News Threadripper 3000 Ende des Jahres mit 64 Kernen?

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.368
Renomée
9.702
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
Einige Gerüchte sahen die nächste Generation Threadripper (“Castle Peak”) auf Basis der “Zen 2”-Kerne bereits vor dem Aus, aber zur Computex bestätigte AMDs CEO Lisa Su, dass mehr Threadripper-Produkte kommen werden. Und laut Wccftech soll die dritte Generation Threadripper im vierten Quartal mit 64 Kernen und 128 Threads zusammen mit der X599-Plattform erscheinen.
(…)

» Artikel lesen
 
TR 64C/128T Cache 128 MiB es ist kaum zu glauben, aufhören AMD ich kann nicht mehr ;D, was für ein Feuerwerk was AMD in so kurzer Zeit abgebrannt hat. LG :)
 
Zuletzt bearbeitet:
An sich natürlich eine gute Entwicklung; eventuell kanibalisiert man sich damit aber den EPYC-Bereich (Workstation, weil TR bisher nur BlingBling war). Wenn AMD mal so richtig die Peitsche schwingt und Dual-/Quadsockel EPYCs bringt bzw. bringen kann *chatt*
 
Denk an die Verdoppelung des L3 pro Kern, der Threadripper mit 64 Kernen sollte dann 256MB L3 Cache haben.
 
An sich natürlich eine gute Entwicklung; eventuell kanibalisiert man sich damit aber den EPYC-Bereich (Workstation, weil TR bisher nur BlingBling war). Wenn AMD mal so richtig die Peitsche schwingt und Dual-/Quadsockel EPYCs bringt bzw. bringen kann *chatt*
Threadripper ist doch quasi EPYC, also spielt das keine allzu große Rolle. ;)
 
Na dann bin ich mal gespannt, ob die neuen 32/64-Core Rippers auch noch auf den 'alten' X399-Boards laufen werden. Ursprünglich bin ich ja auf TR umgestiegen, weil ich dank diverser Hardware die PCIe-Lanes brauche. PCIe 4.0 ist mir in dem Zusammenhang erst mal nicht wichtig, die Hälfte der Karten im System können eh nur 2.0. Aber von meinem momentanen 16-Core auf 'nen neuen 32er mit zusätzlich noch besserer IPC umzusteigen, würde mich doch reizen. Solange ich das Board behalten kann, sonst wird der Umstieg zu teuer. :D
 
Denk an die Verdoppelung des L3 pro Kern, der Threadripper mit 64 Kernen sollte dann 256MB L3 Cache haben.

Das ist die Frage. Eventuell macht es hier ja auch Sinn, mehr zu "Rome" zu differenzieren bzw. einfach "Resteverwertung" bei den Dies zu machen bei dem diese Teilbereich defekt sind.

Außerdem muss man ja auch schauen, wo man preislich hin will. Der 2990WX liegt momentan bei 1.700 Euro. Dann muss man ja schon fast in die höheren 2.000er Regionen gehen, wenn man denn wirklich 1zu1 von "Rome" ableitet.


Es wird auf jeden Fall spannend und man kann wirklich sagen, dass AMD mit der Wette auf das Chiplet-Design nen Voltreffer gelandet hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es wird auf jeden Fall spannend und man kann wirklich sagen, dass AMD mit der Wette auf das Chiplet-Design nen Voltreffer gelandet hat.
Ja, weil so viel früher als Intel. Denn die sind darauf auch angewiesen, aber haben sich zu lange ausgeruht.
 
Ich dachte der I/O in Matisse wäre in 12nm?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben Unten