347 Milliarden Euro
2009--> 352 Milliarden Euro

Deutschland würde ja richtig schrumpfen wenn all die Leute auswandern würden. Wie schön wie viele Schmarotzer hier leben. Eventuell mal das Problem an den Wurzeln packen anstatt zu jammern.
 
R

Rezzer

Guest
Ja fragt euch mal lieber, wiso die Deutschen ihr Geld am Fiskus vorbei in eine Offshore-Bank platzieren !
Also ich kann mir sehrwohl denken wiso.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten