Technische Daten des verlöteten RAM auslesen

thorsam

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
1.540
Renomée
242
Standort
Hannover
Auf der Suche nach einem Notebook mit einer 4700U-CPU, habe ich beim RAM nur geguckt, das 16 GB im Rechner sind.

Das 8 GB verlötet und 8 GB gesteckt drin sind, hatte ich mich erstmal nicht gestört.

Erst als ich mit CPU-Z gesehen habe, dass das gesteckte Modul nur mit 2.400 MHz läuft, bin ich stutzig geworden.

Das gesteckte Modul wird mir unter CPU-Z in Slot 1 angezeigt, und Slot 2 ist alles nur ausgegraut.
Gerade habe ich HWInfo64 V6.34 installiert, da kann ich mir unter Memory modules #0 das gesteckte Modul anzeigen lassen,
aber ein #1 hat es nicht.

Gibt es eine Möglichkeit, den verlöteten RAM auszulesen?

Es bringt ja nix, das gesteckte Modul gegen eins mit 3.200 MHz auszutauschen, wenn der verlötete RAM den Takt vorgibt.
 

MIWA

Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
1.423
Renomée
43
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Mhhh wenn man das Notebook leicht öffen kann würd ich einfach mal.das Modul entferne und schauen was die Software sonst so ausgibt, bzw im BIOS mal unter RAM gucken .... wobei das nur sehr sehr wenige Notebook verstellmöglichkeiten hat
 

thorsam

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
1.540
Renomée
242
Standort
Hannover
Da meine Frage ist, wie ich den RAM auslesen kann, und nicht, welchen RAM habe ich, hatte ich es nicht mit angegeben.

Es ist ein ACER A515 44G R7XL
Wenn sich darüber technische Datenblätter abrufen lassen, wäre das zumindet schon ein mal ein Anhaltspunkt.

Zum Glück hat dieses Notebook nur noch halb so viele Schrauben im Boden, im Vergleich zum alten Notebook.
Ich werde es mal öffnen, und unter dem Steckmodul gucken, was sich dort verbirgt.
 

thorsam

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
1.540
Renomée
242
Standort
Hannover
Ich habe jetzt die Antwort vom Hersteller bekommen.
Wie zu erwarten, ist es 2.400er RAM. Was für ein Müll.
Beim nächsten Mal kaufe ich mir wieder ein Notebook für 400€,
dann brauche ich mich über so etwas nicht ärgern.
 

cologne46

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
692
Renomée
38
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Danke für die Info. Tja, es ist echt schlimm wo die Wirtschaft mittlerweile Fallstricke eingebaut hat, um Kosten zu sparen. Da will ich mir jetzt gar nicht im Verschwörungmodus vorstellen wie das mit einem Intel Prozessor ausgesehen hätte.

Aber am Ende heißt das doch, man muss sich wirklich ALLE Innereien von einem Laptop angucken und mit einem Konkurrenzmodell vergleichen. Das ist ein Zeitaufwand den man nur betreibt, um nicht doch verarscht zu werden.
 

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.481
Renomée
44
Sehr ärgerlich, dass mit dem verlöteten RAM gleich die gezogene Handbremse eingebaut ist.
Aber wertvoll zu wissen. Danke für die Arbeit!
MfG
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
11.333
Renomée
226
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Wie zu erwarten, ist es 2.400er RAM. Was für ein Müll.
Wenigstens mit niedrigen Timings?
Ich hab aktuell auch gerade nach SO-DIMMS geschaut - und habe nur 3200er mit CL22 gefunden. Da hab ich lieber zu 2400er mit CL16 gegriffen. Aber es soll damit auch nicht gespielt werden.
 

Jackpot

Cadet
Mitglied seit
29.09.2020
Beiträge
14
Renomée
7
Ich habe auch Crucial 3200Mhz So-Dimm Ram. Den betreibe ich mit 16er Timings mit 2666Mhz. War eigentlich für eine Ryzen Apu gedacht, dort lief er auch ohne Spannungserhöhung mit DDR4-3466(1.2V), aber nicht so straffen Timings.

Wenn man im UEFI noch etwas anpassen kann, sollte es eigentlich kein Problem sein den 3200er Ram mit einem langsameren Ram zu betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

thorsam

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
1.540
Renomée
242
Standort
Hannover
17-17-17-39-56-2T, wobei das aber das gesteckte Modul ist = HMA81GS6CJR8N-VK
Wie geschrieben, aus den Werten der gelöteten Käfer wird ein Geheimnis gemacht.
Im Grunde genommen ist es natürlich nicht der Weltuntergang, ob der Speicher mit 2.400 MHz oder 3.200 MHz läuft,
aber wo RAM doch im Augenblick echt nix kostet, leuchtet mir das nicht ein.

Zum Thema Einstellmöglichkeiten im BIOS/UEFI, wird man nach wie vor wie ein Hilfsschüler behandelt. ;)
 

Shearer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2001
Beiträge
2.432
Renomée
23
Standort
Munich, Germany
sehr ärgerlich, zumal es auch auf den gängigen Seiten nicht erwähnt wird, welche Geschwindigkeit der RAM hat.
 
Oben Unten