Themen-Nachmittag #7 : LEGEND QDI Deutschland

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

André Jungmann

LEGEND QDI Technik Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
111
Renomée
0
Original geschrieben von RaMaTz
Hoppla, eine wichtige Frage habe ich noch vergessen:

In einem Review habe ich gelesen das beim "PlatiniX 2S" der Bios-Chip auf das Board gelötet ist. Wurde dies bei den neueren Modellen inzwischen behoben bzw. sind dort die Bios-Chips inzwischen gesockelt?

Ja, das ist richtig. Aber hier kann abhilfe geschaffen werden. Wie ? Durch die LEGEND QDI hauseigens-entwickelte PCI Burn In card. Der Kollege Jörg Schäuble wird hierzu sicher mehr Details geben können.
 

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von RaMaTz
Hoppla, eine wichtige Frage habe ich noch vergessen:

In einem Review habe ich gelesen das beim "PlatiniX 2S" der Bios-Chip auf das Board gelötet ist. Wurde dies bei den neueren Modellen inzwischen behoben bzw. sind dort die Bios-Chips inzwischen gesockelt?


Ja, stimmt, alle VIA Boards bieten PLC Bios Flash Chips an per Sockel, die Intel´Baords bieten den Firmware - Hub und wir halten uns hier an den Intel ´Specs.

Aus diesem Grunde hat LEGEND QDI eine PCI Burn In Card herausgebracht, die nicht nur den Fehlerstatus anzeigt, sondern auch die Möglichkeit bietet, per separaten Bios Flash, der sich auf der PCI Burn In Karte befindet , von diesem separaten Bios aus zu booten. Es wird zusätzlich ein spezielles limitiertes Betriebssystem gebootet, mit dem es möglich ist, das Bios des Mainboards neu zu flashen.


Der CIH Virus hat keine Change, weil das zusätzlich die BiosProtectEasy - Technologie dafür sorgt, dass das Bios nicht per Manipulation geupdateted werden kan. Bios - Werte werden zusätzlich per RecoveryEasy gespeichert.

Zumal wir auch , wenn wirklich alles schief geht, was extrem selten im Jahr vorkommt, Bios Chips preisgünstig neu für die User beschaffen können.

Also: Alles im grünen Bereich. Keine Panik.
 

SKYNET

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.06.2002
Beiträge
4.179
Renomée
7
Standort
Zürich
habt ihr vor nen AMD Ooverclockingboard ala Epox auf die beine zustellen ?
 

RaMaTz

Cadet
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
17
Renomée
0
Die angesprochene PCI-Karte ist eine gute Alternative zum Ersatz-Eprom im Werkzeugkoffer. Leider kann ich auf Eurer Webseite keinen Hinweis dazu finden. Da ich mehrere Karten benötigen würde, wäre auch der Preis nicht uninteressant.
 

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von SKYNET
habt ihr vor nen AMD Ooverclockingboard ala Epox auf die beine zustellen ?

Overclocking ist - ganz unter uns - eigentlich nicht die Kunst. Du braucht nur den passenden Clock Chipsatz, die passenden Bios - Einstellungen und kannt Overclocken.

Aber es stimmt, wie schon gesagt, das Overclocking findet immer mehr an Bedeutung, daher werden wir unsere Boards auf Overclocking testen und geben die max. Werte durch, natürlich zählt als Bedingung noch die Stabilität.

Overclocking fungiert meistens als Eye - Catcher. Man kann einen FSB von 200MHz anbieten, aber es bringt nicht, wenn das Board instabil wird. Wir hören immer wieder von Zeitschriften bzw. von den CPU Lieferanten, dass immer mehr CPU´s reklamiert werden, weil sie einfach ausserhalb der Spezfikation getaktet werden.

Meiner Meinung sollte man sich nicht abhängig machen, von all ´den Benchmark - Prgorammen, sondern mehr Wert auf Qualität und Stabilität legen.

PS. Oh, ich sehe in Hamburg brennt irgendwo auch noch ein Lichten:) oder ein Flutlicht, weil das Lichten overclocked wurde:))) (Sorry, kleiner Scherz, muss auch mal sein:)
 

André Jungmann

LEGEND QDI Technik Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
111
Renomée
0
Original geschrieben von RaMaTz
Die angesprochene PCI-Karte ist eine gute Alternative zum Ersatz-Eprom im Werkzeugkoffer. Leider kann ich auf Eurer Webseite keinen Hinweis dazu finden. Da ich mehrere Karten benötigen würde, wäre auch der Preis nicht uninteressant.

Mensch, da müssen wir wirklich mal mit unserem Sales sprechen. Wir bieten diese Karten an, wieviel kann ich dir heute noch nicht sagen. Aber weitergeleitet habe ich das bereits an die entsprechende Person. :)
 

SKYNET

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.06.2002
Beiträge
4.179
Renomée
7
Standort
Zürich
Original geschrieben von Jörg Schäuble


Overclocking ist - ganz unter uns - eigentlich nicht die Kunst. Du braucht nur den passenden Clock Chipsatz, die passenden Bios - Einstellungen und kannt Overclocken.

Aber es stimmt, wie schon gesagt, das Overclocking findet immer mehr an Bedeutung, daher werden wir unsere Boards auf Overclocking testen und geben die max. Werte durch, natürlich zählt als Bedingung noch die Stabilität.

Overclocking fungiert meistens als Eye - Catcher. Man kann einen FSB von 200MHz anbieten, aber es bringt nicht, wenn das Board instabil wird. Wir hören immer wieder von Zeitschriften bzw. von den CPU Lieferanten, dass immer mehr CPU´s reklamiert werden, weil sie einfach ausserhalb der Spezfikation getaktet werden.

Meiner Meinung sollte man sich nicht abhängig machen, von all ´den Benchmark - Prgorammen, sondern mehr Wert auf Qualität und Stabilität legen.

PS. Oh, ich sehe in Hamburg brennt irgendwo auch noch ein Lichten:) oder ein Flutlicht, weil das Lichten overclocked wurde:))) (Sorry, kleiner Scherz, muss auch mal sein:)


hehe ;) also mein epox rennt rockstabil mit 215FSB :o und in allenmöglichen anwendungen merkt man nen deutlichen performancesprung nach vorne weil der speicherdurchsatz extremhoch ist :) habe nun vor mir nen neues board zuholen und deshalb fragte ich :) wollte mir eigentlich nen Epox EP-8k9ai kaufen weil das auch noch mit FSB jenseits der 225 stabil rennt :) hätte wenn QDI sowas in programm hätte mal nen blick drauf geworfen :) evtl. wärs dann eins geworden ;)
 

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von SKYNET



hehe ;) also mein epox rennt rockstabil mit 215FSB :o und in allenmöglichen anwendungen merkt man nen deutlichen performancesprung nach vorne weil der speicherdurchsatz extremhoch ist :) habe nun vor mir nen neues board zuholen und deshalb fragte ich :) wollte mir eigentlich nen Epox EP-8k9ai kaufen weil das auch noch mit FSB jenseits der 225 stabil rennt :) hätte wenn QDI sowas in programm hätte mal nen blick drauf geworfen :) evtl. wärs dann eins geworden ;)

225 MHz halte ich für etwas übertrieben, zumal es immer auf Lasten des PCI Busses geht, wenn die Signalleitungen zwischen FSB, CPU , Speicher übertaktet werden. Zumal das Bios die Speichertimings autom. zurücksetzt, wenn ein hoher FSB im Bios eingestellt wird. Daher ist der Performance - Zuwachs nicht mal so extrem, sondern das Auge wird durch die 225MHz FSB eher getrübt.

Wir sollten mal die Benchmark - Werte sprechen lassen und die Leistung proportional vergleichen. BTW: Einige User möchten auch gerne noch Peripherie verwalten können, nicht nur Grafikkarte, CPU und Speicher.

Hm, meine ehrliche Meinung dazu.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.105
Renomée
9.084
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Na sowas,
da kommt man mit droehnenden Ohren aus der Disco heim und will nur mal schauen, wie sich der Themenabend weiterentwickelt hat und ihr haltet hier immer noch die Stellung ! :D

Super Einsatz, es gibt den Servicegedanken also doch noch in Deutschland. :)
 

André Jungmann

LEGEND QDI Technik Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
111
Renomée
0
Original geschrieben von SKYNET



hehe ;) also mein epox rennt rockstabil mit 215FSB :o und in allenmöglichen anwendungen merkt man nen deutlichen performancesprung nach vorne weil der speicherdurchsatz extremhoch ist :) habe nun vor mir nen neues board zuholen und deshalb fragte ich :) wollte mir eigentlich nen Epox EP-8k9ai kaufen weil das auch noch mit FSB jenseits der 225 stabil rennt :) hätte wenn QDI sowas in programm hätte mal nen blick drauf geworfen :) evtl. wärs dann eins geworden ;)

Naja, 215MHz FSB sind sicher niemals realisierbar wenn es darum geht ein Stabiles System zu betreiben, sorry....kann ich mir einfach nicht vorstellen.
 

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von pipin
Na sowas,
da kommt man mit droehnenden Ohren aus der Disco heim und will nur mal schauen, wie sich der Themenabend weiterentwickelt hat und ihr haltet hier immer noch die Stellung ! :D

Super Einsatz, es gibt den Servicegedanken also doch noch in Deutschland. :)

Genau. Grüss Dich. Schlag das nächste Thema ein.
 

André Jungmann

LEGEND QDI Technik Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
111
Renomée
0
Original geschrieben von pipin
Na sowas,
da kommt man mit droehnenden Ohren aus der Disco heim und will nur mal schauen, wie sich der Themenabend weiterentwickelt hat und ihr haltet hier immer noch die Stellung ! :D

Super Einsatz, es gibt den Servicegedanken also doch noch in Deutschland. :)


Hi ! Also wieder an Board ? ;D

Danke für dein Klasse Feedback !
 

SKYNET

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.06.2002
Beiträge
4.179
Renomée
7
Standort
Zürich
Original geschrieben von André Jungmann


Naja, 215MHz FSB sind sicher niemals realisierbar wenn es darum geht ein Stabiles System zu betreiben, sorry....kann ich mir einfach nicht vorstellen.

guckst du ;)

high%20fsb.jpg



ist zeimlich geil, darum ist epox ja auch so beliebt :)
 

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von SKYNET


guckst du ;)

high%20fsb.jpg



ist zeimlich geil, darum ist epox ja auch so beliebt :)

Richtig, wenn die Hardware - Pheripherie stimmt, ist alles drin´.
Manchmal macht es aber auch Sinn , dass Geld für die beste Hardware, um die besten Overvlocking -Werte zu erzielen, nicht aus dem Fenster zu schmeissen, sondern kauft sich gleich ein besseres PC System, was noch mehr Performance schafft.

Beispiel: Ob ich jetzt eine Nforce GF 4 TI 4200 mit 2.3ns kaufe, die genauso teurer ist, wie eine NForce GF 4 TI 4600 mit spezfizierten Speicher , dann macht es eher Sinn , sich die gleich das Non-Plus Ultra zu kaufen.

Davon ab: Wenn z.B. Pixelfehler beim Overclocking akzeptiert werden können, oder ein PC Aussetzter, dann soll dem Overclocking nichts im Wege stehen.

Solche Overclocking - Geschichten sind immer abhängig von der Hardware, sprich RAM, CPU etc. Das Mainbaord bietet lediglich den höheren FSB an, das ist das ganze Ding an der Sache. Sicherlich verstehst du , was ich meine.
 

André Jungmann

LEGEND QDI Technik Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
111
Renomée
0
Original geschrieben von SKYNET


guckst du ;)

high%20fsb.jpg



ist zeimlich geil, darum ist epox ja auch so beliebt :)

Okay, wenn die Hardware entsprechent passt, dann ist natürlich alles Möglich. Aber hast du die Garantie, das die CPU, der RAM etc..., das verkraften kann ? Hier spielt immer eine gewisse Charge die Rolle. Es kann nicht sein, dass User denken allein das Mainboard bringt die Fähigkeit einer OC Funktionalität mit sich.
 

SKYNET

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.06.2002
Beiträge
4.179
Renomée
7
Standort
Zürich
Original geschrieben von André Jungmann


Okay, wenn die Hardware entsprechent passt, dann ist natürlich alles Möglich. Aber hast du die Garantie, das die CPU, der RAM etc..., das verkraften kann ? Hier spielt immer eine gewisse Charge die Rolle. Es kann nicht sein, dass User denken allein das Mainboard bringt die Fähigkeit einer OC Funktionalität mit sich.


also, ner CPU isses vollkommen egal ob si mit 66FSB, 166FSB oder gar mit 300FSB betreiben wird :) einzige störfaktoren sind evtl. PCI/AGP karten neben board un ram :) mein ram ist nen kleiner feiner corsair XMS 3200 CL2 riegel :) der macht locker takte bis 225FSB mit bei schärften timings, meine graka karte is ne GF4 Ti4200 die locker den AGP-takt von 86 mitmacht :) und meine netzwerkkarte macht locker die 43MHz PCI takt mit(muss sie ja bei 215FSB) also habe ich aktuell keinen störfaktor :) aber da der kt400 chipsatz nochhöheren FSB stabil verkraftet muss halb nen neues board rann :)
 

