Themen-Nachmittag #7 : LEGEND QDI Deutschland

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

elias

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.10.2001
Beiträge
2.244
Renomée
6
Standort
Basel
Hi!
Wie sieht es mit der Temperatur der CPU aus - können Sie in etwa sagen, wieviele °C man auf den ausgegebenen Wert des Fühlers (bzw. des BIOS) dazupacken muss, um auf die reale Temp zu kommen?

Noch eine Frage zu den TFT's:
Werden Sie Ihr Sortiment noch vergrössern? Beispielsweise mit 19 Zoll TFT's? Werden eventuelle, zukünftige TFT's mit einem DVI-Eingang bestückt sein?

Danke :)
 

evilernie

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
383
Renomée
0
Original geschrieben von Jörg Schäuble

LEGEND QDI ist starker Intel Partner. LEGEND selbst vermarktete im letzten Jahr über 3.14 Mio PC´s, davon 90% mit Intel Chipsätzen und CPU´s.

nur warum kann man so schlecht P4 Boards in Deutschland bekommen?

Gut finde ich ja, daß der IntelLan genutzt wird (P8/333-L) . Nur leider konnte ich das Board nur in Test sehen und sonst bei keinem Händler.
Atelco hier hat imho nur ein Board (also nicht ein einzelnes, aber nur eines der Serie). Also nicht so viel Auswahl.
 

André Jungmann

LEGEND QDI Technik Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
111
Renomée
0
Original geschrieben von evilernie


also ich war ja erfreut, daß der NForce 2 einen festen AGP/PCI Takt haben wird bzw. ich diesen frei festlegen kann.
Weiter ist die Soundstorm des MCP-T auch von der Leistung einer CL Audigy gleichzusetzten. Dabei aber weniger CPU Auslastung.
PCI Probleme scheine auch wohl beseitigt zu seinen.

Besonders da Epox das 8RDA+ (nach dem letzten Thread hier, wo gesagt wurde, nur MCP und nun doch mit MCP-T ausgeliefert wird) und mit Firewire, Soundstorm Sound, 6 x PCI, Epox OC Feature und schon 127Euro angeboten wird.

Und nun zum QDI Probleme:

- deutsche Seite im Netzt oft veraltet, da kommen mal neue Produkte nach 2 Moanten auf die deutsche Seite. => Deutschland wohl nicht so wichtig für QDI

- wenig Händler, die QDI haben (kenne nur Atelco) => kam zu bekommen und wieder die Frage, ob QDI nicht aktiver in Deutschland werden will
Besonders das 845PE/GE ist noch bei keinem Händler zu finden, laut Geizhals usw.

Wir arbeiten und optimieren derzeit unser deutsches Medium, das ist richtig. Offiziell gelauncht haben wir diese jedoch nicht, denn dann wäre diese über www.qdi.de erreichbar.:)
In ca. 3-4 Wochen werden Sie eine Homepage vorfinden, welche alle wichtigen onboard Treiber , alle Biosupdates, alle Spezifikationen, eine umfangreiche Hilfestellungs Seite, einem Technik Chat....usw.....vorfinden. Schauen Sie doch bitte später einfach mal vorbei.

Wir fokusierten Systemintegration, nicht etwa die Distribution. Jetzt wo das Ziel, der Aufbau eines umfangreichen Systemintegrations-Channels, erreicht ist, arbeiten wir verstärkt am Distributions-Channel. Atelco (www.atelco.de) und Avitos (www.avitos.de) bieten derzeit alle LEGEND QDI Serien an.
 

Campari

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
17.203
Renomée
156
Original geschrieben von evilernie


Falsch. Die Stadtverwaltung kauft bei Großen Herstellern (z.B. Dell, Compaq usw.) und da ist z.Z. i845G oder i845GE drin. Bei ganz schlechtem Haushalt ein SIS.
Aber VIA findet man bei Markenherstellern mit integrierter Grafikkarte selten. Die haben fast nur Intel und da machen die wegen der fehlenden P4 Chipsatzlizens einen Bogen.
Daher liegt imho auch Intel mit 35% am Grafikmarkt so hoch. Die haben ja außer dem i845G/GE oder noch dem i815 keine Grafikkarten:-) aber 35% Marktanteil.

Gut. Aber AMD brauch auch Abnehmer wie eben HP/Compaq, Fujitsu-Siemens, usw. denn die wirklichen Stückzahlen werden da verkauft. Da ist der KM266 und dann ab Anfang 2003 der KM400 die mit Sicherheit günstigere Lösung ist.
 

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von Marrrrtin
Themen-Abend auf planet3dnow? Da darf ich natürlich nicht fehlen ;D

Guten Abend erst einmal.

Ich bin Händler und habe QDI nicht in meinem Sortiment. Meine Kundschaft besteht überwiegend aus Kunden, die auf Leistung und Individualität wert legen. Bisher im Sortiment habe ich Asus, Abit, Epox und bis vor kurzem auch DFI. Ich bin allerdings immer auf der Suche nach einem günstigen Angebot auf der Low-Cost Schiene. Sieht sich QDI als Low-Cost Anbieter? Mit welchen Argumenten denken sie könnte man den Kunden ein QDI Mainboard verkaufen?

Klasse, daß sich hier auch Händler informieren. LEGEND QDI sieht sich allerdings nicht als Low Cost Anbieter. Wir haben im Laufe der Jahre viele neue Technologien herausgebraucht, z.B. die SpeedEasy - Technologie, die wir 1996 auf der Comdes in LAS VEGAS vorgestellt haben. Es ist uns als erster Hersteller gelungen ein Mainboard zu entwickeln, die es ermöglich, CPU´s per PnP zu erkennen. Die VCore der CPU sowie die Taktfrequenz wurden autom. eingestellt. Wir haben sehr zufriedene Kunden aus dieser Zeit, Kunden ,die z.B. noch die TX - Schiene fahren. Durch ein Bios - Update können die User sogar eine AMD K6 2 400 verwenden, ohne viele Jumper zu setzen. Durch LogoEasy können Sie Ihre Firma ein gewisses etwas verleihen und z.B. ein Bootlogo in Ihr PC System zaubern, das z.B. Ihre Hotline - Telefonnummer anzeigt. Im Hintergrund wird weiter gebootet. Mit RecoveryEasy können Sie z.B. die Daten der Festplatte c: in einer versteckten Partition speichern, die unlöschbar ist (wenn man es so haben will). Somit ist das System vor allem sicher. Unter http://www.qdieurope.com/~germany/ finden Sie die ganze Palette der Easy - Technologien. Easy - Technologien sehen ich als etwas wirkliche innovatives. Hochintegrierte Boards mit Bluetooth etc. kann jeder bauen, aber wer kauft das? Bleiben wir realistisch. Seit dem es den Euro gibt, schaut man mehr auf´s Geld, oder?

Wir haben viele Leute, die hier anrufen und Anfragen, wo man denn die Boards von QDI kaufen kann, ich wünschte , wir hätten mehrere Händler, die ich weiterempfehlen könnte. Wir haben uns die letzten Jahre mehr auf die Systemintegration eingeschossen; leider den Distribution-Channel vernachlässigt. Soll sich ändern. Deshalb sind wir auch heute Abend hier, aber vor allem, weil wir Endkunden - Support bieten und gerne mit dieser Session zeigen möchten, das die User gerne bei uns anrufen können, wenn es Fragen gibt.

In unserem Technik - Team gibt es ein Prinzip: Geh erst nach Hause, wenn der Mail - Kasten leer ist:)
 

Habib

Cadet
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
19
Renomée
0
Standort
Niederbayern
hallo

wie schaut es mit der unterstützung von sis chipsätzen aus ??

wäre ein sis 655 nicht eine alternative zum granite bay oder der sis 746 ne alternative zum kt400 ??
 

evilernie

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
383
Renomée
0
Original geschrieben von André Jungmann


Wir arbeiten und optimieren derzeit unser deutsches Medium, das ist richtig. Offiziell gelauncht haben wir diese jedoch nicht, denn dann wäre diese über www.qdi.de erreichbar.:)

ich kannte nur die alten deutsche Seite, die war imho nicht so toll.


In ca. 3-4 Wochen werden Sie eine Homepage vorfinden, welche alle wichtigen onboard Treiber , alle Biosupdates, alle Spezifikationen, eine umfangreiche Hilfestellungs Seite, einem Technik Chat....usw.....vorfinden. Schauen Sie doch bitte später einfach mal vorbei.

ja, nur leider war man, wenn man wie einige von Bekannten von mir, bei Atelco einen PC mit QDI gekauft hat, auf die TW Seite angewiesen. Jetzt sehe ich gerade, daß man wenigstens auf dem www.qdieurope.com Server eine deutsche Seite liegen hat.

Atelco (www.atelco.de) und Avitos (www.avitos.de) bieten derzeit alle LEGEND QDI Serien an.

QDI KinetiZ 7E-A, QDI KuDoz 7-A,QDI Superb4-533A bei Atelco. aber wo ist das Platinix 8/333 (am besten mit LAN)?

P.S. bei Avitos (ist von Haus aus zu teuer, da was zu bestellen) gibt es immer nur noch das i845E und i845G.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von Friedrich II


Was der KM400 als Grafikcore hat weiß ich nicht, jedoch gebe ich dir beim KM266 was die Grafikleistung angeht recht. Bloss wenn die Stadtverwaltung in Irgendwo 150 PCs haben will, dann reicht ein Grafikkrepel á la S3, da eh meist nur Word und Excel Verwendung finden.

Kollege Friedrich hat die Frage bereits beantwortet:)
 

evilernie

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
383
Renomée
0
Original geschrieben von Habib
wie schaut es mit der unterstützung von sis chipsätzen aus ??

wäre ein sis 655 nicht eine alternative zum granite bay oder der sis 746 ne alternative zum kt400 ??

also ich denken, der SIS 735 hätte sich auch bei anderen Herstellern gut durchgesetzt. Nur leider hat ECS das K7S5A so preiswert gemacht, da wollte wohl kein Hersteller gegen ankämpfen wollte oder konnte. Sieht man ja am Asus A7S33. Das kostet auch 95Euro zu 55Euro des K7S5A.

Sonst sehen die doch gut aus, nur leider ist der Ruf durch das K7S5A erst mal durch. Es läuft oder es läuft nicht. Da gibt es nur zwei Möglichkeiten. Wenn es läuft, ist es super, wenn es nicht will, dnan will es nicht. Liegt imho am ECS Preis, wo wohl eine große Streuung der Qualität ist.

Und noch was gegen SIS. Die bringen fast alle 8 Wochen einen Nachfolger raus. Ist wohl für Hersteller der Boards auch nicht so toll, wenn der Kunde wieder das neue Produkt sieht und das alte nicht mehr will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von OpenGL_Man
Hi!
Wie sieht es mit der Temperatur der CPU aus - können Sie in etwa sagen, wieviele °C man auf den ausgegebenen Wert des Fühlers (bzw. des BIOS) dazupacken muss, um auf die reale Temp zu kommen?

Noch eine Frage zu den TFT's:
Werden Sie Ihr Sortiment noch vergrössern? Beispielsweise mit 19 Zoll TFT's? Werden eventuelle, zukünftige TFT's mit einem DVI-Eingang bestückt sein?

Danke :)

Wir haben jetzt neue TFT´s im Programm , recht edel vom Design hier, allerdings zu einem ehrlichen, fairen Euro- Preis. Die Features kann man nächste Woche unter www.qdieurope.com nachlesen.

Bei der Temperatur kann man immer +- 8% zupacken , eher Plus:). Das ist bedingt vom Mikrocontroller. Allerdings ändert sich die Temperatur eh so schnell , das es recht gut ist, das AMD jetzt auch ein Thermal Management realisiert. Keinen Schock bekommen, wenn die ersten AMD CPU Sample Probleme mit dem Thermal Management haben, die Massenproduktion kommt noch.
 

André Jungmann

LEGEND QDI Technik Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
111
Renomée
0
Original geschrieben von evilernie


ja und die Leistung des S3 Cores ist noch auf der Leistungsschiene von 1998. Also selbst SIS ist ja schon gleich mit der Leistung von integrierten Cores in die Chips.
Und erheblich preiswerter. Also als preiswertes ist wohl SIS.
VIA ist wohl auch preiswert, aber der Core wird auch nicht jünger in den Chipsätzen. Imho ist das immer noch der S3 Savage 4 drin.
Dann lieber den NForce2 IGP. Leistung sollte 2-3x so hoch liegen und wenn dann halt 2x so teuer, auch gut.

NForce2 IGP liegt ja so bei GF4MX200 Leistung. Nur i845GE oder andere liegen ja noch bei TNT2M64.

Derartige Chipsätze sind für Office-Aplikationen ausgelegt. Richtig, die preiswerteste Lösung wäre eine Variante mit SiS Chipsatz. Ein High End Gamer ist immer individuell, daher wird ein High End User auch immer zur individuellen Lösung greifen. ;)
 

Campari

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
17.203
Renomée
156
wie sieht das mit der DDR400 Unterstützung durch das KuDoz 7x mit KT400 aus?
eure website meint dazu: * = kann nicht garantiert werden, weil diese Speicher noch nicht JEDEC - spezifiziert sind

funktioniert es wenigstens mit einem modul oder hat VIA gar nachgebessert?
 

Habib

Cadet
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
19
Renomée
0
Standort
Niederbayern
Original geschrieben von evilernie


also ich denken, der SIS 735 hätte sich auch bei anderen Herstellern gut durchgesetzt. Nur leider hat ECS das K7S5A so preiswert gemacht, da wollte wohl kein Hersteller gegen ankämpfen wollte oder konnte. Sieht man ja am Asus A7S33. Das kostet auch 95Euro zu 55Euro des K7S5A.

Sonst sehen die doch gut aus, nur leider ist der Ruf durch das K7S5A erst mal durch. Es läuft oder es läuft nicht. Da gibt es nur zwei Möglichkeiten. Wenn es läuft, ist es super, wenn es nicht will, dnan will es nicht. Liegt imho am ECS Preis, wo wohl eine große Streuung der Qualität ist.

naja der sis 735 hatte seine schwächen, nur es gab keine hersteller außer ecs, weil alle großen zurückgezogen haben. ich selber habe das a7s333 und muß sagen es ist sein geld wert, der sis 745 ist eine sehr gute weiterentwicklung, aber leider keine fsb 166 unterstützung. darum auch meine frage wegen den sis 746, weil die fx version diese unterstützung haben soll.

und zum thema preis, mittlerweile sind auch günstige kt266 zu erhalten, die mit dem sis 735 zu vergleichen sind, nicht aber mit dem kt333 und sis 745. es kommt so schnell keiner an die preise von ecs hin, dafür habe ich aber von boards von asus ne bessere austattung und leistung, was den preis wieder rechtfertigt. außerdem kostet das a7s333 so um die 80€
 

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von evilernie


ich kannte nur die alten deutsche Seite, die war imho nicht so toll.



ja, nur leider war man, wenn man wie einige von Bekannten von mir, bei Atelco einen PC mit QDI gekauft hat, auf die TW Seite angewiesen. Jetzt sehe ich gerade, daß man wenigstens auf dem www.qdieurope.com Server eine deutsche Seite liegen hat.



QDI KinetiZ 7E-A, QDI KuDoz 7-A,QDI Superb4-533A bei Atelco. aber wo ist das Platinix 8/333 (am besten mit LAN)?

P.S. bei Avitos (ist von Haus aus zu teuer, da was zu bestellen) gibt es immer nur noch das i845E und i845G.


Wir arbeiten tatsächlich noch an der deutschen Seite, eigentlich ist sie noch Beta. Aber wir waren der Meinung das es besser ist, jetzt schon mal Online Support für die User zu geben. Wenn alles fertig ist, hole ich meine E-Gitarre ´raus und setzt noch einen LEGEND QDI Song, als MP3 for Download drauf:)
 

Campari

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
17.203
Renomée
156
was habt ihr privat eigentlich für Rechner?
 

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von Friedrich II
wie sieht das mit der DDR400 Unterstützung durch das KuDoz 7x mit KT400 aus?
eure website meint dazu: * = kann nicht garantiert werden, weil diese Speicher noch nicht JEDEC - spezifiziert sind

funktioniert es wenigstens mit einem modul oder hat VIA gar nachgebessert?

Ja, ich kann Deine Frage gut verstehen. Eine Sache ,die echt am Chipsatz liegt, da Erfahrungen änderen sich ständig, aber heute hatte ich die Seite wieder mal mit Frontpage offen und wollte wieder mal mein Statement korrigieren. Ob Verstärkung oder nicht es bleibt ein Problem. Zusätzlich gibt es leider nicht mal eine JEDEC Spec, von Intel ganz abgesehen. Wie ich Eingangs schon sagte, die Clawhammers werden mit DDR 333 Support wohl in den Markt gehen. Darin siehst du schon die Antwort. Wir bringen jetzt das KuDoZ 7E/333A heraus, basierend auf den Chipsatz KT333 mit der CF - Revision , ein kastrierter KT 400 Chipsatz....

P.S. Bitte nicht so schnell die Fragen ´reinknallen, ich komme nicht mal mehr auf die Toilette:)
 

André Jungmann

LEGEND QDI Technik Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
111
Renomée
0
Original geschrieben von Friedrich II
wie sieht das mit der DDR400 Unterstützung durch das KuDoz 7x mit KT400 aus?
eure website meint dazu: * = kann nicht garantiert werden, weil diese Speicher noch nicht JEDEC - spezifiziert sind

funktioniert es wenigstens mit einem modul oder hat VIA gar nachgebessert?

Nachbesserung erfolgt. Was jetzt her muss ist eine passende JEDEC Spezifikation.
 

André Jungmann

LEGEND QDI Technik Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
111
Renomée
0
Original geschrieben von Habib
hallo

wie schaut es mit der unterstützung von sis chipsätzen aus ??

wäre ein sis 655 nicht eine alternative zum granite bay oder der sis 746 ne alternative zum kt400 ??

Du hasst ein PC System. Welcher Chipsatz werkelt in deinem System ? :)
 

Marrrrtin

Commodore Special
Mitglied seit
15.10.2002
Beiträge
354
Renomée
16
Standort
Erde
Original geschrieben von Jörg Schäuble


Klasse, daß sich hier auch Händler informieren. LEGEND QDI sieht sich allerdings nicht als Low Cost Anbieter. Wir haben im Laufe der Jahre viele neue Technologien herausgebraucht, z.B. die SpeedEasy - Technologie, die wir 1996 auf der Comdes in LAS VEGAS vorgestellt haben. Es ist uns als erster Hersteller gelungen ein Mainboard zu entwickeln, die es ermöglich, CPU´s per PnP zu erkennen. Die VCore der CPU sowie die Taktfrequenz wurden autom. eingestellt. Wir haben sehr zufriedene Kunden aus dieser Zeit, Kunden ,die z.B. noch die TX - Schiene fahren. Durch ein Bios - Update können die User sogar eine AMD K6 2 400 verwenden, ohne viele Jumper zu setzen. Durch LogoEasy können Sie Ihre Firma ein gewisses etwas verleihen und z.B. ein Bootlogo in Ihr PC System zaubern, das z.B. Ihre Hotline - Telefonnummer anzeigt. Im Hintergrund wird weiter gebootet. Mit RecoveryEasy können Sie z.B. die Daten der Festplatte c: in einer versteckten Partition speichern, die unlöschbar ist (wenn man es so haben will). Somit ist das System vor allem sicher. Unter http://www.qdieurope.com/~germany/ finden Sie die ganze Palette der Easy - Technologien. Easy - Technologien sehen ich als etwas wirkliche innovatives. Hochintegrierte Boards mit Bluetooth etc. kann jeder bauen, aber wer kauft das? Bleiben wir realistisch. Seit dem es den Euro gibt, schaut man mehr auf´s Geld, oder?

Wir haben viele Leute, die hier anrufen und Anfragen, wo man denn die Boards von QDI kaufen kann, ich wünschte , wir hätten mehrere Händler, die ich weiterempfehlen könnte. Wir haben uns die letzten Jahre mehr auf die Systemintegration eingeschossen; leider den Distribution-Channel vernachlässigt. Soll sich ändern. Deshalb sind wir auch heute Abend hier, aber vor allem, weil wir Endkunden - Support bieten und gerne mit dieser Session zeigen möchten, das die User gerne bei uns anrufen können, wenn es Fragen gibt.

In unserem Technik - Team gibt es ein Prinzip: Geh erst nach Hause, wenn der Mail - Kasten leer ist:)
Vielen Dank für die Auskunft. Sehen sie, das wusste ich zum Beispiel gar nicht (X-easy). Für mich war QDI bisher nur eine graue Maus :]

Aber weil sie gerade das Thema Support ansprechen: beim Epox Abend haben wir erfahren, dass der Epox-Support sogar Platinen von Händlern im Garantiefall direkt tauscht, also innerhalb ihrer 48-Stunden Umtausch-Frist Aktion. Bei anderen Hersteller dagegen muss man stets den langwierigen Weg über den Distributor gehen (Kauf eines weiteren Boards und irgendwann Gutschrift des defekten). Wie plant QDI das hier sowohl für den Einkunden, als auch für den Einzelhändler zu handhaben?

Danke schon mal im Voraus für die Antwort und einen schönen Abend noch :)
 

Campari

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
17.203
Renomée
156
Original geschrieben von André Jungmann


Nachbesserung erfolgt. Was jetzt her muss ist eine passende JEDEC Spezifikation.

Nur was ist dann mit dem KT400A? Er soll ja problemlos mit DDR 400 umgehen können? Wie sieht das dann aus? wird er übergangen, in der Hoffnung dass der Clawhammer recht früh 2003 zu haben ist?
Zumal der Barton mit DDR400 bestimmt auch etwas anfangen könnte ;D ;)
 

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von Friedrich II
was habt ihr privat eigentlich für Rechner?

Ha ha, die Frage gefällt mir:)

Also in der Firma gebe ich mich absolut mit einem P III 600 auf einem QDI BrillianX I zufrieden (BX Chipsatz).

Zu Hause habe ich ein QDI KuDoZ 7 Mainboard (KT 266 Chipsatz) mit einem 2.000+ AMD Prozi. Eigentlich bin ich Intel - Fan, aber 90% der User, die bei uns techn. Hilfe suchen verwenden die AMD - Lösung, also wollte ich mich vertraut machen. VIA hat mittlererweile klasse Chipsätze, aber man sollte auch schon versiert sein und wissen , das es VIA 4in1 - Treiber gibt, denn dann läuft alles viel besser. Zu Hause habe ich noch den Raid Performance Patch installiert (rpp - patch), ,somit werden mehr MB/s über den IDE Bus transferriert.
 

Payman

Redshirt
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
2
Renomée
0
Als die GeForce 4 Ti 4600 rauskam war auf vielen Mainboards nicht genügend Platz um die Karte einzubauen, wie sieht es mit den neuen Mainboards aus (z.B. KudoZ X).
Wurde an sowas gedacht ? Und stimmt es das es noch Probleme mit AGP 8x gibt ? ???
 

Jörg Schäuble

FAE Leiter Deutschland
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
116
Renomée
0
Original geschrieben von Friedrich II


Nur was ist dann mit dem KT400A? Er soll ja problemlos mit DDR 400 umgehen können? Wie sieht das dann aus? wird er übergangen, in der Hoffnung dass der Clawhammer recht früh 2003 zu haben ist?
Zumal der Barton mit DDR400 bestimmt auch etwas anfangen könnte ;D ;)

Datasheets sind für generelle Engineer - Team noch nicht abrufbar. Aber in der Tat arbeitet VIA daran, und die A - Revision war bisher immer ein gutes Omen. LEGEND QDI hat immer ein paar VIA Ingenieure im R&D Zentrum. Zusammenarbeit ist auch extrem wichtig.

Übrigens ist es echt beendrucken, einmal das R&D Zentrum zu sehen. 7 Stockwerke, links und rechts vom Foyer Räume so gross wie ein Aldi - Zentrum und in jedem riesigen Raum sitzt ein Entwicklungsteam für eine bestimmte Chipsatz - Serie. Einige Etagen sitzen derzeit beschäftigt mit der Thematik Clawhammer.

Kurzum: Warten wir ab, schreibe mir eine Mail (fae@legend-qdi.de) , ich halte Dich auf den laufenden bezüglich "KT 400A"
 

Campari

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
17.203
Renomée
156
achja. agnz am Anfang wurde nach der etwaigen Ergänzung der Grafik-Produktpalette durch ATI GPUs gefragt. Ging wohl etwas unter :). Wie es damit aus? Die 9500(Pro)/9700(Pro) sind nun unzweifelthaft hervorragende Grafikchips und auch die Radeon 9000 ist für ihren Preis sehr gut.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten