System stürtzt im CnQ Modus dauernd ab.

Trance

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
131
Renomée
0
Hi Leute,

Mein System läuft mit Cool and Quiet irgendwie nicht richtig.
D.h. wenn ich in Windows "Minimaler Energieverbauch" einstelle, startet der Rechner einfach neu. Nach dem Neustart komm ich garnicht mehr in Windows bis ich CnQ im Bios wieder deaktiviert habe.

Habe schon ein anderes Netzteil probiert-> Hilft nicht.
Aktuelle CPU Treiber habe ich auch draufgemacht. ( VErsion 1.3.2.16)
Außerdem habe ich schon versucht das System nur mit 2 Ramriegeln laufen zu lassen. Hat aber leider auch nichts gebracht.

Da ich gerne CnQ nutzen würde, wäre es nett wenn jemand einen Rat hätte. Bzw. vlt muss ich im Bios noch Einstellungen ändern, die ich vergessen habe.

Mein System:

AMD Venice 3500+ S939
4 x 512 MB MDT RAM DS
DFI INFINITY nforce 4 Ultra-U
380Watt Seasonic Netzteil
Geforce 7600GT
Win XP Prof SP2

Gruß Trance
 
Zuletzt bearbeitet:

Trance

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
131
Renomée
0
Im Bios steht bei mir die CPU-Spannung auf "default". RMCLOCK zeigt 1,4V an.

Sorry vlt. ist das nicht genau die Antwort auf deine Frage, bin aber in Sachen Spannungsversorgung eher ein Anfänger.
 

Tsone

Gesperrt
Mitglied seit
08.11.2005
Beiträge
4.498
Renomée
28
Standort
Saarbrücken
  • RCN Russia
Kann dir nur raten, was ich jedem rate- C&Q wegzulassen und stattdessen das wesentlich bessere RMClock einzusetzen.

Abgesehen davon, musst du nicht auf minimalen Energieverbrauch schalten, einfach auf Desktop lassen. So weit ich weiß, gibts damit auch Probleme.
.
EDIT :
.

RMCLOCK zeigt 1,4V an
???
Wenn du RMClock einsetzt, musst du C&Q im BIOS deaktivieren ne, sonst brauchst du dich über Neustarts nicht wundern...
 

Trance

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
131
Renomée
0
Ich habe RM Clock nur um zu schauen ob die CPU runtertaktet. Habe damit keine Einstellungen vorgenommen.

Gruß Trance
 

pprr

Grand Admiral Special
Mitglied seit
10.07.2005
Beiträge
4.350
Renomée
23
Standort
Linz/Österreich
Sorry vlt. ist das nicht genau die Antwort auf deine Frage, bin aber in Sachen Spannungsversorgung eher ein Anfänger

War genau die richtige Antwort, 1,4 V ist auch der Standardwert bei einer Venice Cpu, an unterversorgung sollte es somit nicht liegen.

Kontrollieren kannst du auch mit Cpu-Z.
 

Tsone

Gesperrt
Mitglied seit
08.11.2005
Beiträge
4.498
Renomée
28
Standort
Saarbrücken
  • RCN Russia
Warum bleibst du nicht einfach bei RMClock, zumal es funktioniert, und lässt C&Q einfach C&Q sein ;)?
 

Trance

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
131
Renomée
0
Ich muss mich mit RMCLOCK erst noch auseinandersetzen.
Ich frage mich halt warum ich das normale CnQ nicht zum Laufen bringe. Am Ram kann es doch nicht liegen, oder?
 

pprr

Grand Admiral Special
Mitglied seit
10.07.2005
Beiträge
4.350
Renomée
23
Standort
Linz/Österreich

Trance

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
131
Renomée
0
So, kann jetzt den Fehler genauer mit RMCLock eingrenzen.

Habe auf "Power on Demand" gestellt und die Cpu hat folglich im Leerlauf auf 1GHZ runtergetaktet. Als ich dann eine Anwendung starten wollte- > Rechner startet neu!!

Das bedeudet doch, dass irgendwie beim wiederhochtakten die Spannung verloren geht, oder?
Sowas ist echt ärgerlich.
Gruß Trance
 
Zuletzt bearbeitet:

SirThor

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.058
Renomée
20
Standort
Sachsen
4 x 512 MB MDT RAM DS

Daran liegt es. Du hast 4x DS = 8 Bänke in Use mit einer CPU, die nur maximal 4-6 Bänke verträgt und das führt besonders bei C'n'Q und RMClock-dingsbums zu Fehlern.
Dein Board unterstützt obendrein nur maximal 4 Bänke => somit doppeltes Fehlerquelle...

C'n'Q würde also bei dir höchstwahrscheinlich fehlerfrei funktionieren, wenn du zwei Riegel rausnehmen oder gar die 4x 512MB DS gegen 2x 1GB DS tauscht würdest.
Mit der jetzigen Bestückung mußt du wohl oder übel auf die Energiesparfunktionen, die C'n'Q oder das RMClock-dingsbums bieten verzichten. Kannst ja mal testweise 2 der 4 Riegel rausnehmen und testen, ob C'n'Q immer noch dein System abstürzen läßt.
 

Tomato

Admiral Special
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
1.252
Renomée
16
Standort
Peru
Kannst ja bei RM clock mal unter Profiles bei 5x auf 1,4V stellen und nochmal checken.
Ist das ein E3 o. E6 Venice?
 

Trance

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
131
Renomée
0
Ist ein E6 Venice.

Wenn ich 2 Riegel rausnehme, hab ich auch noch die Abstürze.
@SirThor: Das Board unterstützt 8 Bänke soweit ich weiß. Im Handbuch steht das man das Mainboard mit 4 x DS im 333Mhz Bereich betreiben kann.

Ich könnte theoretisch nochmal probieren 2 Ramriegel im Singlechannel laufen zu lassen.
Bios habe ich schon das neuste drauf, von daher geht da eher weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:

olafk

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.340
Renomée
6
Daran liegt es. Du hast 4x DS = 8 Bänke in Use mit einer CPU, die nur maximal 4-6 Bänke verträgt

Auch wenn das auf diversen Tweakersites immer wieder rungeistert ist es einfach nur Unsinn!
Wahrscheinlich kommt es daher das der S754 maximal 6 Rank verträgt, allerdings an seinem einzelnen Channel.
Alle S939 vertragen schon immer, auch schon vor REV.E, 4 Ranks PRO RAM Channel!
Beachten muss man nur das bei so einer Vollausstattung auch mit einer REV.E CPU das RAM nur auf maximal DDR200 1T oder DDR333 2T garantiert stabil funktioniert!
 

Trance

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
131
Renomée
0
Weiß nicht mehr weiter.
Habe den Rechner gerade mit 2x 512MB im Singlechannel laufen gehabt und er hat wieder einfach neugestartet.....

An was könnte es noch liegen?
 

Piloboy

Admiral Special
Mitglied seit
11.04.2004
Beiträge
1.996
Renomée
36
Standort
/home/piloboy
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
Hast du den FSB übertaktet?
Am Speicher sollte es nicht liegen.
Das Problem liegt wohl an der Spannung, CnQ verändert ja nicht nur den Multi sondern auch die VCore. Wenn die CPU auf 1000MHz (5x200) getaktet wird, liegt dann auch nur eine VCore von 1.1V an. Wenn jedoch dann der FSB erhöht ist, z.B. 220MHz taktet die CPU dann 5x220 bei 1.1V und da muss die CPU auch dort stabil sein, sonst funktioniert das ganze nicht.

Um das BS als Fehlerquelle auszuschliessen empfehle ich mal Knoppix 5 auszuprobieren, dort wird auch CnQ von vornerein aktiviert wenn verfügbar. Habe selbst das Infinity und das CnQ läuft eigentlich prima mit meinen 3700+ Sani.
 

Trance

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
131
Renomée
0
Ne, ich habe überhaupt nichts übertaktet. Mir ist wichtig, dass der Rechner endlich mal stabil läuft.

Möcht halt nicht die ganze Zeit auf Volllast laufen lassen. Mit 2200MHZ läuft er stabil.

Trance
 

Trance

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
131
Renomée
0
Hat sonst niemand eine Idee? RMCLOCK zeigt an, das der Rechner (wenn er mit 1GHZ läuft) auf Mulit 5 x 1,45V eingestellt ist.

Muss das so sein? Die Abstürze beim wiederhochtakten konnte ich leider nicht beheben.
Das frustet einen ganz schön. :(
 
G

gast_003

Guest
hmmmm....bei 1GHz sollte die Prozessorspannung auf 1,1V fallen....somit liegt es nahe dass das MoBo so seine Probleme mit CnQ haben könnte....vielleicht ein etwas schwar dimensionierter Spannungswandler auf dem MoBo?
 

Ray

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.142
Renomée
20
Standort
An der Spree
Das Board müsste anstandslos mit CnQ funktionieren.
Hast Du denn das aktuelle Bios?
Wenn nicht, hier ein Verdacht:
Ich weiss ja nicht, was Du für einen Venice hast, aber den gibt es z.B. mit der OPN ADA3500DKA4CG, steht auf der CPU.
Dafür wurde jedenfalls etwas gefixed.

Zum letzten Bios und den Änderungen:
http://eu.dfi.com.tw/Support/Download/bios_download_de.jsp?PRODUCT_ID=4915&CATEGORY_TYPE=INFINITY&STATUS_FLAG=A&SITE=DE
2006/05/26
Datei CK8ED526.zip
Größe 284,891 bytes

Major Reasons of Change:
1.Fixed if reset or power off in POST "2D' , show O.C. fail message without O.C.
2.Adjust CPU temp offset.
3.fix ADA3XXXDKA4CG and ADA3XXXDKA5CF CPU unstable.
4.fixed some string error in CMOS setup.
5.fixed S3 fail.

Wie auch immer, falls Du noch ein älteres Bios hast, würde ich mal updaten.
Ansonsten gibt es hier einen DFI Infinity NF4 Ultra-U Sammelthread.
.
EDIT :
.

Lese gerade, Du hast einen E6. ADA3500DKA4CG ist ein E4.
Trotzdem Bios checken und geg. updaten.
CMOS Clear und im Bios "load setup defaults" durchführen in jedem Falle.
 
Zuletzt bearbeitet:

larsbo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.06.2003
Beiträge
5.873
Renomée
62
Ansonsten kann auch einfach das Board einen Schuss haben. Gibts halt leider immer wieder mal. Und die Fehler können auch durchaus sehr merkwürdig/spezifisch sein.
Am einfachsten wäre wohl, irgendwo eine andere CPU und zwei andere Ram-Riegel aufzutreiben. Wenn die mit dem Board auch Probleme haben, ists am ehesten das Board. Oder halt die aktuellen Komponenten mit anderem Mainboard ausprobieren. Könnte zwar theoretisch auch NT sein, glaub ich aber eher nicht.
 

Saulus

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.07.2005
Beiträge
8.753
Renomée
95
Auch wenn das auf diversen Tweakersites immer wieder rungeistert ist es einfach nur Unsinn!

Das ist kein Unsinn... beim 754 kann man das schon haben wenn man zwei doppelseitige Module nutzt. Muss aber nicht. Beim 939 läuft es aber in der Regel wenn man zwei doppelseitige nutzt. Muss aber auch nicht. Hatte ich schon alles durch den Spaß. Mitunter hilft sogar ein Bios Update.
 

olafk

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.340
Renomée
6
Das ist kein Unsinn... beim 754 kann man das schon haben wenn man zwei doppelseitige Module nutzt. Muss aber nicht. Beim 939 läuft es aber in der Regel wenn man zwei doppelseitige nutzt. Muss aber auch nicht. Hatte ich schon alles durch den Spaß. Mitunter hilft sogar ein Bios Update.

Probleme mit C&Q und mehren Ramriegeln sind schon seit Jahren nicht mehr aktuell, schon die uralte Revision CG hat das Problem behoben.
Seitdem läuft der S939 problemlos mit 4 Dualrankriegeln und der S754 auch mit seinem maximal erlaubten 6 Ranks!
Man muss halt nur Spezifikationsgerecht den Takt und die Timings einstellen aber das macht praktisch jedes vernünftige BIOS auch, wenn nicht wird es wohl wirklich mal langsam Zeit für ein Update oder einen Wechsel zu einem vernünftigen Boardhersteller.

Denn Tatsache ist nunmal das AMD bei BEIDEN Sockeln mit 4 Rank pro Channel, also 2 Dualrankmodule beim S754 und 4 beim S939, nur noch DDR200 1T oder DDR333 2T garantiert, und kein bischen mehr, auch mit den allerletzten Revisionen der Kerne nicht!
Ab 5 Ranks jedoch, was ja soundso nur beim S754 geht, wird DDR333 auch mit 2T Timing von AMD nicht mehr garantiert, so das man wenn man Spezifikationsgerecht arbeiten will schon auf DDR200 1T runterschalten muss.

Ob das 1T Timing überhaupt funktioniert ist schon andere Frage, aber das hängt praktisch nur vom Board ab und nicht wenige Boards haben damit Probleme, Teils heftig teils unauffällig wo es nur alle paar Tage mal abstürzt.
Nicht umsonst stellt wohl jedes vernünftige Board die CR erstmal auf 2T, und wer das verstellt sollte genau wie bei den anderen Timings schon WIRKLICH wissen worauf er sich einlässt und als absolutes minimum 48h lang sowas wie Memtest86 und danach ähnlich lange Belastungswechsel mit C&Q laufen lassen!
Denn was die meissten OC Freaks immer vergessen ist das verschärfte RAM Timings sehr auf die Stabilität bei C&Q eingehen.
 

SirThor

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.058
Renomée
20
Standort
Sachsen
Probleme mit C&Q und mehren Ramriegeln sind schon seit Jahren nicht mehr aktuell, schon die uralte Revision CG hat das Problem behoben.
Irrtum, ich habe genau wegen dieser Probleme meinem S754 3400+ (CG) erst dieses Weihnachten gefrustet ausgemustert, weil das Mistding auf dem ASUS K8V-XE mit 2 Riegeln (DS+SS) nicht sauber im C'n'Q laufen wollte. Es gab regelmäßig immer woanders Lese-Schreibfehlermeldungen bei Programmstarts oder als Ursache für Programmabstürze ...besonders häufig bei Mediaplayern aller Art ... und irgendwann nach ein paar Wochen schrottete sich immer das Filesystem der Systempartition und XP begann sich regelmäßig zu reparieren, bis Sense war. Das Problem ist also überhaupt nicht behoben.

Seitdem läuft der S939 problemlos mit 4 Dualrankriegeln und der S754 auch mit seinem maximal erlaubten 6 Ranks!
Das stimmt so auch nicht. DDR400 läuft bei S754 nur bis maximal 3 Ranks. Mehr also 3 Ranks sollte man bei dieser Plattform unbedingt vermeiden egal bei welchem Takt und/oder Timing... es hagelt häufig nur Abstürze und Bluescreens. Und beim S939 liegt das Limit je nach Board und CPU-Stepping für DDR400 bei 4-6 Ranks. Bessere Boards laufen vielleicht auch mit 8 ( = 4 DS-Riegel) in DDR333-T2...
Es gibt tausende Monsterthreads (einer davon ging sogar über mehrere Jahre) im Netz zu dieser Problematik.

Hier: www.au-ja.org:guide-athlon64-s754-ram

und hier: www.au-ja.org:guide-athlon64-s939-ram

Man muss halt nur Spezifikationsgerecht den Takt und die Timings einstellen aber das macht praktisch jedes vernünftige BIOS auch, wenn nicht wird es wohl wirklich mal langsam Zeit für ein Update oder einen Wechsel zu einem vernünftigen Boardhersteller.

Denn Tatsache ist nunmal das AMD bei BEIDEN Sockeln mit 4 Rank pro Channel, also 2 Dualrankmodule beim S754 und 4 beim S939, nur noch DDR200 1T oder DDR333 2T garantiert, und kein bischen mehr, auch mit den allerletzten Revisionen der Kerne nicht!
Ab 5 Ranks jedoch, was ja soundso nur beim S754 geht, wird DDR333 auch mit 2T Timing von AMD nicht mehr garantiert, so das man wenn man Spezifikationsgerecht arbeiten will schon auf DDR200 1T runterschalten muss.

Grau ist alle Theorie. Die Praxis sieht leider anders aus. Hätte ich das damals vorher gewußt, was AMD beim K8 für eine problematischen Scheiß gebaut hat, hätte ich mein gutes alter SockelA-System sicher noch ein Jahr länger gehabt... denn den Scheiß, den ich mit C'n'Q und meinem S754-System letztlich durchgetestet, durchgebastelt und durchlitten habe, hätte ich mir für das bißchen Mehrleistung nie freiwillig angetan. Das war es definitiv nicht wert. Und der Witz an der Sache: alle Stresstests wie Memtest, Prime, 3DMark, etc liefen wunderbar fehlerfrei und stundenlang ... aber das Arbeiten im Sparmodus zerschoß dann jedesmal langsam das System.... und dann kamen wieder die ersten "Kann nicht auf Speicheradresse blabla lesen /schreiben...heul"-Meldungen und bald darauf auch die ersten mysteriösen Bluescreens. Die meisten Leute haben diesen Scheiß nur nie mitbekommen,
a) weil sie nur einen Riegel bei S754 oder zwei Riegel bei S939 betrieben haben, was ja lange reichte, oder
b) weil sie wegen ihrer Übertakterei sowieso C'n'Q von vorherein deaktiviert hatten oder - wenn nicht - einfach die Fehler auf's Übertakten geschoben haben.


PS: 5 Ranks gehen sehr wohl auf S939. Denn 5 Ranks hatte ich bis vor kurzen auf meinem S939 an Laufen: Singlechannel-Mischbestückung aus 3 Riegeln 1GB DS + 512MB DS + 512 MB SS auf DDR333-T2.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tomato

Admiral Special
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
1.252
Renomée
16
Standort
Peru
Die C&Q Probleme kenne ich generell nur bei Asus boards.
Zu dem DFI hier aus dem Thread kann ich nur sagen, ausbauen und zurückschicken, falls die CPU auf einem anderen Board korrekt funktioniert.
 
Oben Unten