Themen-Nachmittag #3: ELITO-EPoX Computer GmbH

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
22.935
Renomée
8.760
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
Original geschrieben von CoolerMaster
Doch ein VIA-Chipsatz schon....nein das sind ja die INTs...
Nope, auch bei VIA-Chipsätzen nicht ;) wenn der Mainboard-Hersteller die PCI-Slots entsprechend auf die 4 Eingänge verteilt hat. Nur im ACPI-Modus mappt Windows 2000 und XP alle PCI-Geräte auf einen IRQ, selbst dann, wenn sie auf unterschiedlichen INT-Leitungen liegen. Die Spezifikation von ACPI sieht das so vor :-X Nur das zusätzliche Aktivieren von APIC veranlaßt 2000/XP dazu, die IRQs wieder entsprechend zu verteilen.

Liegts denn überhaupt an den IRQs? ACPI ist ja eigentlich default aktiviert bei allen neuen Motherboards.
Aus diesem Grunde fragte ich nochmal nach. ACPI ist eigentlich Standardmäßig aktiv, APIC jedoch nicht unbedingt. Doch wenn man schon APIC-Support im BIOS hat, sollte man es auch nutzen :D
 
G

Gast29012019_2

Guest
Hi..


Ist natürlich viel zu spät, um noch Fragen zu stellen, hatte die Woche von der Arbeit her nicht die Möglichkeit am EPox Chat teilzunehmen :-[ , jedoch möchte ich noch einiges über EPox loswerden.

Das erste Mobo war das EPox EP-8KTA3, sogesehen das 1 Board von Epox womit ich richtig zufrieden war, mal ausgenommen dem VIA-686B Problem. Nachdem ich mit dem GA-7IXE(4) voll Probleme hatte, insbesondere des AMD-75x Chipsatzes der arge Probleme mit diversen Speichermodulen hatte.

Jetzt habe ich immernoch seit über 1 Jahr das EPox EP-8K7A+ drin, dessen AMD-Chipsatz schon wesentlich besser ist, und in Sachen OC relativ viel aushält.

Was in Zukunft passiert kann ich noch nicht sagen, was ich genau kaufen werde. Habe zwar immer son Gedanken, entweder ein XP-2400 draufsetzen per OC, oder doch ein anderes Mobo, oder gar ein Intel-Mobo, ebenfalls von EPox. Aber da derzeit eh mit der Kohle knapp ist, muß man halt mit dem hinkommen was man hat.

Jedenfalls werde ich bei EPox bleiben, bisher hatte ich mit den Boards keinen Ärger, auch wenn das 1 verraucht ist, bekam ich sofort Ersatz. Und auch in Zukunft werde ich mir wohl keinen Board-Hersteller zulegen. Warum auch, bin ja zufrieden damit wo ich bin.

Aber in den Tagen, bekomme ich eventuell noch ein altes EPox 8K7A+ der Rev 1.0, damit soll OC-Mäßig mehr drin sein, FSB´s jenseits der 157 Mhz wo ich momentan stehe. Es zeigt jedenfalls welche Reserven die Platine noch gehabt hätte, ebenso der Chipsatz selber.

Jedenfalls gibts von mir ein Lob an das gesamte @EPox Team, auch wenn keiner von denen dieses wohl lesen wird, da der Thread ja beeendet ist.
 

Lennier

Lt. Commander
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
140
Renomée
0
Soda .. nach neuinstall hab i nun verschiedenste irq´s ... doch hab i die befürchtung, daß der raid chip beschädigt ist ... ich musste ganze 4 stunden den mirror neu bilden lassen. und als ich das board vor wochen testete zerstörte sich eine HD die alleine am HPT angesteckt war *grrr*
 

evilernie

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
383
Renomée
0
noch mal was zum 8RDA+.

Laut der Anleitung, die man nun vom Server in TW laden kann, hat es einen MCP-T. Auf der UK Seite steht auch MCP-T. Nur auch der deutschen Seite ist da nich MCP zu lesen.

Laut Anleitung gibt es ein 8RDA und ein 8RDA+. Das 8RDA hat den MCP, daß 8RDA+ den MCP-T. Wird das auch so in Deutschland sein?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten