Themen-Nachmittag #5 : Intel Deutschland GmbH

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Nero24

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
20.293
Renomée
8.562
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
Themen-Nachmittag auf Planet 3DNow! #5



Unser Gast dieses Mal: Intel Deutschland GmbH

Bereich: Prozessoren, Chipsätze, NIC-Chips
Termin: 18. Oktober 2002, 18 Uhr
Repräsentant: Christian Anderka (Intel Pressereferent Fachpresse) & Olaf Höhne (Regional Architecture Specialist)
Themenschwerpunkt: Prozessoren
Themen vermeiden: keine stupiden AMD vs. Intel Flames
Einschränkungen: aktivierte Moderator-Queue (alle Postings müssen erst am Admin vorbei; es ist also sinnlos, Unruhe stiften zu wollen)

Liebe Leser, postet hier in diesen Thread Euere Fragen an den Hersteller vorab. Bitte zuerst die Ankündigung lesen...
 

Campari

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
8.140
Renomée
156
Wie sehen sie die Entwertung der Mhz-Angabe bei Prozessoren durch intel? Die Pro-Takt Leistung des P4 steht, wie ich finde, deutlich hinter der des P3 zurück. Gerade für unerfahrene Anwender dient eben diese Angabe der Mhz doch als Indiz für die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems, so dass man ihm event. Leistung vorgaukelt die so nicht stimmt, gemessen an der Pro-Takt Leistung.
Mir geht es nicht um den P4 an sich, sondern lediglich um die Entwicklung der Taktrate, als Gradmesser für die Leistung eines Prozessors.

vielen Dank schon mal, dass sie sich den vll. sehr kritischen Fragen hier stellen.

mfg
 

ICEMAN

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
6.416
Renomée
198
Standort
Mittelfranken
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Also zu aller erst finde ich sehr mutig, dass sich INTEL hirher traut.

Zu meinen Fragen.

Inwiefern wird sich die Klage, in den USA bezüglich des Itanium in höhe von 150 Mio US$, auf Intel auswirken, wenn Intel die Strafe zahlen muss?

Wie kann so etwas, dass Intel geistiges Eigentum bei der der Entwicklung des 64-Bit Prozessors Itanium von der Firma Intergraph gestohlen hat, einem großen Konzern wie Intel passieren?

Inwiefern sehen Sie die Entwicklung der CPU's in den nächsten Jahren?
Mehr GHz oder mehr Leistung? (Das mehr GHz nicht gleich mehr Leistung bedeutet sieht man an den AMD XP's;) )

Wie sehen Sie die Zukunft von AMD, VIA/Cyrix, was die Herstellung von CPU's angeht?

Was sagen Sie zu AMD's Hammer?

Wird die Strategie in den nächsten Jahren genauso ausehen, dass die GHz schraube immer mehr angezogen wird, wie beim P IV, oder wird bei der nächsten CPU Generation mehr auf die Leistung der CPU eingegangen als auf GHz Rekorde?


Das waren jetzt etwas viel Fragen aber ich hoffe Sie können die Fragen beantworten.;)
 

Riddler82

Leitung Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
5.819
Renomée
165
Standort
Bayern, am Rande des Wahnsinns
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
Respekt, Respekt, wie mein Vorredner schon sagte.

Meine Fragen:
Wieso weicht Intel bei der Einführung von 64bit von der eigentlich erfolgreichen schiene ab, die bei der einführung von 32bit erfolgreich durchgeführt wurde?
Sprich zunächst die prozessoren in hardware BEIDE betriebsarten verarbeiten zu lassen und zieht stattdessen eine (vergleichsweise) langsame 32bit emulation vor?

Wie sieht Intel die Zukunft der Computer allgemein? Hat ihrer ansicht nach der klassische Desktop PC noch Zukunft?

Eine Frage die sicher viele interessiert: Wieso wechselt Intel ständig die Sockel? Der Konkurrent AMD zeigt doch wie man auf Basis einem Sockel (Sockel A) sehr lange und erfolgreich schnellere CPUs entwickeln kann!

Glauben sie das AMD Intel gefährlicher hätte werden können wenn AMD ähnlich leistungsfähige Chipsätze wie Intel zur Verfügung gestanden wären bei der Einführung des Athlons? Ich denke hier insbesondere an die stabilität!