André Jungmann

LEGEND QDI Technik Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
111
Renomée
0
Es wird ruhiger hier im Forum. Ist jetzt irgendeine Frage unbeantwortet geblieben ? In wenigen Minuten kommen wir dem Feierabend näher. Also postet eure Fragen falls hier überhaupt noch wer präsent ist. :)
 

RaMaTz

Cadet
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
17
Renomée
0
Ich fasse zum Abschluss mal kurz mein eigenes Fazit auf Basis Eurer Aussagen zusammen:


1. Durch Optimierungen innerhalb der Firmenstruktur und Verzicht auf "werbeträchtigen" Gimmicks vertreibt QDI qualitativ ausgewogene Produkte. Ein eventuell angenommenes "Billigheimer-Image" ist nicht gerechtfertigt.

Ich denke, dass aufgrund der schlechten Verfügbarkeit/Verbreitung der QDI-Produkte sich nur wenige Leute Gedanken über diese Firma gemacht haben. QDI war einfach kein Thema. Ein negatives Image ist dann schnell angedichtet. Ob es wirklich der Tatsache entspricht, prüft ja kaum einer nach.

Hier müsst Ihr Euch ernsthaft anstrengen, eure Produkte auch einmal beim "Händler nebenan" verfügbar und damit zu einer Alternativ-Option zu alt eingesessenem/bekanntem zu machen.


2. Bis zum jetzigen Zeitpunkt war Overclocking für QDI zweitrangig. Die Entwicklungen werden auf Basis der Stabilität und Sicherheit getätigt.

In meinen Augen ist das DER Weg! Der Bereich Overclocking ist mit allen möglichen Produkten sowieso schon mehr als strapaziert. Der ambitionierte OC´ler hat hier die volle Auswahl. Andererseits legen viele Anwender Wert auf o.g. Stabilität und Sicherheit. Wenn QDI-Boards/Produkte diese Erwartungen tatsächlich erfüllen können und dies zudem ein Hauptmerkmal der Firma ist, sollte dieser Umstand wesendlich eindringlicher präsentiert werden. Sagt doch den Kunden/Interessenten was Ihr ihnen anbieten möchtet. Nur tabelarische Feature-Aufzählungen auf der Website reichen IMHO nicht aus. Ein paar Erklärungstexte zur Zielsetzung wären besser plaziert.


3. QDI möchte seine Produkte mittels durchdachte und funktionelle Innovation von der breiten Masse abheben. Die Easy-Reihe und brauchbare Zusatzhardware sind ein Beispiel dafür ...

Hier gilt das Gleiche, wenn es so ist - warum weiss es keiner?


Insgesamt fand ich diesen Abend äusserst informativ. Sehr interessant fand ich, dass hinter einem Firmennamen, über den ich mir bisher keinerlei Gedanken gemacht hatte, doch Einiges zu stecken scheint.

- RaMaTz -
 
Zuletzt bearbeitet:

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von SKYNET



also, ner CPU isses vollkommen egal ob si mit 66FSB, 166FSB oder gar mit 300FSB betreiben wird :) einzige störfaktoren sind evtl. PCI/AGP karten neben board un ram :) mein ram ist nen kleiner feiner corsair XMS 3200 CL2 riegel :) der macht locker takte bis 225FSB mit bei schärften timings, meine graka karte is ne GF4 Ti4200 die locker den AGP-takt von 86 mitmacht :) und meine netzwerkkarte macht locker die 43MHz PCI takt mit(muss sie ja bei 215FSB) also habe ich aktuell keinen störfaktor :) aber da der kt400 chipsatz nochhöheren FSB stabil verkraftet muss halb nen neues board rann :)

Richtig, allerdings gehe ich davon aus, das Du mit einem Intel 850E Board mit PC 1066 wesentlich mehr rausholen könntest (ca. 6999 Punkte bei PC Mark). Klar ist der PCI Bustakt entscheidend, allerdings , wie schon Eigangs gesagt, lassen sich spezielle CPUs nicht so hoch übertakten. CPU´s , die noch auf den Markt kommen.

Bei einigen Boards ist es so, daß bei einem hohen FSB der FSB div. latente Funktionen abschaltet, die normalerweise aktiviert sind.

Auch wenn unsere Baord übertaktbar sind, es ist für uns kein Fokus. Wir möchten unsere Mainbaords nicht mit Eigenschaften verkaufen ,die überhalb der Spezifkation liegen, Eigenschaften die nicht garantiert werden können.

Es gibt leider auch viele User, die sich an Overclocking User´s Vorgaben gehalten haben und es teuer bezahlen mussten. Die Erfahrung erhielt ich auch von div. Redakteuren und vor allem, das hebe ich jetzt mal hervor, basierte die Erfahrung nicht mit einem QDI Board. Ich kann und möchte hier aber nicht Namen nennen, weil ich es als unlauteren Wettbewerb ansehen würde.
 

SKYNET

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.06.2002
Beiträge
4.179
Renomée
7
Standort
Zürich
Original geschrieben von Jörg Schäuble


Richtig, allerdings gehe ich davon aus, das Du mit einem Intel 850E Board mit PC 1066 wesentlich mehr rausholen könntest (ca. 6999 Punkte bei PC Mark). Klar ist der PCI Bustakt entscheidend, allerdings , wie schon Eigangs gesagt, lassen sich spezielle CPUs nicht so hoch übertakten. CPU´s , die noch auf den Markt kommen.

Bei einigen Boards ist es so, daß bei einem hohen FSB der FSB div. latente Funktionen abschaltet, die normalerweise aktiviert sind.

Auch wenn unsere Baord übertaktbar sind, es ist für uns kein Fokus. Wir möchten unsere Mainbaords nicht mit Eigenschaften verkaufen ,die überhalb der Spezifkation liegen, Eigenschaften die nicht garantiert werden können.

Es gibt leider auch viele User, die sich an Overclocking User´s Vorgaben gehalten haben und es teuer bezahlen mussten. Die Erfahrung erhielt ich auch von div. Redakteuren und vor allem, das hebe ich jetzt mal hervor, basierte die Erfahrung nicht mit einem QDI Board. Ich kann und möchte hier aber nicht Namen nennen, weil ich es als unlauteren Wettbewerb ansehen würde.

stimmt ;) aber signaturen werden hier im thread net angezeigt :) da steht bei mir:

"habe nix gegen intel, aber man muss prinzipien setzen" ;) kurz: no intel please ;) war kurzeitig am überlegen, aber ne, amd ist mir sypatischer ;) (sicher ne geschmacksfrage)

p.s. schick mir die namen per pm ;) ich sage auch keinem welche es dann sind :)
 

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von RaMaTz
Ich fasse zum Abschluss mal kurz mein eigenes Fazit auf Basis Eurer Aussagen zusammen:


1. Durch Optimierungen innerhalb der Firmenstruktur und Verzicht auf "werbeträchtigen" Gimmicks vertreibt QDI qualitativ ausgewogene Produkte. Ein eventuell angenommenes "Billigheimer-Image" ist nicht gerechtfertigt.

Ich denke, dass aufgrund der schlechten Verfügbarkeit/Verbreitung der QDI-Produkte sich nur wenige Leute Gedanken über diese Firma gemacht haben. QDI war einfach kein Thema. Ein negatives Image ist dann schnell angedichtet. Ob es wirklich der Tatsache entspricht, prüft ja kaum einer nach.

Hier müsst Ihr Euch ernsthaft anstrengen, eure Produkte auch einmal beim "Händler nebenan" verfügbar und damit zu einer Alternativ-Option zu alt eingesessenem/bekanntem zu machen.


2. Bis zum jetzigen Zeitpunkt war Overclocking für QDI zweitrangig. Die Entwicklungen werden auf Basis der Stabilität und Sicherheit getätigt.

In meinen Augen ist das DER Weg! Der Bereich Overclocking ist allen möglichen Produkten sowieso schon mehr als strapaziert. Der ambitionierte OC´ler hat hier die volle Auswahl. Andererseits legen viele Anwender Wert auf o.g. Stabilität und Sicherheit. Wenn QDI-Boards/Produkute diese Erwartungen tatsächlich erfüllen können und zudem ein Hauptmerkmal der Firma ist, sollte dieser Umstand wesendlich eindringlicher präsentiert werden. Sagt doch den Kunden/Interessenten was Ihr ihnen anbieten möchtet. Nur tabelarische feature-Aufzählungen auf der Website reichen IMHO nicht aus. Ein paar Erklärungstexte zur Zielsetzung wären besser plaziert.


3. QDI möchte seine Produkte mittels durchdachte und funktionelle Innovation von der breiten Masse abheben. Die Easy-Reihe und brauchbare Zusatzhardware sind ein Beispiel dafür ...

Hier gilt das Gleiche, wenn es so ist - warum weiss es keiner?


Insgesamt fand ich diesen Abend äusserst informativ. Sehr interessant fand ich, dass hinter einem Firmennamen, über den ich mir bisher keinerlei Gedanken gemacht hatte, doch Einiges zu stecken scheint.

- RaMaTz -




Das ist sehr präzise auf den Punkt gebracht und Ihre Aussage möchte Andre Jungmann und ich auch gerne als Ende so in diesem Forum heute morgen stehen lassen.

Wir danke für die Beteiligung und das Interesse.

Ihr LEGEND QDI Technik Team

Wir hoffen ,daß wir auch noch mal ein zweites mal die Gelegenheit finden, nochmals hier Rede & Antwort zu stehen. Eventuell gibt es ja dann schon einige Erfahrungen , die der ein oder andere mehr mit LEGEND QDI gemacht hat.


Jörg Schaeuble
André Jungmann
 

SKYNET

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.06.2002
Beiträge
4.179
Renomée
7
Standort
Zürich
Original geschrieben von Jörg Schäuble





Das ist sehr präzise auf den Punkt gebracht und Ihre Aussage möchte Andre Jungmann und ich auch gerne als Ende so in diesem Forum heute morgen stehen lassen.

Wir danke für die Beteiligung und das Interesse.

Ihr LEGEND QDI Technik Team

Wir hoffen ,daß wir auch noch mal ein zweites mal die Gelegenheit finden, nochmals hier Rede & Antwort zu stehen. Eventuell gibt es ja dann schon einige Erfahrungen , die der ein oder andere mehr mit LEGEND QDI gemacht hat.


Jörg Schaeuble
André Jungmann


vielen dank für die schnellen und sehr produktiven antworten, ich wünsche euch einen wohlverdienten und langen schlaf :)
 

Redcliff

Grand Admiral Special
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
8.333
Renomée
4
Standort
Mainhatten
servus,

habe das ganze wiedermal nur lesenderweise verfolgt, u. war baff erstaunt, dass das qdi team solch ein engagement an den tag (nacht) legt.

meine ehrlich gemeinte hochachtung.............

als resümee würde ich sagen, qdi ist ganz sicher in zukunft einen blick wert, u. wenn die bretter so gut sind, wie der support sich hier gezeigt hat, müssten es mit die besten sein.

ansonsten möchte ich mich RaMaTz letzem post anschliessen, u. folgendes hinzufügen.

bringt für beide schienen (amd & intel) hinguckerboards boards auf den markt, mit sinnvollen komponenten ( ich weiss jeder definiert sinnvoll anders), sehr guten overclocking eigenschaften auch im bios (nicht jeder mag diese windows tools), u. erregt aufsehen mit diesen brettern. solche boards dürfen auch ruhig etwas mehr kosten.

streut breiter, verschickt diese boards nicht nur an magazine, die eh immer seltener gelesen werden, sondern auch an die einschlägig bekannten seiten im netz, u. glänzt dort mit guten ergebnissen u. übertaktbarkeit.
wenn das der fall ist, so bin ich mir sicher, das der name qdi über kurz od. lang den stellenwert bekommt, den ihr euch wünscht.

übrigens es hat sehr viele systemadmins u. intigratoren für die computer auch hobby bedeutet, u. welche sich von guten erfahrungen im privaten bereich, im beruflichen leiten lassen.

in diesem sinne nochmals vielen dank, u. ein schönes wochenende.
 

ericszb

Vice Admiral Special
Mitglied seit
01.11.2002
Beiträge
665
Renomée
0
Standort
Schwarzenberg
ich als ein qdi board benutzer kann nur dazu sagen das sich qdi sich um seine kunden seh bemüht! was man ja gestern und heute im forum gesehen hat!
sie sind ja selbst bis um 5 uhr hier geblieben
das würden andere hersteller bestimmt nicht so machen

mein ehrlichen respekt an qdi!!

danke für diesen abend war sehr informativ!
 
Zuletzt bearbeitet:

ICEMAN

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
9.602
Renomée
229
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Da kommt man heute morgen hier her um eine Fazit von Nero24 zu lesen und dann steht da keines:o
Da geht man ins Forum um nach zu sehen und was sieht man dort? Die 2 Herren von LEGEND QDI waren bis 5:00 Uhr heute morgen hier um Rede und Antwort zu stehen:o :D :-X Da fehlen mir die Worte:o :o

Eins kann ich aber zu diesem engagement sagen.


R E S P E K T
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten