Themen-Nachmittag #6 : AMD Deutschland GmbH

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

x13y7

Cadet
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
9
Renomée
0
Hallo!

Auch ich hätte noch ne Frage zu Stromverbrauch:

Gibt es bei AMD Pläne, die Stromsparmöglichkeiten aus dem Mobil-Bereich (PowerNow!) auch in Desktop-CPUs/ -Systemen einzusetzen? Die Technik ist ja vorhanden und erprobt; und kaum einer braucht die volle Leistung ein aktuellen CPU permanent...

Mir ist klar, daß die breite Marktakzeptanz wohl erst noch kommen wird, aber ein nicht unbeachtlicher Teil der Käufer schaut auch derzeit schon auf die Wärme- und Geräuschentwicklung und nicht nur auf die Leistung...

MfG, x13y7
 

Taktloss

Lieutnant
Mitglied seit
09.05.2002
Beiträge
69
Renomée
0
Hallo,

Sie sagten eben das der Hammer einen Übertaktungsschutz haben wird.

Nun steht es aber ausser Frage dass das Unlocken und die daraus resultierenden Einstellungsmöglichkeiten gerade ein Grund pro AMD sind.

Wenn sie nun diesen besagten Übertaktungsschutz in ihre neuen Prozessoren implementieren, schreckt dies dann ncht gerade die potentiellen Käufer ab anstatt sie anzulocken?

Gruss,
Taktloss
 

[P3D] Crazy_Chris

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.453
Renomée
116
Können sie schon konkrete Angaben über die Verlustleistung der Hammer-CPUs angeben?
 

addy75

Lt. Commander
Mitglied seit
30.09.2002
Beiträge
131
Renomée
0
Warum versucht AMD nicht auf mehr MHz hinzuarbeiten. Auch wenn diese nicht immer Leistung bedeuten. Der "Media-Markt"-DAU versteht nur viel MHz = viel Leistung! Intel fährt mehr als gut mit diesem Zug.
Bessere PR wäre doch hier wenigstens ein Einsatz wert !!!
 

Jan Gütter

AMD Public Relations
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
136
Renomée
0
Hallo Zidane,

wir haben die AMD 8000 Serie angekündigt und in ihren technischen Details vorgestellt. Jetzt ist die Zeit der Validierung bei den Mainboardherstellern gekommen. Um hier sehr stabile Systeme zu garantieren, nimmt das einige Zeit in Anspruch. Auch wird immer wieder an Einzelheiten der Chipsets gefeilt. Das ändert aber nichts daran, dass AMD an der AMD 8000 Serie festhält und sie auf den Markt bringt.

Andere Chipsatzhersteller unterstützen wir mit großem Aufwand, damit sie zum Launch des Hammer ausgereifte, stabile und schnelle Chipsets ausliefern können. AMDs eigene Chipsets dienen immer als Referenz bei der Einführung neuer Prozessoren. Unsere Kernkompetenz liegt beim Design und der Produktion von CPUs. Nicht von Chipsets, hier sind wir mehr "Enabler".

Jan

Original geschrieben von Zidane
Hallo

@Jan Gütter,

wie sieht es mit dem AMD-Chipsatz für die Hammerboards aus, es gab ja Berichte wo es noch mit USB 2.0 Probleme gab, und deswegen sich der Termin der Veröffentlichung verschieben würde, oder gar VIA erst Chipsätze produzieren würde.

Wie ist da die derzeitige Lage,
 

Spontan

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
429
Renomée
2
Guten Tag Herr Gütter,

mal eine Frage der anderen Natur: War ein AMD Mitarbeiter während des Intel Themanabends hier im Forum unterwegs?? ;) Bin neugierig!

MfG
Spontan
 
G

Gast29012019_2

Guest
die dritte Frage ist, welcher Speichertyp wird vom dem Chipsatz auf den Hammerboards unterstützt werden. Werden die jetzigen PC-3500 / 433 FSB Module unterstützt, und würde man diese auch mit voller Geschwindigkeit und Timings ansprechen können. Bei VIA und KT-400 + PC-3200 Modulen FSB 400 ist es ja nicht der Fall, das werden die Timings runtergebremst, das sonst der Chipsatz instabil wird, und somit dder KT-400er Chipsatz kaum schneller ist als KT-333.
 

Jan Gütter

AMD Public Relations
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
136
Renomée
0
Hallo Chatt,

mir ist nicht bekannt, dass wir etwas in dieser Richtung planen.

Jan

Original geschrieben von Chatt
Hallo Herr Gütter.
Da momentan die Pläne der TCPA in aller Munde sind würde ich gerne wissen ob AMD plant ähnlich wie Intel "sicherheitsrelevante" Maßnahmen in
die zukünftigen CPUs (Hammer und folgende) zu integrieren oder ob es zumindest geplant ist solche Chips als Teil der Motherboardspezifikationen
für andere Hersteller einzufügen. Falls ja werden diese "Features" in Europa abschaltbar sein? Falls nicht sehen sie Schwierigkeiten mit dem
Deutschen Gesetz auf sie zukommen?
Danke im Voraus.
Chatt (der wo schon gespannt ist)
 

mtb][sledgehammer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.375
Renomée
30
Standort
Alphaquadrant der Milchstraße, Erde (kleiner blaue
Ist die Hammerchipsatzreihe AMD 8000 für alle Sektoren des Computergeschäfts oder nur für eine eingeschränkte Zielgruppe (Server, Workstation oder PC Sektor) gedacht?
 

Jan Gütter

AMD Public Relations
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
136
Renomée
0
Hallo cumulus,

ja, der Hammer soll über ein ausgefeiltes Thermal Management verfügen. Besonders die Mobilen Versionen des Hammer und Server Versionen (Opteron). Einzelheiten werden zu ienem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Jan

Original geschrieben von cumulus
Hallo,

Wird der Hammer über eine Strom-Spar Funktion verfügen?
Bzw. wird der HLT Modus wenigstens funktionieren?

Vielen Dank,
Markus
 

Campari

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
17.203
Renomée
156
Ich hätte eine Frage bezüglich AMD Mem ihrer Werbeoffensive? Wie findet diese statt? Das einzige was ich von dieser mitbekam war ein Banner bei www.tecchannel.de
Welche Zielgruppe plant AMD so zu erreichen? Persönlich bin ich der Meinung, dass wenn der normale ProMarkt Käufer überzeugt werden soll, sich eine Kampagne samt Fernsehspot à la YES, ihres Konkurrenten intel, besser eignen würde.
 

feelx

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.871
Renomée
74
Standort
near Zurich
Hallo Jan Gütter

... und gleich zuerst herzlichen Dank für das Engagement hier in unserer community!

Zur Frage:
Microsoft, Nvidia und AMD haben eine Marketing-Alliance mit dem MS - Label 'XP' geschlossen. Darüber hinaus arbeitet Micorsoft eng mit Nvidia zusammen, was die Xbox betrifft; die CPU hingegen wird von Intel geliefert. Für AMD-Fans wäre es natürlich ein Highlight, wenn die Xbox2 mit einem AMD Prozessor bestückt wäre. Im übrigen wäre eine AMD CPU in der Xbox2 für den Bekanntheitsgrad von AMD von Vorteil, was ja ein erklärtes Ziel der 'AMD.me-Strategie' ist.

Können Sie bestätigen, dass mit Microsoft über das Thema CPU & Xbox2 gesprochen wird/wurde? Vielleicht können Sie ja sogar eine Sensation verkünden :O) Intel hat jedenfalls zu dieser Frage hier im Forum dezent geschwiegen....

Herzlichen Grüsse und nochmals vielen Dank!
Auf eine interessante Diskussionsrunde.....
ANUbiS
 

Jan Gütter

AMD Public Relations
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
136
Renomée
0
Hallo J_Ryan,

dass sich der AMD Pressesprecher für die AMD Fans zur Verfügung stellt ist ja fast eine Selbstverständlichkeit. Außerdem macht es Spaß und ich bin gern hier.

Zu Deiner Frage: Die Intention dieser Ankündigungen ist es zu zeigen, dass AMD in der Lage ist, diese schnellen Prozessoren herzustellen. Wer also jetzt plant, seinen PC in den nächsten Monate aufzurüsten oder sich einen neuen zulegen will, weiß, dass er von AMD eine schnelle Lösung bekommt.

Der Athlon XP 2400+/2600+ wird seit einger Zeit an Kunden ausgeliefert. Vor allem an OEMs. Vobis in Deutschland z.B. bietet schon einen PC damit an.

Jan

Original geschrieben von J_Ryan
Schönen guten Tag Herr Gütter und danke dass sie sich Zeit nehmen!
Ich habe eine Frage die wohl nicht nur mich brennend interessiert:
Warum kündigt AMD Prozzessoren an (XP 2400+, 2600+, 2800+) welche dann nach 3 Monaten noch nicht lieferbar sind? ???

MfG 8)
 
G

Gast29012019_2

Guest
die 4 Frage ist, wie siehts mit dem Overclocking des AMD-Chipsatzes aus, wird man den FSB bis 200 oder gar höher angeben können. Wird der Chipsatz die Möglichkeit bieten, AGP/PCI mit einem festen Teiler zu versehen, so das er z.b bei 166 in den 1/5 Teiler bei 200 in den 1/6 Teiler geht u.s.w

Ich selber habe momentan noch AMD-761+VIA686B am laufen, bei 157x10,5 mit einem AMD-XP 1600+ auf EP-8K7A+
 

mtb][sledgehammer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.375
Renomée
30
Standort
Alphaquadrant der Milchstraße, Erde (kleiner blaue
Zu meiner nächsten Frage habe ich zunächst zwei Bilder:
pally.jpg
tbred.jpg

Links der alte 0,18 µm Palomino, rechts der neue 0,13 µm Thoroughbred. Bei diesen Aufnahmen kann man sehr leicht eine Veränderung zwischen den einzelnen Cores feststellen (außer der Tatsache, dass der neue natürlich kleiner ist): Der L2 Cache wanderte von rechts nach unten.
Warum vollzog AMD diesen Schritt? Welchen Vorteil bringt die jeweilige Anordnung? (Dass AMD beim TBred Die Fläche dadurch einsparen kann ist klar, doch das hätte man doch dann auch beim Palomino tun können).

Edit: Hab gerade das fehlende Bild hinzugefügt
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan Gütter

AMD Public Relations
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
136
Renomée
0
Hallo CleanerWolf,

unsere Roadmap sagt, dass wir die Desktop Version Ende des 1./Anfang des 2. Quartals 2003 vorstellen werden und die Server/Workstation Variante (Opteron) in der ersten Jahreshälfte. Daran hat sich nichts geändert.

Jan


Original geschrieben von CleanerWolf
Erstmal vielen Dank, daß Sie sich die Zeit für uns nehmen :)


1. Warum kommt der Sledgehammer früher als der Clawhammer auf den Markt,
obwohl er komplexer ist?
 
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
40
Renomée
0
Hallo Hr. Gütter,

da ich Musiker bin interessiert mich besonders, wie die (vor ein paar Wochen) bekanntgegebene Zusammenarbeit mit Steinberg konkret aussehen soll.
Wird sich das nur auf eine (bessere) Unterstützung der Befehlserweiterungen (SSE, später dann SSE2) reduzieren oder werden die AMD-Plattformen tatsächlich (endlich) die Unterstützung erfahren, die bisher den Intel-Plattformen vorbehalten war (der Cubase VST / SX-Code wurde meines Wissen vollständig für Intel P4-CPU's optimiert, Athlon-spezifische Stärken wurden leider bisher nie berücksichtigt)
Interessant wären Code-Optimierungen ja vor allem im Bereich VST-Instrumente und -Effekte denn manchmal hab ich das Gefühl das die Entwickler diese Tools absichtlich so entwickeln, dass sie besonders ineffektiv auf AMD-CPU's laufen und viel zu viel CPU-Last erzeugen um den P4 besser aussehen zu lassen... :-(

Grüße,

schwarzer Kater
 
G

Gast27012019_2

Guest
Hallo Herr Gütter,

ich bin derzeit in Ausbildung zum ITA in einem beruflichen Gymnasium in Jena und mein Kurs (rund 20 Leute) hätte Interesse als Ergänzung zum Fach IT Systeme (u.a. werden dort auch CPUs behandelt) die Fab30 zu besuchen und dort eine kleine Führung mitzumachen.

Mein Frage, da sie ja in der PR Abteilung arbeiten, ist sowas überhaupt möglich? Wir hatten diesbezüglich bereits vor einiger Zeit angefragt und wurden vertröstet, es nochmal in einem halben Jahr zu probieren, da die Fab30 seit dem 11.9 keine Führungen mehr für die Öffentlichkeit mache?

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

noname
 

Jan Gütter

AMD Public Relations
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
136
Renomée
0
Hallo BUGGI1000,

AMD verkauft seine CPUs zum überwiegenden Teil an OEMs. Diese Hersteller von Komplett PCs verfügen über das technische Equipment und die Erfahrung, um die CPU auch ohne einen IHS (Integrated Heatspreader) sicher zu installieren (ohne den DIE zu zerbrechen). Thermisch gesehen ist jede zusätzliche Schicht zwischen DIE und Kühlkörper hinderlich (also auch ein IHS). Der Wärmeübergang erfolgt am schnellsten, wenn der DIE direkten Kontakt zum Kühlkörper hat.

In der Tat ist es jedoch so, dass beim Throrougbred die Hitze von einer kleineren Fläche abgeführt werden muss, was eine ziemliche Herausforderung darstellt. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder der berühmte IHS oder ein Material, das dafür sorgt, dass die Hitze trotz der kleinen Fläche extrem schnell abgeführt wird. Die preiswertere (und einfacher zu implementierende) Lösung war, einen Kupferkern (keine Vollkupferkühler!) im Kühlkörper unterzubringen. Zur Erklärung: Der Wärmeübergang Metall-Kupfer ist sehr schnell, Metall-Aluminium langsamer, Kupfer-Luft ganz schlecht, deswegen keine Vollkupferkühler. Thermisch gesehen ist also der Kupferkern gleichwertig einem IHS.

Bleibt also die "Zerbrechlichkeit" des DIEs. Hier sollte sich jeder angehende Bastler darüber im Klaren sein, dass der Bau eines PCs eben keine so triviale Angelegenheit darstellt, wie viele vielleicht denken. Wer es sich dennoch zutraut, für den gibt es eine ausführliche Anleitung im Internet, wie ein Kühlkörper installiert werden soll sowie eine Liste mit empfohlenen Kühlkörpern. Jeder, der schon einmal einen PC selbst zusammen gebaut hat, weiß, dass man gewisse Regeln beachten muss. Und wenn man diese beachtet, zerbröselt man auch keine DIEs Ich gebe Dir recht, dass ein IHS es einfacher machen würde, die CPU zu installieren. Der Anteil der CPUs, die auf diese Art und Weise kaputt geht, ist allerdings so verschwindend gering, dass es die zusätzlichen Kosten zumindest für den Athlon XP nicht rechtfertigt. Von Patenten weiß ich nichts, kann mir das aber auch nicht vorstellen, da der K6 auch einen IHS hatte.

Im Übrigen wird der "Hammer" über einen IHS verfügen. Für den "Thoroughbred" und den "Barton" ist dies derzeit nicht geplant.

Jan

Original geschrieben von BUGGI1000
FRAGE8:
Viele Leute beschweren sich, dass die AMD Cores so zerbrechlich sind. Ich stimme Ihnen zu,
dass bei ordnungsgemäßer Behandlung der CPU, diese nicht zerstört wird - trotzdem kommt
es immer wieder zu Zwischenfällen. Warum hat AMD dem XP oder besonders den teuren
Modellen noch keinen HeatSpreader spendiert, so wie es Intel vormacht? Auf der Kosten-
seite dürfte genau dies vernachlässigbar sein! Gibt es hier Patente auf Seiten von Intel, obwohl
AMD schon solche Dinge beim K6 verwendet hat? Wäre ein Heatspreader beim bestehenden
XP Core sogar nachteilig? Hat dies AMD schon getestet? Was waren die Ergebnisse?
 

SiRo

Lieutnant
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
65
Renomée
0
wird der desktophammer zur cebit2003 endlich erhaeltlich sein?
 

Jan Gütter

AMD Public Relations
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
136
Renomée
0
Hallo Trodat,

solche Design Wins sind für den Erfolg des Opteron sehr wichtig. Das Feedback, das wir von Kunden im Serverbereich bekommen ist sehr sehr positiv. Gerade was den Opteron angeht, arbeitet ein dediziertes Team von Experten gemeinsam mit Systemherstellern, Softwareentwicklern und Systemmanagement Experten, um sicher zu stellen, dass der Opteron eine stabile, schnelle Plattform im Serverbereich wird.

Darüber hinaus haben wir bereits mit dem Athlon MP einige sehr interessante Design Wins errungen (Uni Heidelberg auf ca. Platz 30 in der Top500 der Supercomputer, Daimler Chrysler, etc.).


Jan

Original geschrieben von Trodat
Hallo Herr Gütter!
Erstmal vielen Dank an Sie, dass Sie sich bereit erklärt haben, unsere Fragen zu beantworten.

Meine erste Frage:
Nach der Auswahl des Opteron für den neuen schnellsten Supercomputer der Welt stehen die Chancen ja gar nicht schlecht, dass auch andere Unternehmen auf den Opteron setzen.
Was will AMD unternehmen, um dem Opteron im Server-Markt endgültig zum Durchbruch zu verhelfen?

cu
Trodat
 

mtb][sledgehammer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.375
Renomée
30
Standort
Alphaquadrant der Milchstraße, Erde (kleiner blaue
Eine Frage, die die Community schon intensiv beschäftigte:

Ist es "der", "die" oder "das" Die ?
Wie würden sie den Ausdruck "Die" am besten ins deutsche übersetzen?

(Ja ich weiß, die erste Frage ist eigentlich schon indirekt beantwortet worden, aber es sind ja nur drei Buchstaben ;) )
 
Zuletzt bearbeitet:

Rossi

Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2001
Beiträge
1.722
Renomée
0
Standort
Dresden
Hallo

Welchen Standpunkt bezieht AMD in Sachen Overclocking von CPU's?
Bewerten Sie dieses eher positiv (Imagegewinn), neutral (im Prinzip unrelevant) oder negativ (Imageverlust)?

Würden Sie ihre Privat-CPU übertakten?

Danke & MfG

Rossi:)
 

Lord_Melchor

Commander
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
196
Renomée
0
Standort
Sachsen-Anhalt
Hallo Herr Güter

Kann es sein das der Opteron vorgezogen wird um eine Exklusivität für den Servermarkt zu erlangen-> CRAY-Supercomputer. Die Stückzahlen wären hier sicherlich nicht so hoch wie beim Claw-Hammer und man bekommt mehr Geld.
Ist das auch ein Grund für die Verschiebung?

Vielen Dank

MFG Melch
 

Jan Gütter

AMD Public Relations
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
136
Renomée
0
Hallo Buggi,

wir arbeiten sehr eng mit Mainboardherstellern und OEMs zusammen, um kleine, leise PCs voranzutreiben. Shuttle ist ein Beispiel. Es gibt aber noch eine reihe anderer intersssanter Designs. Diese PCs sind sehr erfolgreich als "Wohnzimmer PC". Dass der Athlon zu heiß dafür wird, habe ich von noch keinem dieser Hersteller gehört.

Was die Small Form Factor CPUs angeht, das sind keine CPUs für kleine leichte Notebooks, sondern verfügen über eine angepasste PowerNow! Technologie, die nur den Takt statt zusätzlich die Spannung wie bei Notebook Prozessoren reguliert. Small Form Factor bezieht sich hier auf "kleine" Desktop PCs (wie z.B. Shuttle).

Jan

Original geschrieben von BUGGI1000
FRAGE9:
AMD hat mit der Powernow Technologie im Notebookbereich eine sehr, sehr gute Technologie,
die schon weit vor Speedstep2 eingeführt worden ist. Ich denke hier an die Heruntertaktung bei
gleichzeitiger Verringerung der Verbrauchsspannung. In letzter Zeit gab es immer mehr Designs
in Richtung Small Form Faktor - Shuttle ist hier führend. Immer mehr User beschweren sich,
dass die CPU's zu heiss werden und damit auswendig gekühlt werden müssen. Dies ist natürlich
mit einem lauten Geräusch verbunden. Warum nutzt AMD nicht seine bestehende Technologie
und verwendet diese in Desktop-CPU's, die dann extra vermarktet werden könnten? Ich bin mir sicher,
dass viele User dafür gerne bereit wären 10 oder 20Euro mehr zu bezahlen. Die Funktionsweise
ist doch schon verhanden - sie bräuchte doch "nur" entsprechend von den Moboherstellern nach
AMD Richtlinien umgesetzt zu werden? Wo liegen hier genau die Probleme? Gibt es hier Planungen
in eben genau diese vorgeschlagene Richtung?
Wie sieht es mit den schon länger angekündigten Small Form Faktor CPU's aus - nirgends sieht
man entsprechende Designs im Notebooksektor? Werden diese schon ausgeliefert? Was hat
AMD generell in der Verpackungstechnologie vor?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten