Tunneling zweier Server?

nightsky99

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
25.11.2001
Beiträge
2.043
Renomée
19
Standort
Wuppertal
Tunneling ist ein komisches Wort..denglish eben ;D

Was ich vorhabe: Es exisitieren zwei Server, einer bei mir, einer bei einem Kumpel.

Der Rechner bei meinem Kumpel ist ein Domänenserver mit Windows NT 4.0, ich hab einen normalen Win2000 Server. Nun sollen diese beiden über DSL 6000 auf beiden Seiten verbunden werden.
Frage: Wie geht das? Über VPNs?

Da es keine Standleitungen sind, müsste man ja auch noch über dynamische Dienste wie DynDns.org gehen oder?

Hat jemand schonmal sowas realisiert oder weiss wie das geht? (Help!) :)
 

Emperor

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
614
Renomée
5
Eine Methode wäre den Tunnel über VPN (IPSEC) über zwei VPN-Router zu realisieren.
Dann wären die beiden Netzwerke direkt über eine LAN-LAN-Koppelung verbunden.
Vorteil:
- VPN-Tunnelung wird allein von den Routern gemanagt
- es müssen keine zusätzlichenPorts in den Router-Firewalls geöffnet werden.

Nachteil:
- es müssen VPN-Endpunkt fähige Router vorhanden sein. (z.B. DrayTek Vigor 2200VG für 140€+)

Alternativ könnte so eine Tunnel auch über OpenVPN (Software) eingerichtet werden.
Damit habe ich allerdings noch keine Erfahrung gemacht.

Gruß Emperor
 

pik11

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.10.2002
Beiträge
2.470
Renomée
38
Standort
Gossau, SG (Schweiz)
würde das auch mit VPN fähigen routern machen. ist deutlich praktischer, weil s jeder rechner im LAN den VPN tunnel nutzen kann. Für ~60€ bekomste den Linksys WRT54G. Mit der DD-WRT firmware kann der auch VPN. www.dd-wrt.de
 

CS_Konni

Lieutnant
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
69
Renomée
0
Mit OpenVPN ist das auch relativ leicht realisierbar, und es muss auch nur ein Por im evtl. vorhandenen Router geforwardet werden.


Ich hab derzeit mithilfe von OpenVPN 3 Netzwerke miteinander vernetzt.
 

nightsky99

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
25.11.2001
Beiträge
2.043
Renomée
19
Standort
Wuppertal
Ahja, das mit den Router klingt interessant, bzw mit OpenVPN auch...nur funzt das glaube ich nicht auf einem NT Rechner.

Aber wie verbindet man das nun mit dynamischen Diensten wie DynDns.org? (weil sich ja die IP ständig ändert)...einfach dann das Programm runterladen und die Website angeben? (die ja dann der andere Rechner ist).
 

Emperor

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
614
Renomée
5
Der Tunnel wird immer nur in einer Richtung aufgebaut. Die Seite die den Tunnel aufbaut verbindet dann halt nicht mit einer festen IP sondern mit ******.dynsdns.org. Der Name wird dann als IP aufgelöst und mit diese verbunden.

Gruß Emperor
 
Oben Unten