Thermostat beim BMW defekt ?

CPURaucher

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
533
Renomée
4
Kürzlich sahs ich beim Nachbarn mit in seinem Wagen .Nachdem ich nach 10min immer noch gefroren habe,schaute ich auf seine Temp-anzeige ,die gerade am Ende der blauen Anzeige stand .Dort blieb sie dann auch für die weiteren 20min .
Auf meinen Hinweis er möge mal das Thermostat wechseln lassen ,damit sein Wagen richtig warm wird ,sagte er mir das sein Motor ja warm wäre .???
Ich versuchte ihn die weiter Fahrt davon zu überzeugen ,das sein Motor nicht warm ist und das er damit einen erhöhten Spritverbrauch hat .
Irgentwie konnte ich ihn nicht davon überzeugen ,das es einen Zusammenhang zwischen seiner Anzeige und der auf 2 Grad erwärmten Luft der Heizung besteht.*zweifel*

Irgentwie musste ich mich ganz schön zusammenreißen um solch einer Borniertheit mit Sachlichkeit zu begegnen .8-(

Ich vermute mal ,das es ein max. 10 Jahre alter 316er ,da kein Typenzeichen vorhanden ist .

So und nun zu den Fragen

1 Habe ich überhaupt Recht ,oder gibt es eine andere Fehlerquelle

2. Wie teuer der Spass in etwa wäre

über solche Leute könnt ich mich echt immer wieder aufregen .:[
 
G

Gast24032013

Guest
Das hatte ich bei meinem Alfa auch.

Nach über 30 Minunten war die Kiste immer noch etwas unter 80°C. Das ist fast nix.

Verbrauch siegt um 2 Liter auf 100km

Neuer Thermostat und der Verbrauch ging wieder runter und der Wagen wurde nach ca. 8 Minuten warm.

Gezahlt habe ich bei Alfa dafür 170€ inkl. Arbeitszeit von ca. 45 Minuten.
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.689
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
170€ sind ganz schön dreist

man muss eigentlich nur einen Kühlerschlauch abschrauben dann kommt man schon dran, das Thermostat kostet ~15€

wenn man ständig mit einem Motor rumfährt der nie auf Temperatur kommt hat man dazu noch extrem hohen Verschleiss :]

die Anzeigen haben in der Mitte eine extrem hohe Toleranz, das erklärt warm diese so schnell anzeigt und nie höher steigt. Erst wenn der Motor sehr kalt oder sehr heiss ist hat man was anderes auf der Anzeige

wird vermutlich gemacht um niemanden zu verunsichern, einige neue Autos haben gar keine Anzeige, frage mich wie man das dann feststellen soll ...
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
170€ sind allerdings dreist.

Sag deinem Bekannten mal, dass er damit auf dauer den Motor kaputt macht, vor allem im Winter. 5 Minuten mit wirklich kaltem Motor fahren ist noch vertretbar, aber bei einer halben Stunde ist die Kaltfahrzeit also 6mal so lang.

Und erklär ihm das mal mit den getrennten Kreisläufen, dann versteht er vielleicht auch, dass der Motor eben nicht warm wird, wenn das Thermostat nicht mehr schließt. Im Winter ist selbiges eigentlich nie dauerhaft geöffnet, außer vielleicht bei Stadtverkehr.
 

mj

Technische Administration, Dinosaurier, ,
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
19.532
Renomée
271
Standort
Austin, TX
Hrmpf... das steht bei mir demnächst auch an, den Motor krieg ich mittlerweile nicht mal im Sommer auf über 60-70°, meistens deutlich drunter.
 

CPURaucher

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
533
Renomée
4
Danke Leute

Ich werde versuchen ihn davon zu überzeugen das es kein rausgeschmissenes Geld ist wenn er dies wechseln läst ,sondern er es rauschmeißt wenn er nichts macht .
Aber er wollte es wärend der Fahrt perdu nicht einsehen.

Man oh man sollte leute liegen bei mir immer ganz oben ;D
 

toofastforu

Commodore Special
Mitglied seit
19.12.2005
Beiträge
450
Renomée
5
manchen kann man nicht helfen, da sie es nicht wollen.


und die 170€ sind ganz und gar nicht dreist.

geht mal bitte nciht immer von teilen für einen 2er golf oder ähnlichem aus. da war das tehrmostat ein kleiner einsatz....

bei neueren motoren, bei alfa kenn ich auch einige modelle, ist das htemostat in einem gehäuse aus aluguss eingesetzt, an dem noch mehrere anschlüsse für kühlschläuche dran sind. diese sind aus kunstoff und ca. 4 an der zahl. der produktionsaufwand ist da natürlich sehr hoch. klar, dass das dann teurer ist. aber mal ehrlich. wie oft gehen denn noch thermostate kaput???
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Bei meinem (kein Golf2, der Motor ist deutlich komplexer) kostet das Thermostat auch nur 15€ oder so und wird direkt in den Kühler reingeschraubt.
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.689
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
das Thermostat sitzt eigentlich immer in einem Gehäuse aus Aluguss, nur das man nicht alles komplett kaufen muss weil man selbiges öffnen kann, ist ne einfache Papierdichtung dazwischen

ein Thermostat ist nun wirklich simpel vom Aufbau ...

nur weil die Autos neuer sind gehen die auch nicht seltener kaputt, so alle 100tsd sollte man das schon tauschen, rein vorsichtshalber. Wenns kaputt ist sollte man sich nicht über nen Zylinderkopfschaden wundern

ich hatte das bei mir in 5 min. gewechselt, Kühlerschlauch auf, eine Schraube, 3 Schrauben den Deckel auf und fertig

man braucht nichtmal was entlüften da es ja ganz oben sitzt, natürlich nicht bei heissem Motor machen
 

bommel66

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.825
Renomée
5
Standort
Schweinheim...Ehrlich, das iss so !
Servus,

jetzt wird es aber ein wenig zu allgemein...
Es gibt Temperaturregler, die kosten 15€ andere wieder 60, 70 oder noch mehr.
Auch ist der Thermostat bei dem einen Motor in 3 Minuten eingebaut, beim anderen braucht es dazu 3 Stunden.
Auch sitzt es mitnichten "immer" ganz oben, sondern an den unterschiedlichsten Stellen im Kühlkreislauf.

Fakt bleibt aber, dass man es austauschen sollte, wenn es defekt ist.
Dabei ist der Fall wie hier, bei dem es nicht mehr schliesst und somit gleich den großen Kreislauf freigibt, das kleinere Übel.
Interessant wird es dann, wenn er erst gar nicht mehr öffnet *suspect* ....



MfG
bommel66
 

CPURaucher

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
533
Renomée
4
Ich gebe es auf .Heute habe ich seine Frau getroffen und ihr dringenst geraten das Thermostat wechseln zu lassen ,aber ihre Küche war wichtiger
smilie.php
[/IMG] und der Wagen wird ja auch warm ,zumindestens auf der Autobahn.
Naja in der Stadt natürlich nicht ,meinte sie .

Solchen Leuten kann man echt nicht helfen und will man ehrlich gesagt dann auch nicht mehr.Ohne Gemein zu sein ,aber man wünscht sich regelrecht ,das der Wagen Hops geht .
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Sag ihr einfach, dass sie, wenn sie das Thermostat nicht wechselt, in einem halben Jahr einen Austauschmotor einbauen lassen darf. Kostenpunkt: viiieeeel Geld.

Ist zwar ein bisschen übertrieben, aber egal.
 

Riddler82

Leitung Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.377
Renomée
227
Standort
Bayern, am Rande des Wahnsinns
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
Oh mann... Das ist mal echt dämlich...

Zufällig habe ich heute selber ein Thermostat ausgetauscht ( an nem Subaru Justy, ging nicht mehr zu) das Teil kostete auch ca. 16€. Leider haben die mir trotz Fahrzeugscheins den ich ihnen vorgelegt hatte ein falsches Thermostat (zu klein und andere Regeltemp) mitgegeben.

Jedefalls ist der Austausch in den meisten Autos ohne Probleme selber zu machen und bringt einem erhebliche Einsparungen an Sprit und Verschleiss.
Ein bis Zwei Liter Spritersparnis sollte jeden überzeugen die paar Teuros zu investieren.

Beim Justy sitzt das Thermostat übrigens ganz unten im Kühlkreislauf, wodurch man so ziemlich das ganze Kühlwasser ablassen muss:-/
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.689
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
Servus,

jetzt wird es aber ein wenig zu allgemein...
Es gibt Temperaturregler, die kosten 15€ andere wieder 60, 70 oder noch mehr.
Auch ist der Thermostat bei dem einen Motor in 3 Minuten eingebaut, beim anderen braucht es dazu 3 Stunden.
Auch sitzt es mitnichten "immer" ganz oben, sondern an den unterschiedlichsten Stellen im Kühlkreislauf.

Fakt bleibt aber, dass man es austauschen sollte, wenn es defekt ist.
Dabei ist der Fall wie hier, bei dem es nicht mehr schliesst und somit gleich den großen Kreislauf freigibt, das kleinere Übel.
Interessant wird es dann, wenn er erst gar nicht mehr öffnet *suspect* ....

MfG
bommel66

die Reparaturen sind ja mittlerweile schon so teuer das man bei Autotests auch die Preise der Ersatzteile und zugänglichkeit der Teile benoten sollte
 

Azi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge
2.270
Renomée
13
Standort
.at
  • SIMAP Race
Wenn beim Autokauf gespart wird, muss bei den Reperaturen halt aufgeschlagen werden - is bei den PC´s doch das gleiche!

Von Irgendwas müssen die Werkstätten ja leben!
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.689
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
naja, von was leben ist gut
150€ in der Stunde bekommen die sicher zusammen an Arbeitskosten (ATU), 1000€ pro Mann und dann haben die 4-5 Garagen also 4000€ pro Tag = ca. 80000€ pro Monat dann ziehst du die Baukosten, Personal etc. ab, ich wette da bleibt locker die hälfte übrig an Gewinn. Das ist auch der Grund warum die wie die blöden expandieren. Kein Wissen beim Personal (weil da gespart wird), teure Preise für minderwertige Ware (der Kunde meint nur es ist günstig weil er keinen Vergleich hat)
aber gutes Marketing (alles außer teuer??? häh?) und gute Geschäftsidee (sehr große Werkstätten, dadurch kommt mehr Kohle rein und die Verwaltungskosten sinken).

ne Werkstatt wo einer arbeitet hats da nicht so leicht, erstmal kann der nicht soviel verlangen und die Werkstattausrüstung kostet auch ne Menge

bei den kleinen unbekannten Werkstätten ists wahrscheinlich wie bei Radio&HIFI&TV Einzelhandel, die werden langsam aussterben weil sie nicht mithalten können mit den großen ausser man spezialisiert sich auf etwas

sind die Autos schon so zuverlässig das man absichtlich solche Fallen einbauen muss wie z.B. das ausbauen des Kotflügels um ne Lampe zu wechseln? Stecken die Hersteller mit den Werkstattketten unter einer Decke?
 
Zuletzt bearbeitet:

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Zum inkompetenten Personal bei ATU: Ich glaub die Krönung war, als die in Hamburg bei einem 900 das Getriebeöl abgelassen, aber fröhlich Motoröl nachgekippt haben. Seitdem haben die Leute da Anweisung von oben, sich von 900ern fern zu halten *lol*.
 

Riddler82

Leitung Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.377
Renomée
227
Standort
Bayern, am Rande des Wahnsinns
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
naja, von was leben ist gut
150€ in der Stunde bekommen die sicher zusammen an Arbeitskosten (ATU), 1000€ pro Mann und dann haben die 4-5 Garagen also 4000€ pro Tag = ca. 80000€ pro Monat dann ziehst du die Baukosten, Personal etc. ab, ich wette da bleibt locker die hälfte übrig an Gewinn. Das ist auch der Grund warum die wie die blöden expandieren. Kein Wissen beim Personal (weil da gespart wird), teure Preise für minderwertige Ware (der Kunde meint nur es ist günstig weil er keinen Vergleich hat)
aber gutes Marketing (alles außer teuer??? häh?) und gute Geschäftsidee (sehr große Werkstätten, dadurch kommt mehr Kohle rein und die Verwaltungskosten sinken).

Kann ich so nicht bestätigen, zumindest in "meinem" ATU wurde ich bisher kompetent bedient und meine Autos Kostengünstig repariert. (meist nur kleinigkeiten allerdings)
Normalerweise gehe ich allerdings auch lieber in Marken-Werkstätten, der Vorteil von ATU ist das man auch am Samstag nen Reparaturtermin bekommt!

ne Werkstatt wo einer arbeitet hats da nicht so leicht, erstmal kann der nicht soviel verlangen und die Werkstattausrüstung kostet auch ne Menge
Das stimmt!


bei den kleinen unbekannten Werkstätten ists wahrscheinlich wie bei Radio&HIFI&TV Einzelhandel, die werden langsam aussterben weil sie nicht mithalten können mit den großen ausser man spezialisiert sich auf etwas
Auch hier wieder richtig!

sind die Autos schon so zuverlässig das man absichtlich solche Fallen einbauen muss wie z.B. das ausbauen des Kotflügels um ne Lampe zu wechseln? Stecken die Hersteller mit den Werkstattketten unter einer Decke?
Dazu kann man wohl nur den Audi A2 nennen, ohne "Spezialwerkzeug" kann man lediglich Kühl und Scheibenflüssigkeit sowie das Öl nachprüfen bzw auffüllen... für den Rest soll der blöde Kunde gefälligst in die Vertragswerkstätte gehen.

Ein bekannter ist Mechaniker bei Fiat, der hat mir Erzählt das man bei einem Moddel die Stoßstange abmontieren muss damit man vorne an die Lichter drankommt (Fiat Stilo glaub ich)

Muss man dazu noch mehr sagen? *buck*
 
G

Gast24032013

Guest
170€ sind ganz schön dreist

man muss eigentlich nur einen Kühlerschlauch abschrauben dann kommt man schon dran, das Thermostat kostet ~15€

wenn man ständig mit einem Motor rumfährt der nie auf Temperatur kommt hat man dazu noch extrem hohen Verschleiss :]

die Anzeigen haben in der Mitte eine extrem hohe Toleranz, das erklärt warm diese so schnell anzeigt und nie höher steigt. Erst wenn der Motor sehr kalt oder sehr heiss ist hat man was anderes auf der Anzeige

wird vermutlich gemacht um niemanden zu verunsichern, einige neue Autos haben gar keine Anzeige, frage mich wie man das dann feststellen soll ...

Die 170€ kommen zusammen da sie die Stoßstange abmonieren mussten um an den Kühler zu kommen. Das ist nen Boxer-Motor und der tickt etwas anders. :)
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.689
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
Kann ich so nicht bestätigen, zumindest in "meinem" ATU wurde ich bisher kompetent bedient und meine Autos Kostengünstig repariert. (meist nur kleinigkeiten allerdings)
Normalerweise gehe ich allerdings auch lieber in Marken-Werkstätten, der Vorteil von ATU ist das man auch am Samstag nen Reparaturtermin bekommt!

kompetent bedient vielleicht "innen drin" aber nicht in der Werkstatt, höchstens vom mündlichen Aspekt das man freundlich ist aber nicht vom technischen. Bemüht ist halt trotzdem ungenügend. Jemand der sich auskennt bei Autos dem stellen sich die Haare auf was die da in der Werkstatt abliefern und falsches Zeug erzählen (der Kunde kennt sich ja selten aus)

kostengünstig, das meinst du aber dann rechne doch mal die Kosten aus und setze sie in Relation zum Stundenpreis. Ich wette es gibt keine einzige freie Werkstatt die soviel verlangt allerdings gibts da viele die sich besser auskennen

und irgendwann scheinen die sämtliche Querlenker am Markt aufgekauft zu haben, das wollen die einem nämlich dauernd aufschwatzen obwohl alles in Ordnung ist
 

kuppi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.12.2005
Beiträge
6.566
Renomée
138
Standort
Montpellier
Jo, zum Stichwort Kompetenz bei ATU kann ich auch noch was beitragen.

Bei mir war letztens ein Kerzenstecker kaputt. Freitags abends. Das einzige was noch offen war war ATU. Also dahin. Ich dachte erst das es der ist, welcher am nächsten am Zündverteiler liegt. Also hat der Typ den aus dem Lager geholt. Wir raus, nun war es aber der 2. Zylinder, ergo das Kabel war nicht lang genug.

Jetzt kommts: Der Typ hat doch glatt mit dem Gedanken gespielt die Reihenfolge am Zündverteiler zu ändern weil es dann vielleicht gepasst hätte. :o
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.689
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
als ich die fragte ob die was da haben um die Lambdasonde vorher einzuschmieren, kam nur "braucht man nicht"
nächste Frage, ob die einen Einsatz (Spezial Nuss) haben um die Sonde einzubauen "haben wir nicht"

die möchte ich sehen wie die an so einer unzugänglichen Stelle die Sonde mit dem Maulschlüssel ausreissen (falls die die überhaupt aufbekommen), dann kann man gleich das Teil nach dem Krümmer neu machen

und ich muss gar nicht erst groß raten wer mein Auto an den ! Kotflügeln ! hochgehoben hat so das die vorne eingedrückt sind
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Also Zündkabel tauschen ist natürlich hart, aber die Lambda hab ich auch schon mit einem Franzosen gewechselt :].
 

Riddler82

Leitung Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.377
Renomée
227
Standort
Bayern, am Rande des Wahnsinns
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
kompetent bedient vielleicht "innen drin" aber nicht in der Werkstatt, höchstens vom mündlichen Aspekt das man freundlich ist aber nicht vom technischen. Bemüht ist halt trotzdem ungenügend. Jemand der sich auskennt bei Autos dem stellen sich die Haare auf was die da in der Werkstatt abliefern und falsches Zeug erzählen (der Kunde kennt sich ja selten aus)

kostengünstig, das meinst du aber dann rechne doch mal die Kosten aus und setze sie in Relation zum Stundenpreis. Ich wette es gibt keine einzige freie Werkstatt die soviel verlangt allerdings gibts da viele die sich besser auskennen

und irgendwann scheinen die sämtliche Querlenker am Markt aufgekauft zu haben, das wollen die einem nämlich dauernd aufschwatzen obwohl alles in Ordnung ist

Über die Preise brauche ich nicht zu diskutiere ich in dem Fall nicht, weil es meistens akute Reparaturen waren (Bremsseil gerissen, am Samstag; Auspuff abgefallen, natürlich auch am Samstag usw). Das die Pauschalpreise, die ATU oft macht, oft einen höheren Stundenpreis ergeben ist logisch. dafür ists relativ egal ob der Mechaniker 20min oder 40min dafür braucht.

Von solchen geschichten wie dem Zündkabel habe ich zum Glück bei unserm ATU noch nichts gehört*buck* aber das ist natürlich hart!

Ich will ATU hier nicht als die Superwerkstätte hinstellen, aber manchmal habe ich den Eindruck as manche Leute ATU aus Prinzip ablehnen und als "das Böse an sich" empfinden.

Ich kann nur wiederholen: Ich ( bzw wir, d.h. meine beiden Geschwister und ich) sind bereits seit Jhren immer mal wieder zu ATU Straubing, und bisher hat immer alles geklappt.
Alle meine Aussagen beziehen sich deshalb NUR auf den ATU in Straubing
Über die restlichen Fillialen kann ich keine Aussage machen.
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Bei ATU gibts auch ziemlich große lokale Unterschiede. Entweder ist eben einer da der sich auskennt, oder nicht.

Aber ist schon beruhigend, wenn man nicht auf ATU angewiesen ist. Vor einer Weile hat meiner vorwiegend bei kaltem Motor und tieferen Drehzahlen rumgeruckelt und praktisch keine Leistung gebracht (Vollgas=140 auf BAB gerade so gehalten).
Nach einer Weile bin ich draufgekommen, dass die Zündkerzen (hab die Wahl zwischen NGK BCP 7ES und BCPR 7ES, hatte die BCPR drinnen) abartige Elektrodenabstände hatten. Die BCP werden mit den passenden 0.7mm ausgeliefert, die BCPR mit >1mm. Neue Kerzen bzw. richtiger Elektrodenabstand und das Problem war gelößt.
Nach allem was ich gehört hab könnte wetten, dass die bei ATU die Zündspule oder sowas getauscht hätten.

Als sie mir beim Reifenwechsel die Scheibe geputzt haben und ziemliches Interesse für's Auto hatte, war ich aber auch positiv überrascht.
 
Oben Unten