ultimate ownage --- WITHOUT Athlon64 Heatspreader

xxmartin

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
15.08.2003
Beiträge
1.979
Renomée
490
Moin Leute!

Bin grad sehr zufrieden. Von daher auch mal ein neues Topic, da es nicht mehr unbedingt in den Stepping Thread gehört. 8)


Also. Wie hier nachzulesen, habe ich heute angefangen, meinen A64 zu übertakten. Mit den Ergebnissen war ich nicht allzu glücklich. Insbesondere mit den hohen Temperaturen. Da ging mein alter XP-M @ 2800 MHz besser.

Stand war:

2400 MHz @ 1.500V @ 40°C Idle @ 55°C Last
2500 MHz @ 1.600V @ 44°C Idle @ 60°C Last
2600 MHz nicht primestable zu bekommen


Und das ganze trotz Wakü mit 2 Stück Evo360 Radi's und sechs 120mm Lüftern zum Test sogar @12V. Im Vergleich zum Boxed-Kühler kaum großartige Temperaturverbesserungen.

Natürlich war meine erster Gedanke, daß der Prozzi einfach mies ist und total überhitzt. Mein zweiter Gedanke richtete sich allerdings gegen diesen schäbigen, dicken, schweren Heatspreader. Ein wenig gegoogelt und bei xtremesystems.org nachgeschaut und der Plan war schnell gefasst.

Der siffige Heatspreader muß ab!

War natürlich eine recht gefährliche Aktion. Aber ein paar Tips:

(1)
Unbedingt hauchdünne Rasierklingen verwenden!

(2)
Immer am oberen Rand des schwarzen Silikons arbeiten, das heißt so dicht wie möglich am Metall des Heatspreaders bleiben um Einschnitte in die grüne Oberfläche zu vermeiden. Am schwarzen "Typenschild" anfangen, dort befindet sich eine kleine Lücke.

(3)
Keinesfalls sägen oder schneiden, gaaaanz sanftes Hineindrücken genügt völlig. Stück für Stück um den Prozzi herum gehen und überall so tief eindrücken, damit man mit der Klinge komplett durch das Silikon durch ist (etwa 5mm). Aber Vorsicht, daß man die kleinen IC's nicht erwischt. ;)

(4)
Anschließend dort, wo die Lücke im Silikon ist und das schwarze Plastikschild (also dort, wo man angefangen hat), einen feinen Schraubenzieher aufsetzen. Und dann wieder gaaaaaanz langsam aufhebeln.

Wenn der Deckel ab ist, sieht das dann so aus:

a64_naked.jpg



(5)
Ergänzung: neben dem Reinigen des Die selbst ist auch ein entfernen der übrigen Silikonreste sicherlich sehr ansehnlich. Insbesondere an den Ecken ist es sehr nützlich, das schwarze Silikon/Gummi (was auch immer das nun ist) zu entfernen, um anschließend ganz im Stil der Sockel A Prozessoren ein paar Pads anzubringen: nachzulesen hier (mit Bild)


Dann Prozzi wieder vorsichtig eingebaut und es war der Burner: direkt nach dem Booten:

2500 MHz @ 1.600V @ 32°C idle @ 36°C last

Temperaturen also gewaltig gesunken! Ich also erstmal Prime laufen lassen, um zu gucken, ob alles "heil" geblieben ist. Lief dann auch mal locker 1h durch.

Nun war ich mutig, da ich ja gelesen hatte, daß einige weniger VCore für gleichen Takt brauchten ohne HS.

Das Ergebnis ist grandios! Der Prozzi schafft die 2500 MHz mal eben mit Default-VCore! *buck*

2500 MHz @ 1.500V @ 29°C idle @ 32°C last

Was soll ich sagen? Ich bin hochzufrieden. Gewaltige Temperatursenkungen von bis zu 20°C unter Volllast, im Idle auch, deutlich weniger VCore für gleichen Takt und nach oben hin ist noch viel Luft jetzt!

Denke mal, 2.7-2.8 GHz sind auf jeden Fall noch möglich.



Fazit:

Wer 'ne Wakü oder Kompressor hat: runter mit den miesen Heatspreadern! Ist echt kinderleicht und bringt OC-Erfolge, die sich sehen lassen können!



MfG,
ein überglücklicher Clocker





UPDATE WINCHESTER w/o IHS

Habe hier einen 90nm Winchester 3500+, der sich mit IHS nur bedingt gut takten lies. Insbesondere in den höheren Regionen steigt die Temperatur rapide an, was auf eine schlechte Wärmeableitung bzw. ungünstigen Sitz des IHS schließen läßt. Denn bei zwei Triple-Radis mit insgesamt sechs 120mm Lüftern sollte es an der Kühlung also nicht scheitern.

Die Ergebnisse mit IHS (jeweils auf Minimum getestet, 0.025V weniger VCore führen zu Fehler in Prime95 innerhalb der ersten 60 Minuten):

2000 MHz @ 1.075V, 29°C nach 1h Prime95
2200 MHz @ 1.175V, 31°C nach 1h Prime95
2400 MHz @ 1.275V, 34°C nach 1h Prime95
2500 MHz @ 1.350V, 38°C nach 1h Prime95
2600 MHz @ 1.450V, 45°C nach 1h Prime95

Zwar keine schlechten Werte, aber die 2700 MHz wollten nie so recht primestabil sein; SuperPI 32M lief, aber bei Prime gab es nach 2-3 Minuten spätestens einen Fehler (vermutlich überhitzt).


Jetzt der IHS runter. Ein hübsches Bild, das zeigt, wie kompakt und winzig der Winchester Core eigentlich ist. Da ist der IHS durchaus eine erhebliche Barriere.

naked_winchester.jpg


An der oberen Ecke bin ich ein wenig abgerutscht, aber wie man an den Resten am IHS sieht, ist nur die grüne Schutzsicht beschädigt wurden. Die goldfarbenen Kontaktschichten sind vollkommen unversehrt.

Eine ganz wichtige Ergänzung zum "Removal-Guide" - auf jeden Fall immer auch vorsichtig mit den Fingern und der Auflagefläche sein, damit man die Pins nicht unbeabsichtigt verbiegt! Diese neunhundertneununddreißig Biester sind ziemlich biegsam und labil. Die brechen schneller als einem lieb ist, schätze ich mal.

Testergebnisse ohne IHS:

2000 MHz @ 1.050V
2200 MHz @ 1.150V
2400 MHz @ 1.250V
2500 MHz @ 1.325V @ 31°C
2600 MHz @ 1.400V @ 34°C
2700 MHz @ 1.450V @ 36°C

2915.png






UPDATE VENICE w/o IHS

Hier für alle Interessierten ein 3800+ Venice ohne Heatspreader. Mal schauen, was sich takttechnisch ergibt (bisher 2800 MHz @ 1.550V).

Trage die Ergebnisse dann nach.

venice_naked.jpg


Sieht im Prinzip wie ein Winchester aus (minimale Verschiebungen der kleinen "Käferchen").



UPDATE SANDIEGO w/o IHS

So sehen 1 MB L2 Cache in natura aus. ;)

sandiego_naked_1.jpg


sandiego_naked_2.jpg


Ergebnisse (Temperatur)

mit IHS
2200 MHz @ 1.2V @ 23-24°C idle (WinXP, 30min)
2200 MHz @ 1.2V @ 30-32°C idle (Prime95)

ohne IHS
2200 MHz @ 1.2V @ 22-23°C idle (WinXP, 30min)
2200 MHz @ 1.2V @ 25-27°C idle (Prime95)


Wenn bereits bei derart niedrigen Takten und Spannungen der Unterschied so erheblich ausfällt, dürften bei höheren Werten die Temperaturen noch stärker sinken.

Es ist allerdings anzumerken, daß der Heatspreader dieses Prozessors extrem schlecht saß. Die Wärmeleitpaste auf dem Die hat in der Mitte einen ziemlich großen fast gänzlich WLP-freien Kreis gehabt (ca. 40% der DIE Fläche nahezu unbedeckt). Dies würde hier den signifikanten Temperatur-Unterschied bereits bei niedrigen Takten erklären.



UPDATE VENUS w/o IHS

Single-Core Opterons ähneln erwartungsgemäß den Single-Core A64 wie ein Ei dem anderen.

146_noHS.jpg




UPDATE TOLEDO w/o IHS

Ein dickes Ding! ;D

complete.jpg


clean.jpg



Vergleichstaktung: 2700 MHz @ 1.424V, Wakü, 29°C Zimmertemperatur unterm Dach

vorher:
idle: 35-38°C
load: 49-52°C (2x Prime95 v24.13)

nachher:
idle: 32°C
load: 40-41°C (2x Prime95 v24.13)



UPDATE MANCHESTER w/o IHS

Der Vollständigkeit halber auch ein Manchester - das Bild eines geköpften X2 4600+ Manchester wurde von "OC_Burner" zur Verfügung gestellt.

4600_naked.jpg


Seinen Beitrag und ein paar Übertaktungswerte finden sich hier:
http://www.forumdeluxx.de/forum/showpost.php?p=2516054&postcount=288



UPDATE DUAL-CORE OPTERON (DENMARK) w/o IHS

Identisch zum Toledo Core. An der einen Seite minimal abgerutscht beim Schneiden, aber wayne. Lüppt perfekt. :)

naked1.jpg


naked2.jpg


vorher: 2800 MHz @ 1.45V @ 39°C (full-load 2x Prime95)
nachher: 2800 MHz @ 1.39V @ 32°C (full-load 2x Prime95)

Saftig weniger Spannung bei wahnsinnig niedrigen Temperaturen. Perfekter geht's fast nicht. :)


[ UPDATE vom UPDATE :) ]

Hier mal noch ein geköpfter 170er, wo das sauber geschehen ist. Also so, wie es sein soll. Das mit dem Abrutschen schadet zwar nicht, ist aber nicht sehr ansehnlich.

naked.jpg


Einen schönen Vorher-Nachher-Effekt gibt's auch:

3100 MHz @ 1.52V mit HS

3100 MHz @ 1.44V ohne HS
 
Zuletzt bearbeitet:

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Ich wage einfach mal zu behaupten, dass die Vollasttemperatur falsch ausgelesen wird ;).

Ansonsten siehts schon nicht schlecht aus. Beim IHS wirds auch ziemliche Schwankungen geben... in meinem Notebook sitzt zum Glück ein DTR ohne IHS, sonst würd ich den jetzt wohl auch runterkratzen (wie schon damals beim K6 ;D).
 

xxmartin

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
15.08.2003
Beiträge
1.979
Renomée
490
Original geschrieben von intel_hasser
Ich wage einfach mal zu behaupten, dass die Vollasttemperatur falsch ausgelesen wird ;).
Nope, definitiv nicht. Die Temperatur (Diode) stimmt zu 100%. Habe das Board jetzt schon gut 4 Wochen hier und auf Herz und Nieren durchgetestet. Kannste mir schon glauben. ;)

Zimmertemperatur auf 22°C, Wassertemperatur auf 23°C (Lüfter zum Testen @12V) und Prozzi im Idle bei 25°C und unter Last auf 31-33°C.

Aber ich finde 2500 MHz @ Default-Voltage ist schon 'Hammer' genug. Da sieht man, daß es eigentlich gar keine Frage ist, daß AMD noch in 130nm gut selektierte 2.6 GHz Prozzis bringen kann.

Kann echt nur jedem zu diesem Mod raten. Und in meinem Fall mindert das den Wert wohl nicht allzu sehr, da sich derartig gut zu taktende Prozzis wohl ziemlich gut wiederverkaufen lassen. ;)

Morgen geht's dann in 100 MHz Schritten weiter nach oben.

Für heute bin ich mehr als zufrieden und geh' jetzt erstmal pennen.


Martin
 

xxmartin

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
15.08.2003
Beiträge
1.979
Renomée
490
Original geschrieben von intel_hasser
Wie warm ist das Wasser?
23°C

Also 1K über Lufttemperatur. Wakü läuft zum Testen wie gesagt immer am Anschlag. Sprich alle sechs Lüfter auf beiden Triple-Radis auf vollen 12V.

Der NexXxos HP Pro schafft zwischen 8-12K.

Kommt also bestens hin.

Bin grad am testen mit 2600 MHz @ 1.6V @ 35°C last ... 1024K Prime95 bereits completed ... ;D
 

xxmartin

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
15.08.2003
Beiträge
1.979
Renomée
490
UPDATE

Der Prozzi ist ein Traum!

2600@1.625.png


Damit ist nun entgültig der XP-M 2600+ als OC-Sternchen entthront.

Hier ein Screen von meinem einstigen XP-M 2600+

2600@1.664.png



Wer also jetzt noch mit den Argumenten kommt, ein A64 sei nicht so gut zu oc'en wie ein XP-M, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen ... 8)

Und preislich nimmt sich das ja sowieso nicht viel:

pretested XP-M 2600+ @ 2600 MHz 120-140€ sowie Abit NF7 für 60€

A64 3200+ NewCastle für 190€ sowie Abit KV8 Pro für 90€

Mal ganz davon abgesehen, daß die Performance des A64 jeden AXP mehrfach schlägt. ;)


MfG,
Martin
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Hab in meinem Schlepptop einen DTR A64 3000+ (der entspricht also praktisch dem Desktop A64 mit 1MB L2, nur ohne IHS).

Hab ihn auf Spannungsdiät gesetzt, nun kommt er statt mit 1.5V mit 1.15V aus - bei 1.8GHz. Bei 1.6GHz sind es noch 1.05V und bei 800MHz 0.8V (niedriger geht die Spannung dummerweise nicht per CnQ).
 

xxmartin

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
15.08.2003
Beiträge
1.979
Renomée
490
So, noch ein letztes Appetit-Häppchen. Wird aber morgen erst ausgiebig auf Stabilität gebencht.

2700.png


Ich bin jetzt hundemüde und ab in den Federn.

MfG
 

[Wook]Demogorg

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
3.411
Renomée
4
Standort
www.WooK.de
muss auch mal den HS abmachen ist ja geil deine werte , dann schaffe ich auch endlich die 3 ghz :D (bin zur zeit bei 2800 mhz mit 1,65 aber 3ghz schmiert sofort ab wenn ich es mit clock gen einstelle 2900 mhz sind auch kein großartiges problem brauchen aber schon effektiv mehr spannung deswegen wollte ich die garnicht
 

p4z1f1st

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
9.722
Renomée
81
glückwunsch :)

aber hab ich nicht schon vor tausenden von jahren gesagt, dass man mal einfach die IHS abnehmen sollte ? :]

und warst sogar net du, der das ma verneint hat, xxmartin ? *buck*
 

xxmartin

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
15.08.2003
Beiträge
1.979
Renomée
490
@[Wook]Demogorg

Jupp, mit Kompressor auf jeden Fall dann machbar. Das Symptom, daß es sofort abschmiert hatte ich halt vorher bereits bei 2.6 GHz egal mit welcher Spannung.


@p4z1f1st

Naja, wie Du siehst, kann man ja seine Meinung durch lehrreiche Beispiele ändern. :]

Hätte halt wirklich nie gedacht, daß es sooo viel bringt. :)



Ansonsten bleibt zur Ehrenrettung des Heatspreaders zu sagen, daß die WLP ziemlich gut verteilt war und der HS auch sehr gut auf der Die aufsaß. Problem ist halt nur, daß er wie eine sich aufheizende Käseglocke wirkt, sobald man ein wenig übertaktet.

Möchte mal meinen: HS = Overclockingprotection 8)


Aber bevor es hier Ärger mit unzähligen geschrotteten Prozzis gibt: es lohnt sich nur bei Wasser- und Kompressorkühlern. Bei den existierenden gigantischen Luft-Kühler-Konstruktionen >400g würde man den Die in jedem Fall zerschmettern! Ganz davon abgesehen, daß wohl kein Luftkühler, der über das Retention Modul befestigt wird noch Kontakt zum Die hätte.


MfG
 

balu2426

Commodore Special
Mitglied seit
13.03.2004
Beiträge
399
Renomée
0
Standort
Köln
Hi,

sorry wegen OT, aber hast du deinen alten xpm @2,8 Ghz noch zufällig??

Gruß
 

p4z1f1st

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
9.722
Renomée
81
Original geschrieben von xxmartin
@p4z1f1st

Naja, wie Du siehst, kann man ja seine Meinung durch lehrreiche Beispiele ändern. :]

Hätte halt wirklich nie gedacht, daß es sooo viel bringt. :)

....

Möchte mal meinen: HS = Overclockingprotection 8)

na wenigstens einer, der zugibt dazugelernt zu haben ohne gleihc ne gigantische trotz-reaktion ausbrechen zu lassen ^^

....

neee ---> IHS = DAU-macht-alles-unachtsam-kaputt-verhinderer *chatt*
 

xxmartin

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
15.08.2003
Beiträge
1.979
Renomée
490
Original geschrieben von balu2426
sorry wegen OT, aber hast du deinen alten xpm @2,8 Ghz noch zufällig??
Nope, längst an den Mann gebracht. ;D


Original geschrieben von p4z1f1st
na wenigstens einer, der zugibt dazugelernt zu haben ohne gleihc ne gigantische trotz-reaktion ausbrechen zu lassen ^^
Klar doch. Wo kämen wir sonst hin. Fehleinschätzung ist Fehleinschätzung. ;)
Man lebt schließlich, um zu lernen ... oder so ähnlich. *buck*


Bin jetzt grad mit 2.5 GHz @ 1.5V unterwegs und hab trotz unangenehmer 30°C Lufttemperatur solide 32°C Idle (gestern Mittag waren das mit IHS noch 47°C Idle bei 1.6V und gleichem Takt).

Die 2.7 GHz werden im Lauf des Tages 'stabil gebencht'. Hoffe mal, dann abschließend 'nen Screeny mit 2.8 GHz präsentieren zu können.
 

[Wook]Demogorg

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
3.411
Renomée
4
Standort
www.WooK.de
wennich 3ghz prime stable passe werde ich mit meinen kumpels erstmal nen kleinen sauf abend machen zur belohnung ;)
 

edo#

Admiral Special
Mitglied seit
11.04.2004
Beiträge
1.020
Renomée
1
Hi

Bist du dir sicher das die temps stimmen?

Hab bei mir @ Last 45 Grad bei 27 grad wassertemp und habe nen 1A-HV3 der zirka so 8 grad schaff idle habe ich 40

OHNE HS Küler sitzt richtig

mitm ABIT KV8-Pro

Welches bios hast du? Habe 15Beta

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

xxmartin

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
15.08.2003
Beiträge
1.979
Renomée
490
Original geschrieben von edo#
Hi

Bist du dir sicher das die temps stimmen?

Hab bei mir @ Last 45 Grad bei 27 grad wassertemp und habe nen 1A-HV3 der zirka so 8 grad schaff idle habe ich 40

OHNE HS Küler sitzt richtig

mitm ABIT KV8-Pro

Welches bios hast du? Habe 15Beta

Gruß
Wie schon weiter oben gesagt, die Temperatur stimmt 100%. Habe das offizielle 14er drauf, da das 15beta total buggy ist.

Habe im Moment 30°C Wassertemperatur, 33°C Idle und 38°C Vollast. Bin grad am Testen mit 2700 MHz.

Hast Du 'nen NewCastle oder Clawhammer? C0 oder CG?

MfG


/edit/

Für die Interessierten hier mal ein Bild vom IHS (=idealer Hitze-Stau!?)

a64_ihs.jpg


 
Zuletzt bearbeitet:

[Wook]Demogorg

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
3.411
Renomée
4
Standort
www.WooK.de
wie wahrscheinlich ist es denn das man was kaputt macht ?? wäre ein ganz kleines cuttermesser gut für sowas geeignet?
 

Framerate

Fleet Captain Special
Mitglied seit
13.11.2003
Beiträge
313
Renomée
0
Standort
Da wo der Pfeffer wächst
denke ma mittelmäßig hoch - wenn du die cpu verkratz... ich weiß nich ob die das so mag...

etwa so wie die geschichte eines dummen kunden:
hm, mein mainboard passt nich ins gehäuse ! da sind keine transistoren, DA SÄGEN WIR ES DOCH MAL AB :D

thx für die rechtschreiblehre ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

p4z1f1st

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
9.722
Renomée
81
@ [Wook]Demogorg:
wenn Cuttermesser = Teppichmesser: ja, geht auch....hauptsache so dünn wie möglich (und dabei eben noch scharf)
 

[Wook]Demogorg

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
3.411
Renomée
4
Standort
www.WooK.de
ja ist ein teppichmesser aber habe die in allen größen (bei aldi süd gabs so ein paket und ich dachte sowas kannst du bestimmt gebrauchen ;))

btw es heisst sägen nicht segen oder du meintes segnen (aber warum bräuchte ein mobo meinen segen ;) du hast meinen segen gut ocbar zu sein vielleicht ;)) war nicht bös gemeint ;)
 

xxmartin

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
15.08.2003
Beiträge
1.979
Renomée
490
Also Teppichmesser halte ich für viel zu grob und dick. Das wird nix.

Ich hab's auch erst mit einer normalen Rasierklinge probiert -> no way. Da zerrupft man die gesamte grüne Oberfläche vom Prozzi. Das ist zu breit und schabt.

Dann habe ich eine ganz ganz dünne Rasierklinge hier gefunden (also so eine flexible und biegsame, die nicht stabil ist). Mit der ging's dann super. Man muß halt nur aufpassen, das man immer näher am HS ist als an der Prozzi Oberfläche. Dann geht das.

Hier ein Bild, was ich auf Hardwareluxx gefunden habe - genau so eine Rasierklinge hatte ich verwendet:

1_klinge_unter_ihs.jpg


Für deutlich gefährlich halte ich das Abhebeln. Weil die WLP, die AMD da drauf packt, ist hart wie Stein. Daher kann man den HS nicht durch langsames Hin- und Herdrehen locker machen. Klebrig ist das Zeug nicht, nur hart. Von daher braucht's schon relativ viel Gewalt, um das abzuhebeln.

Beim Schneiden dann halt nur aufpassen, daß man nicht an die kleinen IC's kommt. Die Beinchen sind schneller zersägt als man sich das wünscht, schätze ich.

Und wie ich oben schon geschrieben habe im ersten Posting:
In keinem Fall sägen oder schneiden.
Einfach nur vorsichtig drunterschieben/-drücken.

MfG
 

zapbranigan

Admiral Special
Mitglied seit
07.01.2003
Beiträge
1.904
Renomée
9
Zum Abhebeln einfach den heatspread mit nem föhn erwärmen würde ich mal behaupten :)
 
Oben Unten