Letzte Frage: Wird Intel bei der Einführung des Hammers eine ähnliche Taktik verfolgen wie bei der Einführung des Athlons, als Intel den Mainboardherstellern drohte keine Chipsätze mehr zu liefern falls sie Sockel A Mainboard produzieren sollten?
 

Peter1984

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.06.2002
Beiträge
4.306
Renomée
17
Standort
Mainfranken
Weshalb gestattet Intel es, das stromfressende CPUs in Notebooks verbaut werden? Darunter leidet doch der Akku und das Notebook wird sehr heiß. Nur um über Preis und Ghz verkaufen zu können? Das nächste Aldi-NB wird ja auch einen Desktop-Prozessor beinhalten. In meinen Augen ist das für DAU´s sehr irreführend, wenn das Notebook nicht lange läuft...
 

I²K

Grand Admiral Special
Mitglied seit
26.08.2001
Beiträge
7.492
Renomée
17
Standort
Nazideutschland
  • QMC Race
1. Warum baut Intel nicht mehr auf Rambus?
2. Wann ist mit den ersten Mainstreamvarianten eines Dualchannelchipsatzes (Granit Bay oder erst Springdale?) zu rechnen?
3. Wird es kleinere CPU unter 3 GHz geben, die Hyperthreading unterstützen?
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackBirdSR

Commodore Special
Mitglied seit
23.11.2001
Beiträge
431
Renomée
3
Standort
germany
Ich hab auch ein paar Fragen an den Intel Sprecher.. finde die Aktion übrigens sehr gut.

1. Mit Hinsicht auf die stetig steigende Leistung der IA64 CPUs, die übrigens mit jeder neuen Generation gerade zu explodieren scheint: ist es für Intel in den nächsten Jahren noch ein Thema IA64 in den Desktop Markt zu bringen?

Bei IA64 hängt sehr viel von den verwendeten Compiler ab, ist dies eines der größeren Probleme hisichtlich Leistung und Migration in andere Bereiche beim Itanium?

2. Vor kurzem wurden Infos bekannt über die Nachfolgegeneration des P7 Cores mit dem Namen: Nehalem.
Ich weiss, Intel arbeitet vielleicht noch nicht lange genug an diesem Projekt um feste Aussagen machen zu können,. und schon gar nicht macht man im Generellen Aussagen zu nicht angekündigten CPUs.
Aber können wir davon Ausgehen dass Intel mit dieser CPU komplett neue Wege gehen wird, oder wird man für zukünftige x86 CPUs auf den Erfahrungen und Leistungen des P7 Cores aufbauen?

3. AMD, IBM, SUN: alle haben CPUs bzw sind dabei diese auf den Markt zu bringen, welche auserordentlich vielversprechend aussehen hinsichtlich skalierung mit mehreren CPUs.
Zwar hat man mit IA64 und IA32 momentan Architekturen im Einsatz die zweifelsohne auf hohe Bandbreite zugreifen können, aber sich den Speicher immernoch Teilen müssen.
Gibt es von Intel ähnliche Ansätze in dieser Hinsicht wie bei den Mitbewerbern? oder sogar gänzlich neue Ideen zur Lösung des Problems Skalierung?

4. Wie steht Intel zu den Multimediaerweiterungen die sich in modernen x86 CPUs befinden?
Mit SSE2 hat Intel ja eine Option vorgelegt die es erlaubt einige Limitierungen des P7 Cores zu übergehen, und noch mehr Leistung aus der CPU zu holen.
Auch arbeitet Intel mit Entwicklern zusammen um SSE2 Support zu erstarken.
Trotzdem ist weder MMX, 3dnow nocht SSE und SSE2 wirklich gelungen festen Einzug in die Software zu finden.

Altivec dagegen findet großen Anklang und hilft dem G4 seine Schwachstellen etwas auszubessern.
Ist es einfach ein zu großes Problem für die Implementierung der SIMD Einheiten wie sie bei x86 CPUs im Gegensatz zu Altivec ist, zu programmieren.
Oder spielt die Existenz von versch. SIMD Erweiterungen bei versch. Herstellern eine tragende Rolle im immernoch undankbar geringem Gebrauch der SIMD Einheiten?

Wird Intel dann überhaupt weiter auf SSE2 setzen was der vergrößerung des Software angebots zuträglich wäre; oder weiter neue SIMD Erweiterungen einführen?
Macht es bei der rasenden Entwicklung mit immer neuer SIMD Einheiten überhaupt noch Sinn auf SIMD zu setzen?

so das waren meine bescheidenen Fragen :)
 

CoolerMaster

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.082
Renomée
0
Wie sollen die Mobile CPUs"Banias" unter die Leute gebracht werden mit Frequenzen von 1.4 1.5 1.6 GHz?

Die CPU haben ja eine höhere Performance wie bei AMD CPUs bei weniger MHz.

Wie wollt Ihr das den Leuten klar machen?

Die Frage wollte ich schon immer stellen, hatte nur nie die Gelegenheit dazu. Danke PLanet ISSE 2 ;D
 

deformator

Commodore Special
Mitglied seit
11.01.2002
Beiträge
361
Renomée
0
Hallo,

im Moment sieht es ganz gut aus für Intel, nicht wahr?

Jedes Unternehmen versucht, aus seinen Produkten eine möglichst hohe Marge zu erziehlen, doch was Sie in der Vergangenheit mit ihren Kunden gemacht haben ist mass- und bodenlos. Als der Athlon Intels Konkurrent wurde, konnten wir erkennen wie masslos überzogen der Preis für einen Pentium 2 war. Plötzlich vielen die Intel-Prozessorpreise stark nach unten.

Ich bin überzeugt, dass Sie diese einstigen hohen Preise wieder Realität werden wenn Sie die Möglichkeit dazu haben. Wie ordnen sie diese Intel-Kundenpolitik ein? Meiner Meinung nach gibt es nichts kundenfeindlicheres als diese masslose Kunden-Abzockerei der Vergangenheit.

Schon allein deswegen wollen hier viele keinen Intel-Prozessor kaufen und da stelle ich mich ganz vorne an.
 
Zuletzt bearbeitet:

testerb

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.030
Renomée
0
Hi,
wie wir alle wissen lebt der pentium 4 prozessor von speicherbandbreite. bei so leistungsfähigen speichermodulen wie man sie heutzutage auf dem markt findet wäre es doch angebracht die P IV's mit einem einem fsb von 166mhz auszuliefern, um die vorhandene speicherbandbreite am effektivsten zu nutzen. und wie bei vielen overclockern zu sehen ist, ist ein solcher betrieb auch STABIL möglich.
daher meine frage warum intel den frontside bus nicht standartmäßig auf 166mhz erhöht?
 

Trodat

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.112
Renomée
30
Standort
Kaiserslautern
Zunächst auch von mir ein herzliches Dankeschön dafür, dass Sie sich die Zeit nehmen unsere Fragen zu beantworten.

Ich kann mich zunächst der Frage von Friedrich II nur anschließen.
Wäre es nicht angebracht, sich mit den anderen CPU-Herstellern (vor allem AMD) auf ein gemeinsames System zur gerechten Angabe der CPU-Leistung zu einigen? Kompetente Hersteller wie Intel und AMD müssten doch leicht in der Lage sein, ein solches System zu entwickeln. Das Ergebnis wäre größere Transparenz für den Kunden, was sich eventuell auch in einem steigenden Absatz von PCs allgemein bemerkbar machen könnte. Wenn der unerfahrene User durch den Jungel an verschiedenen CPUs und Leistungsangaben nicht durchblickt, dürfte das nämlich nicht gerade verkaufsfördernd sein. Und dass die reine Taktrate als Maßstab für Leistung schon längst ausgedient hat, wissen wir doch alle. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Azi

Admiral Special
Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge
1.030
Renomée
13
Standort
.at
  • SIMAP Race
1. Frage: Warum versucht es Intel, RDRam "aussterben" zu lassen? Dies ist doch die mit Abstand schnellste Plattform, die dem Pentium 4 zurzeit zur Verfügung steht!

2. Was ist eigentlich aus dem "Yamhill" geworden? Wird das Ziel einen Prozessor auf Basis von AMD`s X86-64 Technologie zu entwickeln, überhaupt noch verfolgt?

3. Wie sieht es mit den Dual DDR Chipsätzen für den P4 aus? Sind jene noch vor Weihnachten geplant, oder muss man sich noch länger gedulden?

4. Ist es möglich, dass ein P4 mit Hyperthreading überhaupt auf einem I850 [ ohne E !!!] läuft? Oder ist die verbesserung der Spannungswandler eine Vorsichtsmaßnahme?

Danke falls sie zeit haben, um die Fragen zu beantworten!:)
 

Frucht-Tiger

Redshirt
Mitglied seit
03.04.2002
Beiträge
4
Renomée
0
1. Werden auch Desktop Varianten des Banias erhältlich sein?

2. Wir Intel auch bei Zukünftigen Cores (Prescott?) Stromsparende Techniken einsetzen (außer Shrinks)?
Die Verlustleistung eines mit P4 3,06Ghz+ dürfte ihn doch fast schon OEM untauglich machen.


PS. goile Aktion *buck*
 

Clonkrieger

Admiral Special
Mitglied seit
30.05.2002
Beiträge
1.736
Renomée
1
Standort
Cayman Islands
1. Wann kommt der Pentium-M mit 133 Mhz FSB. Kommt er überhaupt?
2. Wie lange werde ich noch Prozessoren für meinen PC (Siehe Signatur) bekommen und bis wieviel MHz werden sie gehen ?
3. Wird Intel noch einen Chip herausbringen mit DDR 400 Unterstüzung?
 

Azi

Admiral Special
Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge
1.030
Renomée
13
Standort
.at
  • SIMAP Race
Werden weiterhin Anwendungen... Vor allem Spiele für SSE2 optimiert?

Werden übrigens Spiele, wie z.B: Doom 3 oder UT 2003 extra gefördert, da sie ja vorraussichtlich sehr populär werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

to@st

Lieutnant
Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
77
Renomée
0
Standort
Voerde
Zu erst einmal finde ich es sehr gut, dass Sie sich auch den Fragen der "AMD-User" stellen, RESPEKT!

Meine Frage ist eigentlich recht banal, aber wie ich finde in doch recht interessant.

Ich spiele zur Zeit mit Gedanken mir einen neuen Prozessor zu kaufen. Bei dieser Entscheidung bin ich nicht auf einen der beiden großen Hersteller festgelegt.

Welche Gründe sprechen ihrer Meinung nach für einen Prozessor aus dem Hause Intel?
 
G

Gast26122013

Guest
Warum hat Intel seine Switches&Hubs Sparte für heimanwender aufgegeben? Meiner Meinung nach sind es mit die besten...

Warum hat Intel so stark auf SSE2 gesetzt? Wäre es nicht einfacher gewesen, eine CPU zu entwickeln, die auch ohne SSE2 schnell gewesen wäre... zumindest schneller. Auch wäre man ja unabhängiger von den Software Entwicklern.
 

MastorDisastor

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2002
Beiträge
3.917
Renomée
37
Standort
Bayern
Ich hab ne ganz banale Frage:

Wie kommt es, dass der P4 2,6 ca. 560€uro kostet und der AthlonXP ca 400€uro?? Ich meine, der XP is mit DDR keinesfalls dem P4 so unterlegen (wenn überhaupt) um diesen Preisunterschied zu rechtfertigen! Wie ist also dieser enorme Unterschied zu erklären?
Ich weiß auch, dass der XP2600+ keine 2600 MHz hat, aber trotzdem is er so schnell wir der P4 mit 2,6 GHz!
 

Uran235

Cadet
Mitglied seit
19.12.2001
Beiträge
16
Renomée
0
Standort
Freigericht
1. Wann ist mit dem Nachfolger des P4 "Northwood" zu rechnen und wird es nur wieder ein "einfacher" Die-Shrink oder werden noch weitere Verbesserungen eingebaut?

2. Wird es von Intel ein Pendant zu AMDs x86-64 Technologie geben?
 

Marnem

Fleet Captain Special
Mitglied seit
09.12.2001
Beiträge
254
Renomée
0
Standort
München
1. Hat Intel im Angesicht der Lahmenden PC-Absätze die Produktion gedrosselt oder haben sich entsprechende Lagerbestände angesammelt?
2. Wird sich Intel in den kommenden Jahren weiter auf stetig steigende CPU Leistungen im High end Bereich konzentrieren oder sind "kleine", billige, sparsame Chips, vergleichbar den Via's in Planung? Schließlich sind im rasant wachsenden Hi-Fi und HomeEntertainment Bereich, wo für mp3 und Video (DVD und DivX) Enkodierung kaum mehr als 600 Mhz nötig sind, hauptsächlich die Verlustleistung (wegen der Lautstärke) und der Preis für die Systemwahl Ausschlaggebend.
3. In wie weit unterstützt Intel Microsoft bei den Chipsatz Treibern und ist eine ähnliche Unterstützung auch für Linux geplant?
 
Zuletzt bearbeitet:

Curacao

Commodore Special
Mitglied seit
26.02.2002
Beiträge
456
Renomée
2
Standort
Warren, NJ, USA
Intel entwickelt zur Zeit ja einen neuen mobile Prozessor, der deutlich mehr Speed hat, als ein PIV mit gleichem Takt. Wie sieht hier die Vermarktungsstrategie aus? Wird Intel hier den "langsamen Takt" dem Endanwender schmackhaft machen, oder auch eine Quantispeed Bewertung einführen (z.B. in Bezug auf den normalen PIV)
 

Enrico

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
2.867
Renomée
3
Standort
Daun
Hi!

Dann will ich auch mal:

1) Warum werden so viele Chipsatze in so kurzer Zeit released? 845E/G, dann die 845PE/GE und nächsten Monat schon der erste Dualchannel-DDR?
2) Fragen 2 und 3 von KingInge2000 interessieren mich auch.
3) Wird es vom Prescott auch 533 MHz-Varianten geben oder nur 667 MHz-Versionen? Wird diese CPU auch noch den Sockel 478 nutzen und auf den Boards mit den neuen Chipsatzen (ab 845 PE/GE) laufen?

Cu
Enrico
 

Leisetreter

Cadet
Mitglied seit
11.10.2002
Beiträge
8
Renomée
0
Meine Fragen:

1.Thema:
Wird es für den für 2003 geplanten 0,09µm Pentium4 (Prescott) einen neuen Sockel geben?
Wird dieser vom Start an mit einem FSB von 166MHz starten?

2.Thema:
INTEL möchte nächstes Jahr mit dem neuen mobilen Prozessor (Banias) Laufzeiten von jenseits der 6Std-Marke erreichen, wie soll dies jedoch erreicht werden, wenn schon heute eher die anderen Komponenten (Display, Grafikkarte) für den zu hohen Stromverbrauch sorgen, insbesondere würde mich hier der Unterschied der Akkulebensdauer zwischen einem mobilenP4 und dem neuen Banias bei sonst indentischer Ausstattung interessieren.
 

feelx

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
2.211
Renomée
74
Standort
near Zurich
Hallo

Herzlichen Dank für Ihr Engagement und Ihre Teilnahme an dieser Aktion.

Zur eigentlichen Frage: Können Sie schon bestätigen, dass wiederum Intel den Prozessor für die Xbox2 Konsole liefern wird? Wenn ja, welche Merkmale wird diese CPU haben?

Danke

Gruss
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
13.562
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Wie schon gesagt wurde, wird der Banias einen vergleichsweise recht hohen Wert beim Befehle/Takt Verhältnis erreichen. In mehr oder weniger Zeit wird sich ja aber auch die Takteffizienz der Desktop Cpus ändern, was den Normaluser ja schon beim P4 verwirrt hat (ich denke hier an die Klage, wegen der zu hohen suggerierten Leistung der niedrig getakteten P4s).

Also wird es in Zukunft entweder wieder effizientere Cpus, oder aber höher getaktete, dafür aber ineffizientere Cpus geben.

Wird Intel dann auch im Desktop Bereich diesen Leistungindex einführen?
Oder wird man den bisherigen Weg weitergehen, und jeden der versucht dem Anwender ein Bild über die absolute Leistung zu vermitteln (zb. Quantispeed) mit negativer Propaganda strafen?

PS Namen nicht soooo genau nehmen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten